oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Wellenreiten und SUP
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2013, 15:21   #1
thegoodguy
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 241
Standard ISUP für die Welle - welches?

Rat/Meinungen benötigt:

Ich nutze mein Starboard Astro iSUP 11,2 unter anderem für Folgendes:
Webcam / Windvorhersage sieht gut aus, NOB gen Westerland besteigen, Spaß in der Welle haben, zurück Nachhause.

Länge und Shape (soweit ich das beurteilen kann) lassen ein Abreiten der Wellen problemlos zu, jedoch wackelt die ganze Fuhre und Kantendruck für einfache Manöver ist mit meinem Kenntnisstand kaum möglich (bei hartem Brett dagegen kein Problem ).

Jetzt suche ich ein kürzeres ISUP einzig für den Einsatz in Nord- und Ostseewellen.

Erste Sichtung des Marktes und dieses Forums ergab für mich (177 cm, 85 kg) als mögliche Kandidaten:
Mistral WAVE 9´8 ISUP
JP ALLROUNDAIR SUP 10´2 INFLATABLE 6"INCH

Welche Erfahrungen habt Ihr mit genannten Brettern in der Welle?
Zu welchen alternativen Brettern ratet Ihr mir?

Danke!

P.S. Ich weiß, dass heutige ISUPs in der Welle nicht an ein hartes Brett heranreichen, jedoch ist ein hartes Brett für mich aufgrund der Transportproblematik keine Alternative.
thegoodguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 16:07   #2
TimoS
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Ort: Gaggenau / Epplesee
Beiträge: 127
Standard

Hallo,

eine Alternative wäre vielleicht auch das hier:
http://www.redpaddleco.com/2012/10/nine-two-surf-star/

Grüße
Timo
TimoS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 19:49   #3
derthomas
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2004
Beiträge: 363
Standard

mistral wave oder jp allround , beide 9'8,
der jp allround ist auch total schön bei den kleinen Wellen hier wenn es keinen Wind hat..., ab 4 bftkommen ja erst richtige Wellen, dann ist sup'pen schon Starkwindbereich:_(

mistral ist halt steif weil kurz,
der jp 10'2 in 4 inch ist ein tucken weicher ( durch die Länge), hab den mal einen wellenreiter in DK hvide sande Mole gegeben, und fand er für das Konzept und umsetzung sehr ok.
jp allround air 10'2 in 6 inch ist schön steif, weil du ja auch schwerer bist, aber hat halt dicke kante, 6 inch halt....


auch gut in der welle: mana 10'0 mit das steifeste, aber leider ein bischen zu wenig scoop

gruss, der thomas von
www.surfdepotkiel.de

Geändert von derthomas (16.07.2013 um 19:49 Uhr). Grund: tippfehler
derthomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 15:31   #4
Jane Hanz
k i t e ;-)
 
Dabei seit: 02/2005
Beiträge: 236
Standard

Bin das JP 10'4'' Allround in Dicke 4'' in den vergangenen Wochen auch in der Welle gesurft.

Es ist jetzt nicht das super prädestinierte Wave iSUP, aber man kann in kleinen Wellen (und übrigens NUR in kleinen Wellen) hier und da durchaus etwas Spaß damit haben.

Die Stärke beim JP 10'4''/4'' liegt ganz klar in seiner Vielseitigkeit. Cruisen auf Flachwasser, Schnorcheltouren, Kids und eben ein bisschen Welle geht alles sehr schön mit dem JP.

Ahoi
Jan
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	JP1 Kopie.jpg
Hits:	332
Größe:	97,8 KB
ID:	38272  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	JP2 Kopie.jpg
Hits:	343
Größe:	96,4 KB
ID:	38273  
Jane Hanz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2013, 20:31   #5
thegoodguy
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 241
Standard Danke ...

... für eure Beiträge.

Ich teste jetzt erstmal das Mistral Wave 9,8 ISUP (danke im Voraus an Surf Depot Kiel) und werde berichten.

Nach Sichtung der Starboard Produktpalette denke ich jetzt auch über:

Starboard Astro 9'0'' x 30'' nach.

Als hartes Brett fahre ich das Norden Pintail 10'6'' mit 155l.
Hier habe ich keine Probleme mit dem Auftrieb / Volumen.

Sind 155l bei einem ISUP etwas anderes als 155l bei einem harten Brett?

