oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2008, 14:54   #1
Idefixe
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2006
Beiträge: 542
Idefixe eine Nachricht über Skype™ schicken
Böse cumbuco brasil

source: http://kiteforum.com/viewtopic.php?f=1&t=2345808

Last Sunday, a kitesurfer who was kiting on Cumbuco beach was orderd off the water by the Policia Militar. On reaching the beach he was met by three Police officers, two of whom had their 9mm semi automatic pistols drawn. One pointed his gun at the kitesurfers kite the other at the kitesurfers head. He was told by the Police that kitesurfing was not allowed on the beach and that he had to leave the area immediatly or have his equipment destroyed and be arrested or shot.

It would appear that the confusion over whether there is or is not a kitesurfing ban in Cumbuco has not been cleared up. Obviously someone has told the olice that there is and that they need to enforce it. Until the situation is more clear I would suggest that only those prepared to be shot should venture onto the beaches of Cumbuco. If you're not prepared to kite and die then stick to the lagoon or venture on to other (more kite friendly) locations... Taiba, Paracurru, etc. etc. etc.

Might I suggest that someone (respectable and trustworthy) that knows and has contact with the local Prefectura contacts them to find out definitvely if there is or isn't a kitesurfing ban on all or part of Cumbuco beach (other than that already in the centre). If there is a ban, please can you let us know who, when, where what, the ban entails. If there isn't a ban, please can you ask the Prefectura to inform the Policia Militar before they start shooting at people. Personally I can think of nothing worse for Cumbuco than if kitesurfers start being killed for kitesurfing with in kitesurfing areas.

I'll let you know if anyone dies.

Adebo
Idefixe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2008, 15:08   #2
designalized
skype: designalized
 
Dabei seit: 06/2006
Beiträge: 612
Standard

musst schon die ganze story lesen
designalized ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2008, 15:08   #3
MST
was weis ich...
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 4.962
Standard

You should read the hole topic!!!!!!

MST
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2008, 15:10   #4
boarx-erxime
 
Beiträge: n/a
Standard

Interessiert DEN nicht. Ist ja der um den's da geht !
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2008, 16:06   #5
kiteforum.com
GONE KITING
 
Dabei seit: 12/2002
Ort: Cumbuco, Brasilien
Beiträge: 3.538
Standard

das ist seine Sichtweise!

Hier mal die andere:

Er kitet in einer Badezone. Ist aber nicht offiziel, aber wird von allen gemieden, weil dort eben Schwimmer sind und sonst super viel Platz ist!

Er wurde mehrmals drauf angesprochen, dort bitte nicht zu kiten. Macht es trotzdem, legt sich mit allen an...

Wie kriegt man ihn dann vom Wasser? Polizei, will immer noch nicht. Wumme raus, dann hört er endlich.

Wir versuchen hier alle um ihn herum das zu lösen, und weiteres zu vermeiden...er will aber trotzdem am Sonntag zw. den Schwimmern kiten gehen, um seine "Punkt" zu beweisen, dass es ja kein offizielles Verbot gibt...

Totaler Querkopf, stur wie Sau! Für ihn klärt sich die Sache, wenn da offizielle Schilder stehen, das dort eine Badezone ist! Dann ist es ok! Aber so nicht!!!

Und ihr wundert euch über komische Leute bei euch an den Stränden...aber diese Leute schaffen es, alles dich zu machen!

Gruß
Toby
kiteforum.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2008, 16:08   #6
kiteforum.com
GONE KITING
 
Dabei seit: 12/2002
Ort: Cumbuco, Brasilien
Beiträge: 3.538
Standard

doppelt, mod bitte löschen

Geändert von kiteforum.com (18.02.2008 um 15:16 Uhr). Grund: doppelt
kiteforum.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2008, 20:04   #7
Kiter2020
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Nordsee
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
Zitat von kiteforum.com Beitrag anzeigen
Wie kriegt man ihn dann vom Wasser? Polizei, will immer noch nicht. Wumme raus, dann hört er endlich.
Also doch mit Revolver an der Schläfe! Heftig! Für das Kiten in einem nicht wirklich verbotenes Revier! Was wenn sich ein Schuss löst? Die Dinger sind ja geladen, vielleicht schon ungesichert ... und wenn er doch weiter fährt? Abknallen?
Kiter2020 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2008, 20:15   #8
901red
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Kreis Neuss
Beiträge: 4.895
Standard

Zitat:
Zitat von Kiter2020 Beitrag anzeigen
Also doch mit Revolver an der Schläfe! Heftig! Für das Kiten in einem nicht wirklich verbotenes Revier! Was wenn sich ein Schuss löst? Die Dinger sind ja geladen, vielleicht schon ungesichert ... und wenn er doch weiter fährt? Abknallen?
anders land, andere sitten - darfst nicht von deutschland auf andere länder schliessen!
o.
901red ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2008, 20:20   #9
Christoph M.
marketingresistent
 
