oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Regionales / Lokales > Nord
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Nord Regionale Themen, Verabredungen, Leute vor Ort kennenlernen usw.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2009, 21:27   #81
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.823
Standard

Zitat:
Zitat von cellfred Beitrag anzeigen
Das Grundgesetz gab mir das Recht auf freie Meinungsäußerung.
aber es gibt dir nicht das recht andere zu beleidigen.

übrigens glaube ich schon, dass polizei gegen wildcamper hilft. nur schade das es nötig ist, ich habe auch schon wildgecampt und es genossen
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2009, 21:44   #82
cellfred
Flachwasserhasser
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 319
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
aber es gibt dir nicht das recht andere zu beleidigen.

übrigens glaube ich schon, dass polizei gegen wildcamper hilft. nur schade das es nötig ist, ich habe auch schon wildgecampt und es genossen
Eine Beleidigung sieht m. E. anders aus. Ich habe lediglich geäußert woran mich diese Art von Denunziation erinnert. Es gibt ja auch Menschen, die da stolz drauf sind, wieder geholfen zu haben, ihrer Ansicht von Gerechtigkeit Nachdruck verliehen zu haben. Wenn auch nicht persönlich, sondern mit Hilfe der Rennleitung.

<<übrigens glaube ich schon, dass polizei gegen wildcamper hilft.>>

Tut sie nur auf den ersten Blick. Der Wildcamper im Natuschutzgebiet fährt ins Nächste, wenn er ein Ticket bekommt, und läßt es wieder darauf ankommen. Wenn er erklärt bekommt, warum gerade im Naturschutzgebiet das Wildcampen ungünstig ist und ihm die Anliegen der Locals nahe gebracht werden, kann - muss aber nicht - das eher zu einem Verständnis und einer tatsächlichen Änderung des Verhaltens führen.

Dass das Ganze "Auge um Auge"-Prinzip nicht wirklich funktioniert, zeigt zum Beispiel das Rechtssystem der USA.
cellfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2009, 23:54   #83
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.340
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von AndiUtWustrow Beitrag anzeigen
Moin Leute!

Habe grade einen Anruf von der Ostseezeitung bekommen und wurde als Local gefragt was ich den vom neuen Kite und Surfverbot in Dierhagen halten würde.
Ich habe mich gefragt woher die das den wissen. Und da meinte der Reporter zu mir, dass heute in Dierhagen Schilder aufgestellt wurden. Mit der Begründung dass wäre ein Wasserwanderrastplatz und die Kitesurfer würden ja die Boote beschädigen!

Da war ich erstmal Schockiert!!!
Was haltet ihr davon??

Andi
alter schalter
aus der ostseezeitung:
André Schuldt von den „Fischlandkitern“ hält die Aktion der Dierhäger Kurverwaltung für großen Quatsch. Sicher, gibt der Wustrower zu, sehe es manchmal schon recht katastrophal aus. Und dafür seien von weither angereiste Kite-Surfer verantwortlich. Die einheimischen Drachen-Surfer würden sich in dem Gebiet gut auskennen und das Sporterlebnis in Dierhagen durch ihr Tun nicht aufs Spiel setzen.


hast du das so gesagt????
den letzten den ICH mit dem kite im top vom segelboot gesehen habe, war.... weißt schon ^^

das kann ich nicht ab mann!
unterschiede zwischen "einheimischen" und "angereisten" zum machen, wenn ich weiß, das die sich ALLE nix geschenkt haben!
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 08:51   #84
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.823
Standard

Zitat:
Zitat von www.kitesven.de Beitrag anzeigen
Und dafür seien von weither angereiste Kite-Surfer verantwortlich. Die einheimischen Drachen-Surfer würden sich in dem Gebiet gut auskennen und das Sporterlebnis in Dierhagen durch ihr Tun nicht aufs Spiel setzen.


hast du das so gesagt????
den letzten den ICH mit dem kite im top vom segelboot gesehen habe, war.... weißt schon ^^

das kann ich nicht ab mann!
unterschiede zwischen "einheimischen" und "angereisten" zum machen, wenn ich weiß, das die sich ALLE nix geschenkt haben!
sehe ich auch so, hab mich bisher nur zurückgehalten, weil ich ja nicht wusste, dass der andre soundso hier im forum ist
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 09:47   #85
Wellenklang
Team North
 
Dabei seit: 03/2009
Ort: vis a vis Leuchtturm Flügge
Beiträge: 855
Standard Dierhagen News

www.ostseezeitung.de

Geändert von Wellenklang (23.11.2009 um 16:02 Uhr).
Wellenklang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 10:03   #86
satanickiter
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Standard

Zitat:
Zitat von Wellenklang Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

da Spekulationen und gegenseitige Vorwürfe/Missbilligungen/Beleidigungen uns nicht weiterbringen habe ich mich mal im persönlichen Gespräch informiert.
Herr Fellmann lässt Euch alle grüssen und hofft auf Verständnis für seine Entscheidung zu stossen.
Er berichtete mir das es mehrere Faktoren gibt, die ihn zu dieser endgültigen Entscheidung bewogen haben.
- der enge Einstieg
da hat er recht, könnte aber durch kleinere Umbaumaßnahmen, die dort ja auch schon gemacht wurden (früher kam man da mitm kite gar nicht raus!) verbessert werden.

