oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2019, 17:05   #1
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard Wie verbinde ich meine Safety-Leine mit der Flugleine ?

Hallo,

ich bastel gerade eine SFS an eine alte Cabrinha Bar... Soll ein tiefes V bekommen, wie HQ4 Bar. Die Bar soll an einen Matrixx2. Dazu muss ich an geeigneter Stelle, bei HQ4 normal in der Mitte, meine Safety-Leine irgendwie mit einer der Flugleinen verbinden.

Typischerweise ist bei meinen anderen Bars die Leine dort getrennt, auf beiden Seiten Schlaufen und die dritte Leine wird mit eingeschlauft. Muss das so sein?

Die Leinen haben ab Lieferung auf den Flugleinen einen Schlauch (wie für vernähte Schlaufen verwendet) den man frei schieben kann. Den kann ich in die Mitte schieben und Dort einen Stahlring verknoten - das geht prima, habe ich probiert Aber senkt das auch die Bruchlast, wie ein einfacher Knoten direkt in der Leine? Die Leine ist einerseits durch den Schlauch nicht so scharf geknickt und andererseits auch durch den Ring im Inneren des Knotens. Kann später noch ein Foto posten wenn nicht klar ist was gemeint ist.

Ich habe einen guten, unbenutzten Leinensatz für die alte Cabrinha mit 4x 24m den ich verwenden möchte. Ansonsten hätte ich einfach eine der Frontleinen geteilt bestellt... (3x24 + 2x12 z.B.). Ich kann ja auch nicht einfach eine der 4 Leinen durchschneiden und Schlaufen spleissen, sonst stimmt die Länge nicht mehr.

Danke,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 17:59   #2
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Poste doch mal ein Bild hier rein, so klingt das für mich sehr danahc, als wolltest du die SFS über eine virtuelle 5. Machen (Flysurfer-Modell)
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 18:06   #3
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

OK,

ganz schreckliche Skizze von dem was ich machen will.



Mein Problem ist in dem roten Kreis: Wie kriege ich die rote Safety in der Mitte der durchgehenden grünen Flugleine befestigt, ohne die Bruchlast der grünen Leine zu stark zu verringern?

Foto von der Lösung die ich mir vorstellen könnte mache ich heute Abend.

Gruß,
- Oliver
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Skizze.JPG
Hits:	495
Größe:	37,6 KB
ID:	55474  
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 18:09   #4
Durlo
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 219
Standard

Gab hier schon mal das Problem.
http://forum.oase.com/showthread.php?t=173730
Ich hoffe, das verlinken klappt jetzt mit dem Smartphone.

Geändert von Durlo (27.03.2019 um 18:20 Uhr). Grund: Link korrigiert.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 18:11   #5
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von Durlo Beitrag anzeigen
Gab hier schon mal das Problem.
http://forum.oase.com/forumdisplay.php?f=14
Ich hoffe, das verlinken klappt jetzt mit dem Smartphone.
Link klappt leider nicht Hatte schon gesucht vor meinem Post, aber nix gefunden.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 18:15   #6
Durlo
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 219
Standard

Da ich zu blöd war, hab ich das Thema mal wieder hoch geholt.
Link ist auch korrigiert.
http://forum.oase.com/showthread.php?t=173730
Gruss.

Geändert von Durlo (27.03.2019 um 18:22 Uhr). Grund: Ergänzung
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 21:22   #7
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von Durlo Beitrag anzeigen
Da ich zu blöd war, hab ich das Thema mal wieder hoch geholt.
Danke schön, aber das hilft mir nicht wirklich weiter, weil ich habe ja schon die Leinen in einem Stück


So habe ich es für Tests realisiert. Zwei Ringe, damit beide Leinen gleich lang sind.




Ich habe nur keine Ahnung, wie schlimm die Leine dadurch geschwächt wird?

