oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Regionales / Lokales > Mitte
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Mitte Regionale Themen, Verabredungen, Leute vor Ort kennenlernen usw.
Achtung: einschließlich Holland-Fahrer.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2015, 19:36   #1
scholzie74
Cyclocrosscruiser
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 31
Standard Kiten an den 4 großen Leipziger Seen nun verboten?

Hi,
ich habe gelesen, dass am u.a. am Cospudener See seit Einführung der Schiffahrtsordnung auf den 4 großen Leipziger Seen seit Mai 2015 das Kitesurfen verboten worden ist.

Cospudener See
Zwenkauer See
Störmthaler See
Markkleeberger See

Die Landesdirektion Sachsen kann es aber mit gutem Willen in Teibereichen freigeben.

http://wassersportwattenmeer.de/inde...bot-in-leipzig

Aufmerksam geworden bin ich durch die aktuelle Surf, wo die Windsurfspots rund um Leipzig/Halle vorgestellt werden. Da steht bei der Spotbeschreibung für Cospuden auch "seit neuestem ist das Kiten dort verboten" drin.


by the way, wie sieht es am mittlerweile am Geiseltalsee aus? Windsurfen ist dort wohl kein Problem.

Wäre toll wenn sich jemand auskennt und hier mal postet.

Ich gehe ja gern Windsurfen und donnere rum , aber mal in Abwechslung Kiten ist doch auch nett wenns mal weniger böig ist
scholzie74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 09:47   #2
seppl79
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 71
Böse Verbote, Verbote, Verbote!

Kiten ist laut Wasserschutzpolizei auf allen Seen rund um Leipzig verboten. „Das war schon immer so, nur wurde es bisher nicht kontrolliert“ so die beiden Uniformierten, die uns vor ca. einer Woche am Cossi eine Verwarnung ausgesprochen haben.

Laut http://segeln-sachsen.de/2015/05/lan...rtsverordnung/ gilt die Landesschifffahrtsverordnung für alle sächsischen Gewässer.
Darunter würden dann auch die Schlabu und der Hainer See fallen, wo Wassersport ganz groß geschrieben wird (Kiteschule über “all on sea“ oder “Wakebeach“) – das kann und will ich mir einfach nicht vorstellen.

Es ist halt die Frage, wie man darauf reagieren sollte. Das Verbot ignorieren?! Einen Verein gründen/ beitreten (z. B. http://www.skvl.de/Wassersport-in-Le...tartseite.html )oder aber eben sämtliche untere Wasserbehörden um eine Ausnahmegenehmigung bitten, was aber bei der Vielzahl von anreihenden Gemeinden an den jeweiligen See ein schwieriges Unterfangen werden könnte.

Interessant dürften auch die Meinungen bzw. die Kenntnisse hierzu von kitefly.de und der o. g. Wassersportanbieter sein.

In Sachsen-Anhalt ist es nicht besser. Auf dem Geiseltalsee ist Kiten nach wie vor verboten, ein Widerspruch letztes Jahr (hier in Oase diskutiert) konnte nichts bewirken.

Es wird Zeit, was zu unternehmen! Es wäre schön wenn sich einige Kiter aus Leipzig und Umgebung hier zu ihren Erfahrungen, Kenntnissen und Wünschen austauschen würden!

stay rebel… Seppl
seppl79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 16:02   #3
kitefrog 69
"Gibt´s da an Wind?"
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 1.259
Standard

Na gut, dann zum x-ten mal: Ihr müsst euch organisieren. Ohne Verein oder wenigstens Interessengemeinschaft mit entsprechendem Ansprechpartner wird man uns Kiter an den Spots nur als wilden, unorganisierten Haufen wahrnehmen, mit dem man umspringen kann, wie man will. An wen sollen sich die Kommunen auch wenden, wenn´s mal wieder Probleme und Beschwerden gibt ? Übernehmt Verantwortung für euren Spot und zeigt Flagge. Auch wenn das heisst, etwas an Freiheit einzubüssen und auch, wenn das bedeutet, dem ein oder anderen Freigeist mal die die Hammelbeine langzuziehen. Ansonsten wird´s halt einfach verboten.

