oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2012, 21:44   #1
Superbollo
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 55
Standard Ägypten Situation? (Auswirkungen auf April in Hurgada?)

Kann mir einer mal sagen was da in Ägypten los ist und ob wir da im April in Hurgada in irgend einer Weise von betroffen sind.
Haben schon gebucht und freuen uns auch drauf.
Superbollo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 21:54   #2
kaihamburg
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2007
Ort: Hamburg,22529
Beiträge: 687
kaihamburg eine Nachricht über MSN schicken kaihamburg eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Also ich kann nur das sagen was ich aus erzählungen von freunden die dort waren gehört habe. die waren in der soma bay und auch in hurghada. die haben von dem ganzen rummel nichts mitbekommen. aber eine garantie das daß auch so bleibt gibt dir da wohl keiner. aber sollte sich die lage verschärfen, bekommt dein reiseanbieter die notwendigen infos vom auswertigen amt. die werden die schon mitteilen ob ein rücktritt zu empfehlen wäre.

Ich war april 2011 in hamata. gelandet sind wir in mars alam. dort war nichts von der situation zu merken. das ist allerdings auch eine ganz ecke weiter im süden.
kaihamburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 21:59   #3
Born2Fly
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2009
Ort: Dresden
Beiträge: 2.601
Standard

Also ich war den ganzen August in Hurghada und dort hat man garnichts gemerkt. Auch die Leute die dort Leben haben außer über die Medien nichts von allem mitbekommen.

Ist absolut sicher
Born2Fly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 23:16   #4
Goose555
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2007
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 169
Goose555 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Bei Ägypten ist mir auch nicht ganz wohl, deshalb wird diese Reise auf
unbestimmte Zeit bei uns verschoben. Wobei mich da sowohl das Land als auch
das Kiten richtig reizt. Genauso Israel, dat wird wohl in meinem Leben aber nix
mehr.

Gruß Goose
Goose555 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 23:55   #5
opipower
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2007
Beiträge: 12
Reden

Wir waren den ganzen dezember in el gouna. Trotz wahlen merkt man in den touristenorten gar nichts. Ausser das es ein wenig leerer ist wie sonst ( fand ich nicht schlimm. Mehr platz auf dem wasser.
Das was in kairo passiert beschränkt sich zur zeit ja nur rund um den tahir platz. Zur zeit besteht in den anderen orten eigentlich kein grund zur besorgniss.
Würde jederzeit wieder runter fliegen
opipower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 00:10   #6
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.720
Standard

war die ganze saison in dahab aufm sinai und es war nichts von den unruhen zu spüren, ausser dass es keine polizei mehr gibt (waren alle korrupt), aber keine angst, die tourism police gibts noch. als arbeiter hats ein paar veränderungen gegeben, aber die waren nicht so gravierend.

als tourist musst du dich überhaupt nicht fürchten, es ist alles im grünen bereich, was das touristische angeht. es hat wenig touristen und es wären alle froh, wenn sie wieder kommen würden - insofern, ab nach ägypten!!!!

kairo ist auch kein problem, da ist nur der grossraum um den tahrir platz gefährlich, 5km ausserhalb findet das leben in mehr oder weniger gewohnten bahnen statt.

ah ja und israel ist auch okey geh ich dieses jahr mal hoch...
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 00:19   #7
Goose555
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2007
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 169
Goose555 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen

ah ja und israel ist auch okey geh ich dieses jahr mal hoch...
Finde ich mutig von Dir, ich warte da lieber.
Goose555 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 05:50   #8
Handy-1981
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 158
Standard

Hi, ich war gerade in El gouna. Der Reiseleiter wollte uns sogar eine Tour nach Kairo verkaufen. Also alles nicht so dramatisch wie es aussieht.