Gruß,
- Oliver
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190327_205054565.jpg
Hits:	472
Größe:	162,8 KB
ID:	55475  
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 07:26   #8
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Sind nicht in den verlinkten Beiträgen alle Infos drin? Knoten schwächen die Leinen erheblich, das würd ich sein lassen. Und wenn Du selbst basteln willst, kannst doch auch Spleissen lernen? Oder halt machen lassen bei den üblichen Verdächtigen...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 08:51   #9
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
OK,

ganz schreckliche Skizze von dem was ich machen will.

http://forum.oase.com/attachment.php...d=15537063 18

Mein Problem ist in dem roten Kreis: Wie kriege ich die rote Safety in der Mitte der durchgehenden grünen Flugleine befestigt, ohne die Bruchlast der grünen Leine zu stark zu verringern?

Foto von der Lösung die ich mir vorstellen könnte mache ich heute Abend.

Gruß,
- Oliver
Das ist tatsächlich die virt. 5. Safety. Genau wie FS sie verwendet.
Sinnvoller wäre es, eine ganze Leine als FlagOut zu nehmen, so wie es die HQ oder Ozonebar macht. diese Lösung ist deutlich "cleaner" als die o.g.

Geändert von joe (29.03.2019 um 12:05 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 09:01   #10
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Das ist tatsächlich die virt. 5. Safety. Genau wie FS sie verwendet.
Sinnvoller wäre es, eine ganze Leine als FlagOut zu nehmen, so wie es die HQ oder Ozonebar macht. diese Lösung ist deutlich "cleaner" als die o.g.
Du meinst eine komplette Leine bis an die Anknüfung am Kite hoch? Habe ich noch nie gesehen, aber klar, das müsste funktioneren und löst mein Problem. Müsste ich nur noch ein Bungee rein bringen damit die nicht über die ganze Länge rumschlabbert. Allerdings brauche ich dann auch wieder einen Stopper in der Leine.

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Sind nicht in den verlinkten Beiträgen alle Infos drin? Knoten schwächen die Leinen erheblich, das würd ich sein lassen. Und wenn Du selbst basteln willst, kannst doch auch Spleissen lernen? Oder halt machen lassen bei den üblichen Verdächtigen...
Naja, ist ja kein normaler Knoten. Einerseits ist der Schlauch über der Leine und dandererseits geht es um einen Ring. Meiner Meinung nach ist das nicht viel anders als wenn man eine Leinen-Schlaufe mit Buchtknoten an der Bridle befestigt von den Radien im Knoten her.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 10:03   #11
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Nein, nicht die Safety bis zum Kite, sondern eine Flugleine als Safety nutzen. Der Swivel kann an dieser Leine hochrutschen und unterhalb gleicht ein Bungee den Adjusterweg aus. Slingshot macht das auch so, google mal Bilder...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 10:08   #12
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Und wenn Du selbst basteln willst, kannst doch auch Spleissen lernen? Oder halt machen lassen bei den üblichen Verdächtigen...
Spleissen "kann" ich. Aber wie spleisse ich einen Ring in eine Leine, da habe ich nichts gefunden. Man könnte "einfach" die Leine Teilen und in einem Loop um den Ring legen und die Leine durch sich selbst ziehen. Dann habe ich aber keine Schutzschlauch um die Leine. Was ist besser?

Hier wieder eine bewährt schreckliche Skizze von dem neuen Plan:



Gruß,
- Oliver
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Skizze2.JPG
Hits:	442
Größe:	47,8 KB
ID:	55481  
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 11:57   #13
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.574
Standard

Knoten in die Leine ist keine gute Idee. Ein Knoten kann die Traglast der Leine bis zu 50% Schwächen. Bei Benutzung einer Mantelschnur sicher nicht so viel, aber doch eine Reduzierung.

