oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2019, 09:18   #1
tinoG
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 168
Standard Qualität Preis/Leistungssieger Neopren? (warm)

Hi

Suche einen neue Neopren, ziemlich warm so 4mm+. Glatthaut/kaschiert kombiniert stell ich mir vor. Brauche den für die Bergseen ( 10°C Wassertemp) und bin eher ein schnellfrierer.

hatte bis anhin ein Ripcurl aus ca 2014. der war super von der Passform, aber Qualitativ eher ungenügend.

Was sind so die aktuellen Preis/Leistungssieger bezüglich wärme und Qualität?
Gibt ja von den meisten Hersteller unterschiedliche Preisklassen, aber denke bei einigen Zahlt man auch einfach den Markennamen mit.

Was sind Eure Favoriten/Erfahrungen?
Luxus-Neos wie z.B. Patagonia kommt preislich für mich nicht in Frage.
tinoG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 09:31   #2
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 27
Standard

Neoprenanzug Surfen Switch 900 5/4 mm Herren schwarz,

von decathlon. 199 €

nicht das ich große vergleiche anstellen kann, aber das ding ist super.
passform, kaschierung, gummizüge, isolationsverhalten, alles gut.
kein bergsee hier, aber richtig warm ist die pfütze noch nicht geworden, dieses jahr. laut internet sind es aktuell 9°C.

gestern bei sonnenschein und 10°C luftemperatur ca. 2,5 h geplanscht.
viel wärmendes körperfett habe ich nicht, aber alles gut. wegen kälte bin ich nicht vom wasser.

macht auch keine elefantenbeine, so ganz ohne zusätzliche wasserablauflöcher... was man von dem sommermodell nicht bahaupten kann.
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:38   #3
Marc66
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 700
Standard

Nützt doch alles nix, wenn's nicht vernünftig passt.
Hab selber sicher 10 unterschiedliche Marken durchprobiert um 5mm Neodicke, von M bis L und diverse Sondergrössen, das ist krass wie unterschiedlich die Modelle / Passformen ausfallen.

Bin am Ende wieder bei Neil Pryde gelandet (Mission), zwischendurch mal ein Versuch mit einem ION (Quantum Xeno). Der ION war echt teuer, konnte mich aber weder in Wärmeleistung noch in der Haltbarkeit überzeugen. Die Details sind allerdings super (Schirmbeinschutz usw.), hier müsste man eventuell mal ein aktuelleres Modell genau anschauen.

Bei/um 10° in "Bergseen" (ist ja nur Oberflächentemperatur, 2 Meter drunter kann's locker 7-8 Grad sein - und mit Wind wird das Grundwasser hochgedrückt) würd ich mindestens 5mm empfehlen, fraglich ob man da nicht sogar mit einem Trockenanzug glücklich wird (vermeidet das man nach dem Umziehen schon tiefgefroren ist - Luft ist in der Regel ja auch eher ziemlich frisch).

Würde "teure" Marken nicht gleich ausschliessen, wenn die super passen gibt's ja auch mal Vorjahresmodelle zu mehr oder weniger stark reduzierten Preisen.

Mein (wenn auch heimlicher, da ich die nur angeschaut aber nie gekauft habe, bin aber mit den Schuhen zufrieden) Preis-/Leistungssieger wäre ASCAN. Die haben echt preiswerte Sachen und scheinen lange zu halten (tönt doof, aber je hochwertiger das Neopren, desto weniger lang scheint der Kram zu halten, ob die Wärmeleistung stimmt, kann ich nicht beurteilen),
hier z.B. ein 5mm Anzug https://www.surfshop-andreas.de/ASCA...2019-kaschiert zu einem Preis welcher man ja schon bei hochwertigen Neoprenschuhen fast bezahlt. 3mm an den Armen ist aber bei 10° grenzwertig, die 2.5mm an den Abschlüssen taugen nicht für Wärmedämmung (dafür wohl angenehm zu tragen, zudem hat man ja wenn's kühl ist meist Handschuhe und Neoprenhaube an, somit auch noch vertretbar).

