oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2009, 21:05   #41
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

hallo hallo...

also arbeit macht ja erstmal alles ein wenig. und wenn du harz hast das ne lange trockenzeit hat, dann ist das ja alles garnicht so schlimm...

erste schicht glass drauf, das das überhängt in kleine (10mm) stücken zerschneiden
zweite schicht, wieder alles so wie bei der ersten schicht....

das machst du bei allen schichten.

leider musst du alle schichten einzeln schneiden, denn dadurch ist gewährleistet das sich die einzelnen schnipsel 'ungleichmäßig' überlappen... hört sich jetzt nachteilig an... ist es aber nicht!

dadurch ist die komplette kante deines kerns laminiert und du hast keine 'offenen' stellen an denen der kern offen liegt.
laminierst du allerdings alle lagen und schneidest danach, dann können diese offenen stellen entstehen...

gruß, arne
GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 22:48   #42
bigsimon
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 326
Standard

wollte eigentlich auch nur eine lage glas nehmen. wenn ich unten und oben eine lage glas nehem reichen dann 2 x 4mm pappel oder müssen es 3x sein?
wenn man so die kante ganz gut hinbekommt würde ich lieber mit mehr glas arbeiten...

danke schonmal
bigsimon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2009, 07:49   #43
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard nochmal 2 Fotos...

... von gestern Abend, nachdems schon härter geworden ist.

Oberfläche hat durch die fehlende Folie ne entsprechende Maserung. Sieht eigentlich ganz cool aus, aber das schreib ich nur, weil ich keine Folie hatte

Aber die Gesichte mit der Kante wird wohl doch heikler als ich gedacht habe.

Habe jetzt 3 x 4 mm Holz und unten die Lage Glas. Wollte oben wohl eventuell auch Glas draufpacken! Wird aber dann wohl recht steif das Board!
Machen oder eher nicht machen? Jemand nen Crashkurs bezüglich des Sinns des Flex? SuFu konnte mir nicht helfen!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	16 Laminiertes Board2.JPG
Hits:	435
Größe:	19,1 KB
ID:	14369  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	17 Oberflaeche.JPG
Hits:	398
Größe:	19,4 KB
ID:	14370  

Geändert von Christian Epping (01.04.2009 um 10:07 Uhr).
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2009, 10:41   #44
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von bigsimon Beitrag anzeigen
wollte eigentlich auch nur eine lage glas nehmen. wenn ich unten und oben eine lage glas nehem reichen dann 2 x 4mm pappel oder müssen es 3x sein?
wenn man so die kante ganz gut hinbekommt würde ich lieber mit mehr glas arbeiten...

danke schonmal
also ich würde 3 x 163er oben und das gleiche unten drauf laminieren

Zitat:
Zitat von Christian Epping Beitrag anzeigen

Habe jetzt 3 x 4 mm Holz und unten die Lage Glas. Wollte oben wohl eventuell auch Glas draufpacken! Wird aber dann wohl recht steif das Board!
Machen oder eher nicht machen? Jemand nen Crashkurs bezüglich des Sinns des Flex? SuFu konnte mir nicht helfen!
also bei deinem 12mm kern würde ich schon drei lagen unten machen und zwei bis drei oben (jeweils 163er glas) unten schon allein aus schutzgründen und auch damit das ganze ne zeit lang hält!!!

zum thema flex:

also bei nem twintip brauchste den flex damit du zum beispiel loaded jumps machen kannst, deine landung nach nem sprung abgefedert wird oder du besser durch kabbelwellen kommst... zum beispiel bei loaded jumps wie dem raily biegt sich das board durch aber eben nur wenn man druck aufs board ausübt. das biegen des boards nennt man flex. ein board kann also nen weichen, mittleren oder harten flex haben. je leichter du das board 'durchbiegen' kannst desto weicher ist dein flex.
bei nem kiteskim wüsste ich aber nicht wozu man unbedingt nen flex braucht... also es kann sicherlich nicht schaden aber mir würde da erstma nix einfallen.
wichtig!!!! der flex sollte NICHT weich sein. denn: ein kiteskim nimmt man ja für die leichtwindtage. und ein board das sich stark durchbiegt hat mehr wasserwiederstand. ein skim mit weichem flex wäre somit nix für leichtwind!
ich denke das also ein mittlerer bis harter flex sinnvoll wäre! deshalb würde ich wenn ich es bauen würde wieder mit drei lagen oben und drei lagen unten machen!!!

