oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2013, 20:13   #1
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard BoardridingMaui 17m Cloud (strutless) - erste Eindrücke

Bin heute das erste Mal meinen BRM Cloud 17m gefahren
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2013, 21:20   #2
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Sorry, Verbindung war weg. Also noch mal von vorne:

Bin heute das erste Mal meinen BRM Cloud 17m gefahren. Scharbeutz, Luft und Wasser je 1 Grad, Nord-Ost 7-10 Knoten, Böen bis 14 Knoten. Board: 2013er North Nugget. Ich: 75kg, kite seit 2001 (vorher zwei Jahrzehnte Windsurfen), fahre seit zwei Jahren nur noch Waveboard (Naish Global), übrige Kites Naish Bolt (2012) und Helix (2010) von 5 bis 14m. Springen nur hooked in old-school.

Ich kann hier nur meine ersten Eindrücke von 2 Stunden schildern, ich habe auch keinen Vergleich zu anderen Kites in der Größe.

Der Kite ist sehr hochwertig verarbeitet in Bezug auf Tuch und Nähte. Greg Drexler von BRM war vorher knapp 10 Jahre bei Naish als Entwickler und für die Produktion zuständig und kennt die Hersteller in Asien. Gleichzeitig sind die Verstärkungen auf ein Minimum reduziert. Vorne im Übergang von Tuch auf die LE ist ein Streifen Dacron und die TE ist auch aus Dacron. An der Stelle, an der die Tube in die Tips abknickt, sind Kevlar-Patches. Kein zusätzliches Dacron an den Tips. Die Bridle hat zwei Umlenkungen aus Slidern.

Das Einlaß-/Auslaßventil ist wie bei Cabrinha. Natürlich One-Pump, der Kite ist ja die radikalste Inkarnation von One-Pump .

Ich bin den Kite mit der 2012 Naish Bar mit 24m gefahren.

Beim Tragen und Umdrehen ist das Teil unglaublich leicht. Selbst starten und landen war kein Problem. Relaunch auf dem Wasser habe ich nicht gemacht.
Bei Windlöchern blieb er auch einfach am Himmel stehen.

Bei 7-10 Knoten mußte ich einmal sinusen und dann hatte der Kite Druck und entwickelte auch mehr durch die Fahrtgeschwindigkeit. Dabei steht er sehr sauber und fliegt auch schnell. Höhelaufen ist kein Thema.

Die Drehgeschwindigkeit ist hoch für die Größe. Wenn man genug Druck hat und die Bar ordentlich einschlägt, geht es fix herum. Fühlte sich schneller an, als bei meinem 14er Helix. Mit einem Board wie dem Nugget macht dann das schon Spaß herumzucarven.

Springen war noch mäßig. Ich denke, da muß ich mich noch an den Kite gewöhnen, mit dem Trimm und dem Timing spielen und mich auch an die Breite vom Nugget anpassen (war heute auch das erste Mal), um Kante und Finnen richtig einzusetzen.

Wenn man bei Böen stark depowert, fängt die Kappe systembedingt im Viertel hinter der LE an zu flattern. Ist wie das Killen eines Segel beim Segelboot. Der Kite bleibt dabei aber ganz stabil in der Luft. Man spürt das auch an der Bar. Zusätzlich ist der Bardruck dann auch höher. Ich denke, es macht mehr Sinn, etwas mehr Spannung auf den Backlines zu halten und über Kante und Finnen den Kite nach vorne ins Fenster zu bringen. Das macht er nämlich ganz gut. Muß ich beim nächsten Mal mehr ausprobieren.

Dazu muß man sagen, das mein Trim noch nicht optimal war, der Punkt der kompletten Depower war zu weit weg. Backlines zu kurz und über den Adjuster habe ich den richtigen Punkt noch nicht getroffen. War aber auch nicht das Wetter, um am Strand viel mit Knoten zu spielen.

Also, es ist wie Greg mir geschrieben hatte, der Kite hat einen sehr eigenen Charakter, auf den man sich erstmal einfahren muß. Er war auch so offen, mir vom Cloud abzuraten, falls ich eher Kites suche, die dem Helix ähnlich sind.

Für eine abschließende Beurteilung ist es noch zu früh. Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht und ich habe mit dem Teil mein bisheriges Lowend durchbrochen, bei weniger Wind war ich noch nie am fahren. Ich werde diesen Sommerurlaub beruhigt nach Mallorca fahren.

