oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2009, 09:12   #1
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Reden Newbie versucht sich an Skimboard

Hey alle zusammen,

hab mir auch mal nen paar Infos zusammengesammelt und möchte mal gaaaanz einfach mit nem Skimboard anfangen

Mit den Infos aus dem Forum und nen paar Tips von DUB hier aussem Forum (heißen Dank nochmal) werde ich hier mal nen bischen was von den Fortschritten posten und hoffe auf Eure Hilfe, falls ich die mal brauche

Hier die ersten Infos:
Nachgebaut wird das Nobile Skim, angestrebtes Design und erster Bauabschnitt (Zusammenleimen) siehe Fotos.

Material:
Okoume Sperrholzplatten 3 Stück á 4 mm (130 x 50 cm)
Rocker nur vorne ca. 1,5 cm (hinten war der Tisch zu Ende )
Musste schon improvisieren hinten mit den Schrauben, daher wirds wohl nicht die Original-Maße vom Nobile erreichen, hehe
Heute Abend gehts ans ausschnibbeln



Board fertiggestellt am 11.05.2009: Detaillierte Step-by-Step BAUANLEITUNG steht auf Seite 2
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Skim fertig weiß.jpg
Hits:	304
Größe:	15,0 KB
ID:	14072  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Verleimen.JPG
Hits:	772
Größe:	15,6 KB
ID:	14073  

Geändert von Christian Epping (13.05.2009 um 10:39 Uhr).
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 08:03   #2
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard next steps

So,

jetzt die nächste Schritte fertig:

OUTLINE: Geändert auf spitzere Skim-Form aufgrund des geringen Front-Rockers (Danke DUB )

Anbei Bilder von der Ausschnibbel-Aktion und dem Rocker / Skoop.

Heute Abend gehts hoffentlich ans Schleifen, damit die Outline sauber wird
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	02 Schnittmuster.JPG
Hits:	505
Größe:	15,5 KB
ID:	14081  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	03 Outline.JPG
Hits:	383
Größe:	15,9 KB
ID:	14082  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	04 Grobausschnitt.JPG
Hits:	458
Größe:	14,4 KB
ID:	14083  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	05 Rocker.JPG
Hits:	361
Größe:	15,3 KB
ID:	14084  

Geändert von Christian Epping (17.03.2009 um 10:04 Uhr).
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 10:04   #3
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

willst du das board nur zum kiten oder auch zum skimmen nutzen?! wir haben bei unseren skims nen 10mm rocker vorne gemacht. (bei den ABI-Skimboards) da diese nur zum skimmboarden sein sollen und beim Rammskimm habe ich glaube ich auch 12-15mm vorne gemacht.

hinten haben die boards keinen rocker....


Rammskimm:


ABI-Skimm:


gruß, arne

--------------------------
FLK-Kiteboards
--------------------------
GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 10:29   #4
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Hey Arne,
also soll eher zum kiten genutzt werden und für meine ersten "Strapless-Erfahrungen"

Vorbild für die aktuelle Outline ist das Crazyfly - Kiteskim - Board.

Hinten hab ich auch keinen Rocker. Vorne (heißt glaub ich Skoop) is es so um die 15 mm.

Wie is das eigentlich, bin ja noch nicht so weit mit dem Board, aber überlege noch die ganze Zeit wie ich da GRIP draufkriege.

- Surf-Wachs?
- Letzte Lackschicht mit Sand? (find ich aber net schön)
- Letzte Lackschicht mit Zucker? (Funzt dat überhaupt?)
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 11:31   #5
Dub
normaler Text
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 562
Dub eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Jawoll!
Das doch einiges ästhetischer als die Nobile Gurke

Sind das die Bohrungen füe die Finnen, die du im ersten Bild aufgezeichnet hast?
Die kommen mir nämlich etwas komisch platziert vor...

"Das Skim kann mit zwei oder drei symmetrischen Footstraps benutzt werden oder Schlaufenlos gefahren werden.
Es kommt mit selbstklebenden EVA Pro-Pads und drei kleinen G10 Finnen."

