oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2012, 12:46   #1
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.073
Standard RL Leichtwindbord LW 151 L im Test bei gleiten.tv

Auch hier bestätigt sich mal wieder
Gutes muß nicht teuer sein !

Unser RL Leichtwindboard LW 151 Carbon ( 151x47) ist auch wieder Spitze.

Gleiten TV bestätigt dieses:

http://gleiten.tv/index.php/video/ac...age/352/v/669/


Leider aber momentan auch hier bis zu 10 Tage Lieferzeit. Wir
wurden schlichtweg überrannt nach dem ersten Test.
Danke für Euer Vertrauen.

Peter
Vertrieb RL Boards Deutschland, Austria und nun auch Schweiz

www.rlboards.de
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2012, 18:33   #2
micraman
micraman
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Neusiedler See / Austria
Beiträge: 306
Standard 10% mehr Gewicht

Ich habe meines vor 2 Wochen erhalten und bin es bereits ausgiebig gefahren. Die Beschreibungen in Gleiten TV kann ich weitestgehend bestätigen.

Positiv überrascht war ich von dem guten Pop in dieser Größe,

negativ vom Gewicht. Leider ist es um ca. 0,5kg schwerer als das getestete Board. Der Produzent führt das auf das Gewicht des Holzkerns und des Designes zurück und empfiehlt vor dem Kiten ein Bier weniger zu trinken. Letzteres lass ich jetzt mal so stehen. Aber o.k. finde ich das nicht. Weiters lassen sich die Schrauben der Fußschlaufen nur mit kräftigen Druck auf den Schraubenzieher ansetzen. Dabei läuft man leicht Gefahr das Gewinde zu beschädigen. Da ich mehrmals im Jahr in den Kiteurlaub fliege und die Schlaufen demontieren muss, ist das kein unwesentlicher Nachteil.
micraman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 00:24   #3
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.073
Standard

Hi

was hast Du denn gewogen?
Im Test wird das Gewicht des Boards inkl 4 Finnen
angegeben.
Also ohne Pads, Schlaufen und Handle !

Demontierst du die Plastikteile der Schlaufen vor dem Anschrauben?
Dann ist es viel einfacher, als alles zusammen komplett zu montieren.
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 13:30   #4
micraman
micraman
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Neusiedler See / Austria
Beiträge: 306
Standard

Die Fußschlaufen habe ich im zerlegten Zustand montiert. Trotzdem ist das Ansetzten der Schrauben nur mit entsprechendem Druck möglich. Ein gefühlvolles Einschrauben ist da nicht möglich. Wenn du daher den Ansatz des Gewindes nicht gleich richtig erwischt, ist das Gewinde beschädigt.

Gewogen habe ich mein Brett mit Finnen, Handgriff und Fußschlaufen. Das Gesamtgewicht beträgt 4,65kg. Und das auf einer geeichten Geschäftswaage.

Das Testbrett kommt auch ca. 4,1kg.
micraman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 17:19   #5
alex.zulu
Schlickschlacht
 
Dabei seit: 10/2011
Ort: Havixbeck
Beiträge: 601
Standard

Zitat:
Zitat von micraman Beitrag anzeigen
Die Fußschlaufen habe ich im zerlegten Zustand montiert. Trotzdem ist das Ansetzten der Schrauben nur mit entsprechendem Druck möglich. Ein gefühlvolles Einschrauben ist da nicht möglich. Wenn du daher den Ansatz des Gewindes nicht gleich richtig erwischt, ist das Gewinde beschädigt.

Gewogen habe ich mein Brett mit Finnen, Handgriff und Fußschlaufen. Das Gesamtgewicht beträgt 4,65kg. Und das auf einer geeichten Geschäftswaage.

Das Testbrett kommt auch ca. 4,1kg.
Passt doch alles soweit

Peter schreibt: Im Test wird das Gewicht des Boards inkl 4 Finnen
angegeben.

Du wiegst es mit Pads und Schlaufen, die ca. 500 Gramm wiegen
alex.zulu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2012, 00:49   #6
FABIBI
Binnenlandrocker
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: beim Epple
Beiträge: 960
Standard

also ich seh das auch anders Im Video gewicht des Bretts 3.24kg und Zubehör 0.86kg ergibt ein Gesamtgewicht von 4,1kg und zwar fahrfertig.

