oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Treffpunkt
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Treffpunkt Bereich zum Plaudern, OffTopic, Zeitvertreib, Freestyle, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2017, 18:25   #4681
Olf
Buggykiter
 
Dabei seit: 01/2004
Beiträge: 11
Olf eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Robo Advisor

Was haltet ihr von Scalable, Vaamo, Whitebox, Fintego, usw.?

Habe jetzt seit ca 5 Jahren ein eigenes Aktiendepot mit gemischten Werten, einige Einzelwerte, ETFs und ein paar Fonds. Bin bei 5% + incl. all. HAbe aber auch einige -20% Dümpler im Portfolio.

Nun muss ich mir aber eingestehen: Letztendlich bin ich ein Stümper, habe keine Ahnung von der Materie und kaufe "auf Sicht" oder Empfehlung (danke an den Thread hier).

Bin nun am Überlegen die o.g. Finanzdienstleister zu nutzen. Gute Idee? Welcher ist dort der beste? Scalable oder Whitebox schneiden in div. Tests ganz gut ab...

Was mir an der Idee gefällt:

1. alles digital und mit hoher Transparenz
2. kein schmieriger Berater, dem man eh nicht traut.
3. Kostentransparenz
4. gefühlte hohe Kompetenz (zB vaamo ehemalige McKinsey/J.P.Morgan), Scalable (Goldman Sachs, LMU)
5. Vertrauen mehr in Algorithmen als in meine eigene Trader-Kompetenz

Also Butter bei die Fische: Würdet ihr denen euer Geld anvertrauen?
Olf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 09:44   #4682
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.400
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich persönlich nicht, kenn die aber alle auch nicht. Ich würde wahrscheinlich dann eher nach köln zu sal oppenheim fahren Ob die es besser machen, weiß ich auch nicht. Vielleicht ja, vielleicht nein. Leider bin ich zu unterkapitalisiert um die Bank zu testen, ich meine da braucht es einen 7stelligen Auftritt.
Erfolgreiches Trading hängt zu einem großen Teil nicht von den Werten ab die man im Portfolio hat, sondern eher wann. Algorithmen sind nicht meins. Transparenz bedeutet für mich, dass ich verstehe was und warum etwas gehandelt wird.
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 09:53   #4683
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.348
Standard

Mache ETF,s
Ehrlichere Geldanlagen in diesem Bereich gibt es nicht.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2017, 17:42   #4684
gaiusobtus
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Ort: immer woanders, nur nicht da
Beiträge: 256
Standard hokus pokus für arme

ich guck mir diesen irrsinn schon monate an..einfach nur geil!!!

da schreibt jemand ,,nennen wir ihn mal bullenstrongbuy.com oder blödmannsgehilfe.to auf seiner aktienseite über irgendeine verrückte strongbuy aktie und alle ,wirklich alle leser seines newsletters in denen ihr euch freundlicherweise eingetragen habt und jetzt seine top aktien empfehlung per email bekommt,springen bei handelsbeginn drauf.
schon höchst kriminell kettenbriefartiges verhalten.da sucht man sich eine penny aktie aus..erfindet oder sucht darüber irgendwelche news und bahnbrechende erfolge und ruckzuck sind die gewinne sicher
schon der hammer .da gibt man den wolf seine email und dieser hat sie dann ,verwendet sie dann und frisst jedes einzelne schaf an, um fetter und fetter zu werden
die einzelnen schafe kippen dann durch zuviel blutverlust um.da sich aber im laufe der jahre immer neue schafe anstellen.,,merkt das keiner
geniales konzept und funzt dank euch

beispiel, sagen wir mal irgend eine cannabis ,brenntoffzellen ,mangan,solar oder elektroauto aktie xyungelöst soll angeblich kurspotenzial von 1000% in nur wenigen tagen ,wochen ,monaten besitzen..unbedingt „ strong strong buy „..vorher total unbekannt...egal was du auf seiner seite anklickst.neuemissionen,startup aktien,archiv,oder kurspotenzial ..immer geht der link zurück auf seine extremst empfohlene aktie zurück..du sollst die aktie unbedingt kaufen..unbedingt !!!!
er,der die fiese website innehält ,also die linke zecke und seine kumpanen ,hat /haben natürlich läääängst vorher,bevor er den entscheidenden tip an tausende leute per newsletter verschickt,,seine aktien mit mehreren 10.000 euro längst gezeichnet.
Dann stürzen sich sofort tausende dummdoofe auf diese aktie,die oft nur wenige zb. 0,124 cent kostet und treiben den kurs dadurch auf unglaubliche 30%,400% oder sogar oft über mehrere 1000 % in nur wenigen stunden oder monaten empor