gruß, Arne

Geändert von GER 5547 (02.04.2009 um 10:53 Uhr).
GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2009, 10:52   #45
bigsimon
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 326
Standard

dann reichen 2 x 4mm pappel?
was is denn schwerer die eine schicht holz oder die 4 lagen mehr glas?
bigsimon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2009, 11:15   #46
GuerillaGärtner
FFC
 
Dabei seit: 05/2005
Ort: im Üechtland
Beiträge: 1.609
Standard

ich verstehe nicht ganz, wieso da jetzt soviel glas drauf muss.
mein skim hatte gar kein glas bei 3x4mm pappel und hat eigentlich gut funktioniert.
unten ein bisschen glas ums ein bisschen widerstandsfähiger gegen muscheln im
flachwasser zu machen kann nicht schaden, aber brechen wird ein skim sowieso
nicht, da gibts keine kiteloop-einschläge oder sowas.

@bigsimon
1m2 4mm pappel wiegt etwa 1.8kg
4 lagen 160er glas wiegen 640g +etwa gleich viel harz macht um die 1.3kg/m2
GuerillaGärtner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2009, 11:27   #47
Dub
normaler Text
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 562
Dub eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Röhrich Beitrag anzeigen
Glauben oder nicht, die Materialkennwerte von Pappel und Glas sagen, daß Pappel 10mal so dick sein muß wie Glas um die selben Kräfte aufnehmen zu können... also 4mm Pappel=3 Lagen 160g/m² Glas - allerdings wiegt 4mm Pappel fast 3mal so viel wie 3 Lagen 160er Glas (einschließlich Harz)
Wobei natürlich auch noch durch die höhere Dicke von Pappel bei gleicher Boarddicke das Material näher an der neutralen Faser liegt und damit weniger effektiv ist als die dünneren Glasschichten (das Sandwich-Prinzip ist halt futsch)
Das aber schon sehr zu gunsten von Glas gerechnet, finde ich. Klappt vielleicht im Vakuum.
Denke, um die Gleiche Stärke zu erzielen, kommst mit Glas auf etwa das halbe Gewicht.

Geändert von Dub (02.04.2009 um 11:44 Uhr).
Dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2009, 15:15   #48
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Hey,

danke für die Antworten. Hatte schon gedacht ich müsste da mehr Glas druntermachen. Also ich werde jetzt oben noch ne Schicht Glas druf machen und auch nicht glatt versiegeln. Dadurch hab ich ja dann auch sogar schon eine etwas rauhe Oberfläche. Da noch Sexwax druf und ab gehts

Finde die Holzoptik jetzt sooo geil, dass das Design extrem reduziert werden wird. Mal gucken, ob das nächste Board dann ein Designer-Skim wird . Wenn man einmal anfängt mit sowas hat einen schnell sonne Sucht gepackt.

Weitere Fotos wahrscheinlich erst Samstag (vorher nix mehr Zeit)
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2009, 09:44   #49
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Moin,

sorry, das noch nix weiter hier drinne ist, aber checke momentan die Möglichkeiten doch das Design mit aufs Board zu bringen
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2009, 07:53   #50
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard Tataaaaa

So Jungs,

ich hoffe Ihr hattet mich noch nicht abgeschrieben
Gestern endlich mal wieder was gemacht!