Besser ist eine Schlaufe in die Leine einspleißen, oder gleich Umbau auf eine richtige SFS.
set ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 12:23   #14
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Wenn Du lieber die Lösung mit der geteilten Frontline hast, musst halt beide Frontleinen durchschneiden und alle 4 Enden spleissen. Dann verkürzen sie sich gleich. Die Backlines müsst dann entsprechend nachtrimmen. Entweder geht das an der Bar oder ebenfalls kürzen und neu spleissen. Mir war das letztens zu viel Aktion und ich habe die eingespleisste Schlaufe an nem neuen Leinensatz gemacht, den ich erstanden hatte.

Warum solls denn unbedingt ein Ring sein? Alles, was in den Leinen hängt, stört dort meiner Meinung nach. Da verheddern sich nur zu gern die Leinen oder Äste etc.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 13:23   #15
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Besser ist eine Schlaufe in die Leine einspleißen, oder gleich Umbau auf eine richtige SFS.
Schlaufe einspleißen hört sich auch gut an. Hast DU da einen Link? Habe nichts gefunden. Müsste ich dann auch bei beiden Seiten machen. Abweichung zu Steuerleinen ist egal, da habe ich viel Spielraum zum Trimmen.

Was ist den "richtige SFS"? Ich kenne noch die Variante das Y ~3m über der Bar zu haben und dann eine Frontline aus dem Y zu ziehen. Geht bei mir nicht, weil ich brauche VIEL Leine zum Einziehen (Ist für eine Matte. Die Originalbar hat den Safety-Stopp bei 12,5m. Ganz so viel brauche ich nicht wirklich, aber etwa 6m schon. Und ich will kein Y 6m über der Bar.

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Mir war das letztens zu viel Aktion und ich habe die eingespleisste Schlaufe an nem neuen Leinensatz gemacht, den ich erstanden hatte.
Ich habe halt eine alte Cabrinha Bar mit schlechten Leinen. Für die habe ich schon Ersatzleinen gelkauft (Sauteuer) und eingebaut. Und direkt beim ersten Flug mit den neuen Leinen ist mir der Kite geplatzt. Totalschaden. Jetzt habe ich also die Bar mit nagelneuen Leinen. Verkaufen kann man die nicht (hat keine brauchbare Safety) deshalb rüste ich die eben um für meine neue "Experimentiermatte". Auch sehr billig und ob sie was taugt weiß ich nicht. Geld will ich keins reinstecken...

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Warum solls denn unbedingt ein Ring sein? Alles, was in den Leinen hängt, stört dort meiner Meinung nach. Da verheddern sich nur zu gern die Leinen oder Äste etc.
Der Ring soll gleichzeitig der Stopper sein, an dem die Bar dann hängen bleibt. Bei der Originalbar sitzt dort eine Kugel. Habe bei allen Bars mehrere Ringe (JN MC2) die eigentlich nie gestört haben? Wenn ich mit den Leinen durch einen Baum/Ast fliege ist aber das letzte was mich interessiert, ob der Ring hängen bleibt.
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 13:25   #16
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Nein, nicht die Safety bis zum Kite, sondern eine Flugleine als Safety nutzen. Der Swivel kann an dieser Leine hochrutschen und unterhalb gleicht ein Bungee den Adjusterweg aus. Slingshot macht das auch so, google mal Bilder...
Genau. Schau dir mal die Ozone, LF Response oder baugleiche HQ One genauer an. Die machen das auch so.

Bei allen ist eine FL fest an dem T zum Adjuster, die andere wird an die QR-T Lange Safetyleine geknüpft und ein kleiner Ball zwischengeschlauft, damit die Safetyleine nicht die Spannung bekommt.
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 14:06   #17
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Genau. Schau dir mal die Ozone, LF Response oder baugleiche HQ One genauer an. Die machen das auch so.

Bei allen ist eine FL fest an dem T zum Adjuster, die andere wird an die QR-T Lange Safetyleine geknüpft und ein kleiner Ball zwischengeschlauft, damit die Safetyleine nicht die Spannung bekommt.
vielen Dank, dass Du die Antwort nochmal zitiert hast, die hat sich mit meiner gekreuzt und ich hatte sie übersehen...