der kettenbriefverschicker ,getarnt als angeblich seriöse aktientipseite ,der diese fiese website innehält ,hat natürlich seine aktie durch ein stoploss vorher längst abgesichert und macht im entscheidenden moment nur wenige stunden bzw. tagen hunderte % gewinn bevor die aktie wieder in die bedeutungslosigkeit abstürtzt ..kann man seit jahren überall beobachten.empfehlung am samstag rausgegeben,,tradegate fängt montag um 8 uhr an,, montag um 8.30 kurssprung von 40 % nachmittags um 14.00 uhr alles vorbei..wieder 2 % verlust.keiner merkt angeblich was .alle wollen nur an dem spiel teilnehmen..machen aber verlust ohne ende .ihr seid mir schon solche komsomolzen
von diesen selbtsernannten aktienprofis/gurus gibt’s im netz hunderte seiten von solchen strolchen.
und hier sehe ich nun allzuoft diese lämmer,die oft nur benutzt werden und merken es gar nicht..oder sind mit den wenigen prozenten die sie machen oder nicht machen ..restlos zufrieden
das ist eine richtige aktien mafia geworden
früher nannte man es den neuen markt mit em.tv,mobilcom, broadvision etc. heute sind es die o,1 **** euro pennystocks aktien


übrigens ist meine groß und klein taste kaputt oder es ist mir auch egal

und weisste auch was ich von Scalable, Vaamo, Whitebox, Fintego, usw.? Halte ? nämlich garnichts..!!!
frag doch deinen ,bestimmt in aktienforen oder seiten berühmt berüchtigen tipgeber ?!der weiss sowas,..der weiß nämlich aaalles !! auch ob man nach dem tod weiterlebt
das wird dir nämlich kein einziger sagen können..aber wie die aktien wann und wie hoch sie stehen werden,,das glaubt ihr fremden leuten ..einfach irre
nur wer halbe stunde lang bei pennystocks den aktien kurs real verfolgt , jeden tag stunden in der arbeit ist mit stündlichen pc zugang ,ständig mit stoploss arbeitet,und die aktien verfolgt,macht kohle wenn er ahnung hat.
und selbst das ist nicht sicher.
alle anderen sind nur träumer und opfer des systems

Geändert von gaiusobtus (26.01.2017 um 14:24 Uhr).
gaiusobtus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 13:28   #4685
Jonesi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2011
Beiträge: 50
Standard Neuer Schwung in den Thread

Es ist mir zu ruhig geworden hier

Das Thema Tesla war hier ja stets präsent. Heute hat man den Produktionsstart für Model 3 bestätigt und der Kurs explodiert mal wieder.

@Shortsqueeze
Bist du aktuell noch Short?

Am 15.02. kommen die Zahlen...ich weiß nicht, wie ich mich positionieren soll.
Jonesi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 18:33   #4686
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.348
Standard

Der Tesla Kurs schwankt extrem. Der ist zum dritten Mal auf diesem Niveo. Würde ich nicht kaufen und jetzt kaufen erst recht nicht. Alles nur Spekulation. Nach Zahlen muß man nicht kucken.
Bei Tesla würde ich bald mal auf Short gehen.

Jetzt gerade sowieso? Aktien kaufen? US auf Höchststand. Kann alles noch höher gehen, keine Frage. Angefeuert durch Trumps versprechen. Aber warten wir mal ab.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 10:51   #4687
kite_maniacs
Selten hier
 
Dabei seit: 06/2003
Ort: 40667
Beiträge: 1.304
Standard

Tesla. der größte Hype ever ?

Mir juckt es auch in den Fingern zu shorten, aber die Indikatoren sprechen im Moment dagegen. Es fließt nach wie vor viel Geld in den Stock, OBV und MFI steigen kontinuierlich.