Also:

- An der Unterseite überstehendes Glas grob abgeschnitten und schön wieder angeschliffen
- Komplette Kante nochmal mit Harz eingepinselt
- Anschließend alles nochmal rau gemacht und ordentlich gesäubert
- Dann KFZ-Hochleistungs-Folie draufgerakelt (die Airbrusher hier werden mich wohl verfluchen ), aber aufgrund akuter Lackier-Talentfreiheit blieb mir nix anderes übrig
- Oben ne Lage Glas drauf und schön an der Kante angeharzt

Nen paar Fotos von der Aktion seht ihr unten. Der nächste Schritt wird wohl sein, dass ich das Board nach dem Trocknen umdrehe und dann wohl den Spritzen-Trick auf den entstandenen Quasi-90°-Winkel anwenden werde und da an den Kanten nochmal Harz druf kommt.

Übrigens: Das T in RTC steht auch für THREAD! als Dank an alle die mich hier und auch PN-mäßig unterstützt haben! Besten Dank! .... aber bin ja auch noch nicht fertig...

So long,
Chris
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	18 Rakel Action.JPG
Hits:	368
Größe:	15,7 KB
ID:	14530  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	19 Kopf unlaminiert.JPG
Hits:	143
Größe:	17,7 KB
ID:	14531  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20 Komplett unlaminiert.JPG
Hits:	241
Größe:	18,5 KB
ID:	14532  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	21 Komplett laminiert vorne.JPG
Hits:	416
Größe:	18,9 KB
ID:	14533  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	23 Kopfdetail.JPG
Hits:	233
Größe:	18,2 KB
ID:	14534  
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 16:36   #51
Hot Hörmy
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2007
Beiträge: 872
Standard

Ich habe die überstehende Glasmatte auch immer in Segmenten eingeschnitten und dann um die Kante gelegt - ordentlich einharzen.
Es kann aber schon mal passieren, daß in bestimmten Bereichen die Glasfaser wieder hoch wíll - das war bei meinen Surfboards mit kritischer Outline öfter so
habe dann gewartet, bis das Epoxy-Harz anfängt, zu geelieren und dann örtlich das Glas angedrückt. Die Überlappung des Glasgewebes dann einfach sauber schleifen. Dann Klarlack drauf und es wird wieder transparent. Gespachtelt habe ich noch gar nie.
Hatte bei meinem Snowboard auch einen Holzkern - darauf das Design - darüber Epoxy mit Glas und darauf einen Klarlack. Zur Befestigung der Bindung habe ich Einschlagmuttern verwendet und einlaminiert.
Beim Board kannst Du aber auch zuerst das Unterwasserschiff laminieren.
Die Kanten am Oberdeck rundum laufend schön abrunden - wenn möglich mit einem großen Radius - und dann das Oberdeck mit der gesamten Kante laminieren - Glas eventuell partiell einschneiden - aushärten - dann den Glas-Harz-Überstand mit dem Unterwasserschiff plan abschleifen.
Dann noch einen Klarlack drüber - fertig!
Hot Hörmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 07:54   #52
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Reden Fäääääärticcchhh

Lang lang ists her, dass mein Direktional-Kite-Skimboard mich gesehen hat. Es hat doch noch etwas länger auf seine Fertigstellung gewartet, aber jetzt ist es so weit. Nachfolgend etwas höher auflösende Fotos von Ober-, Unterseite und nen Detailfoto von der Kante. Wird eventuell noch nen Hochglanz Bootslack-Finish bekommen, dafür muss es aber am Samstag erstmal den Test auf der Wasserski-Anlage überstehen

Nochmals Dank an alle Mithelfer!

PS: Nur 2 Finnen, da sich bei dem dub herausgestellt hat (bei dem ich das Thruster-Setup mit Erlaubnis abgekupfert hab ), dass die Mittelfinne am Höhe fahren stört. Kleiner Schönheitsfehler, aber war ja auch erst mein erstes Board!






Geändert von Christian Epping (12.05.2009 um 14:33 Uhr). Grund: Zu doof für die Fotos
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 09:45   #53
Dub
normaler Text
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 562
Dub eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Glückwunsch,
Ist echt schick geworden!

Ganz für die Katz ist der "Makel" aber trotzdem nicht.
Nur eine Finne hinten sollte auch funzen und du hast gleich ein ganz anderes Brett.