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Nein, nicht die Safety bis zum Kite, sondern eine Flugleine als Safety nutzen. Der Swivel kann an dieser Leine hochrutschen und unterhalb gleicht ein Bungee den Adjusterweg aus. Slingshot macht das auch so, google mal Bilder...
Die Lösung gefällt mir.

Aber das macht jetzt jede Menge neue Probleme auf.

Die Flugleine muss einerseits am Swivel geblockt sein aber muss sich andererseits unten durch die Bar und durch den QR ziehen lassen. Muss ich mir mal angucken wie das bei den genannten Beispielen gelöst ist.

Und ich habe keinen Anschlag wo der Swivel stoppt, kann prinzipiell bis zum Kite hoch rutschen - ist das ein Problem?

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 14:35   #18
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Die Flugleine muss einerseits am Swivel geblockt sein aber muss sich andererseits unten durch die Bar und durch den QR ziehen lassen. Muss ich mir mal angucken wie das bei den genannten Beispielen gelöst ist.
Ist genau das gleiche wie bei den anderen auch: Du machst dein T-Stück, auf der Unterseite schlaufst du Flugleine in Safety-Leine und machst ein Stopper dazwischen. Damit hängt die Flugleine unterhalb des T-Stücks und rutscht unter zug nicht gen Kite. Wenn du jetzt auslöst, rutscht die Bar an der Flugleine zum Kite. Du hast also keine extra Safety, sondern 4 saubere Leinen und eine bleibt fest mit dem Kite verbunden.
Du kannst, so hat HQ das bei der One Bar 2.0 gelöst, eine Stopperkugel auf der Flug- und Safetyleine befestigen, dann rutscht die Ba rnur bis da hoch.
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 14:40   #19
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 867
Standard

Könntest Du nicht einfach eine Schlaufe einspließen? und zwar so:
Flugleine an der entsprechenden Stelle "öffnen und das Schlaufstück oben und unten jeweils mind 5cm einführen - so dass eine Schlaufe übrig bleibt.


In der Spleißtechnik ist unter Zug die Leine dann ja fest genug.


Wenn Du dann aber noch das Schlaufstück in der Flugleine festnähst sollte es halten.

Oder , was vielleicht noch besser hält, aber ein etwas dünneres Schlaufstück benötigt: Beide Schlaufenden nach oben in die Fluglein ein führen und festnähen. Dann ist beim Auslösen auc hauf beiden Seite ngenug Zug drauf.


Ring oder Knoten würde ich da nicht machen wollen
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 14:44   #20
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Nachtrag:
Wenn du die virtuelle 5. doch machen willst, dann kannst du an entsprechender Stelle ja mit einer Stricknadel durch die leine durch, und dann ein kleinen Leinen-Ring einspleißen, an den du dann die Safety anschlaufst. wäre auch gut, ohne große Verluste der Bruchlast
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 15:49   #21
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Hallo,
Schlaufe einspleißen hört sich auch gut an. Hast DU da einen Link? Habe nichts gefunden. Müsste ich dann auch bei beiden Seiten machen. Abweichung zu Steuerleinen ist egal, da habe ich viel Spielraum zum Trimmen.
Hier der Link. Genau meine Aufgabenstellung letztes Jahr. Sogar mit Bildern...

Nein, musst nicht auf beiden Seiten machen, weil die Verkürzung sehr gering ist. Einfach die andere Seite mit einer zweimal rumgeführten Schlaufe unten anknüpfen
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 15:57   #22
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Ist genau das gleiche wie bei den anderen auch: Du machst dein T-Stück, auf der Unterseite schlaufst du Flugleine in Safety-Leine und machst ein Stopper dazwischen. Damit hängt die Flugleine unterhalb des T-Stücks und rutscht unter zug nicht gen Kite. Wenn du jetzt auslöst, rutscht die Bar an der Flugleine zum Kite.
Was meinst Du mit T Stück? Irgendwas verstehe ich noch falsch. Dieser Stopper der die Flugleine blockt am Y (oder nennst Du das T?), die muss doch wenn ich auslöse durch die Bar und durch Quickrelease? Da kriege ich eine ~3mm Leine durch. Aber keine 5mm.

