oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2018, 12:39   #1
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.101
Standard Suche schönen Camping am Spot an Nord- oder Ostsee

Moin,

wir wollen die letzten beiden Augustwochen mal in den Norden fahren. So eine Woche Kiten, den Rest Familienurlaub.

Camping mit Bus zu dritt (Kleinkind 3 Jahre).

Ursprünglich wollten wir auf Borkum, Danke für die Infos im anderen Thread, aber der Camping kommt auf Youtube so spiessig und überkorrekt daher, dass es uns da gar nicht hinzieht. Gibt’s denn irgendwo einen etwas lässigeren Camping idealerweise am Spot, wo man den Bulli nicht im rechten Winkel zu den Markierungen abstellen muss und es etwas Flair hat? Wir fahren südlich von München los, Dänemark ist für die kurze Zeit also eher zu weit. Ich dachte an die deutsche Nord- oder Ostseeküste oder eine Insel (Ich war noch nie im Norden Kiten, bislang ging es immer in den Süden, weils für uns näher ist …).

Danke Euch schonmal!
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 14:25   #2
Maddi79
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Rostock
Beiträge: 39
Standard Hier meine Tipps für die Ostsee

Moin,

meine Empfehlungen lauten:

Für den Bodden:
Kite- und Surfspot Saal. Da kannst Du direkt am Spot mit dem Bus übernachten. Landstrom gibt es auch, aber eben nur Dixis und keine Duschen oder Waschräume...

Etwas komfortabler ist natürlich der Campingplatz in Born https://www.regenbogen.ag/ferienanlagen/born.html (hier ist aber mMn der Spot nicht ganz so schön wie in Saal.)

Fürs Salzhaff:
Der Campinplatz in Pepelow http://www.campingtour-mv.de/pepelow/ Hier steht man in der Regel aber nicht direkt am Spot sondern muss schon ein paar Meter laufen.

Wenn es etwas rustikaler geht dann gibt es in Boinsdorf superschöne Stellplätze https://www.promobil.de/stellplatz/s...52815e5ea.html

Auf Fehmarn fanden wir den Platz http://www.strukkamphuk.de/ am schönsten. Wenn der Wind für den Spot nicht passt ist man super schnell an den anderen Spots.

Falls Ihr auf dem Rückweg von Fehmarn noch etwas Luxus oder Spa wollt könnt Ihr noch hier halten: https://www.bretterbude.de/ oder https://www.beachmotel-hhf.de/

Sonnige Grüße von der Ostsee
Maddi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 14:39   #3
baummike
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: Starnberg
Beiträge: 218
Standard

Servus,
ich könnte dir Loissin bei Greifswald empfehlen. War schon zweimal dort, und mir hat's da gut gefallen. Vor allem der Spot ist super, mit klasse Kiteschule (boardway) dabei. Und wenn die Windrichtung mal nicht passt, kann man locker wenige Kilometer z.B. nach Ludwigsburg ausweichen.
Gut, der Camping ist jetzt nicht gerade der Aussteiger-Platz oder so nice und cool wie viele z.B. in Griechenland. Aber ich glaube, alle CP im Norden sind eher "gepflegt". Habe allerdings auch in Italien schon extrem spießige Plätze erlebt - mit Regeln, davon können wir Deutschen nur träumen
Spießig ist der Platz in Loissin aber nicht, es gibt auch eine Zone, wo man komplett ungeordnet stehen kann.
Publikum ist teilweise gewöhnungsbedürftig, sind aber auch einige sehr nette Kiter und Locals da. Mir hat es da jedesmal gut gefallen und ich werde sicher auch wieder mal hinfahren. Von München musst du ca. 10 Stunden Fahrt rechnen.
Schau dir den Platz einfach mal an unter http://www.campingplatz-loissin.de/.
Und wenn mal mit kiten nichts geht, dann gibt es genug Alternativen wie Greifswald, Stralsund, Rügen, Usedom oder Polen - alles sehr nah bzw. nicht sooo weit weg.
Gibt aber da oben jede Menge weiterer Campings, v.a. auf Rügen oder am Darß. Die kenne ich aber nicht.
Viel Spaß beim Planen.
Gruß, Mike

Geändert von baummike (17.04.2018 um 14:42 Uhr). Grund: Zusatz
baummike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 16:36   #4
Fahrtwind
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2016
Ort: Fürth
Beiträge: 116
Standard Tipp

Ich kann Prerow empfehlen.... kleiner feiner Campingplatz. Das ist an der Ostsee. Nähe Zingst.
http://www.naturcamp.de
Fahrtwind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 19:07   #5
ALL-BLACK
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 363
Standard Mitte / Ende August

Moin FunKite,

ich würde in erster Linie nach einem Platz gucken, der für Dein Kind geeignet ist, also wo auch andere Kids vor Ort sind und wo die Kleinen sicher spielen können. Abgesehen von Campingplätzen gibt es auch manchmal (Öko)höfe, die Stellplätze anbieten.