Dabei seit: 08/2003
Beiträge: 574
Standard

geh bitte wenn es mal so einen Volljacksen trifft wie es Toby beschrieben hat, mein Gott juckt mich original genau gar nicht und macht mir Brasil noch ein Stück sypmathischer

Tja, manche rütteln Fest am Watschnbaum und wundern sich dann noch

War nicht dabei, finde das aber natürlich super schlimm und bla bla bla
Christoph M. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 13:03   #10
Kiter2020
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Nordsee
Beiträge: 820
Standard

@Christoph M.
Zitat:
macht mir Brasil noch ein Stück sypmathischer
Wenn schon, dann: Brasilien, nicht Brasil, so wie Italien, Spanien, Argentinien, Bolivien, usw.

@901red
Zitat:
anders land, andere sitten
Auch Brasilien hat Gesetze und Vorschriften, etc.
Der uneinsichtiger Kiter kann ja daran gehindert werden zu starten, offensichtlich geht er ja öfters an diesen Spot. Ferner, die Behörde / Polizei muss sich schon den Vorwurf gefallen lassen, dass die Aktion völlig unverhältnismäßig ist. Das die eine Seite.

Die andere Seite ist der unerträglicher Stil des kiteforums Administrators Toby. Das einem Kiter der Revolver an die Schläfe gerichtet wird, ist nicht zu begrüßen, sondern zu verurteilen! Es ist und bleibt eine Sauerei.

Geändert von Kiter2020 (17.02.2008 um 13:15 Uhr).
Kiter2020 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 13:40   #11
designalized
skype: designalized
 
Dabei seit: 06/2006
Beiträge: 612
Standard

@ kiter2020

...na dann unterstütze mal die haltung von idefixe weiter, sodass bald auch der letzte spot in deutschland geschlossen wird wegen solch uneinsichtiger leute! in brasilien löst man das problem mit solch quertreibern halt so, bei uns wird der spot zugemacht...kannst dir jetzt aussuchen was dir lieber ist...
designalized ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 13:41   #12
freaka
www.kitedays.com
 
Dabei seit: 09/2005
Ort: Kiel
Beiträge: 279
Standard

rofl

Als Ausländer in einem fremden Land hat man sich anzupassen und an die Gesetze zu halten..

Wenn das jemand nicht kann, ist er selber schuld.. Vielleicht hast du bis jetzt noch nicht die Möglichkeit gehabt über den Tellerrand zu schauen.. In der "dritten Welt" ist das alles nen bissel anders..

Entweder bleibt man zu Hause oder man passt sich an und backt kleine Brötchen... Wenn man das nicht kann muss man eben mit den Konsequenzen leben..

Das Leben ist kein Ponyhof..
freaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 14:05   #13
pingu
lernt fliegen
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 3.553
Standard

habe ich das jetzt richtig verstanden, dass manche Gewalt und Willkür von Seiten der Polizei durchaus begrüßen (Wenn es denn einen trifft, der einen sowieso nervt) ?

Also, wenn ich die Wahl habe zwischen Spotschließung und Gewalt wie in einem Militärregime, dann weiß ich, was mir lieber ist

Zitat:
Entweder bleibt man zu Hause...
Stimmt natürlich. In ein Land, dass Menschenrechte mit Füßen tritt, sollte man keinen Cent tragen
pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 14:12   #14
Lars Vegas
Kirmesschlosser
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: Winterfell
Beiträge: 1.486
Lars Vegas eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Das Leben ist kein Ponyhof......lach

Klar ist auf jeden Fall mal: Wenn man in einem fremden Land ist, sich auch als Gast verhält. Natürlich ist das Verhalten der Bullen in dem Fall absolut krass, aber verständlich...Wenn "little" Kiteboarder dem Big Boss (Viel Geld=Viel Einfluß) dort auf das Füßchen tritt....und die Polizisten ihre Order haben.....dann heißt es: Unterordnen.
Meiner Meinung nach, kann der Kiter froh sein, daß er keine aufs Maul bekommen hat, was auch leicht hätte passieren können.
Da ist nichts mit Dienstaufsichtsbeschwerde....eher Zähne aufsammeln und heimgehen...
Lars Vegas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 15:18   #15
Foxi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Garmisch-Partenkirchen
Beiträge: 1.408
Standard

ich habe meinen unrsprünglichen Beitrag gelöscht, weil ich die Atmosphäre der Gewaltbereitschaft in diesem Thread einfach nur abstossend finde.