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Du hast also keine extra Safety, sondern 4 saubere Leinen und eine bleibt fest mit dem Kite verbunden.
Das habe ich verstanden... Nur das Auslösen nicht.

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Du kannst, so hat HQ das bei der One Bar 2.0 gelöst, eine Stopperkugel auf der Flug- und Safetyleine befestigen, dann rutscht die Ba rnur bis da hoch.
HQ One 1.0 habe ich ja... Die hat das was ich skizziert habe. Die Frontleinen sind bei 12,5m geteilt und dort ist die Safety eingehängt.

Ich guck mal ob ich zur 2.0 ein Video finde wo man das sieht
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 16:00   #23
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Hier der Link. Genau meine Aufgabenstellung letztes Jahr. Sogar mit Bildern...

Nein, musst nicht auf beiden Seiten machen, weil die Verkürzung sehr gering ist. Einfach die andere Seite mit einer zweimal rumgeführten Schlaufe unten anknüpfen
Oh. Ich doof. Den Thread habe ich vor ein paar Tagen noch intensiv gelesen. Aber irgendwie nicht geschaltet. Boah. Und als Du oben Schlaufen einspleißen geschrieben hast dachte ich, Du meinst durchschneiden und Schlaufen machen und verbinden. Oh Mann, da kriege ich eine tolle Lösung und verstehe sie nicht.

Genau so werde ich das machen.

Noch mit meiner Knoten-Lösung die richtige Stelle dafür finden und dann die Schlaufe an dieser Stelle reinspleißen.

DAAAANKE!
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 18:15   #24
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Was meinst Du mit T Stück? Irgendwas verstehe ich noch falsch. Dieser Stopper der die Flugleine blockt am Y (oder nennst Du das T?), die muss doch wenn ich auslöse durch die Bar und durch Quickrelease? Da kriege ich eine ~3mm Leine durch. Aber keine 5mm.



HQ One 1.0 habe ich ja... Die hat das was ich skizziert habe. Die Frontleinen sind bei 12,5m geteilt und dort ist die Safety eingehängt.
Genau, Y/T. Bei Ozone hängt vom QR-Aus gesehen ein Ball unterm Y und eben dann auf der Frontline als Stopper. Wenn du jetzt auslöst, dann rutscht die Bar hoch. Schau dir die https://vimeo.com/306649601 mal an.

Die HQ One 1.0 (ich fliege sie auch) hat einen Swivel in greifbarer Nähe. Da ist die Safety direkt vorne dran. siehe Bild
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Chrono4.jpg
Hits:	73
Größe:	135,3 KB
ID:	55483  
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 18:59   #25
Durlo
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2010
Beiträge: 219
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Oh. Ich doof. Den Thread habe ich vor ein paar Tagen noch intensiv gelesen. Aber irgendwie nicht geschaltet. Boah. Und als Du oben Schlaufen einspleißen geschrieben hast dachte ich, Du meinst durchschneiden und Schlaufen machen und verbinden. Oh Mann, da kriege ich eine tolle Lösung und verstehe sie nicht.

Genau so werde ich das machen.

Noch mit meiner Knoten-Lösung die richtige Stelle dafür finden und dann die Schlaufe an dieser Stelle reinspleißen.

DAAAANKE!