Wenn seins Fahrfertig 4,6kg wiegt sind das schon gute 500g mehr aber bei so einem großen Board kann dann schon der Kern sein.

Ich habe mit meinem Kumpel zusammen 2 identische Boards gebaut. Aufbaue und so alles auf den . genau gleich.

Meins wiegt aber auch 240g mehr und das bei einem 136x42 Brett. Also kann das hier schon mal der Unterschied des Holzes sein.

Gruß FABI
FABIBI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 22:49   #7
micraman
micraman
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Neusiedler See / Austria
Beiträge: 306
Standard Info vor dem Kauf!

Der Unterschied liegt bei 0,5kg. Leider habe ich keinen unmittelbaren Vergleich zu einer leichteren Ausführung des Boards. Aber eines ist sicher, je leichter ein Board, um so günstiger wirkt sich das auf das Fahrverhalten des Boards aus. In vielen Bereichen hält man bewegte Massen so gering wie möglich (Skier, Snowboards, Surfboards, Aluflegen etc.). Daher kann ich grundsätzlich davon ausgehen, dass das selbe Board mit 0,5kg weniger Gewicht im Fahrverhalten besser ist.

Was ich gerne gehabt hätte, wäre, dass ich vor dem Kauf darauf hingewiesen worden wäre, dass sich das Designe auf das Gewicht derartig auswirkt.
micraman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2012, 00:27   #8
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.073
Standard

Es ist in der Tat so, daß sich Holzkerne gleicher Größe manchmal bis zu
250 gr im Gewicht unterscheiden können.

Ebenfalls ist es so, daß ein Board bei RL , welches mit Siebdruck versehen
wird eine andere Folie erfordert als ein Vollflächendigitaldruck. Diese Folie für den Digitaldruck ist ebenfalls ein wenig schwerer als die erstgenannte.
So können leicht bei der genannten Boardgröße weitere 200-250 gr zusammen kommen.

Wenn mir ein Kunde sagt, daß er sehr viel Wert auf geringes Gewicht legt,
erkläre ich ihm diese Unterschiede und empfehle Siebdruck. Kann dann zwar je nach Art der Grafik und Anzahl der Siebe mehr kosten , aber dafür ist es leicht.

Peter

RL Vertrieb Deutschland Austria und Schweiz

www.rlboards.de
www.kitesyndikat.de
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 17:30   #9
Paetsch
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Beiträge: 72
Standard RL Freeboard Konifgurator

Hey Leute ich brauche mal kurz eure Hilfe,

ich will mir jetzt ein Kiteboard von RL kaufen und würde mir eins aus den Konfigurator zusammen stellen, da habe ich aber noch ein paar Fragen.

Sind bei den Boards Schlaufen mit bei? Oder muss ich die extra mit bestellen, wenn ja welche könnt ihr mir empfehlen.

Und welche Größe empfehlt ihr mir bei meinen Fahrgewicht von knapp 100kg und den Kite Flysurfer Pulse 1 in 7qm 10qm und einer Speed 2 in 15qm.
Hauptsächlich bin ich auf der Nordsee unterwegs.

MFG
Stephan
Paetsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 21:00   #10
t3K|Mac
XR!
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 184
Standard

Wer lesen kann is klar im Vorteil

Die Boards kommen komplett mit Finnen und Pads/Straps. Ausser du möchtest sie explizit weglassen, dann geht das auch.

Wegen der Größe kann ich dir leider mangels Erfahrung mit FS Matten nichts sagen... da gibts bestimmt geeignetere Personen hier im Forum.
t3K|Mac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 21:31   #11
micraman
micraman
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Neusiedler See / Austria
Beiträge: 306
Standard Nicht zu klein!

