oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2010, 12:27   #1
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard Testbericht Waroo 2010 in 9 und 11qm



Testbericht Waroo 2010 in 9 und 11qm

„Der ist neu, der ist neu – hura hura der 2010er kommt!!“

So und nicht anders muß ich diesen Testbericht beginnen.

Jedes Jahr schreibe ich meine Eindrücke vom neuen Waroo auf und jetzt hatte ich wieder ausgiebig Zeit den neuen Waroo 2010 zu testen.

Dieses Jahr wurde der Kite nicht weiter entwickelt, sondern es handelt sich um einen völlig neuen Shape– dem Delta Shape(Kahoona 2009 läßt grüßen).

Der Shape des alten Waroo 2009 findet sich im Bullaroo 2010 wieder..

Aber, was sollte man an dem 2009er auch noch verbessern; wie ich schon vor einem Jahr geschrieben hatte war der 2009er eine beständige Weiterentwicklung des 2008ers und da der 2008er schon verdammt gut war und der 2009er noch besser- was sollte man machen?

Klaro, logisch- einen neuer Shape, ein neuer Kite mußte her...

Die Kiterchen sollen ja kaufen, kaufen – marsch, marsch....

Doch werden die Kiterchen kaufen??

Fangen wir mal:
Erste Eindrücke:

Die Tasche ist riesig und nun muß ich sagen, daß ich es klasse finde; egal wie der Waroo nun eingerollt wird – immer paßt er in die Tasche.

Wie man ihn einrollt? Das wüßte ich auch mal gerne? Also wie wie man ihn am besten einrollt, damit die Tubes schön lange halten und möglichst wenig Knickfalten bilden..aber...so oder so...er paßt immer in die Tasche...

Das Material hat eine hochwertige und anstandslose Qualität. Das macht sich schon beim ersten Pumpen bemerkbar..

Jau, das Pumpen – EZ Pump oder normal?

Den 9er habe ich in EZ Pump und bin schwer beeindruckt von dem System. Alle Struts werden schnell und gleichmäßig aufgepumpt und auch das Ablassen der Luft funzt tadellos..

Um es nochmal in aller Deutlichkeit zu schreiben: Die Fronttube wird nicht bis zum Erplatzen mit Luft vollgedonnert und die einzelnen Struts hängen müde herum, nein, beim Waroo 2010 ist alles stimmig und gut durchdacht.

Den 11er habe ich in der herkömmlichen Bauweise und da ist pumpen angesagt; die Ventile sind einwandfrei und gehen super (auch keine Probleme bei 4 Grad !!! brrrhhh...).

Wenn die Kites dann aufgepumpt sind, kann man schön an der Fronttube am Pingen(titschen mit dem Finger) hören, das der Sound richtig cool ist und somit wird die Material These vom ersten optischen Eindruck nochmals durch den Ping untermauert..

Die Verstärkungen usw. sind durchdacht, aber was soll man heute noch dazu schreiben- Standard auf höchstem Niveau.

Die Briddles sind mal wieder neu, auffällig ist das zwei Ronstan und ein Ring verwendet werden und somit eine Verschleißstelle vorprogrammiert ist(aber das Tampenstück ist nicht so lang und irgendwo muß die Reibung ja hin..).

Anknüpfpunkte ohne Ende, Qual der Wahl oder wie trimme ich am besten?

Jetzt könnte man noch zig neue Features aufzählen, doch ich spare mir das, das kann man locker auf den Seiten von Surfers-p oder der Best Homepage nachlesen.

Best-Bar 2010:

Die Bar ist eine konsequente Weiterentwicklung der Bar aus 2009. Der Eindruck ist gut, sie hat alles was man braucht und sie hat jetzt auch noch einen größeren Svirrel damit die Leinen besser ausdrehen.

Das Greifen ist sehr gut, man bekommt keine langen Arme und man hat immer ein gutes Gefühl wo die Bar ist und auch der Chickenloop hängt immer da wo er soll und verdreht sich nicht..

Die Leinen sind wirklich super und machen nicht nur einen tollen Eindruck, sondern sind es auch, d.h. sie strecken sich nicht, -wie mir andere Jungs aus Kapstadt nach 3 Monaten Fliegen berichtet haben.