Marktkapitalisierung astronomisch hoch. Musk hat neue Fabriken und ein neues Modell angekündigt,sowie Model 3 Absatzprognose bestätigt. Aktuelle Produktionskapzitäten sind ausgereizt. Der Marktanteil an eCars liegt weltweit bei ca. 1%.

Was kann denn TSLA nun implodieren lassen ?
Verstärkter Mitbwerb ?
Absatzprognose kann nicht eingehalten werden ?
Nicht ausreichendes Eigenkapitel und hoher Investitionsbedarf ?
Fehlende Infrastuktur für eCars (Ladestationen), bzw. langsamer Ausbau ?
kite_maniacs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 12:15   #4688
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.348
Standard

Tesla wird erst stürzen wenn die Zukunfts- Hoffnungsaussichten nicht mehr da sind oder am Produkt gezweifelt wird, auch weil die Konkurenz stärker wird?

Tesla erinnert mich doch stark an Solarworld Eine Person/Geschäftsführer mit weitreichenden Perspektiven/Hoffungen, auf die die Anleger bauen. Klar ist, es wird stürzen. Niemals ist Tesla schon jetzt mehr wert als General Motors. Es ist eine Blase, sehr sehr sehr sehr gut verkauft von Musk.

Short ist zu früh.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 00:12   #4689
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Dabei seit: 11/2000
Ort: DREIEICH
Beiträge: 1.979
Armin Harich eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich bleibe long bei Tesla. Die Börse spielt die Zukunft. Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige wird wir klar warum Tesla weiter steigt. Bei Facebook, Google, ... habe ich den Zug verpasst auch wenn ich überzeugt war. Aber ich habe zu viel auf die gehört die ja auch berechtige Einwände hatten.
Ölindustrie bin ich mit short schön in +.
Short bei Apple habe ich mich verbrannt. Dafür hat Apple mit bei der letzen Präsentation wieder gezeigt das ich kein Geld in ihre neuen Produkte mehr stecken muss. Ich finde es schade, da ich früher sehr zufrieden war.
Nun gibt es keine Innovation mehr.

Warten wir auf die Zukunft.
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:40   #4690
AXXI
¯`•.¸¸.¤´¯`¤.¸¸.•´¯
 
Dabei seit: 05/2010
Ort: Österreich südlich von Wien
Beiträge: 2.122
Standard

Ich denke ein wichtiger Punkt die sind die Patente. Hätte Tesla wichtige Patente, die es der Konkurrenz sehr schwer machen günstig eAutos zu bauen, kann Tesla lange im Rennen bleiben.

Ansonsten könnten die großen Autobauer vermutlich flott gute eAutos fertigen, wenn sie das wollen.

Beim Motor wird es wenige Patente geben. Der von Tesla verwendete wurde bereits im Jahr 1889 von Michail Ossipowitsch bei der Firma AEG entwickelt. Wie man die Karosserie und Radaufhängung baut, wissen die großen Autobauer.

Bleibt also das know how im Bereich Batterien und Autopilot sowie ein gut funktionierendes Netzen an schnellen Ladestationen.

LG
AXXI
AXXI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 04:50   #4691
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.502
Standard

Bewertung egal, Neuen Markt vergessen,
Visionen zählen.

Heute ist alles anders

Beim derzeitigen Energiemix bringen E-Autos nicht mal Co2 Vorteile. Da muss man noch viel Entwicklungsarbeit reinstecken. Einige Batterietechnolgien sind hochgiftig.
Und Problem der Asynchronen Stromerzeugung ist auch nicht gelöst.

29% Erneuerbare z. Z. bedeutet mit Straßenverkehr nur 14% Erneuerbare.

Drei stromlose Wintertage puffern. Rechnet mal selber.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 10:16   #4692
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich denke hier gehts um Geldanlagen allgemein inzwischen, daher wollte ich mal eine Alternative einbringen

Und zwar evtl schon mal gehört meine ich Bitcoins.
Der Bitcoin ist eine sogn. Kryptowährung welche keine staatlichen Regulierung unterliegt.