Gruß Handy
Handy-1981 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 08:02   #9
hendrix24
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Ort: Kiel
Beiträge: 696
Standard

Ich war letztes Jahr im März dort, als die ersten großen Aufstände waren.
Haben in Hamata aber rein gar nichts davon mit bekommen.
Glaube nicht das es jetzt anders ist.
hendrix24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 09:51   #10
roli800
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2008
Beiträge: 156
Standard

Ich war im Sommer in und Spätherbst in Ägypten.
Man bekommt in den Touristenzentren in El Gouna und Hurghada von den Unruhen absolut nichts mit. Man trifft mehr einheimische Hotelgäste, vor allem Kopten aus Kairo.
Ich denke, dass Ägypten sich nicht den Tourismus als seine Haupteinnahmequelle abgraben möchte, egal wer gerade an der Macht ist oder sie ergreifen will.
roli800 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 12:30   #11
Born2Fly
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2009
Ort: Dresden
Beiträge: 2.601
Standard

Zitat:
Zitat von roli800 Beitrag anzeigen
Ich denke, dass Ägypten sich nicht den Tourismus als seine Haupteinnahmequelle abgraben möchte, egal wer gerade an der Macht ist oder sie ergreifen will.
Amen.

Sonst wäre Ägypten südlich von Cairo TOT.
Born2Fly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 12:39   #12
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.137
Standard

Zitat:
Zitat von roli800 Beitrag anzeigen
Ich denke, dass Ägypten sich nicht den Tourismus als seine Haupteinnahmequelle abgraben möchte, egal wer gerade an der Macht ist oder sie ergreifen will.
Stimmt, solange es nicht zu Gottes Staat gewählt wird.
Dann wäre alles möglich.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 16:04   #13
Allister
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 38
Standard

Hallo,
wir waren vor 14 Tagen in El Gouna genau zu der Zeit, wo der Rabbatz in Kairo war. Das haben wir aber erst Zuhause in den Nachrichten mitbekommen.
Aus meiner El-Gouna-Sicht war es ein schöner und ruhiger Urlaub, wir haben uns stets sicher gefühlt.

Schenkt mir Jemand sein Ticket, dann beweise ich es.
Allister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 16:40   #14
Bifi
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2009
Ort: Siegen
Beiträge: 28
Bifi eine Nachricht über ICQ schicken Bifi eine Nachricht über MSN schicken Bifi eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Kann ich nur beipflichten in El Gouna bekommt man nix mit! Aber man merkt schon das es ruhiger geworden ist!
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 17:43   #15
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 493
Standard Ägypten

Hi,

ich habe hier mit einem ägypt. Kitelehrer in Aachen auf dem Weihnachtsmarkt gesprochen. Der eine oder andere wird ihn vielleicht kennen, da er gerade durch Deutschland, Österreich und die Schweitz tingelt. Snowboarden usw.
Er meinte, im Moment kein Problem, Probleme gibt es erst, wenn die Muslimbruderschaft die Wahlen im Sommer gewinnt ...

und danach sieht es aus!

Deren Ansichten, so meinte er, seien nicht gerade Tourismus-förderlich.
Eigentlich wollen die garkeine Touristen.

Ich überlege auch nochmal im Mai nach Ägypten zu fliegen, mal sehen, was sich dann Last-Minute ergibt... vielleicht wirds auch Tarifa .

Gruss
Tommy
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 18:16   #16
bayern franzl
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: Holledau, wo der Hopfen wächst
Beiträge: 1.133
Standard

Servus......an die Memmen unter euch,ich dachte immer Kiten ist eine Risiko-Sportart??
Ich fahr schon lange nach Ägypten,nach dem der Tempel gesprengt worden ist,als in Kairo die Hölle los war,als in Dahab der Juwelier gesprengt wurde(hab den sogar gekannt).......wenn ihr Ägypten wegen Unruhen oder sowas absagt,braucht ihr gar nicht zu buchen,denn da unten kann es jeden Tag zu einem Anschlag oder sowas kommen.
In den Urlaubsgebieten hat man,außer günstigere Flugpreise, weniger Urlauber und mehr Polizei oder Militär, noch nie was gemerkt.
Wenn die Zeit abgelaufen ist,dann rammt dich auf der Autobahn ein Tanklaster......oder dich fährt ein LKW auf dem Bürgersteig nieder......oder dich sprengt einer in Ägypten in die Luft......?????
.....solang es keine offizielle Reisewarnung gibt,fahr ich da runter.
Vielleicht hab ich ja nur weniger Angst weil ich aus Bayern bin......
da gibts koa Angst.....
Nix fia unguat

