oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots > Reiseberichte / Erfahrungsberichte > Asien/Australien/Neuseeland und Pazifische Inseln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Asien/Australien/Neuseeland und Pazifische Inseln Reiseberichte / Erfahrungsberichte

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2014, 16:46   #1
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard Japan Ryūkyū Inseln

Weitere Reiseberichte von mir:

Apulien / Kalabrien
http://surfforum.oase.com/showthread.php?p=1300345
Kleine Antillen / BVI
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=86512
Samana
http://surfforum.oase.com/showthread...63#post1056263
Comersee
http://surfforum.oase.com/showthread...19#post1152019
Westaustralien WA
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=35612

allgemein
kein trinkgeld, kein hupen, extrem höflich, keine kriminalität. niemand starrt einen an und keiner greift ungefragt das gepäck an, alles sehr sauber. schnäuzen in der öffentlichkeit ist fast schon kriminell haha, keine deutsch sprechenden touris unterwegs absoluter kontrast zu ländern wie zb. ägypten oä.

japanische internetseiten einfach komplett mit google translator übersetzen. wechselkurs zurzeit sehr gut 1 euro = 140 yen wenn man die letzten jahre betrachtet schwankte der kurs von 90 bis 180 yen. 4 tage vor und 4 tage nach sylvester sollte man das hotel schon lange vorher gebucht haben, denn da herrscht ausnahmezustand in japan u. alles ist teurer. ansonsten sind die hotels etc. fast leer u. an den spots meist so um die 5 kiter, mehr nicht.

wind, wasser u. wetter:
der beste wind ist im winter von mitte okt. bis ende märz mit wind aus meist nördlicher bis östlicher richtung ca. 70-80 % windwahrscheinlichkeit. von 13kn bis 35kn ist alles dabei, meist aber starker wind für 80kg kites 7-12qm mitnehmen. luft tagsüber 15 bis 25grad wasser 20 grad, meist ist es bewölkt zu 80%. bikini und boardshort kann man zuhause lassen. langer 4mm neo oder langer overknee den ich verwendete passt gut. der nordwind bringt meist starken wind mit wolken/regen, der NO oder O wind bringt meist schönes wetter + wind. wind aus nördlicher bis NO richtungen ist die hauptwindrichtung in den wintermonaten.

die beste zeit für kiter lt. locals, ist anfang november bis mitte dezember ,da gibt es noch oft sonne und es ist noch nicht kalt aber schon guter wind. ab jänner kalt zu 90 % bewölkt ohne sonne auch mind. jeden 2 tag regen.
im sommer heiß, sehr wenig südwind mit 7-10kn. siehe auch revierbericht ishigaki surf & action bei ishigaki kabira.
wir waren mitte dez bis mitte jänner 3 wochen unterwegs, 75% wind, eine woche davon sonnig, an den restilichen Tagen 40 % regen, kühler+bewölkt.

also die beste reisezeit ist eindeutig der monat november, wasserqualität ist überall ein traum, kristallklares türkisfarbenes wasser, weiße strände...

lebenshaltungskosten:
grob gesagt mit dem kurs von 140 yen ist alles ca. 20 % billiger als bei uns. der ganze trip kostet nur die hälfte, meines westaustralien trips. yen mitnehmen oder mit visa/mastercard code unten am automaten beheben. kreditkarten werden fast überall akzeptiert. maestro/ec funktioniert nicht, myjako u. okinawa sind billiger als kohama und ishigaki.

unterkünfte:
www.booking.com
http://www.bedandbreakfast.eu
https://www.airbnb.de

flüge:
münchen-peking-okinawa 720.- air china
(alternativ auch günstig über taiwan oder korea, über tokyo teurer)

inlandsflüge:
billig anbieter: http://www.skymark.co.jp/ja/
(per internet buchen 2 tage vor geplantem flug genügt) okinawa > mjyako island super billig 37.- euro p.p.
ishigaki - okinawa 60.- euro p.p
übergepäck: 10kg kosten nur 7.- euro, neue 737-800

hotel okinawa 47.- p.p. mit frühstück, free wifi am zimmer, 4 stern, 1a essen, sehr schöne lage.
http://www.ishinhotels.com/sunmarina-hotel/jp/

autovermieter:
billigster anbieter (von zuhause für die erste insel buchen) auch mit mobilen wifi gerät erhätlich
OTS rent a car: http://www.otsinternational.jp/otsrentacar/en/
großer toyota hybrid mit navi 42.- am tag incl. vollkasko. im navi die telefonnummer des hotels
oder des zielortes eingeben telefonnummern der zielorte über google maps etc. vorher suchen funktioniert sehr gut, in japan läuft navi hauptsächlich über telefonnummern. internationaler und nationaler führerschein erfroderlich.

