oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2013, 13:08   #1
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard ungleiche Zwillinge - Selbstbau Carbon vs Glas (134x42)

Ich möchte an dieser Stelle auch mal wieder etwas vorstellen, nachdem zuletzt Wakeboards gebaut wurden.

Interessant an diesem Projekt ist vielleicht, dass wir zwei fast identische Kerne (Outlines) verwendet haben, aber eines mit Glas- und eines mit Carbongelegen gebaut wurde. Außerdem haben wir (unfreiwillig) zwei verschiedene Rockerformen (3,8cm und 4,5cm) benutzt.

erst mal ein paar Eckdaten:

beide Boards:
Maße beide 134x42cm gebaut in Handlaminat (Vakuum)

Carbonvariante:
- Paulownia kern 9mm (tips 1mm)
- Biax-Kohle 30° oben & unten 400g/m2 + 80g/m2 Leinwandglas
- Gewicht roh ohne Lack 1820g, mit 2 Schichten PU-Lack 1890g-
- Rückstellung 1,5cm trotz tempern 12h bei 60°C (Rocker liegt jetzt bei 3cm)
- beabsichtigte Konkave von 7mm hat sich nicht abgezeichnet (max.2mm übrig)
- Flex mittel bis hart

Glasvariante (zuerst gebaut):
- Paulownia kern 10mm (tips 1mm)
- oben & unten Biax-Glas 30° 310g/m2 + 220er UD +80er Leinwand
- Gewicht roh ohne Lack 2200g
- Flex mittel
- Rückstellung 1,8cm ohne tempern (Rocker liegt jetzt bei 2cm)
-> falsche Rockerform (3,8cm), Rocker zu flach!

weitere Bilder und Baudetails folgen bei Interesse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	carbon_front_xs.jpg
Hits:	445
Größe:	103,9 KB
ID:	38168  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	carbon_bottom_xs.jpg
Hits:	325
Größe:	112,1 KB
ID:	38169  

Geändert von joern (04.07.2013 um 18:25 Uhr).
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2013, 15:51   #2
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 110
Standard

Klasse.

jetzt wirds interessant: wie groß unterscheiden sich die boards im Fahrverhalten? klar wäre besser wenn beide gleichen Rocker haben aber einen unterschied müsst man ja auch im Fahrkomfort und POP merken.

zu der Rückstellung: ich hab grad ein glasboard aus dem Vakuum geholt:

Paulowniakern 10mm an den tips auf 3mm ausgedünnt. je 3 schichten glas 163g pro Seite:

Rocker während des bau: 7cm
übriggeblieben nach Tempern und noch 2 Tage warten: 3.5cm.

Kombiniert mit deinen Erfahrungen (gleiche Kerndicke und ungefähr gleiche Glasmenge kann man wohl sagen das sich eine 30% Reduktion einstellt. Kohle ging bei mir auch nie so weit zurück... aber auf 30% Rocker"verlust" muss man sich auch da einstellen denke ich.

nice work!

bin gespannt auf den Fahrvergleich!

edit: hast du noch bilder von der Glasvariante?
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 14:23   #3
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard Harz-Faserverhältnis

Moin,

Hier mal ein paar Anmerkungen zum Harz-Faserverhältnis, Gewichten etc.

Wenn man die Fläche des Boards kennt kann man sich das Harz-Faserverhältnis sehr gut selbst ausrechnen.

In dem Kohleboard stecken ca. 810g Laminat – davon ca. 500g für Gelege/ Gewebe und 310g Epoxidharz.

Dass man nur 310g Harz benötigt hat mich doch sehr überrascht, zumal ich über 1kg verbraucht habe. Das landet wohl alles im Saugfliess!
Daraus ergibt sich über die Dichte von Kohlefaser, Glasfaser und Epoxidharz ein
Harz-Faserverhältnis (Volumen!) von ca. 50:50.
Würde man es schaffen dieses Verhältnis auf 40:60 zu optimieren, dann würde man 80g Gewicht sparen.
Das mag nun jeder selbst entscheiden, ob das viel oder wenig ist.
Ich persönlich glaube kaum, dass man diese Werte in einem Sandwich überhaupt erreichen kann (es geht auch noch Harz an/ in den Kern).

Weitere Info’s werde ich noch einstellen, habe nur momentan wenig Zeit.