Geändert von Foxi (20.02.2008 um 11:23 Uhr).
Foxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 17:01   #16
delfin
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 23
Standard

aaa
delfin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 19:49   #17
eco510
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2006
Ort: London
Beiträge: 338
Standard

ich sag selbst schuld. die polizei in brasilien ist sicher krass. das sollte man sehen und damit leben. da ist es halt nichts besonderes wenn man bei "wiederstand gegen die staatsgewalt" probleme kriegt. aber das muss man ja nun auch nicht. wenn da viele schwimmer sind geh ich halt nicht daran. ich weiß nicht was daran so schwer ist. dafür bedarf es auch keiner schilder. diese ganze oberbürkokratiehans ist doch mal lächerlich
eco510 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 01:57   #18
kiteforum.com
GONE KITING
 
Dabei seit: 12/2002
Ort: Cumbuco, Brasilien
Beiträge: 3.538
Standard

kiter2020: lass doch mal das ständige anecken mit mir.
Weiß immer noch nicht, was ich Dir getan habe.

Aber eins weiß ich, du bist genau so ein Sturkopf (Brasilien, nicht Brasil), wie der jenige, der hier den Ärger (Trouble) macht!

Warum braucht man ein Schild das dort eine Badezone ist, um da nicht zu kiten? Reicht doch, das da Schwimmer sind, und einem 3x gesagt wird, hier bitte nicht kiten!

Wenn einer dann "Ich habe Recht" spielt, weil da kein offizielles Schild mit Badezone steht, 3 mal nicht hört, sich mit dem Manager der Strandrestaurants anlegt, dann wieder da kiten geht, wie soll der Bulle ihn dann vom Wasser holen?
Und zwar so, dass er damit aufhört und wirklich vom Wasser kommt?

Warst Du schon mal respektlos gegenüber einem US Polizisten? Gute Nacht, Marie! Das geht dann noch mal ganz anders ab...da bist Du erst mal ein paar Tage im Knast...

Ich billige natürlich nicht, dass irgend jemanden eine Knarre an den Kopf gehalten wird. Nur was soll ein Polizist tun, wenn der andere nicht hört? Es ist seine Aufgabe, denjenigen vom Wasser zu holen. Und irgendwann reichen Worte nicht mehr. Es ist wie es ist. Derjenige hätte das alles vermeiden können.

Der Fehler liegt nicht bei mir!!!

Immer locker bleiben!
kiteforum.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 07:49   #19
Dengsfunsport
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2001
Beiträge: 1.227
Standard

Ich erlebe das auch immer wieder hier.
Und da kommt man wirklich mit gar nichts weiter.
Es ist leider echt manchmal ein Hammer.

Meiner Meinung nach geht man nicht kiten wo mehrere Leute schwimmen.
Wer war vorher da der Badegast oder der Kiter.
Man startet nicht den Kite wo Badegäste sich am Strand legen.
u.s.w. Dazu braucht es auch keine Schilder.

Aber leider helfen da auch immer wieder keine Schilder.

Nur mal ein par Beispiele.

In Tarifa Palmones in Algeciras ein Spot bei Levante.
Vor 3 Jahren wurde da das Kiten an der Halbinsel geduldet.
Dann fahren die ersten Jungs mitten in die Badezonen.
Sie werden immer wieder daurf hingewiesen hier ist kiten nur geduldet,
bitte fahrt nicht in die runter zu den Badenden.

Dann springt ein Kiter einem badenden Jungen auf den Kopf.

Jetzt kommt die Guadia und die Wasserschutzpolizei und jagt alle vom Wasser.
Einige wollen weiter kiten gehen. Dann werden einige Kites eingesammelt.
Es werden Fette strafen verlangt.

Riesen Aufregung mit Aussagen wie scheiß Spanier was soll das. Ohne uns Kiter was wären die dann.

Am nächsten Tag gleicher Spot.
Es wird wieder geduldet das dort einige Kiten gehen.

Dann wieder kiten einige Leute runter in die Badezone.

Es kommt wieder zu einem Unfall.

Wieder Guadia

Mir läuft ein Österreicher entgegen und sagt scheiss Spot hier das ist nichts für mich wo alles geregelt und verboten wird.

Verdammt noch mal wer hat denn hier das verbot Verschuldet und macht den Schilderwald erst nötig.

Letztes Jahr

Ich gehe mit meiner kompletten Familie ein Baby, meine Frau, ein 4 jährigen Sohn an den Strand.

Wir gehen extra in eine reine Badezone.

Da ganz im Lee immer einige Kiter üben gehen wir ziemlich ins Luv unterhalb einer reinen Windsurfzone. Wo auch wieder das Kiten geduldet wird nur geduldet.

Eine Aufsteigerin droppt Ihren Kite keine 5m von unserem Kinderwagen mitten in einer Anzahl von einigen Badegästen.