Andreas
kitefrog 69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2015, 05:01   #4
pozo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: 37581 Bad Gandersheim
Beiträge: 208
Standard Kiteverbot Kelbra

Hallo zusammen
Dieses habe ich auf meine Frage zur Schließung der Talsperre Kelbra erhalten!

vielen Dank für Ihre Nachricht. Erlauben Sie mir kurz auf die Rechtslage in Sachsen-Anhalt einzugehen. Gem. § 29 Abs. 4 Wassergesetz des Landes Sachsen-Anhalt kann an Talsperren und Wasserspeichern, an stehenden und künstlichen Gewässern kann die Wasserbehörde mit Zustimmung des Eigentümers und des Unterhaltungspflichtigen den Gemeingebrauch zulassen. Der Gemeingebrauch kann dabei auf einzelne Arten beschränkt werden. Die Zulassung gilt als erteilt, wenn der Gemeingebrauch am 08. September 1993 ausgeübt worden ist. Letzteres ist nicht der Fall, da das Kite-Surfen erst in den letzten drei bis vier Jahren in unserer Region populär geworden ist. Insofern bedarf* es einer ausdrücklichen Zulassung, die aber nur mit Zustimmung des Eigentümers (Land Sachsen-Anhalt) und des Unterhaltungspflichtigen (Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt) erteilt werden kann. Dies wurde bislang nicht erteilt, so dass die Ausübung des Kite-Surfens auf dem Stausee Kelbra nicht zulässig ist. Dies kann auch nicht mit einer Sondergenehmigung ausgehebelt werden. Insofern ist der Verweis auf eine Sondergenehmigung nicht korrekt. In dieser Sache gab es in der Vergangenheit schon verschiedene Beratungen zur Lösung des Problems, allerdings ohne abschließendes Ergebnis. Im Falle des Stausees Kelbra kommt erschwerend hinzu, dass es sich hierbei um ein europäischen Vogelschutzgebiet handelt. Zur Einschätzung, ob das Kite-Surfen aus naturschutzrechtlicher Sicht möglich ist, bedarf es einer FFH-Verträglichkeitsprüfung. Die Vertreter der Kite-Surfer wollten sich dazu verständigen und mitteilen, ob eine solche Prüfung durch einen entsprechenden Fachplaner auf ihre Kosten durchgeführt werden soll. Bislang liegt dazu keine Entscheidung der Kite-Surfer vor. Erst noch Vorliegen der vorgenannten Prüfung können die weiteren Schritte abgestimmt werden.
*
Mit freundlichen Grüßen
*
Hooper
Amtsleiter Umweltamt
pozo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2015, 13:29   #5
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.518
Standard

Schladitzer Bucht hat sogar eine Einteilung in Kite-und Surfbereich
dort ist es theoretisch auch veboten?
und all-on-sea investiert dort trotzdem ohne Ende?
am Markkleeberger sind die auch
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2015, 23:41   #6
scholzie74
Cyclocrosscruiser
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 31
Standard Danke. Ist ja eindeutige Lage.

Ich war heute am Geiseltalsee Windsurfen. Ist ja erlaubt. Wind war in böen top mit 7,5er Segel und ab ging die Post. Also von 20x hin&her war ich 5x am donnern Mit 14er Kite und 135er Board 80 kg trocken hätte das anders ausgesehen. Sogar Wavekiten wäre drin gewesen. Also in Summe heisst das für mich, dass ich absolut sprachlos bin, was in Sachsen/SAH vor sich geht. Hier will man attraktiv seine neue Landschaft vermarkten, bringt es aber aufs verrecken nicht fertig. Stattdessen wird sogar Kelbra verboten (mein Heimatspot). Ich wohne im südlichsten Bayern und fand das rund um Halle gerade paradiesisch (es könnte...). Auf der Fahrt nach Hause dachte ich drüber nach wie es wäre, mal ein WoE auf nur dem halben Weg zur Ostsee mit Kiten zu verbringen. Schlechte Gedanken
Es nutzt nichts: wir müssen uns organisieren und Freunde in den Ämtern gewinnen. Aber es gibt ja schon Ansätze, die wir nutzen müssen. Ich suche das morgen mal raus und poste das hier. Schade um den vielen Wind.
scholzie74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 08:29   #7
seppl79
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
Schladitzer Bucht hat sogar eine Einteilung in Kite-und Surfbereich
dort ist es theoretisch auch veboten?
und all-on-sea investiert dort trotzdem ohne Ende?
am Markkleeberger sind die auch
Ist mir bekannt. Aber ich habe die beiden Spaßverderber extra zur Lage an der Schlabu befragt: "Das Kiten wird dort unter dem Deckmantel des Windsurfens angeboten. Eine Extragenehmigung liegt auch dort nicht bzw. auch nicht für "all on sea" vor."

