oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2019, 20:05   #1
ReLaSurf
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 28
Standard Bitte um Erfahrungsberichte - Ägyptenstrände - Hotelstrände überqueren möglich?

Hi,

da mein Urlaub bald losgeht und in dem Forenbereich noch keiner auf meine Frage eine Antwort hatte (vielleicht lesen da auch die wenigsten) frage ich mal hier und hoffe, dass mir nicht so viele böse sind es nicht in Reisen & Spots zu fragen.
In meiner letzten Frage ging es darum:
"Ich bin auch im Juni im Palace. Wie ist das dort mit der Strandüberquerung? Kann man (wenn man offensichtlich als kiter) aussieht einfach durch die Hotelstrände? Ich kenne die Leute die an den Grenzen der Strände stehen und immer "Stop stop not go not go" sagen. Kann man diese Leute streng genommen ignorieren? Ich kenne es aus Nicht-Kiteurlauben, dass man dem jenigen etwas in die Hand drückte. Aber auch nur weil man den Strand mal mitbenutzen wollte und sich dort aufhalten wollte. Habe aber ehrlich gesagt keine Lust für jeden Strand was fürs offene Händchen parat zu haben, weil ich ja nur durchlaufen will um zum Spot zu kommen".
Also grundsätzlich, was habt ihr bei solchen Strandüberquerungen für Erfahrungen gemacht und wie habt ihr eventuelle Probleme lösen können?
Fliege schon nächste Woche.

Grüße
Lars und Rebecca
ReLaSurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 22:08   #2
Kaltfrontkiter
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Nähe Chiemsee
Beiträge: 14
Standard

Kann jetzt nur von der Makadi Bay berichten und da war es kein Problem
Kaltfrontkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 07:52   #3
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Altona / Hamburg
Beiträge: 7.164
Standard

Zitat:
Zitat von ReLaSurf Beitrag anzeigen
Hi,

da mein Urlaub bald losgeht und in dem Forenbereich noch keiner auf meine Frage eine Antwort hatte (vielleicht lesen da auch die wenigsten) frage ich mal hier und hoffe, dass mir nicht so viele böse sind es nicht in Reisen & Spots zu fragen.
In meiner letzten Frage ging es darum:
"Ich bin auch im Juni im Palace. Wie ist das dort mit der Strandüberquerung? Kann man (wenn man offensichtlich als kiter) aussieht einfach durch die Hotelstrände? Ich kenne die Leute die an den Grenzen der Strände stehen und immer "Stop stop not go not go" sagen. Kann man diese Leute streng genommen ignorieren? Ich kenne es aus Nicht-Kiteurlauben, dass man dem jenigen etwas in die Hand drückte. Aber auch nur weil man den Strand mal mitbenutzen wollte und sich dort aufhalten wollte. Habe aber ehrlich gesagt keine Lust für jeden Strand was fürs offene Händchen parat zu haben, weil ich ja nur durchlaufen will um zum Spot zu kommen".
Also grundsätzlich, was habt ihr bei solchen Strandüberquerungen für Erfahrungen gemacht und wie habt ihr eventuelle Probleme lösen können?
Fliege schon nächste Woche.

Grüße
Lars und Rebecca
Moin,

ich würde eher sagen, dass hängt von Hotel/Sicherheitspersonal ab.
In "geschlossenen" Bereichen alla Soma Bay oder El Gouna ist dies weniger problematisch als in Hurghada selbst, so meine Erfahrung.

Lösen kannst Du es, indem du von deinem Hotel direkt zum Zielhotel über den normalen Eingang gehst, im Jasmin mussten wir mit Kitegepäck sogar mal von der Kiteschule vor Ort telefonisch bestätigt werden.

Viel Spaß in Ägypten

www.ichfindsguenstiger.de
Kitereisen zu unglaublichen Preisen
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 22:46   #4
ChrisHilton
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 63
Standard

Definitiv nicht möglich.

Nach der Messer Attacke in Hurghada vor 1,2 Jahren sind die Sicherheitsregeln verschärft worden.

War dieses Jahr in der Soma Bay - kein Durchkommen - nirgends.

LG CHRIS
ChrisHilton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 15:31   #5
ReLaSurf
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 28
Standard

weißt du ob man zufällig an Stränden surfen darf wo noch kein Hotel steht? also der leere Nachbarstrand zum Beispiel?
ReLaSurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 13:25   #6
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 1.017
Standard

Zitat:
Zitat von ChrisHilton Beitrag anzeigen
Definitiv nicht möglich.

