oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2016, 18:08   #1
Deichheld
BlubbBlubb
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 620
Standard Speed 5 vs Sonic FR 18m² - ein Vergleich

Speed 5 vs. Sonic FR – 18m²
Testbedingungen: 9-14knt
Spot: Hühnengrab / Kellenhusen

Im direkten Vergleich wurden geflogen der 18er Speed 5 und der 18er Sonic FR

Was soll man sagen, wo fängt man an.
Verarbeitung etc. können wir uns sparen, gibt nichts hervorzuheben oder zu bemängeln.

Alle folgenden Angaben sind auf den Speed5 bezogen, im direkten Vergleich auf den Sonic FR.

Startverhalten:
Wie seine kleineren Artverwanden füllt auch der 18er S5 sich extrem gut und schnell. Erheblich schneller und deutlich einfacher als der Sonic FR. In teilgefülltem Zustand ist eine bessere Stabilität am Himmel vorhanden und die Gefahr von Krawattenbildung an den Tippenden ist bedeutend geringer. Ein Einklappen oder Umklappen der Anströmkante, in teilgefülltem Zustand,
konnte nicht provoziert werden.

Flugverhalten:
Der 18er Speed5 dreht schneller und reagiert direkter als sein Stallgenosse, der Sonic FR. Durch das direktere und zügigere Ansprechen ist er einfacher im Handling. Er verhält sich sehr ruhig und stabil bei Böen, erfordert nicht die Aufmerksamkeit und das Feingefühl an der Bar wie der Sonic FR. Man könnte es gut mit einem eingebauten „Autoflugmodus“ bezeichnen. Im Vergleich sind die Quer- und Barkräfte aber etwas höher als beim Sonic FR. Ebenso geht er minimal geringer an den Windfensterrand. Zieht aber im Vergleich zu Tubes immer noch "brutal" Höhe.

Sprungverhalten:
Da er schneller anspricht und dreht, ist der Absprungpunkt besser zu treffen. Der Absprung kann wieder als „Sprung“ bezeichnet werden, wo beim Sonic FR eher von einem „Abflug“ gesprochen werden musste, ist hier ein „deutlicher“ Zug zu spüren. Durch die Stabilität ist ein Unterfliegen mit Rücklenken kein Problem. Der Schirm kommt aus allen Positionen schneller und direkter wieder nach vorne. Lift ist Lotustypisch, mit mehr Hangtime; Gleiteigenschaften liegen dezent unter denen des Sonic FRs. Loopen und Landen ist einfacher zu bewerkstelligen.

Wiederstarten:
Der Schirm ist einfacher zu wiederstarten und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit des Gelingens (ohne Bonbon- oder Krawattenbildung) versehen.

Resumeé:
Wer beim Sonic FR zögerte, wegen des Hochleister-Gens oder einfach zu ängstlich war wegen des Wiederstartverhaltens, wird mit dem Speed5 glücklich werden. Ein abgerundeter Schirm mit sehr guten Allroundeigenschaften, stabil am Himmel, sehr gute Start und Wiederstarteigenschaften, tolles Sprung- und Flugverhalten auch in böigen Bedingungen. … und Leichtwind kann er definitiv auch!!!

Persönlicher Abschluss:
Zum Springen, Cruisen und Freeriden der richtige Schirm, für Leichtwind-Matten-Einsteiger und für Böen-Revier-Kiter die erste Wahl. Ein Schirm der das Spezielle des Sonic FR abgelegt hat und für die breite Masse geeignet ist.

Testet selbst!!!

www.baltickiteshop.de hat es mir ermöglicht, danke auch an www.flysurfer.de
... und auch bei euch in der Gegend gibt es sicher einen Testpoint ...
Deichheld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 18:31   #2
Davor
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2005
Beiträge: 1.640
Standard gewicht

were mich zher interesiren wie schwer ist sppdy 5 in 18m²
Davor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 23:14   #3
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Dabei seit: 11/2000
Ort: DREIEICH
Beiträge: 2.006
Armin Harich eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo.