Beim Markkleeberger See als schiffbares Gewässer nach § 17 SächsWG ist die Lage dagegen eindeutig > KITEN VERBOTEN

Die Lage ist echt verzwickt. So erlaubt z. B. die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Landkreis Leipzig das Kiten für den Störmthaler See als "Befahren mit kleinen Fahrzeugen". Die sächsische Schifffahrtsverordnung verbietet es aber wiederum. Als Nicht-Jurist hier durchzublicken ist echt schwierig.

Ich werde mich wohl Surf-und Kite-Verein Leipzig e.V. anschließen.
seppl79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 23:01   #8
Banana-TuD
No Gusts No Glory
 
Dabei seit: 10/2010
Ort: Dresden&Vorharz
Beiträge: 741
Standard

Gleiches Problem in der sächsischen Lausitz:
Verein gegründet, mit Politikern und Entscheidungsträgern in Kontakt getreten.

http://www.kitesurf-lausitz.de/
Banana-TuD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 16:18   #9
Eka
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 23
Standard Geiseltalsee

Ok, kiten am Geiseltalsee ist verboten aber wird das Verbot auch durchgesetzt? Würde bei dem forecast für Samstag gerne mal hinschauen.
Eka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 19:26   #10
seppl79
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Eka Beitrag anzeigen
Ok, kiten am Geiseltalsee ist verboten aber wird das Verbot auch durchgesetzt? Würde bei dem forecast für Samstag gerne mal hinschauen.
Bei der Hammer-Vorhersage bist Du bestimmt nicht alleine dort. An den Leipziger Seen wird sicherlich auch ne Menge los sein. Muss die Wasserschutzpolizei am Wochenende arbeiten? Wenn ja, kann man ja solange auf dem Wasser bleiben, bis sie wieder verschwunden sind
seppl79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 10:27   #11
scholzie74
Cyclocrosscruiser
 
Dabei seit: 07/2013
Beiträge: 31
Standard Mitglied werden SKVL

http://www.skvl.de/Wassersport-in-Leipzig/Uber_uns.html
scholzie74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 14:13   #12
yannick
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 05/2003
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von pozo Beitrag anzeigen
Hallo zusammen
Dieses habe ich auf meine Frage zur Schließung der Talsperre Kelbra erhalten!

vielen Dank für Ihre Nachricht. Erlauben Sie mir kurz auf die Rechtslage in Sachsen-Anhalt einzugehen. Gem. § 29 Abs. 4 Wassergesetz des Landes Sachsen-Anhalt kann an Talsperren und Wasserspeichern, an stehenden und künstlichen Gewässern kann die Wasserbehörde mit Zustimmung des Eigentümers und des Unterhaltungspflichtigen den Gemeingebrauch zulassen. Der Gemeingebrauch kann dabei auf einzelne Arten beschränkt werden. Die Zulassung gilt als erteilt, wenn der Gemeingebrauch am 08. September 1993 ausgeübt worden ist. Letzteres ist nicht der Fall, da das Kite-Surfen erst in den letzten drei bis vier Jahren in unserer Region populär geworden ist. Insofern bedarf* es einer ausdrücklichen Zulassung, die aber nur mit Zustimmung des Eigentümers (Land Sachsen-Anhalt) und des Unterhaltungspflichtigen (Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt) erteilt werden kann. Dies wurde bislang nicht erteilt, so dass die Ausübung des Kite-Surfens auf dem Stausee Kelbra nicht zulässig ist. Dies kann auch nicht mit einer Sondergenehmigung ausgehebelt werden. Insofern ist der Verweis auf eine Sondergenehmigung nicht korrekt. In dieser Sache gab es in der Vergangenheit schon verschiedene Beratungen zur Lösung des Problems, allerdings ohne abschließendes Ergebnis. Im Falle des Stausees Kelbra kommt erschwerend hinzu, dass es sich hierbei um ein europäischen Vogelschutzgebiet handelt. Zur Einschätzung, ob das Kite-Surfen aus naturschutzrechtlicher Sicht möglich ist, bedarf es einer FFH-Verträglichkeitsprüfung. Die Vertreter der Kite-Surfer wollten sich dazu verständigen und mitteilen, ob eine solche Prüfung durch einen entsprechenden Fachplaner auf ihre Kosten durchgeführt werden soll. Bislang liegt dazu keine Entscheidung der Kite-Surfer vor. Erst noch Vorliegen der vorgenannten Prüfung können die weiteren Schritte abgestimmt werden.
*
Mit freundlichen Grüßen
*
Hooper
Amtsleiter Umweltamt
Sorry, aber aus dieser Aussage werde ich nicht schlau...
Weil: (Zitate)

Es kann der Gemeingebrauch zugelassen werden. -> Ok, verstanden.