Auf losethestraps habe ich ziemlich interessante Antworten zum Thema Finnen erhalten!
Dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 10:43   #54
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Hey Julian (Dub),

danke für die Blumen! Das hört sich doch interessant an. Denke, dann werd ich die Bohrungen für die Mittelfinne wohl doch noch nachholen..

Ich glaub dich juckts auch schon wieder inne Finger nen Board zu bauen, wenn ich mir deine Einträge bei losethestraps so angucke, was?...
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 10:59   #55
Dub
normaler Text
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 562
Dub eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Klar juckts!
Hab nur net wirklich Zeit momentan.

Idee ist aber schon da:
Eher in Richtung Wakeskate, mit Channels als Slider Base und ohne Finnen...
Dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 13:43   #56
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Ausrufezeichen

Step-by-Step-Bauanleitung für dieses Directional-Kite-Skimboard by RTC

Material:
- 3 x wasserfest verleimte Okoume (oder Gabun) Sperrholzplatten 130 x 50 mm (oder je nachdem was man für eine Outline nehmen will), Stärke 4 mm
- Wasserfesten Holzleim (Ponal)
- Pinsel
- Alter Holztisch, der als Verpress und Rockerbank dient
- Paar kleine Latten á ca. 50 cm länge
- Stück Vertäfelung als Unterlage für den Rocker
- Spax-Schrauben
- Schraubzwingen
- Flex
- grobes Schleifpapier für die Flex
- Stichsäge mit feinem Holz-Sägeblatt
- Oberfräse
- Fräser mit Anlaufring
- Eventuell dicke durchsichtige Baufolie (siehe Optionen ganz unten)
- 13er Holzbohrer und nen kleineren zum Vorbohren (Finnenlöcher)
- Isolier/Klebeband
- Schere
- Cuttermesser
- Anzeichengeräte (Edding/Bleistift)
- Senker für Senkschrauben
- 4 oder 6 Senkschrauben V4A für die Finnen (Gewinde selbst nachgucken)
- 2 oder 3 x G10-Finnen von nem vorhandenen Kiteboard (die Standard-Dinger)
- Ne Outline (wenns genau gleich sein soll, dann diese hier: http://surfforum.oase.com/attachment...0&d=1237373861)
- Schleifblock
- 80er und 100er Schleifpapier-Bögen für den Schleifblock
- Material fürs Design -> denkt euch selbst was aus
- 2 Lackrollen (Moltoprenrollen) mit Bügel-Halter
- Lack-Ausrollwanne (muss aber nicht zwingend, wer hier sparen will solls tun
- Atemschutzmaske (Bei Bootslack evtl., bei Epoxydharz auf jeden Fall!!! Besser in beiden Fällen). Tip: Wenn Ihr öfters was bauen wollt holt euch eine gute von 3M (ich hab eine billige aussem Baumarkt genommen aber mit Aktivkohlefilter!)
- Schutzbrille (Bei Bootslack evtl., bei Epoxydharz auf jeden Fall!!! Besser in beiden Fällen)
- SAFETY FIRST!

Jetzt www.bootsservice-behnke.de oder sonst wen wo man das bekommt und folgendes bestellen:
- 500 gr. Epoxidharz 300
- 275 gr. Härter LS
- 2 mtr. Glasfilamentgewebe 163 g/qm (Breite 100 cm)
- 200 g Microfiber (eigentlich zu viel, aber hier gibt’s leider nicht weniger)
- 10 Mischbecher 0,5 ltr. (oder Mutters Senfgläser, dann nix bestellen)
- 10 Rührstäbchen (oder sonstiges Material zum umrühren, dann nix bestellen)
- 1 Dosierspritze (oder was von zu Hause, dann nix bestellen)
- 10 x Einmalhandschuhe (WICHTIG, Epoxydharz ist nen Sauzeugs!)