Unter 10° geht ich nicht ins Wasser, darüber (und Luft auch 2-stellig) mit 5/4/3mm NP-Anzug, 6/5mm Schuhen und 3mm Handschuhen, ab 14 Grad dann ohne Handschuhe und 3 oder 4mm Treter (hab mehrere, halten selten länger als eine Saison) und ab 20° Luft und 18° Wasser stelle ich um auf 3mm Kurzarm-Anzug (auch NP). Kurz: ich mag's kuschelig, andere waren bei 14° Wasser letzten Herbst schon Kurzarm (einer sogar im Shorty) auf dem Wasser als die Luft noch angenehm warm war. Somit alles sehr individuell, ich würde mich hier nicht auf paar Infos von Wintersurfern verlassen

Ripcurl hat mir nicht gepasst (auch nicht Billabong), Mystic war "oben rum" zu schmal geschnitten, sah aber sonst ganz vielversprechend aus. Problem war oft der Einstieg bzw. die Halsmanschetten, aber das findet man eben nur raus, wenn man die Sachen selber durchprobiert. Bin aktuell mit dem Fronteinstieg so halbwegs zufrieden, ist aber schon ne Würgerei bis man mal drin ist (immerhin: das Ding ist echt dicht), war allerdings mit dem Rückenreissverschluss beim ION auch nicht viel besser und die querliegenden Trocken-Reissverschlüsse können auch die wenigsten selber zumachen, auch das muss man erst mal im Laden austesten.
Marc66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:48   #4
Maximilian.OL
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 28
Standard

Zuerst einmal würde ich dir stark von einem Trockenanzug abraten, über 5 Grad fängst du richtig hart an zu schwitzen.

Ich trage 5/4 Xcel Axis Hooded bei bis zu 3 Grad Wasser- und Außentemperatur und solange ich im Wasser bin ist mir warm. Hat mich ca. 200 gekostet und ist jeden Cent wert.
Maximilian.OL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 12:48   #5
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.705
Standard

Ich fahr den Prolimit Mercury in 6/4 seit zwei Saisons. Sieht noch immer aus wie neu! Keine aufgehenden Nähte, keine sonstigen Mängel. Ich bin begeistert und fahre ihn im Winter sowie in der Übergangsaison bis ich dann den 3mm anziehen kann. Also praktisch bis in den Sommer hinein.

Ich liebe das Teil echt, der Preis ist ein bisschen stolzer, dafür kriegst du wirklich einen guten Anzug mit super Passform. Für 6/4 ist er sogar noch sehr beweglich und auch noch ein bisschen besser für die Umwelt als andere.

Im Winter (auch bei Wasser <6°C) ziehe ich einen 1mm unterzieher an. Der Unterzieher bleibt auch bei Stürzen praktisch durchwegs trocken. Einzig an den Ärmel kommt teilweise etwas Wasser rein.

https://www.dailydose.de/news/prolim...0919143606.htm
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 13:33   #6
windgirl85
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2011
Beiträge: 19
Standard

interessanter Artikel zum Thema Neoprenanzüge:

http://world.usd.at/2019/03/08/auf-d...ten-surfanzug/

hat mir zumindest bei meiner Entscheidung geholfen!
windgirl85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 16:25   #7
Maurice MS
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 488
Standard

Ich habe drei verschiedene Neos. Zwei davon in 5/3. Und wie oben schon mal geschrieben ist der günstigere Ascan (wenn ich mich richtig erinnere 130€ oder sowas) der für mich bequemere und auch wärmere! Hält mittlerweile 4 Jahre und wurde auch schon einmal geklebt. Das war aber eigene Doofheit und hat nichts mit der Qualität zu tun.

Auch wenn es ein "Billigneo" ist, würde ich ihn direkt weiterempfehlen!
Maurice MS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 16:45   #8
tinoG
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 168
Standard

Besten Dank für Eure Empfehlungen und Erfahrungen...

Also der Neo darfsch schon was Kosten so bis ca 350.- aber einfach nicht gleich 400-500
Ungern jedoch 350 für nen teuren ausgeben, bei dem dann die Nähte nach 1-2 Saisons aufgehen...

Der verlinkte Ascan ist ja mit 99 Euro extrem preiswert. Taugt der wirklich was? Wie ist die Bewegungsfreit/Elastizität vom Material. Merkt man da nicht einen deutlichen Unterschied zu z.B den teueren von Mystic, Prolimit etc?

Wenn es einigermassen mit dem an-, ausziehen klappt, würd ich wohl ein Frontzip bevorzugen.
tinoG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 17:10   #9
bonero88
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2014
Beiträge: 106
Standard

wie bereits erwähnt ist das wichtigste, dass er richtig passt... ich komme mit 5/4mm gut klar, in Silvaplana hat der See nach dem tauen unter 10 Grad und ich hatte nie kalt! Kälte macht mir aber auch nicht viel aus.

