oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2017, 21:58   #1
itwit
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 4
Standard iSUP: Decathlon oder gebrauchtes Markenboard?

Hallo zusammen,

ich möchte mir für die Flautentage ein SUP zulegen. Einsatzgebiet: Spielen im Flachwasser, spielen mit den Kindern und Touren zu schönen Freitauch-Plätzen, Es soll gut laufen, darum nicht kurz und dick sondern ehr lang und schmal.
Aufblasbar wegen Tansport im Wohnmobil ist Pflicht.

Ich hätte ein gutes Angebot über ein gebrauchtes Mistral-Board, allerdings schon von 2014.
Oder doch lieber ein neues vom Decathlon? Das ITIWIT 12,6er gibts in drei Breiten (26", 29" und 32") zum vergleichbaren Preis. Zumindest beim Anschauen im Laden hat das 29er keinen schlechten Eindruck gemacht.

Hat schon jemand eine Decathlon iSUP gefahren?

Aloha
Manuel
itwit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2017, 17:46   #2
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 269
Standard

Wie groß und wie schwer bist du?
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2017, 22:31   #3
itwit
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 4
Standard

174cm - 74kg

Bei Schnorchelausflügen kommt noch ca 15kg Gepäck (Blei, Flossen, Neo, Speargun) dazu.
itwit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 05:13   #4
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 1.795
Standard

Zitat:
Zitat von itwit Beitrag anzeigen
174cm - 74kg

Bei Schnorchelausflügen kommt noch ca 15kg Gepäck (Blei, Flossen, Neo, Speargun) dazu.
Speargun geht überhaupt nicht!
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 09:25   #5
NicoH
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 207
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Speargun geht überhaupt nicht!
Eben! Nimm ne Kamera!
NicoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 10:21   #6
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 269
Standard

Ich kenne die aktuellen Isups von Decathlon nicht.
Bin mal ein Jobe gepaddelt, das war eher eine Banane als ein steifes Brett...

Im Grunde bin ich aber begeisterter Fan von Decathlon, viele Sachen sind echt gut und bieten ein faires Preis/Leistungsverhältnis.

Bei den Gewichtsangaben zum 12.6er sieht man schon, dass die sehr vorsichtig sind. Da steht was von 60-80Kg sowie über 80Kg bei 17psi.
Die 12,6er von den "großen Marken" trauen sich da auch Gewichte jenseits der 110 Kg zu nennen.

Du machst für das Geld sicherlich nichts falsch, obs dann Spaß macht ist die andere Frage. Allerdings wenn du keinen Vergleich hast, machts garantiert Spaß.

Ich jedenfalls würde ca. 200€ mehr in die Hand nehmen und nach nem Auslaufmodell (Bic,Naish,Mistral,Jp usw.) vom Händler gucken.
Letztens hab ich das 2016er 12.6er Bic für 749€ gesehen.
Gebraucht geht auch, aber dann eher eines das noch Restgarantie hat.

Gong aus Frankreich ist auch immer gerne genannt.
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 18:09   #7
arnie
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 614
Standard

@ FunKite und NicoH

Warum keine Speargun?
Esst ihr keinen Fisch? Oder nur den mit viel Beifang in Netzen gefangenen?
arnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 19:06   #8
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 1.795
Standard

Zitat:
Zitat von arnie Beitrag anzeigen
@ FunKite und NicoH

Warum keine Speargun?
Esst ihr keinen Fisch? Oder nur den mit viel Beifang in Netzen gefangenen?
Naja, ich unterstelle Schorchlern mit Speargun, dass es Ihnen um den Spaß und nicht ums Abendessen geht. Weiterhin, dass sie auf zu kleine Fische schießen, die bestimmt nicht zum Essen gedacht sind. So in Marsa Alam gesehen, ein anderer Schnorchler hat dem Schützen den toten, fast in zwei Hälften geschossenen Goldfisch wütend vor den Schnorchel geworfen. Aus Spaß Tiere quälen ist für mich nicht tragbar.

Wenn es wirklich ums Abendessen geht und die Beute geeignet ist und nicht leiden muss, mags OK sein.