Arbeitsschritte:

- Die Holzplatten 1 x grob durchschleifen
- Leim mit dem Pinsel drauf und alle 3 Platten zusammenleimen
- Auf den Tisch
- Vorne für den Rocker das Stück Vertäfelung oder irgendwas anderes drunter (möglichst eine komplette Auflagefläche für das Brett schaffen!)
(Rocker fängt bei mir eher im oberen Drittel des Boards an. Würde heute aber eher ab der Mitte anfangen, weils dann "weicher" aussieht, ist aber mehr Arbeit wegen dem komplizierteren Unterbau!)
- Holzlatten nehmen und mit Spaxschrauben und Schraubzwingen die Platten einspannen (aber nicht in die Platten bohren! Daneben innen Tisch, deswegen alter Tisch! )

Foto zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...3&d=1237191097

- 1-2 Tage trocknen lassen
- Währenddessen nen Outline-Muster ausplotten/drucken und ausschneiden
(Tip: Vor dem Schneiden mittig falten und dann ausschneiden, dann wirds an beiden Seiten auf jeden Fall gleich)
- Latten / Schraubzwingen lösen
- Schnittmuster druf

Foto zu vorherigen Schritten:
http://surfforum.oase.com/attachment...1&d=1237273351

- Outline abzeichnen (Tip: Edding nehmen, auf dem Schnittmuster anlegen und zum Holz hin wegziehen. Gibt dann im Prinzip nen Negativ vom Board)

Foto zu vorherigen Schritten:
http://surfforum.oase.com/attachment...2&d=1237273351

- Stichsäge nehmen und grob ausprickeln. Nicht direkt an der Linie sägen!
(Grund kommt gleich)
- Erste mal freuen wie toll das schon aussieht

Foto zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...3&d=1237273351

- Jetzt die Flex nehmen mit dem groben Schleifpapier und jetzt bis zur Kante der gezeichneten Outline nachschleifen
- Oberfräse mit Anlaufring nehmen und drumherum fräsen (nur Oberseite fräsen, sonst gibt’s später keine vernünftige Kante, die man ins Wasser drücken kann

Foto zu vorherigen Schritten:
http://surfforum.oase.com/attachment...8&d=1237358512

- Finnenlöcher anzeichnen
- Mit kleinerem Bohrer vorbohren
- Dann den dicken Eumel und rein damit

Foto zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...2&d=1238268970

- Löcher an der Unterseite mit Tape abkleben
- Board umdrehen und mit Schraubzwingen auf Tisch oder ebener Fläche fixieren (damit die Suppe, die gleich kommt nicht wieder rausläuft)
- Löcher oben evtl. rundherum abkleben
- Ein wenig Epoxydharz gem. Anleitung anmischen. EIN WENIG!!! Nur für die Löcher! (keine Panik, Anleitung wird normalerweise von Behnke mitgeschickt)
- Danach gem. Anleitung Microfiber mit in die Mische. Umrühren nicht vergessen
- Löcher füllen. Ca. 10 min. warten bis sich die Mische im Loch „gesetzt“ hat und dann nachfüllen.

Foto 1 zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...3&d=1238268970
Foto 2 zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...4&d=1238268970

- Mindestens 1 Tag warten (aushärten lassen). Ich hab 2 gewartet.
- Tape entfernen
- Plan schleifen

Foto zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...3&d=1238479155

- Board auf Oberseite legen, sodass die Unterseite mit Glas und Epoxydharz behandelt werden kann (Am besten auf eine Kiste oder so, die nicht über die Ränder des Boards hinausgeht. Dann kann man besser arbeiten)
- Mit feinem Schleifpapier (100er) anrauhen. Muss schön glatt erscheinen wenn man mit dem Handrücken drüberhergeht.
- Oberfläche reinigen! (Druckluft oder paar mal mit nem sauberen Tuch draufhauen und ordentlich Wind machen
- Glasgewebe druf und in etwa die Form der Outline nachschneiden, aber nen Rand lassen (siehe Fotos hier imThread).
- Glasgewebe in Längsrichtung halb umklappen.
- Epoxydharz anmischen (aber ohne Microfiber!
- Mit Lackrolle etwas Epoxy aufs Board
- Glas möglichst luftblasenfrei rüberklappen. (am besten zu zweit!)
- Das gleiche für die andere Seite
- Rest Harz drüberkippen (nicht alles an eine Stelle, sondern gleichmäßig übers Board) und mit Lackrolle „einmassieren“
- Möglichst von der Boardmitte zum Rand rollen.
- An den überstehenden Seiten alle paar cm einen Schnitt machen um evtl. Spannungen aus dem Glasgewebe zu nehmen, sodass es sich an den Kanten schöner „legt“.
- Nochmal drüber mit dem Lackroller von innen nach außen.