Ich hatte ja gehofft, dass du den Link im Link angeschaut hast.
Dann wäre gestern schon der Groschen gefallen, aber FunKite konnte dich zum Glück noch direkt erleuchten.
Durlo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 21:23   #26
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von Durlo Beitrag anzeigen
Ich hatte ja gehofft, dass du den Link im Link angeschaut hast.
Dann wäre gestern schon der Groschen gefallen, aber FunKite konnte dich zum Glück noch direkt erleuchten.
Das Problem war, ich kannte den Thread und habe ihn dann gestern nicht nochmal gelesen. Das Detail mit der Schlaufe war mir irgendwie entfallen

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Genau, Y/T. Bei Ozone hängt vom QR-Aus gesehen ein Ball unterm Y und eben dann auf der Frontline als Stopper. Wenn du jetzt auslöst, dann rutscht die Bar hoch. Schau dir die https://vimeo.com/306649601 mal an.
Ahhh, nachdem ich das Video gesehen habe ist auch da endlich der Groschen gefallen. Die Kugel bleibt an der Bar hängen und der Knoten ist dann klein genug um durch die Bar und QR zu rutschen...
So einen Ball hätte ich, kritischer Punkt ist nur, ob ein Knoten klappt, der groß genug ist um im Ball zu stoppen aber klein genug, um durch das QR zu gehen, da die ~3mm Safety-Leine im QR klemmt fürchte ich das wird nicht klappen leider. Dafür bräuchte ich ein anderes QR.

Aber danke sehr für die Anregung!

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 07:52   #27
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Probieren geht über Studieren
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2019, 09:14   #28
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Probieren geht über Studieren
Jaaa, aber der Thread hat mir viel Input gegeben, WAS ich nun probieren kann

DANKE AN ALLE! Hat mir sehr geholfen die Diskussion!
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 14:42   #29
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

So, hatte gerade Zeit und Lust und Enden rumliegen.
Die graue Leine stellt die Flugleine da, die rote Schlaufe soll als Anknüpfmöglichkeit für die Safety an diese Leine ran.

1. Mit der Stricknadel/Spleißnadel durch die FL durch, um so eine Art Tunnel zu machen, wo die rote Schlaufe durch soll.
2. Rote Schlaufe duchziehen
3. Das Ende der Flugleine, welche zum Kite soll, durch die rote Schlaufe durch ziehen
4. Festziehen
5. Fertig


Hoffe, das ist halbwegs verständlich.

Das ist das System, welches z.B. Flysurfer verwendet. Über die virtuelle 5. Leine.

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
OK,

ganz schreckliche Skizze von dem was ich machen will.

http://forum.oase.com/attachment.php...d=15537063 18

Mein Problem ist in dem roten Kreis: Wie kriege ich die rote Safety in der Mitte der durchgehenden grünen Flugleine befestigt, ohne die Bruchlast der grünen Leine zu stark zu verringern?

Foto von der Lösung die ich mir vorstellen könnte mache ich heute Abend.

Gruß,
- Oliver
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WhatsApp Image 2019-03-30 at 14.27.45(1).jpg
Hits:	58
Größe:	485,4 KB
ID:	55498  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WhatsApp Image 2019-03-30 at 14.27.45.jpg
Hits:	63
Größe:	393,8 KB
ID:	55499  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WhatsApp Image 2019-03-30 at 14.27.44.jpg
Hits:	61
Größe:	448,3 KB
ID:	55500  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WhatsApp Image 2019-03-30 at 14.27.43(1).jpg
Hits:	60
Größe:	390,5 KB
ID:	55501  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WhatsApp Image 2019-03-30 at 14.27.42.jpg
Hits:	68
Größe:	467,2 KB
ID:	55502  

Geändert von joe (01.04.2019 um 09:32 Uhr). Grund: Störenden Vollquote entsorgt
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 21:50   #30
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
So, hatte gerade Zeit und Lust und Enden rumliegen.
Super, Vielen Dank!

D.h. ich könnte einfach direkt mit einer normalen Leine mit Schlaufe drauf, genial einfach.

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 22:06   #31
muellema
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 820
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Super, Vielen Dank!