- die Nähe zur Hafenmole
da hat er auch recht
- nicht ortsansässige Kiteschulen, die sich nicht ganz korrekt verhielten
- mehrfache Unfälle von Kitern, bei denen Herr Fellmann froh war das kein Personenschaden entstanden ist, denn es ist wohl so, das wenn etwas dort passiert und es gab keine Regulierungen bezüglich der Kiter, er in der Pflicht steht
- das offensive Umgehen des Zahlens der Parkgebühren ( wo ich mich wirklich frage, wie Leute auf solche Ideen kommen- unser Equipment ist mehrere tausend Euro wert und wir sind zu geizig € 2 - 3 zum Parken zu zahlen?)
wenn kein Geld eingespielt wird, sollte man einfach mal das Ordnungsamt am Parkplatz vorbeischicken und jedem ein Ticket geben, dann zahlen die beim nächsten mal auch und nicht einfach den Spot aus diesem Grund zu machen


Die Kurverwaltung hat nichts gegen Kitesurfer, es geht ihnen um die Sicherheit ihrer Badegäste und die hat oberste Priorität.
in dem Bodden geht keiner Baden!!!
für die Ostseeseite sehe ich das genau so.

Herr Fellmann schliesst zudem auch nicht aus, das man sich am Ende dieser Saison zusammen mit der Tourismusverwaltung an einen Tisch setzt und nach praktikablen Lösungen sucht.
Denn, so Herr Fellmann, der Streitpunkt Kiter/Surfer betrifft ja auch verschiedene andere Orte auf dem Darss. Vielleicht ist auf der Boddenseite ja eine ähnliche Regelung, wie es sie für verschiedene Spots auf Rügen gibt möglich. Dort darf man im Biosphärenreservat in ausgewiesenen Zonen unter Rücksichtnahme des Schilfgürtels kiten gehen.
Er selbst denkt über eine Beschränkung des Kitens auf der Ostseeseite Dierhagens auf die Neben- und Nachsaison nach, da er nicht mehr mit ansehen mag, wie badende Kinder fast umgefahren werden, die Kiter ihre Schirme auf den Strand donnern und dort auch noch springen.
Er betont, das er kiten sehr schön findet- weiss aber auch um die Verantwortung , die er in seiner Position hat. Er ist Gesprächen und dem Suchen nach Lösungen nicht unaufgeschlossen.
Das sollten wir nutzen und uns am Ende der diesjährigen Saison wirklich mal mit ihm an einen Tisch setzen.

In diesem Sinne einen schönen Tag
SabinChe
bis dann
Timo
satanickiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 10:06   #87
Wellenklang
Team North
 
Dabei seit: 03/2009
Ort: vis a vis Leuchtturm Flügge
Beiträge: 855
Standard

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Geändert von Wellenklang (23.11.2009 um 16:03 Uhr).
Wellenklang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 10:07   #88
kite-geek
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von Wellenklang Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

da Spekulationen und gegenseitige Vorwürfe/Missbilligungen/Beleidigungen uns nicht weiterbringen habe ich mich mal im persönlichen Gespräch informiert.
Herr Fellmann lässt Euch alle grüssen und hofft auf Verständnis für seine Entscheidung zu stossen.
Er berichtete mir das es mehrere Faktoren gibt, die ihn zu dieser endgültigen Entscheidung bewogen haben.
- der enge Einstieg
- die Nähe zur Hafenmole
- nicht ortsansässige Kiteschulen, die sich nicht ganz korrekt verhielten
- mehrfache Unfälle von Kitern, bei denen Herr Fellmann froh war das kein Personenschaden entstanden ist, denn es ist wohl so, das wenn etwas dort passiert und es gab keine Regulierungen bezüglich der Kiter, er in der Pflicht steht
- das offensive Umgehen des Zahlens der Parkgebühren ( wo ich mich wirklich frage, wie Leute auf solche Ideen kommen- unser Equipment ist mehrere tausend Euro wert und wir sind zu geizig € 2 - 3 zum Parken zu zahlen?)


Die Kurverwaltung hat nichts gegen Kitesurfer, es geht ihnen um die Sicherheit ihrer Badegäste und die hat oberste Priorität.
Herr Fellmann schliesst zudem auch nicht aus, das man sich am Ende dieser Saison zusammen mit der Tourismusverwaltung an einen Tisch setzt und nach praktikablen Lösungen sucht.
Denn, so Herr Fellmann, der Streitpunkt Kiter/Surfer betrifft ja auch verschiedene andere Orte auf dem Darss. Vielleicht ist auf der Boddenseite ja eine ähnliche Regelung, wie es sie für verschiedene Spots auf Rügen gibt möglich. Dort darf man im Biosphärenreservat in ausgewiesenen Zonen unter Rücksichtnahme des Schilfgürtels kiten gehen.
Er selbst denkt über eine Beschränkung des Kitens auf der Ostseeseite Dierhagens auf die Neben- und Nachsaison nach, da er nicht mehr mit ansehen mag, wie badende Kinder fast umgefahren werden, die Kiter ihre Schirme auf den Strand donnern und dort auch noch springen.
Er betont, das er kiten sehr schön findet- weiss aber auch um die Verantwortung , die er in seiner Position hat. Er ist Gesprächen und dem Suchen nach Lösungen nicht unaufgeschlossen.
Das sollten wir nutzen und uns am Ende der diesjährigen Saison wirklich mal mit ihm an einen Tisch setzen.