Jörn
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 15:11   #4
AXXI
¯`•.¸¸.¤´¯`¤.¸¸.•´¯
 
Dabei seit: 05/2010
Ort: Österreich südlich von Wien
Beiträge: 2.135
Standard


Würde 40:60 nicht sogar auch die Festigkeit erhöhen?

Die Carbon-Rotorblätter der Eurocopter z.B. werden in gewaltigen Pressen getempert.


AXXI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 15:37   #5
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

Keine Ahnung, zumindest hast ja nicht mehr Fasern verwendet.
In der Regel will man einfach nur Gewicht sparen.
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 15:42   #6
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

Hier auch nochmal ein paar Info’s und Gedanken zu Rohstoff-/ Materialpreisen, die aufzeigen, dass Kohleboards und generell die Materialien gar nicht so teuer sein müssen.

Materialkosten Kohleboard (in Klammern ca. Preise für Großabnahme >100m2):

Kosten Kern 20€ + Inserts 10€ (10€+5€ geschätzt)

Kohlegelege: 37€ (24€)
Glaslagen: 10€ (5€)
Harz: 30€ (10€ - Grund: in Serienboards wird kein Saugfliess mehr verwendet)
Summe komplett: 107€ (54€)

Kosten Glasboard:
Biax-Glasgelege: 4,50€ (2,50€)
UD-Glas: 11€ (7,50€)
80er Köper: 10€ (4,50€)
Harz: 30€ (10€)
Summe komplett: 85,50€ (29,50€)

Nicht berücksichtigt: Vakuummaterial, Lack oder mgl. Designfolien, sonstiges Verbrauchsmaterial (darum gehts mir hier nicht)

Aber man bekommt schon ein gutes Gefühl für die Materialkosten und sieht z.B. dass der Mehrpreis für Carbon relativ gering ist
(nur ca. 20-25€).
Schöne Grüße!
Jörn

Geändert von joern (26.07.2013 um 19:01 Uhr). Grund: Korrektur Harzmenge für Serienboards
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 15:56   #7
AXXI
¯`•.¸¸.¤´¯`¤.¸¸.•´¯
 
Dabei seit: 05/2010
Ort: Österreich südlich von Wien
Beiträge: 2.135
Standard


Wie hoch war etwa der Zeitaufwand?
Wie lange würde es vermutlich pro Board dauern, wenn man gleich 100 Stück baut?

Ja, bitte stell mehr Fotos rein!
Hab auch Interesse an Baudetails.


AXXI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 16:24   #8
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

Der Zeitaufwand pro Board in Kellerbauweise bei mir/ uns war ca. 15-20h.
Liesse sich vlt. für unsere Verhältnisse auf minimal 10h optimieren.

Die große Kunst ist das in (Klein-)Serie zu bauen. Wieviel Aufwand da in ein Board geht kann ich sehr schwer abschätzen.
Ich denke mehr als 5h wäre nicht zu bezahlen (mind. 50€/ Stunde Lohnkosten incl. aller Nebenkosten).
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 17:08   #9
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard 30°Gelege -How To

An dieser Stelle will ich mal ein großes Geheimnis lüften.
Es könnte auch heißen: Wie mache ich aus Scheiße Gold?
Oder: wie mache ich CARTAN (nach) ?

Kochrezept:
Man nehme Biax-Kohlegelege mit 45° Faserwinkel. Die übliche Rollenbreite ist hier 127cm.
Man schneide 60cm von der Rolle ab.
Man nehme 4 Hände, lege jeweils 2 davon flach auf die beiden kurzen Enden und ziehe diese Bahn einfach lang!
Ein bisschen korrigieren hier und da, und zack! , fertig ist das hochheilige 30° Gelege (Rantanplan oder Cartan oder so)

Der schöne Nebeneffekt: aus 127cm wird 150cm Länge (perfekt für alle Allroundbards) und man hat so gut wie keinen Verschnitt mehr.
Breite ist übrigens hinterher 50cm.

Viel Spass beim Nachmachen!