Und ja, ich bin tatsächlich Vegetarier, hatte aber diese Meinung schon vorher.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 19:53   #9
itwit
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 4
Standard

Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Das Thema Speargun ist vollkommen OT, dennoch:
Ich habe im letzten Urlaub wegen mangelnder Übung die erste Woche ausschließlich auf am Grund verankerte Plastikflaschen geschossen. Erst als ich wieder ausreichend zielsicher war, habe ich in der Folge mehrmals für unser Abendessen gesorgt.
Geschossen wir nur, wenn ich sicher treffen werde und der Fisch für den Verzehr geeignet ist.
Als Fischereischein-Inhaber, Jagdschein-Anwärter und generell verantwortungsbewusster Mensch habe ich nach meinem Verständnis ausreichend ethisch gehandelt.

Ich habe keine Probleme damit, wenn jemand den Fisch oder sein Fleisch auf dem Markt, in der Metzgerei oder schlimmer noch im Supermarkt kauft, habe jedoch im Gegensatz zum Großteil der Verbraucher unserer Mitteleuropäischen Wohlstandsgesellschaft das Tier, das dafür sterben muß auch schon selbst geschlachtet/geschossen. Die Wertschätzung für das Lebensmittel Fleisch/Fisch bekommt da schnell eine ganz andere Bedeutung.

Wir können die Diskussion gerne an andere Stelle weiterführen, bitte jedoch nicht in diesem Thema.

Deshalb zurück:
Leider finde ich im Augenblick keine mir zusagende Auslaufmodelle an Markenboards.
Gebrauchte Boards sind entweder schon älter (2014), also nix mit Restgarantie oder deutlich teurer als die Decathlon-Boards.
itwit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 20:19   #10
icegun
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 7
Standard

Schau dir doch auch noch mal die Makaio Boards an. Ich kann keinen Unterschied in der Qualität zu den teuren "Markenboards" feststellen.
icegun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 20:36   #11
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 1.795
Standard

Stemax wurde noch nicht genannt. Ich bin immer noch zufrieden mit meinem...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 21:31   #12
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 523
Standard ISUP günstig

Günstig und SUPer da kann ich die https://www.supshop24-7.com/sup-boards/lokahi-sup/ empfehlen! Top!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 21:46   #13
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.305
Standard

Man liest ja recht unterschiedliches zu der Haltbarkeit und dem Glück/Unglück von Markenboards. Es gibt hier einen Thread wo jemandem das richtig teure Naish-Board nach 2-3 Jahren auseinandergefallen ist. Ich hab mit meinem Fanatic, das ich vor Jahren als Vorführmodel günstig erworben habe gute Erfahrungen gemacht.

Wenn Du nen Decatlon in der Nähe hast und da aufgeblasene Bretter zum Testen da sind, leg halt mal ne Isomatte auf 1/3 und 2/3 drunter und stell Dich in der Mitte drauf. Da sieht man dann recht schnell wie stabil die Dinger sind.

Wenn Du weiter entfernte Schnorchelziele anvisierst und gar Material mit nimmst unbedingt einen Plan B vorsehen, sollte es zu einer Beschädigung kommen. Das ist ein billiges China-Plastigk-Teil unter massiver Belastung und ohne jegliches Backup. Also ein Kleinstschaden irgendwo und das Ding taugt nicht mehr als Auftriebshilfe. Also man sollte sich nicht in Situationen begeben, wo man sich nicht auch nackich ohne iSUP aussetzen lassen würde, oder eben entsprechenden Plan-B vorsehen. Ein großer wasserdichter Sack ist ja immerhin schon mal genug Auftrieb um nicht aktiv schwimmen zu müssen um zu überleben.

BTW: Ich find einzelne Tiere ausgesucht gezielt zu erspeeren, auch wesentlich sinnvoller als auf gut Glück die Angel rein zu halten und unnötig Tiere zu verletzen, die sich dann nicht zum Verzehr eignen.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 22:46   #14
SUPshop24-7.com
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 523
Standard

Man kann nicht alle Marken/Premiumboards oder alle günstigeren Boards in einen Topf werfen! Nur weil ein Naish Board ein Problem hatte heißt noch noch lange nicht das es alle Naish Boards haben oder sogar andere Marken/Premium Hersteller! Es gibt mittlerweile einige Hersteller von ISUP Boards und jeder kocht sein eigenes Süppchen! Die meisten Hersteller produzieren für die Unterschiedlichsten Marken ob Top Bekannt oder kleinere! Es kommt auf den Produzenten drauf an wie er produziert und auf die jeweilige Brand wie sie ihr Board haben möchte oder was es kosten darf in der Entwicklung!

