oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2006, 21:54   #1
Torte
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2005
Beiträge: 5
Standard Tips: (von Tube) auf Matte ...

Hallo,

ich bin vor kurzem von Tube Kite auf Matte gewechselt. Ich muss zugeben, als Anfänger/Aufsteiger (Höhe fahren und Wenden) mit 2 Jahren Erfahrung, ist der Umstieg schwieriger als erwartet.

Ok, bei idealen Bedinungen (leichter konstanter Wind, Sandstrand, geschulte Helfer) ist alles einfacher.
Interessant in diesem Zusammenhang ist, wie gehe ich mit den Situationen um, wenn es Stressiger wird. Nicht zuviel, da man dann natürlich nicht Kitet .
Aber etwas böig, etwas windiger (Kite flatter auf dem Boden), Helfer haben noch nie eine Matte gesehen, Seetang, Wiese ist mit getrocknetem Kraut übersät ...

Ich möchte keine Diskussion Tube vs Matte anzetteln, sondern einen Thread starten der allen hilft, die sich nun einmal (aus welchen Gründen immer) für die Matte entschieden haben.

Es wäre schön, wenn hier ein paar nützliche Tipps und Anregungen zusammen kommen.
Klar ist, dass man alles in einem Kurs lernen kann (und sollte!), aber die folgenden Infos können ja als Zusammenfassung, Ergänzung und Erläuterung dienen.

Hier ein paar Punkte die sicherlich interessant sind:

1) Starten ohne Helfer am WR.
2) Starten mit Helfer (meist ungeübt) am WR.
3) Landen ohne Helfer ... ?
4) Landen mit Helfer. (ist von allem noch am einfachsten)
5) Kite zusammen legen. (bei viel Wind!)
6) Starten im Wasser und Kite an land. (Seetang in den Leinen)
7) Kite im Steh tiefen Wasser (Kiter treibt mit dem Wind..)

Wäre schön hier ein paar Erfahrungsberichte und Tipps zu sehen. Bitte ergänzt auch weitere Punkte die hier fehlen.
Also, wie macht Ihr das?

Wenn nötig, bitte auch auf die neue Kite Generation eingehen. (PS3, Pulse, etc)

Ich werde sicherlich auch noch meine Erfahrungen und Probleme hier posten.

Gruß
Torte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 22:12   #2
Hugepanic
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 202
Standard

geh mal auf die Flysurfer seite und guck wann die wo mit ihrem team sind!
da kann man sich schnell mal ne matten-einweisung holen!


1.) wie in der anleitung (man kann auch ein ganzes board aufs tip legen zum beschweren)

2.) wenn mit starthelfer, dann is der bei sehrviel wind bei mir am griff am trapez (MEINE meinung)

3.) 06er Flysurfer: FDS/safety auslösen, das board vergraben und dranknoten! oder halt an nen pfosten/strandbarbie/hund oder was so grade so rumsteht knoten...

4.) ZUERST dem typen erklären was er machen muß!!!! (tip packen, tip auf den boden drücken, draufsetzen) und DANN am WFR runterfliegen, damit der helfer zupacken kann. dann safety aushängen(nicht vergessen) und zum kite und das ding sichern! beim helfer bedanken und die fragen beantworten!

5.) genauso wie in der anleitung. bei viel wind nimm´ das board als gewicht.

6.) ist ungünstig! zumindest solltest du so auslegen das nix in die umlenkrollen kommt. die ziehen das zeug wie magisch an.

7.) bei relaunch so wie in der anleitung beschrieben. erststart hab ich noch nicht probiert. auf jeden fall gut vorfüllen....


das alles basiert auf ner knappen saison pulse10

noch ein tip:
ich bin die ersten 1.5std. nicht zum fahren gekommen, weil ich viel zu früh auf kante gegangen bin. ein mattenkite (zumindest der pulse) lebt viel mehr von der geschwindigkeit als ein tubekite (achtung, schon wieder meine meinung)
also lieber erstmal hinterher-dümpeln, und dann langsam auf kante.