reiseführer:
http://de.visitokinawa.jp/faq/
stefan loose okinawa ist besser als lonely planet okinawa
fettnäpfchenführer japan (sehr geil) aber erst lesen wenn man vor ort ist, so viel gelacht..

spotguides:
(japanische seiten einfach komplett mit google translator übersetzen)
http://locations.splocs.com (okinawa eingeben) oder weltkarte http://locations.splocs.com
http://kitesurfing.kujira99.com/map.html
http://kitesurfing.kujira99.com/map.html
http://kitesurfing.kujira99.com/map.html
http://www.windgirls.com/japankite.html
http://www.kiteclub.biz/
http://kiteclub-okinawa.biz/?p=3048
https://www.facebook.com/wavepunk.okinawa ein franzose der in okinawa wohnt kitet u. supt
http://www.kiteforum.com/viewtopic.php?f=83&p=789637
http://www.kiteforum.com/viewtopic.p...&hilit=okinawa

tide:
http://tides.mobilegeographics.com/locations/2512.html
(oder bei windfinder nachsehen)

okinawa:
sehr große insel, die südliche hälfte sehr verbaut, der nördliche teil ist unverbaut ein einziger nationalpark. main kitespot kaichu road bei nördlicher richtung. dreht der wind zu weit auf ost fährt man nach mibaru beach in den SW teil der insel. auch da eine tel. nr. eines nahe gelegenen objekts z.b. hotel suchen und ins navi eingeben funktionierte sehr gut.

super nette locals, shinichi tomaru https://www.facebook.com/shinichi.tomaru.7 vom kiteclub okinawa der einen slingshot shop betreibt ist immer unterwegs also zwecks ersatzteile oder wenn man etwas zerstört kein problem, er hat immer das neueste material im bus. wasserstand der spots bei low tide knietief bei high tide brusttief, kilometerlange flachwasserpiste, schuhe bzw. boots sind anzuraten sehr scharfe korallen. sehr schöne badestrände im oberen westlichen teil der insel, dort wo der eigentliche tourismuss statt findet. wasser 20 grad luft 20 grad (bei uns)
dort oben ist das churaumi aquarium mit der kuoshio sea, beim ocean expo park. (pflichtbesuch)
https://vimeo.com/5606758

pix
http://surfgalerie.oase.com/slidesho...o=8619&cat=731




miyako jima
der kitesurfer hirata shuzo https://www.facebook.com/hirata.shuzo?fref=ts betreibt ein guesthouse, er ist kitesurfer und besorgt auch auf wunsch ein mietauto. fahrräder+mopeds kostenlos, schnelles gratis wifi im haus und extrem billig für 2 personen incl mietauto 48.- euro am tag. gemeinschaftsküche, gemeinschaftsbad aber wie immer alles sauber und absolut empfehlenswert.
auch eine kiteschule und einen kleinen shop hat er dabei: m-air http://www2.miyako-ma.jp/yonaha/m-air.top.html
es ist eine ganz andere erfahrung mit japanern gemeinsam zu wohnen, man kommt aus dem staunen nicht mehr raus, spätestens hier wird der fettnäpfchenführer pflicht. alternativ das teure myjako tokyu resort (sehr edel und schön) oder die marina lodge am türkis/weißen traumsandstrand des maebama beach im süden. von hier 2-3km zu den 2 mainspots nishihama beach u. yonaha bay

nisibama und yonaha bay sind nur 2km weg vom guesthouse. flachwasserpisten 2 x 2km groß, keine schuhe notwendig alles reiner sand, keine korallen keine muscheln, keine steine NIX nur sanduntergrund. türkisfarbenes wasser ca. 15- 25 grad luft 19 grad wasser im winter zur windsaison, langer neo notwendig da oft starker wind und kühl. perfektes anfängerrevier, noch wesentlich besser, größer u. im winter windbeständiger als die lagunen in ägypten. das wohl beste revier überhaupt um kiten zu lernen nur sand als untergrund kein einziger stein.