Hat im Original also wohl nur eine Finne ganz vorne an der Nase:



Vielleicht kann noch wer was dazu sagen, aber die hinteren zwei würde ich vielleicht etwas anders platzieren?
Weiter auseinander und/oder n Stück zurück?
Dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 11:44   #6
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Hey Julian (dub),

also die schwarzen Punkte auf meinem Schnittmuster (wie der Schneider sagen würde ). Denke eher, dass die wohl für die Befestigung der hässlichen Badematte sein sollen (wobei wir wieder beim GRIP-Thema wären )

Stehe momentan noch vor der Entscheidung ob

-Thruster mit nur 3 Finnen hinten (Danke für den Tip reto) oder
-Finnenposition so wie vom Original (Vorne eine, hinten zwei), wobei ich noch den Sinn der einen Finne vorne finden muss

Geändert von Christian Epping (17.03.2009 um 14:26 Uhr). Grund: Bullshit geschrieben ;-)
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 21:05   #7
bigsimon
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 326
Standard

bau mal fertig und berichte dann
so wollte ich mein board auch bauen

ich wollte den standbereich schwarz streichen und darüber lack mit zucker.
also damit das wie ein pad aussieht was keins ist. denke das lack mit zucker ganz gut funktioniert. wird ja bei surfboards auch so gemacht.

bei denn finnen denke ich das 3 hinten wohl am besten wäre.

machst du noch inserts für eventuelle schlaufen rein? zuspät oder?

aso ist das ganze brett nich in bissel kurz?

Geändert von bigsimon (17.03.2009 um 21:07 Uhr). Grund: was vergessen
bigsimon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 07:42   #8
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard Und weiter gehts...

So,
lecker geschliffen und Kante gebaut. Heute morgen leichtes Kratzen im Hals

@bigsimon:
-Könnte klappen mit dem Standbereich, überleg ich mir mal (sonst noch Vorschläge?)
-Jo, der reto hat mich wohl überzeugen können mit den 3 Finnen
-Insert / Schlaufen? Ey, dat wird nen Skimboard
-Also die Abmessungen sind jetzt ca. 128 x 48 (müssste nochmal genau messen), kommt vielleicht wegen dem Blickwinkel nicht so rüber, aber guck mal bei den Fotos unten, da sieht man´s vielleicht besser

Zu den Fotos:
-Komplett nur oben mit der Oberfräse umrundet
-Schön nachgeschliffen
-Unterseite komplett eben gelassen, so dass eine Kante entsteht
-Im vorderen Bereich bleibt das auch so, sprich keine runden "Kanten" im vorderen Bereich. Hätt es optisch nich so toll gefunden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	06 Nach Schliff vorne.JPG
Hits:	480
Größe:	15,9 KB
ID:	14098  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	07 Nach Schliff hinten.JPG
Hits:	237
Größe:	15,2 KB
ID:	14099  

Geändert von Christian Epping (18.03.2009 um 08:15 Uhr).
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 11:59   #9
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Wer lust hat kann mir mal den Unterschied erklären zwischen gepfeilten und nicht gefeilten Finnen (kenne aus dem Kiten bisher nur Bidis).

Finde für das Board aber ein Thruster-Setup recht geil und hätte folgende Finnenbilder mal vorbereitet.

Wat sollte ich nehmen und wat hat dat mit die Pfeilung auf sich?
Anordnung der Finnen müssen so schon passen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Outline Crazyfly Skim mit Finnen ohne Pfeilung.jpg
Hits:	433
Größe:	14,5 KB
ID:	14100  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Outline Crazyfly Skim mit Finnen mit Pfeilung.jpg
Hits:	265
Größe:	14,3 KB
ID:	14101  
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 12:20   #10
eddy_mc
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2009
Ort: Knetzgau
Beiträge: 239
Standard

bin zwar kein pro shaper, aber mit gepfeilten finnen denk ich mal, dass die mittlere 0° zur Spitze angeordnet ist und die beiden äußeren jeweils 3° nach innen geneigt sind. Übertrieben so:
/ I \
eddy_mc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 13:48   #11
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Moin eddy,

hab mich in der Zwischenzeit auch nochma schlau gemacht.