Somit gibt es Top Boards von Premiummarken/Hochpreisig die sich in den verschiedensten Varianten unterscheiden können zu günstigeren und es gibt Top Boards von nicht so Bekannten marken die nicht so viel kosten aber dadurch sie eine Top Produktion haben auch bei etwas kleineren Geld auch viel Wert sind! Daher ist es für mich wichtig sehr viel zu testen um zu schauen was dahinter steckt und nicht nur den Namen zu lesen! Richtige Langzeit Test's gibt es ja leider noch keine da das alles noch sehr neu ist und noch in Entwicklung steckt! Und daher kann man da auch nichts versprechen wie der Zustand eines ISUP in ca. 10Jahren sein wird! Aber man kann vorsorgen und Erfahrung sammeln!
SUPshop24-7.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 05:10   #15
Stephan
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2000
Beiträge: 186
Standard Touring

Hi
also ich würde dir ein Touring empfehlen - 12,6 ist da optimal. Warum?

1) Wenn du schnorcheln auch gehst, dann hast du Material dabei, vielleicht sogar für kurze Strecken eine zweite Person - bzw. willst du ja eine Strecke zurücklegen, da ergibt das längere, kippstabilere Board auf jeden Fall Sinn.
Je länger, desto schneller und besser der Geradeauslauf.
2) Der Preisunterschied (bei uns) ist marginal
3) Du möchtest ja länger daran Freude haben.
4) GANZ WICHTIG: DOPPELWANDIGE SEITEN - wenn du speziell in Küstenregionen unterwegs bist, dann kann es mal zu Landkontakt bei den scharfen Klippen geben (Kroatien) - da willst du ja nicht gleich absaufen!
5) Eine Breite von ca. 80cm breite ist ebenso ein wichtiger Stabilitätsfaktor (ausser du möchtest Rennen fahren).

Wir haben da vom Touring seit 2 Typen im Programm, die ich auch ebenso genau für dies Zwecke nehme (ich habe übrigens 75kg und bin 1,74 gross).

Vielleicht habe ich dir geholfen
STEPHAN von STEMAX BOARDING
Stephan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 16:21   #16
arnie
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 614
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Naja, ich unterstelle Schorchlern mit Speargun, dass es Ihnen um den Spaß und nicht ums Abendessen geht. Weiterhin, dass sie auf zu kleine Fische schießen, die bestimmt nicht zum Essen gedacht sind. So in Marsa Alam gesehen, ein anderer Schnorchler hat dem Schützen den toten, fast in zwei Hälften geschossenen Goldfisch wütend vor den Schnorchel geworfen. Aus Spaß Tiere quälen ist für mich nicht tragbar.

Wenn es wirklich ums Abendessen geht und die Beute geeignet ist und nicht leiden muss, mags OK sein.
Da stimme ich dir komplett zu.
arnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 21:57   #17
Morphrox
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2016
Beiträge: 11
Standard

Meine Frau und ich hatten uns letztes Jahr die, damals noch von Tribord, iSups von Decathlon geholt.
Wir haben beide Boards, ich glaube es war ein 10.5er und ein 9.8er (bitte nicht auf die Größe festnageln) nach 3 Wochen umgetauscht. Das eine verlor Luft über das Ventil, das andere hat sich nach dem zweiten Aufblasen direkt verzogen und war in sich gedreht. Wir hatten die Boards mit im Urlaub und dort immer im Schatten gelagert. Generell fand ich die Boards sehr wabbelig. Die mitgelieferten Pumpen waren ebenfalls ein grosser Witz. Schlauch nach einmal nutzen undicht, bei der anderen war das Gehäuse undicht.
Wir haben dann, nach dem für Decathlon gewohnten einfachem Umtausch, ein wenig mehr Geld in die Hand genommen und zwei gebrauchte Mistral Hardboards gegönnt, was sich bislang echt gelohnt hat.

Meine Frau wiegt übrigens 55kg und ich 105 kg. Laut der Angaben von Decathlon hatten wir noch genügend Luft nach oben.
Morphrox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 13:40   #18
mangiari
es geht aufwärts!
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: München
Beiträge: 9.305
Standard

Deshalb ja meine Empfehlung. Kam aus dem Text vermutlich nicht raus: Ich meinte zusammengerollte Isomatten und schauen wie viel Durchbiegung das Board dann bei Druck macht. Ich hab nicht behauptet dass Naish schlechte Boards macht, es war nur ein Beispiel für jemanden der viel Geld in die Hand genommen hat und Pech hatte. Also nur dass es teuer ist, ist kein Garant dass man ein gescheites Board hat.

