oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2018, 20:53   #1
Kite Micha
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 124
Standard Naish Pivot 2019

Ein kurzes persönliches Feedback vom neuen Naish Pivot 2019

Ich habe ihn mir in den Größen 14/10/8qm gekauft.

Was ist neu?
Naish setzt auch dieses Jahr wieder auf das sehr leichte und robuste Quad-Tex-Tuch. Neu ist das sie die Shark Teeth Trailing Edge etwas vergrößert haben um die Absrömkante noch stabiler zu machen. Desweiteren wurden die Tubes stärker vernäht um ihn noch härter aufzupumpen. Dadurch wird erreicht dass er in jeder Lage seine Form behält. Außerdem werden jetzt die Bladder mithilfe eines Klettverschlusses am hinteren Ende der Struts fixiert.


Jetzt zu meinem Feedback.

Ich finde ihn wieder einfach nur Mega. Er bleibt auch dieses Jahr wieder ein Allroundtalent für jedermann. Das Handling ist wieder sehr easy. Wie auch schon seine Vorgänger verzeiht er auch mal einen Fehler. Auch Böen schluckt er ganz gut weg und steht dabei noch stabil in der Luft. Die Depower ist auch wieder sehr gut. Das Barfeeling überzeugt mich auch bei dem 2019er Model wieder. Man weiß einfach in jeder Situation wo der Kite steht und was er macht. Die Barkräfte sind mittel bis leicht. Alle 3 größen stehen sehr stabil in der Luft. Es gab nie irgendwelche Anzeichen von zusammenklappen etc… Auch der Wasserstart funktioniert bei allen auch bei wenig Wind sehr gut. Lift und Hangtime sprechen auch wieder für den Pivot. Einfach der Wahnsinn wie man sich mit dem Ding raushauen kann

Bei dem 14er Pivot hatte ich das Gefühl das der Grundzug etwas höher ist als bei dem 2018er Model. Was bei Leichtwind nicht zum Nachteil wird. Im Gegenteil…ich konnte mit ihm schon bei 5-6kn mit dem Foil fahren. Dafür finde ich dass er im Highend eher seine Grenze erreicht. Im drehverhalten ist er so geblieben. Für eine 14er Tube ist er recht flink

Der 10er und 8er geht natürlich super für Loops. Beide fliegen den Loop sehr schnell und auch sehr sauber. Den 8er fahre ich mit 20m Leinen da er so viel direkter im Handling ist. Den 10er konnte ich bis jetzt nur mit 24m Leinen ordentlich fahren. Bei 20m Leinen stimmt irgendwie die Trimmung nicht ganz… ich hatte nur noch keine Zeit mich damit genauer zu beschäftigen…


Alles in allem ist der 2019er Pivot wieder ein genialer Kite. Es ist wieder ein Kite für jedermann. Man kann ihn ohne schlechten Gewissen Anfängern anvertrauen aber auch Aufsteiger und Fortgeschrittene können ihren Spaß damit haben.

Testet ihn einfach selber und macht euch ein Bild davon
Kite Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 18:30   #2
schmatten
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 197
Standard

Überlege derzeit, ob ich mir für ca. 20-30kts einen oder zwei Pivots zulege. Welche Größe würdet ihr mir empfehlen? 87kg, Twintip, Nord-/Ostsee. SweetSpot sollte 20-25kts sein. Tendiere zu 10/9 und dazu evtl. dann 8/7. Wie ist eure Erfahrung mit der Windrange und wie lange macht es Spaß, bevor es in Arbeit ausartet.

VG
schmatten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 00:15   #3
Naishinger
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 336
Standard

Also, wenn du die Kites einmal kaufen und dann zu Schrott fahren möchtest, dann empfehle ich dir 11m² zu nehmen.
Zu Schrott deswegen, weil bei uns im deutschsprachigen Raum die Größe 11 leider, völlig zu Unrecht, einen schlechten bzw. gar keinen Stellenwert besitzt.
Überall wird dir eingetrichert du musst 12/9/7 fahren. Andere Märkte sind da liberaler.