Foto zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...5&d=1238479155

- 1 - 2 Tage trocknen lassen.
- Überstehendes Glas mit Cuttermesser grob abschneiden und danach zum Board hin plan mit der Kante schleifen
- Board umdrehen
- Oberseite anrauhen
- Säubern
- Design drauf (je nachdem was man machen will. Wenn man lackieren will, sollte vorher ne Schicht Lack drauf, da Farblack direkt aufs Holz wohl Schlieren ziehen würde. Ich hatte mich für die einfach Version mit KFZ-Folie entschieden. Diese kann einfach nach dem Anrauhen und Säubern draufgerakelt werden)

Foto zu vorherigen Schritten:
http://surfforum.oase.com/attachment...0&d=1239256303

- Jetzt gleiches Verfahren mit dem Glas wie auf der Unterseite
- Beim Einschneiden jedoch vorsichtiger, weil hier das überstehende Glas über die Kante nach unten geklappt wird. Geht recht gut aufgrund der Aktion mit der Oberfräse. Also das Glas an der Kante möglichst gut mit dem Harz tränken, damit das „anschmiegen“ durch das Eigengewicht verbessert wird

Foto zu vorherigen Schritten: http://surfforum.oase.com/attachment...3&d=1239256303

- 1 - 2 Tage trocknen lassen
- Glas noch nicht abschneiden!
- Board umdrehen
- Ganz wenig Epoxy anmischen. Sollte auch nicht mehr viel da sein
- Spritze nehmen und Epoxy aufsaugen
- Damit noch mal fein an dem Glas innen vorbei (dadurch füllen sich Stellen, die sich eventuell nicht ganz schön an die Kante geschmiegt haben.
- 1 -2 Tage trocknen lassen
- Jetzt Glas abschneiden und schleifen
- Finnenlöcher mit entsprechendem Bohrer bohren und mit Senker nachbearbeiten, damit die Senkschrauben auch schön verschwinden
- Fertig 1
- Evtl. noch mal alles mit Bootslack lackieren (vorher anrauhen)
- Fertig 2

Optionen:
- Schönere Oberfläche oben und unten gibt es, wenn man dicke durchsichtige Baufolie nimmt und diese noch zusätzlich auf das Glas macht beim laminieren und die Luftblasen wie bei „Autoscheiben-Fickfolie“ rausrakelt. Die Folie kann nachher abgezogen werden.
- Die Version mit der Kante ist nur eine Möglichkeit. Gibt hier im Forum dazu bestimmt noch mehr Meinungen und Möglichkeiten. Falls euch die nicht gefällt einfach mal suchen.
- Trockenzeit kann auch kürzer sein denke ich. Bin halt immer auf Nummer sicher gegangen.

Grip aufs Board gibt’s mit SEXWAX aussem Surfershop. Ich hatte das Zeug bestellt unter www.wellenreitshop.de. Achtung: Unterschiedliche Ausführungen je Wassertemperatur! Müsst ihr drauf achten! Und die Duftrichtung is egal. Stinkt alles wie Kaninchenfurz Alternativ gibt es selbstklebende Grip-Decks im Surferladen oder die Möglichkeit oben ne Schicht Bootslack mit Sand oder Zucker im Standbereich draufzumachen (Zucker wäscht sich raus und macht Mini-Löcher -> wird also rauh. Sand brauch ich ja net erklären )

Kosten: So alles in allem ca. 80-90 € (ohne Finnen, die hatte ich schon)
Zeit: Naja, schlecht zu schätzen. Denke mal so um die 15 Arbeitsstunden (inkl. Design-Grübelei, Bastel-Überlegungen und so).