D.h. ich könnte einfach direkt mit einer normalen Leine mit Schlaufe drauf, genial einfach.
Du kannst

Ganz einfach, ohne iwie metall rein oder die Leine groß zu beschädigen.
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 11:15   #32
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von muellema Beitrag anzeigen
Du kannst

Ganz einfach, ohne iwie metall rein oder die Leine groß zu beschädigen.
Den Ring brauche ich trotzdem, aber ist schöner so.



Gruß,
- Oliver
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20190331_111323724.jpg
Hits:	314
Größe:	40,4 KB
ID:	55505  
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 11:19   #33
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Den Ring brauche ich trotzdem, aber ist schöner so.
Wozu? Willst nen Müsliriegel dranhängen? Wegen Hochrutschen brauchst ihn jedenfalls nicht, da stoppt die Bar an der Flugleine.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2019, 21:49   #34
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Hi,

ich hatte das ja so gemacht, hat auch immer prima beim Safety-Testen funktioniert.

Dann habe ich aber die Safety mal "echt" gebraucht, weil der Wind unerwartet viel zu stark wurde für die Matte (bzw. für mich). Dabei ist dann die eine Seite von dem durchstich gerissen und die Flugeine durch die Schlaufe durchgerutscht.



Das rote ist die Safety - eigentlich dicker als die Flugleine, aber quick&dirty skizze muss reichen

Kein schönes Erlebnis... Matte hing an beiden Frontleinen und zog mich ordentlich weg. Aber alles gut gegangen, konnte die Bar erreichen, Matte am Rand aufschlagen lassen und dann an einer Steuerleine heranziehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Capture.JPG
Hits:	167
Größe:	44,0 KB
ID:	56389  
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2019, 22:07   #35
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Danke für die Info, hat für mich nach ner guten Lösung ausgeschaut! Also doch entweder richtig einspleissen und vernähen wie FS Original oder die Leinen teilen und die Safety einschlaufen.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 10:01   #36
lars914
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: Hannover
Beiträge: 2.859
Standard

Im Fall der alten Cabrinha Bars, die ja auch den Schutzschlauch haben und wo das ganze nicht durch son kleines Loch am Release muss sondern recht stabil am Loop gehalten wird , könnte man bestimmt auch mit einer Art "loaded Safty fahren. Also das die Saftyline bis unten zum Release die ganze Zeit unter Spannung steht, bzw. die Saftyline gleich die durchgehende Frontline ist, ohne irgendeinen Knoten der etwas blockieren könnte.

Also einfach hinter dem Schlauch bzw. Adjuster ein neues V mit einen Ring herstellen, wo die Fronteline rankommt. Dieandere Frontline durch den Ring und durch den Schlauch bis zum Release/Loop.

Natürlich ist dann diese neue "Saftyflugleine" oben am kite kürzer als die andere und müsse durch eine Extention wider ergänzt werden.

Ist nur die Frage ob man das geschlaufte und meist auch gemantelte Ende der Frontline durch den Gummischlauch bekommt.

Ist dann halt eine SFS die komplett hochrutscht, oder evtl. bis zur neuen Extention, aber damit sollte alles drucklos werden.

Geändert von lars914 (09.10.2019 um 10:41 Uhr).
lars914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 16:14   #37
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Beiträge: 300
Standard

Ich habe das bei meiner Bar eingespleißt.

Blau ist die Safety und weiß die Frontleine an der der Drachen ausweht.


Nachzulesen hier: https://dannlos.de/DIY_kite_bar.php
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2019, 21:24   #38
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
Ich habe das bei meiner Bar eingespleißt.

Blau ist die Safety und weiß die Frontleine an der der Drachen ausweht.

Nachzulesen hier: https://dannlos.de/DIY_kite_bar.php
Das ist doch genau die Lösung, die Smeagle gerissen ist!

