oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2018, 18:26   #1
tahoichiwa
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Kiel
Beiträge: 178
Standard Positionierung der Winkel von Finnen (Waveboard) ?



Brauche mal Hilfe, bislang habe ich einfach Serienboards von Maßen / Rockerverlauf und Finnenpostion brutal abgekupfert.
Nun kommen aber so langsam eigene Ideen und ich steig nicht so richtig durch, nach welchem Maßen / Winkeln die Position der Finnen konstruiert wird.
Die Position Centerfinne lässt sich ja leicht ermitteln, sie beruht wohl auf Erfahrungswerte und man findet unterschiedliche Angaben dazu im Netz ( 9 +/- 2 cm vom Tail)

Die Postion der Frontfinnen ist mir jedoch nicht klar. Sie sollen ca. auf Anfang der Centerfinne, 3,5cm +/- 2cm vom Rail beginnen.

Wie konstruiert sich jedoch der Winkel zum Stringer.
Die beiden Winkel der Front/ Sidefinnen schneiden sich ja auf einem virtuellen Punkt auf dem Stringer.
Wie konstruiert man ihn bzw berechnet ihn und wie verhält es sich bei einem Quad-Setup, da müsste es ja 2 virtuelle Punkte auf dem Stringer geben.



Vielen Dank

Sebastian
tahoichiwa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 18:50   #2
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.365
Standard ...da gibts was

hier gibts sehr genaue für alle möglichen shapes und finnenanordnungen,
das funktioniert meiner meinung nach gut, auf dieser homepage
sind extrem viele gute finnen infos zu finden:
http://www.mckeesurf.com/?page_id=267

kuck dir die seite in aller ruhe an, da ist viel versteckt...


muß man sich halt in ruhe einlesen in das system.
1 fuß = 30,5 cm = 12 inch
1 inch = 1 zoll = 2,54 cm

ich habe die erfahrung gemacht, daß kiteboards weil da die fahrgeschwindikeit
doch meist höher ist wie beim wellenreiten durchaus auch ein wenig
weniger "toe in" oder wie das heisst vertragen....
also seitenfinnen weniger stark angestellt

lg wolfgang
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 18:54   #3
tahoichiwa
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Kiel
Beiträge: 178
Standard

Genial die Seite hatte ich schon mal und hatte sie aus den Augen verloren und nicht wiedergefunden!
Kann man zu mindestens weiter abkupfern
tahoichiwa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 10:51   #4
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.750
Standard

Zitat:
Zitat von tahoichiwa Beitrag anzeigen
Kann man zu mindestens weiter abkupfern
Man sollte aber schon alles hinterfragen was einem im Internet da so hübsch aufbereitet vorgelegt wird. Grundlagen!
Sonst kommst du am Ende mit solch einer Finnenkonfiguration und wunderst dich das gar nix mehr geht mit dem Brett:

http://www.mckeesurf.com/wp/wp-conte...28-250x181.jpg

Das Bild ist keine Satire sondern real von der Seite!!!
Für mich sagt das echt ALLES.

Mein Tip:
Weniger Finnen und weniger Winkelabweichungen ist MEHR!
`Viel hilft viel` bremst extrem!

Auch die Finnenwinkel vom Ausgangspost find ich zu gross.

Aber am Ende schwimmt und fliegt ja fast alles irgendwie doch, ein Glück ...

Geändert von Bastelwikinger (12.01.2018 um 11:05 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 11:12   #5
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.365
Standard @Bastelwikinger

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
Man sollte aber schon alles hinterfragen was einem im Internet da so hübsch aufbereitet vorgelegt wird. ............
ja das stimmt schon. das photo ist skurril. aber ich hab mir mal die
mühe gemacht und mich länger mit dem thema beschäftigt,
auch andere quellen beigezogen.
dann mit par gekauften surfboards und kite waveboards sowie
anderen im netz verfügbaren infos verglichen:
mein ergebnis war für longboards, minimals, kite waveboards
mit thruster und quad anordnung funktioniert das schon gut
nach der mckee herangehensweise. hat zusammengepasst mit
dem was an den boards ausgeführt war (funktionierende boards).

und, ja, man hat ja immer etwas spielraum, da würde ich immer
wie beschrieben eher weniger anstellen als mehr...sogar bei
surfboards.