Das schöne an dieser Währung ist, dass die fälschungssicher ist, Menge begrenzt (21 Mio) und das sog. Schürfen (Erschaffen neuer Bitcoins) immer aufwendiger wird und gleichzeitig weniger gut bezahlt. Durch das Bitcoin Halving wird die Bezahlung für das "Erzeugen" von Bitcoins regelmäßigen Abständen halbiert (zuletzt im letzten Jahr). Dadurch sind diese von natur aus deflationär, d.h. der Wert wird immer weiter steigen müssen.

-> Blöd wenn man Schulden in Bitcoins hat, genial aber wenn man Geld in Bitcoins anlegt.

Letzter Monat: +55%
Letzten 3 Monate: + 111%
Letztes Jahr: + 296%
3 Jahre: 450 %

Kurse hier http://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro-kurs

Es gibt auch Zertifikate auf Bitcoins z.B. SE0007126024, aber man kann genausogut Bitcoins kaufen und irgendwann wieder verkaufen, z.B. über Bitcoin.de.

Noch eine tolle Sache als Nebeneffekt, wenn man Bitcoins über ein Jahr gehalten hat und dann verkauft, zählt dies als private Veräußerung und es fällt im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen keine Abgeltungssteuer an

Also wer experementierfreudig ist, vllt wirklich mal antesten, klar ist es Volatiler als ein ETF, aber bisher auch extrem viel ertragreicher.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 10:30   #4693
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 311
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Ich denke hier gehts um Geldanlagen allgemein inzwischen, daher wollte ich mal eine Alternative einbringen

Und zwar evtl schon mal gehört meine ich Bitcoins.
...

Wenn ich solche zahlen sehe, denke ich immer wieder an Tulpenzwiebeln. Weiss auch nicht warum?

Geändert von joe (16.06.2017 um 10:12 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
granini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 10:48   #4694
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.348
Standard

Zitat:
Zitat von The Flow Beitrag anzeigen
Bewertung egal, Neuen Markt vergessen,
Visionen zählen.

Heute ist alles anders

Beim derzeitigen Energiemix bringen E-Autos nicht mal Co2 Vorteile. D

Ja, ist leider so, neben anderen groben Nachteilen was flexibilität angeht, aber man will DAS JETZT durchboxen, koste es was es wolle.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2017, 11:05   #4695
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von granini Beitrag anzeigen
Wenn ich solche zahlen sehe, denke ich immer wieder an Tulpenzwiebeln. Weiss auch nicht warum?
Versteh ich wohl. Meine ja nur wer mal bissl experementieren will.
So richtig hart einbrechen kann es eigentlich nicht das das Bitcoin Mining rentabel bleiben muss, das ist ja quasi die Transaktionsverarbeitung wenn man so will.

Bisherige einbrüche sind eigentlich nur aufgetreten wenn eine Bitcoinbörse gehackt wurde. Auch von Krisen profitiert der Bitcoin, wenn andere Währungen unsicher werden, quasi als Alternative zu Rohstoffen.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 10:49   #4696
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Versteh ich wohl. Meine ja nur wer mal bissl experementieren will.
So richtig hart einbrechen kann es eigentlich nicht das das Bitcoin Mining rentabel bleiben muss, das ist ja quasi die Transaktionsverarbeitung wenn man so will.

Bisherige einbrüche sind eigentlich nur aufgetreten wenn eine Bitcoinbörse gehackt wurde. Auch von Krisen profitiert der Bitcoin, wenn andere Währungen unsicher werden, quasi als Alternative zu Rohstoffen.
Diese Woche wieder über 12%

Noch spekulativer wären Litecoins (letzte Woche +67%), da gibts aber leider keine Zertifikate Drauf, dh. man müsste sich tatsächlich ein Litecoin Wallet anlegen und Litecoins halten.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 11:24   #4697
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.573
Standard

wieso muß das Bitcoinmining rentabel bleiben?
wenn ein Geschäftsmodell zusammenbricht, dann gibts doch keinen Bestandsschutz für >wasauchimmer<
wenn die Edelmetallpreise uter bestimmtes Niveau fällt, werden Minen unrentabel und schließen oder pausieren
wenn Öl zu billig wird, wird Fracking(vorübergehend) eingestellt


