oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

     « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2018, 04:22   #1
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.641
Daumen hoch Slingshot RPM 2018 >> Wakestyle & Freeride - Kite > 4,5/6/7/8/9/10/11/12/14qm

Herstellerinfo:
www.slingshotsports.de
www.slingshotsports.com

Alte Beiträge:
RPM 2010 Beitrag
RPM 2011 Beitrag
RPM 2012 Beitrag
RPM 2013 Beitrag
RPM 2014 Beitrag
RPM 2015 Beitrag
RPM 2016 Beitrag
RPM 2017 Beitrag


Änderungen:

#2 fette Patches an der Fronttube-Aufschlagstelle seitlich links und rechts wurden weg gelassen (siehe Fotos), dadurch ist der Kite um 30g leichter.
Das ganze ist aber nebensächlich, da die Patches ja doppelt ausgeführt waren und sich darunter noch ein Patch befindet.
Der zentrale massive Patch (auch doppelt ausgeführt) in der Mitte am Aufschlagpunkt der Fronttube wurde beibehalten.

#Der Kite fühlt sich dadurch noch wesentlich knackiger an der Bar an!
Haha, nein Scherz ich konnte keine Unterschiede beim Vergleichsfliegen zum Vorgänger feststellen.

#Mehr Schwarz-Anteil im Tuch soll vor UV Beschädigung schützen, ich würde das eher als Marketing einstufen.

#Neue breite Patches an der Tube dort wo die Backpigtails scheuern.

Wer sich im Detail über den RPM informieren will,
hier der Link zum ausführlichen Bericht von 2017:
>>> http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=167261



Allgemein:
Da sich zum Vorgänger nicht all zu viel geändert hat, möchte ich den RPM mit seinem Shape im Vergleich zu anderen Shapes beschreiben.

Andere Marken vermarkten oftmals zu unrecht ihre Kites als Open-C Kites.
Für die Marketingabteilungen natürlich sehr verlockend, den Open-C hört sich natürlich besser an als Hybrid-Delta-Kite.

Dabei handelt es sich „nur“ um gebridelte Hybridkites mit kreisrunder Kappe mit ordentlich viel Deltaform im Shape.
Seitlich im Flug oder beim Zusammenrollen des Kites ist es am besten ersichtlich. Die breite der Tips ist nicht so aussagekräftig,
am Bsp. Switchblade der einen starken Deltashape/Pfeilung hat und trotzdem breite Tips besitzt.

Auch gebridelte echte C-Kites mit extrem wenig Deltaform im Shape, wie der Cabrinha Chaos, Ozone C4 haben eine kreisrunder Kappe mit langen Tips.

Nur der RPM hat eine aufgespreitzte Kappe (sie ist nicht kreisrund sondern Flach) mit sehr kurzen Tips.
Hier ein Vergleich zu einen Cabrinha FX der auch kein Open-C-Kite ist.

Der FX ein gebridelter Hybridkite hat eine kreisrunde Kappe mit langen Tips. Die langen Tips vernichten projezierte Fläche. Das dadurch fehlende
Lowend muss mit mehr Deltaform im Shape wieder ausgeglichen werden (erhöht wieder die projezierte Fläche) sonst würde er so spät los gehen
wie ein gebridelter C-Kite. Die schmäleren Tips und das mehr an Deltashape gegenüber dem RPM bringt eine schlechtere Unhooked-Eigenschaft mit sich.

Viel Delta im Shape ist für unhooked Sachen das Schlechteste. Beim Deltakite Bandit ist das noch viel ausgeprägter als beim FX.
Rollt er einen RPM am Boden zusammen so sieht man schön wie wenig Deltaform der Kite im Shape hat.
Der einzige Kite der dem RPM am nächsten kommt ist der GTS4, er hat minimal längere Tips, minimal mehr Deltashape, minimal schmälere Tips, minimal dünnere Tube. Der GTS4, FX etc... liftet, loopt und ist in der Welle einen kleinen Tick besser als der RPM, hat aber nicht die unhooked Qualitäten vom RPM.