Ich rufe laut da wir ja immerhin 15m zu überbrücken haben, das Sie da Sie nicht so sicher war bitte den Kite nicht starten möge, dann will Ihr ein Deutscher Kitelehrer den Kite trotzdem starten.

Ich sage ihm nochmal er möchte den Kite bitte nicht starten. Es ist viel zu gefährlich so dicht von einem Kinderwagen den Kite zu starten.

Er will immer noch starten.

Jetzt werde ich zum HB Mänchenhttp://surfforum.oase.com/images/smilies/mad.gif
Ich weiß sollte man nicht, aber es ging hier im ein Baby.
Und es ging auch um andere Badegäste.

Er will immer noch starten.

Nachdem das Mädchen die sich selbst nicht sicher war, dann Ihre Bar einrollt gibt er endlich auf. Jetzt macht er sich über mich auch noch Lustig mit einem anderen Mädel.

Ich bin nach wie vor der der Meinung das geht garnicht. Wir als Kiter sollten doch besonders Rücksicht nehmen, wir haben Leinen die nicht ungefährlich sind. Ich muss echt sagen ich hatte echt Bammel um meinen Zwerg.

Es kann nicht sein das ich in einer reinen Badezone am Rande einer Windsurfzone angst um mein Baby haben muss.

Und jetzt auch die letzte Situation.
Ich gehe wieder mit meiner Familie, einer Schwangeren Frau
einem 3 Jährigen Jungen u.s.w. an den Strand.

Wieder in eine reine Badezone.
Wir sind die ersten die hier an den Strand gehen.
Wir gehen direkt an eine Lagune im Luv.

Nachdem nochmal einige Badegäste dazu kommen.

Fängt einer im Luv von uns an zu Schulen.

Auch nach mehrfacher Aufforderung, konnte der Kitelehrer nicht dazu bewegt
werden bitte doch in Lee von den Badegästen gehen.

Ich weiß nicht ich bin der Meinung wir sollten einfach alle lernen mehr Rücksicht zu nehmen, sonst werden immer mehr Spots gesperrt.
Dengsfunsport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 08:11   #20
Fuchur
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Foxi Beitrag anzeigen
Rechtsstaates.
nicht wirklich aber ok, jeder weiss worauf er sich einläßt


Zitat:
Zitat von Foxi Beitrag anzeigen
wäre schon zunächst einmal eine Badezone WENN dort OBJEKTIV ein Risiko besteht. Danach kann man den Herren ja mit Strafen belegen oder den Kite wegnehmen oder wie auch immer. Aber Waffen auf einen Unbewaffneten richten ? Einspruch !
Wie oben schon gesagt, andere Länder andere Sitten ist doch ganz einfach, wie andere Frauen andere T...

Und sorry die Art und Weise zieht

Und wenns der Depp nicht merkt, denke ich hat er's nun doch geschnallt.

Wie Stefan auch schon schreibt, freundlich drauf hingewiesen in Spanien und dann ist ganz ganz schnell Schluss mit Lustig und meiner Meinung nach zurecht.

Ok die Ballermannaktion ist halt hart aber wohl Sittenangepaßt Länderspezifisch
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 08:51   #21
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.134
Standard

Manchmal verhalten sich Kiter wirklich seltsam rücksichtslos.

Knarre an an den Kopf?
Hart? Ja, aber es ist Südamerika und nicht Gold auf Fehmarn.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 09:20   #22
MST
was weis ich...
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 4.962
Standard

Zitat:
Zitat von Kiter2020 Beitrag anzeigen
Das einem Kiter der Revolver an die Schläfe gerichtet wird, ist nicht zu begrüßen, sondern zu verurteilen!
Mal ganz banal gefragt: Woran liegt der Unterschied zwischen einem Menschen der durch Kiten in der Badezone das Leben anderer riskiert und einem Menschen der einem anderen mit einer Waffe droht? In meinen Augen kein großer Unterschied, beide bedrohen das Leben anderer Menschen nur mit anderen Mitteln..

MST
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 09:57   #23
Fuchur
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von MST Beitrag anzeigen
Mal ganz banal gefragt: Woran liegt der Unterschied zwischen einem Menschen der durch Kiten in der Badezone das Leben anderer riskiert und einem Menschen der einem anderen mit einer Waffe droht? In meinen Augen kein großer Unterschied, beide bedrohen das Leben anderer Menschen nur mit anderen Mitteln..

MST
na ja nicht ganz so Aber schade das viele die Spots auf die Art und Weise kaputt machen.

Da muss man sich nicht wundern mit der Zeit
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 10:28   #24
Sonnenschirmkiller
Wasserfloh
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 405
Standard

Ich gebe hier jetzt auch meinen Senf dazu.