usw usf

trotzdem könnte das mit den Bitcoins natürlich weitergehn, aber nicht, weils rentabel sein muß
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 12:04   #4698
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
wieso muß das Bitcoinmining rentabel bleiben?
wenn ein Geschäftsmodell zusammenbricht, dann gibts doch keinen Bestandsschutz für >wasauchimmer<
wenn die Edelmetallpreise uter bestimmtes Niveau fällt, werden Minen unrentabel und schließen oder pausieren
wenn Öl zu billig wird, wird Fracking(vorübergehend) eingestellt


usw usf

trotzdem könnte das mit den Bitcoins natürlich weitergehn, aber nicht, weils rentabel sein muß
Mining ist ja nicht nur neue Bitcoins erschaffen. Mining ist vorallem Transaktionsverarbeitung, um neue Transaktionen der Blockchain "anzuheften". Dies wird in Bitcoins vergütet und nennt sich dann Mining. Ohne Mining also keine Transaktionen, daher muss mining rentabel bleiben und nicht mit den obigen Beispielen zu vergleichen.

Daher muss auch der Bitcoinpreis immer weiter ansteigen, Mining wird immer rechenaufwendiger und weniger bezahlt-> Wert des Bitcoins muss steigen
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 13:55   #4699
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.573
Standard

warum kann nicht einfach die Transaktionsgebühr steigen, also (jetzt mal übertrieben) z.B auf einen Bitcoin/Transaktion, damit es für die Börse rentabel bleibt, auch wenn der Bitcoin nur noch einen Umtauschwert von (beispielhaft) 50 Eurocent hätte?

ist aber egal
ich verstehs eben nicht und kauf das deshalb nicht
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 14:37   #4700
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
warum kann nicht einfach die Transaktionsgebühr steigen, also (jetzt mal übertrieben) z.B auf einen Bitcoin/Transaktion, damit es für die Börse rentabel bleibt, auch wenn der Bitcoin nur noch einen Umtauschwert von (beispielhaft) 50 Eurocent hätte?

ist aber egal
ich verstehs eben nicht und kauf das deshalb nicht
Wie du richtig gesagt hast geht die Transaktionsgebühr an die jeweilige Börse z.B. bitcoin.de.

Die Verarbeiten aber nicht die Transaktionen sondern stellen quasi nicht den Kontakt von Käufer und Verkäufer her (ähnlich Ebay). Die Transaktion selbst ist dann von Käufer zu Verkäufer. Sobald diese abgeschickt wird geht ein Code raus der dann von den Minern verarbeitet wird und decodiert an die Blockchain angehfetet wird. Die Blockchain ist quasi eine extrem lange Liste aller Bitcoin Transaktionen.

Für dieses Anheften kriegen die Miner dann Bitcoins als Bezahlung. Daher hat das nichts mit den Transaktionsgebühren der Tauschbörsen zu tun.

Will ja auch niemanden dazu drängen es nur mal vorstellen
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 09:45   #4701
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Jemand bei den Bitcoins dabei? wollte bei 400 rein.. Hab es dann aber doch gelassen
Bin bei 10 Euro in ETH rein. Hab mich dann gefreut als ich bei 20 raus war

Momentan hab ich nur noch ein par Moneros.

Ist echt interessant die ganze Geschichte. Momentan würd ich aber eher nicht mehr einsteigen.

Geändert von ClownLikeMe (10.07.2017 um 10:02 Uhr).
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 16:27   #4702
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Jau aktuell ists arg turbulent.

Zum 1. August kommt ein Soft-Fork bei Bitcoin, bei dem es passieren kann, dass es am Ende zwei "Sorten" Bitcoins gibt. Unwahrscheinlich, aber möglich. Man siehe Etehreum und Ethrereum Classic. Wenn alles gut über die Bühne geht, ist Bitcoin aber ein ganzes stück zukunftssicherer, da es dann auch größere Mengen Transaktionen verarbeiten kann.

Da keiner genau sagen kann was passiert, ziehen halt viele gerade ihr Geld raus, bzw werden es noch rausziehen. Wovon anderen Währungen profitieren, wie etwa Litecoin.

Ethereum hat gerade noch ein weiteres kleines Problem. Durch zahlreiche ICO's, quasi Crowdfunding für neue Arten von Coins, haben die jeweiligen Betreiber/Insitutionen sehr viel ETH eigesammelt für ihre Projekte gesammelt, welche sie nun gegen bares, sprich € oder $ eintauschen, was den Kurs halt drückt.