Erste Eindrücke:

Wie oben schon geschrieben ist der neue 2010er Waroo ein Delta-Kite und hat mit den alten Waroos außer dem Namen nichts mehr am Hut; somit heißt es komplett neu umdenken und einen ganz neuen Kite fliegen.

Leichtwind:

Durch den Delta-Shape denkt man oder könnte man meinen das der Kite langsamer losgeht als der oder die alten Waroos.. - dieses gilt es aber zu verneinen. Der Leichtwindeinsatzbereich ist wirklich enorm und mit 27m oder 30m leinen geht der Waroo 2010 verdammt früh los.

Wo wir auch gleich bei den Leinenlängen sind; die Leinen sind wie auch beim 2009er Waroo zweigeteilt, d.h. sie können mit oder ohne Extension geflogen werden.

An einem Tag mit kaum Wind auf dem Wasser hatte ich mir mal die Zeit genommen und hab die einzelnen Leinenlängen verglichen und merkte am deutlichsten den Unterschied zwischen den 22m Leinen ohnen Extension und dann mit Extension auf 25m. Ohne Extension ging gar nix, mit 25m konnte ich wenigstens „Achten fliegen“ und zuindest hin und her daddeln und am Strand dann zu Fuß die Höhe laufen.

Erstaunlich fand ich dann das die weitere Verlängerung auf 30m bei mir nichts gebracht hat, zumindest konnte ich keinen bemerkbaren Vorteil erkennen, nur das der Kite noch langsamer war und man das Gefühl hatte, daß der Kite „irre weit wech“ war.

Mit der Leinenlänge kann man also wirklich einiges rausfahren, um es gleich vorweg zu nehmen, besonders bei viel Wind hat man dort gleich noch einen entscheidenden Vorteil, den Vorteil fast einer Kitegröße von vor Jahren.




Aber weiter im Salat beim Leichtwind; das Cruisen ist wirklich ein Traum geworden, ich hatte noch nie einen Kite der härter an den Wind gefahren werden konnte und es einem ermöglicht soviel Höhe zu laufen, ob es nun an den neuen Boardshapes 2010 oder an dem neuen Delta-Design liegt- sei dahingestellt. Die Kombi macht es einfach aus...

Wenn man dann also schön so viel Höhe gelaufen ist, dann bekommt man doch mal Lust diese auch abzubauen und zu springen. Bei wenig Wind ist es schon echt gut, man kommt super aus dem Wasser und der Lift ist da um Spaß dabei zu haben. Auch der Punkt zum Springen ist gut finden und somit ist bei wenig Wind alles takko...

Wenn man dann bei wenig Wind eine Rotation macht und dann einen Kiteloop hinten drann setzt, dann kriegt man bei den ersten Versuchen einen richtigen Schreck versetzt, denn der Svirrel an der Bar dreht nicht aus und die eine Leine klebt dann am Svirrel fest, was nicht toll ist.

Wo Licht ist, ist auch Schatten- das geisterte bei mir tagelang im Kopf herum und ich hatte diesbezüglich echt keine Lust mehr und verstand die Welt nicht mehr- wie sollte das denn bei mehr Wind werden?

Als ich dann weiter bei Leichtwind die Mini-Kiteloops ausprobierte, mußte ich feststellen, das das Ausdrehen nicht gegeben ist- hier hilft nur ein einmaliger kräftiger Zug an der nicht ausdrehenden Leine und fertig ist die Maus.

Der Drehradius bei den Kiteloops ist meines Erachtens auch nicht mehr so definierbar wie bei den alten Kites; ob es nun an den Briddles oder woran auch immer liegt- keinen blassen Schimmer- bei wenig Wind ist er okay und wieviele Kiter werden den Waroo 2010 überhaupt loopen?

Wichtiger ist bei wenig Wind das Achten fliegen und ob der Kite genug Dampf bekommt wenn man ihn hoch und runter fliegt und das macht er mit Bravor. Das Wellenreiten ist somit schon ein echter Knaller mit dem Kite, denn man kann ihn wunderbar „off“ stellen und hat überhaupt keine Probleme ihn wieder schnell in die Powerzone zu fliegen.

Wie ich schon früher schrieb, das Lenken ist voll super und das Bar-Feedback ist gut ausbalanciert.