Tschöö
Chris

Geändert von Christian Epping (13.05.2009 um 15:13 Uhr). Grund: Kleinigkeiten hinzugefügt / geändert
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2009, 15:12   #57
Micha
wasn hier los?
 
Dabei seit: 10/2000
Ort: Goch
Beiträge: 4.017
Micha eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

FÄÄÄÄÄTTTTTEE Anleitung!!
Daran werd ich mich auch mal setzen oder ich teste deins wenn du eh keine zeit hast


Gruss aus Duisburg
Michael
Micha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 10:23   #58
watzki
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 350
Standard

Moin!

Dicke Anleitung, sehr fein!

Ich hab mal ne Frage zur Aufbiegung, muss die so früh anfangen oder reicht es beim Skim wenn nur die "Nase" nen Knick gen Himmel bekommt?
Das ganze soll ja bei so wenig Wind wie möglich angleiten, ist da nicht viel rocker eher hinderlich?

Gruß
Sebi
watzki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 12:11   #59
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von watzki Beitrag anzeigen
Moin!

Dicke Anleitung, sehr fein!

Ich hab mal ne Frage zur Aufbiegung, muss die so früh anfangen oder reicht es beim Skim wenn nur die "Nase" nen Knick gen Himmel bekommt?
Das ganze soll ja bei so wenig Wind wie möglich angleiten, ist da nicht viel rocker eher hinderlich?

Gruß
Sebi
Hi Sebi,

du hast recht, sprich je weniger Rocker desto schneller im Gleiten. Hab deshalb das auch nur im letzten Drittel vom Board gemacht. Andere Skims haben glaub ich gar keinen Rocker. Die Nobile-Gurke hat aber glaub ich auch nen kleinen Rocker an der Nose. Denke wenn du nur damit skimmen willst kannste den komplett weglassen. Fürs Kiten evtl. angenehmer wegen Spray. Das Crazyfly hat im Original aber auch nix an Rocker / Scoop. Siehe hier: http://www.crazy-fly.ch/cf2008/kb_skim.php

Hab diese Form genommen weil Standard-Skims im Kabbel und kleinen Wellen anscheinend eher weniger Spaß machen sollen und hauptsächlich fürs Flachwasser bestimmt sind. Wollte aber ein "Macht-überall-Spaß-für-erste-Directional-und-Strapless-Erfahrungen-und-Leichtwind-Skim" Das wird sich aber erst noch nach dem Einsatz bei diesen Bedingungen zeigen.

Also kurz: Rocker / Scoop muss nich und wenn ja, mach wat Dir gefällt
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 07:45   #60
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Also an der Anlage funzt das Teil schonmal.
Das erste Mal Strapless war ne kurze Eingewöhnung. Aber nach ein paar Einschlägen hats dann geklappt

Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 15:21   #61
mrs_tiffy
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2008
Ort: Kiel
Beiträge: 458
Standard

hallo, Frage an die Profis,

meint ihr man brauch unbedingt Glas drauf? Oder würde es auch ohne halten?
also wenn man 3fach 4mm Sperrholzplatten verleimt müsste es doch auch so halten, oder?
mrs_tiffy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 16:22   #62
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Moin Tiffy,

geht auch, hält dann aber nur sehr kurz

Musst das auf jeden Fall dagegen Schützen, dass Wasser reinzieht. Hatte erst auch nur an Bootslack gedacht, hinterher hab ich mich aber doch dazu entschieden Epoxyharz zu nehmen, da man ja da ordentlich Arbeit investiert. Da man das Board auf jeden Fall lieb-gewinnt, so wars zumindest bei mir, wollte ich es auch Schützen und länger Spaß dran haben.