BTW: das Nugget hatte auch seinen Anteil daran. Macht richtig Spaß und ist super einfach zu fahren.
Und ich muß noch mal eine Lanze für den Ocean Rodeo SurfDry Trockenanzug brechen. Mir war pudelwarm und man ist super beweglich.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2013, 19:30   #3
Harri
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 378
Standard Bilder

Hi Dirk!
Da ich auch grade an dem BRM interessiert bin, hast du Bilder zb vom Kitebag und anderen Details, die auf der HP nicht zu sehen sind?
Und kannst du den Kite mal ohne Bag auf die Waage legen?

LgHarri
Harri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2013, 11:28   #4
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Auf der BRM Website ist ein Video, das den Set up erklärt. Da sieht man auch den Bag. Ist eine ganz simple "Tüte", kein Rucksack. Den Bag kann man gut als Sandsack zum Fixieren benutzen.
Hab leider keine Waage. Mit Fotos ist schwierig im Moment, draußen liegt noch Schnee.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 09:21   #5
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

http://www.thekiteboarder.com/2013/0...trutless-kite/

Test in der The Kiteboarder
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 11:34   #6
spaRTan
LOVE VEGAS
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 1.245
Standard

quasi ne tubematte...
das ding würde ich gern mal testen...
spaRTan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 20:40   #7
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

Hallo Dirk,

könntest du so nett sein und deinen Cloud mal wiegen und das Gewicht hier einstellen?

Gruß
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 21:06   #8
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Mal schauen, kann ein bisschen dauern. Ich habe keine Waage zu Hause und bei unserer Postfiliale ist immer so eine ewig lange Schlange...
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2013, 09:56   #9
Harri
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 378
Standard Gewicht

Lt. dem Post im kiteforum.com
http://www.kiteforum.com/viewtopic.php?p=781565#p781565
hat der 17er 3,2 kg
Harri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2013, 12:26   #10
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

3,2 kg ist ja mal ne Ansage. Vielen Dank für die Info.

@Dirk: Ich glaube ich werde mir jetzt auch so ein Teil bestellen. Wie funktioniert das mit der Lieferung bezüglich Lieferzeit und musstest du den Kite verzollen? Wenn ja was muss ich da an Kosten / % noch dazu rechnen?

Liebe Grüße
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2013, 12:40   #11
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Ich habe mit Versand und Zoll 960 Euro bezahlt bei einem Wechselkurs von ca. 1,30. Versand war mit DHL und die haben auch den Zoll und Einfuhrgebühren erhoben. Waren um die 80 Euro.

Bestellen bei BRM, Greg schickt dann eine Rechnung mit Paypal-Link. Ich mußte dann noch zwei Wochen warten, da Chinesisches Neujahrsfest war und keiner gearbeitet hat. Der Versand war dann ultraschnell: Freitags in HongKong aufgegeben, Samstags in Leipzig im Cargo-Zentrum und Montags in Hamburg. Fand ich irgendwie beeindruckend.

Das beste ist, Du schickst Greg Drexler (greg@boardridingmaui.com) eine Mail. Der kann dann auch sagen, ob die Größe auf Lager ist, oder wann nachproduziert wird. Ich glaube, der 17er war zwischendurch ausverkauft.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2013, 14:06   #12
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

Hi Dirk,

danke für die schnelle Antwort. Mail an Greg ist schon unterwegs...

Gruß
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 09:54   #13
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

Update:

Habe mit Greg ein wenig hin und her gemailt. Ist echt ein super netter Typ mit dem Resultat das ich den 17er Cloud bestellt habe. Dadurch hatte ich noch die Chance in den nächsten Auslieferungstermin am 16.04 zu kommen. Für potentielle Interessenten: der nächste Auslieferungstermin ist für Ende April vorgesehen. Kenne aber nicht die Bestell Deadline um für diesen Auslieferungstermin berücksichtigt zu werden Bin gespannt wie ein Flitzebogen das Teil zu testen. Ich wohne am Bodensee und dort hat es sehr schwierige Windbedingungen (sehen die Locals anders ) Wenn er dort gut funktioniert dann geht er überall. Ich werde berichten.

Gruß
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 15:53   #14
Ohropax
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 281
Standard

Zitat:
Zitat von DirkG Beitrag anzeigen
Ich habe mit Versand und Zoll 960 Euro bezahlt bei einem Wechselkurs von ca. 1,30. Versand war mit DHL und die haben auch den Zoll und Einfuhrgebühren erhoben. Waren um die 80 Euro.

