oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots > Reiseberichte / Erfahrungsberichte > Afrika/Kanaren/Mittlerer Osten
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Afrika/Kanaren/Mittlerer Osten Reiseberichte / Erfahrungsberichte

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2012, 14:28   #1
hamburger
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 11
Standard kitecahunascom, Kapstadt, Erfahrungsbericht

Kitekahunas Urlaub für fortgeschrittene Kiter – ein Erfahrungsbericht
Nachdem der Kitekahunas-Kiteclub auf allen Webseiten an erster Stelle gelistet ist, musste ich da unbedingt mal hin. Nach 12 Stunden Flug endlich Ankunft in Kapstadt und der benannten Anlage. Erste Ernüchterung: es war schon dunkel, zu Essen gab es nichts in der Anlage, ich wurde an Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung hingewiesen, die ich allerdings auch nach einer halben Stunde Fußweg nicht finden konnte, also zurück, hungrig ins Bett. Erholung nach der langen Reise konnte ich kaum finden, anstatt eines auf der Webside angepriesenen Studios im Gästehaus, war ich in einem Zimmer mit Bad untergebracht, das Bett neben dem Kühlschrank, der nicht aufhören wollte zu brummen. Dann am nächsten Tag endlich raus in die Welle. Den im Internet angepriesenen Downwinder gefahren, super. Zweite Ernüchterung beim Anlandkommen: Zum verabredeten (und im Preis enthaltenen) Abhol-Treff kam niemand, meine Telefonanrufe zum Kiteclub verhallten im Nichts und so machte ich mich in nassem Anzug mit meinem Equipment unter dem Arm per Anhalter zurück in die Anlage. Auch eine Art Land und Leute kennen zu lernen: die Südafrikaner sind wirklich Super-nett und so war ich nach gut einer Stunde auch zurück im Club. Meine Beschwerde bei Wolf, dem Chef, wurde mit „wir sind kein Taxi-Unternehmen“ abgetan. Da half auch mein Einwand, das der Rücktransfer doch inklusive im Angebot war, nicht weiter. Die Stimmung war nun schon bei mir auf dem Nullpunkt angekommen, ich hatte mich schon entschlossen, übernachtungsmäßig umzuziehen, konnte dann noch Zeuge werden, wie eine neu angereiste Kiterin abgezockt wurde: Sie hatte vor Abreise nach Kapstadt sich noch mit Wolf per mail abgestimmt, welcher Schirm denn wohl angebracht wäre, sie verfügte über einen 8- und 10er. Damit sei sie gut ausgestattet, war die Antwort aus dem Netz. Nach Ankunft vor Ort erinnerte sich keiner mehr an diese Aussage, ihr wurde dann ein 6er Schirm für umgerechnet schlappe 1200 Euro verkauft, damit sie dann auch „sicher“ Spaß haben werde. Fazit: Süd-Afrika ist ein tolles Land mit tollen Leuten zum Kite-Surfen, erstaunlich das die einzige schlechte Erfahrung mit einem Deutschen Kite-Reiseanbieter statt fand. Deswegen: Wenn du nach einer sportlichen fairen Betreuung und Unterkunft zu sportlich fairen Preisen suchst: Wähle nicht Kitekahunas!!!
p.s. Nachricht für Kite-Ellie: Entschuldige bitte, dass ich deine Einträge über Kitekahunas nicht ernst genommen habe. Das hätte mir viel Ärger erspart.
hamburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 10:07   #2
KitesurfingCapeTown
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2010
Beiträge: 10
Standard Thilo Lakenbrink - unseemännisches Verhalten

Wir finden diese anonyme Schmiererei von Thilo Lakenbrink unverschämt. Die Realität ist:
- Unsere Unterkünfte sind self-catering. Deswegen verwundert es nicht, dass er "kein Essen vorfand". Der Weg zu den Restaurants und Shops, die teilweise 24h am Tag geöffnet sind, ist weniger als 10 Minuten zu Fuß und immer gerade aus, bis zur Stopstelle und dann links. Thilo Lakenbrink war der erste Gast seit vielen Jahren, der das nicht finden konnte. Kühlschrank ausschalten ist ihm offensichtlich auch nicht gelungen.

