oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2015, 17:10   #1
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 946
Standard Bandit 8 mit SFS - Umbau oder North Bar?

Moin,

ich weiß, dass wurde ggf. schon mal öfter diskutiert aber irgendwie habe ich da noch nicht die richtige Antwort gefunden. Ich würde gerne eine andere Bar an die Bandits packen.

First of all: ich mag keine virtuelle 5.! Die Erfahrungen in meiner Anfangszeit waren durchwachsen, drucklos ist das eben oft nicht... Mittlerweile kann ich mich ans letzte Auslösen nicht mehr erinnern (habe dann aber irgendwann nur noch SFS geflogen), aber umso wichtiger, dass wenn es mal nötig sein sollte, es auch tut und der Kite drucklos da liegt. Auch nicht ausdrehbare Bars sind nicht so mein Fall, weil die Safety dann im Falle des Falles auch nicht funktioniert. Ich loope leider nur in eine Richtung und da muss ich manchmal auch ausdrehen. Dazu ist der Swivel bei der original Bar aber auch zu hoch... dauernd aushaken und den Chickenloop drehen ist auch blöd (jaja, man kann auch einfach mal so den Kite durchlogen aber ich bin alt und faul ;P)

Core Bar scheidet aus (obwohl die neue Safety echt gut funktioniert) weil ich oft suicide fahre und da das Auslösen nach Verlust der Bar durch Drehen des QR nicht so schnell / gut klappt. Da ist mir ein Schiebe-Mechanismus deutlich sympathischer

Da die Monolith Bar ja den Swivel ca. 4m über der Bar hat suche ich eine SFS Bar mit ähnlichen Maßen auch für Bar Throw (ca. 40cm) und effektive Depower (ca. 22cm). In der Breite sollte sie verstellbar sein.

Eigentlich kommt da wegen des richtig guten QR nur die 2015er North Bar in Frage mit SFS? Welche Maße hat die für die oben angegebenen Werte?

Wegen der Safety an sich mache ich mir keine Sorgen, sonst dürften die Core Schirme (auch Deltas) ja auch nicht so einfach mit der neuen (supported) SFS der neuen Sensor Bar fliegen Und auch die North Bar ist ja für ältere Modelle freigegeben?

Oder aber man baut die Monolith Bar um, müsste mit Ringen ja auch klappen? Ausdrehen kann ich dann aber immer noch nicht.

Fragen über Fragen, aber vielleicht mag mich ja jemand erleuchten

Grüße

Stefan
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2015, 17:25   #2
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.610
Standard

SFS ist ein Barfeature.
Nimm die North wenn Sie dir zusagt.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 08:31   #3
sundevit
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Darß / Bodden
Beiträge: 1.834
Standard

Ich fliege den B8 mit der 2010er North Quad (noch DFS) Bar, Flugeigenschaften sehr gut, aber das manuelle Ausdrehen nervt zunehmend, daran hat sich bei North bis heute nix geändert.

Lösung 1: Wenn Du nur in eine Richtung loopst, mach es als Backroll oder mach gelegentlich Downloops beim Fahren oder in der Transition in die andere Richtung, dann gleicht sich das aus.

Lösung 2: Potentiell mal die Mutiny-Bar testen, die scheint einen ordentlichen Swivel zu haben und ist SFS. Hab die seit einem halben Jahr rumliegen und bin irgendwie aus Gewohnheit immer die North geflogen, muß ich endlich mal testen...
sundevit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 08:55   #4
The Flow
Theta Welle
 
Dabei seit: 11/2013
Ort: http://wetnsalty.blogspot.de/
Beiträge: 1.610
Standard

Zitat:
Zitat von sundevit Beitrag anzeigen
ordentlichen Swivel zu haben ..
Allein mir fehlt der Glaube.
Sowohl F-One als auch Slingshot haben bei mir jemals verlässlig funktioniert.
The Flow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 17:38   #5
lars914
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 2.608
Standard

SFS geht eigendlich fast immer. Ich hab die Erfahrung gemacht das die kites durch die SFS schneller umklappen auf die Tube und dann drucklos werden. Bei DFS , gerade bei Cabrinha, kann der kite sonst oft recht langen hinter dir rumflattern und auf und absteigen ohne sich umzudrehen(wobei er dabei keine Gefahr ist ... sieht nur scheisse aus).