Pistole an den Kopf ist vielleicht nicht das Mittel der Wahl, aber wenn ich daran denke, was ich letzten Herbst in Cumbuco erleben konnte, dann kann ich die Polizei dort auch ein Stück weit verstehen.
Da waren supercoole Freestyler, die mitten in den Badenden (auch Kinder, die auch mal unter einer Welle durchgetaucht sind!) ihre Handelpasses und sonstige Tricks üben mussen. Auch nen stylischen kiteloop. Die Wende natürlich mit möglichst viel Speed um viel Spray zu bekommen. Auch klar.
So was ist unter aller Sau. Solche wundern sich dann noch, wenn Sie mit harter Hand in die Schranken gewiesen werden ? Wie beschränkt ist das denn??
Viele vergessen leider eins: WIR sind bei denen zu GAST. Und Platz ist ja wohl genug da! Die Tricks kann ich ja auch ein bißchen weiter draußen üben, wo ich keinem Schwimmer mit ner Finne oder dem gedroppten Kite nen Scheitel zieh'.

Andi
Sonnenschirmkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 11:12   #25
frenk
(Sch)windsucht
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Häämburch, jetzt Bad Oldesloe
Beiträge: 394
frenk eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von MST Beitrag anzeigen
Mal ganz banal gefragt: Woran liegt der Unterschied zwischen einem Menschen der durch Kiten in der Badezone das Leben anderer riskiert und einem Menschen der einem anderen mit einer Waffe droht? In meinen Augen kein großer Unterschied, beide bedrohen das Leben anderer Menschen nur mit anderen Mitteln..

MST
Stimmt genau! Erst hatten die Badegäste Angst, danach eben der Kiter!
So einfach! Ich betrachte das mal ganz einfach als schnelle unbürokratische Regelung, die funktioniert hat.

Und wer Cumbuco kennt, der weiß genau, dass der Betreffende schon wirklich wilde Sau gespielt haben muß, damit sich überhaupt Jemand bewegt.

Noch was zum Verständnis!
Selbst eine Kitezone wird zur Badezone, wenn sich dort ein Badegast befindet.
Und wieder gilt die Regelung der Badezone! Und wer jetzt meint, den Badegast vertreiben zu können erliegt einem Irrtum.

Jetzt nochmal mit Nachdruck:
Wenn Kinder im Spiel sind, dann stößt ihr bei mir generell auf taube Ohren. Ich bin kein Freund von Gewalt, aber in diesem Fall kann ich nur sagen: In Cumbuco klappt das, was bei uns immer nur stundenlang ohne Ergebnis diskutiert wird. Bis zur Spotschliessung!

Prost
frenk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:16   #26
pingu
lernt fliegen
 
Dabei seit: 04/2007
Beiträge: 3.553
Standard

Zitat:
Zitat von kiteforum.com Beitrag anzeigen

Warum braucht man ein Schild das dort eine Badezone ist, um da nicht zu kiten? Reicht doch, das da Schwimmer sind, und einem 3x gesagt wird, hier bitte nicht kiten!

Wenn einer dann "Ich habe Recht" spielt, weil da kein offizielles Schild mit Badezone steht, 3 mal nicht hört, sich mit dem Manager der Strandrestaurants anlegt, dann wieder da kiten geht, wie soll der Bulle ihn dann vom Wasser holen?
Und zwar so, dass er damit aufhört und wirklich vom Wasser kommt?
alles richtig und in Ordnung. Aber...
Zitat:
Es ist seine Aufgabe, denjenigen vom Wasser zu holen. Und irgendwann reichen Worte nicht mehr.
Da ging es ja wohl nicht mehr um das vom Wasser holen. Kite runterschießen, den Kiter erstmal mitnehmen...fänd ich alles in Ordnung. Aber nicht, einem Menschen eine Pistole an den Kopf zu halten!

Und es erschrickt mich, dass manche sich scheinbar wünschen, das sollte hier auch so passieren können. Überlegt ganz genau, was ihr euch da wünscht.
pingu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:26   #27
artbrushing
Bladekites etc...
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Neusiedlersee, Austia
Beiträge: 4.530
artbrushing eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Eine angedrohte Verhaftung mit anschließender Anzeige hätts wahrscheinlich auch getan. Waffe an den Kopf find ich auch ein wenig überzogen, da passiert allzuleicht etwas. Und die Todesstrafe (auch wenns nur ein Unfall wär) find ich etwas extrem für kiten in der Badezone.
Kite mit Abschuss bedrohen find ich zwar auch krass aber da merkt er wenigstens den Ernst der Lage. Man könnte den Kite ja auch bis am Abend einkassieren.
artbrushing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:29   #28
psi.haui
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 287
psi.haui eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

naja, das mit de, pistole an den kopf halten ist halt so ne sache...