Meins ist auch mal an der Naht aufgeplatzt, weil ich beim Lagern auf dem Campingplatz den Zug der Sonner unterschätzt hatte und das Ding dann einfach in der vollen prallen Mittelmeersonne lag. *zack* Naht aufgeplatzt. Ließ sich zum Glück mit dem beiliegenden Zeug gut reparieren und ich hab seit dem auch schon wieder einige sehr lange Touren mit viel Gepäck gemacht. Wobei man natürlich mit nem iSUP niemals irgendwo hin sollte, wo man nicht auch schwimmend sich hin trauen würde.
mangiari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 09:51   #19
AC71
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2008
Ort: Leider nicht am Meer
Beiträge: 461
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Speargun geht überhaupt nicht!
Naja ob nun geangelt oder geschossen ist doch auch egal.
Solange es zur normalen Selbstversorgung ist und nicht zum Spaß!?

Kühe,Schweine oder Geflügel wird im echten Leben auch nicht totgestreichelt,auch wenn das einige sicherlich so hätten

Mal einfach der Realität ins Auge schauen! In anderen Regionen der Welt ist es die normalste Art Fische zu fangen und am Ende noch besser als an einen Haken im Maul aus dem Wasser gezogen zu werden .
AC71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2017, 21:29   #20
Mendrig
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 38
Standard

Also,
wir haben uns letztes Wochenende für ein Decathlon Model entscheiden.

ITIWIT 10,6 in 32" Breite

Wir haben im Laden ein Ausstellungsstück aus ca. 13 PSI aufgepumpt, dann hat sich meine Frau ca. 73 kg draufgestellt (in der Mitte) und ich habe das Board an der Nose angehoben.
Es hat sich nur sehr wenig durchgebogen ==> also ab damit zur Kasse.

Zuhause dann mal komplett aufgepumpt, Pumpe ging schön leicht gängig.
Nur die Finne ging sehr schwer rein, da habe ich einbisschen angeschmirgelt und schon passt sie besser rein.

Himmelfahrt gehts damit dann mal ans Wasser.

Erster Eindruck Preis/Leistung passen.


Gruß

Dirk
Mendrig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 10:06   #21
Garrancho
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2013
Ort: Hannover
Beiträge: 87
Standard

Passend zum Thema...
https://www.facebook.com/eurofuncent...64441253589886
Garrancho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 16:41   #22
doc holliday
just for fun
 
Dabei seit: 10/2007
Ort: dicht am Meer
Beiträge: 1.366
Standard

Ein Bekannter wollte diese Woche nach dem Surf/SUP-Festival auf Fehmarn ein Board bei Decathlon kaufen - und musste das Ausstellungsstück nehmen. Lt. Verkäufer hat Decathlon am Wochenende des Festivals alleine 20 Boards in der einen Filiale verkauft.
Boomt wohl, der Sport.....
Bin sehr gespannt, sein Board mal in die Hände zu bekommen und gegen mein Fanatic zu testen.
doc holliday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2017, 06:34   #23
Mendrig
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 38
Standard

Garrancho,

dein Link ist sehr unpassend , da es sich um ein ganz anderes Board handelt.

Wenn ich das richtig erkennt ist es ein das es im ACTION für 199 Euro gibt, vor 14 Tagen als Special für nur 149. Komplett mit allem.


Habe das Ding schon auf dem Wasser gesehen, das taugt wirklich nix.

Das Decathlon Board ist da schon was anderes.

Gruß
Mendrig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2017, 11:26   #24
qwertzui
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 22
Standard

Hallo Mendrig,
Konntest du dein Board jetzt schon ausprobieren? Wie hat sich dein SUP geschlagen?
qwertzui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 07:46   #25
Mendrig
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 38
Daumen hoch

Guten Morgen,

ja wir konnten das Decathlon Board am vorletzten Wochenende ausgiebig testen.

Auf Pumpen ging mit der Pumpe sehr gut. Das letzte Stück hat mal halt von Doppelhub auf Einzelhub umgestellt, um besser pumpen zu können.

Was soll ich sagen es schwimmt und fährt .