ich fahre den pulse auch immer ganz leicht ge-depowert. gerade die ersten paar cm depower am strap bringen sehrviel weniger kraft wenn die bar am stopper steht. wenn du die kraft dann doch brauchst, einfach n bischen mehr anpowern, dann sollte es grade als anfänger locker reichen...
Hugepanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 22:13   #3
GuerillaGärtner
FFC
 
Dabei seit: 05/2005
Ort: im Üechtland
Beiträge: 1.609
Standard

1) Starten ohne Helfer am WR.
kite in windrichtung auslegen. sand/kitebag oder irgendwas aufs luv-tip.leinen ca. 60° zum wind abwicklen, wage durchchecken, kite n'bisschen durchschütteln, damit er vorgefüllt ist. dann an die bar, vorsichtig ein paar schritte rückwärts bis sich die leinen spannen, tip in lee richtet sich auf, kite fängt wind, gewicht rutscht vom luv-tip...kite fliegt.

2) Starten mit Helfer (meist ungeübt) am WR.
wenn ungeübt starte ich lieber alleine.
sonst: starthelfer nimmt den kite an der leading edge, winkel zum wind wie bei tubes.dann das obere tip in die luft halten, strömung beginnt anzuliegen, kite ganz in die luft stellen, mit einer hand sichern, auf zeichen des piloten loslassen. vorfüllen ist hier wichtiger als beim alleinstart.

3) Landen ohne Helfer ... ?
wenig wind: pullstophandles ziehen -> kite kommt im backstall runter.
viel wind: am windfensterrand runterfliegen, auslösen...bar aufwickeln bis man beim kite ist.

4) Landen mit Helfer. (ist von allem noch am einfachsten)

landehelfer schnappt den kite (dort wo bei pulse/ps3 die hand ist), ein paar schritte aufeinander zugehen, zum kite gehen und sichern.

5) Kite zusammen legen. (bei viel Wind!)

luv-tip beschweren. luftauslässe öffnen.von der luvseite beginnen aufzurollen.

6) Starten im Wasser und Kite an land. (Seetang in den Leinen)

mit seetang unmöglich.
ohne seetang wie sonst auch.
GuerillaGärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 12:44   #4
Harzfein
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2004
Beiträge: 302
Daumen hoch Glückwunsch

guter Entschluß.
Harzfein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 19:40   #5
easykite
eigentlich zu frech
 
Dabei seit: 08/2003
Beiträge: 354
Standard Bedienungsanleitung Pulse PS3

Hi Kuchen äh Torte,

gratu zu Deinem softkite, recht ausführliche Infos und gute Hinweise findest Du auf der als pdf-download zur Verfügung gestellten Bedienungsanleitung unter:
http://www.flysurfer.com/

musst Dich halt zu Produkte/Pulse/Technik durchklicken, bei mir funzts zur Zeit nich...

greetz Stefan
easykite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2006, 19:42   #6
Torte
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2005
Beiträge: 5
Standard

Danke für die Infos.

Zitat:
geh mal auf die Flysurfer seite und guck wann die wo mit ihrem team sind!
Bin schon dabei. Kann ich jedem anderen Umsteiger auch nur raten...


Noch etwas Stoff von meinem Lehrgeld (PS3).
Vielleicht werden weitere Umsteiger diese Probleme/Fragen haben...

1) Starten ohne Helfer am WR.
(A) Das Tip im Luv soll beschwert werden. Kiteende vorher umschlagen (macht Sinn). Jetzt steht in der Anleitung, dort wo die Hand aufgedruckt ist, soll das Tip beschwert werden. Dann wäre mehr als 1 m vom Kite am Boden. Normal würde ich nur 20 cm umklappen.
Wie macht Ihr das?

(B) Wenn das Gewicht auf dem Tip beim starten nicht schwer genug ist, oder weg rollen kann (Baumstamm ), wird der Kite evtl. in die Powerzone gepustet (da er sich noch nicht gefüllt hat und keinen vortrieb liefert). Hierbei haben sich bei mir die Leinen durch Gestrüpp am Boden verhädert. Der Kite ist nicht mehr kontrollierbar...

