oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2019, 15:17   #1
Wolle1986
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 03/2019
Beiträge: 4
Standard SUP Einsteiger sucht neues Board (iSUP) - Tipps?

Hallo SUP Freunde,

ich möchte mir heuer ein eigenes SUP kaufen und bin Neueinsteiger. Bin schon ein paar mal auf einem SUP gestanden, allerdings waren das so 200 € Dinger von Freunden aus Ebay und co.

Da ich mit 115 kg relativ schwer bin für diesen Sport, suche ich ein SUP, das sich auch bei meinem Gewicht nicht biegt wie eine Banane.

Habe folgende 3 Boards im Auge. Wie ist eure Meinung zu den Boards? Bin hauptsächlich in Österrrecih auf Seen oder bei uns auf einem kleinen langsamen Fluss unterwegs.

Nummer 1: JP 11'0" AllroundAIR LE iSUP 2017 - 737 €
https://www.funsport.de/jp-110-allroundair-le-isup-2017

Nummer 2: Fly Air Premium SUP Board aufblasbar Fanatic 2018 - 799 €
https://www.puresports-schumacher.de...SABEgJxCPD_BwE

Nummer 3 günstige Variante: Aqua Marina Monster ATLAS - 399 €
https://www.googleadservices.com/pag...CCL4 B&adurl=

Oder könnt ihr mir andere Boards empfehlen?

Freue mich auf eure Einschätzungen und Erfahrungen.

Viele Grüße
Wolle
Wolle1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 16:46   #2
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard

Ein Blick auf die Boards von Gong (https://gongsupshop.com/) kann nicht schaden. Hier im Forum findest du dazu auch verschiedene Einträge und Erfahrungsberichte.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 18:42   #3
FoilNik
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2015
Beiträge: 202
Standard

Mit JP und Fanatic machst Du nicht viel verkehrt. Auch Red Paddle sind super. Achte darauf, dass Du eher ein dickes Board nimmst, diese biegen sich viel weniger.
FoilNik ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 22:02   #4
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 391
Standard

Herzlich Willkommen im Forum.

Kaufberatungsthreads zu deiner Frage gibt es mittlerweile einige.
Einfach mal ein bisschen durchklicken und lesen.

Tja... wie waren denn die 200€ EBay-Dinger? Und wieviel willst du Ausgeben?
Ein halbwegs vernünftiges Paddel fängt bei rund 150€ an.

Mein Tipp: Direkt ein 12.6er, am Ende landen eh fast alle bei dieser Größe...
Bevor sie dann auf ein 14er umsteigen

Wenn du es als Sport betreiben willst, nimm ein Sportgerät das etwas teurer ist!
Wenn du bei schönem Wetter etwas planschen willst reicht auch ein Aqua Marina oder Decathlon Board.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 16:07   #5
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 585
Standard

@o.kn... Nagel getroffen!

@Wolle1986, wenn du Beratung brauchst oder ein Angebot und ich wüsste das was Geeignetes für dich dann einfach melden info@supshop24-7.com vom Neusiedlersee

Geändert von SUPshop24-7.com (12.03.2019 um 19:36 Uhr).
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 19:59   #6
Haegar01
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 37
Standard

Werf mal STEMAX in die Runde. Das Board ist es bei mir geworden, war n Vorjahresmodell, 12.6er, aber dick genug um auch ned mit 2 Personen (130kg zusammen) Wasser an den Füssen zu haben. Gute Verarbeitung und die Firma sitzt in Österreich, d.h. war mir nah genug an Bayern, falls mal was ist.
Fahr das Ding jetzt regelmässig seit 5 Jahren und bin sehr zufrieden, bin aber auch eher der Erforscher- und Gaudipaddler als der sportliche Racing-Typ
Haegar01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 13:59   #7
Wolle1986
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 03/2019
Beiträge: 4
Standard

Vielen Dank schon mal für eure antworten.

Wenn ich wie Ihr hier vorschlägt gleich auf ein 12.6er gehen sollte wie wäre dann die Auswahl hier?

PACK GONG SUP 12'6 COUINE MARIE RED 2019
https://gongsupshop.com/epages/box17...9PACKSUPCM126R

STEMAX TOURING 12,6' NATURE aus 2018 oder das WILD DOG 11,0'
https://www.stemax-boarding.com/prod...p/boards-2018/

2019 - JP CruisAir LEC 11.6er
https://www.aboutwaves.de/2019-jp-cr...iABEgJGlvD_BwE

Gerne höre ich eure Einschätzungen

Geändert von Wolle1986 (13.03.2019 um 16:40 Uhr).
Wolle1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 16:58   #8
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard

Mit keinem der Boards wirst du etwas verkehrt machen. Alles andere sind dann Glaubensfragen, zumindest solange du keine Möglichkeit hast, diese Boards persönlich auszutesten.