Das Board liegt stabil im Wasser und und fährt sich meiner Meinung nach gut.
Man merkt keine wirkliche Durchbiegung, lediglich wenn man auf dem Board geht merkt man ein wenig wie es sich "verformt" aber ich denke das ist bei einem iSup normal.
Selbst in kleineren Wellen (schätze so ca. 15 cm) fuhr das Board stabil.

Belastungstest:
Wir sind das Board sehr verschieden gefahren
- ein Kind / zwei Kinder .....
- nur ich ca. 80 kg
- ich mit Tochter zusätzliche 50 kg
- ich mit beiden Töchtern weitere 35 kg ( die kleinere im Sitzen)
- ganze Familie noch mal gute 70 kg dazu (nur im knieen sonst war es uns zu wackelig)

Was soll ich sagen das Board war immer ein Brett und nie eine Banane, und selbst bei der höchsten Belastung war das Deck noch deutlich über Wasser und man konnte fahren.

Aufgepumpt haben wir es die 4 Tage die wir unterwegs waren nur einmal, den Druck hat es bis zum Ende gehalten.

Zu den eigentlichen Fahreigenschaften kann ich nichts sagen, dafür fehlt mir der Vergleich zu anderen Boards. Ich habe nur im letzten Jahr mal an zwei Tagen auf Starboards gestanden und da habe ich ne Weile gebraucht bis ich fahren konnte.

Jetzt hat es eigentlich von Anfang an geklappt und man konnte sehr schnelle Fortschritte erfahren.

Wir haben uns beim Kauf für 2 zusammensteckbare u. verstellbare Paddel entschieden. An der Verbindungsstelle der Padel wackelt es ein bisschen, wenn man an Land daran wackelt. Beim Fahren habe ich davon überhaupt nichts gemerkt.
Die Längenverstellung klappt schnell und sehr gut. Da wir alle unterschiedlich groß sind haben wir oft umgestellt.

Die Spiral-Leash macht auch einen guten Eindruck.

Einpacken:
Geht auch schnell und problemlos. Tasche ist so groß, dass es wieder gut rein passt.
Wir hatten die Pumpe und beide Paddel auch noch in der Tasche.



Mein persönliches Fazit : KAUFEMPFEHLUNG

Gibts es für gute 450 Euro überhaupt ein gebrauchtes Markenboard (in vernünfitgen Zustand) ???
Mendrig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 15:07   #26
doc holliday
just for fun
 
Dabei seit: 10/2007
Ort: dicht am Meer
Beiträge: 1.366
Standard

Also, wir hatten über Pfingsten von Decathlon das 8'9 in 267 x 76 x 15 (250 l) für 299,- und das 10'7 in 323 x 81 x 15 (31? L) für 399,- im Einsatz.

Dagegen sind wir mein Fanatic Fly Air Premium 10'8 in 325 x 86 x 14 (306 l) gefahren.

Zunächst macht die Verarbeitung einen vernünftigen Eindruck, alle Nähte sind sauber verarbeitet, Finnenmontage problemlos ohne Werkzeug.
Haltbarkeit wird man sehen müssen.

Das kleine Decathlon war für die Kids bestimmt, 11 und 14 Jahre.
Aufgrund der geringen Länge natürlich nicht das Beste im Geradeauslauf, sehr häufiges Seitenwechseln nötig, ansonsten kann ich nicht viel dazu sagen. Die Mädels sind gut darauf zurecht gekommen, die 14jährige würde ich schon auf das große Board stellen.

Das 10'7 er gleitet recht schnell und ist durch die geringere Breite weniger kippstabil als das Fanatic, das deutlich stabiler und satter im Wasser liegt, aber auch merkbar träger voran geht. Bis hierher shape-bedingte Unterschiede, kein wirklicher Vergleich möglich.

Ein Unterschied macht für mich die Steifheit.
Das Fanatic ist steif wie ein Brett, welches kaum nachgibt, während das Decathlon deutlich weicher und verformbarer ist. In den Kabbelbedingungen vom Wochenende gar nicht schlecht, weil es einen mehr über die Wellen gleiten lässt und die Schläge durch die Wellen nicht so direkt weitergibt, im Flachwasser allerdings indirekter und meines Erachtens auch dadurch (nicht nur durch die geringere Breite) etwas instabiler.

Trotz des guten Geradeauslaufs geht das Board gut ums Eck und ist einfach zu wenden / zu manövrieren.