nishihama beach (links/westlich der halbinsel) N - W - SW riesige lagune lowtide wadentief , high tide halstief
yonaha bay (rechts/östlich der halbinsel) N-E-SE riesige lagune lowtide kein wasser, high tide mitte oberschenkel
takano N-E-SE offenes meer am besten bei lowtide, da ist das wasser glatter und die beach zum starten besser sind, ausreichend tief meist keine kiter dort.

maebama beach bei SE-S-SW

pix:
http://surfgalerie.oase.com/slidesho...o=8607&cat=730





Geändert von ripper tom (08.09.2017 um 20:03 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 17:08   #2
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

kohama
http://www.ishigaki-japan.com/islands/kohama
die sehr kurze strecke 100km von miyako nach ishigaki fliegt nur JAL und ANA mit kleinen propellern (keine fähren), der billiganbieter skymark fliegt diese strecke nicht. JAL ticket pro person 12000 yen sind 85.- im internet einfach zu buchen. hatten jeweils 30kg u. mussten kein übergepäck zahlen nur bei der handgepäckgröße ein wenig pingelig. 30min mit dem billigen taxi zum hafen, von dort fährt jede std. eine fähre den ganzen tag lang alle 50min von ishigaki hafen zu allen inseln.

http://www.haimurubushi.co.jp/langua...ish/index.html
edles riesiges resort (besitzer kitet auch) auf jeden fall 5 stern niveau. räder/mopeds sind zu mieten mit denen kann man zum kitespot radeln ca. 2 km zum haimurubushi beach, bischen weiter nördlich bei der neilpryde windsurfstation des anderen resorts, risonare kohama. bei nordwind ist dort offshore nur bei NO-O sideshore, am besten vor dem bach aufbauen der stationsleiter der windsurfstation will keine kiter sehen. diskussion bringt nix einfach kiten gehen und ignorieren.
bei nordwind oder ostwind auf der langen toumaaru beach östlich vom hafen,dort kommt er auflandig bei nordwind, einige windsurfer unterwegs.

mitten im dorf von kohama gibt es auch eine günstige pension. wer zuviel geld hat kann sich mit einen gemieteten boot auf den secret spot (sandbank) hamashima fahren lassen
kubazaki beach im westen (gegenüber von iriomote), dort kommt der nordwind sideshore, ich vermute dort wird gekitet weil ich bei den häusern der einheimischen kiteboards gesehen habe.

pix:
http://surfgalerie.oase.com/slidesho...o=8586&cat=729




ishigaki
http://www.surf-action.com/Surf/Revi...php?regionid=7
http://www.ishigaki-japan.com
generell etwas teurer als myjako u. okinawa, sehr schöne insel.

er
https://www.facebook.com/kiyotaka.kitajima1
und sein sohn wohnen und kiten in ishigaki, also locals dort.
https://www.facebook.com/kenta.kitajima?fref=ts

wegen starker buchungen über sylvester mussten wir in 3 verschiedene hotels für gesamt 7 tage nächtigen.
http://www.cucule.jp
kleines stadthotel, sehr kleine zimmer, sehr sauber, superschnelles wifi im zimmer, direkt im zentrum zum fährhafen und shüps gelegen, dementsprechend laut von der bars in der nacht.
beach villa nosoko
http://www.booking.com/hotel/jp/beac...nosoko.de.html
sehr schöne unterkunft , zum akaishi beach 15min mit dem auto, zum kabirah beach 30min, in die stadt 50min. fuchs u. henne sagen sich dort gute nacht, da oben gibt es wirklich nicht viel, noch ruhiger geht es nicht
http://www.vessel-hotel.jp/ishigaki/
etwas teurer, großer betonklotz, super zimmer mit rießigen betten , wifi am zimmer, am hafen gelegen 5-10min zu fuß ist man mitten im zentrum. europ. 4 sterne würde ich sagen, schwaches frühstück.