Franz
bayern franzl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 19:27   #17
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.720
Standard

Zitat:
Zitat von Tommy_Wy Beitrag anzeigen
Hi,

ich habe hier mit einem ägypt. Kitelehrer in Aachen auf dem Weihnachtsmarkt gesprochen. Der eine oder andere wird ihn vielleicht kennen, da er gerade durch Deutschland, Österreich und die Schweitz tingelt. Snowboarden usw.
Er meinte, im Moment kein Problem, Probleme gibt es erst, wenn die Muslimbruderschaft die Wahlen im Sommer gewinnt ...

und danach sieht es aus!

Deren Ansichten, so meinte er, seien nicht gerade Tourismus-förderlich.
Eigentlich wollen die garkeine Touristen.

Ich überlege auch nochmal im Mai nach Ägypten zu fliegen, mal sehen, was sich dann Last-Minute ergibt... vielleicht wirds auch Tarifa .

Gruss
Tommy
nee, die muslimbrüder sind nicht das problem, die sind gemässigt und nur weil die ganze welt etwas gegen muslime hat heisst es nicht, dass die nicht gut für das land wären!!!!

das problem sind die salafisten! und der supergau wär, wenn salafisten und muslimbrüder sich zusammenlegen und danach einen seehr grossen einfluss bekommen. aber im moment siehts nicht danach aus, also ganz ruhig bleiben...

bitte unterscheiden!
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 19:38   #18
carotte
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2004
Beiträge: 115
Standard

Waren gerade 3 Wochen in Hurghada. Ausser weniger Urlaubern hat man nichts gemerkt. Am Flughafen gab's einen Streik, Gepäckbeförderung glaube ich, hatte aber keine sichtbaren Auswirkungen ausser Streikparolen.
carotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 08:41   #19
hexxe78
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2009
Beiträge: 95
Reden

wir waren letztes jahr im märz nachdem die reisewarnung aufgehoben wurde in ägypten. ich würde das nie wieder tun, da die hotels fast leer waren, das personal unterbesetzt und die essensauswahl beim ai so wenig, das ich das nicht mehr täte. erst in der zweiten woche, war das hotel zu 30% ausgelastet und das "richtige" restaurant sperrte wieder auf. beim abholen der gäste vorm heimflug, sah man, dass die urlauber ausblieben, der flughafen in hurghada beim heimflug fast leer war.
wir fliegen heuer im märz wieder hin, für 2 wochen. ich habe keine angst, solange keine reisewarnung ausgesprochen wird. also einfach auf den urlaub freuen. die ägypter sind froh und dankbar, wenn die urlauber kommen, vondem leben sehr sehr viele.
hexxe78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 09:20   #20
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 493
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
nee, die muslimbrüder sind nicht das problem, die sind gemässigt und nur weil die ganze welt etwas gegen muslime hat heisst es nicht, dass die nicht gut für das land wären!!!!

das problem sind die salafisten! und der supergau wär, wenn salafisten und muslimbrüder sich zusammenlegen und danach einen seehr grossen einfluss bekommen. aber im moment siehts nicht danach aus, also ganz ruhig bleiben...

bitte unterscheiden!
Nicht meine Worte, seine... Er sprach expliziet von der M-bruderschaft... Er ist der Ägypter, nicht ich.

Für mich sind Namen Schall und Rauch und beliebig austauschbar... Wenn Du meinst, die heissen anders, ist das auch ok für mich...

Fakt ist anscheinend jedoch, dass dann ein ähnlicher Staat wie im Iran entstehen würde.... Damit hätte sich das Thema Kiten in Ägypten erledigt.
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 10:53   #21
Superbollo
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 55
Standard

.....solang es keine offizielle Reisewarnung gibt,fahr ich da runter.
Vielleicht hab ich ja nur weniger Angst weil ich aus Bayern bin......
da gibts koa Angst.....
Nix fia unguat
Ersteinmal Danke, aber ich muß einfach noch einwenig abwarten und sehen was kommt.Wenn du das Auswertige Amt anklickst wirste auch nich richtig schlau.Ich habe nur keinen Boch meine Familie in irgendwelche Schwulitäten zu bringen, das ist es mir nicht wert!