In diesem Sinne einen schönen Tag
SabinChe
Hut ab.
kite-geek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 10:16   #89
satanickiter
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Standard

Zitat:
Zitat von Wellenklang Beitrag anzeigen
Hey Timo,

OTon von Herrn Fellmann war "Meine Mitarbeiter vom Ordnungsamt winken schon müde ab, wenn ich sie bitte dort mal durchzugreifen"

Leider scheints vor Ort einen grossen Markt für das Umgehen der Parkgebühren zu geben.
das scheint ja dann an der deutschen Bürokratie zu liegen, die ich nicht so ganz nachvollziehen kann

Bezüglich der Umbaumassnahmen ist es ja wohl auch so gewesen, das im Sinne der Surfer/Kiter Unmengen von Sand im Einstiegsbereich aufgeschüttet worden sind.
das ist richtig und es wurde auch ein stück vom schilfgürtel entfernt.
evtl. kann man ihn ja vorschlagen in dem einstiegsbereich im wasser aufzuschütten, so könnte man ein stück mehr rauslaufen und müßte vorne nicht kurbeln, um auf dem kurzen stück höhe zu ziehen.
in wie weit das praktisch möglich ist (evtl. abtragung des sandes durch den bodden) kann ich jedoch nicht sagen

Beste Grüsse SabinChe
bis dann
Timo
satanickiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 10:43   #90
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

@Wellenklang
Vielen Dank, für das Nachhaken!!
Sehr bewundernswert,dass diese Vorschläge von jemanden kommen der eigentlich nur Nachteile durch uns hatte. Davon können sich einige(siehe Oz) ne Menge abschneiden.
Vielleicht muss man auch nur ne Frau sein

Gruss Robert
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 10:50   #91
otti
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2008
Beiträge: 16
Standard

Liebe Leute,

da ich gerade erst beginne mit dem Kiten habe ich selbst noch wenig direkte Erfahrungen mit Fehlverhalten an Spots. Beim letzten Mal am Grünen Brink musste jedoch auch ich erleben, dass > 90% der Kiter sich an die vorgegebenen Reviergrenzen hielten, ein kleiner Teil aber ohne erkennbare Not sehr deutlich nicht!!! Ich kann durchaus verstehen, dass scheinbar sehr geringe Erfolgsaussichten das aktive Ansprechen dieser Poser verhindern.

Bis jetzt sehe ich keinen Grund, nicht doch ernsthaft nach Möglichkeiten zu suchen, eine zunehmende Konfrontation - letztendlich zum massiven Nachteil aller Kiter - zu verhindern. Ich halte nichts davon, hier den Kopf in den Sand zu stecken und schlicht zu hoffen, mit "ausreichend Einfallsreichtum" lässt sich das gewünschte Ausmass an individueller Freiheit schon irgendwie durchsetzen. Hab ich das vor einigen Jahren richtig gehört, dass z. B. in Italien das Kiten generell nicht mehr erlaubt ist und auch sehr häufig sanktioniert wird - ausser an sehr wenigen positiv ausgewiesenen Spots?

Jeder Regelungsvorschlag hat Nachteile - keine Frage! Das Verharmlosen von Uneinsichtigkeit in den eigenen Reihen führt auf Dauer jedoch zum eindeutig grösseren Nachteil.

Vor ca. 20 Jahren - ich weiss nicht, wie es dort heute ist - gabs für das Grosse Meer in Ostfriesland eine Surf-Jahresplakette (20 DM, per Perso ausgestellt). Klar: Ist erstmal doof für Leute, die vielleicht nur einmal für zwei Tage dort surfen wollten.
Das hat jedoch nach meiner Erinnerung sehr wirkungsvoll dazu geführt, dass die Regeln eingehalten wurden (insbesondere Schilfgürtel, Reviergrenzen). Die Plaketten wurden ausgestellt von der örtlichen Surfschule und entzogen, wenn die Regeln grob missachtet wurden. In dem Fall gab es dann auch keine neuen im nächsten Jahr.
Von den Einnahmen wurden auch Verbesserungen der direkten Infrastruktur (Einstiege) finanziert.

Ach so, das ist nicht Kitelife???
O.K. mit dieser oder einer anderen Regelung könnte ich mich aber deutlich eher anfreunden als mit einer Dauerkonfrontation - zunächst unter Missachtung der berechtigten Interessen anderer und in der Konsequenz dann auch zum massiven eigenen Nachteil.