Pfeilung bremst eventuell, ich will das bei Leichtwind nutzen, daher gerade

So, das wäre geklärt.
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 07:47   #12
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard so Finnen sind dran

Moin,

nächster Step mit den Finnen is fertig.

Am Samstag solls weitergehen.

Wer kann mir folgende Fragen beantworten?
- Finnenlöcher hab ich einfach so reingebohrt. Mach mir jetzt sorgen, dass da an den Finnen Wasser ins Brett zieht. Wie dichte ich dat ab?

- Lackierung: Erst design und dann Lack? Oder erst ne Schicht Lack, dann Design und dann wieder Lack?

Wäre sehr dankbar für nen paar Tips.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	08 Finnen1.JPG
Hits:	193
Größe:	15,8 KB
ID:	14164  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	09 Finnen2.JPG
Hits:	362
Größe:	15,4 KB
ID:	14165  
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 12:06   #13
lally1972
www.lalles.com
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 1.593
lally1972 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wir bauen auch grad 2 Stück und haben uns für die Finnenlöcher aus Edelstahl dünne Buchsen gedreht welche mit den Bohrungen verklebt werden. Am besten UHU endfest 3000 2 Komponenten kleber. Macht das Holz dicht und Du hast auch kein Problem dass Du beim anschrauben den Schraubenkopf usw. ins Material reindrückst.
Willst Du das Dingens echt nur lackieren? Wir wollten erst mal Gel Coat drauf machen. Kann mir vorstellen dass bei NUR Lack bei der kleinsten Beschädigung das Holz sofort Wasser zieht!

Noch was zum Brett: Hut ab, sieht geil aus!!!
lally1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2009, 13:09   #14
dreamdeep
FlowInMotion!
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: South Germany
Beiträge: 779
Standard

Du kannst auch einen CFK Stab mit passenden Innendurchmesser einharzen.
dreamdeep ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2009, 08:32   #15
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard Zwischenbericht

... kleiner Zwischenstopp:

ERSTMAL Danke an alle TIP-Geber


Wie dat halt so is, man will ma eben so nen Brett bauen, aber dann is man total geil drauf dat gut zu machen und hat da auch richtig Bock drauf aufgrund der guten Unterstützung hier im Forum. Deshalb:

- Bin jetzt total angefixt das richtig gut zu machen
- Daher jetzt Epoxydharz und Glas usw. bestellt (inkl. Schutzausrüstung!)
- Die Bauzeit wird sich jetzt wohl etwas verzögern
- Dafür wird es aber hoffentlich ne Spur geiler

Hätte da noch ne Frage:
Wie ist dat mit nem Design? Hätte es dazu jetzt so vor:
- Bootslack druf
- Design druf
- Wenn Harz & Co da ist, dann dat druf
- Passt dat (wegen Haftung des Harzes auf Lack und Design)?

So long,
Chris

Geändert von Christian Epping (23.03.2009 um 10:12 Uhr).
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2009, 14:37   #16
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

Hallo Christian,

also um deine Frage zu beantworten...

Frischer Bootslack mit Zucker funktioniert wirklich bestens. Allerdings ist es immer so eine Geschmackssache. Ich mag zum Beispiel Wachs überhauptnicht und fahre voll auf die Zuckertechnick ab. Ander wiederum fahren da voll auf Wachs ab.
Wichtig: Griptape ausm Skateboardladen funktioniert auf keinen Fall. Bin früher Skateboard gefahren. Und da sind wir immer nur dann geheizt wenn es draußen trocken war. War es nass und man ist geheizt, konnte man das Griptape nach einer Session wieder neu drauf machen weil es keinen Grip mehr hatte.