Wenn der kite sich bei SFS allerdings nicht so schnell umdreht ... (oder zumindest in der Phase bis er es macht) ... und der kite eine Bridle hat die recht kurz und recht weit aussen (siehe z.B. Open-C usw.) ist dann steht der kite ja durch die SFS recht schräg (etwas gedreht) und hat so wieder Windangriffsfläche und entsprechend Restzug ...

hat alles seine vor und Nachteile. Ich stehe ja immernoch auf Bars die eine O-Shit-Handle haben falls die normale durch z.B. Invertieren nicht mehr funktioniert und das ganze zu einer unfreiwilligen loopsession wird. Was ja nicht schlimm ist solange man helfer und am besten nen Boot in der Nähe hat, aber ansonsten schnell in einem Totalverlust enden kann.

Deltas haben ja meisten eine recht lange Waage an den Frontlines da macht sich das nicht son grossen unterschied. Zumindest hatte ich das mal bei einem grossen XR2 testen können da war SFS auch sehr effektiv.
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2015, 17:57   #6
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 946
Standard

Zitat:
Zitat von lars914 Beitrag anzeigen
SFS geht eigendlich fast immer. Ich hab die Erfahrung gemacht das die kites durch die SFS schneller umklappen auf die Tube und dann drucklos werden. Bei DFS , gerade bei Cabrinha, kann der kite sonst oft recht langen hinter dir rumflattern und auf und absteigen ohne sich umzudrehen(wobei er dabei keine Gefahr ist ... sieht nur scheisse aus).

Wenn der kite sich bei SFS allerdings nicht so schnell umdreht ... (oder zumindest in der Phase bis er es macht) ... und der kite eine Bridle hat die recht kurz und recht weit aussen (siehe z.B. Open-C usw.) ist dann steht der kite ja durch die SFS recht schräg (etwas gedreht) und hat so wieder Windangriffsfläche und entsprechend Restzug ...

hat alles seine vor und Nachteile. Ich stehe ja immernoch auf Bars die eine O-Shit-Handle haben falls die normale durch z.B. Invertieren nicht mehr funktioniert und das ganze zu einer unfreiwilligen loopsession wird. Was ja nicht schlimm ist solange man helfer und am besten nen Boot in der Nähe hat, aber ansonsten schnell in einem Totalverlust enden kann.

Deltas haben ja meisten eine recht lange Waage an den Frontlines da macht sich das nicht son grossen unterschied. Zumindest hatte ich das mal bei einem grossen XR2 testen können da war SFS auch sehr effektiv.
Das mir der Bridle ist ein Punkt, allerdings hat der Park auch eine sehr kurze Bridle in den letzten Jahren meine ich und der legt sich gut in die SFS.

Was mir auch bei der DFS nicht gefallen hat: manchmal liegen beide Leinen über dem Tip... dann war guter Rat teuer welche Seite man ziehen soll Das ist bei der SFS einfach anders...

Hilft mir aber immer noch nicht, mir fehlen die Maße der North Bar, ich habe keine
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2015, 09:41   #7
kiste
raw recruit
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Bielefeld
Beiträge: 946
Standard

Okay, Frage jetzt fast selbst beantwortet Die North Bar hat die Teilung auch ca. in 4m Höhe und ein Vario Cleat, so dass Barweg und Adjuster Depowerweg nicht festliegen. Allerdings gibt es die 46/52 Bar nur mit 24m Leinen, das ist mir dann für die kleinen Größen etwas viel. Kann man aber ggf. kürzen lassen.

Hat schon mal jemand die Monolith Bar umgebaut zu SFS? Wenn ich da noch ne Stopperkugel vorbastel, dann kürze ich ja eine Leine...?
kiste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 14:47   #8
Akita
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 303
Standard Bitte dokumentiere....

wenn Du das machst! Ich glaube, ich wäre noch nicht mal der einzige, den das interessiert!

Zitat:
Zitat von kiste Beitrag anzeigen
Okay, Frage jetzt fast selbst beantwortet Die North Bar hat die Teilung auch ca. in 4m Höhe und ein Vario Cleat, so dass Barweg und Adjuster Depowerweg nicht festliegen. Allerdings gibt es die 46/52 Bar nur mit 24m Leinen, das ist mir dann für die kleinen Größen etwas viel. Kann man aber ggf. kürzen lassen.

Hat schon mal jemand die Monolith Bar umgebaut zu SFS? Wenn ich da noch ne Stopperkugel vorbastel, dann kürze ich ja eine Leine...?
Grüsse

Akita
Akita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 15:56   #9
btheb
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 1.048
Standard

Zitat:
Zitat von lars914 Beitrag anzeigen
Wenn der kite sich bei SFS allerdings nicht so schnell umdreht ... (oder zumindest in der Phase bis er es macht) ... und der kite eine Bridle hat die recht kurz und recht weit aussen (siehe z.B. Open-C usw.) ist dann steht der kite ja durch die SFS recht schräg (etwas gedreht) und hat so wieder Windangriffsfläche und entsprechend Restzug ...
Sorry, das möchte ich mal dokumentiert haben.
..ich habe gehört... soll passieren... hilft Niemanden!