Die Zulassung gilt als erteilt, wenn der Gemeingebrauch am 08. September 1993 ausgeübt worden ist. -> Ok, auch klar.

Letzteres ist nicht der Fall, da das Kite-Surfen erst in den letzten drei bis vier Jahren in unserer Region populär geworden ist. -> Hä?
Was hat die Zulassung zum Gemeingebrauch mit dem Kiten zu tun? Gemeingebrauch meint den allgemeinen Gebrauch. Wenn der See am 8.9.93 durch die Allgemeinheit genutzt wurde, wurde eben genau der GEMEINGEBRAUCH ausgeübt. WIE das im Einzelnen geschah, ist dabei völlig Banane, es kommt nur darauf an, DASS es geschah.

Hier scheint man eine Begründung zu konstruieren, die nicht zutreffend ist, wenn man den Gemeingebrauch mit dem Kiten gleichsetzt bzw. darauf abstellt. Das würde ich hinterfragen!
VG
yannick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 23:04   #13
remi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: In Bayern ganz oben
Beiträge: 337
Standard

Zitat:
Zitat von yannick Beitrag anzeigen
Sorry, aber aus dieser Aussage werde ich nicht schlau...
Weil: (Zitate)

Es kann der Gemeingebrauch zugelassen werden. -> Ok, verstanden.

Die Zulassung gilt als erteilt, wenn der Gemeingebrauch am 08. September 1993 ausgeübt worden ist. -> Ok, auch klar.

Letzteres ist nicht der Fall, da das Kite-Surfen erst in den letzten drei bis vier Jahren in unserer Region populär geworden ist. -> Hä?
Was hat die Zulassung zum Gemeingebrauch mit dem Kiten zu tun? Gemeingebrauch meint den allgemeinen Gebrauch. Wenn der See am 8.9.93 durch die Allgemeinheit genutzt wurde, wurde eben genau der GEMEINGEBRAUCH ausgeübt. WIE das im Einzelnen geschah, ist dabei völlig Banane, es kommt nur darauf an, DASS es geschah.

Hier scheint man eine Begründung zu konstruieren, die nicht zutreffend ist, wenn man den Gemeingebrauch mit dem Kiten gleichsetzt bzw. darauf abstellt. Das würde ich hinterfragen!
VG
Sehe ich genauso.
Siehe hier --->
http://www.fes-kommunalakademie.de/_...ingebrauch.pdf

2.2 Sachlicher Umfang des Gemeingebrauchs

Pkt. 2.2.3 Benutzungsformen heißt es hier u.a.

Das Befahren mit Kleinfahrzeugen ohne eigene Triebkraft:
Ob ein Wasserfahrzeug „klein“ genannt werden kann, richtet sich nicht nach der Gemeinverträglichkeit der Gewässerbe-
nutzung, sondern nach dem allgemeinen Sprachgebrauch. Kleine Wasserfahrzeuge sind hiernach jedenfalls keine Schiffe;
zu diesen gehören Ausflugsboote, größere Flöße, Boote zur Personenbeförderung sowie Fahrzeuge, auf denen man woh-
nen kann (OVG Koblenz, ZfW 1977 S. 117). Nicht zu
den Schiffen, sondern zu den kleinen Wasserfahrzeugen zählen hinge-
gen z.B. Ruderboote, Paddelboote, Faltboote, Kajaks,
Schlauchboote,
Segeljollen mit einer Länge bis zu 6,20 m und einer
Segelfläche bis zu 20 qm (vgl. OVG Koblenz
aaO). Zum Gemeingebrauch gehört auch das Windsurfen; Surfbretter sind
kleine Wasserfahrzeuge ohne eigene Triebkraft


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Daraus resultiert:
Windsurfen; Surfbretter sind unter dem Kontext "Kleinfahrzeug ohne eigene Triebkraft" gleichzusetzen mit Kiten und Kiteboard.

remi
remi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 23:04   #14
bourne
I loveSplDoorUndCore
 
Dabei seit: 09/2010
Ort: 9er u 17er XR3, Kahoona 13,5, SpleeneDoor 2012,f-one TX5
Beiträge: 520
Daumen runter das Kiten auf dem Geiseltalsee...