Also wärs gerne etwas unspektakulärer haben will, würde ich raten den August mal kommen zu lassen und zu beobachten was genau passiert, wird sicher spannend.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 23:41   #4703
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 129
Standard

Hallo Robby,

deine Einschätzung teile ich weitestgehend.

Ein Hardfork von BTC macht meiner Meinung nach aber keinen Sinn bei den ganzen Altcoins.

Vielleicht noch ein par Sachen zum Verständnis:

Bei den neueren Kryptowährungen steht nicht allein die "Bezahlfunktion" im Vordergrund, sondern die Möglichkeit bestimmte Funktionalitäten in dezentrale Netzwerke auszulagern. Sollte dies gelingen, hätte das massive Veränderungen für einige Wirtschaftszweige zur folge.

Das alles kann der Bitcoin nicht leisten und ist damit, vermutlich auch mit Softfork, technisch überholt. Durch die mediale Verbreitung, aber auch als Standard-Transfer-Zahlungsmittel hat er dennoch durch aus seine Berechtigung.
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 21:52   #4704
pferdo
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: mal hi, mal da
Beiträge: 198
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Vielleicht noch ein par Sachen zum Verständnis:
Bei den neueren Kryptowährungen steht nicht allein die "Bezahlfunktion" im Vordergrund, sondern die Möglichkeit bestimmte Funktionalitäten in dezentrale Netzwerke auszulagern. Sollte dies gelingen, hätte das massive Veränderungen für einige Wirtschaftszweige zur folge.
Ich leses hier nur passiv mit, aber: Kannst du mir kurz erläutern was diese Funktionalität ist und welche Wirtschaftszweige aufgrunddessen wie sich verändern? Oder hast du einen einfach erklärenden Link?
Bisher habe ich die Währeungen nur interessiert aus der Ferne beobachtet...
pferdo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 01:05   #4705
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 129
Standard

Hallo pferdo,

nein, kurz erklären kann man das nicht. Es gibt mittlerweile mehrere hundert verschiedene Projekte, sodass man gar nicht weiß wo man da anfangen und aufhören soll.
Die Grundthematik kann man aber durchaus nachvollziehen wenn man sich mit dem Thema beschäftigt.
Vielleicht einfach mal ein par Beispiele:

Eines der bekanntesten ist Ethereum mit den Smart Contracts.

Dann gibt es zum beispiel noch Golem, dass als "Super-Computer" dienen möchte.

Oder Steem, eine Art soziales Netzwerk mit Bezahl-Funktion durch Kommentare.

Bitshares, als Tauschmöglichkeit der Währungen.

Siacoin, als dezentraler Cloudspeicher.

usw.

Einige Projekte sind sehr Innovativ mit riesigen Investoren dahinter: Microsoft, Mozilla zB.
Machen alle Projekte Sinn? Nein, manche sind auch einfach nur billige Kopien von anderen Projekten.

Viele haben aber die Gemeinsamkeit, dass sie auf der Blockchain-Technologie aufbauen die auch Bitcoin so groß gemacht hat. Zum Teil sogar mit erheblichen Verbesserungen. Das Ende dieser Technologie ist sicher noch nicht erreicht.

Informieren kann man sich zum Beispiel auf Youtube, oder auf
"coinmarketcap.com". Dort kann man die verschiedenen Coins durchklicken. Geht man dann auf deren Websites gibt es oft einen guten Überblick.

Geändert von ClownLikeMe (12.07.2017 um 01:25 Uhr).
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 07:22   #4706
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.502
Standard

Jeder selber Schuld wer digitalen Währungen vertraut. Haben ja Leute auch Tulpen Zwiebeln gehypt.

Man könnte auch Muscheln sammeln und versuchen genug Leute zu finden die damit Tauschringe aufbauen.

Auf welchem Vertrauen beruhen Bitcoins, und jetzt denken wir an die Tulpen Zwiebeln.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 11:23   #4707
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Sehe ich nicht so, ich glaube viel mehr dass der richtige Hype erst losgeht und Bitcoin durchaus 2017 noch in die Gegend von 5k-10k€ kommen kann.

Juli ist eine starke Korrektur am Markt, ich vermute aber es wird im August ganz anders aussehen und zumindest die Juli Verluste wieder ausbügeln.