Nach der Messer Attacke in Hurghada vor 1,2 Jahren sind die Sicherheitsregeln verschärft worden.

War dieses Jahr in der Soma Bay - kein Durchkommen - nirgends.
Letztes Jahr September (Shams Safaga) und Dezember (Magawish Village) konnte ich den Strand nach belieben wechseln. Wachleute brav gegrüßt beim vorbeigehen (Shams) bzw. gar keine vorhanden (Magawish)

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 14:13   #7
ReLaSurf
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 28
Standard

Wie ist das sonst mit den Stränden? Wenn man einen guten Spot im Auge hat, darf man da im Wasser kiten? Auch wenn eine Tauchschule in der Nähe ist? Oder muss man vorher bei irgendwelchen Behörden sich die Erlaubnis einholen?
habe mal bei colona gefragt. etwas südlich vom albatros palace.
die schreiben folgendes:
"Hi Lars, thank you for contacting me.
We charge 65 € per week to storage your equipment with is and to join our free facilities:
Launching & landing assistance.
Boat rescue (you have to approve riding up-wind).
Free kayak and stand up paddle.
Using our beach facilities.
We look forward to welcoming you at our spot. Amin"

heißt das also ich muss 65 Euro bezahlen um den Spot nutzen zu dürfen?
wenn ja, weiß ob man einfach neben deren spot surfen darf oder kann es sein, dass es dann gemecker gibt? Oder meint ihr einfach surfen zu gehen?

Geändert von ReLaSurf (26.06.2019 um 14:26 Uhr).
ReLaSurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 15:51   #8
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.099
Standard

Klar kann man sich immer einen freien Strandabschnitt suchen. Oft kann man Baustellen nehmen oder geschlossene Hotels. (Google Maps Satelitenansicht kann helfen, teilweise aber alte Bilder)
Bei dichter Hotelbelegung am Strand und vielen Stationen wirds schwierig. Hier im Thread ist ja Hurgada ... Also das ist eher ungeeignet für freies Kiten.
Man sollte nicht direkt neben einer kommerziellen Kite- oder Wassersportstaion kiten, das dürfte ja klar sein.

Deinen Starthelfer musst du natürlich selber mitbringen oder Selbststart und Selbstandung können.

Bedenke aber auch Taxikosten, natürliche Bedürfnisse und Komfort.
Für Schatten!!, Sitz/Liegeplätze für die Pause, Startservice, ein Klo usw. sind ein paar Euros angebracht.

Ich bevorzuge auch oft freie Strände, z.B. auf Sizilien, Sardinien, griechische Inseln, Fuerte usw. Mietwagen und Sonnenschirm hab ich dann immer selbst dabei.
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 17:13   #9
ReLaSurf
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 28
Standard

also kann es sein, dass es Stunk gibt wenn man an der Grenze von der Kiteschule surft weil die sehen, dass ich Spass habe ohne denen geld gegeben zu haben?
Ich habe mal gefragt wo deren Revier ist und die meinten (hier im Foto) https://i.imgur.com/Qp7mzXe.jpg
dass die von ihrer Schule bis oben hin zum Hotel das revier haben. Ich weiß jetzt nicht wie ich das werten soll. Ich bin nicht das erste mal in Ägypten und ich weiß, dass es Menschen gibt die viel erzählen wenn der Tag lang ist wenn es zu ihrem Vorteil enden könnte. Kurz gefragt: wird mir Sch**ululu erzählt um mich zu verunsichern, damit ich das Geld an die abdrücke? Habe solche Versuche nämlich schon oft erlebt. Den Touristen verunsichern, dass er sein Geld zückt
würde nur gerne wissen ob es jemanden gibt der die Rechtslage kennt. Wir kommen ja mit eigenem Equip und nach dem kiten gehen wir wieder, wollen auch nix in Anspruch nehmen außer das Wasser im Meer.
Dafür will man dort scheinbar 35 Euro.
ReLaSurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 01:05   #10
rio_joe
Warmduscher
 
Dabei seit: 12/2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.088
Pfeil

Meine Infos sind alt und werden nur bedingt helfen, aber vielleicht besser als nichts.Ich war öfter in der abgebildeten Station im Jasmin