Meine TS haben die wohl mit am weitesten aussen angebrachten kurzen Bridles und auch der RPM gehört zu diese Gattung und ich (bzw mein Freund mit RPMs) kennen dieses nicht.

Mal wird behauptet(mehr auch nicht) das Deltas oder Kites ohne Pulleys nicht wirklich drucklos werden, nun sind es Open Cs mit kurzen Bridles...
Bleibt bei Fakten und beweist diese, ansonsten stellt keine Vermutungen in den Raum.
btheb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 17:09   #10
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:04 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 19:45   #11
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.225
Standard

Zitat:
Zitat von lars914 Beitrag anzeigen
SFS geht eigendlich fast immer. Ich hab die Erfahrung gemacht das die kites durch die SFS schneller umklappen auf die Tube und dann drucklos werden. Bei DFS , gerade bei Cabrinha, kann der kite sonst oft recht langen hinter dir rumflattern und auf und absteigen ohne sich umzudrehen(wobei er dabei keine Gefahr ist ... sieht nur scheisse aus).

Wenn der kite sich bei SFS allerdings nicht so schnell umdreht ... (oder zumindest in der Phase bis er es macht) ... und der kite eine Bridle hat die recht kurz und recht weit aussen (siehe z.B. Open-C usw.) ist dann steht der kite ja durch die SFS recht schräg (etwas gedreht) und hat so wieder Windangriffsfläche und entsprechend Restzug ...

hat alles seine vor und Nachteile. Ich stehe ja immernoch auf Bars die eine O-Shit-Handle haben falls die normale durch z.B. Invertieren nicht mehr funktioniert und das ganze zu einer unfreiwilligen loopsession wird. Was ja nicht schlimm ist solange man helfer und am besten nen Boot in der Nähe hat, aber ansonsten schnell in einem Totalverlust enden kann.

Deltas haben ja meisten eine recht lange Waage an den Frontlines da macht sich das nicht son grossen unterschied. Zumindest hatte ich das mal bei einem grossen XR2 testen können da war SFS auch sehr effektiv.
quatschkopf bla bla bla

an diesen tag sind die leichten japaner zur selben zeit 5+6qm geflogen
extra mit eingedrehten frontlines...

https://www.youtube.com/watch?v=uXj9nlCrOP8

und jetzt wäre plötzlich die sfs in aller munde ?
wie ich vor jahren gemeint habe sie ist der 5.leine und der dfs deutlich überlegen kamen nur burufe. oder nkb 6,7 jahre später als ss
oder die sfs sei gefährlich und so scheiß...

die ganzen testmedien magazine und onlinemedien wie GTV haben jahrelang die schwächen der dfs verschwiegen oder gekonnt nicht gezeigt,auslösen an land uvm oder auslösen bei 12kn und so käse.... also der zahlenden industrie wie immer schön geholfen....

und was ist jetzt ? core z.b. hat eine SFS die gar keine ist. es ist eine dfs nach dem auslösen hängt der kite an 2 frontlines mit dem unterschied das der kite schräg gemacht wird. eigentlich sehr innovativ u der sfs überlegen !

aber keiner hat mir sagen können ob der beschränkte weg der ja immer gleich ist bei der bar auch für große kites 14 15 17 19 ausreicht. hab in oase 5 mal nachgefragt
im gtv beitrag auch 3mal nachgefragt ergebniss= stillschweigen.... muss ich halt mal selber probieren ^^
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 19:57   #12
btheb
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 1.048
Standard

Zitat:
Zitat von PhoenixGT Beitrag anzeigen
Wenn man über Sicherheit redet...

müssen Zweifel nicht bewiesen werden, sondern es ist der Beweis zu erbringen, dass Zweifel unbegründet sind!
Ist das ein Glückskeksspruch?
Wer Zweifel hat sollte testen aber keine Aussagen machen die er nicht belegen kann. Alles andere ist schlicht "Bangemachen" die Niemanden nützt.
Sicherheitsgefühl stellt sich bei mir nur ein wenn ich es auch unter unterschiedlichsten Bedingungen oft getestet habe. Da verlasse ich mich auf keine Aussage eines Herstellers.