Die technischen Daten sind auf unserer Seite zu finden: http://flysurfer.com/de/project/speed5/

Der 18er ist mit 3.46 Kg zwischen Lotus und Sonic hat aber auch FreeRepair.

Liebe Grüße, Armin
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 10:01   #4
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.022
Standard

Zitat:
Der 18er Speed5 dreht schneller und reagiert direkter als sein Stallgenosse, der Sonic FR. Durch das direktere und zügigere Ansprechen ist er einfacher im Handling.
Echt? Ich hätte jetzt aufgrund der Tatsache das der Sonic ein Hochleister ist, erwartet das er auch schneller dreht und direkter ist.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 10:11   #5
8nemo0
Pulsion*Soul
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.265
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Echt? Ich hätte jetzt aufgrund der Tatsache das der Sonic ein Hochleister ist, erwartet das er auch schneller dreht und direkter ist.
Ich würde mal die Hypothese wagen, dass durch die etwas höhere Streckung des Sonic, er etwas schlechter dreht, wobei das sicher "Jammern" auf höchstem Niveau ist!?!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 08:17   #6
Deichheld
BlubbBlubb
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 620
Standard Hochleister ...

@set

ein Hochleister ist nicht automatisch schneller im drehen oder loopen,
wie 8nemo0 richtig formulierte, ist die Streckung und der Waageaufbau ein wichtiges Kriterium ...

Der Sonic FR geht höher an den Windfensterrand, hat mehr abrufbare Leistung und ist, aufgrund seiner Profilierung, "aufmerksamer" zu fliegen. Als Schirm aus dem Bereich Race ist es nicht zwangsläufig erforderlich, das er sehr schnell dreht oder loopen kann. Wichtig sind hier Dinge wie UpWind-Performance, Flugwinkel zum Wind, etc ...

Daher bitte nicht Hochleister mit Loopmaschine oder Waveperformance verwechseln!!!
Deichheld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2016, 09:13   #7
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.022
Standard

Zitat:
Daher bitte nicht Hochleister mit Loopmaschine oder Waveperformance verwechseln!!!
Das hab ich auch nicht.

Ich fliege seit mehr als 10 Jahren Matten und kenne es vor allem aus dem Buggybereich das dort die Hochleister deutlich schneller fliegen als z.B. Intermediate. Sicher haben Hochleister ein größere Streckung aber durch das recht Flache Profil fliegen sie auch schneller. Das sollte den "Nachteil" der höheren Streckung mehr als weg machen.

Nicht falsch, verstehen. Ich will es ja deine Erfahrung nicht anzweifeln, es hat mich halt nur etwas verwundert. Ich warte ja noch auf den 21er, den müsste ich bei mir so langsam mal austauschen.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2016, 12:04   #8
Deichheld
BlubbBlubb
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 620
Standard @set

Quatsch, alles Gut ...
der Unterschied ist echt deutlich in der Drehgeschwindigkeit
zu merken ... Hänge dich dran und teste 😎
Deichheld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2016, 21:58   #9
8nemo0
Pulsion*Soul
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.265
Standard ähnlicher Vergleich mit F-one Diabolo

http://surfforum.oase.com/showpost.p...&postcount=284
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flysurfer Speed5 Dimitri Kitesurfen 364 17.04.2017 11:08
Vergleich Sonic - Waroo cephrolith Kitesurfen 46 07.04.2007 21:01
Vergleich 10er Speed und 13er Psycho3 (Flysurfer 2006er) joe Kites 3 20.10.2006 14:15
Vergleich 14er sonic mit 14er Contra Bow alpenkiter Kitesurfen 21 07.06.2006 01:24
Vergleich von 5. Leine Bars Zerderos Kitesurfen 28 03.02.2005 20:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.