Zu einzelnen Boards bzw. den Board-Herstellern solltest du hier im Forum, oder auch im WWW weiterführende Informationen finden.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 15:45   #9
Wolle1986
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 03/2019
Beiträge: 4
Standard

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Jobe Aero Neva 12,6 ?

https://www.xtremeinn.com/extremspor...E&gclsrc=aw.ds
Wolle1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2019, 11:20   #10
qwertzui
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 57
Standard

Wenn Du Angebote von SUPs liest, achte immer darauf,welche Informationen fehlen.

Bei der von dir verlinkten Anzeige fehlen z.B. folgende Angaben:

Wie viele Außenschichten hat das Board?
Bei einem Board dieser Größe und einem Gewicht unter 10 kg, kannst du sicher sein, dass es nur einlagig ist. Es gibt zwar unter den guten Boards leichte und doppellagige Bretter. Dort findest du in der Beschreibung aber immer einen stolzen Hinweis darauf, dass diese Leichtigkeit durch eine spezielle Fertigungstechnik (Fusion, verschweißen ... Weglassen des Klebers) erreicht wurde. Bei einem völligen Fehlen in der Beschreibung, kannst du davon ausgehen, dass es billigste einlagige Fertigung ist.

Empfohlener Druck, Maximaldruck
Die aufblasbaren Boards erreichen ihre Steifigkeit durch den Druck. Bei Deinem Gewicht ist ein Board unter 15 PSI nicht wirklich fahrbar da wabbelig.
Ein Board, das 15 PSI Maximaldruck hat, kannst du nicht wirklich auf 15 PSI aufpumpen, das sonst die Gefahr besteht, dass es bei Erwärmung platzt. Du brauchst also ein Board, das einen Maximaldruck von minimal besser über 15 PSI hat (die Gong z.B. haben einen garantierten Maximaldruck von 25 PSI).

Fehlen die Angaben zum Druck, geh davon, dass er zu niedrig ist.

Das Board ist mit der Tropfenform und der Breite von 30 auch sicher erstmal ziemlich kipplig für einen Anfänger.

In dem Preisbereich bekommst du Stemax, Gong, Makaio und einige andere mit den gleichen Maßen und erprobt guter Qualität.

Bei der schlecht übersetzten Seite, können die Angaben natürlich auch deshalb fehlen, weil der Händler keine Ahnung hat, worauf es bei einem Board ankommt. Du kannst ja mal auf der Herstellerseite nach den Informationen suchen.

Denk bei den Packagepreisen immer daran, dass du das mitgelieferte Paddel bald nur noch als Ersatz verwendest und nochmal ca. 200 € für ein richtiges Paddel ausgeben wirst.

Bei den guten Herstellern kannst du dir auch gleich ein Package mit einem richtigen Paddel zusammen stellen.
qwertzui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2019, 12:52   #11
Beachcomber
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2016
Beiträge: 46
Standard Jobe Sup

hier findest Du eine genauere Beschreibung des Boards
https://www.jobesports.com/de/jobe-n...ket-486418007/

Fusion Technologie scheint bei Jobe "Heat Bonded Technologie" zu heissen. https://www.jobesports.com/de/blog/h...warm-sup-2678/
Zu der fehlenden Angabe des max PSI würde ich sonst einfach mal nachfragen.
Immerhin gibt Jobe 3 Jahre Garantie auf sein Board, dürfte bei iSuP´s einmalig sein.
Beachcomber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 11:04   #12
Wolle1986
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 03/2019
Beiträge: 4
Standard

So ich habe mich entschieden und werd mir das Gong Board holen. Von Gong habe ich hier im Forum jetzt schon mehr positive Sachen gelesen. Hoffe, dass mir das Board viel Spaß bereitet. Denke mit 489 € für das 2018ener Board kann man nicht viel falsch machen.

https://gongsupshop.com/epages/box17.../GON8SUPCM126V

Geändert von Wolle1986 (20.03.2019 um 13:20 Uhr).
Wolle1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 16:37   #13
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 528
Standard

@Wolle1996

Glückwunsch!

Wäre schön, wenn auch du uns an deinen positiven, wie negativen Erfahrungen zu deinem neuen Board teilhaben lassen würdest.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SUP Termine 2017 für SH, HH, MV, NDS, B und südl. DK thegoodguy Wellenreiten und SUP 3 25.06.2017 22:55
Mit dem Directional ein fremdes Board retten - Tipps? hazmat Kitesurfen 9 20.08.2015 10:04
Neues Kite & Board (Anfänger sucht Tipps) Bandobras82 Kitesurfen 17 23.04.2008 14:56
Tipps für neues Board!!! Chung Windsurfen 5 01.07.2004 23:01
PKRA Trickliste zet Kitesurfen 7 05.11.2003 00:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.