Zitat:
Zitat von Eka Beitrag anzeigen
Ok, kiten am Geiseltalsee ist verboten aber wird das Verbot auch durchgesetzt? Würde bei dem forecast für Samstag gerne mal hinschauen.

....WAR NOCH NIE ERLAUBT, wurde aber eine Zeit lang geduldet und wird jetzt seit einiger Zeit geahndet, ich kenne Kiter, die bereits Forderungen von über 500€ schriftlich bekommen haben, nachdem sie vom Wasser geholt wurden.

Wir haben eine Interessengemeinschaft (IG Kitesport Geiseltal) gegründet mit dem Ziel, nach unnachgiebigen Verhandlungen mit den Behörden und anderen Aktionen (Zeitung, Kabel-FS, Politik) das Kitesurfen auf dem GTS erlaubt zu bekommen.
Wenn jmd jetzt quasi schwarz kitet, der torpediert unsere Bemühungen.
Tretet (über Surfpeter) lieber mit ein, wir brauchen kluge Köpfe, die ihre Ideen einbringen.
Eine www-Seite entsteht auch gerade.

Geändert von bourne (17.09.2015 um 20:34 Uhr).
bourne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 16:53   #15
MacKyter
mit TaschenmesserApp
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: LE
Beiträge: 590
Standard

Hab letzte Wo einen Artikel in der LVZ gelesen, darin wurde der Bürgermeister von Markkleeberg zitiert, "er gehe davon aus, das bis zum Starten des Projektes 2017 die Schiffbarkeit für den Markkleeberger See erklärt wird".
Es ging um ein Projekt, welches Wohnboote auf dem Cospudener See installieren möchte, die dann durch den Kanal zum Markkleeberger fahren dürfen. Dann dürfte das Kiten noch nicht verboten sein.....?
MacKyter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 17:20   #16
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.518
Standard

laut dene, die sogar schulen, ist es nicht erlaubt!
http://www.markkleeberg.de/de/kultur...te_surfen.html
die schwarze zwischenüberschrift unter der orangenen
wie sich dieser Widerspruch aufklären läßt, weiß ich nicht
aber ich glaube hier im Forum gelesen zu haben, daß es am Cossi schon Ärger gab wegen kiten
(betrifft mich nicht, weil Windurfer und eher auf schlabu unterwegs)
nach denen
http://wassersportwattenmeer.de/inde...bot-in-leipzig
wirds erst mit der erklärten Schiffbarkeit verboten
was stimmt nun?

evtl. klärt
http://www.skvl.de/Wassersport-in-Leipzig/Uber_uns.html
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 21:23   #17
MacKyter
mit TaschenmesserApp
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: LE
Beiträge: 590
Standard

Der Cospudener See wurde auf jeden Fall für schiffbar erklärt, darum gilt auch das Verbot. Nur, ob es am Markkleeberger gilt
ist wieder sicher....

Geändert von MacKyter (24.09.2015 um 22:19 Uhr). Grund: Erkenntnis
MacKyter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2015, 22:17   #18
MacKyter
mit TaschenmesserApp
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: LE
Beiträge: 590
Standard

Habe inzwischen etwas gefunden, die Regel gilt schonmal vorbeugend:
http://www.leipzigseen.de/fileadmin/...ahrtsrecht.pdf
also war wohl nix, was oben steht stimmt
MacKyter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2016, 19:23   #19
hardy83
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 2
Standard Kiten als Segelsport oder Schirmsport

Grüßt euch...
ich habe zu dem Kiteverbot auch eine Frage.
Ist es irgendwo deklariert, was Kiten nun eigentlich ist? Auf der Hohenwarte in Thüringen, ist Schirmsport untersagt. Man kann doch Kiten aber auch als Segelsport auslegen und der ist vieler Orts erlaubt.
Hat das schon mal so jemand versucht zu augmentieren?