Sollte Kiten ein essentieller Bestandteil des Urlaubs werden sollen, so würde ich mich nicht vorab festlegen. Mitte / Ende August wird es langsam leerer: da kann man dann bestimmt auch spontan buchen.
Je nach Windrichtung gehst Du dann entweder an die Ostsee oder an die Nordsee.
Und wenn für den Norden zu der Zeit richtiges scheiß Wetter gemeldet wird, dann kommt der Nord-Urlaub erst ein Jahr später dran.

Inseln, wie Fehmarn, haben den Vorteil, daß Du fast jede Windrichting mitnehmen kannst. Dennoch heißt daß nicht, daß Du auf Fehmarn bei z.B. West unbedingt guten Wind hast wenn es in SPO, Sylt oder Röm gut weht.

Mein Tip wäre bei Südwest-bis Nord-West Amrum: obwohl Nordfriese war ich dort noch nicht zum Kiten. Die Insel ist jedoch sehr schön und der Campingplatz macht auch den Eindruck, den Du Dir indirekt wünscht. Mit Ankunft in Dagebüll und Fährüberfahrt aber noch einmal 3 Std dazurechnen. Fähre kostet, leider.
Amrum ist lieblicher als die Sandbänke in SPO und auf Röm. Obwohl Sylt ursprünglich sehr hübsch war und in gewisser Weise immer noch ist, ist das nicht meine Insel.

Was Campingplätze an der Ostsee in S-H anbelangt, Vorsicht!!! Manchmal sehr viele Deutschlandfahnen und Bildzeitungsleser.
Ich habe keine großen Campingplatzerfahrungen, aber ich mochte den C.-Platz in Kaegnaes /DK. Rund eine Stunde weiter als Flensburg. Gut ist es dort eben bei Ostwind plus kleines Inlet mit Flachwasser (aber meist voll). Abgesehen von Sonderborg gibt dort leider aber nur Landschaft.

Frag doch mal Wolfiösi, der plant doch jetzt schon aus ähnlicher Distanz seine zweite Reise in den Norden.
ALL-BLACK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 23:28   #6
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.101
Standard

Danke, das sind ja jede Menge Tipps. Besonders die Entwarnung wegen Reservieren nicht nötig kommt mir sehr entgegen. Jetzt muss ich mir das erst mal alles genauer anschauen und dann was raussuchen, das auch der Regierung gefällt, wo die Kleine nen Spielplatz und vielleicht nen Planschbecken hat, wo ich ohne Auto ggf. mit dem Radl an den Spot komme und wo meine bessere Hälfte vielleicht auch wieder Mal ein paar Stunden nehmen kann.

Wolfiösis Berichte lese ich natürlich auch mit Interesse.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 08:29   #7
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.060
Standard

Das man Miite/Ende August nicht unbedingt eine Reservierung brauch hab sehe ich etwas anders. Solange Sommerferien ist es an der Ostsee sehr voll, erst recht bei gutem Wetter. Ich habe es schon Mitte August erlebt, das ich kaum Platz zum landen am Strand gefunden ha, so voll war es. Um 8.00 Uhr aufs Wasser und zwei Stunden später war der Strand rappelvoll. Gerade bei den angesagten Campingplätzen würde ich auf jeden Fall vorher was buchen

Geändert von set (18.04.2018 um 10:30 Uhr).
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 08:57   #8
8nemo0
Pulsion*Soul
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.283
Standard Holland

Wir waren letztes Jahr hier...
https://www.roompot.de/campings/nied...ng-de-zandput/

Oder die hier direkt am Wasser...
http://m.campingnoordduin.nl/de/

http://de.campingdeschelp.nl
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 10:20   #9
ALL-BLACK
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 363
Standard

. .. .. . .. ja Holland stelle ich mir auch als gute Alternative vor!

@ set: ich finde es ja grundsätzlich befremdlich, daß 80% der Oase-Mitglieder nicht Ihren Wohnort angeben. Wo ist es in S.-H. so voll, daß Du am Strand den Kite nicht landen kannst?

Richtig ist, daß sich bei gutem Wetter noch einmal spontan "Touristen" auf den Weg machen. Das gilt sicherlich auch für die 3te und 4te Augustwoche. Der Idealfall ist jedoch der andere: es war Ende Juli/Anfang August schlechtes Wetter: dann ist S.H. in der 3ten/4ten Woche relativ leer.

Ich komme ursprünglich aus NF und kenne mich in S.-H. sehr gut aus.