Wie ist denn das Packmaß? Flug bzw. urlaubstauglich? Kann man den auch mit hohem Y fliegen??

Geändert von Ohropax (20.05.2013 um 20:48 Uhr).
Ohropax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2013, 16:57   #15
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Fand den Preis auch OK, obwohl das mehr war, als ich normalerweise für einen Kite ausgebe. Mein 14er hat leicht gebraucht 450,- Euro gekostet. Aber andere 17er, die mich interessiert hätten, wären teurer gewesen.
Hängt natürlich auch immer am aktuellen Dollar-Kurs.

Auf der BRM-Website gibt es ein Video "preflight" in dem Greg seine bevorzugte Methode zum Aufrollen zeigt. Die funktioniert gut und das Packmaß ist klein.

Hohes Y weiß ich nicht. Ich bin den Kite mit einer Bar mit tiefem V geflogen. Ich will noch eine meiner älteren Naish-Bars ausprobieren, da ist das Y etwa 3m von der Umlenkrolle vom Adjuster entfernt. Besonders hoch ist das auch nicht.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 20:11   #16
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Zweite Session mit dem Cloud am Sonntag in Pelzerhaken. Langsam fange ich an, das Teil richtig gut zu finden.
Südwind, am Strand gemessen zwischen 6 und 12 Knoten. Am Anfang waren alle mit großen Schirmen und Door-Shapes recht gut unterwegs. 17er Ozone Zephyr sah auch richtig gut aus.

Bei mir stimmte diesmal auch der Trimm und der Bardruck war auch sehr OK. Das Mal davor lag es an den dicken Handschuhen, dass ich das nicht so optimal fand, wenn der Kite in seinen Grenzbereich kam.

Der Kite hat gut Druck, wird schnell und generiert dann zusätzlich Power.
Der Depowerweg ist sehr kurz, wenn man darüber hinaus depowert, fängt der Kite an zu flattern, was man an der Bar spürt. Der Kite ist dann immer noch stabil am Himmel, aber klar aus seinem idealen Bereich heraus.
Drehgeschwindigkeit ist extrem gut für die Größe, Frontside und Backside-Carves mit dem Nugget haben ein riesen Spaß gemacht. Der Kite beschleunigt einen auch sehr gut aus der Kurve heraus. Ist einfach unglaublich spielerisch, das Teil.
Springen war auch gut, nicht exorbitant, aber solide. Ich vermute, dass das bei mir immer noch eine Technikfrage ist, da ich mich daran gewöhnen muß, das breite und dicke Heck vom Nugget richtig einzusetzen.
Richtig spannend wurde es, als der Wind nachließ. Keine Ahnung wie viel Wind noch war, aber das Wasser wurde richtig glassy, vielleicht 6-7 Knoten. Jedenfalls waren alle am Strand außer einem großen Flysurfer und mir. Ich hatte Druck, konnte speeden, Höhelaufen und wenn man den Kite in den Zenit stellt, steht er einfach da. Beste Leichtwind-Session ever.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 20:17   #17
Klimi
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2008
Beiträge: 514
Standard

Wieviel Kg wiegst du nochmal??
Hört sich schonmal richtig gut an
Klimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2013, 20:36   #18
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

75kg. Einen großen Anteil am Spaßfaktor hat aber auch das Nugget. Bin echt angefixt von dem Board.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 15:33   #19
Harri
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 378
Standard Frage an Dirk > Knotenleiter

Hi Dirk,
meine Cloud/17er ist heute gekommen. An den Backpigtails ist bei mir nur ein Knoten, du hast ja eingangs schon geschrieben, dass du dich (noch?) nicht mit Knotenspielereien befassen konntest. Hast du mittlerweile schon was getestet? ZB einen Knoten "einbauen" für mehr Zug an den Backlines?

Danke, Harri
Harri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 19:09   #20
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Ich habe noch mal gecheckt, dass alle Leinen an der Bar gleich lang sind. In die Frontline -Pigtails habe ich einen Knoten gemacht, weil ich das für die Naish-Bar brauche. Die Backlines bei der Naishbar haben oben eine Schlaufe-/Knoten-Kombi, so dass man den Knoten nutzen kann. Den Knoten hinten habe ich so eingestellt, dass, wenn die Bar unten am QR anliegt und der Wind ganz schwach ist, der Kite fast in einen Backstall kommt. Dann hat man immer noch Spielraum über den Adjuster nachzujustieren. Was ich vermeiden würde ist, dass der Zustand von Voll-Depower erst mit Kack-Haltung erreicht wird.

