oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2011, 00:51   #1
josh
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Oberwil, CH
Beiträge: 155
Standard Neues Spielzeug - Playfish 142x49 directional

Hallo zusammen

Ich dachte, ich zeige euch auch noch mein letztes Bauprojekt. Ist zwar schon seit Oktober fertig, aber Familie & Arbeit etc.... wie die Zeit vergeht, unglaublich!

Also:
Diesmal sollte es ein Spassboard für die leichteren Lüftchen werden und zwar strapless. Alles musste natürlich wieder schnell gehen, denn es war ja noch ein Leichwind Twintip im Bau (komm ich evt. auch mal dazu etwas darüber zu posten man siehts im letzten Bild links...) und im Oktober gings nach El Gouna zum testen.

Der Plan:


Der Aufbau: (from bottom to top)

105 gr/m2 GFK Köper clear HT-2
163 gr/m2 GFK Köper clear HT-2
163 gr/m2 GFK Köper clear HT-2
Kern 12mm Balsa
163 gr/m2 GFK Köper clear HT-2 teilflächig
163 gr/m2 GFK Köper clear HT-2
163 gr/m2 GFK Köper clear HT-2
105 gr/m2 GFK Köper clear HT-2
Abr.Gewebe Nylon clear HT-2
Lochfolie PE
Vakuum-Vlies Vlies
Vakuum-Folie PE

Der Stirnbalsa-Kern wurde hinten auf 10 und vorn auf 9mm "ausgedünnt".
Epoxykanten gegossen, wie in meinen anderen Threads beschrieben.

Scoop: 33mm
Rocker: 8mm
Konkave: 6mm
Gewicht: 2890gr. komplett
Finnen: 2x G10 Concept-X red 6er

Dann mal ein paar Pics:



Durch den dünnen Balsarahmen kann die Luft beim Kantengiessen entweichen. Sehr simpel und vorrallem schnell...


Bottomside nach dem Entformen


und schon die ersten ägyptischen Kratzer eingefangen...




6mm Konkave


Finnenbefestigung


Deckpad-Details




meine 3 letzten Projekte, Breeze, Flow und Playfish

Und wie fährt es sich?
Na deutlich einfacher, als ich es mir vorgestellt hatte! Vorderen Fuss mittig draufstellen, Kite etwas runterlenken und ab gehts. Von Beginn weg Höhe laufen wie nie! Das einzig ungewohnte - schnell ein kleiner Sprung ist (noch?) nich drin und die Wenden... naja üben, üben, üben.
Ich bin das Board gleich drei Tage durchgefahren, mit allen Schirmgrössen - echt spassig. Beim Umstieg aufs geschlaufte Biri kommt man sich da gleich etwas gefangen vor.

Also Nachbau sehr empfehlenswert

Bin auf eure Meinungen gespannt!

Liebe Grüsse
Josh

Geändert von josh (17.12.2015 um 14:50 Uhr).
josh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 10:40   #2
housi
du Tarzan, ich JN
 
Dabei seit: 06/2004
Ort: RnD bei FFC
Beiträge: 1.959
Standard

geile bretter. macht bestimmt ein mords spass der fish. thumbs up!
housi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 20:57   #3
ludki
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Kiel
Beiträge: 67
Standard

Sieht nach ner sehr sauberen Arbeit aus, großes Kompliment!!

Ich hätte da noch ein paar Fragen:
  • Was ist das für ein Pad-Material und wo bekommt man das, wie ist das geklebt?
  • Wie has Du das Finish gemacht?
  • Warum hast Du nicht mehr Scoop verbaut?
  • Was fürn Köper verwendest Du, lässt sich das ganz gut legen? Ich hab bei Leinwand schon immer das Problem, dass sich das Gewebe beim Drauflegen verschiebt und hab schon voll den Horror, wie das erst bei Köper werden soll (um das ich bei laminierten Kanten wohl nicht herum kommen werde).
  • Was bedeutet 'clear HT-2'?
Viele Grüße
Lars
ludki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 23:51   #4
josh
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Oberwil, CH
Beiträge: 155
Standard

Danke, danke. Ja der Spass ist damit wirklich garantiert!