kitebeaches ishigaki:

akaishi beach
ganz im nordosten der insel bei NO-O-SO-S wind
in der nähe das akaishi shokudo restaurant.
warnschilder wg quallen, saison der quallen ist aber der sommer lt. locals.
kabira bay:
bei NW-N-O (hauptwindrichtung) also alles ausser südliche richtung. direkt beim club med. ein absoluter traum diese lagune 2x1km muss man sich mit max. 2 windsurfern teilen. die kabira beach ist 2km lang, der club med nimmt nur einen kleinen, den westlichen teil in anspruch, der zugleich der seichtere ist. trotzdem gibt es leider keine zufahrt u. die einzige ist verwachsen. entweder man fragt bei der rezeption ob man zum öffentlichen (public) beach gehen darf oder man nimmt sich gleich ein all incl. tagesticket beim club med 80.- euro( beides kein problem) am besten ist es mit dem auto bei der großen kreisstrasse gleich nach rechts zu fahren (300m gegen die einbahn im resort) und parkt an der straße. zwischen den beiden tennisplätzen (so wird man vom portier und allen anderen nicht gesehen) geht ein kleines betoniertes, trockenes bachbett runter direkt zur public beach.

genau dort angekommen teilt sich die beach in public östlich und club med westlich. public beach ist wesentlich besser zum kiten, dass wasser ist tiefer u. der wind stärker (kein luv stau durch club med ) sogar bei lowtide ist es hier noch bauchtief. wir sind vormittags den bachbett-weg immer runter gegangen, danach zum lunchbuffet 38.- euronen pro person danach wieder kiten.
besser noch als myjako weil dort das wasser tiefer ist.

pix:
http://surfgalerie.oase.com/slidesho...o=8634&cat=732





kumejima
erreichbar mit der fähre von naha/okinawa aus.
reiko kimura https://www.facebook.com/reiko.kimura.378?fref=ts
ist die ansprechpartnerin auf dieser insel, sie kitet dort mit ihrem mann, besorgt die unterkunft, auto und fährt die kiter mit ihrem boot 10min zum einzig aber sehr guten kitespot die sandbank > hatenohama
der spot hat den vorteil das er bei jeder windrichtung funktioniert. wir waren selber leider nicht dort da uns die zeit zu knapp war, aber locals berichten, dass es dort sehr gut zu kiten ist.

zum schluss:
in den wintermonaten gibt es mind. 75 % windausbeute. am besten ist der november wenn man wind, wärme UND sonne haben will. ab mitte dezember ist mit mind 40% regen zu rechnen. okinawa ist im süden verbaut, ich hätte es mir schöner vorgestellt. zum kiten aber sehr cool mit vielen kitern an den spots. auf den kleinen inseln gibt es nur in myjako eine richtige kiteszene mit ihren riesigen lagunen ausserdem ist dort alles sehr preisgünstig. auf den anderen inseln: ist alles etwas teurer u. kiten tut man dort zu 99% alleine. wenn geld keine rolle spielt, im club med kabira ishigaki einchecken

lg tom
www.kiteshop.at
https://www.facebook.com/kiteshop.at?fref=ts

urlaubsvideo: (HD schaun)
https://vimeo.com/83442953
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 09:56   #3
HeiterKiterMarcoPE
0851 98837805
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.149
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Servus Tom,

Hört sich verdammt spannend an. Respekt an deinen Entdeckergeist.
Mir wäre eine solche Reise zu weit um im Neo zu kiten, aber die Spots sehen endgeil aus.

super umfangreicher Reisebericht, wo eigentlich nur noch eine Frage offen bleibt :
War der Mietwagen sehr empfindlich auf Seitenwind?
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 10:12   #4
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

nachtrag wegen der strahlungungen etc. würde ich südjapan auf jeden fall nochmal hawaii vorziehen. jo haha die fahren auf den kleinen inseln alle solche dosen. ist jo eh nur 40 im ort und 50km/h auf überlandstraßen erlaubt, wobei 100 auch kein problem, eine polizei habe ich dort nie gesehen.
null knautschzone nach vorne.. jo und auf den brücken wackelt der natürlich, egal ^^
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 17:52   #5
South
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 4
Daumen hoch

Erstklassiger Bericht und deckt sich mit meinen Erfahrungen (nur Mijako-jima)! Und mach dir keine Sorgen dass du bei Shuzo-san so manches Fettnäpfchen mitgenommen hast, da waren schon ganz andere Kaliber dort
South ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 18:02   #6
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.513
Standard

Das Essen sieht auch sehr geil aus
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 18:20   #7
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

ajo south danke für den tip mit myjako!
hauptgrund der reise war eigentlich das essen

noch ein link zu kumejima
https://www.facebook.com/KiteToursKumejima
und bilder von taketomi und akaishi beach ishigaki
https://www.facebook.com/pages/Aussi...224058?fref=ts