vermutlich haben die gerade mal mit der pistole in richtung himmel geziehlt, und da ja jeder die geschichte etwas dramatischer erzählen will, wirds dann halt morgen heissen, der hat ihm die wumme direkt an die schläfe gehalten und übermorgen er hat ihm sein letztes haar von der rübe geknallt!

falls es wirklich so war, find ich schon krass. noch krasser fänder ich aber, wenn die polizei am strand gewartet hätte und er mittlerweile jemanden zusammengefahren hätte...
psi.haui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:33   #29
skydevil
ohne Zusätze
 
Dabei seit: 06/2006
Ort: Köln
Beiträge: 657
Standard

...das in Brasil die Uhren etwas ander sticken, sollte ja eigentlich klar sein und Maßstäbe, die in Deuscthland gelten, sind dort nicht einmal bekannt. So ist selbst eine Routine Kontrolle der örtliche Polizei *immer* für unsere Augen martialisch, die Kanonen im Anschlag ist normal.
Ich habe selbst ein paar Verkehrskontrollen mitgemacht, eher wohl durchgemacht und hatte jedesmal Pipi in der Hose, weil 'ne Knarre vor den Augen ist nicht mein Ding.
Von einem Kiter auf Wasser geht jetzt auch nicht die Gefahr aus, erschossen zu werden, aber die Gefahr besteht sonst für den Polizisten da unten immer...

Also ist's eher als Routine einzustufen


Ne Jroos
Dirk
skydevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:34   #30
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.134
Standard

Hat auf jeden Fall abschreckende Wirkung auch für andere Kiter.

Da fährt jetzt eher niemand mehr rum
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:39   #31
DiXONE
Bueznetr
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 819
Standard

Bei all dem Sumpf der hier abgelassen wird kann man eigtl nur sagen,
wie schade das man als Mensch immer seinen Standpunkt verteidigen muß und es den Leuten eben nicht gelingt sich zu einigen...! Deshalb ist unsere Welt wie sie ist! Nen Kollektiven Gedanken gibts eher selten, da brauchts dann eher Regeln.

Und das hier einige die tatsache von Schußwaffengebrauch tollerieren, ist mir ja total ein Rätsel. Oder so Sprüche wie: "So ist das eben dort". Ich glaube jeder hier auf denen eine Waffe gerichtet wird, sagt soetwas danach nicht nochmal. Das sieht man in dem Moment alles andere als "symbolisch".
DiXONE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:50   #32
Kiter2020
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Nordsee
Beiträge: 820
Standard

Der Kitesurfer Adebo ist kein unbekannter Tourist in Cumbuco. Er hat dort als Kitelehrer gearbeitet. Er kommt aus England und wird, wie ich es aus dem entsprechenden Topic im Kiteforum gelesen habe von allen sehr geschätzt.
In seiner Erwiderung hat es folgendes geschrieben. Ich fasse für mich relevante Teile zusammen:
Er Kitet nicht in dem Bereich und es gab eine Auseinandersetzung mit dem Besitzer des Restaurants. Ich habe den Eindruck gewonnen dass es wohl da private Reviere von diesem und jedem gibt. Der Restaurantbesitzer hat also die Polizei auf Adebo gehetzt. Die kommt für so eine Sache ohnehin nicht von alleine. Das scheint mir ein Irrtum zu sein der sich hier verbreitet. Lest selber: (meine Hervorhebungen)

"I do not usually kitesurf in front of Velas. I kite upwind of Velas at the Kairiri Beach building site, and the only time that I have ever become ággressive´towards the manager of Velas was after he threw a lit cigarette at my face, thought about punching me, thought better of it and grabbed my control bar instead looping my kite into the beach, or more particularly looping my kite into three people on the beach and 2 people on horses. My voice was raised my words unkind, not because of his assault on me but because the idiot had put other peoples safety at risk. He had! I take safety very seriously, espécially that those around me. Why only last Friday when a kitesurfer got into trouble just upwind of Velas and was on the beach with his kite on it´s safety but getting close to those in front of Velas I rushed off the water, ran 70-80m upwind, and grabbed his kite so that it wouldn´t hurt any other beach users. Safety isn´t something I talk about, it´s something that I actively participate in both as a teacher and kitesurfer.

3. The owner of Velas has several hotels in Taiba and his manager at Hi-Life also has a residential development in Taiba. A ban in Cumbuco would also benefit their financial interests, your point is? Just as a foot note I am never motivated by money... never!