Der 11er Pivot geht extrem früh los für seine Größe und kann aber trotzdem je nach körperlichem Einsatz bis 30 Knoten gefahren werden. Natürlich dann bei Weitem kein Sweetspot mehr. Der Sweetspot liegt für mich bei 20 Knoten, aber er geht echt früh los.
Dann noch den 8er dazu und du bist für deinen Wunschbereich ideal bestückt.
Willst du die Kites aber nach einer, oder zwei Saisonen verkaufen, dann nimm besser 10 und 7.
Passen würde dir 11 und 8 aber sicher besser.
Naishinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 11:39   #4
LasseM
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Nordsee
Beiträge: 488
Standard

Also ich kenne den Pivot nicht, aber dein Gewicht kenne ich
Für 20-30kn mit 20-25kn sweetspot würde ich dir nen 10er empfehlen. Damit geht alles... 10er kann man noch loopen, 10er kann man super freestylen bei 20-25kn...
Und 10er kann man auch über 30kn noch halten wenn man hoch raus will
Bezieht sich bei mir auf den Ozone Enduro, aber soooo ein riesen Unterschied in der Windrange kann ich mir da nicht vorstellen.
LasseM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 14:01   #5
Monty Kiten
OH Rocker
 
Dabei seit: 09/2008
Ort: wagrische Halbinsel
Beiträge: 862
Standard

Zitat:
Zitat von LasseM Beitrag anzeigen
Also ich kenne den Pivot nicht, aber dein Gewicht kenne ich
Für 20-30kn mit 20-25kn sweetspot würde ich dir nen 10er empfehlen. Damit geht alles... 10er kann man noch loopen, 10er kann man super freestylen bei 20-25kn...
Und 10er kann man auch über 30kn noch halten wenn man hoch raus will
Bezieht sich bei mir auf den Ozone Enduro, aber soooo ein riesen Unterschied in der Windrange kann ich mir da nicht vorstellen.
Genau das habe ich in meiner Glaskugel auch gesehen. Oder war es im Kaffeesatz Ach nee, da stand ja 12er geht immer

Spaß beiseite, den 10er fahre ich (80kg nackig) mit TT bis ca. Mitte 20 kts. Darüber ändert sich das Leistungsverhalten - wie bei allen Deltas - deutlich d.h. knackige Barkräfte (und das sage ich als Windsurfer) und einen zunehmenden Zug nach Lee, der gerade bei Welle oder Kabbel die Boardkante immer mehr zur Beinpresse werden läßt. Zeit für den 8er.............
Die Stärken des Pivot liegen imho in Verarbeitung, Lowend, Lift/Hangtime und der Kite ist easy to go und macht richtig Fun


Aloha Monty
Monty Kiten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2018, 08:29   #6
Uwe Schröder
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Mückendorf
Beiträge: 2.267
Uwe Schröder eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Gleiten.TV

http://gleiten.tv/index.php/video/ac...3038/page/345/
vielleicht auch hilfreich
Uwe Schröder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2018, 12:15   #7
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.597
Standard

Ich habe den 8er und 11er Pivot (2019). Ich bin die Kombi immer gefahren seit es den gibt und von 9/12 Park (also mehr C-Hybrid) umgestiegen. Aufgrund des Delta-Shapes würde ich immer einen Quadratmeter weniger nehmen als bei einem C-Hybrid.
Ich habe auch einen 9m Dash und der hat eine vergleichbare Windrange zum 8m Pivot.
Bei 73 kg Gewicht hat der 8er seinen Sweetspot bei 20-25Knoten und ich fahre den in Böen bis an 30 Knoten.
11er hat für mich den Sweetspot so um die 15.

Ich hatte bisher kein Problem, 8 und 11 gut wieder verkaufen zu können.
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gleiten.TV TEST Naish Pivot 9 und 12qm 2019 Uwe Schröder Kitesurfen 4 01.10.2018 21:24
naish pivot 2017 und slesh 2017 (beide 10qm) Davor Kitesurfen 0 10.11.2016 23:20
Naish Pivot 2016 (5 und 7 qm) Bibs Kites 0 14.08.2016 18:51
Naish Pivot 2016 - Erfahrungsbericht hendrix24 Kites 16 31.03.2016 09:55
Naish Ride / Pivot / Park / Trip - (zwischen 8 bis 12qm) zoltron Kitesurfen [B] 0 27.12.2015 15:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.