Was ist der Gegenwert?
Weltweit, schnell bezahlen mit so gut wie keinen Gebühren, dazu anonym.
Wenn erstmal Amazon Bitcoins akzeptiert steht die Tür zum Mainstream-Markt offener denn je...
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 10:34   #4708
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von The Flow Beitrag anzeigen
Jeder selber Schuld wer digitalen Währungen vertraut.
Man vertraut ja nicht der Währung. Sondern den Menschen die diese programmieren und dem Programm-Code selbst. Im Gegensatz zu manch anderer Währung ist das wesentlich transparenter.

Deswegen behaupte ich genau das Gegenteil: Wer mit einer Währung zahlt, dessen Geldsystem er nicht versteht gehört just einer fanatischen Religion an.
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 15:07   #4709
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.502
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Man vertraut ja nicht der Währung.
Die Grundeigenschaft einer Währung :

Als gesetzliches Zahlungsmittel bezeichnet man das Zahlungsmittel, das niemand zur Erfüllung einer Geldforderung ablehnen kann, ohne rechtliche Nachteile zu erleiden. Im Euroraum ist Euro-Bargeld das gesetzliche Zahlungsmittel; nur die Zentralbanken des Eurosystems dürfen es in Umlauf bringen. In Deutschland sind auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel.

Euro Bargeld ist also Schuldbefreiend.
Selbst bei Giralgeld ist Clearing notwendig. Siehe Interbankenhandel, usw.
Bitcoins werden gehandelt wie jede Ware und sind von der Akzeptenz abhängig und ist nicht Schuldbefreiend.
Der Kurs kann auf 10.000 steigen aber auch auf 0 fallen.
10 Euro sind immer 10 Euro und werden auch immer nur in 10 Euro getauscht.
Ob ein Bitcoin morgen in 4000 oder in 2000 getauscht wir, ist offen.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 15:17   #4710
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.348
Standard

Zitat:
Zitat von Robby89 Beitrag anzeigen
Weltweit, schnell bezahlen mit so gut wie keinen Gebühren, dazu anonym.
Anonym darf es nicht geben.
Das möchtest Du auch nicht haben auf dieser Welt.
Bisher ist nur Bargeld anonym.
Und das ist schon problematisch genug.



Quelle: http://www.politopia.de/threads/3917...rieg-in-Mexiko


Bezahlen wird es mit Bitcoins auch nicht geben.
Ist ne Zockerwährung, schlimmer als Gold.
Das kannste einem Rentner nicht verkaufen das er am 1. 1000 bekommt und am Ende 500 noch Wert ist.
Das geht solange gut wie der Trend nach oben geht. Aber es ist keine Einbahnstraße.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 17:26   #4711
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von The Flow Beitrag anzeigen
10 Euro sind immer 10 Euro und werden auch immer nur in 10 Euro getauscht.
Ob ein Bitcoin morgen in 4000 oder in 2000 getauscht wir, ist offen.
An was ist denn das Geld gebunden seit 1971? Der glaube allein hilft auch nicht immer, siehe Griechenland ,Spanien ,Italien.

Das Argument mit der Volatilität greift nur teilweise, da Spielteilnehmer und Volumen viel geringer sind. Ich behaupte ja auch nicht, dass der Bitcoin das Maß der Dinge ist. Es ist ein Konzept. Ein Konzept der 1. Generation. Dennoch haben die Weiterentwicklungen eine menge Potential. Es muss ja auch keiner zocken.

Mit Bitcoin, oder anderen digitalen Währungen, kann man übrigens mittlerweile fast überall bezahlen. Gibt immer mehr Anbieter von Debit Cards, Visa zb.


Bitcoin ist übrigends Synonym nicht Anonym. Monero wäre ein passendes Beispiel.