Franz[/quote]
Superbollo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 11:21   #22
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.720
Standard

Zitat:
Zitat von Tommy_Wy Beitrag anzeigen
Nicht meine Worte, seine... Er sprach expliziet von der M-bruderschaft... Er ist der Ägypter, nicht ich.

Für mich sind Namen Schall und Rauch und beliebig austauschbar... Wenn Du meinst, die heissen anders, ist das auch ok für mich...

Fakt ist anscheinend jedoch, dass dann ein ähnlicher Staat wie im Iran entstehen würde.... Damit hätte sich das Thema Kiten in Ägypten erledigt.
es gibt etwa 50 aktive politische parteien. die muslimbrüder sind eine gemässigte, konservative, muslimische gemeinschaft und in meinen augen nicht sehr schlimm, wenn man bedenkt, dass (geschätzt) über 60% der bevölkerung praktizierende muslime sind. also sollen sie auch eine regierung kriegen, die ihren glauben unterstützt.

die salafisten sind fundamentalisten, die eine extreme vorstellung haben. nur wurden sie unter mubarak gar nie als gefahr gesehen, weil sie die politik als unwesen des westens abgetan haben und sich gar nie politisch engagiert haben.

klar, dass es ab und zu komische vorschläge gibt (z.b. wollten sie kürzlich ein bikiniverbot erlassen), welche aber vom gesunden menschenverstand, der in diesem land zweifellos vorhanden ist, sehr schnell wieder verworfen wurden.

insofern seh ich auch für die zukunft kein problem, solange nicht:
a) das militär an der macht bleibt (ja, das wird noch böse enden...)
oder b) die salafisten und sonstigen fanatiker einen zu grossen einfluss bekommen.

insofern wissen auch die ägypter, dass sie ihrem land schaden würden und einen gottesstaat wird es in ägypten nie geben, auch wenn das durchschnittseinkommen um die 100€ liegt und deswegen viele arme leute beeinflussbar sind.

also nochmals mein aufruf, geht nach ägypten, reitet auf den kamelen, geniesst euer AI, geht schnorcheln (aber passt mir ja auf die riffe auf!!) und tragt der natur sorge! das land ist zu schön um es von ein paar nichtswissenden medienschaffenden kaputtmachen zu lassen.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 12:36   #23
wdczap
Sayyid Wolf
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: möglichst weit vom Wasser
Beiträge: 1.159
Standard

Hm,

also es mag in den Touristenorten einigermaßen ruhig sein, aber wie wir aus Kontakten nach Ägypten erfahren haben:

a) selbst die Ägypter (mit Geld) fahren zur Zeit wegen Angst vor Überfällen nur noch bei Tag und im Konvoi über Land;
b) es sind bei den Unruhen in den gößeren Städten eine Vielzahl von Läden und Geschäften geplündert und zerstört worden, so dass auch diesen Menschen Ihre Lebensbasis genommen worden ist;
c) es sind zumindest im Raum Alexandria eine Vielzahl von Hotels und Tauchbasen geschlossen und wegen Befürchtung von Plünderungen das gesamte Material und wertvolle Einrichtungen in Sicherheit gebracht worden.
d) an der aktuellen Problematik Arbeitslosigkeit und Armut hat sich nicht sehr viel geändert, denn entgegen landläufiger Meinung war Auslöser der Unruhen nicht der Ruf nach Freiheit, sondern der Ruf nach bezahlbarem Brot.
e) wer sich einmal einen Offiziersklub/Clubanlage des Militärs am Roten Meer angesehen hat, wird vieleicht den Schimmer einer Ahnung davon bekommen, warum das Militär die Herrschaft in Ägypten niemals freiwillig aufgeben wird. Dazu sollte man auch wissen, dass geschätzt 35% der ägyptischen Wirtschaft sich unter Kontrolle und im Eigentum des Militärs befinden.