- Die nicht geglückte "Rückkehr von seinem Downwinder", die Herrn Lakenbrink so sehr verärgert hat, hatten wir im ebenfalls ausführlich aus unserer Sicht erklärt, aber er scheint das zu ignorieren und wir finden sein Verhalten höchst unseemännisch. Für einen Hamburger eigentlich eine Schande. Es war wie folgt:
Direkt beim Start des Wave-Downwinders ist unserem Head-Instructor ziemlich weit draussen eine Leine gerissen. Es folgte daraufhin eine See-Not-Rettungsaktions um ihn, sein Board und seinen Kite unbeschadet an Land zu bringen. Der Leiter der Kiteschule machte das. Es waren etwa 2 km bei starkem Wind und hohen Wellen zu bewältigen. Als wir sicher aber völlig entkräftet zurück am Strand waren, stand Thilo Lakenbrink dort und der Head-Instructor erklärte ihm, dass er nicht weiter konnte (offensichtlich mit deflated Kite) und dass er mir folgen sollte. Zwischenzeitlich hatte auch ein anderer Teilnehmer des Wave Camps Probleme, er war weiter upwind und sein Kite loopte ständig, auch hier war ein Leinenproblem. Ich fuhr deshalb natürlich sofort upwind, um hier zu helfen. Thilo Lakenbrink überriss die Situation aber offensichtlich nicht, war wohl zu sehr mit sich selbst beschäftigt, und fuhr dann selbständig downwind.
Wir halten sein Verhalten für sehr unkameradschaftlich und unseemännisch. Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer geht natürlich vor allem, aber scheinbar nicht bei diesem Herrn.
KitesurfingCapeTown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 11:52   #3
HeiterKiterMarcoPE
000000
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.165
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ist der Satz "wir sind kein Taxiunternehmen" gefallen oder nicht ?
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 12:05   #4
Marzipankartoffel
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2012
Beiträge: 994
Standard

Leider nicht der erste negative Berich über diese Schule in Kapstadt.

Und von einem Gast zu erwarten, er möge doch nachts seinen Kühlschrank ausschalten....lachhaft.. Wozu ist das Teil denn da, wenn es nachts nicht kühlen darf?
Marzipankartoffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 12:33   #5
Goldkiter
Gesperrt
 
Dabei seit: 11/2012
Beiträge: 10
Standard

Ein Gast darf schon öffentlich kritisieren. Von diesen Infos lebt das Forum. Zwar alles subjektiv, aber hilfreich.
Aber die Schule den Gast?

Absolutes NO-GO! Das klärt man intern und veröffentlicht nicht noch seinen Namen.
Datenschützer würden sich hier freuen ...
Goldkiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 20:01   #6
hamburger
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 11
Standard

liebe kiter warum soll ich nicht die Wahrheit schreiben!!!!
danke an Wolf das er meinen Nahmen geschrieben hat ,da mich viele Kiter kennen ich bin keiner der schnell genervt ist !! wollte nur nette Meschen kennenlehren wolf ist definitiv kein netter Mensch da er denkt das er der schlauste ist. Aber was er mit diesem Verhaltern anrichtet ist ihm wohl nicht klar. Er sollte einfach dazu stehen und etwas ändern !!!!! Denn so wie ich es schon geschrieben habe !! ist Kitehahunas ein Abzocker Laden.
hamburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 15:17   #7
davidtrmal
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 5
Daumen runter falsch!

Zitat:
Zitat von KitesurfingCapeTown Beitrag anzeigen
Zwischenzeitlich hatte auch ein anderer Teilnehmer des Wave Camps Probleme, er war weiter upwind und sein Kite loopte ständig, auch hier war ein Leinenproblem. Ich fuhr deshalb natürlich sofort upwind, um hier zu helfen.
der andere teilnehmer war ich. was wolf schreibt ist quatsch. ich habe mein problem selber gelöst und bin am strand wieder hochgelaufen. wolf ist tatsächlich upwind gefahren. ist aber nie zu mir gekommen, sondern direkt zum start am sunset beach hoch, wo stefan mit der fotokamera stand. ich habe wolf dann erst nach rund 30minütiger fotosession beim haus wieder getroffen. also zusammengefasst: habe mich selber gerettet, bin selber zu fuss zurück gelaufen, habe gewartet, da vom vorbeifahrenden wolf keine informationen erhalten.
davidtrmal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 15:59   #8
davidtrmal
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 5
Standard kitekahunas kapstad nein danke, nie wieder!