Warum sollte eine solche Diskussion in Alternativen keinen Zweck haben?
Auch andere Themen werden erfolgreich diskutiert - auch wenn mensch sich von dem einen oder anderen Beitrag eine etwas konstruktivere Haltung wünschen könnte . Die weitaus meisten Beiträge hier empfinde ich schon als sehr verständnisvoll und an generellen Lösungen interessiert.

---
Seh jetzt erst die letzten Beiträge ...
Mein Beitrag war eher allgemein gemeint (nicht speziell zu Dierhagen, kenne den Spot bislang nicht, hoffe aber, auch dort mal das Kiten zu geniessen)
Vielen Dank für deine Initiative SabinChe .

Geändert von otti (08.07.2009 um 10:59 Uhr). Grund: verschriebt ;)
otti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 10:58   #92
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.547
Standard

Die Diershagener Ex-Kiter Kolonne (der weither angereisten) wird dann wohl weiterziehen zum nächsten Spot. Und dort auf Gleichgesinnte treffen, die dann dort vereint in doppelter Stärke den Spot mal so richtig rannehmen und auf Belastbarkeit checken)

Vermutlich werden sich die Locals dort sich das genervt ansehen und hinter vorgehalteter Hand tuscheln und dann so richtig rumweinen wenn auch der nächste Spot dichgemacht wird.

Oder sehe ich das zu negativ?
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 11:06   #93
cellfred
Flachwasserhasser
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 319
Standard

Zitat:
Zitat von kite-geek Beitrag anzeigen
Hut ab.
Da schließe ich mich ausnahmsweise an!
cellfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 11:35   #94
satanickiter
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Standard

Zitat:
Zitat von Indijimi Beitrag anzeigen
Sehr bewundernswert,dass diese Vorschläge von jemanden kommen der eigentlich nur Nachteile durch uns hatte.
ganz so würde ich das nicht sehen, denn welcher touri kommt schon zu diesem "wunderschönen" hafen und bleibt dort und isst nen fischbrötchen, wenn er aufm wasser nichts zu sehen bekommt!?!?
ich würd mal sagen niemand.
und wie gesagt, normalerweise hätte die gemeinde auch richtig geld, wenn das mit dem bezahlen der parkplätze vernünftig laufen würde.
und auch das "bier- einkaufen" vorne bei edeka kurbelt die wirtschaft da oben an, wenn mal ostwind ist.

demnach würd ich schon sagen, dass die gemeinde davon was hat.


bis dann
Timo
satanickiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 12:10   #95
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

@satanickiter
Sein Vorschlag bezog sich aufs Biosphärenreservat,davon hätte Dierhagen nix mehr(dürfte auch echt schwer werden, das zu schaffen).
Ich kenne leider nicht eine Studie,die sagt wieviel Geld nen Kiter ner Gemeinde bringt. Gerade für den Darß wäre es sicher interessant(Wassersporthotel usw.)!
Aber wenn ich Betriebswirt wäre , würde ich abschätzen, wieviel mir durch vergrätzte Bootseigner und blockierte Parkplätze+verdreckte Duschen+eingeschüchterte Strandbesucher+Risiko eventueller Personen und Sachschäden entgeht.
Dagegen würde ich den schlecht kalkulierbaren Erlebniswert der Kiter auf Besucher(Surfer sind noch da) und die Einnahmen(Bier, Bockwurst,usw. möglich Parkgebühren, Hotelaufenthalte?) setzten.

Ich kenne keine Zahlen, aber schätze, der Darß kann auf jeden Fall ohne uns.. und wir sind nur geduldete Gäste!!

Gruss Robert
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 12:15   #96
satanickiter
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Standard

Zitat:
Zitat von Indijimi Beitrag anzeigen

Ich kenne keine Zahlen, aber schätze, der Darß kann auf jeden Fall ohne uns.. und wir sind nur geduldete Gäste!!

Gruss Robert
du kennst es vielleicht ja selber, da du aus rostock kommst, dass wir in der vor- und nachsaison sehr gern gesehene gäste sind und die campingplätze sogar "Surferpreise" anbieten, aber in der hochsaison sind wir die meistverachtesten leute.
das ist doch alles scheinheilig!!

bis dann
Timo
satanickiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 12:21   #97
roxygirl
Soulkiterin
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 1.358
Standard

Zitat:
Zitat von Indijimi Beitrag anzeigen
Ich kenne keine Zahlen, aber schätze, der Darß kann auf jeden Fall ohne uns.. und wir sind nur geduldete Gäste!! Gruss Robert
genau SO ist es. Und das betrifft ebenso andere Urlaubsgebiete - wie z.B. Fehmarn etc.!
roxygirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 12:22   #98
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