Hallo Stephan! Ich weiß zwar nicht wie dein Fahrkönnen ist und welche Boards du bereits hast bzw. für welchen Bereich du das neue Board brauchst (Leichtwind, Kruisen etc,?). Aber bei deinem Gewicht würde ich ein großes Brett nehmen, das zumindest ca. in der Größe von dem mir oben angeführten Board liegt.
micraman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 00:27   #12
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.073
Standard

genau diese Fragen von micraman solltest du uns beantworten, dann geht mehr

Gruß
Peter
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 10:04   #13
Paetsch
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Beiträge: 72
Standard Einsteiger Board

Hey,

da es mein erstes Kiteboard werden soll, tendiere ich ehr zu einer größeren Größe, nur weiß ich nicht genau zu welcher Größe und Outline ich greifen soll.
In nährer Zukunft möchte ich auch nicht Springen, ich mag es lieber zu Kruisen, bzw. auch mal ein Ticken schneller zu fahren.
Die ersten Meter habe ich auf ein ca. 151 Board gefahren, die genau größe weiß ich leider nicht mehr.

@t3K|Mac, dann muss ich das überlesen haben. Dort wo man sich ein eigenes Board zusammen stellen kann habe ich keine Angaben drüber gefunden, das da Pads/Straps bei sind. Das da Finnen bei sind das wusste ich die kann man sich ja in unterschiedlichen Farben aus suchen.

Ps. generell noch mal eine Frage ich bin Gestern noch auf das North Gonzales 2012 in 151 gestoßen, was haltet ihr von diesen Board als einsteiger Board?

MFG
Stephan
Paetsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 12:41   #14
t3K|Mac
XR!
 
Dabei seit: 08/2008
Beiträge: 184
Standard

Zitat:
Zitat von Paetsch Beitrag anzeigen
Hey,

@t3K|Mac, dann muss ich das überlesen haben. Dort wo man sich ein eigenes Board zusammen stellen kann habe ich keine Angaben drüber gefunden, das da Pads/Straps bei sind. Das da Finnen bei sind das wusste ich die kann man sich ja in unterschiedlichen Farben aus suchen.

MFG
Stephan
Ich geb zu, ein wenig Aufhübschung würde der Page gut tun, vielleicht liest Peter das ja
t3K|Mac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 17:25   #15
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.073
Standard

Ja , so ist das. Im Laufe der Zeit wird man betriebsblind.
Bin einfach davon ausgegangen, daß ein RL - Board immer
komplett geliefert wird. Das heißt also , mit Finnen, Handle
Schlaufen und Pads.
Hab es gerade korrigiert, damit nunmehr eindeutig klar ist,
daß unsere Boards auch customized komplett geliefert werden.
Gelobe Besserung
Da für 2013 auch die Pad- bzw Schlaufenfarbe gewählt werden
kann, wird es dann automatisch klar, daß diese zum Lieferumfang
gehören.

@paetsch
würd Dir unser 151 LW empfehlen, obwohl man sicher bei den von Dir geschilderten Bedingungen auch etwas kleiner wählen könnte.
Aber gerade am Anfang ist ein etwas größeres Board von Vorteil, da ja doch
immer nochmal der eine oder andere Lenkfehler mit dem Kite passiert.en kann. So ist der Lernerfolg mit dem etwas größeren Board viel größer und es macht einfach mehr Spaß, Fortschritt zu sehen. Klar , für manchen etwas uncool, ups aber Du willst ja Erfolg haben und nicht immer nur schwimmen.

Gruß
Peter

Vertrieb Kitesyndikat
Vertrieb RL Boards Deutschland Austria und Schweiz

www.kitesyndikat.de
www.rlBoards.de
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 18:02   #16
Paetsch
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Zitat von peter vom kitesyndikat Beitrag anzeigen
Ja , so ist das. Im Laufe der Zeit wird man betriebsblind.
Bin einfach davon ausgegangen, daß ein RL - Board immer
komplett geliefert wird. Das heißt also , mit Finnen, Handle
Schlaufen und Pads.
Hab es gerade korrigiert, damit nunmehr eindeutig klar ist,
daß unsere Boards auch customized komplett geliefert werden.
Gelobe Besserung
Da für 2013 auch die Pad- bzw Schlaufenfarbe gewählt werden
kann, wird es dann automatisch klar, daß diese zum Lieferumfang
gehören.