Also das "Friede-Freude-Eierkuchen"-Gesäusel über Ägypten ist meiner Meinung nach denkbar unangebracht. Wer nach Ägypten fährt, sollte das in dem Wissen tun, dass jederzeit auch grössere Unruhen ausbrechen können. Schaden für Leib und Leben erscheint zwar derzeit nicht gegeben, aber es könnte zumindest erhebliche Schwierigkeiten geben, aus dem Land wieder auszureisen.

Yom sahid




Czapi
wdczap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 15:31   #24
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 493
Standard

Zitat:
Zitat von wdczap Beitrag anzeigen
Hm,

also es mag in den Touristenorten einigermaßen ruhig sein, aber wie wir aus Kontakten nach Ägypten erfahren haben:

a) selbst die Ägypter (mit Geld) fahren zur Zeit wegen Angst vor Überfällen nur noch bei Tag und im Konvoi über Land;
b) es sind bei den Unruhen in den gößeren Städten eine Vielzahl von Läden und Geschäften geplündert und zerstört worden, so dass auch diesen Menschen Ihre Lebensbasis genommen worden ist;
c) es sind zumindest im Raum Alexandria eine Vielzahl von Hotels und Tauchbasen geschlossen und wegen Befürchtung von Plünderungen das gesamte Material und wertvolle Einrichtungen in Sicherheit gebracht worden.
d) an der aktuellen Problematik Arbeitslosigkeit und Armut hat sich nicht sehr viel geändert, denn entgegen landläufiger Meinung war Auslöser der Unruhen nicht der Ruf nach Freiheit, sondern der Ruf nach bezahlbarem Brot.
e) wer sich einmal einen Offiziersklub/Clubanlage des Militärs am Roten Meer angesehen hat, wird vieleicht den Schimmer einer Ahnung davon bekommen, warum das Militär die Herrschaft in Ägypten niemals freiwillig aufgeben wird. Dazu sollte man auch wissen, dass geschätzt 35% der ägyptischen Wirtschaft sich unter Kontrolle und im Eigentum des Militärs befinden.

Also das "Friede-Freude-Eierkuchen"-Gesäusel über Ägypten ist meiner Meinung nach denkbar unangebracht. Wer nach Ägypten fährt, sollte das in dem Wissen tun, dass jederzeit auch grössere Unruhen ausbrechen können. Schaden für Leib und Leben erscheint zwar derzeit nicht gegeben, aber es könnte zumindest erhebliche Schwierigkeiten geben, aus dem Land wieder auszureisen.

Yom sahid




Czapi
Der Meinung bin ich auch. Als ich mich letztes Jahr mit den Jungs von der Kitestation in Nabq unterhalten habe, meinten sie, der durchschn. Verdienst beträgt 200-240 Ägyptische Pfund. Ein Kilo Zucker kostet vor einem Jahr 10 Ägypt. Pfund. Dann hat man aber noch kein Brot, keine Miete, nix für aufs Brot von Klamotten ganz zu schweigen.
Also der Kampf ums Brot ist sehr wahrscheinlich.

Wenn dem wirklich so ist, dann wird das Militär wirklich nicht die Macht abgeben und d. h. irgendwann Bürgerkrieg. Der wird im ganzen Land stattfinden.
Dummerweise weiss man nicht genau, wann dem so sein wird.
Der ägypt. Kitelehrer wird jedenfalls ab Sommer in Österreich studieren.
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 20:34   #25
Voly
Gehhhht doch!
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Bochum
Beiträge: 408
Standard

Wann sind den die Wahlen in Ägypten?

Gruß
Voly
Voly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 21:11   #26
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.720
Standard

Zitat:
Zitat von Tommy_Wy Beitrag anzeigen
Der Meinung bin ich auch. Als ich mich letztes Jahr mit den Jungs von der Kitestation in Nabq unterhalten habe, meinten sie, der durchschn. Verdienst beträgt 200-240 Ägyptische Pfund. Ein Kilo Zucker kostet vor einem Jahr 10 Ägypt. Pfund. Dann hat man aber noch kein Brot, keine Miete, nix für aufs Brot von Klamotten ganz zu schweigen.
Also der Kampf ums Brot ist sehr wahrscheinlich.