4. The issue at stake here is who decides who and where you kitesurf in Cumbuco. As far as I am aware that honour rests with the Prefectura. The manager at Velas has appointed himself the power and the manager at Hi-life has lied in order to support him. I for one don´t believe that he should be allowed to do so, simply because where does it stop? Sunset decides only their guests can kite within 200m (up and down wind) of their hotel, Windtown follow suit, Kairiri say you have to pay to use the ocean in front of their hotel/apartments etc. etc. etc. before you know it Cumbuco beach beachfront is a myriad of illegal usage exclusions all enforced by gun totting bribed Policemen. There are right and wrong ways to achieve your goals. If Velas wish to have an unofficial zone gained via consent, then the way to achieve that is to ask. Not to order, screaming and shouting, especially when you´re actually 70-80m upwind of their property! It´s also not by lying in order to pretend that there is an official ban. Anytime the manager from Velas wishes to have a ´reasonable´ discussion about beach usage and safety he´s welcome to discuss the matter with me. Anytime he chooses to confront me in a violent, aggressive, rude and just plain ignorant manner he will receive the same treatment has uptil till now, be politly asked to go away until he calms down."


.-.-.-.-.
An Toby, ich habe meine Meinung begründet. Wenn Du meinst du darfst wegen einer Kritik mich schon Sturkopf nennen wie Adebo, tut es mir leid für Dich. Es ist wohl verboten Dich jemals zu kritisieren. Im KK werden deswegen meine Postings gelöscht. Persönlich finde ich das eine unerträgliche Arroganz, wie der Restaurantbesitzer der die Polizei mit gezuckter Waffe auf den Kiter jagt, um auch einen Vergleich zu bemühen. Das hat Dir ja gefallen...

bobi o hat im selbigen Topic in Kiteforum auf S. 5 folgendes geschrieben:
"granted tobys command of written english is fairly poor. but he has clearly breached his role as moderator of this forum by his comments and for this reason i think its time for him to hand over the moderator "reigns" to some fresh blood (excuse the pun!) and go.

every dog has his day,but after over 15000 posts on here,he's clearly not of a stable enough mind to continue in his role.

toby-its time to go."

PS. Ich poste nicht im Kiteforum und bin daher nicht bobi-o
Kiter2020 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 12:52   #33
Nicky
Mädchen für immer;-)
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: ...... ( @ @ ) ---oOOo----(_)----oOOo--- Oooo-------oooO
Beiträge: 646
Standard

Wer schon einmal in Cumbuco war weiß, dass dort alle Anlagen, sprich posadas etc. mit hohen Mauern und Stacheldraht abgesichert sind, da es öfter mal vorkommt, dass Einbrüche mit Gewaltanwendung stattfinden.
Was ich damit sagen möchte ist, dass dort einfach die Gewaltbereitschaft wesentlich höher ist als z.B. in Deutschland.
Es erscheint naheliegend, dass die Polizisten dort ganz anders ausgebildet werden und somit auch anders agieren als hier.
Jedes Land hat nunmal sein eigenes Rechts- und Ordnungssystem, das wir zu akzeptieren haben. (auf bestimmte Sachen wird man sogar in Reiseführern hingewiesen)
Ich befürworte nicht, dass ein Kiter mit einer Waffe bedroht wird, aber man sollte es auch nicht auf die Spitze treiben, egal in welchem Land....

Die Nicky
Nicky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 14:43   #34
MST
was weis ich...
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 4.962
Standard

@Kiter2020

Ich denke es ist ein Unterschied ob Du Deine Informationen aus 2. Hand aus dem Internet bekommst oder wie Tobi aus erster Hand vor Ort. Ich selber würde mit den Informationen die Du hast nie so aggressiv und herablassend hier diskutieren, aber ich verstecke mich auch nicht hinter einem anonymen User Account!

Zitat:
es ist wohl verboten Dich jemals zu kritisieren. Im KK werden deswegen meine Postings gelöscht
In welcher Scheinwelt lebst Du eigentlich? Deine Postings bei KK wurden gelöscht weil sie beleidigend und herablassend waren und weit entfernt von vernüftiger Diskussion und Kritik!

MST
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 14:48   #35
Kiter2020
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Nordsee
Beiträge: 820
Standard

MST und Toby sind große Freunde, also nimmt es nicht zu ernst
Nochmals für Dich, den Einsatz von Polizei mit gezuckter Waffe zu begrüßen wie Toby es tat finde ich ein Unding. Sag nachher bitte nicht auch das, sei eine Beleidigung ... Herablassung usw.
Kiter2020 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 15:09   #36
frenk
(Sch)windsucht
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Häämburch, jetzt Bad Oldesloe
Beiträge: 394
frenk eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Kiter2020 Beitrag anzeigen
MST und Toby sind große Freunde, also nimmt es nicht zu ernst
Nochmals für Dich, den Einsatz von Polizei mit gezuckter Waffe zu begrüßen wie Toby es tat finde ich ein Unding. Sag nachher bitte nicht auch das, sei eine Beleidigung ... Herablassung usw.
Du verdrehst die Tatsachen. Kann mich nicht erinnern, sowas gelesen zu haben.
frenk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 15:17   #37
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.134
Standard