Also:
- Das Pad ist ein selbstklebendes EVA Fulldeck von handmade.de (100cm x 50cm Platte) und kommt mit 3M Klebefolie, die ja einen sehr guten Ruf hat und wirklich sehr gut hält.
- Finish ist direkt aus der Form , d.h. die Formoberfläche muss schön aufpoliert sein, dann musst du nur noch mit dem Lappen drüberwischen - fertig...
Die Deckseite ist rauh, das gibt eine gute Verbindung fürs Pad und guten rutschfesten Halt. Gemacht mit Abreissgewebe.
- Das Board ist kein Waveboard für die grossen Klopper, sondern soll eine gute Leichtwind Performance mit Spassfaktor liefern. Dies ist durch die Breite, das gerade Mittelstück und eben die flache Rocker/Scoopline gegeben, lässt sich aber durch die abgerundete Outline schön drehen oder carven.
- Das 163 gr/m2 Köper z.B. ist sehr "gutmütig" zu verlegen, nicht zu grob, nicht zu fein, schön engmaschig... Einfach ausprobieren!
Ein Tipp für den Anfang: Schnittkanten vor dem Zuschneiden mit Maler-Klebeband abkleben, dann schön gleichmässig zusammenrollen, auf deine Form legen und wieder schön gemütlich ausrollen. Bei Köper lassen sich kleine Beulen übrigens auch besser sternförmig ausstreichen, als bei Leinwand.
- Achso, sorry. HT-2 ist das Epoxydharz von swisscomposite oder R&G, dass ich zum laminieren von transparenten- bzw. Sichtcarbonteilen benutze. "clear" weil es eben schön klar ohne Schlieren aushärtet und auch weitgehend UV-stabil ist.

Hoff, das hilft dir weiter.

Übrigens, mein eigentlicher Grund für den Bau dieses Boards war, dass mein Skimboard der erste Eigenbau war, der mich nicht überzeugte. Irgendwie passte das nicht mit mir zusammen und benötige schon zuviel Wind, bis es funktionierte - also Ziel klar verfehlt! Jetzt hab ich das mit dem Playfish wieder gut gemacht

Gruss Josh
josh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 00:16   #5
Klabauter
:/ ...my ankle... :/
 
Dabei seit: 09/2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.109
Standard

Hhmmmm,.. lecker
Klabauter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 10:04   #6
Jibber
bloggender Shaper
 
Dabei seit: 09/2004
Ort: Cham / CH
Beiträge: 1.084
Jibber eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Cooles Spielzeug, gefällt mir sehr gut!

Gruss Christoph
Jibber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 10:34   #7
GuerillaGärtner
FFC
 
Dabei seit: 05/2005
Ort: im Üechtland
Beiträge: 1.609
Standard

ja sehr schönes board

ich habe einen fish, der ist zwar vorne und hinten deutlich schmaler, aber
konzeptuell etwa für das gleiche ausgelegt, wie bist du denn mit den
finnenpositionen zufrieden? gefühlsmässig hätte ich die beiden etwas weiter
nach vorne genommen und noch einen dritte, grössere in die mitte gemacht,
weil man turns strapless eher mal mehr über die finnen fährt als mit einem
twintip.

im allgemeinen sollte jeder der gerade nicht weiss was er sich als nächstes
bauen will mal gedanken über sowas machen, strapless fahren bringt unglaublich
viel spass und wird mit wenden, halsen, springen, carven etc. nicht so schnell
langweilig.
GuerillaGärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 22:06   #8
josh
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Oberwil, CH
Beiträge: 155
Standard

scheint ja soweit zu gefallen mein Brettchen - das freut mich!

