oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots > Reiseberichte / Erfahrungsberichte > Asien/Australien/Neuseeland und Pazifische Inseln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Asien/Australien/Neuseeland und Pazifische Inseln Reiseberichte / Erfahrungsberichte

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.08.2008, 11:16   #1
andi83
Hamburg-Altona
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 247
Standard Esperance - Western Australia



Esperance - Western Australia

Nachdem ich das vor Monaten schon angekündigt habe, gibts hier nun endlich meinen Spotbericht über Esperance in Westaustralien. Esperance ist nach 8 Monaten in Australien, tausenden Kilometern an Ost, Süd und Westküste für mich der schönste Platz in ganz Australien! Ich habe auch keine Probleme, darüber zu berichten, denn Esperance liegt soweit abgelegen, dass es dort nie voll werden wird!

Nachdem ein Kumpel aus London und ich von der verregneten Ostküste langsam genug hatten, war es Zeit, die Küste zu wechseln und Anfang Feburar nach Westaustralien zu fliegen. Dort angekommen, haben wir ein paar coole und windige Tage in Perth und Umgebung verbracht. Ursprünglich war geplant, erst in den Norden zu fahren und Ende Februar dann Richtung Süden. Dass wir es zum Glück andersherum gemacht haben, verdanken wir den Tips der Shopbetreiber rund um Perth.

Sie haben nach einem Blick auf die Wetterkarte alle dazu geraten, erst nach Esperance zu fahren.











KLIMA


Beste Zeit zum Kiten ist zw. Ende Januar und Anfang April. Durch die Lage an der Südküste sind die Temperaturen mild, meistens unter 35°C. Wassertemperatur beträgt im Sommer ca. 16° und im Winter 18° (klingt komisch, ist aber so). Wer länger an der Westküste unterwegs ist, wird das kühlere Klima lieben. Wenn man bei knapp 40°C in Perth schmilzt, kommt Dir eine kühle Nacht echt gelegen, mal so richtig schlafen mit Decke und ohne Schweißbad

Uns wurde gesagt, dass wenn eine Großwetterlage Wind in Perth und Geraldton verhindert, gehts da unten meistens super und andersrum. Wenn man also flexibel ist, ist es zu 100% die lange Fahrt wert, denn es ist wirklich unglaublich geil da unten. Die beste Windrichtung ist die südöstliche Seabreeze.


Hatte nur einen Shorty dabei, meinen langen Neo hätte ich schon manchmal gerne gehabt. Wir hatten geniales Wetter: Eine Woche lang 15kn mittags, 25-30kn nachmittags und 100% Sonne, während es in Perth und Geraldton geregnet hat. Das war aber etwas mehr Wind als sonst üblich, die Locals fahren meist zw. 14m und 9m und man sieht wie in überall in WA mehr Waveboards wie Bidirectionals.




AUTO

Da wir leider nur 4 Wochen in WA verbringen konnten, haben wir einen Toyota Corolla von “No Birds” gemietet. Voll versichert mit Klimaanlage lag er bei ca. 35$/Tag. Die meisten Autovermietungen verlangen zusätzlich eine einmalige Pauschale, je nachdem, wie weit man von Perth wegfährt. Typisch sind 50$-100$.

ANFAHRT

Nimmt man die direkte Route, fährt man 700km in einer wirklich sehr eintönigen und kargen Landschaft durchs Outback. Eine bekannte Sehenswürdigkeit ist auf dem Weg der Wave Rock. Ganz nett, aber haut einen nicht vom Hocker. Vorsicht ist auf der Straße geboten. Keine 50km raus aus Perth wurden wir von der Polizei aufgehalten und nur mit Ausländerbonus konnten wir 250$ Strafe wegen 15km/h über dem Limit verhindern. Kaum zu glauben, obwohl wir das Polizeiauto entgegenkommen gesehen haben und wir bei über 500m Abstand runtergebremst haben, irgendwie hat er uns trotzdem erwischt. Also, haltet Euch an die Limits, sonst wirds teuer!

Für die ganz eiligen, Esperance kann man auch per Flugzeug recht günstig von Perth erreichen und vor Ort ein Auto leihen, was aber teurer ist wie von Perth aus.