Bei sehr wenig Wind macht sich der Delta Shape doch ziemlichlich bemerkbar, man muß in den Kite in Bewegung halten, sonst kriegt man locker einen Stömungsabriß, das ist voll doof und für sauwenig Wind echt nicht toll, aber(und das ist so toll, es gibt ja immer ein aber..) – ich fliege hier den 11er Waroo 2010 als Leichtwindschirm, wohlgemerkt den 11er Waroo mit einem 140er Board.

Wenn ich also hier von solchen Dingen spreche, dann muß man das auch stark in Betracht ziehen, also die Kirche im Dorf lassen.
Vor Jahren wäre es undenkbar gewesen mit einem 11er und solch kleinen Brettern überhaupt bei so wenig Wind loszukommen und einigermaßen Spaß zu haben.

Der Nachteil wird auch schon im nächsten Absatz relativiert, denn das „Wasserstarten“ ist der absolute Hammer schlechthin.

Kein Kite den ich kenne startet schneller und einfacher aus dem Wasser und das sogar bei Wellen.
Weil ich es so cool fand, hab ich den Waroo auch noch mal richtig oft an einem Tag ins Wasser plumpsen lassen und warum?

warum immer und immer wieder??:

Ich fands echt beeindruckend wie der Waroo 2010 aus dem Wasser kommt und das bei kaum Wind und auch noch Wellen- echt ganz ganz toll.. Wollte es einfach nicht wahrhaben, aber es ist so..
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 12:28   #2
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

den vollständigen 5 seitigen Din-A4 Testbericht könnt ihr ab Dienstag unter
http://www.surfers-p.de

lesen...

sorry und danke...

vg
guidog

Geändert von guidog (04.04.2010 um 19:01 Uhr).
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 12:29   #3
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

...

Geändert von guidog (04.04.2010 um 18:45 Uhr).
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 12:30   #4
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

...

Geändert von guidog (04.04.2010 um 18:45 Uhr).
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 13:29   #5
crash
meet me offshore
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Bielefeld
Beiträge: 164
Standard

Wie sieht es mit der Safety aus? Bei Best wird das Thema tradizionell tot geschwiegen
crash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 17:20   #6
Steffenjoerg
Ich brauch mehr Wind
 
Dabei seit: 06/2003
Beiträge: 1.572
Standard

Danke schon mal für den super Bericht. Du bist leider einer der letzten im Forum, die sich dieser Mühe Jahr für Jahr wieder stellen.
Steffenjoerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2010, 18:52   #7
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard test

Zitat:
Zitat von Steffenjoerg Beitrag anzeigen
Danke schon mal für den super Bericht. Du bist leider einer der letzten im Forum, die sich dieser Mühe Jahr für Jahr wieder stellen.
hi,
danke dir,
über das thema haben wir heute auch am see intensiv gesprochen,
jeder sieht nur die paar zeilen bei oase, aber nicht welche arbeit dahinter steckt...
deswegen hab ich jetzt auch nur noch den ersten teil vom test hier drinnen;
dieser test war wirklich aufwendig, weil der waroo nun völlig neu ist....

guidog
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2010, 18:55   #8
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard test

Zitat:
Zitat von crash Beitrag anzeigen
Wie sieht es mit der Safety aus? Bei Best wird das Thema tradizionell tot geschwiegen
könntest du über das thema bitte ins hauptforum schreiben, sonst wird das hier zu umfangreich...

und sorry, nix gegen dich, aber 4 beiträge im forum und dann gleich dieses thema...

vielleicht könnte ein admin die frage rüberziehen...

danke
guidog
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2010, 20:29   #9
jack sparrow
Kite Pirate
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Oberbayern
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von guidog Beitrag anzeigen
könntest du über das thema bitte ins hauptforum schreiben, sonst wird das hier zu umfangreich...

und sorry, nix gegen dich, aber 4 beiträge im forum und dann gleich dieses thema...

vielleicht könnte ein admin die frage rüberziehen...

danke
guidog
OHHHHH erst 4 Beiträge und er wagt es die!!!!! Frage zu stellen.

Finde zu einem Test gehört auch die die Sicherheit mit dazu.
Finde es schön, dass du dir die Mühe gemacht hast. Vorallem finde ich den vergleich alter Shape gegen neuen gut. Schade find ich, dass du noch keine anderen Deltas geflogen bist und somit den Best Delta Waroo nich mit den anderen Konkurenten vergleichen kannst.
Aber vieleich kann ja noch jemand etwas zu diesem Thema beitragen.
Nix für ungut.
jack sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2010, 09:08   #10
ChRoNiX
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von jack sparrow Beitrag anzeigen
OHHHHH erst 4 Beiträge und er wagt es die!!!!! Frage zu stellen.