Tom hat mit dem Video einen guten Anfang gemacht..
Es wird Zeit das es mal bei aussagekräftigen Windverhältnissen gezeigt wird wie sich die unterschiedlichen Safetys verhalten.

Geändert von btheb (07.06.2015 um 20:16 Uhr).
btheb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 20:33   #13
PhoenixGT
...
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 2.255
Standard Account gelöscht

Xxx

Geändert von PhoenixGT (10.11.2017 um 15:04 Uhr). Grund: Account gelöscht
PhoenixGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2015, 22:20   #14
btheb
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 1.048
Standard

Zitat:
Zitat von PhoenixGT Beitrag anzeigen
Ne Privatperson hat allerdings gar nicht die Möglichkeit bei allen Bedingungen zu testen und schon gar nicht, das so oft zu tun, dass sich auch mal Fehler zeigen. Dass du es "Sicherheitsgefühl" nennst, ist sehr passend
"Gefühl" habe ich absichtlich gewählt, denn an 100% Sicherheit auch nur zu denken wäre vermessen
Das läßt die Sportart gar nicht zu.
btheb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2015, 23:07   #15
Akita
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 303
Standard Und? Schon mal probiert?

@ Ripper Tom Erst mal danke, dass Du die Sorgen wegen verdrehter Leinen beim Auslösen der SS SFS zerstreut hast. Ich finde das gut, dass Du einfach praktische Belege bringst. (Allerdings wäre manchmal eine Einleitung bei deinen Videos angebracht, was gerade dein Testthema ist früher hast Du ja noch Kommentare zu deinen Tests erlaubt und da stand dann schon mal "How can he be so stupid to drop the kite " bei Lowwindtests u.ä. bei dem Video vom Flite und so... )

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
und was ist jetzt ? core z.b. hat eine SFS die gar keine ist. es ist eine dfs nach dem auslösen hängt der kite an 2 frontlines mit dem unterschied das der kite schräg gemacht wird. eigentlich sehr innovativ u der sfs überlegen !

aber keiner hat mir sagen können ob der beschränkte weg der ja immer gleich ist bei der bar auch für große kites 14 15 17 19 ausreicht. hab in oase 5 mal nachgefragt
im gtv beitrag auch 3mal nachgefragt ergebniss= stillschweigen.... muss ich halt mal selber probieren ^^
Ja und hast Du so ne Corebar mit der Supported SFS getestet? Wäre hoch interessant. Wieso meinst Du, dass dieses System der normalen SFS überlegen ist? Ich hab im Sensor 2 thread mal nach Erfahrungen gefragt, keine Antwort. (OT: Können vielleicht nicht alle Corefahrer tippen? )

Gruss

Akita
Akita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 11:04   #16
DBW123
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 810
Standard

Um noch mal zum Thema zurückzukommen. Ich habe mir jetzt eine 2013er Northbar geholt, die von Boardway auf SfS umgerüstet wurde.

Wichtig beim Umbauen ist Folgendes:

1. Das Y ist bei "alten" Northbars mit DFS ca. 65 cm höher im Vergleich zur F-One Bar. Ist aus meiner Sicht ohne Probleme nutzbar, da die 65 cm mehr Weg für die DFS bedeuten und die Auswirrkungen fürs Flugbild nicht spürbar seien sollten.

2. Nach dem Umbau auf SFS ist das Y ca. 3 Meter höher im Vergleich zum F-One "Y". Grund ist ganz einfach. Bei der Northbar stoppt die Bar beim hochrutschen am Y und da vor allem bei großen Kites die 4 Meter nicht ganz reichen, braucht man halt mehr Strecke. Ist jetzt imgrunde das Standardsetup der 2015er North SFS Bar. Habe die Konstruktion bisher nur am 14er B8 testen können und vom Flugbild hat sich nichts merklich verändert. Werde es aber heute mal beim 10er testen. Würde mich aber wundern, wenn es da Probleme gibt. Fone hat ja mittlerweile auch 22 Meter und 20 Meter Leinen im Programm und da der Weg der DFS überall gleich sein muss, wird der Weg vom Y zum Kite bei 20 Meter noch kürzer sein als bei mir.

3. Wer eine 24m Northbar hat, sollte die auf 22m kürzen. Entweder Fone misst anders und rechnet die Bridles bei der Leinenlänge mit ein oder meine Leinen haben sich durch 3 Jahre intensive Nutzung so stark verkürzt. Mit Blick auf den Leinenplan von Fone vermute ich aber ganz stark ersteres. Meine 22m Leinen der North Bar haben auf jeden Fall fast exakt die gleiche Länge. Leider haben wohl die Northbars mit 22 Meter eine kleinere Barbreite, somit empfiehlt es sich die 24m Variante zu kaufen.