meine seit dem gebauten surfboards und kite waveboards haben
von den finnen her (und sowieso) immer gut funktioniert....

hier siehe anlage hab ich mal ein beispiel wie das bei mir so aussieht,
in der planungsphase, anhand eines minimals.
also ich betreib das schon halbwegs wissenschaftlich

noch was thema bremsen: mein leichtwind waveboard fährt mit 5 finnen perfekt auf flachwasser - geradeaus klar- lässt sich fast plan fahren.
da bremst sehr wenig, ok die strapless freestyler kotzen in dem setup weil es nicht gut dreht in der konstellation, aber gleiten: perfekt !
das sagt mir daß ich mit meiner finnenposition goldrichtig liege !
siehe http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=166922 #29

lg wolfgang
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Finnenpos nach Shortboard Vorlage.pdf (14,4 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: pdf Finnenpos nach Longboard Vorlage.pdf (11,0 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: pdf Finnenanstellung McKee.pdf (387,3 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: pdf LW Waveboard.pdf (4,1 KB, 31x aufgerufen)
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 11:18   #6
surfred007
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2005
Ort: near "the bridge"
Beiträge: 648
Standard

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
.....
Aber am Ende schwimmt und fliegt ja fast alles irgendwie doch, ein Glück ...


Und wenn es gleich am Anfang gut funktioniert bin ich fast ein bischen entäuscht weil ich mir schon wieder ein neues Projekt ausdenken muss
surfred007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 15:35   #7
tahoichiwa
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Kiel
Beiträge: 178
Daumen hoch

Viel macht ja auch das Fahrkönnen und auch äußere Einflüsse aus. Ganz zu schweigen von Outline und Rockerverlauf.
Meiner Meinung gibt es da so viele Stellschrauben das es vermessen ist das richtige Setup festzulegen.
Mir ging es nur um Erfahrungswert und Richtlinien. Bin auch fest der Meinung das man Shortboardanordnungen nicht eins zu eins aus dem Wellenreiten übernehmen kann. Sind halt doch andere Bedingungen und Geschwindigkeiten.
Nächstes Projekt wird mal ein Singelfinnen Board. Sieht man super selten, aber das sollte ja eigentlich die beste Wendigkeit und Spurtreue gepaart mit einem akzeptablem grade Auslauf haben.
tahoichiwa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 12:12   #8
Dirk8037
Fischkopp in Züri
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 808
Standard Position vom EVO 5-3

Gemessen habe ich jeweils mit der Innenkante der Futures-Aufnahme als Fixpunkt:
Länge der Future ist 11,35 cm(oder so).

Heck - Truster hinten: 7,5 cm

Quad hinten:
Abstand Hinterkante zu Hinterkante Truster hinten: 5,5cm
Abstand Ecke Vorderkante/Aussenseite zu Rail/TUE: 5 cm

Quad vorne
Abstand Hinterkante zu Vorderkante Quad hinten: 1,3 cm
Abstand Ecke Vorderkante/Aussenseite zu Rail/TUE: 2,8 cm

Beide! Boxen haben einen Kant von 0,5 cm.

Das ist also nicht McKee Konform, dort sind vordere und hintere Box unterschiedlich und der Kant größer.

Es gibt auf Swayloks noch eine Glaubensrichtung die besagt das beide Quads gleich weit vom Rail entfernt sein sollen.

Es zeigt sich also wieder, dass wohl alles geht (außer Extreme). Es fährt sich halt etwas anders und es gibt immer jemandem der es so mag.

Gruss Dirk
Dirk8037 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Future Fins F4 - Finnen z.B. Fone Mitu, Waveboard - Thruster bruchling Kitesurfen [B] 0 02.10.2017 12:44
Waveboard Finnen - Empfehlungen ? kimmi Kitesurfen 35 15.05.2017 14:38
Waveboard mit größeren Finnen tunen? Birkelbox Kitesurfen 6 29.09.2014 19:40
Finnen für ein Waveboard, wobei der Fahrer im Bereich 110 kg hat ? stift Kitesurfen 29 29.12.2013 19:45
Suche Finnen für Waveboard andib Kitesurfen 5 03.10.2006 22:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.