@paetsch
würd Dir unser 151 LW empfehlen, obwohl man sicher bei den von Dir geschilderten Bedingungen auch etwas kleiner wählen könnte.
Aber gerade am Anfang ist ein etwas größeres Board von Vorteil, da ja doch
immer nochmal der eine oder andere Lenkfehler mit dem Kite passiert.en kann. So ist der Lernerfolg mit dem etwas größeren Board viel größer und es macht einfach mehr Spaß, Fortschritt zu sehen. Klar , für manchen etwas uncool, ups aber Du willst ja Erfolg haben und nicht immer nur schwimmen.

Gruß
Peter

Vertrieb Kitesyndikat
Vertrieb RL Boards Deutschland Austria und Schweiz

www.kitesyndikat.de
www.rlBoards.de
Danke für die Antwort,

mit der Kitesteuerung sollte ich keine Probleme habe, ich komme vom KLB und steige nun auch auf dem Wasser ein.

Ja ich habe auch schon an die 151 größe gedacht, aber leider gibt es diese größe nicht bei den Boardkonfigurator. Echt schade, sonst hätte ich mein Traumboard schon zusammen gehabt. Oder habe ich da wieder was übersehen.

MFG
Stephan
Paetsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 20:49   #17
tmo83
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 1.283
Standard

Er meint wohl das Standardboard... Customboards werden überschätzt, vor allen Dingen als Anfänger, die eh keine andere Abstimmung haben wollen, geschweige denn mit Unterschieden Etwas anfangen können.
tmo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 23:23   #18
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.073
Standard

@paetsch

schreib mir einfach was du möchtest an peter@kitesyndikat.de
und dann stricken wir das zusammen. Das 151LW ist noch nicht in der Outline enthalten, da 2013. Kommt demnächst.

Oder wähl im Konfigurator einfach eine Outline aus und schreib unter Bemerkungen : wie mit mir abgestimmt in 151 er Outline.
Wie Du magst.
Gruß
Peter
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 16:46   #19
micraman
micraman
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Neusiedler See / Austria
Beiträge: 306
Standard Empfehlung

Ich kann dir auf jeden Fall das 151er empfehlen. Erstens ist es bei deinem Gewicht als Anfänger am Wasser, wie bereits zuvor beschrieben, von Vorteil. Außerdem wird es dir sicherlich später als Leichtwindbrett gute Dienste leisten. Ich selbst habe ca. 88kg und fahre das Brett nicht nur bei Leichtwind, sonder auch stärkerem Wind (5 bis 6 Beaufort) mit wechselnden Bedingungen, so wie wir das am Neusiedler See oft haben. Denn es gleitet wunderbar durch Windlöcher und läuft gut Höhe.
micraman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 18:58   #20
peter vom kitesyndikat
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2003
Beiträge: 1.073
Standard Danke

@ micraman

Danke schön für Dein Feedback.
Es ist immer wieder schön, wenn zufriedene Kunden Ihre Meinung weitergeben.
Das ist besser als teure Werbung etc. und viel mehr wert , als wenn ich es nur
schreibe.
Außerdem gibt es mir persönlich immer wieder die Motivation,
weiter an der Verbesserung von Produkt und Service zu arbeiten, um immer wieder zu zeigen, daß auch sogenannte NOName Produkte durchaus am Markt mithalten können und für den preisleistungsbewußten Kunden eine wichtige
Alternative darstellen.

Danke nochmal

Peter

Vertrieb RL Boards Deutschland Austria und Schweiz
www.rlboards.de
www.kitesyndikat.de
peter vom kitesyndikat ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RL Allrounder/Freerider Team 135 im Gleiten tv Test peter vom kitesyndikat Kiteboards 30 19.09.2013 17:45
Endlich! (RL Boards Team 135 / 2012 - Test bei gleiten.tv) peter vom kitesyndikat News - von Herstellern, Shops, ... 4 18.07.2012 10:52
Naish-Produkte bei Gleiten.tv nicht im Test!? Pascal Kitesurfen 15 20.10.2011 15:01
Cabrinha Drifter im Gleiten.tv Test Pryde Group GmbH News - von Herstellern, Shops, ... 0 07.10.2011 13:17
1 2 Test nik-name Testforum 0 11.09.2005 22:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.