Man muss ein wenig ausprobieren, geht leider nicht out of the box.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2013, 17:32   #21
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.870
Standard

da bin auch mal gespannt wie ein gummiringerl wer früher losgeht turbine oder cloud ? bald werden wir es wissen .....

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2013, 19:05   #22
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Ja, berichte mal. Du hast sicher mehr Erfahrung bei Leichtwind als ich und mehr Vergleichsmöglichkeiten. Bin echt gespannt.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:50   #23
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 702
Standard

OK Leute, ich glaub es ist Zeit für eine Sammelbestellung!
Ab 10 Stück kriegen wir bestimmt Rabatt bei Greg
Glaub, ich brauch auch so ein Teil...

Bin auch sehr gespannt auf Tom´s Bericht!
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:04   #24
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 1.040
Standard

Hier noch mal ein interessanter, aktueller Kommentar von Greg (Seite31 unten): http://www.kiteforum.com/viewtopic.p...7350&start=300
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:24   #25
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

So,

seit gestern Abend bin ich auch stolzer Besitzer eines Clouds in 17qm. Hat alles wunderbar geklappt. Von der Auslieferung in Hongkong hat es 30Stunden gedauert bis er bei mir war. Greg ist wirklich sehr nett und beantwortet geduldig und ausführlich alle Fragen die man an ihn stellt. Bin schon mal beindruckt vom Packmass des Kites. Kann man auf den ersten Blick garnicht glauben das in dem kleinen Päckchen 17qm versteckt sind.

Mal schauen wann ich zum Testen komme. Leider ist gerade eine fette Kaltfront im Anmarsch und ich bin nicht hart genug um bei 8Grad kiten zu gehen Werde ihn aber auf jeden Fall mal am WE aufbauen und schon mal auf der Wiese ausprobieren.

Gruß
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 12:58   #26
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.870
Standard

struts werden sowieso überbewertet, auch wenn hiss immer über die 3 struter lästert u. sie bei jeder gelegenheit schlecht macht > ein denken von gestern.

haben wir schon früher 1-2struts mit absicht die luft ausgelassen, dass er ein besseres lowend u. damit dickeres profil bekommt (geheimtrick sozusagen haha) bin am montag 3 std. mit 10er rpm gekitet, dabei war aber eine seitliche strut nicht aufgeblasen bei der ich einen clips von onepump vergessen hatte zu öffnen. mir ist es gar nicht aufgefallen, erst beim abbauen .... sa+sonntag gibt es vielleicht leichtwind bei uns mal sehen. battle > turbine 17m versus cloud 17m. werde mal probieren die rpms ohne struts oder ohne mittelstruts zu fliegen. weil wenn es gut funktioniert kann ich ja die struts rausschneiden ^^
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 13:29   #27
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 102
Standard

Ja das Teil schaut echt interessant aus.
werd mir den von Markus mal angucken wenn er ihn hochlässt und bescheidgibt... bin echt gespannt. Wohne auch am Bodensee und wenn der wirklich so gut geht dann kann man hier auch mal öfters fahren... Wenns mich überzeugt bin ich bei ner Sammelbestellung wohl auch dabei.

@Markus: so schlimm ist das mit den Temperaturen doch nicht... Dicken Neo an und los...

Greetz

Sven
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2013, 09:08   #28
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 702
Standard Noch ein paar Infos zum Cloud

Habe jetzt noch ein paar Fragen mit Greg geklärt - scheint wirklich super nett zu sein der Typ

- Der Cloud ist für eine 1-Frontleinen-Safety entwickelt worden (Naish, Gaastra, Slingshot etc). Er soll aber auch mit Bars funktionieren, die über beide Frontleinen auslösen, z.B. North, Cabrinha, Core.

- Man kann den Cloud wohl auch mit 5-Leiner Bars fliegen, aber nur mit ganz lockerer 5.. Er hätte es vor längerer Zeit mal ausprobiert, und es sollte funktionieren. Am besten sollte man die 5. am Kite als Y ausführen, und an den inneren Anknüpfpunkten der Fronline-Bridle befestigen. Aber ohne Gewähr.
Ich werde den Kite wohl erstmal mit meiner North 5th Element testen (habe keine 4-Leiner Bar), und die 5. an der Pump-Schlaufe befestigen.