@satanickiter
Du magst Recht haben, es müsste mal ein Student seine Arbeit drüber schreiben und Befragungen(Zahlen aufschlüsseln) durchführen. Dann könnte man bei allen Diskusionen Zahlen vorlegen und auch die Auswirkungen ner Spotschließung verdeutlichen. Leider hab ich meine Arbeit schon geschrieben. Das positive Ergebnis ist leider nicht 100% garantiert, dann verschwindet sie eben..(-;

Gruss Rob
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 12:25   #99
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.340
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von satanickiter Beitrag anzeigen
du kennst es vielleicht ja selber, da du aus rostock kommst, dass wir in der vor- und nachsaison sehr gern gesehene gäste sind und die campingplätze sogar "Surferpreise" anbieten, aber in der hochsaison sind wir die meistverachtesten leute.
das ist doch alles scheinheilig!!

bis dann
Timo
so isses
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 12:54   #100
alexkiter
Mattenbatzi
 
Dabei seit: 09/2002
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.615
Standard

Zitat:
Zitat von Wellenklang Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

da Spekulationen und gegenseitige Vorwürfe/Missbilligungen/Beleidigungen uns nicht weiterbringen habe ich mich mal im persönlichen Gespräch informiert.
Herr Fellmann lässt Euch alle grüssen und hofft auf Verständnis für seine Entscheidung zu stossen.
Er berichtete mir das es mehrere Faktoren gibt, die ihn zu dieser endgültigen Entscheidung bewogen haben.
- der enge Einstieg
- die Nähe zur Hafenmole
- nicht ortsansässige Kiteschulen, die sich nicht ganz korrekt verhielten
- mehrfache Unfälle von Kitern, bei denen Herr Fellmann froh war das kein Personenschaden entstanden ist, denn es ist wohl so, das wenn etwas dort passiert und es gab keine Regulierungen bezüglich der Kiter, er in der Pflicht steht
- das offensive Umgehen des Zahlens der Parkgebühren ( wo ich mich wirklich frage, wie Leute auf solche Ideen kommen- unser Equipment ist mehrere tausend Euro wert und wir sind zu geizig € 2 - 3 zum Parken zu zahlen?)


Die Kurverwaltung hat nichts gegen Kitesurfer, es geht ihnen um die Sicherheit ihrer Badegäste und die hat oberste Priorität.
Herr Fellmann schliesst zudem auch nicht aus, das man sich am Ende dieser Saison zusammen mit der Tourismusverwaltung an einen Tisch setzt und nach praktikablen Lösungen sucht.
Denn, so Herr Fellmann, der Streitpunkt Kiter/Surfer betrifft ja auch verschiedene andere Orte auf dem Darss. Vielleicht ist auf der Boddenseite ja eine ähnliche Regelung, wie es sie für verschiedene Spots auf Rügen gibt möglich. Dort darf man im Biosphärenreservat in ausgewiesenen Zonen unter Rücksichtnahme des Schilfgürtels kiten gehen.
Er selbst denkt über eine Beschränkung des Kitens auf der Ostseeseite Dierhagens auf die Neben- und Nachsaison nach, da er nicht mehr mit ansehen mag, wie badende Kinder fast umgefahren werden, die Kiter ihre Schirme auf den Strand donnern und dort auch noch springen.
Er betont, das er kiten sehr schön findet- weiss aber auch um die Verantwortung , die er in seiner Position hat. Er ist Gesprächen und dem Suchen nach Lösungen nicht unaufgeschlossen.
Das sollten wir nutzen und uns am Ende der diesjährigen Saison wirklich mal mit ihm an einen Tisch setzen.

In diesem Sinne einen schönen Tag
SabinChe
find ich gut, statt lang zu schnacken und wild zu spekulieren, einfach mal selber direkt dort nachzufragen.

ich seber meide auch meistens die überfüllten Spots im Sommer.
Im Herbst, Winter und Frühjahr ist es dann doch leerer, wobei ich überrascht war, wie viel dieses Jahr im Februar in SPO los war..

Herr Fellmann sagt ja selber dass er seine Badegäste schützen will und wenn wegen dem Wetter keine Badegäste dort sind, kann man auch niemanden gefährden .... ausser sich selber weil man im Flachwasser loops übt - aber das ist ja wieder was anderes...

Wir können hier in Schleswig Holstein schon froh sein über die Weite und die Hunderte Kilometer küstenlänge, wo man ja fast überall kiten kann, zumindest Nordseeseitig, da sieht es z.b. in bayern schon ganz anders aus...

Schaut doch einfach mal auf die karte oder google maps oder bing maps und sucht euch ne stelle die nah an eurer Wohnung liegt und geht auf die Suche.
Das macht den Surfer doch auch aus, oder nicht? Neue Spots entdecken und dort als erster gesurft zu sein... Lange bevor die Massen dort aufschlagen und lange bevor es dort Verbote und poser gibt, die nur den mainstream kennen und sich nicht trauen woanders zu kiten...


So long, habt Spass auf dem Wasser und meidet bei 15 Knoten und 30 grad im Schatten halt die Tourispots ... geht nicht immer aber manchmal eben doch

Bis dann

Alex
alexkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 13:52   #101
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.823
Standard

Zitat:
Zitat von Wellenklang Beitrag anzeigen

...