Und zum Zucker noch einmal: Soweit ich weiß, hat man früher in der DDR auch bei Booten diese Technik genutzt. An Deck brauchst du ja Flächen an denen du sicher laufen kannst, auch wenn es mal nass ist. Naja und da haben die dann früher die Stand/-Laufflächen nach dem Lackieren abgeklebt und nur dort noch einmal lackiert und fett Zucker drübergemacht. Hat immer alles bestens geklappt....

Zitat:
Wer kann mir folgende Fragen beantworten?
- Finnenlöcher hab ich einfach so reingebohrt. Mach mir jetzt sorgen, dass da an den Finnen Wasser ins Brett zieht. Wie dichte ich dat ab?
Größere Löcher ins Board bohren als die Schrauben dick sind. Also ich würde so mindestens 10mm Durchmesser machen. Komplett durchs Board durchbohren. Dann das Loch am Unterwasserschiff zukleben... Board umdrehen, so das die Lochöffnung oben und das unterwasserschiff unten ist. Loch mit Harz ausfüllen. Wenn das Harz ausgehärtet ist, bohrst du die Löcher für die Schrauben in das ausgehärtete Harz. Erst danach, wenn das für jede Finne fertig ist und du das Unterwasserschiff an den Stellen der Finnen nachgeschliffen hast damit wieder alles schön eben wird, lackierst du dein Board.

[/quote]- Lackierung: Erst design und dann Lack? Oder erst ne Schicht Lack, dann Design und dann wieder Lack? [/quote]
Lack zum versiegeln, dann Design und dann noch mindestens 2 weitere Schichten Lack drauf. Lässt du die erste Schicht Lck weg, dann kann es passieren das das Holz die Farbe für das Design unterschiedlich aufnimm und es somit so aussieht als wäre die Farbe verlaufen...

Zitat:
Hätte da noch ne Frage:
Wie ist dat mit nem Design? Hätte es dazu jetzt so vor:
- Bootslack druf
- Design druf
- Wenn Harz & Co da ist, dann dat druf
- Passt dat (wegen Haftung des Harzes auf Lack und Design)?
Ich würde den Blank -also dein jetziges Board- einfach laminieren und danach das ganze mit so nem Epoxidspachtel spachteln. Dann musst du wieder ganz viel schleifen damit alles richtig glatt wird. Wenn das dann alles fertig ist und dein laminiertes Board so glatt geworden ist -nachdem du es gespachtelt und geschliffen hast- wie dein vorheriger Blank, dann machst du dein Design und ein, zwei schutzschichten Lack drüber...

Sooo, das muss erstmal reichen...

Gruß, Arne

GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2009, 11:53   #17
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Hey Arne,

besten Dank! Sobald dat Material da ist, gehts weida!
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2009, 12:23   #18
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

@Christian Epping

Für eine ebene Fläche bin ich bei der Reparatur meines Boards folgendermaßen vorgegangen.

Glasgewebe und Epoxydharz mit Spachtel aufgebracht.
Drüber eine dünne durchsichtige Folie gelegt und die Luft rausgespachelt. Habe aber die Folie nicht mehr entfernt, weil ich dann meine neues Board bekommen habe. Schätze aber , du kannst die Folie nachher runterziehen oder abschleifen.

Die Kanten wirst du aber nachträglich behandeln müssen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 09:03   #19
lally1972
www.lalles.com
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 1.593
lally1972 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von GER 5547 Beitrag anzeigen




Größere Löcher ins Board bohren als die Schrauben dick sind. Also ich würde so mindestens 10mm Durchmesser machen. Komplett durchs Board durchbohren. Dann das Loch am Unterwasserschiff zukleben... Board umdrehen, so das die Lochöffnung oben und das unterwasserschiff unten ist. Loch mit Harz ausfüllen. Wenn das Harz ausgehärtet ist, bohrst du die Löcher für die Schrauben in das ausgehärtete Harz. Erst danach, wenn das für jede Finne fertig ist und du das Unterwasserschiff an den Stellen der Finnen nachgeschliffen hast damit wieder alles schön eben wird, lackierst du dein Board.



