oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2018, 21:12   #1
AsAcOn
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 10/2018
Beiträge: 4
Standard Leinenlänge der Bar - Auswirkungen?

Moin ich hab da Mal ne Frage wegen der Leinenlängen der Bars. Es gibt ja die Bar mit verschiedenen Längen also 22 , 24 und 27 m.
Da ich erst seit ca 2 Monaten Kite wollte ich Mal wissen ob ich evtl Vorteile bei der Kitesteuerung habe wenn ich meinen 12er Kite an eine Bar knüpfe welche 22m Leinenlänge hat statt wie jetzt 24 m .
Ich bin bei Wind ab 16ktn auf dem Wasser um möglichst viel zu üben.
Falls wichtig ich nutze den North EVO in 12 und 9qm samt North Klick? Bar mit einem North X- Ride Board 142x41 und bringe ca 85 kg auf die Waage.

Gruß aus HH.
AsAcOn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 21:39   #2
Rad
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Beiträge: 149
Standard

Einfach mal die Suchfunktion betätigen, denn das Thema wurde schon mehrfach behandelt...
Rad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2018, 22:23   #3
AsAcOn
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 10/2018
Beiträge: 4
Standard

Denn werde ich das mal machen. Danke für die Info.
AsAcOn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 08:24   #4
lolzi
Urlaubskiter :D
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 438
Standard

Offtopic: Ich würde drüber nachdenken die Range von 9&12 auf 10 &14 umzustellen.
Wenn nackig 85kg wiegst bringst du mit allem angezogen locker 90+kg auf die Waage. Mit nem schönen high Performance Freeride Kite bist 2kn früher auf dem Wasser (bei sonst gleicher Ausrüstung).


Leinenlängen dazu: 22m + 5m Extensions für den untersten Windbereich!
lolzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 09:19   #5
psi
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 224
Standard

Zitat:
Zitat von AsAcOn Beitrag anzeigen
...wollte ich Mal wissen ob ich evtl Vorteile bei der Kitesteuerung habe wenn ich meinen 12er Kite an eine Bar knüpfe welche 22m Leinenlänge hat statt wie jetzt 24 m
Als Anfänger/Aufsteiger eher Nein. Was 2 Meter kürzere Leinen an dem Flugbild und Barfeeling deines Kites verändern wirst du kaum wahrnehmen oder nutzen können weil du wahrscheinlich noch genug mit den Basics (Zitat: "um möglichst viel zu üben") beschäftigt bist. Eine steilere Lernkurve mit 22m als mit 24m kannst du ausschließen. Nimmt sich nix.

Wollte dir aber trotzdem nochmal die Unterschiede aufzeigen, falls noch nicht bekannt.

22m machen den Kite etwas direkter an der Bar, er dreht etwas schneller und etwas engere Radien und hat eine minimal erhöhte Fluggeschwindigkeit. Letzteres in Kombination mit dem durch kürzere Leinen entsprechend kleinerem Windfenster (kürzere Flugstrecke) verringert jedoch die Zeit, die der Schirm dir Druck liefert bevor er den Windfensterrand erreicht hat, wo kein Druck mehr herrscht. Wenn du bis dahin das System nicht stabil hast, sprich dich im Gleiten mit gestelltem Kite, dann säufst du früher ab oder musst früher mit Sinusen Druck erzeugen als mit 24 oder insbesondere 27m. Darin sehe ich für Anfänger sogar eher einen Nachteil als einen Vorteil... Aber wiederholend sei gesagt, dass es zwischen 22 und 24 eher Nuancen sind im Anfängerstadium...

Lange Leinen, liefern dir im Umkehrschluss wegen erhöhter Flugstrecke längere Zeit den nötigen Anfangsdruck um ins Gleiten zu kommen oder im Gleiten zu bleiben. Der Schirm muss bei gleichem Wind weniger oft/schnell gesinust werden als an kurzen Leinen. Was für Anfänger an der Bar weniger Hektik und Arbeit bedeutet und es bleibt mehr Kopf um sich aufs Board zu konzentrieren. Das sog. Lowend wird etwas besser. "Nachteile", wenn es für Anfänger überhaupt welche sind, ist ein bei langen Leinen etwas indirekteres Barfeeling, etwas langsameres Drehen in größeren Radien und eine leicht reduzierte Fluggeschwindigkeit...

Ich hoffe, dass war irgendwie verständlich!?
psi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 19:57   #6
AsAcOn
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 10/2018
Beiträge: 4
Standard

@psi
Danke für die Erklärung genau nach diese Info hab ich gesucht.
Du hast das sehr gut erklärt danke dafür.

@lolzi
Ich glaube das ich mit meiner Range so ganz gut aufgestellt bin.
Ich komme mit dem 12er und dem Board bei ca 16 ktn schon auf Board und kann fährt machen jedoch auf Grund der mangelnden Erfahrung und Technik verliere ich ehr Höhe evtl ein größeres Board hätte da wohl mehr Sinn gehabt
Es ist auch die Ausnahme das ich bei so wenig Wind aufs Wasser gehe, ehr bin ich ab 20 ktn los.
Im Urlaub hatte sich das ergeben halt mal bei ca 16 ktn an der Technik zu "feilen".
Das finde ich etwas sicherer als bei stärkeren Wind

Geändert von AsAcOn (18.10.2018 um 20:08 Uhr).
AsAcOn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slingshot Turbine 2017 neue Größen > 5/7/9/11/13/15/17/19 ripper tom Kites 104 08.08.2018 23:42
Slingshot RPM 2017 >> Wakestyle & Freeride - Kite > 4,5/6/7/8/9/10/11/12/14qm ripper tom Kites 15 06.12.2017 18:25
Slingshot Fuel 2017 ripper tom Kites 1 09.11.2016 17:06
Leinenlänge Cabrinha Bar ab 2015? Slingshot und Cabrinha Bar paralell verwenden möglich? zournyque Kitesurfen 2 21.10.2016 19:55
Vergleich Billig-Bar vs. Waroo-Bar 2007 guidog Kites 15 25.11.2006 22:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.