4. Würde "The Flow" zustimmen. Habe bisher noch keinen funktionierenden Swivel erlebt bzw. einen der das auch nach ein paar Sessions noch macht. Aber vielleicht muss sie auch nur intensiver pflegen. Insofern dreh ich lieber ein bisschen mit der Hand beim fahren.

Geändert von DBW123 (27.06.2015 um 11:47 Uhr).
DBW123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 19:41   #17
Akita
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 303
Standard Leinen Kürzen?

Je nach Anwendung muss man die Leinen ja nicht unbedingt auf 22 M kürzen. Ich fahre meinen Bandit 12 im Binnenland gern an 24 - 26 m, weil ich dann mehr Luft nach unten habe um Luftlöcher abzufangen, einen längeren Weg für den Powerstroke bei wenig Wind und etwas mehr Wind in höheren Schichten.

2 Meter machen jedoch vor allem in letzterer Hinsicht nicht viel aus. Klar, wer in die Welle hat gern kürzere Leinen. Aber zum loopen sind wohl auch 22 m eher lang, oder?

Im Prinzip sind die Bandits betreffend der Y Höhe wohl sehr geduldig: In den Videos sieht man die Pros immer mal mit einem V rumfliegen.


Zitat:
Zitat von DBW123 Beitrag anzeigen

3. Wer eine 24m Northbar hat, sollte die auf 22m kürzen. Entweder Fone misst anders und rechnet die Bridles bei der Leinenlänge mit ein oder meine Leinen haben sich durch 3 Jahre intensive Nutzung so stark verkürzt. Mit Blick auf den Leinenplan von Fone vermute ich aber ganz stark ersteres. Meine 22m Leinen der North Bar haben auf jeden Fall fast exakt die gleiche Länge. Leider haben wohl die Northbars mit 22 Meter eine kleinere Barbreite, somit empfiehlt es sich die 24m Variante zu kaufen.

4. Würde "The Flow" zustimmen. Habe bisher noch keinen funktionierenden Swivel erlebt bzw. einen der das auch nach ein paar Sessions noch macht. Aber vielleicht muss sie auch nur intensiver pflegen. Insofern dreh ich lieber ein bisschen mit der Hand beim fahren.
Und zu Punkt vier: Ich habe mich jetzt entschieden, selbstausdrehende Bars zu verwenden. Ich werde mich in nächster Zeit ziemlich häufig im Wasser wiederfinden (Foilanfänger) und habe keine Lust mich auch noch um verdrehte Leinen zu kümmern

Grüsse

Akita
Akita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 21:19   #18
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.225
Standard

Zitat:
Zitat von Akita Beitrag anzeigen
Ja und hast Du so ne Corebar mit der Supported SFS getestet? Wäre hoch interessant. Wieso meinst Du, dass dieses System der normalen SFS überlegen ist? Ich hab im Sensor 2 thread mal nach Erfahrungen gefragt, keine Antwort.
hi nein bei uns fliegen keine core, vielleicht im sommer wenn die urlauber kommen mal schaun (danke für erinnerung). überlegen ist vielleicht etwas übertrieben, die bar rutscht halt nicht so weit nach vorne wie bei der normalen sfs u ist somit leichter erreichbar.
wobei das bei 12qm und darunter egal ist da rutscht sie nicht so weit nach vorne. eher noch bei den großen größen, da muss die normale sfs also die bar viel weg (weit nach oben rutschen) machen bis der kite endlich komplett drucklos wird.
https://vimeo.com/93010169

ich hatte nie das problem das die bar bis zum kite rutscht.
aber andere haben das problem, genauso wie sie einen adjuster unten nicht bedienen können. für solche leute ist es wirklich besser zu einer anderen marke zu wechseln. z.b. core da gibt es solche probleme nicht.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tausche North Trust Bar 5-liner gegen North Quad Control I-try Kitesurfen [S] 0 31.05.2014 14:35
North Trust Bar 5th Element vs JN Switchcraft 2 ? Kiteflo1988 Kitesurfen 6 04.06.2012 16:10
Bar Systeme - North 5th Element Trust Bar 2010 MaX-treme_Kiter_2007 Kitesurfen 9 17.01.2010 12:51
North 5th Bar Umbau 2006 auf 2007 RaZe Kitesurfen 0 16.12.2006 17:09
north styler mit north bar 05 bratnik Kitesurfen 5 09.11.2006 18:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.