- Hohes oder niedriges Y: Sollte beides funktionieren. Er fährt immer mit niedrigem Y (Naish Bar).

- Highend des 17ers: Sein Feedback von Nutzern ist, dass 17 knt das absolut obere Ende darstellen, eher weniger. Dann findet bereits sehr starkes Flattern des Canopys statt, was aber grundsätzlich kein Problem z.B. bzgl der Flugstabilität ist.
Bei 75 kg wird es zu einem 12er wohl eine gewisse Lücke geben, insbes. bei böigem Wind.

- Es erfolgt noch eine Lieferung Ende April nach Europa, in die man wohl noch reinrutscht, wenn man sehr bald bestellt.

Ich habe ihm noch berichtet, dass hier im Forum alle positiv gestimmt sind bzgl Cloud, oder zumindest in freudiger Erwartung

Geändert von FCUK (21.04.2013 um 22:54 Uhr).
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 11:16   #29
ölbaumpflanzer
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 149
Standard

sehr interessant,
die ganze strutless geschichte, gerade im untersten windbereich.
danke für den test dirk!

bin sehr gespannt auf den vergleichstest mit der turbine und cloud von rippertom
gerade was lowend und drehgeschwindigkeit anbelangt.
leon1, berichte doch dann mal wie sich das teil am bodensee schlägt.

gruss, oli
ölbaumpflanzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 11:56   #30
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.870
Standard

zuerst muss man mal sehen ob ich den kite von harri fliegen darf ^^
bzw. ist harri besitzer von cloud & turbine !
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 12:47   #31
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 7.608
Standard

Zitat:
Zitat von FCUK Beitrag anzeigen
Ich werde den Kite wohl erstmal mit meiner North 5th Element testen (habe keine 4-Leiner Bar), und die 5. an der Pump-Schlaufe befestigen.
Würd ich nicht. Die 5. ist eh zu kurz um sie direkt in die Pump-Leash zu knüpfen, also ne Noseline brauchst eh und dann nimm doch die halbe Minute extra Zeit und mach Dir zwei an den inneren Anknüpfpunkten fest. Die Bridle-Anknüpfpunkte sind dafür vorgesehen belastet zu werden und ein Kite in der 5. mit einem V/Y an der Tube ist ausgelöst viel stabiler als einer der nur mittig hängt (letzterer tanzt viel doofer hin und her).

Kenne eigentlich keinen ordentlichen Hersteller der seine 5. nur mittig befestigt.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 22:56   #32
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 702
Standard

Mach ich auch nicht
Habe jetzt erst rausgefunden, dass North auch über beide Frontleinen auslöst / ausweht.
Da der Cloud dafür nicht optimal sein wird, und das hohe Y der Northbar (egal ob 4- oder 5-Leiner) dem Cloud - gerade in 17 m² - wahrscheinlich auch nicht gerade gut tut, werde ich mir wohl doch ne neue 4-Leiner Bar besorgen, die man auch mit den North-Kites nutzen kann.
Habe keinen Bock, 2 Bars in den nächsten Urlaub mitzunehmen...

Irgendwelche Tipps?!
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 08:59   #33
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 2.870
Standard

kommt auch speziell auf die leinenlänge an bei slingy gibts 23,25,27m
zw. 25 u. 27m ist das gleich mal 1-2 knoten. turbine hat serie 27m.
ohne das ich ihn geflogen bin glaube ich das der turbine früher geht, weil er mehr projezierte fläche hat (aufgespreitzter u. mit weniger tipfläche).

das andrehverhalten ist sicher schneller und er wird sich auch länger in der luft halten können. ein bekannter von mir ist ihn in hawai schon geflogen er meinte wasserstartprobleme hat der cloud nicht.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 09:16   #34
leon1
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2004
Beiträge: 362
Standard