Finde zu einem Test gehört auch die die Sicherheit mit dazu.
Finde es schön, dass du dir die Mühe gemacht hast. Vorallem finde ich den vergleich alter Shape gegen neuen gut. Schade find ich, dass du noch keine anderen Deltas geflogen bist und somit den Best Delta Waroo nich mit den anderen Konkurenten vergleichen kannst.
Aber vieleich kann ja noch jemand etwas zu diesem Thema beitragen.
Nix für ungut.
jepp seh ich auchso.... die Safety gehört dazu und ist mit einer der wichtigsten Bestandteile eines Tests... aber hauptsache es ist der schöne Kitebag beschrieben und viel unnötiges Blabla drum rum auf 3 Seiten...

Versteh mich nicht falsch, ich mag deine Berichte, auch den aus dem letzten Jahr aber irgendwie sind sie auch sehr schwammig... und kann teilweise net so recht was damit anfangen...

ich fänds besser wenn einfach klar strukturiert pro und contra stehn würd, am besten mit spiegelstrichen noch....

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2010, 13:57   #11
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

Zitat:
Zitat von jack sparrow Beitrag anzeigen
OHHHHH erst 4 Beiträge und er wagt es die!!!!! Frage zu stellen.

Finde zu einem Test gehört auch die die Sicherheit mit dazu.
Finde es schön, dass du dir die Mühe gemacht hast. Vorallem finde ich den vergleich alter Shape gegen neuen gut. Schade find ich, dass du noch keine anderen Deltas geflogen bist und somit den Best Delta Waroo nich mit den anderen Konkurenten vergleichen kannst.
Aber vieleich kann ja noch jemand etwas zu diesem Thema beitragen.
Nix für ungut.

1. ich bin auch andere deltas geflogen, hier vergleiche ich aber nur waroo zu waroo.
2. wenn ich als themenstarter nicht das recht habe hier beiträge zu löschen, dann ist das schade- bei anderen foren geht das, denn ich habe für den bericht stunden bzw. tage geschrieben und hier wird das null gewürdigt.
3. dieses sicherheitsthema gibt es seit ich kite, für mich seit 1999 also- also weiß ich schon genau was ich schreibe..
4. wieso macht sich denn keiner auf und dreht endlich mal ein video?
5. warum wird hier weiter über das thema diskutiert und nicht da wo es hinsoll
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2010, 14:06   #12
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

Zitat:
Zitat von ChRoNiX Beitrag anzeigen
jepp seh ich auchso.... die Safety gehört dazu und ist mit einer der wichtigsten Bestandteile eines Tests... aber hauptsache es ist der schöne Kitebag beschrieben und viel unnötiges Blabla drum rum auf 3 Seiten...

Versteh mich nicht falsch, ich mag deine Berichte, auch den aus dem letzten Jahr aber irgendwie sind sie auch sehr schwammig... und kann teilweise net so recht was damit anfangen...

ich fänds besser wenn einfach klar strukturiert pro und contra stehn würd, am besten mit spiegelstrichen noch....

Gruß
wenn du der meinung bist, der kite hat keine safety funktion mit der best bar 2009 dann kauf ihn doch nicht und fertig.
ich kenne über 10.000 überzeugende argumente die gegen dich sprechen, wenn man die stückzahl einfach mal in betracht zieht, sorry, das ist fakt.

und wieviele dir bekannte unfälle aufgrund einer mangelnden saftyfunktion bei best gab es denn im jahr 2009? wieviele sind dir bekannt?

wieviele unfälle gab es denn überhaupt mit der bestbar seit 2006, denn seit 2006 gibt es das system bei best?

diese fakten hätte ich doch mal gerne geklärt und wenn es da nur schwammige und nichtssagende aussagen geben wird, dann kannste verstehen das ich nicht auf das thema eingegangen bin.

vg
guidog
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2010, 15:29   #13
Chris89
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Beiträge: 21
Standard

Moin,

ich bin den 2010er Waroo in 9qm geflogen, und muss sagen, dass ich ihn extrem schwamming fand. Sobald du einmal nicht zum Kite schaust, hast du keine Idee mehr wo er sich befindet. Der Kite hat zwar ein sehr gutes Low-End (konnte den 9er bei ca. 15 knoten fliegen), hat dabei aber auch eine äußerst ungelichmäßige Kraftentfaltung.