Jörn
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 21:28   #10
AXXI
¯`•.¸¸.¤´¯`¤.¸¸.•´¯
 
Dabei seit: 05/2010
Ort: Österreich südlich von Wien
Beiträge: 2.135
Standard



AXXI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 23:36   #11
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

immernoch kein Fahrbericht, aber ein paar Bilder:

Steps fräsen

Abgebildet ist das Glasboard noch ohne Griffmulde mit schmalem Step und das Carbonbrett mit breiterem Step und Vorstufe der Griffmulde.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	glas step3.jpg
Hits:	299
Größe:	73,7 KB
ID:	38481  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	carbon steps1.jpg
Hits:	163
Größe:	85,1 KB
ID:	38482  
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 23:42   #12
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

Hier sind nun bei beiden Boards die Steps und Griffmulden gefräst.

Dann wird die Griffmulde zur Mitte hin verschliffen.

Irgendwann danach wird zu den Enden hin ausgedünnt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	glas und carbon steps2.jpg
Hits:	218
Größe:	81,7 KB
ID:	38483  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	carbon verschleifen1.jpg
Hits:	171
Größe:	73,1 KB
ID:	38484  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	glas ausduennen1.jpg
Hits:	217
Größe:	75,0 KB
ID:	38485  

joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2013, 15:28   #13
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.576
Standard

Zitat:
Zitat von joern Beitrag anzeigen
An dieser Stelle will ich mal ein großes Geheimnis lüften.
Es könnte auch heißen: Wie mache ich aus Scheiße Gold?
Oder: wie mache ich CARTAN (nach) ?

Kochrezept:
Man nehme Biax-Kohlegelege mit 45° Faserwinkel. Die übliche Rollenbreite ist hier 127cm.
Man schneide 60cm von der Rolle ab.
Man nehme 4 Hände, lege jeweils 2 davon flach auf die beiden kurzen Enden und ziehe diese Bahn einfach lang!
Ein bisschen korrigieren hier und da, und zack! , fertig ist das hochheilige 30° Gelege (Rantanplan oder Cartan oder so)

Der schöne Nebeneffekt: aus 127cm wird 150cm Länge (perfekt für alle Allroundbards) und man hat so gut wie keinen Verschnitt mehr.
Breite ist übrigens hinterher 50cm.

Viel Spass beim Nachmachen!

Jörn
Moin Jörn,

häng einen ICE dran dann bekommst du aus einem Meter fünf.

Nur ein Spaß sorry, du hast ja hoffentlich auch einen gemacht - ich sage nur Schiebefehler / CFK.

Kohle ist allergisch gegen knicken, schieben, falten etc. Ich würde solche Späße lassen.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2013, 20:20   #14
Scylla
 
Beiträge: n/a
Standard

genau auf keinen fall darf man das gewebe um 15° verziehen.
Dann bricht das Brett sofort durch, dass ist super gefährlich und kann zum tode führen.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2013, 20:50   #15
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

nee, war kein spass!
ich werde berichten, wenn es gebrochen ist
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2013, 15:44   #16
AXXI
¯`•.¸¸.¤´¯`¤.¸¸.•´¯
 
Dabei seit: 05/2010
Ort: Österreich südlich von Wien
Beiträge: 2.135
Reden sehr gefährlich


Brechen ist ja noch das kleinere Problem.
Es könnte zu einer KERNSCHMELZE kommen.


AXXI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2013, 10:55   #17
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

gerade entdeckt.
Hier kann man "Cartan" auch von der Stange kaufen:
http://www.formax.co.uk/product.php?id=74&c=2&t=28
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 15:38   #18
joern
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 933
Standard

hier noch ein super Angebot für 30°-Gelege
allerdings nur 127cm lang
http://www.hp-textiles.com/shop/prod...-sp-b315c.html
joern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
carbon vs glas ? hainz01 Bauen - Reparieren - Basteln 47 17.09.2010 11:39
ungleiche Zwillinge. Wieder was neues von FFC (135 x 42.5 und 139 x 44.5) housi Bauen - Reparieren - Basteln 12 09.05.2010 12:09
Carbon und Glas mischen Xantom Bauen - Reparieren - Basteln 2 01.07.2008 14:47
Ungleiche Zwillinge (Vorstellung Boards) yoshi0815 Bauen - Reparieren - Basteln 3 12.05.2008 19:51
Carbon und Glas Mattenvergleichen? Der-hinterm-Deich Bauen - Reparieren - Basteln 2 12.04.2005 09:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.