Geändert von ripper tom (12.01.2014 um 08:20 Uhr).
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 18:25   #8
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.513
Standard

Kann ich durchaus nachvollziehen
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2014, 01:28   #9
stever
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: Berlin
Beiträge: 1.501
stever eine Nachricht über ICQ schicken stever eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Sehr cooler Bericht.
stever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2014, 02:37   #10
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

rundflug mibaru beach okinawa

http://youtu.be/eCUyqObkDWQ
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2014, 07:48   #11
strandi
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 34
Standard

woher kommt denn der Wind beim ersten Bild?
strandi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2014, 08:30   #12
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 3.638
Standard

solche Berichte von mir unbekannten Spots finde ich super !

Danke für die Mühe !
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2014, 10:57   #13
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

Zitat:
Zitat von strandi Beitrag anzeigen
woher kommt denn der Wind beim ersten Bild?
das ist die mibaru beach okinawa sieht man doch > sideshore
auch hier http://www.youtube.com/watch?v=eCUyq...ature=youtu.be
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 12:17   #14
roston
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 6
Standard

Wir haben uns für unsere Japanreise von Toms Bericht inspirieren lassen, und soeben eine Woche auf Okinawa verbracht. Danke Tom für deine Infos, die haben uns echt geholfen.

Anbei noch ein paar Ergänzungen aus unseren Erfahrungen.

Kiten
Von den 7 Tagen (Anfangs Nov. 2015) waren für uns 4 kitebar. An zwei Tagen gings für mich (84 kg) mit dem 10er und an den anderen mit dem 12er (F-One Bandit). Grössere Kites hatten wir nicht dabei. Das Wetter war mehrheitlich stark bewölkt, aber ohne Regen und warm (ca 25 Grad). Das Wasser war auch angenehm, es reichte uns ein Lycra und Shorts. Das Kitegepäck haben wir übrigens gleich bei der Ankunft in Tokyo mit http://www.kuronekoyamato.co.jp/en/ nach Okinawa ins Hotel weitergeschickt (ca 4500.- Yen). So mussten wir das Gepack nicht immer mitschleppen.

Die Spots sind auf dieser Seite gut beschrieben: http://www.patriotkites.com/kiting-locations/

Gerade Mibaru ist extrem schön. Und das mit den Locals können wir bestätigen. Die sind super nett und hilfsbereit. Es hatte bei uns nie mehr wie 10 Kites auf dem Wasser, was die Locals schon als crowded beschrieben

Insel
Okinawa selbst hat uns jetzt nicht umgehauen. Der Süden ist wirklich total verbaut und keine Augenweide. Unser Bedarf an Tempeln und Burgen war nach Tokyo und Kyoto bereits etwas gesättigt und so blieb als wahres Highlight nebst Kiten und Strand nur das Aquarium. Aber das ist natürlich unsere subjektive Meinung

Verkehr
Mietauto ist Pflicht. Als Schweizer braucht man eine japanische Übersetzung des Führerscheins. Der Verkehr ist ziemlich nervtötend. Alle gefühlte 200 Meter ein Lichtsignal und jedes dritte rot. Für eine Strecke von 25 km brauchten wir Abends zwischen 20:00 und 21:00 schon mal eine Stunde. Zudem ist innerorts oft 40 km/h Limite, ausserorts 60 und auf dem Highway 80.

Hotel
Unser Hotel war das Nikko Alivila in Yomitan (http://www.nikko-jalcity.com/domesti...la/index.html). Nicht billig, aber stylische Zimmer, tolle Anlage/Strand, super Frühstück, exzellenter Service. 1h 20min zum Mibaru Spot.
roston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 18:52   #15
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

cool danke für die infos. okinawa ist wirklich zugebaut u crowded.
wenn immer im tv von den 100 jährigen aus okinawa berichtet wird muss ich schmunzeln, den was jetzt nach kommt wird nicht mehr 100 jahre. die sind übergewichtig und essen fast food. man müsste in den norden in den nationalpark das ist der gegensatz zum verbauten süden.

shaka taka hatte recht nov ist der beste monat da ist es noch warm und der wind hat schon eingesetzt. am mibaru beach gib es am berg oben ein etwas abgefucktes restaurant aber mit sehr guter küche:





ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2016, 12:09   #16
Wassermann
Life the search
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: München
Beiträge: 118
Standard Wavespots

Hi,

ich hol den Threat nochmal raus da ich in einem Ski Mag auf die Nordinseln und die Skibedingungen dort aufmerksam geworden bin (Japow).