Ich bin ihn damals als Vorserie mit einer 2009er Best Bar geflogen, er hat weiterhin keine auswehende Safety. Diese ist aber immer noch besser als die '09er Red Line Bar (die 2010er kenne ich nicht), bei der die Kahoonas nach dem Auslösen teilweise sogar anfingen durchzuloopen.

Das der Autor offensichtlich von Surfers-P kommt (wo jeder Anfänger hinterher mit einem überteuerten Best Schirm raus geht) stellt die objektivität des Testbereichtes gänzlich in Frage.

Gruß,
Chris
Chris89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2010, 09:15   #14
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

Zitat:
Zitat von Chris89 Beitrag anzeigen
Moin,

ich bin den 2010er Waroo in 9qm geflogen, und muss sagen, dass ich ihn extrem schwamming fand. Sobald du einmal nicht zum Kite schaust, hast du keine Idee mehr wo er sich befindet. Der Kite hat zwar ein sehr gutes Low-End (konnte den 9er bei ca. 15 knoten fliegen), hat dabei aber auch eine äußerst ungelichmäßige Kraftentfaltung.

Ich bin ihn damals als Vorserie mit einer 2009er Best Bar geflogen, er hat weiterhin keine auswehende Safety. Diese ist aber immer noch besser als die '09er Red Line Bar (die 2010er kenne ich nicht), bei der die Kahoonas nach dem Auslösen teilweise sogar anfingen durchzuloopen.

Das der Autor offensichtlich von Surfers-P kommt (wo jeder Anfänger hinterher mit einem überteuerten Best Schirm raus geht) stellt die objektivität des Testbereichtes gänzlich in Frage.

Gruß,
Chris
hallo chris,
dann bleib doch du wenigstens objektiv.
du hast ja viel ahnung vom kiten und hast erst jetzt dieses forum entdeckt und greifst ein senior-oase-mitglied mit deinem 5. statement persönlich an .
nennst du das objektiv?

wo bleiben die aussagen und die fakten, die belegen das die best safety bzw. das sicherheitskonzept schlecht bzw. unbrauchbar sind?

sei objektiv und bringe fakten!!!!

guidog
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2010, 18:39   #15
Chris89
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2009
Beiträge: 21
Standard

Hallo guidog,

zunächst einmal habe ich niemanden "angegriffen", sondern nur meine (subjektive) Meinung zu Best Kites sowie dem neuen Waroo gesagt. Weiterhin denke ich nicht, dass Benutzerstatus bei Oase in irgendeiner Form mit dem Know-How / Fahrkönnen des Kiters zu tun hat...

Weiterhin habe ich keine Fakten erläutert, sondern - genau wie du - meine Erfahrungen bzw. meinen Eindruck vom 2010er Waroo erläutert. Und bei meinem Test war der 2010er Waroo nach dem Auslösen nun mal alles andere als drucklos. Der einzige Unterschied hierbei - ich habe kein Interesse daran, so einen Schirm zu verkaufen.

Weiterhin habe ich erwähnt das ich 2009 einen Kahoona (der ja auch über Delta ist) geflogen bin, der bei jeder 2. Auslösung anfing zu loopen und mich somit einige Meter unfreiwillig nach Lee beschleunigte.

Für einen vollkommen objektiven Testbericht müsste man den Schirm unter Laborbedingungen in jeder erdenklichen Postionen auslösen (unmöglich)...Erfahrungsberichte von Usern (die nicht gerade den Kite den sie testen verkaufen wollen) sind hier schon deutlich einfacher zu bekommen, und trotzdem verhältnismäßig repräsentativ.

Geändert von Chris89 (14.04.2010 um 00:07 Uhr).
Chris89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 02:07   #16
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

Zitat:
Zitat von Chris89 Beitrag anzeigen
Hallo guidog,

zunächst einmal habe ich niemanden "angegriffen", sondern nur meine (subjektive) Meinung zu Best Kites sowie dem neuen Waroo gesagt. Weiterhin denke ich nicht, dass Benutzerstatus bei Oase in irgendeiner Form mit dem Know-How / Fahrkönnen des Kiters zu tun hat...