Danke!
thegoodguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2013, 21:41   #6
thegoodguy
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 241
Standard Mistral Wave 9,8 ISUP

MEIN Fazit zum Mistral Wave 9,8 ISUP:

- Wellen von 0,3 m bis 1 m (gem. Windfinder) problemlos surfbar (gefühlt noch deutlich Potential nach oben)
- gleitet sehr schnell an (mit max. 2-3 Paddelschlägen bekam ich fast jede Welle)
- extrem gutmütig in der Welle (kein einziger Nose Dive - selbst wenn der Bug eintauchte, arbeitete er sich irgendwie wieder an die Wasseroberfläche)
- wesentlich steifer als mein Starboard Astro Whopper 11,2 und das BIC ISUP 11,0
- erstaunlich kippstabil für das Volumen
- erstaunlich spurstabil für die Länge
- auch gut geeignet zum klassischen paddelfreien Wellenreiten

Trotzdem nicht gleich gekauft, weil:

- das Pad ist mir im Stehbereich viel viel zu rutschig (könnte man bestimmt wachsen oder mit sanftem Schmiergelpapier bearbeiten)
- 945 EUR sind mir zu teuer (das Starboard Astro Converse 9,0 gibt es für 799,00 EUR)

Leihe bei Surf Depot Kiel hat übrigens problemlos geklappt (Mi - Mo für 65 EUR inkl. hochwertigem Paddel, echt fairer Preis, wenn man bedenkt, dass Surfschulen in Strandnähe teilweise 20 EUR pro Stunde nehmen).

Irgendwer eine Idee, wo ich das Starboard Astro Converse 9,0 leihen / testen kann?
thegoodguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 06:55   #7
DirkG
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.590
Standard

Ich habe meins gebraucht gekauft bei SDK (Mistral 9.8). Das war deren Demoboard und wie neu. Vielleicht eine Option?
DirkG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2013, 23:44   #8
thegoodguy
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2007
Beiträge: 241
Standard Starboard Astro Converse 9 x 30 Deluxe ...

... ist es geworden:

gesurft vor Sylt in Windwelle 0,8m - 1,1m (gem. Windfinder) und Damp ebenfalls 0,8m - 1,1m. Windwelle.

- macht riesig Spaß in der Welle,
- unglaublich hart (gefühlt härter als das Mistral 9,8 Wave)
- echte Turns möglich
- super geeignet ohne Paddel als Wellenreiter (besser als das Mistral)
- griffige Standflächen.

Beim nächsten Mal kaufen würde ich trotzdem das Mistral, weil:

- Starboard ist deutlich kippliger, im Line Up musste ständig gepaddelt werden, um auf dem Brett zu bleiben
- Starboard neigt zu Nosedives in brechenden Wellen
- Starboard ist nicht so spurstabil (wahrscheinlich weil Brett und Centerfinnen kürzer) und verkantete bei mir häufig beim Wellen anpaddeln
- und der entscheidende Grund: die Wellenausbeute mit dem Mistral war gefühlt deutlich größer

Fazit:
- Starboard Astro Converse für saubere Druckwellen (da müsste es seine Stärken nach dem Angleiten super ausspielen können)
- Mistral 9,8 Wave für Nord- und Ostsee Windwellengeschwabbel

Für 950 EUR würde ich mich von meinem Starboard Astro Deluxe trennen (NP 1100 EUR) ...
thegoodguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 09:55   #9
Peleni Wakelimana
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 13
Standard red banana Piccolo

Das red banana Piccolo mit seine Längen von 9´ wäre ideal. Schau auf www.redbanana.at
Peleni Wakelimana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 20:14   #10
supFL
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2015
Beiträge: 5
Standard

Ich ziehe das Thema mal wieder nach oben. Inzwischen hat sich ja eine Menge getan. Meine Frage bleibt aber die gleiche: Welches ISUP für die Welle?

Siren Snapper?
Fanatic Stubby Air?

Freue mich auf Vorschläge.
supFL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 11:27   #11
NicoH
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Berlin
Beiträge: 230
Standard

Die Boards sind sehr unterschiedlich. Die Kleinen Bretter haben ja wenig Auftrieb und sind daher auch sehr kippelig. Da liegt man schnell drin, wenn man auf die passende Welle wartet. Kommt auch darauf an, wo Du surfen möchtest. Ich hätte noch was Nettes abzugeben: Ein LIGHT Board 9,8x32x4,8. Das ist noch stabil. Kann man bis 20 PSI aufpumpen und hat ein Diagonal Dropstich, sehr steif! Mit 4,8" hat es auch deutlich dünnere rails als die normalen iSups. 500 € inkl. Versand in D. Ist gut in Schuss, aus 2017.
NicoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 17:00   #12
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.440
Standard video zum thema

https://www.youtube.com/watch?v=HSgCSgf7nLk
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2018, 19:19   #13
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.203
Standard

Zitat:
Zitat von wolfiösi Beitrag anzeigen
Super Video! Sehr interessant fand ich besonders die Aussage zu den Finnen...
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
How to Irritate Windsurfers by beeing Right! sideshore bob Kitesurfen 43 19.08.2011 12:17
Windsurfer/Surfer hassen Kiter Pointbreak Kitesurfen 128 08.05.2011 22:01
Welle - wie/wo lernt man am besten? ArgleBargle Kitesurfen 7 15.06.2010 07:53
BiDi in der Welle / Bidirectional wave board? wallhalla Kitesurfen 22 02.03.2009 11:43
Fahren in der Brandung goddy Kitesurfen 21 31.05.2006 10:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.