Wenn dem wirklich so ist, dann wird das Militär wirklich nicht die Macht abgeben und d. h. irgendwann Bürgerkrieg. Der wird im ganzen Land stattfinden.
Dummerweise weiss man nicht genau, wann dem so sein wird.
Der ägypt. Kitelehrer wird jedenfalls ab Sommer in Österreich studieren.
ähm, das kann ich definitiv nicht unterschreiben!! ich war jetzt 9 monate in ägypten arbeiten und diejenigen, die am wenigsten verdienten waren die securitas vom hotel - so ca. 50€ (das sind 400 LE). die angestellten, die was mit gästen zu tun hatten, waren so bei 100€.
240 LE sind 30€, auch wenn das leben in ägypten billig ist, so bringt man niemals eine familie durch!!
nur so zur monetären richtigstellung^^

und das kilo zucker kostet auch weniger als 10LE, ich habs als local ja schon für 7LE bekommen und die ägypter zahlen etwa die hälfte von den local preisen...

das militär wird die macht abgeben müssen, aber es wird definitiv blutig. aber dadurch dass es eine milizarmee ist, kann es keinen bürgerkrieg geben, denn der sohn schiesst nicht auf seine mutter...

und ich freue mich übrigens schon, dass ich bald wieder nach ägypten gehen kann und dort wieder für knapp ein jahr bleiben werde. das leben dort öffnet einem ein bisschen die augen, in was für einem verschwendertum wir eigentlich leben und wie wir sicherheit definieren...

@volvy, die parlamentswahlen haben bereits angefangen, die präsidentschaftswahlen wurden auf januar angesetzt, sind aber schon verschoben worden. ich denke vor nächstem herbst tut sich da nix...
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 00:00   #27
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

@all

Die Party in Ägypten ist vorbei. Für uns war das Militär eher der stabilisierende Faktor. Und die Substitution der Energieträger durch Nahrungsmittel (siehe E10) tut ihr übriges.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2012, 16:45   #28
803
Warmwasserkiter
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: Blue Lagoon @ Lizard Island
Beiträge: 470
Standard

Zitat:
Zitat von Voly Beitrag anzeigen
Wann sind den die Wahlen in Ägypten?

Gruß
Voly
Es gibt mehrere Wahltermine jeweils regional unterschiedlich.


Ich war gerade den Dezember über unten, hatte gegen Ende leider nur 3 Tage Zeit für El Gouna den Rest der Zeit war ich in Cairo und verschiedenen anderen Regionen übers ganze Land verstreut.

Kann den Hysterieschilderungen von Tommy_Wy und wdczap überhaupt nicht zustimmen.
Bis auf einige Hot-Spots wie Midan Tahir, Taalat Harb rauf und zu dem ersten Wahltermin z.B. in Abydos ist bzw. war im Rest des Landes kaum was zu spüren gewesen. Nur zu den Wahlterminen war eine merklich erhöhte Polizeipräsenz vorhanden. Otto-Normalbürger wie auch einige Touris fahren wie eh und je im Bus ohne Konvoi, auch dickere westliche Fahrzeuge hab ich ohne Begleitschutz oder sonstiges zwischen Luxor und Cairo gesehen.

Viele Locals mit denen ich mich unterhalten habe (vorwiegend Ingenieure und Studenten) sind sehr enthusiastisch bzgl. der Proteste, wobei ich fürchte deren Enthusiasmus wird sich schnell relativieren - die Revolution frisst ja bekanntermassen ihr Kinder... Tatsächlich ist wohl jetzt erstmal die Hauptfrage welche Gruppierungen den größten Einfluss geltend machen können.

Ich für meinen Teil erwarte aber keinesfalls das ohne Vorwarnung landesweite blutige Revolten ausbrechen werden und würde zumindest die Touristenregionen am roten Meer bedenkenlos aufsuchen.

Für die Bevölkerung in den Tourismus-abhängigen Gebieten ist die Situation jedenfalls schon recht bös, neben der allgemeinen Überbauung und dem Überangebot ist die Nachfrage jetzt eben auch noch deaströs eingebrochen. Das tut einem natürlich schon leid.