Gibt es unter denen die dort waren jemand der etwas zum Thema Wavespots sagen kann ? Gibt es die oder sind es mehrheitlich Flachwasser Spots wie oben beschrieben und auf den Fotos zu sehen ?

Danke für Infos
Tom
Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2016, 19:56   #17
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

in okinawa gibt es einen wavespot ich denke das sind die wavepunks okinawa ein franzose.

patrick rebstock war letztes jahr in japan
google & FB : patrick rebstock japan
mehr weis er auch nicht sorry
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 07:13   #18
Egika
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 183
Standard

Wir wollen gerne in der ersten Oktoberwoche nach Miyako.
Flug ist schon gebucht.
Jetzt stellt sich die Frage nach dem Quartier.
Es sieht so aus, als würde sich Yonaha Bay wegen der vorherrschenden Windrichtung als Haupt-Spot anbieten.
Gibt es eine Unterkunft, von der man zu Fuß an den Strand kommt?
Zu dritt (mit Sohn 4 Jahre) wird es auf dem Scooter von Shusan etwas eng - zumindest mit der Ausrüstung dabei...
Egika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 21:31   #19
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

Oktober ist doch schon Nordwind, die Unterkunft von Hirata Shuzo (M-Air) ist das Nächste.
Die Mietautos sind sehr günstig, Myjakojima ist generell viel billiger als die anderen Inseln.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 04:24   #20
Egika
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 183
Standard

Danke!
ja, hoffentlich viel Nordwind
Habe ihn auf FB mal angeschrieben.
Egika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 07:17   #21
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 6.595
Standard

Die Unterkunft (mit Wlan) ist sehr günstig u blos nicht das mit Schuhen betreten.
Ich habe mal etwas vergessen und bin dabei ertappt worden wie ich mit Laufschuhen in meinem Zimmer stand.
Oh das gab einen ganz bösen Blick Es gibt auch eigene WC Schuhe
empfehle:
https://www.amazon.de/Fettnäpfchenfü.../dp/394317624X
https://www.amazon.de/Lonely-Planet-...y+planet+japan
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2016, 04:24   #22
Egika
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 183
Standard

Danke für die Info.
Sollte kein Problem sein - war schon öfter privat und geschäftlich in Japan.
Zimmer und Wagen sind gebucht - bin gespannt
Egika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 08:39   #23
Egika
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Beiträge: 183
Standard

Waren jetzt Anfang Oktober auf Miyako.
Die Wind-Saison hatte noch nicht voll angefangen - sicherer ist es, etwas später zu kommen.
Dennoch hatten wir von 10 Tagen 75% guten Wind.
Das Wasser war mit 28°C angenehmst warm und die Lufttemperatur fast schon zu hoch, um noch angenehm zu sein. Im Wasser natürlich kein Problem.

Gewohnt haben wir zu dritt (mit 3 Jährigem Kind) im M-Air. Ist zwar eher eine Hostel-artige Unterkunft, wir hatten aber das Zimmer mit Bad und es war Klasse!
Mitwagen ist absolut zu empfehlen, da man dann die drei Haupt-Spots der Insel einfach je nach Windrichtung erreichen kann.
Ein Spot hat je nach Tide so flaches Wasser, dass es für Sohnemann knietief war und er auch mitfahren konnte:


Wer noch bisschen in unserem kurzen Reisebericht stöbern will, kann hier den Blogeintrag zu Myoko finden: http://www.egika.de/drachenexpress/2...week-in-japan/

Danke an alle, die uns gut beraten haben!
Egika ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Japan Okinawa, Ishigaki, Kohama…. diverse Fragen ripper tom Reisen und Spots 18 06.01.2014 17:13
ABC - Inseln: (Aruba, Bonaire, Curacao) Salamucci Nordamerika/Zentralamerika/Karibik 2 10.03.2013 13:02
KitePaket von den Kanarischen Inseln? kitelutz Kitesurfen 1 11.02.2010 15:10
Griechische Inseln im Juli/August morein Reisen und Spots 3 11.06.2007 09:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.