Gruß Hardy
hardy83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2016, 19:42   #20
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.518
Standard

warte mal, du hast schon mal Segel gesehn?
das sind die Stoffteile, die mittels einer steifen Stange mehr oder weniger fest auf einem Schwimmkörper befestigt sind

ich sehe da irgendwie keine Argumentationsgrundlage, die Kite-,ähm, schirme damit gleichzusetzen
(ja, es ist ungerecht und nicht einzusehen, warum Segeln erlaubt ist und Kitenn nicht)
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2016, 18:24   #21
MacKyter
mit TaschenmesserApp
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: LE
Beiträge: 590
Standard Bewegung in der Sache

http://www.lvz.de/Region/Markkleeber...bt-es-Hoffnung

Mal sehen, bis dahin wiehert noch der Amtsschimmel....
Grüße
MacKyter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 21:06   #22
swen
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 26
Standard 2017

Hallo, weiß jemand ob es hier Neuigkeiten gibt?
swen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 10:33   #23
Chris H
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 337
Böse

Kitesurfverbot in Sachsen

Seit 2016 gilt auf allen öffentlichen sächsischen Seen die "Sächsische Binnenschifffahrtsverordnung". Diese Verordnung besagt, dass Kitesurfen ein "gefahrengeneigter Sport" sei, und dementsprechend vom Wassersportbetrieb ausgeschlossen ist. Aktuell ist auch auf dem Schladitzer See offiziell das Kitesurfen verboten.

http://www.campdavid-sportresort.de/...er/kitesurfen/
Chris H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 17:45   #24
leeoo
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: zu weit weg vom Meer
Beiträge: 130
Standard

Zitat:
Zitat von Chris H Beitrag anzeigen
Kitesurfverbot in Sachsen

Seit 2016 gilt auf allen öffentlichen sächsischen Seen die "Sächsische Binnenschifffahrtsverordnung". Diese Verordnung besagt, dass Kitesurfen ein "gefahrengeneigter Sport" sei, und dementsprechend vom Wassersportbetrieb ausgeschlossen ist. Aktuell ist auch auf dem Schladitzer See offiziell das Kitesurfen verboten.

http://www.campdavid-sportresort.de/...er/kitesurfen/
Dafür sind aber recht häufig Kiter dort zu sehen, hier z.B. die Webcam vom letzten Samstag.
leeoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 18:59   #25
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.518
Standard

auf der verlinkten Seite steht ja auch genau neben dem Text, daß sie noch keine Ausnahmegenehmigung erhalten haben für den See, Werbung für zeitnahe Kitekurse
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 10:16   #26
Chris H
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Beiträge: 337
Standard

Zitat:
Zitat von leeoo Beitrag anzeigen
Dafür sind aber recht häufig Kiter dort zu sehen, hier z.B. die Webcam vom letzten Samstag.
sollte ja auch nur die offizielle Lage bei uns hier aufzeigen

Verbieten läßt es sich hier niemand. Aber leider ist die WaPo mittlerweile vermehrt unterwegs wie ich gehört habe. An Sinnlosigkeit nicht zu überbieten.
Chris H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2017, 00:07   #27
BobbyKite
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2016
Beiträge: 7
Standard Es hat sich was getan: Hainer ist freigegeben

Hainer See ist anscheinend ab heute freigegeben:

https://www.lds.sachsen.de/index.asp...&art_param=815
BobbyKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2017, 11:30   #28
Horst Sergio
Mattenfundamentalist
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: im Schoße des bayerischen Seenlandes
Beiträge: 1.790
Standard

Danke BobbyKite,

lässt sich für die Locals den schon verstehen wo dann effektiv der Spot bisher bzw. in Zukunft liegt? Westlich oder Östlich von Camping Hain?
Würde auch gern mal vorbei kommen, Danke Gruß
Horst Sergio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 23:03   #29
Ringo.Starr
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 02/2017
Beiträge: 4
Standard

Ich bin beider Suche im www. zum Thema über folgende Seite gestolpert. Und auf dieser ist auch eine Karte verlinkt die die geplante Fläche zeigt:
https://www.lds.sachsen.de/luftverke...&art_param=458

Karte:
https://www.lds.sachsen.de/anlagen/g...&art_param=463

Da ich gestern in der Nähe war hab ich mal am Campingplatz vorbei geschaut.
Es ist derzeit aber noch nix von den neuen Tonnen oder ähnlichem zusehen.
Ringo.Starr ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps für 4 Wochen im März zum Kiten ? bergsee Reisen und Spots 10 01.02.2015 01:30
Kiten heute an der gesamten Schleswig-Holsteinischen Osteeküste verboten!! bellsbeach Kitesurfen 8 21.04.2014 14:52
Ist in Stein (Kiel) das Kiten verboten? sober_bloke Kitesurfen 5 11.10.2013 20:37
Kiten verboten in Enkhuizen? hangmany Reisen und Spots 5 07.05.2012 11:05
Eckwarder Altendeich - Kiten verboten? Pernod76 Reisen und Spots 0 23.05.2011 08:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.