DER ORT

Esperance ist auf den ersten Blick eine nicht gerade schöne Stadt (welche ist das schon in WA) und verbreitet kaum mehr Charme wie z.B. Geraldton. Der Ort lebt hauptsächlich vom Hafen, in dem zügeweise Getreide und Mineralien aus dem Landesinneren verladen werden, und vom Tourismus. Auf den zweiten Blick hat Esperance doch ein wenig mehr zu bieten, es gibt eine handvoll nette Cafés und Restaurants.

ESSEN UND TRINKEN

Sehr zu empfehlen sind
• die Bäckerei in der Dempster Street
• das Tea Rooms an der Marina (dort gibt es auch gratis WLAN)
• ein absolutes Muss ist das erstklassige Restaurant Loose Goose. Sieht von außen recht einfach aus, aber der Küchenchef empfängt persönlich mit weißer Kochmütze, die Küche ist offen und ausgefallen, die Bedienung super und das Steak das beste, das ich je gegessen habe. Reserviert am Vortag und nehmt eine gute Flasche Wein mit (BYO).

Weggehen kann man ziemlich vergessen, in diversen Sports Bars hängen oft besoffene Rednecks und Minenarbeiter rum, nicht ganz nach meinem Geschmack. Am Wochenende hat eine Bar an der Esplanade offen, die war ganz nett, bis leider abends um acht Karaoke losging – no comment!







UNTERKUNFT

Kann ich nicht viel zu scheiben, für uns hat sich der Backpacker Bluewater Lodge (YHA) angeboten. Er liegt ca. 2km vom Zentrum entfernt direkt am Wasser. Die Hostelbesitzerin ist ehemaliger Windsurfchampion in OZ und schaut man auf deren Bildschirm, läuft meistens Windguru

Der Backpacker ist eine ehemalige Schule, so ist viel Platz, Zimmer sind ok und die Küche sehr gut ausgestattet. Mit windgeschützter Veranda, Couches und großem Außen-BBQ.

Direkt daneben liegt auch ein Campingplatz.








DIE SPOTS

Four Mile Beach
Genialer Wavespot, ein paar Kilometer den Great Ocean Drive Richtung Westen. Parkplatz direkt am Strand. Bei Ostwind sideoff bis sideonshore, je nachdem man wo man rausgeht. Beste Wellen gibts im östlicheren Teil, dort ist der Strand aber teilweise felsig. Sehr sauber brechende Wellen (ca. 6-7 Fuß).

Wylie Bay
Ein paar Kilometer östlich der Stadt, etwas schwierig zu finden (Wylie Bay Rd)
Sehr kleiner Flachwasserbereich (100m), dafür aber spiegelglatt, da der Wind über eine Sandbank bläst. Parken am Wylie Rock, dann schräg über den Felsen laufen laufen.

Nine Mile Beach
Wohl nur was für Windsurfer, da der Strand abgedeckt ist und der Wind meist ablandig weht. Aber ich hab noch nirgendwo so sauber brechende Wellen mit großem Abstand gesehn wie dort. Selbst einige Pros sagen, sie gehen fürs Fotoshootings nach Margret River (weils jeder kennt), zur eigenen Gaudi aber nach Esperance.

UMGEBUNG

Ein Muss ist der GREAT OCEAN DRIVE, welcher von Esperance nach Westen an den meisten Spots vorbeiführt. Für mich schöner wie die Great Ocean Road.
CAPE LE GRAND NATIONAL PARK. weiße Strände, türkises Wasser und kleine Buchten. Bei Sonnenschein besuchen! Ganz nett ist auch der 2h Walk auf den Frenchmans Peak.


Four Mile Beach



Wylie Bay

LINKS

Bilder
http://picasaweb.google.de/andi.von.casimir/Esperance
http://picasaweb.google.com/andi.von...ey=nSpKEFTKtXM

Autovermietung
http://www.nobirds.com.au/

Esperance Inofs
http://visitesperance.com/

Ich habe alle Google Placemarks angehängt.
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Esperance.kmz.zip (2,1 KB, 94x aufgerufen)
andi83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 12:37   #2
TommyKrebs
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2002
Beiträge: 4.529
TommyKrebs eine Nachricht über Skype™ schicken
Daumen hoch

Großartig! Vielen Dank für die Mühe.
TommyKrebs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 20:30   #3
Oberlausitzer
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2002
Beiträge: 1.000
Daumen hoch

Fett. Sehr schöner Bericht. Traumspots! Danke!!!