Weiterhin habe ich keine Fakten erläutert, sondern - genau wie du - meine Erfahrungen bzw. meinen Eindruck vom 2010er Waroo erläutert. Und bei meinem Test war der 2010er Waroo nach dem Auslösen nun mal alles andere als drucklos. Der einzige Unterschied hierbei - ich habe kein Interesse daran, so einen Schirm zu verkaufen.

Weiterhin habe ich erwähnt das ich 2009 einen Kahoona (der ja auch über Delta ist) geflogen bin, der bei jeder 2. Auslösung anfing zu loopen und mich somit einige Meter unfreiwillig nach Lee beschleunigte.

Für einen vollkommen objektiven Testbericht müsste man den Schirm unter Laborbedingungen in jeder erdenklichen Postionen auslösen (unmöglich)...Erfahrungsberichte von Usern (die nicht gerade den Kite den sie testen verkaufen wollen) sind hier schon deutlich einfacher zu bekommen, und trotzdem verhältnismäßig repräsentativ.
was soll ich dir schreiben, es ist dein 6. beitrag hier.

"Weiterhin habe ich keine Fakten erläutert, sondern - genau wie du - meine Erfahrungen bzw. meinen Eindruck vom 2010er Waroo erläutert. Und bei meinem Test war der 2010er Waroo nach dem Auslösen nun mal alles andere als drucklos. Der einzige Unterschied hierbei - ich habe kein Interesse daran, so einen Schirm zu verkaufen."

ok, dann nimm das doch das nächste mal mit video auf und wir haben alle fakten und alle glücklich...

Für einen vollkommen objektiven Testbericht müsste man den Schirm unter Laborbedingungen in jeder erdenklichen Postionen auslösen (unmöglich)...Erfahrungsberichte von Usern (die nicht gerade den Kite den sie testen verkaufen wollen) sind hier schon deutlich einfacher zu bekommen, und trotzdem verhältnismäßig repräsentativ.

das ist doch totaler runtz struntz und du weißt es auch..

es macht doch auch keinen sinn auf diesem level weiter zu schreiben,

fakten und nochmals fakten, alles andere ist doch käse..

vg
guidog
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 02:18   #17
guidog
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.074
Standard

sorry, vergessen:

das wichtigste ist doch spaß zu haben und sich zu freuen,
diesen spaß und die freude zu teilen ist doch super,

ob nun scheiß kiter oder super toller kiter oder was auch immer,
oder marke auch immer...

wenn die best safety hier nicht zusagt, dann macht bilder- was soll/kann best sonst machen, wenn keiner was schreibt?

vg
guidog
guidog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2010, 12:06   #18
NetBanger
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Ort: Auf'm Sonnendeck.
Beiträge: 775
Standard

Die Frage der Safety gehört sehrwohl in einen Kite-Testbericht.
Sowas einfach wegzulassen mit dem Verweiss man solle es woanders diskutieren finde ich ziemlich daneben.

Ich habe 2008 mit den Waroos auf dem Wasser angefangen und fand die Kites echt klasse und kam auch super damit zurecht.
Bis ich eines Tages mal richtig auslösen musste und mein 15er anfing zu loopen.
Gottseidank zog mich das Teil nach gefühlten 20 Liter geschlucktem Salzwasser dann ins Flache und die Fuhre beruhigte sich.

Ich wollte dann 2009 auf die neuen Waroos umsteigen hab dann aber als sich abzeichnete dass die Safety immer noch keine richtige Safety ist auf eine Marke gewechselt die Kundenwünsche eben ernst nimmt.

So und jetzt haben wir 2010 und es gibt scheinbar immer noch keine richtige Safety.
Hallo wie lange kann man denn noch pennen???
NetBanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2010, 23:09   #19
Pader-Kiter
Rabbit Gang
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: Bournemouth UK
Beiträge: 214
Standard

Immer diese Diskussion um die Safety, mehr Safety als ein Waroo hat, brauch kein Mensch, ich kenne auch keinen, der sich aufgrund der angeblich so schlechten Safety mit dem Waroo jemals ernsthaft verletzt hat!