Alles hat Vor und Nachteile:
Der RPM kann mit dem geringsten Deltashape und den breitesten Tips gebaut werden ohne Lowend zu verlieren, weil er mit seinem Open-C Shape die projizierte Fläche wieder erhöht. Der RPM hat den geringsten Deltashape auf dem Niveau von einen gebridelten C-Kite oder Vegas und dadurch auch die besten unhooked Eigenschaften der Freestyle Allrounder.

Seine Mitbewerber (FX, GTS4, Gaastra u. besonders Dice & FS Stoke uvm.) haben alle mehr Deltashape und längere/schmälere Tips und auch schlechtere unhooked Eigenschaften. Die Form eines Open-C Kites hat aber auch Nachteile, der Kite hat leichte Einbußen beim Lift und Loopeigenschaften.

Im Loop fehlt dem Open-C Kite das Profil in den Tips. Ein Kite mit längeren Tips wird im Loop gleichmäßiger angeströmt,
es steht einfach mehr Anströmfläche/Länge zur Verfügung und dreht dadurch auch schöner durch.

Die anderen Kites, die bischen mehr Delta im Shape haben drehen auch enger und fangen den Rider früher und sicherer wieder auf.
Solche Kites wie der FX sind für Loopeinsteiger dadurch noch besser geeignet als der RPM.
Der RPM braucht wie die C-Kites > Vegas, Chaos etc, eine gewisse Grundhöhe um den Rider im Loop zu fangen.

Wieso einen RPM kaufen und nicht gleich einen echten C-Kite wie z.B. Vegas, Impact, Chaos, C4 etc. ?

Der RPM hat fast die unhooked Eigenschaften von einem C-Kite (nicht ganz) aber mehr Lowend und mehr Depower also > Einsatzbereich.
Er wird dadurch vielseitiger einsetzbar. Auch in den großen Größen wie 14qm hat der RPM gegenüber z.B. einen 14,5er er Vegas die Nase vorn.
So große C-Kites mit 5 Struts mit 14qm haben bei Leichtwind deutliche Nachteile um überhaupt in der Luft zu bleiben.
Es hat mal einen WKL-Stop gegeben (ich glaube Ägypten war es) da gab es einen Tag mit wenig Wind, der Bewerb wurde trotzdem
durchgeführt. Man konnte dabei sehr schön beobachten das Carlos Mario immer fetten Druck in der Kiste hatte und die anderen mit ihren großen echten C-Kites nicht.

Der RPM hat in der Kategorie Freestylekites die kürzesten Bridles ohne Pulleys und sind weit aussen angesetzt, dass macht ihn super direkt
und der Kite kann schön durchrollen/durchentern ohne das sich Bridles an den Tips verhaken.

Die verschiedenen Testformate egal ob Print oder Video werfen alles in einen Topf alles ist Open-C alles liest sich gleich.
In Wirklichkeit sind die Kites extrem unterschiedlich, viel mehr noch als man in Tests rauslesen/sehen kann.

Fazit:
Ich sehe den RPM nicht in der Kategorie "alles ist Open-C", sondern er ist als echter Open-C Kite zwischen den echten C-Kites und
den HybridkitesDice, FX, Stoke etc. angesiedelt. Unhooked Qualitäten fast wie ein C-Kite aber mit mehr Einsatzbereich.
https://www.facebook.com/massimilian...3257899815784/
https://www.instagram.com/p/Bflca2zH...by=massisuppan


LG Tom

https://www.facebook.com/tomimages1/
www.instagram.com/tom_images/
https://www.tom-images.com

www.kiteshop.at (bin nur ein Shoprider !)
www.facebook.com/kiteshop.at
http://www.snowkiting.at/phpBB3/inde...eeab3594f6ea29

# ↓ Shapevergleich FX vs. RPM / Vergleich Bridellänge
Beide sind 12qm groß und beide zur gleichen Zeit nebeneinander in der Luft.



# ↓ 2017 vs. 2018 2 Patches weniger



















ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot RALLY 2018 > Freeride / Wave / Big Air > 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 14 qm ripper tom Kites 6 13.05.2018 06:40
Flysurfer Psycho als Ersatz für Slingshot RPM - Tipps? 5LIM Kitesurfen 16 28.02.2017 14:08
Slingshot RPM 2013 Kitelife Kitesurfen 60 08.02.2013 16:02
Guerilla ARC Test 2 Sascha Jung Kitesurfen 30 10.06.2003 22:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.