- das offensive Umgehen des Zahlens der Parkgebühren ( wo ich mich wirklich frage, wie Leute auf solche Ideen kommen- unser Equipment ist mehrere tausend Euro wert und wir sind zu geizig € 2 - 3 zum Parken zu zahlen?)


Vielleicht ist auf der Boddenseite ja eine ähnliche Regelung, wie es sie für verschiedene Spots auf Rügen gibt möglich. Dort darf man im Biosphärenreservat in ausgewiesenen Zonen unter Rücksichtnahme des Schilfgürtels kiten gehen.

Er selbst denkt über eine Beschränkung des Kitens auf der Ostseeseite Dierhagens auf die Neben- und Nachsaison nach, da er nicht mehr mit ansehen mag, wie badende Kinder fast umgefahren werden, die Kiter ihre Schirme auf den Strand donnern und dort auch noch springen.
ohne dass ich das jetzt machen will: wie umgeht man parkgebühren? dass müsste für eine ortsverwaltung doch in den griff zu kriegen sein.

das mit der regelung hört sich sehr interessant an!

und ein kiteverbot zur hochsaison fände ich auch in ordnung. denn wenn erstmal ein kind in die leinen geraten ist ist es wohl zu spät.

danke für die initiative und das nachfragen
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 14:20   #102
kfsv_badboy
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von alexkiter Beitrag anzeigen
find ich gut, statt lang zu schnacken und wild zu spekulieren, einfach mal selber direkt dort nachzufragen.

ich seber meide auch meistens die überfüllten Spots im Sommer.
Im Herbst, Winter und Frühjahr ist es dann doch leerer, wobei ich überrascht war, wie viel dieses Jahr im Februar in SPO los war..

Herr Fellmann sagt ja selber dass er seine Badegäste schützen will und wenn wegen dem Wetter keine Badegäste dort sind, kann man auch niemanden gefährden .... ausser sich selber weil man im Flachwasser loops übt - aber das ist ja wieder was anderes...

Wir können hier in Schleswig Holstein schon froh sein über die Weite und die Hunderte Kilometer küstenlänge, wo man ja fast überall kiten kann, zumindest Nordseeseitig, da sieht es z.b. in bayern schon ganz anders aus...

Schaut doch einfach mal auf die karte oder google maps oder bing maps und sucht euch ne stelle die nah an eurer Wohnung liegt und geht auf die Suche.
Das macht den Surfer doch auch aus, oder nicht? Neue Spots entdecken und dort als erster gesurft zu sein... Lange bevor die Massen dort aufschlagen und lange bevor es dort Verbote und poser gibt, die nur den mainstream kennen und sich nicht trauen woanders zu kiten...


So long, habt Spass auf dem Wasser und meidet bei 15 Knoten und 30 grad im Schatten halt die Tourispots ... geht nicht immer aber manchmal eben doch

Bis dann

Alex

seh ich genauso und ich handhabe das nicht anders.
in der woche mal aufs haff und am we dann meist ostsee.
allerdings ist es nur ein bruchteil der kiter die auch so handeln. meist ist es doch gerade das flachwasser was dafür sorgt, dass der großteil der genannten spots überfüllt ist.
ich möchte ehrlich gesagt nicht wissen wieviele nichtschwimmer es unter den kitern gibt
da hilft nur noch, die flachwasserspots auszubaggern
aber es hängt halt von den vorlieben und vom könnensstand ab, wakestyler und anfänger sind auf der ostsee zum übern nicht so optimal aufgehoben...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 15:00   #103
Wellenklang
Team North
 
Dabei seit: 03/2009
Ort: vis a vis Leuchtturm Flügge
Beiträge: 855
Standard

____________________

Geändert von Wellenklang (23.11.2009 um 16:03 Uhr).
Wellenklang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 15:19   #104
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

@Wellenklang
Das mit den Parkgebühren begreife ich nicht. Man darf dort eine Std. umsonst parken, offensives Umgehen soll bedeuten jeder rennt nach ner Std. zu seiner Kiste und stellt weiter. Kann man das zum Vorwurf machen? Es stehen vier neue Schilder da, eins hätte gereicht um die eine Std. abzuschaffen, wenn es so störend ist und soviel Geld dadurch verloren geht.
Wenn das Ordnungsamt Knöllchen verteilen kann, ist doch alles geregelt,um nur die zahlungsunwilligen Kiter/Surfer zu erwischen braucht man nur ausm Fenster schauen.. Bringt Geld und steigert die Zahlungsmoral..