Ich habe mir gerade den NP Misson bestellt für 85€, Model 2015 oder so.... mein alter NP Rise 5/4mm (Einsteigermodell) hat jetzt 4 Saison gehalten, Nähte sind keine augegangen, habe ihn selbst auf dem gewissen.
bonero88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 17:12   #10
Birkelbox
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Beiträge: 187
Standard

In 30 Jahren Wassersport habe ich den für mich besten Neoprenanzug leider erst im letzten Jahr entdeckt: ONeill Hyperfreak
Super softer und warmer Neoprenanzug, der außerdem bei keine Allergien mehr auslöst. Unter den anderen Neoprenen ( meist NP ) habe ich immer ein Lycra anziehen müssen da ich immer juckende Pusteln bekam.
LG Stefan
Birkelbox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 17:24   #11
Andre23
Dacronstreifen...
 
Dabei seit: 04/2003
Beiträge: 365
Standard

Hab gerade selber viele Anprobiert (und zurückgeschickt) die Schnitte sind so unterschiedlich das man hier kaum eine Empfehlung abgeben kann, da muss man selber testen sonst bringts doch alles nichts. Nur ein Beispiel, bei einem XXL von Mystic bekomme ich nichtmal das Bein rein, ein NP in XXL ist dagegen schon zu groß. Qualitativ empfinde ich die Unterschiede eher gering, je teurer desto aufwendiger die Verarbeitung und flexibler wird das Neopren. Frontzip entfällt bei mir, da komme ich nur mit ner Schere wieder raus
Andre23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 19:09   #12
Maurice MS
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 488
Standard

Zitat:
Zitat von bonero88 Beitrag anzeigen
wie bereits erwähnt ist das wichtigste, dass er richtig passt... ich komme mit 5/4mm gut klar, in Silvaplana hat der See nach dem tauen unter 10 Grad und ich hatte nie kalt! Kälte macht mir aber auch nicht viel aus.

Ich habe mir gerade den NP Misson bestellt für 85€, Model 2015 oder so.... mein alter NP Rise 5/4mm (Einsteigermodell) hat jetzt 4 Saison gehalten, Nähte sind keine augegangen, habe ihn selbst auf dem gewissen.
Ich finde das Material von meinem Ascan angenehmer als das vom NP Rise...
Maurice MS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 21:42   #13
ripatec
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2014
Beiträge: 222
Standard

Wenn Du keinen Labelaufdruck brauchst, kann ich diese hochwertigen Wetsuits zu einem fairen Preis empfehlen

https://needessentialseu.com/
ripatec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 18:21   #14
tinoG
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2009
Beiträge: 168
Standard

nach diversen ausprobierten Neos auf Passform und "gefühlte" qualität, ist ein Xcel "axis" 5/4 aus 2018 für angenehme 180 Euro geworden.

Der Anzug macht nen super eindruck und mindestens für mich die beste Passform, sowie angenehm zu tragen.

Von Decathlon gabs noch einige kleine sachen wie handschuhe, Schuhe, unterzieher etc...

Danke für die Tipps

Grüsse
tinoG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 00:52   #15
MacKyter
mit TaschenmesserApp
 
Dabei seit: 01/2015
Ort: LE
Beiträge: 726
Idee

Gegen Auskühlung hilft immer noch ein Windbreaker am besten und kann die Session bei kaltem Wind verlängern.
MacKyter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 14:40   #16
vela99
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2017
Beiträge: 31
Standard

Hallo

Ich bin durch einen Bestellfehler an meinen bislang besten Neo gekommen. ION AMP Strike 4/3 zippless aussen kaschiert, 230€. Geht bis 6°C Wasser -und Lufttemperatur, allerdings dann mit einem sehr günstigen Windbreaker von Decathlon (35 €). Bei über 10°C und unbewölkt ohne Windbreaker.

Mein nächster Anzug wird definitiv wieder aussen kaschiert sein und keinen Rüchenreissverschluss haben.
vela99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 11:12   #17
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 842
Standard

Anprobieren
Und ASCAN? - mir passte der super und hat ewig gehalten, war warm,...
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 15:12   #18
sayawesome
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2018
Beiträge: 7
Standard

https://needessentialseu.com/ wenn der passt gut
sayawesome ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Qualität von Neopren Anzügen in der Einsteiger-Preisklasse ? Lenux Kitesurfen 13 12.07.2015 18:57
Neopren oder Trockenanzug KiteJunkie.com News - von Herstellern, Shops, ... 0 08.12.2014 00:10
Ab in den Sommer mit dem enemii Neopren Shorty 3/2 eco und dem enemii SUP Paddel ALU rayntec.de News - von Herstellern, Shops, ... 0 03.07.2011 16:27
Mystic Neopren reisst an beiden Kniepads ein...Reklamation? Fabian A. Kitesurfen 37 15.10.2010 19:06
Neopren Qualität Mikedymen Kitesurfen 14 05.09.2006 11:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.