Also, wenigstens Bootslack drüberher und dann auch bitte nicht nur eine Schicht, sondern mindestens 3!
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 20:22   #63
bigsimon
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 326
Standard

biste eigentlich zufrieden mit deinem skim? bist ja jetzt bestimmt schon ein stück gefahren.
wie hast du jetzt die finnen angeordnet?
mfg
bigsimon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 21:15   #64
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Moin,

also auf jeden Fall kommste mit dem Teilchen leicht ins Rutschen, daher Leichtwind-Spielzeug, die Finnen sind so angeordnet wie es oben auf dem Bild bei "Fääääärtich" zu sehen ist Damit kommt man gut klar. Wills auch nochmal komplett ohne Finnen ausprobieren, aber denke, dann isses zu rutschig. Also Strapless ist auf jeden Fall geil! Kanns halt noch nicht sooo toll aber der Fun- und Stylefaktor ist imens!
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2009, 18:54   #65
-Jan-
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Standard

Moin Christian,
erstmal danke für die Anleitung

Könntest du nochmal das mit den Sachen von www.bootsservice-behnke.de
erklären. Ich habe leider keine Ahnung von den ganzen Sachen...

Mischst du das Epoxidharz mit Härter, Glasfilamentgewebe und Microfiber???

Danke

Gruß Jan
-Jan- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 11:09   #66
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Tach Jan,

also das war für mich auch das erste mal mit Epoxydharz.

Wie man das mischt steht auf der Anleitung, die du mitgeliefert bekommst.

Kurzanleitung für Glasgewebe einharzen:

- Mischungsverhältniss 100:55 (Harz:Härter)
- Wie viel Du an Gemisch machst liegt dran wie groß dein Glasgewebe ist
- ordentlich umrühren
- Herzlichen Glückwunsch, Sie haben das Gemisch hergestellt
- Dann das Glasgewebe aufs Board und das Gemisch drüberher.


Kurzanleitung für angedicktes Epoxydharz (für Finnenlöcher):

- Mischungsverhältniss 100:55 (Harz:Härter)
- Wie viel Du an Gemisch machst liegt dran wie groß deine Löcher sind
- ordentlich umrühren
- Microfiber rein (je nach Bedarf -> siehe Anleitung)
- nochmal ordentlich umrühren
- Herzlichen Glückwunsch, Sie haben das Gemisch hergestellt
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2009, 10:51   #67
-Jan-
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 18
Standard

fett, danke
-Jan- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2009, 13:31   #68
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

noch n kurzer Hinweis, meine Angaben beziehen sich auf
das Mischungsverhältnis bei Gewicht (also in Gramm),
Man kann auch nach Volumen mischen, dazu müsstest dann aber in die beiliegende Anleitung gucken
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2011, 18:41   #69
CrEeK
_
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: Hessen
Beiträge: 697
Standard

Hallo!

Vielen Dank für die tolle Anleitung, die macht es einem Boardbaunewbie, wie mir, deutlich leichter...

Habe noch ein paar Fragen zur genauen Ausführung (wie gesagt, Newbie...)

-In welche Form hast du deine Kanten geschliffen? Rund, oder 90°, bzw. du sagst nur oben schleifen, d.h. unten 90° und oben mit Fräse rund?

-Sollte man die Kante irgendwie füllen? (Habe hier öfter gelesen, dass Leute eine Rille in die KAnte fräsen und diese mit Epoxy füllen. Was bringt das?) Hab ich es richtig verstanden, dass du die Glasmatte von oben einmal um die Kante gelegt hast? Bringt es etwas, von oben und von unten, d.h. 2 Lagen Glasfaser um die Kante zu legen?

-Das mit der Baufolie habe ich noch nicht ganz verstanden. Wo genau kommt sie zum Einsatz?

-Woher hast du die Schablone für die Outline und wo kann ich mir die auf die entsprechende Größe plotten lassen?

Und zuletzt: Würdest du im Nachhinein noch irgendetwas anders machen?

Vielen Dank!!
CrEeK ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kiten mit Skimboard *Simy* Kitesurfen 6 23.04.2009 17:24
Kiten mit Skimboard. Welche Erfahrungen habt ihr? superkyrk Kitesurfen 12 27.02.2009 11:16
SKimboard selbstbau YKite Bauen - Reparieren - Basteln 3 26.10.2008 00:02
Nobile Skimboard Hinkebein Kiteboards 0 15.10.2006 15:25
Skimboard - Wie? Wo? Wofür? Kite_Jörg Kitesurfen 26 28.09.2006 07:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.