Ein kurzer Anruf auf Föhr bei einem Freund, der vom Tourismus lebt. In der dritten Woche wird es kaum sichtbar leerer,in der 4ten, wenn nur Bayern und B.-W. noch Ferien haben, schon deutlich.
Das dürfte jedoch, und da gebe ich Dir recht, bei gutem Wetter etwas relativiert werden.
Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit: diese Spontan-Touristen findest Du hauptsächlich an den bekannteren Orten.


Für mich wäre z.B. Klein-Waabs (Damp) eine gute Idee bei Ostwind, Du landest vielleicht zum wiederholten Male auf Fehmarn, set!!!!
Und wenn es dann mal in dann in SPO zu voll ist, dann weichst Du auch nach Tönning aus?
Und ich bin sicher, daß auf Amrum bereits in der dritten August-Woche etwas frei ist. Wenn nicht, gehe ich eben noch vorher drei Tage nach SPO oder Röm.

Ich schätze das Risko für die 3/4te Woche im Norden EVTL etwas flexibel zu sein, deutlich geringer ein, als (mit einem kleinen Kind) zwei Wochen bei Regen im VW-Bus zu verbringen.

Die Vorteile flexibel Wetter, Wind und die Familie unter einen Hut zu bringen überwiegen aus MEINER Sicht total.
Flexibel bedeutet eben auch, daß FK&Family bei schlechtem Wetter eben nach Italien oder Kroatien düsen und den Norden ein Jahr später machen.
ALL-BLACK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 10:33   #10
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.060
Standard

Zitat:
Wo ist es in S.-H. so voll, daß Du am Strand den Kite nicht landen kannst?
Gut ich hätte vielleicht erwähnen sollen, das ich die Ostsse in MV meine und kenne. Wobei ich gerade in Bezug auf Fehmarn auch schon schlecht Erfahrungen gemacht hab. Wo ich wohne geht hier keinen was an.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 10:42   #11
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.607
Standard

Ringköbing ist aus München 250km weiter als Rügen. (maps)
Römö auch sehr schön und näher dran.
Danmark ist einfach cool für Camper und nicht so voll.

Fehmarn geht Struckkamp. Aber kein Vergleich mit Dänemark
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 12:45   #12
lolzi
Urlaubskiter :D
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 344
Standard

Ich habe auch letztes Jahr einige Spots oben an der Ostsee getestet:
(ich selber beurteile auch gerne, wie man es am besten mit nicht-kitender Freundin und Hund macht)

-> Born - kleiner Einstiegsbereich (wenig Platz zum Kiteauslegen oder Einsteigen), super flaches Revier, direkt am Campingplatz (man kann aber dort auch kiten auch wenn man nicht dort campt) - ideal, wenn man kiten kann und Familie/Hund sowie Campingwagen/Bus dabei hat

-> Saal - richtig, richtig genialer Spot. Man parkt direkt auf der Wiese davor (bei mir war im Herbst nicht viel los .... vllt 10-15 Personen im Oktober), jedoch soll im Sommer sehr viel los sein. Riesengroßes Stehrevier.
Große Wiese (wobei die bei vielen Leuten schnell klein wird) und für Freundin/Familie wird nichts wirklich geboten. Sollte man nicht direkt auf der Wiese campen, muss man extra hinfahren und Freundin/Hund bleibt daheim.

Saal & Born sind geniale Spots, da man (beide zusammengerechnet) alle Windrichtungen fahren kann. Passt die eine nicht, geht man einfach auf die andere Seite.

-> Zingst: Schönes Revier, jedoch nur zur Zeit zu empfehlen, wo die Kiteschule offen hat. Danach ist dort tote Hose & die Wellenbrecher nerven einen übelst als Anfänger. Dazu ist es sehr wellig

-> Prerow: der Spot in Prerow ist wie Zingst nur geiler. Keine Wellenbrecher, riesiger Strand, Campingplatz & Häuser in direkter Fußmarschumgebung zum Spot (d.h. Freundin und Hund kann untertags einfach hinlaufen) - im Oktober war kein einziger Mensch dort auf dem Wasser.

-> Alternativ: Karlshagen auf Usedom - man parkt nördlich von Karlshagen auf dem Waldparkplatz und läuft 100 Meter zum Spot. Der Strand wird oben nicht gereinigt und es interessiert keinen ob man im "Hunde verboten" bereich einen Hund dabei hat. Dort ist sowieso alles verschoben ... die Kiter sind im Hundebereich, die Hund eim Nichthundebereich etc.
Das Positive: Es stört absolut niemanden und alle haben sich lieb!
Die Freundin kann mit Hund 100 meter weg von den Kites am Strand liegen während man selber kitet. Auch im Hochsommer Anfang September war nicht wirklich viel los. Das Stehrevier ist abnormal groß ("gefühlt" bin ich 15 min reingelaufen und stand zur Hüfte im Wasser ...)
Nachteil: Irgendwie ist der Spot absolut nicht windsicher ... von 7 Tagen hatte ich einen Tag Wind und einen Tag die Scheissgrenze für TT und Tube (also rund 9-10kn)
Geheimtipp: In Karlshagen gibt es eine neugebaute Siedlung ganz im Norden (Freundi nnennt die Dinger "Haar-Häuser"). Von dort aus kann man innerhalb von 3-5 min zum Spot laufen! Absolut mega genial!