Zitat:
Zitat von FCUK Beitrag anzeigen
Mach ich auch nicht
Habe jetzt erst rausgefunden, dass North auch über beide Frontleinen auslöst / ausweht.
Da der Cloud dafür nicht optimal sein wird, und das hohe Y der Northbar (egal ob 4- oder 5-Leiner) dem Cloud - gerade in 17 m² - wahrscheinlich auch nicht gerade gut tut, werde ich mir wohl doch ne neue 4-Leiner Bar besorgen, die man auch mit den North-Kites nutzen kann.
Irgendwelche Tipps?!
Da ich auch North kites ansonsten fliege habe ich mich entschieden es mit der North Quad Bar zu versuchen, da ich die Bar dann auch mit meinen anderen Kites gut verwenden kann. Leider ist zur Zeit das Wetter am See äußerst bescheiden, sodass ich nicht zum ausprobieren komme. Wenn du noch 1-2 Wochen Zeit hast dann kann ich mal berichten wie gut oder eben nicht gut es funktioniert. Mein Focus liegt dabei auf der Safety. Ist meine erste 4-Leiner Bar und ich traue dem System noch nicht so.... Die North Bar hat ja schon ein tiefes Y, allerdings halt nicht so tief wie bei einigen anderen Bars. Ich hatte mir als Alternative noch die Mutiny Bar angeschaut. Die finde ich auch super, aber ich glaube die gab es nicht in 27m. Bin am Ende bei North geblieben...

Gruß
Markus
leon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 09:43   #35
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 702
Standard

Hallo Markus,
der Test mit der North Quad Bar wäre wirklich sehr interessant für mich.
Eigentlich ist mein Favorit aus Gründen der Kompatibilität natürlich auch die North Quad Bar 24m. Ich kenne die aber kein bisschen, auch nicht die Höhe vom Y. Habe auch am Strand bei anderen noch nie drauf geachtet... Schön blöd Fahre zwar seit Jahren die 5th Element, habe aber aus Zufriedenheit / Bequemlichkeit nicht links und rechts geguckt...

2 Wochen Zeit habe ich noch Bin gespannt auf Deinen Bericht.

Cloud in 17 m² ist übrigens bestellt

P.S.: Ich glaube, Cloud gewinnt gegen Turbine
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 14:03   #36
Rex Guilty
STORMSIDE.DE
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 328
Standard

5-Leiner Bars mit hohem Y
Bin mir ziemlich sicher das die beiden Leinen des Y ungefähr 12m lang sind. Also vom Teilungspunkt Richtung Kite gesehen. Das sollte bei North Naish und JN überall recht gleich sein.

Geändert von Rex Guilty (22.04.2013 um 16:52 Uhr).
Rex Guilty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 14:30   #37
FCUK
sicherdigger
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 702
Standard

Bei Naish und Slingshot beginnt die Teilung der Frontleinen direkt über dem Depower-Tampen, also deutlich weiter unten als bei 12 m.
Trotzdem danke für die Info.
FCUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 16:55   #38
Rex Guilty
STORMSIDE.DE
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 328
Standard

Sorry, war mißverständlich, mein Post bezog sich nur auf die 5-Leiner Bars mit hohem Y, also North Naish und JN.

Das Y bei der QuadBar ist niedriger. Genaue Maße weiß ich nicht , aber meist liegt es ja so bei 5 bis 7m. Das sollte dann eigentlich kein Problem sein
Rex Guilty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 00:39   #39
Nepmuk
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Ort: Bodensee
Beiträge: 102
Standard

Hi Leute,
hat eigentlich dieseits der großen Meere schon jemand einen kleinen Cloud mal in der Hand gehabt und kann was dazu sagen? 6qm, 8qm?
ich kanns kaum erwarten markus mit seinem 17er am Bodensee zu sehen. wenn denn nur mal zumindest ein wenig wind hier wäre...

Für die Starkwindtage wären die kleinen dann ja eigentlich auch perfekt...
also 2 kitestrategie mit 6/8qm und 17 dazwischen ist hier ja kaum was vom Wind her...

Greetz

sven
Nepmuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 01:39   #40
tmo83
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.158
Standard

Ich würde behaupten, der Fokus der Leute hier liegt zur Zeit eher auf dem 17er.

Ich würde Dir einfach empfehlen, schreib dem Greg ne Mail. Habe ich auch gemacht, da ich ein paar Fragen zu dem Paipo hatte. Kriegst eigentlich zügig ( beachtet man dabei die Zeitverschiebung ) ne Antwort und er antwortet wirklich fair und sagt Dir offen seine Meinung. Ist in keinster Weise nen "Verkaufsgespräch", wie oben schon erwähnt wurde, es ähnelt eher nem Gespräch zweier begeisterter Kiter. Wirklich cool der Typ!
tmo83 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RRD Venom - Eindrücke wallhalla Kiteboards 2 11.07.2009 20:07
Eindrücke Materialtests KotC? joern Kitesurfen 1 27.04.2009 18:46
Eindrücke vom Nobile NHP 666 - 14m² s4nc3zz Kites 0 01.06.2008 12:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.