Zitat:
Zitat von Kiter2020 Beitrag anzeigen
MST und Toby sind große Freunde, also nimmt es nicht zu ernst
Nochmals für Dich, den Einsatz von Polizei mit gezuckter Waffe zu begrüßen wie Toby es tat finde ich ein Unding. Sag nachher bitte nicht auch das, sei eine Beleidigung ... Herablassung usw.
Moin, Deine Art zu schreiben kommt mir irgendwie bekannt vor
Heisst Du hier auch S........?
Aber bitte mich nicht beissen jetzt.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 15:18   #38
MST
was weis ich...
 
Dabei seit: 06/2001
Ort: Rastatt
Beiträge: 4.962
Standard

Ich war nicht dabei also kann ich nur spekulieren aber: Wenn ich Polizist wäre und jemand würde nicht im guten auf meine Worte reagieren würde ich auch die Waffe ziehen... und ich bin mir fast sicher das die Cops nicht als erstes die Waffe gezogen haben sondern nur als letztes Mittel...

Zitat:
Zitat von Kiter2020 Beitrag anzeigen
MST und Toby sind große Freunde, also nimmt es nicht zu ernst
Wenn Dir die Argumente ausgehen dann lass es doch einfach!

MST
MST ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 15:24   #39
Kiter2020
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2005
Ort: Nordsee
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
In seiner Erwiderung hat es folgendes geschrieben. Ich fasse für mich relevante Teile zusammen:
Er Kitet nicht in dem Bereich und es gab eine Auseinandersetzung mit dem Besitzer des Restaurants. Ich habe den Eindruck gewonnen dass es wohl da private Reviere von diesem und jedem gibt. Der Restaurantbesitzer hat also die Polizei auf Adebo gehetzt.
Noch mal. Die Polizei wurde auf ihn gehetzt! Es gab keinen Notfall!

Bazzat, suche nach dem Richtigen, um auch hier eine Drohkulisse aufzubauen?
Ich habe bereits PM mit Drohungen bekommen. Danke
Kiter2020 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2008, 15:33   #40
kiteforum.com
GONE KITING
 
Dabei seit: 12/2002
Ort: Cumbuco, Brasilien
Beiträge: 3.538
Standard

Kiter2020: das du ja nicht lesen kannst: kann jemand mal Kiter2020 anrufen, u d ihm sagen, dass ich es nicht billige mit der Wumme?

Ich sage nur, was soll ein Polizist machen, der denjenigen auffordert, vom Wasser zu kommen, und er kommt nicht? Ich kann mich in die Lage des Cops versetzen. Keine Ahnung von dem Gerät da am Himmel, sturrer Gringo hört nicht und stellt sich quer und ist uneinsichtig. Der Cop is gewohnt, die Wumme zu ziehen, ist eben Brasilien. Logsich das er es in diesem Fall auch macht, um die Situation zu klären! Er weiß noch nicht mal, ob der Gringo ihn versteht! Ne Wumme versteht jeder!

Bobbi O ist kein Zeuge, sondern sitzt entfernt und hat keine Ahnung, was Sache ist.

Adebo wird auch in Cumbuco respektiert. Er ist mehr Local als Tourist, und kennt die Probleme und Zonen hier.
Und wir versuchen nur, ihm von schlimmeren zu bewahren, was kommt, wenn er noch mal zwischen den Badegästen kitet. Knast, Material weg. Wir wissen es alle, trotzdem will er da wieder kiten! Bisschen engstirnig, nicht wahr Kiter2020?

Man muss aber noch unbedingt erwähnen, dass Adebo keine gefährlichen Tricks zwischen den Schwimmern macht. Er fährt da nur hin und her um Wellen zu catchen. Trotzdem, die Badegäste haben Angst, ob er jetzt alles im Griff hat oder nicht. Ihr kennt das bestimmt alle, wenn die Leute aufschreien wenn man in der Nähe ist, weil sie Angst haben!!!

Ich verstehe das, und ich denke, 99% der Kiter auch. Kiter2020 auch?

Gruß
Toby
kiteforum.com ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Brasilien] Reisebericht Cumbuco HeiterKiterMarcoPE Südamerika 32 16.05.2008 08:17
weather in January, Cumbuco BRASIL iran Kitesurfen 0 25.01.2006 14:35
New kite report Cumbuco FORTALEZA BRASIL iran Kitesurfen 1 08.11.2005 20:20
weather in Cumbuco FORTALEZA BRASIL iran Reisen und Spots 0 12.03.2005 14:29
Weather in Cumbuco BRASIL iran Kitesurfen 0 01.03.2005 21:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.