Im April war ich bereits mit einem Freund in El Gouna (ist ja abnormal der geile Wind und die Spots (bis auf die Muscheln (was angeblich Schnecken sein sollen?!?), die ich trotz Schuhe im Fuß sowie eine sogar nach einem Abflug in der Hand stecken hatte) und wir waren begeistert.
Man kann ins Resort Mövenpick, oder direkt zum KBC, oder mit Kitecity zum fast "eigenen Spot", oder man mietet sich bei Elements weiter nördlich ein bzw. geht zum Red Sea, wo man mehr östeuropäische Freunde findet.

Ende Mai gehts weiter nach Blavand/Hvide Sande und wir schauen uns die Spots an. Auf dem Heimweg hoffe ich Büsum und SPO mitnehmen zu können

Eigentlich ist es gar nicht so schwer, Familie, Hund und Kiten unter einen Hut packen zu können.
Man muss sich nur Zeit nehmen, alle möglichen Spots anschauen, früh und günstig buchen und genug Platz im Auto haben (Dachbox, da der Hund den Kofferraum besetzt).
Dazu noch einen Flugurlaub alleine mit Kumpels und man kommt als nahezu ("noch", da mir die Skills für die Binnenseen noch fehlen) reiner Urlaubskiter doch etliche Tage aufs Wasser (~20 stück)
lolzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 12:22   #13
Kite-Surf-Schule.de
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Beiträge: 6
Standard

wir können den Campingplatz in Pepelow am Salzhaff wärmstens empfehlen! Viele Kids unterwegs, auch welche, die selber kiten, ein Fischer, der frischen Fisch täglich anbietet, und der Spot ist auch sehr gut geeignet für Kids
Und falls ihr nochmal input braucht oder die Kinder, meldet euch
Kite-Surf-Schule.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 13:49   #14
Serenius
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 165
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Moin,
Camping mit Bus zu dritt (Kleinkind 3 Jahre).
Eine Menge Tips gabs ja bereits, allerdings eher nicht mit Fokus auf das Kleinkind. Saal ist damit raus. Born eher so lala (Spielplatz direkt neben dem 2. Einstieg) zumal Regenbogencamp und damit extrem teuer. Strukkamp ist für Kinder sehr nett, Loissin ist eine Option.

Wäre ich mit Bus unterwegs, erstmal losfahren. Campingplatz anschauen und ggfs. weiterfahren nach einer Nacht. Dafür hat man doch den Bus. Gehts auf den Darss, kann Mitte/Ende August noch kritisch sein.
Serenius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 12:46   #15
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.101
Standard

Danke nochmal für die vielen Antworten. Wir haben jetzt als Ziel mal Rügen, weil wir da jemand besuchen und wollen dort oder auf dem Weg dahin auch Kiten. Loissin ist einer der Favoriten. Alle anderen genannten Spots habe ich mal im Kite-Guide markiert.

Wo an der Ostsee ist denn Foilen möglich? Sicher nur an den Stränden zum Meer hin und da aber sicher auch viele nicht? Tiefe und Algen sind wohl die Kiterien... Und gibt's das auch an einem der Spots mit Kiteschule (für die Freundin)? Ist jetzt kein Muss, wenn's Wind hat, kann ich ja auch mal Twintippen...

Zitat:
Zitat von Serenius Beitrag anzeigen
Wäre ich mit Bus unterwegs, erstmal losfahren. Campingplatz anschauen und ggfs. weiterfahren nach einer Nacht. Dafür hat man doch den Bus.
Hast Recht. So werden wir es machen, ist eh eher unser Stil. Auch wenn das Gepackel zu dritt sehr viel aufwändiger ist, da das untere Bett immer freigeräumt werden muss und der Bus bis unters Dach voll ist. Eigentlich bis übers Dach...

Die weiter oben genannten CP in Italien kenn ich, da haben wir schon mal nach einer Stunde wieder ausgecheckt...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Spot an der Nordsee (Region Emden, Gretsiel, Norddeich, Dornumersiel ...) Klipsch63 Reisen und Spots 3 23.08.2016 22:10
Suche: den perfekten Spot in Südostasien (Nov) + Mitkiter? sneaky Reisen und Spots 3 09.08.2011 11:42
Bayern-Kiter mit Freundin (Anfängerin) sucht OSTSEE spot mit stehrevier psytrancefreak Nord 10 20.06.2011 16:51
Bald ist es wieder soweit! Micha Mitte 14 28.12.2002 21:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.