Macht damit doch nicht den Testbericht so nieder...
Pader-Kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 15:53   #20
Alexr1412
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2008
Ort: Osnabrück
Beiträge: 162
Standard Saefty

So nun hier der Link zur neuen 2010 Bar
http://media.bestkiteboarding.com/ma...bar_manual.pdf

leider erst Anfang Mai in Deutschland zu bekommen.
Ich konnte sie testen und muß sagen sie steht der z.B. North Bar in nichts mehr nach.
So wie es sich jeder wünscht fällt der Kite beim auslösen drucklos vom Himmel.
Es gibt nichts mehr auszusetzen!!!
Zu der Diskussion von oben kann ich nur Guidog recht geben, ohne das ich bei dem genannten Shop arbeite.
Der Kite ist super da brauch man nichts mehr hinzufügen.

Wie sonst sollte man sich den Rückstand erklären in dem Best gerade steckt, mit der weiteren Lieferung der 2010 Modelle?
Alexr1412 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 09:22   #21
Kartoffelkopf
mag-den-Bulli
 
Dabei seit: 06/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 756
Standard

Zitat:
Zitat von guidog Beitrag anzeigen
den vollständigen 5 seitigen Din-A4 Testbericht könnt ihr ab Dienstag unter
http://www.surfers-p.de

lesen...

sorry und danke...

vg
guidog
moin moin,

würde den Bericht gerne ganz lesen, kann ihn aber auf surfers-p.de nicht finden?!
Kannst du mir da mal auf die Sprünge helfen, wo ich schauen muss?
Danke+ VG Stefan
Kartoffelkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2011, 10:08   #22
Soundcheck
zu wenig Zeit
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Langen (Rhein-Main)
Beiträge: 541
Standard surfers-p

Das hab ich grad mal in auszügen aus der HP kopiert.

"Es geht wieder los, .... Steinhuder Meer.... "

"Ihr findet perfekte Windbedingungen für Anfänger und Fortgeschrittene vor. " ... "Die Kurse finden immer statt! "

und jetzt kommts: "Wir schulen wieder ab dem 19.3.11 im stehtiefen warmen Wasser des Steinhuder Meer ...."

Perfekter Wind - warmes Wasser - da will ich hin.

Ich hab übrigens meinen 2010er Best in 7qm letztes Jahr verkauft. Irgendwie konnte ich mich mit dem Teil nicht anfreunden:
- als Leichtwindkite für Kids ging er gar nicht.
- Safety ist nicht vorhanden
- richtig Power hat er auch nicht gehabt (meine Meinung)

Gut fand ich die o-shit Handles. Die Qualität war meiner Meinung nach Prima. Die Ventile waren nicht sehr praktisch - ich hatte EZ-Pump und wenn man das gestöpsel mit den Ventilen von Cabrina vergleicht....
Soundcheck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2014, 12:45   #23
fizzzle
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2012
Beiträge: 39
Standard

Ein wenig später aber: War eben nochmal im Garten und habe mir die Safety von meiner BEST Bar aus dem Jahre 2008/9 (?) mal angesehen. Eigentlich gibt es keine Safety. Wenn man den Kite auslöst, befinden sich die Leinen im selben Verhältnis, als wenn man einfach nur volle Depower gibt, also die Bar einfach loslässt. Der Fakt ändert sich nur, dass die Bar nun doppelt so weit von einem entfernt ist - .

Da von Safety zu reden ist Käse. Man sollte wie hier schon angedeutet selber eine Safetyleine in die Bar binden, welche an einem viel weiter 'oben' gelegenen Punkt anknüpft, als bisher.

Wer auf Safety steht, sollte sich echt überlegen eine Bar von einem anderen Hersteller zu fliegen.

Note: Die Leinen sing gleich lang, wenn man auf ca 1/4 Power - 3/4 Depower getrimmt hat.

Grüße!
fizzzle ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kag 7.5 VMarkus Treffpunkt 112 03.04.2010 21:22
Testbericht 7er, 9er und 11er Waroo 2008 guidog Kites 6 29.06.2008 16:56
Test Waroo 2007 und Waroo Pro 2007 Hinkebein Kites 10 04.12.2007 16:49
Testbericht Best Waroo 12 qm Tobynomi Kites 19 18.04.2006 19:28
Testbericht Best Waroo 9qm guidog Kites 11 08.04.2006 15:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.