Alles in allem muss ich sagen, gerade für Leute, die mal reinschnuppern wollen, die vielleicht nicht jedes Wochenende auf dem Wasser sind, die ein Board für ihre Kids suchen oder die einfach nicht so viel Geld ausgeben wollen / können, ist das Decathlon allemal eine Alternative, die Spaß macht. Klar mit spürbarem Unterschied, aber das wäre bei einer Preisdifferenz von 600 € auch bitter, wenn nicht...
Auf jeden Fall kein Board, auf das man aufsteigt und sich sagt: Schei...e, was hab ich denn da für ein Mist gekauft.


p.s.
Sonntag war Wind, Kiten ist dann doch noch ne Ecke mehr Fun...
doc holliday ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 22:34   #27
itwit
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 4
Standard

Na, so langsam findet sich ja doch der ein oder andere, der ein Decathlon-Board besitzt.

Ohne wirklicher Erfahrung fand ich die Boards im Laden recht ansprechend. Steif, macht einen robusten Eindruck, auch die Gepäcknetze vorn und hinten gefielen für den geplanten Einsatz.

Dennoch habe ich mich mittlerweile gegen Decathlon und für ein RRD Airrace 12,9*29 aus 2016 entschieden, daß heute angekommen ist.

Leider komme ich frühestens am WE auf's Wasser Dafür gehts in zwei Wochen für einen Monat nach Sardinien

Aloha
itwit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 06:52   #28
BolleScheese
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2016
Ort: Berlin
Beiträge: 18
Standard

Die Frage ist, ob man ein Sportgerät sucht oder etwas zum gelegentlichen planschen für die Kids und rumpaddeln.

Für letzteres wären mir 450 €*schon zu viel. Es gibt auch gute andere Angebote unter 800 € (z.B. bei mir im Shop, Indiana SUP Family Pack inkl Rollbag und Fiberglas/PE Paddel, ein LIGHT 10.8 ist auch noch da ).

Auf Dauer hat man einfach mehr Fahrspaß, denn vernünftige Boards haben einfach mehr Potenzial. Billige Wabbel-Boards sind u.U. nicht nur wacklicher, sie sind auch langsamer, weil sie mehr am Wasser kleben. Der Wiederverkaufswert ist auch eher mau.

VG
BolleScheese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 11:23   #29
trsd2008
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2016
Beiträge: 18
Standard

Welches Board war es denn genau? Hättest du einen Link?
ich finde nur ein 10´7 für 399 von ITIWIT..
Ich habe mich immer noch nicht entschließen können.. wollte letztes Jahr eigentlich ein GONG, das war mir dann aber mit Spedition und Garantie für ein paar Einsätze im Jahr zu umständlich..
Decathlon hat hierhin München immerhin einen Pickup Shop, dort denke ich wäre man im Falle eines Problems zumindest in der Lage vor Ort was zu reklamieren..
trsd2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 13:21   #30
Mendrig
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 38
Standard

Hi,

ich habe hier das und bin zufrieden damit.
https://www.decathlon.de/sup-board-a...d_8387659.html

Pumpe und Paddel sind nicht dabei .
Mendrig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 18:41   #31
qwertzui
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von trsd2008 Beitrag anzeigen
Welches Board war es denn genau? Hättest du einen Link?
ich finde nur ein 10´7 für 399 von ITIWIT..
Ich habe mich immer noch nicht entschließen können.. wollte letztes Jahr eigentlich ein GONG, das war mir dann aber mit Spedition und Garantie für ein paar Einsätze im Jahr zu umständlich..
Decathlon hat hierhin München immerhin einen Pickup Shop, dort denke ich wäre man im Falle eines Problems zumindest in der Lage vor Ort was zu reklamieren..
Bei uns hat die Bestellung bei Gong jetzt 2 x hervorragend geklappt, aber die Reklamation bei Decathlon ist natürlich schon einfacher, wenn es etwas zu reklamieren gäbe.
qwertzui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2017, 19:30   #32
SirAdrianFish
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 480
Standard

Zitat:
Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
Bei uns hat die Bestellung bei Gong jetzt 2 x hervorragend geklappt, aber die Reklamation bei Decathlon ist natürlich schon einfacher, wenn es etwas zu reklamieren gäbe.
Dem kann ich mich nur anschließen. Allerdings habe ich in den vergangenen drei Jahren, 4 oder 5 Bestellungen getätigt.