Wir hoffen morgen an unserem Binnentümpel auf 14 böige Knoten aus West, mit möglicht wenig Schauer. So verschieden ist das eben...
Gruß, OL
Oberlausitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2008, 21:01   #4
-jonas-
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 22
Standard

Sehr geiler Bericht. Informativ, hammer Pics...
Da freuts mich schon richtig auf den Winter, oder halt Sommer,... dann nehm ich mir auch die Spots in OZ vor.

thx JOnas
-jonas- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2009, 11:38   #5
Carlooo
Adics Kiteboarding
 
Dabei seit: 09/2006
Ort: Brombachsee
Beiträge: 615
Standard

ich bin gerade hier und es ist einfach geil!!!!
Carlooo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 00:33   #6
andi83
Hamburg-Altona
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 247
Standard

Geil. Mach doch mal ein paar schöne Fotos und stell sie hier rein!
Servus
Andi
andi83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 01:54   #7
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Carlooo Beitrag anzeigen
ich bin gerade hier und es ist einfach geil!!!!
lass dich aber nicht fressen
  Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2010, 05:53   #8
Soundcheck
zu wenig Zeit
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Langen (Rhein-Main)
Beiträge: 534
Daumen hoch Lucky Bay

im CAPE LE GRAND NATIONAL PARK, die Traumbucht schlechthin. Strand ist auch mit einem 2WD zu befahren. Camping direkt am Strand. Wenn man einen Pass für die Nationalparks hat. 9 Euro je Tag für Erwachsene und 3 für Schulkinder. Nach Esperance zum einkaufen sind es dann schlappe 80km.
Soundcheck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2010, 18:22   #9
TommyKrebs
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2002
Beiträge: 4.529
TommyKrebs eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Soundcheck Beitrag anzeigen
im CAPE LE GRAND NATIONAL PARK, die Traumbucht schlechthin. Strand ist auch mit einem 2WD zu befahren. Camping direkt am Strand. Wenn man einen Pass für die Nationalparks hat. 9 Euro je Tag für Erwachsene und 3 für Schulkinder. Nach Esperance zum einkaufen sind es dann schlappe 80km.
Yep, ist dort sehr schön. Vor allem quietscht der ultrafeine Sand unter den Füßen. Ein bisschen so wie mit Skischuhen auf festem Schnee.



TommyKrebs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2010, 20:20   #10
hanni86
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2009
Ort: Kiel
Beiträge: 114
Standard

bester strand australiens als ich da war vor 2 jahren hats mit knapp 30kn konstant bei 45(!) grad geballert und ich hatte kein kite dabei..
hanni86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 09:04   #11
803
Warmwasserkiter
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: Blue Lagoon @ Lizard Island
Beiträge: 470
Standard

geil, aber is mir zu kalt da unten. gestern nur knapp über 30° in perth, da friert es einen schon im windchill, lieber öfter mal n sprung verkacken, schön warm im wasser. ausserdem weigere ich mich nen neo zu tragen
803 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 09:12   #12
Soundcheck
zu wenig Zeit
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Langen (Rhein-Main)
Beiträge: 534
Standard Augusta

Wenn man da ist sollte man Augusta nicht nicht vergessen. In Augusta gibt es ein Inlet. Das Inlet ist ca. 200 m Breit und man kann mehrere km parallel zum Strand fahren. Am Ostausgang kreuzt man dann 3-4 mal auf und man ist auf dem Meer. Cool. Wers mag kann auf dem Inlet über Baumstümpfe springen oder wirklich 1 m vom Ufer entfernt entlangbrettern.
Soundcheck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Australia West Coast - Februar 2008 andi83 Reisen und Spots 3 09.09.2007 01:11
Also 13-15.08 wer... Kitemaan Treffpunkt 36 13.08.2004 13:09
ist gerade jemand in western australia unterwegs? leo Kitesurfen 1 17.11.2003 16:11
wer ist vom 8-30.11 in western australia (perth und umgebung) unterwegs leo Kitesurfen 3 19.10.2003 09:07
wer ist zur zeit in western australia unterwegs? leo Kitesurfen 1 16.12.2002 09:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.