Zitat:
Zitat von lars914 Beitrag anzeigen
Im Fall der alten Cabrinha Bars, die ja auch den Schutzschlauch haben und wo das ganze nicht durch son kleines Loch am Release muss sondern recht stabil am Loop gehalten wird , könnte man bestimmt auch mit einer Art "loaded Safty fahren. Also das die Saftyline bis unten zum Release die ganze Zeit unter Spannung steht, bzw. die Saftyline gleich die durchgehende Frontline ist, ohne irgendeinen Knoten der etwas blockieren könnte.

Also einfach hinter dem Schlauch bzw. Adjuster ein neues V mit einen Ring herstellen, wo die Fronteline rankommt. Dieandere Frontline durch den Ring und durch den Schlauch bis zum Release/Loop.

Natürlich ist dann diese neue "Saftyflugleine" oben am kite kürzer als die andere und müsse durch eine Extention wider ergänzt werden.

Ist nur die Frage ob man das geschlaufte und meist auch gemantelte Ende der Frontline durch den Gummischlauch bekommt.

Ist dann halt eine SFS die komplett hochrutscht, oder evtl. bis zur neuen Extention, aber damit sollte alles drucklos werden.
Du übersiehst dabei, dass die Safetyflugleine einen Anschlag braucht, damit sie immer gleich lang ist wie die andere, z.B. beim Betätigen des Adjusters. Wegen dem Anschlag rutscht dann die Bar nicht mehr hoch. Deswegen hat Slingshot ja diesen anschlagenden Knoten erfunden, der in meinen Augen echt ziemlich genial ist.

Ich habe mal ne alte Cabrinha-Bar (wo man die Safety am V einhängen musste) umgebaut mit eingespleisster Safety wie Flysurfer. Praktischerweise gab es am QR ein Loch, wo man die Safety durchführen konnte, damit das aufgeräumt war. Im Betrieb haben sich dann die Frontleinen gedehnt, so dass Spannung auf die Safety kam, welche dann das QR geöffnet hat. Selbstauslösende Bar unter Last, hätte ich gleich patentieren lassen sollen...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 09:44   #39
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 813
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Das ist doch genau die Lösung, die Smeagle gerissen ist!
Nein, ich hatte eine Schlaufe durch die Mitte der Flugeine gesteckt und die Leine durchgeschlauft. "eingeschleift"

Henr1k hat einen Lock Splice gemacht, also Flugleine durch Safety und Safety durch Flugkeiine, das blockiert sich gegenseitig, und das Ende der Safety ist in die Flugleine eingespleißt.

Bin nicht sicher, ob das einen Unterschied macht, ich dachte bei meiner Lösung auch dass es "theoretisch" passen sollte. Aber Praxis schlägt Theorie... Ich verstehe nicht, wieso die Schlaufe bei mir nicht "beide Seiten" vom Durchstich gleichmäßig belastet hat sondern eine Seite gerissen ist. Ist aber genau so passiert.

Vielleicht wäre ein vernähter Spleiß, ohne Lock, am sinnvollsten?

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 10:08   #40
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.488
Standard

Ah, verstehe. Das gefällt mir aber auch sehr gut! Wobei mir an der FS-Lösung gefällt, dass die Flugleine fast nicht tangiert wird. Nur etwas aufgeweitet, eine dünnere Leine reingeschoben und zur Sicherung vernäht...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die gefährliche 5.Leine.... ripper tom Kitesurfen 478 07.08.2014 00:40
Safety Leine "Ummantelung" gerissen (beim Convert 2011) - Tipps? Alexthomaswolf Kitesurfen 1 02.09.2013 19:51
Suche Safety Leash für 5. Leine breKite Archiv - Kitesurfen [S] 1 12.04.2008 15:43
5te Leine Gaastra Safety WilliMC Kitesurfen 11 18.09.2006 13:55
5te Leine, wie richtig trimmen? Kiteloebi Kitesurfen 8 24.05.2006 19:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.