@ GuerillaGärtner:
Ja, die Finnenposition... Da habe ich lange gehirnt, verändert und überlegt. 2 oder 3 Finnen, weiter vor, weiter innen und überhaupt was für welche?
Schlussendlich habe ich diese Anordnung aufgrund meiner Vorstellungen der Fahrweise und die Auslegung des Shape's als gut befunden. Das Board wird eher Twintip-technisch über die Kante gefahren, als wie beim richtigen Waveboard plan gestellt. Ich glaube auch das breite Heck mit dem tiefen Fish-V gibt auch noch Führung, wie fast ne dritte Finne (ist aber alles nur gefühlssache...).
Meistens bin ich in einem engen turn in switch gefahren und dann nach ein paar Metern den Fusswechsel gemacht (oder umgekehrt aus dem switch gings fast besser). Oder quasi wie eine Strassenbahnwende, dann im Totpunkt vorderen Fuss in Boardmitte und mit hinterem einen Drehkick ins Heck.

Hat sich gut angefühlt, aber ich habe nicht so den Vergleich mit anderen Directionals.

Gruss Josh
josh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 17:43   #9
mezzn
www.lockerbaumeln.at
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 620
Standard Fish-V und Größe

bin auch grad dabei mir ein solches oder ähnliches zu basteln..

du meinst das Fish-V wirkt in etwa wie eine Dritte Finne? mein "rohbau" hat nämlich momentan auch nur zwei - wenns jedoch was bringen sollte, würde ich meinem board auch ein V verpassen! -> ausschauen tuts gut!
oder leidet dann die Leichtwindeigenschaft?

könntest du die maße verraten? ungefähr?

ach ja, dass es mir gefällt, brauch ich hier wohl nicht extra erwähnen...

Geändert von mezzn (22.02.2012 um 17:44 Uhr). Grund: Lob
mezzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2012, 14:38   #10
mr.busdriver
1st of all noooobs
 
Dabei seit: 07/2008
Ort: Emden / Wolfsburg
Beiträge: 72
Standard

I LIKE

gefällt mir sehr gut

darf ich fragen wo du dein Balsa-Holz geordert hast?

mr.busdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2012, 16:48   #11
mezzn
www.lockerbaumeln.at
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 620
Rotes Gesicht Größe

hab´s jetzt erst gesehen, - Größe steht ja im Titel!
mezzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2012, 18:23   #12
josh
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Oberwil, CH
Beiträge: 155
Standard

Hi mezzn

Das tiefe Fishtail habe ich aus der Überlegung gemacht, dass ich eine möglichst lange gerade Outline wollte (für gute Leichtwind Performance) und das Board aber trotzdem eine hohe Drehfreude zeigt und sich ein looses Fahrgefühl ergibt. Das belastete Kantenende greift beim Turn noch stärker ins Wasser und das Board reagiert schnell & wendig, also gut zum carven oder in switch drehen.
Wenn ich das Board aber flach fahre (eher Hecklastig), z.B. dem Kite hinterher zum Fusswechsel, stabilisiert das V scheinbar ziemlich stark, da es dabei wie auf Schienen läuft & Null schwabbelig wird. Es greifen halt dann beide Kantenenden ins Wasser, das ergibt dann wahrscheinlich einen schön definierten Strömungsabriss. (Oder es liegt ganz einfach nur an der Heckbreite )

Ich habe nicht direkten Vergleich, aber das ist zumindest mein Empfinden.
Wäre evt. mal interessant ein Einsatzstück zu machen (provisorisch zum Squaretail umbauen) und das Fahrverhalten zu vergleichen...

@ mr.busdriver:
Danke dir! Das Stirnbalsa hatte ich von swiss-composite.ch bzw. R&G

Gruss Josh
josh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2012, 21:40   #13
mr.busdriver
1st of all noooobs
 
Dabei seit: 07/2008
Ort: Emden / Wolfsburg
Beiträge: 72
Standard

Vielen Dank erstmal für die Antwort..

Da muss ich noch einmal Fragen: Unter was findet man das bei R-g.de?
Weder Suche noch irgendetwas anderes bietet mir auch nur irgendein Holz aus Balsa, erst recht kein ST-/H- irnholz..