Einige iSUPs und Kleinteile werden per DHL aus- bzw. angeliefert. Bei voluminöseren oder sperrigen (u.a. Paddle) Verpackungsgrößen, liefert eine Spedition aus. Die Disponenten melden sie i.d.R. einen Tag vor Anlieferung, der Fahrer auf Wunsch, eine Stunde vor dem Eintreffen.
SirAdrianFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 22:47   #33
maexchen
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2017
Beiträge: 5
Standard

der Beitrag ist zwar schon ein bisschen aelter...

Ich habe ein Itiwit/decathlon 12'6 Board und denke, dass man fairerweise sagen muss, dass die da schon ein bisschen was gelernt haben. Das Board ist bei weitem nicht so wabbelig wie die ersten Boards die es bei Decathlon (damals noch als Tribord) gab. Man muss halt schon ganz schoen doll pumpen bis man auf die 17psi kommt aber dann ist es relativ stabil (mit einem Starboard in der Deluxe ausfuehrung wird es nicht mithalten aber dafuer kostet es eben auch nur die Haelfte, Gong hatte ich noch nicht in den Haenden).

Die Decathlon Paddel, inkl. dem "Carbon" sind allerdings nicht zu empfehlen.
maexchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 08:00   #34
cny
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 269
Standard

Zitat:
Zitat von maexchen Beitrag anzeigen

Die Decathlon Paddel, inkl. dem "Carbon" sind allerdings nicht zu empfehlen.
Kannst Du näheres zum Carbon Paddel sagen?
cny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 14:03   #35
maexchen
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2017
Beiträge: 5
Standard

Ich habe das Paddel nicht mehr, aber wir treffen uns am Wochenende mit ein paar Leuten, da kann ich es nochmal probieren.
Erstmal ist nur der Schaft aus Carbon, das Blatt selber ist irgendein Hartplastik (Decathlon sagt, dass da 20% Carbon drin seien, vielleicht meinen sie aber auch den Schaft der im Blatt steckt). Mir hat es einfach nicht gepasst, zu schmal für meinen Geschmack. Eine andere Beobachtung die ich gemacht habe ist das 100% der Leute das Paddel er’s mal falsch rum halten (also Blatt nach hinten geknickt)
maexchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 15:12   #36
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 1.795
Standard

Also, wenn 100% der Leute das Paddel andersrum halten als Du, sollte Dir das evtl. zu denken geben... link
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 15:16   #37
maexchen
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2017
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Also, wenn 100% der Leute das Paddel andersrum halten als Du, sollte Dir das evtl. zu denken geben... link
Danke, der link bestätigt das ich recht habe
maexchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 20:35   #38
maexchen
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2017
Beiträge: 5
Standard

so, bin zurueck. Habe am Wochenende das Itiwit Carbonpaddel, ein Itiwit Alupaddel, Fanatic Bamboo, Fanatic 25 Carbon und ein AinsworthPaddel getestet.
das Itiwit Alupaddel wackelt an beiden Verbindungen. Das Itiwit Carbon (nach dem ja hier gefragt wurde) wackelt nicht. Die beiden Paddel haben quasi das gleiche Blatt und ich habe mit dem (trotz nominell etwa gleich grosser Flaeche) weniger Geschwindigkeit gekriegt als mit den Fanatic. Gut ist auch, dass das obere Rohr abgeflacht ist, also nicht verdrehen kann. Schlecht ist, dass es ein zweiteiliges Paddel ist, also immer mindestens 170cm lang ist. Aber der Killer ist, dass das getestete Paddel -mag eine Ausnahme sein- Verarbeitungsfehler hatte. Da sind also Dellen im Schaft, die garantiert nicht durch Transport oder Lagerung entstanden sind.
maexchen ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GONG ISUP 11'6 whines MARIE 2015 Marc Bochum Wellenreiten und SUP 30 27.08.2016 13:28
F2 iSUP bei Tchibo-online - Erfahrungen? Alternativen? surfmaniac Wellenreiten und SUP 15 10.03.2014 18:28
iSUP SET - Für die Windlosen Tage KiteLaden Wellenreiten und SUP 15 11.12.2013 18:26
ISUP für die Welle - welches? thegoodguy Wellenreiten und SUP 8 09.09.2013 09:55
iSUP SET - Für die Windlosen Tage KiteLaden News - von Herstellern, Shops, ... 0 02.01.2012 18:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.