Geändert von ClownLikeMe (10.08.2017 um 17:37 Uhr).
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 18:33   #4712
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.573
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen

Mit Bitcoin, oder anderen digitalen Währungen, kann man übrigens mittlerweile fast überall bezahlen.
https://www.youtube.com/watch?v=wCk4nrQ1yaQ
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 19:16   #4713
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.502
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Mit Bitcoin, oder anderen digitalen Währungen, kann man übrigens mittlerweile fast überall bezahlen. Gibt immer mehr Anbieter von Debit Cards, Visa zb.
Vollkommen uninteressant ob jemand zum Zeitpunkt X eine Tauschware akzeptiert.
Du kannst auch mit Giralgeld bezahlen.
Darum ist trotzdem kein offizielles Zahlungsmittel sondern eine Recheneinheit die Clearing braucht.
Das ist ja der Grund für BankRuns.
Das Euro nur in Euro und nicht in Gold tauschbar ist hatte ich bereits oben gesagt, darum schwankt der Goldpreis, sonst wäre er fix.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 20:14   #4714
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von The Flow Beitrag anzeigen
offizielles Zahlungsmittel
Ist auch nur eine autoritäre Formalität. Siehe Japan. Bei einigen Shops kann man die Coins auch schon direkt gegen harte Ware tauschen.

Dass die Bitcoin Teilnehmer zur Spekulation neigen, will ich ja gar nicht in Frage stellen. Das wird alleine schon durch das Halving und die geringe Coin Anzahl begünstigt.

Den ganzen Kryptomarkt und die Idee der dezentralen Netzwerkes in eine Zocker und Spekulationsecke zu stellen, halte ich jedoch für falsch. Dafür hat diese Technologie zuviel Potential. Anyway. In ein par Jahren wissen wir mehr.
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 08:57   #4715
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.348
Standard

Theoretisch könnte man auch vergleichbar jede Aktie die
weltweit gehandelt wird
als Zahlungsmittel einsetzen.
Ist dann aber nicht so anomym.
Aber vom Wert gesehen ähnlich.

Bitcoin geht auch an der Steuer vorbei. Geht überhaupt nicht.
Anfangs ganz nett gedacht, keine Mwst, z.B. 20% sparen, hört sich gut an. Da die Währung aber stark schwankt ist das widerrum gezocke.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 10:14   #4716
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.502
Standard

Zitat:
Zitat von ClownLikeMe Beitrag anzeigen
Ist auch nur eine autoritäre Formalität.
Die wird im Moment wach und wird nicht ewig zuschauen.
Man hat Gold verboten und du glaubst Bitcoins wären immun.
Ganz schnell ist ein Argument wie Geldwäsche, Terrorismusbekämpfung, etc. da. Und wäre es falsch, werden Darknet Aktionen nicht mit Bitcoins bezahlt? Zahlungsverkehr und Währung ausserhalb der Kontrolle von Staaten.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 22:47   #4717
ClownLikeMe
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von The Flow Beitrag anzeigen
Die wird im Moment wach und wird nicht ewig zuschauen.
Ist das nicht schon längst passiert. Heutzutage gibt es bessere Werkzeuge als Restriktionen.

http://www.mdr.de/nachrichten/politi...esche-100.html

https://netzpolitik.org/2017/grosse-...-durchsuchung/

Die Netzwerke kann man nicht kontrollieren. Die Ein und Ausgänge schon..
ClownLikeMe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 10:52   #4718
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 748
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wie der Kurs gerade abgeht ist schon echt heftig.

Ich muss das mit der Anonymität nochmal beleuchten.

Ists wirklich Anonym?
Jein.
Ja: Keiner sieht bei den Transaktionen wer dahinter steht.
Nein: Wenn ich die Adresse von einer Person habe, kann ich quasi seinen Kontostand und Kontobewegungen einsehen, da alles Transparent ist und man wirklich die Bewegung jedes Coins nachverfolgen kann (z.B. auf blockchain.info nur die Adresse eintippen)

Für wirklich anonyme Zahlungen gibts andere Coins wie Monero oder Dash.
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 14:53   #4719
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.400
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Tschüss Air Berlin.
Halt dich.
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 10:16   #4720
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.400
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hat die einer auf dem Schirm?.....unglaublich die letzte Woche:
BITCOIN GROUP SE INHABER-AKTIEN O.N. Aktie
WKN A1TNV9 | ISIN DE000A1TNV91
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wahl zur Sportlerin des Jahres go-travel-more Windsurfen 3 24.11.2007 20:31
5000 Quadratmeter Kites für Frachter! Götzi Kitesurfen 29 28.09.2007 20:55
ZEHN PUNKTE FÜR SICHERES KITESURFING Sylt Rider Kitesurfen 13 13.12.2002 02:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.