ich war zur selben zeit wie tilo in kapstadt und zum wavecamp angemeldet. habe viele situationen, auch mit anderen teilnehmern im haus kitekahunas erlebt. aus meiner sicht als kunde und teilnehmer sind die beschreibungen von tilo inhaltlich korrekt und nicht übertrieben.
ich habe erlebt, dass der informationsfluss ungenügend war, gesehen, wie einsteigern gleich zu kursbeginn viel material verkauft wurde, leute unzufrieden waren, der chef aufbrausend und unprofessionell reagierte, schlecht über andere teilnehmende sprach, die schuld für fehler immer den schüler zuschrieb.
mein fazit: 11 tage kitekahunas wavecamp kosteten mich rund euro 550.-, davon konnte ich nur 9 tage einziehen. das beinhaltete in meinem fall 1 bis 2 downwinder, inkl. rüchtransport, mehr nicht. das ist viel zu teuer. kriegt man wesentlich günstiger und mit viel fröhlicheren menschen bei www.africaextreme.co.za wo ich dann den rest meines aufenthaltes verbrachte. downwinder waren da sicher, da wir als gruppe immer zusammenblieben und uns regelmässig zu verstehen gaben, dass alle i.o. ist.

die sicherheit bei kitekahunas lässt zu wünschen übrig. habe selber erlebt dass einsteiger schon am 2. oder 3. tag bei starkem wind und grösseren wellen im offenen meer waren. meiner meinung nach fahrlässig. wolfs beschriebene rettungsaktio galt schon dem kiteinstruktor, er war aber auch damit beschäftigt, verloren board der einsteiger zusammen zu sammeln...eigentlich hätte er ja mit tilo und mir einen downwinder machen sollen. mir war ebenfalls nicht ganz klar, was seine rolle war: begleiter forgeschrittene downwinder oder rettungsbackup für einsteiger.

ich selber musste bei meinem checkin ein formular unterschreiben, dass kitekahunas von jeglicher verantwortung frei hält, begleitet mit der bemerkung "wir sind keine rettungsschwimmer".
bei einem downwinder ging mir vor melkbosh mein board verloren und musste per bodydrag rund 1km zurück zum strand kommen. meinem begleiter wolf hatte ich kurz davor angezeigt, dass wir weiter sollen. das hat er gemacht, aber weder einmal zurückgeschaut und festgestellt dass ich nicht in der nähe bin, noch nach meiner selbstrettung und strandgang von 2km es für angebracht gefunden, nochmals raus zu fahren und zu schauen, ob mein brett zu finden ist in küstennähe. für mich ein schlechtes erlebnis, ich hatte nicht den eindruck, dass sich wolf als downwindbudy für mich als teilnehmer verantwortlich fühlt. klar, der verlust des boards war meine schuld, mein kite dropte. ich hätte aber unterstützung erwartet, die blieb vollständig aus.

darum auch hier mein fazit: ugo als kiteinstruktor ist top. von kitekahunas sonst würde ich abraten. es gibt da bestimmt kundenfreundlichere anbieter in kapstadt. da diese aber marketingtechnisch schlechter positioniert sind, lohnt es sich, gut im internet zu recherchieren. man spart sich damit viel geld und schont die eigenen nerven vor ort.
kapstadt selber, ist zum kiten nur zu empfehlen!
davidtrmal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2013, 15:10   #9
hamburger
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2012
Beiträge: 11
Standard Hallo David

Danke für deinen Komentar !!!! Aber leider wir es immer so weiter gehen da kitkahunas so gut im Internet platziert ist.!!!
hamburger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kiten in Kapstadt im November? Erfahrungen? Riddler Reisen und Spots 6 17.10.2012 21:00
Ausrüstung für/in Kapstadt kaufen - Tipps? hara-kiri Kitesurfen 11 26.11.2011 18:01
Kitereise mit 30+ kitespots: Kapstadt ab October bis März Kitewolf Reisen und Spots 0 16.09.2009 13:39
Kitesurfing Schule "Kitekahunas" in Kapstadt / Südafrika bietet fortgeschrittene Kiteboarding Kurse Kitewolf Reisen und Spots 0 10.07.2009 08:11
Kapstadt 28.12 - 08.02 moglix1 Reisen und Spots 21 16.11.2008 17:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.