Gruss Robert
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 16:17   #105
cellfred
Flachwasserhasser
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 319
Standard

Zitat:
Zitat von Wellenklang Beitrag anzeigen
Ich weiss es nicht.
Was mich betrüblich stimmt, und das tut es im übrigen auch Herrn Fellmann, ist der Umstand, das die Mecklenburger das Gefühl haben von den Touristen ausgeschlachtet zu werden. Nur mal zum Vergleich: in SPO kostet ein Strandparkticket momentan, wenn man mit zwei Leuten rauffährt € 12 pro Tag. Auf dem Darss (Feiertage ausgenommen) zahlt man € 3 pro Tag. Ich versteh die Menschen manchmal wirklich nicht mehr. In SPO murren sie- im Osten versuchen sie zu tricksen . Manchmal fühlt man sich dann ein bisschen veralbert. Die mecklenburgische Küste ist ein Kleinod das seinesgleichen sucht- es zu erhalten kostet mit Sicherheit nicht weniger als an der Nordsee.

Beste Grüsse ich geh mir die Rübe freipusten
Und in Kägsdorf kostet das parken auch allein 12,- Eu und das Klo extra. So arm dran ist "der Osten" da wohl nicht.
cellfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 16:30   #106
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

@cellfred
genau,da ist nämlich einer von unseren IMs im "Westen" spionieren gegangen und hat den doofen Ossis gesagt wieviel sie nehmen müssen. Nun sind wir auch nichmehr arm,weil die ganzen reichen Hamburger uns beglücken..

Gruss vom Mecklenburger
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 16:30   #107
kfsv_badboy
 
Beiträge: n/a
Standard

aber nur 2 € mitm pkw

jaja...der sozialneid...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 17:01   #108
cellfred
Flachwasserhasser
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 319
Standard

Zitat:
Zitat von Indijimi Beitrag anzeigen
@cellfred
genau,da ist nämlich einer von unseren IMs im "Westen" spionieren gegangen und hat den doofen Ossis gesagt wieviel sie nehmen müssen. Nun sind wir auch nichmehr arm,weil die ganzen reichen Hamburger uns beglücken..

Gruss vom Mecklenburger
So muss es wohl gewesen sein.

Aber da ich kein REICHER Hamburger bin, beglücke ich den Pächter des Parkplatzes sicher nicht wieder.

Und für einen Transporter das 6fache von einem PKW zu verlangen kann eigentlich eigentlich auch nicht im Westen gelernt worden sein.

PS: Jetzt bitte eine schöne Ost-West-Diskussion, die liebe ich mit meiner Freundin auch immer am meisten.
cellfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 17:11   #109
kfsv_badboy
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cellfred Beitrag anzeigen
PS: Jetzt bitte eine schöne Ost-West-Diskussion, die liebe ich mit meiner Freundin auch immer am meisten.

hmm...ich frag mich gerade wer damit wohl angefangen hat

die kägsdorf lösung ist sicherlich unglücklich, allerdings ist es nen womo stellplatz, das heißt es wird davon ausgegangen das du, wenn du mit nem womo ankommst, dort übernachtest. wie halt auf allen anderen womo stellplätzen...
und da es halt kein zeltplatz ist müssen pkw´s auch keine "stellplatzgebühr" zahlen...
sicherlich könnte man auch ne tageskartenlösung wie in pepelow machen, allerdings weiß ich nicht was das für nen womo kostet?

mein tipp: falls dir 12 € dann doch wieder zuviel sind, hier werden gerne discounterparkplätze und der friedhofsparkplatz als stellplatz genommen, da gibts mit etwas glück noch ne bestattung zum frühstück...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 17:32   #110
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

@cellfred
Wer in Ost-West-Rhetorik mit unterschwelligen Antipathien loslegt und Vorlesungen über "Grundlagen der Rechtsphilosophie" hält sollte auch einstecken können! Ansonsten finde ich deine Ansichten ok!

Gruss Robert
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 17:37   #111
cellfred
Flachwasserhasser
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 319
Standard

Zitat:
Zitat von Indijimi Beitrag anzeigen
@cellfred
Wer in Ost-West-Rhetorik mit unterschwelligen Antipathien loslegt und Vorlesungen über "Grundlagen der Rechtsphilosophie" hält sollte auch einstecken können! Ansonsten finde ich deine Ansichten ok!

Gruss Robert
Auch wenn es keine Rolle spielt, wer den ersten Stein wirft, war ich nicht derjenige, der mit einem Einlass über die "dicken Hamburger Womos" den Grundstein für eine "Ost-West-Rhetorik mit unterschwelligen Antipathien" gelegt hat.

PS: Sorry, wenn ich den Eindruck vermittelt habe, ich könne nicht einstecken, aber das Austeilen lassich mir hier auch nicht ausreden.
cellfred ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 17:45   #112
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

Ok,"dicke Hamburger Womos" ist genauso blödsinnig,geb ich dir vollkommen Recht..
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 18:14   #113
satanickiter
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Standard

ich glaube, jetzt weichen wir etwas vom thema ab.
aber wenn ich mich recht entsinne, kommen in spo und kägsdorf leute vorbei die kassieren, womit sichergestellt wird das auch so ziehmlich jeder bezahlt.
genauso ist das auch in saal, neundorf, prerow und born so, nur an der ostseeseite des darßes bekommt man das nicht hin, obwohl ich denke, dass bei der anzahl der arbeitslosen in meckpom sich durchaus jemand finden lassen würde, den man als aufpasser auf die parkplätze setzten kann.
beste bsp wie gesagt ist ja prerow, wo jemand sitzt, der kassiert 5,-€ und gut ist und dafür wird auch noch auf dein auto ein auge geworfen.
ich denke demnach schon, dass es möglichkeiten geben würde, die frage ist nur wieviel die gemeinde dafür an "kraft/gehirnschmalz" investieren will oder ob man lieber auf die "ich verbiete jetzt alles" tour das lieber macht, was natürlich einfacher ist.