Allen die gebucht haben und sich nicht abschrecken lassen einen schönen Urlaub,
Upside is das es wenigstens nicht so katastrophal voll auf dem Wasser ist
803 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 15:15   #29
Johnny1234321
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2011
Beiträge: 89
Standard

Zitat:
Zitat von Bifi Beitrag anzeigen
Kann ich nur beipflichten in El Gouna bekommt man nix mit! Aber man merkt schon das es ruhiger geworden ist!
Kann ich so unterschreiben.
Ich war im Dezember gerade 2 Wochen da und außer Wahlplakaten in Hurgada und meiner Meinung nach erhöhter Militätpräsenz in Hurgada, habe ich nur durchs deutsche TV auf dem Zimmer was von der weiteren Entwicklung mitbekommen.

Vorteil: Günstigere Unterkunft und leerere Spots, also hin da!
Johnny1234321 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 16:19   #30
wdczap
Sayyid Wolf
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: möglichst weit vom Wasser
Beiträge: 1.159
Standard

Na ja,

in gewissem Rahmen hat da jeder so seine eigenen Ansichten und Einsichten. Aus dieser Meinungsvielfalt muss sich nach Möglichkeit jeder sein eigenes Bild von der Lage machen.

Eines ist mir aber die Tage noch untergekommen, nämlich ein Artikel aus der NZZ, der IMHO vom Thema hierher passt, zumal die NZZ sicherlich nicht als reißerische Boulevard-Zeitung verschrieen ist:

http://www.nzz.ch/nachrichten/politi....14224613.html

Gruss


wdc
wdczap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 22:01   #31
pepussen
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2011
Beiträge: 39
Daumen hoch

war im august da und war kein problem.
die einheimischen sind sehr foh über den tourismus.
pepussen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2012, 06:30   #32
Tommy_Wy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: AC
Beiträge: 493
Standard

Zitat:
Zitat von 803 Beitrag anzeigen
Kann den Hysterieschilderungen von Tommy_Wy und wdczap überhaupt nicht zustimmen.
Das hat nichts mit Hysterie zu tun, sondern ich habe lediglich das wiedergegeben, was mir ein Ägypter gesagt hat.

Gruss
Tommy
Tommy_Wy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 18:41   #33
nebi85
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Beiträge: 74
Standard

hi leute
war vom 25.12 bis 8.1 in hamata
bin aber in hurghada gelandet!
man merkt nichts und wir haben sogar ein paar aus deutschland getroffen die waren eine woche in kairo und die meinten man merkt nichts!
als tourist kommt man sowieso nicht in die nähe
lg neppi
nebi85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 10:04   #34
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

Update:

Wahlen:

1) Muslimbruderschaft und ihre Bündnispartner 45,7 Prozent der Sitze
2) radikal-islamische Partei des Lichts ("Hizb al-Nur") 24,6 Prozent der Sitze

Quelle: Hofer Anzeiger, Seite 5, 20120121
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2012, 21:42   #35
Voly
Gehhhht doch!
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Bochum
Beiträge: 408
Unglücklich

Zitat:
Zitat von stift Beitrag anzeigen
Update:

Wahlen:

1) Muslimbruderschaft und ihre Bündnispartner 45,7 Prozent der Sitze
2) radikal-islamische Partei des Lichts ("Hizb al-Nur") 24,6 Prozent der Sitze

Quelle: Hofer Anzeiger, Seite 5, 20120121
>Was bedeutet das und was hat das für Auswirkungen?

Man, ich möchte noch mit meiner Familie im Juli nach Hurgada.

Meine Tochter liebt es da.......und ich natürlich auch.

Gruß
Voly
Voly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 09:54   #36
HeiterKiterMarcoPE
000000
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.165
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hi
Ich wollte gerade Buchen.
Die Preise fingen heute schon an zu purzeln, aber verkneife es mir nun.
Alleine hätte ich es evtl noch riskiert aber nicht mit Familie.