Mit einem ca. 7 kg schweren Sandsack funktionierte es sehr gut. Wieviel oder was benutzt Ihr. Vor Ort ist oft nix geeignetes. Also vorher etwas mitnehmen!
Was benutzt Ihr zum beschweren?

(C) Mit den Leinen leicht (15°-30°) in Luv stehen und das Lee Tip anziehen (mit der Baar).
Bei mir passiert da nicht sehr viel. Wenn ich jetzt zusätzlich am Adjuster (ohne ihn zu verstellen, nur die Leinen) ziehe kommt der Kite wunderbar hoch und dreht sich senkrecht.
Ist das ok oder kann dadurch was ungewolltes passieren?

(D) Wenn der Kite sich aufrichtet soll der Kiter immer weiter richtung Lee gehen, bis der Kite gut am WFR steht.
So möchte man es haben.
Kann man den Kite wirklich in ruhe kontrolliert am WFR mit einem Gewicht auf dem Tip stehen lassen? Oder muss man rechtzeitig den Kite hochziehen?

Das Laufen von 30° in Luv nach Lee mit gespannten Leinen benötigt viel Platz am Spot. Oft bauen andere Kiter in der Zwischenzeit Ihr Material dort auf.
Einfach schnell genug sein oder auf das Laufen verzichten...?

Zitat:
5) Kite zusammen legen. (bei viel Wind!)
luv-tip beschweren. luftauslässe öffnen.von der luvseite beginnen aufzurollen.
Einfach vom Luv Tip aus zusammenrollen, ohne den Kite vorher einmal (übereinander) zusammen gelegt zu haben (Tip auf Tip)...?
Laut Anleitung soll man das nicht machen, da sich sonst die Bar durch die Leinen schieben kann und diese dann verknoten können. Außerdem ist dann der Luftauslass ab der Mitte zugerollt :-/
Allerdings tut man (ich) sich schwer bei starken Wind die Tips über einander zu bekommen, ohne das der Kite rumflattert und sich evtl. sogar in den Leinen verwickelt.
Evtl. den Kite beim aufrollen einmal längs zusammen klappen und dabei die Leinen zwischen den Stoff legen/drücken...
Umklappen des Luv Tips auf das Lee Tip hat sich bei mir nicht bewährt, da dann die Mitte nicht zu halten ist (auch nicht mit helfer).
Umklappen des Lee Tips auf das Luv Tip ist bei viel Wind auch schwierig, aber evtl. nur Übungssache- und Gewichtssache.

Zitat:
5.) genauso wie in der anleitung. bei viel wind nimm´ das board als gewicht.
Hm ... Das Brett in die Mitte des Kite legen und dann das Lee Tip auf das Luf ziehen...? Glaube, das Gibt Leinensalat...
Wie macht Ihr das?

Zitat:
3) Landen ohne Helfer ... ?
wenig wind: pullstophandles ziehen -> kite kommt im backstall runter.
Und dann? Wie Komme ich zum Kite?

Zitat:
viel wind: am windfensterrand runterfliegen, auslösen...bar aufwickeln bis man beim kite ist.
Kling gut.
Habe schon gehört, dass einige sich einen Hering in den Boden stecken (schon vor dem Start) und nach dem Auslösen dort die Safty befestigen. Dann zum Kite, sichern und einpacken.

Zitat:
4) Landen mit Helfer. (ist von allem noch am einfachsten)
landehelfer schnappt den kite (dort wo bei pulse/ps3 die hand ist), ein paar schritte aufeinander zugehen, zum kite gehen und sichern.
Schon wieder "dort wo bei ps3 die Hand ist" ... wirklich? Ich hätte eher vermutet am äußersten Ende (20cm) des Tips!
Torte ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Snowkiten -Tube vs. Matte Smags Kitesurfen 28 28.10.2006 18:43
9er Tube + 14er Tube + (?) Matte??? tommex Kitesurfen 3 04.06.2005 13:55
tube oder matte? Natürliche Matte! Friseur_Krille Kitesurfen 1 29.11.2002 15:58
Zur Erheiterung: Tube vs Matte Sascha Jung Kitesurfen 13 12.08.2002 23:03
Matte oder Tube Chriss Kitesurfen 16 06.10.2001 09:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.