bis dann
Timo
satanickiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 18:32   #114
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.823
Standard

Zitat:
Zitat von satanickiter Beitrag anzeigen
..., nur an der ostseeseite des darßes bekommt man das nicht hin, obwohl ich denke, dass bei der anzahl der arbeitslosen in meckpom sich durchaus jemand finden lassen würde, den man als aufpasser auf die parkplätze setzten kann.

...
timo du bist komisch

ich hab noch einen:

was kommt raus, wenn man ossi und wessi kreuzt?

.
.
.

ein arroganter arbeitsloser
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 18:32   #115
Indijimi
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Rostock
Beiträge: 125
Standard

Gute Idee,dazu könnte man die vier Schilder nutzen um nen Verhaltenskodex und kein Verbot auszusprechen.
Da eh keine Badezone wäre ne Boje möglich,als Kennzeichnung für den Einfahrtsbereich in dem maximal zwei Schirme sein dürfen und in dem keine Manöver geübt werden dürfen. Freiwillige Selbstkontrolle und vielleicht ein paar "Spotbeauftragte"..
Ich erinnere mich an den Bericht von nem Spot wo ausm Tunnel gestartet werden musste,da hats ja auch funktioniert..
Leider kommen all die Ideen jetzt ein bißchen spät..

Gruss Rob
Indijimi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 18:49   #116
satanickiter
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Standard

Zitat:
Zitat von phen Beitrag anzeigen
timo du bist komisch
??? den versteh ich nicht so ganz!??!
was meinsten damit?!
satanickiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2009, 18:56   #117
phen
Onlinesurfer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.823
Standard

Zitat:
Zitat von satanickiter Beitrag anzeigen
??? den versteh ich nicht so ganz!??!
was meinsten damit?!

vorhin gings die ganze zeit um ost/west vorurteile usw. und du bringst diesen trockenen spruch. das war lustig!
phen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2009, 00:42   #118
Wellenklang
Team North
 
Dabei seit: 03/2009
Ort: vis a vis Leuchtturm Flügge
Beiträge: 855
Standard

???????????????

Geändert von Wellenklang (23.11.2009 um 16:04 Uhr).
Wellenklang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2009, 07:02   #119
satanickiter
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Standard

Zitat:
Zitat von Wellenklang Beitrag anzeigen
Ich habe den Kontakt zur Tourismusszentrale/Tourismusverwaltung- den hat Herr Fellmann mir gestern noch gegeben. Schreib Deine Ideen auf und im Herbst kommen die dann alle auf den Tisch. Ich bin gerne bereit mich mit der Kurverwaltung und den Leuten vom Tourismusverband an den Tisch zu setzen. Es sollte möglich sein zusammen zu kooperieren. Was auf Rügen seit Jahren funktioniert, kann doch auf dem Darss nicht unmöglich sein.

Und diese unsinnige Ost/West Diskussion...Lächeln und winken....

Beste Grüsse SabinChe
dann schon mal danke für deinen einsatz!!!!
ich denke, dass du jetzt viele pms bekommen wirst!

bis dann
Timo
satanickiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2009, 08:37   #120
kfsv_badboy
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cellfred Beitrag anzeigen
Auch wenn es keine Rolle spielt, wer den ersten Stein wirft, war ich nicht derjenige, der mit einem Einlass über die "dicken Hamburger Womos" den Grundstein für eine "Ost-West-Rhetorik mit unterschwelligen Antipathien" gelegt hat.
sorry, aber wie empfindlich bist du denn? daraus ne ost-west antipathie abzuleiten ist echt schon bissel weit hergeholt. vielleicht hat dich deine freundin doch etwas zu sehr sensibilisiert.
ich möchte nicht wissen wo du die diskussion hingeführt hättest wenn es polnische womos gewesen wären

ich möchte mich gern noch ein drittes mal korrigieren, "hamburger" war nur auf die konkreten fälle bezogen, die information hätte ich mir gleich klemmen können
und nu überlassen wir den thread den dierhägenern, wir haben ihn schon zu genüge zerpflückt

wenn du weiter diskutieren magst können wir ja nen sozialneid, ost-west, oder besser nord-nord thread aufmachen!
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit beim Kiten: Handling des Kites - Tipps? Nixblicker Snowkiten / Landkiten 19 28.09.2010 15:41
Sonic-Fetischist testet 12er Griffin - Normal ist DER nicht!! bernd_g Kites 39 20.06.2007 12:44
Safety-Systeme - Informationen joe Kitesurfen 18 25.08.2005 11:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.