Servus
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 11:12   #37
Soundcheck
zu wenig Zeit
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Langen (Rhein-Main)
Beiträge: 541
Standard

da kann man auf der ganzen Welt kiten und die Menschheit fährt trotzdem zu religiös und politsch durchdrehenden Arabern:
- weil da alle hinfahren
- weil man sich all inklusive zukippen kann
- weil es billig ist
Gut so. Dann bleibe die guten Spots noch eine zeitlang benutzbar.
Soundcheck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 11:52   #38
DerGärtner
Wind säen
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: de gräßte Ståd vo Baian
Beiträge: 1.929
Standard

Die Unruhen beziehen sich in den meisten Fällen auf urbane Zentren und Ballungsräume. Der Zorn der Ägypter richtet sich auch nicht gegen ausländische Touristen oder deren Regierungen, sondern gegen das Militär bzw. die nationalen Sicherheitskräfte. Insofern ist auch die Gefahr von Entführungen von Ausländern als eher gering einzuschätzen, da ausser monetären Gründen keine politischen Ziele (wie z.B. in AFG) mit solchen Aktionen erreicht werden können.

Gut beraten ist der Ägypten Reisende, der Ballungsraume und grössere Menschenansammlungen meidet. Gleichfalls bieten sich Reisen in entlegene Grenzregionen momentan sicherlich nicht an; es sei denn man ist aus "beruflichen" Gründen damit betraut und vertraut. Auch Reisen welche in/ über Kairo führen, würde ich momentan möglichst reduziert betreiben wollen, gleiches gilt für längere Überlandnachtfahrten (die aber per se ein höheres Risiko bergen).

Wenn man hingegen in El Gouna, Hamata oder auch der Soma Bay in seinem Ressort (bzw. Kitebeach) bleibt, wird die Gefahr einer persönlichen Beeinträchtigung durch die Unruhen nicht höher sein als vor 2-3 Jahren. Und dies sollte auf die weit überwiegende Anzahl der Kiteurlauber zutreffen.
DerGärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 12:18   #39
HeiterKiterMarcoPE
000000
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.165
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Soundcheck Beitrag anzeigen
da kann man auf der ganzen Welt kiten und die Menschheit fährt trotzdem zu religiös und politsch durchdrehenden Arabern:
- weil da alle hinfahren
- weil man sich all inklusive zukippen kann
- weil es billig ist
Gut so. Dann bleibe die guten Spots noch eine zeitlang benutzbar.
Hallo
Das halte ich was mich persönlich angeht für eine Unterstellung .
Ich war wohl als einer der ersten Kiter überhaupt an so manchen Spots und immer für Experimente und Abenteuer zu haben.

Vielleicht verrätst du mir wo ich für März einen Spot finde.
Shorty Wetter
Passables Hotel am Spot
Kürzeste Wege wegen 10 Monate altem Baby
Anfänger tauglich wegen Partnerin
Halbwegs Windsicher
Maximal 5 Stunden Flugzeit wegen Baby. In 12 Stunden Flugzeit
Gibt's aber aus Sicht meines vielleicht zu beschränkten Horizonts auch nichts

Jetzt bin ich echt neugierig und natürlich dankbar

Servus

Ps: mit i phone gestippselt
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 12:29   #40
HeiterKiterMarcoPE
000000
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.165
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken
Standard

@ Gärtner genauso habe ich die Lage bis nach einem Gespräch mit jemanden der tiefgründigere Ahnung hat beurteilt.

Ich Buche jetzt jedenfalls erstmal nicht
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohin im April zum Kiten ? (ausser Ägypten) tom63 Reisen und Spots 5 22.12.2010 09:43
Kitereise Ende März bis zum 11. April (wohl Tarifa, Ägypten oder Djerba) - Tipps? kiki_buh Reisen und Spots 4 16.03.2010 07:58
Anfang April - Kanarische Inseln oder Ägypten? Andy_MostWanted Reisen und Spots 3 03.03.2010 17:27
Welche Kitegrösse im Januar Ägypten / Hurgada ? phili Reisen und Spots 2 01.12.2009 14:57
Qualitätsproblem Rhino 2, 1. Generation surferjane Kitesurfen 13 05.06.2007 15:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.