Oder gibt es das dort nicht mehr im Programm?
mr.busdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2012, 16:17   #14
josh
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Oberwil, CH
Beiträge: 155
Standard

Jo, du hast scheinbar recht, ist nicht mehr im online Katalog drin.

Hab mal an swiss-composite.ch gemailt. Sie meinen aufgrund der weltweiten Knappheit an Balsa, erhalten sie keine Balsa Platten mehr in "anständiger" Qualität. Darum haben sie es erstmal aus dem Sortiment genommen.
Sie hätten jedoch noch einiges an Lager.

Die Platten gabs als normale Platten (die hatte ich) & als Würfelschnitt als Sandwichmaterial für gebogene Teile.

Schreib sonst halt mal r-g.de an.

Gruss Joshua
josh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2012, 18:57   #15
WindMind
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Beiträge: 313
Standard

Ich hab mein Balsaholz gerade heute geliefert bekommen, von:
http://www.heerdegen-balsaholz.de/home_ger.htm

sehr nett und schnell!
WindMind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 17:00   #16
KENNY1991
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 142
Standard

Schaut echt fein aus

Ich möcht mir die tage auch sowas baun...
nur bin ich mit d. konkave noch a bissl unschlüssig...

wie tief und vor allem wie hast du sie herausgearbeitet??
KENNY1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 17:54   #17
josh
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2009
Ort: Oberwil, CH
Beiträge: 155
Standard

Die Konkave ist nicht in den Kern gearbeitet, der ist lediglich zu beiden Seiten etwas ausgedünnt. Die Konkave wird durch die Form vorgegeben.
Also eigentlich eine Konvexe von 6mm Höhe auf der Form. Hoffe das ist verständlich...

Gruss Josh
josh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 12:43   #18
KENNY1991
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 142
Standard

ahh oke! is einleuchtend! danke

ich würd gern in richtung alaia gehn...
da müsst ich die konkave herausarbeiten oder? also mit hobel od schleifen?

bzw brauch ich überhaupt eine??
KENNY1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 13:11   #19
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 798
Standard

Alaias , haben eigentlich keinen Rocker und desshalb auch keine klassischen Konkaven. Dafür haben sie meist eine knovexe Nose und eine channelartige Konkave als Finnenersatz im Tail.
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 17:43   #20
KENNY1991
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 142
Standard

Oke!

aber das von naish hat doch eine durchgehende konkave oder täusch ich mich da?

und ob das wirklich so wichtig is? obs nicht ohne auch geht?
ich denke das würd einiges an zeit ersparen
KENNY1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 17:58   #21
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 798
Standard

noch mehr Zeit sparst du, wenn du in den nächsten Surfshop gehst und ein Alaia kaufst !
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 21:09   #22
skirolli
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2008
Beiträge: 92
Standard

Was kostet es wenn du das Material alles kaufen musst
skirolli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 21:35   #23
KENNY1991
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von handy Beitrag anzeigen
noch mehr Zeit sparst du, wenn du in den nächsten Surfshop gehst und ein Alaia kaufst !
Ja aber 1. zahl ich keine 250 für ein stück holz und
2. gehts ja ums selberbaun
KENNY1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 21:50   #24
handy
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 798
Standard

wenns ums selbstbauen geht solletest du nicht über Zeiterspanis nachdenken
handy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 22:00   #25
KENNY1991
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 142
Standard

hast auch wieder recht!
aber ich denk mir dass das relativ aufwendig is und hab auch gleichzeitig etwas angst, dass ich dann alles verhau
KENNY1991 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Nullwind Spielzeug : Carveboard! Serbi Kitesurfen 33 06.01.2012 20:17
Mein neues Spielzeug für windfreie Tage Schlechtwetterkiter Berlin 4 26.02.2009 16:28
Neues Spielzeug für Wavefreaks... Paddy Kitesurfen 2 28.02.2008 06:06
Mein neues Spielzeug... Thisl Kitesurfen 36 11.12.2006 08:12
Neues Spielzeug aeberl Kitesurfen 3 05.10.2006 16:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.