Früher hatte der Tommy Friedl die Station im Jasmin und ca. 500m nördlich davon noch eine im Hostmark Grand Seas.
Dazwischen kam vom Jasmin aus gesehen
1. mit Bojen + Leinen abgetrennter Hotelstrand, die mochten das gar nicht wenn man da reigekitet ist
2. "Neubauruine(n)" angefangen und nicht oder nur sehr langsam/sporadisch weitergebaut... da wäre man vor Jahre eventuell unbehelligt von der Strasse bis an den Strand gekommen. Hab aber keinen gesehen der es gemacht hat. Keine Ahnung wie es heute aussieht, aber wenn da jetzt Hotels in Betrieb sind, sind die Chancen schlecht reinzukommen und zu starten.
Das war abgesehen von 1. ein zusammenhängendes Kitegebiet, aber keine Ahnunng ob da jemand Ansprüche auf das Wasser geltend machen kann.
Mir hat es gefallen aber seit ein par Jahren als Tommy die Station im Jasmin aufgegeben hat war ich nicht mehr da.

Die Stationen in den Hotels müssen Pacht an die Hotels bezahlen, Personal (Start/Landehelfer) usw.
Insofern ist es klar daß sie Geld nehmen (müssen)
Dafür werden auch schöne saubere Strandabschnitte zum Kiten freigehalten und nicht mit Liegen und Sonnenschirmen zugebaut und die Badetouristen aus dem Wasser vor dem Strand weggeschickt damit wir da Platz zum Kiten haben.

Kannst ja probieren ob du gratis irgendwie aufs Wasser kommst und wenn es nicht funktioniert eine Station nutzen (und bezahlen)
rio_joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 12:26   #11
ReLaSurf
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 28
Standard

Witzig ist, dass unser Hotel nun auch eine Kiteschule hat und für den Nachbarstrand wo noch kein Hotel steht 10 Euro pro Tag will. Klar dein Argument, Kiteschulen halten dafür Strände frei uns sauber etc. Aber witziger Weise sieht der Nachbarstrand noch so aus wie vor 2 Jahren
Machen scheinbar leider nicht alle Schulen so. Aber für Wasser und Sand 10 Euro zu verlangen wo nicht einmal ein Hotel steht bzw. seit wie gesagt 2 Jahren alles unverändert ist. Ich frage mich dann wem der Bereich eigentlich gehört :/
ReLaSurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 13:01   #12
Torben
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2003
Ort: Kreis RD
Beiträge: 533
Standard

Du zahlst so viel Geld für Urlaub und Kitegepäck, da würde ich persönlich die 65 Euro zahlen und Urlaub machen.

In Ägypten erzählt Dir doch jeder irgendwelche Märchen, damit Du irgendwas zahlst. Ich würde, außer nach El Gouna, immer eigens Material mitnehmen. Ich war mit meiner FAmilie in der Makardi BAy letzten Herbst und die Kiteschule hat mir vorher geschriben sie haben neustes 2018er Material. Als ich dann da war, nur 2008er SCHROTT.
Torben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 17:27   #13
rio_joe
Warmduscher
 
Dabei seit: 12/2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.088
Standard

jeder verdient das Geld wie er kann...
hier zahlst du 3€ für ne Stunde Parkplatz
In Ägypten 10 €/Tag für Storage, Starthilfe und Strandzugang.
Die Strände in den Tiurigebieten sind so gut wie alle in Privatbesitz ( meist von Hotelketten) und werden auch unbebaut bewirtschaftet. Ist halt so...

In Brasil ist der Strand gratis, aber du brauchst für die meisten Ziele einen Mietwagen. Dafür gibts zur richtigen Zeit am richtigen Ort deutlich über 90% Windausbeute so gut wie sicher.
Jetzt kann sich jeder selbst überlegen wie und wo er sein Geld am effektivsten in Windstunden umsetzt.
rio_joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 18:41   #14
ReLaSurf
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 28
Standard

Die Sache ist die, dass ich garkein Storage, Starthilfe, Strandzugang brauche. Der Strand ist offen und für alle begehbar. Hilfe und service brauch ich nicht, da ich alles im Hotel finde. Drum meine ich ja, dass 10 Euro fürs Nixtun selbst für ägyptische Verhältnisse ziemlich hart ist. Werde morgen mal an der Rezeption fragen ob der Strand denen gehört.
ReLaSurf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2019, 19:15   #15
DieWelle
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 822
Standard

Am besten ist, Du diskutierst mal ausführlich die Rechtslage mit denen vor Ort und erklärst ihnen dann, dass Du da gratis kiten darfst!
DieWelle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kite & Safety - Erfahrungsberichte? JayJay92 Kitesurfen 26 10.11.2014 13:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.