Hi Arne,
auch ne super Idee. Was für ein Harz nimmst Du denn da her?
Lg Markus
lally1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 10:24   #20
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von lally1972 Beitrag anzeigen
Hi Arne,
auch ne super Idee. Was für ein Harz nimmst Du denn da her?
Lg Markus
Hallo Markus,

Also bis jetzt hab ich immer normales Harz genommen, welches man auch zum laminieren nimmt. Welches man da nimmt muss man schauen da gibt es ja tausend verschiedene. Wichitg: Das Harz sollte eine lange Tropfzeit haben, also lange brauchen um auszuhärten. Denn dadurch hast du nachher ein relativ 'elastisches' Harz.
Sicherlich gibt es aber auch für diesen Verwendungszweck extra Harz. Habe ich aber noch nie verwendet...

Gruß, Arne


edit:

Mir ist da auch noch was eingefallen: wenn du es ganz gut bauen willst, kannst du auch an der stelle an der die Finnen positioniert werden sollen eine art 'Finnenkasten' aus deinem Blank raussägen und den dann mit Epoxid ausfüllen wie vorhergehend beschrieben. Weil wenn du nur die 10mm löcher reinbohrst, musst du die ganz genau machen damit nachher nicht die bohrung für die schrauben doch n bisschen ins holz geht. baus du also so nen finnenkasten, hast du bei der genauigkein noch ein bisschen lose... füllst du nur die 10mm bohrungen, müssen die bohrungen für die schrauben ganz genau und winklig und mittig zu der 10mm bohrung sein....

GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 10:38   #21
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von lally1972 Beitrag anzeigen
Willst Du das Dingens echt nur lackieren? Wir wollten erst mal Gel Coat drauf machen. Kann mir vorstellen dass bei NUR Lack bei der kleinsten Beschädigung das Holz sofort Wasser zieht!
dazu ist mir auch noch was eingefallen

bei den ABI-Skimboards die ihr auf meiner Seite sehen könnt (click) habe ich nur lackiert... drei schichten bootslack. die boards wurden nur zum Skimboarden genutzt... nach einer halben saison muss ich nun das komplette unterwasserschiff nachbearbeiten denn an der tail ist der lack runter und das holz krass abgeschürft. es zieht also wasser. deshalb lieber das board laminieren. dann hält alles besser und du hast länger spaß daran, denn gerade beim kiten mit nem skimboard wird es dir anfangs oft passieren das dir das board unter den füßen wegrutscht. und wenn es dann gegen nen stein oder ne spuntmauer prallt (und es nicht laminiert ist) hat es gleich ne beschädigung am holzkern und dieser zieht wasser....

Gruß, Arne

GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 10:39   #22
lally1972
www.lalles.com
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 1.593
lally1972 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Vielen lieben Dank für die Infos Arne. Heut wird geleimt und gepresst und dann gehts an die Löcher!
Grüsse Markus
lally1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 11:33   #23
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

kein problem dafür sind ja solche foren da und helfen tu ich gerne. hab ja auch mal so angefangen wie du. und da hab ich hier im forum auch viiiiel hilfe bekommen.

also sollten noch fragen sein, einfach bescheid sagen. allerdings hab ich nur noch zwei wochen zum tips geben. denn dann gehts für mich wieder für 4 monater mit nem schiff los...

brasilien, argentinien

gruß, arne

GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 12:15   #24
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von GER 5547 Beitrag anzeigen
...denn dann gehts für mich wieder für 4 monater mit nem schiff los...

brasilien, argentinien

... boah, NEID! Will auch

Soeben Paket eingetroffen mit:
2 mtr. x 1 mtr. Glasfilamentgewebe 163 g/qm
200 g Microfiber (für angedicktes Epoxy -> für die Finnenlöcher)
500 g Epoxidharz
275 g Klarer Härter

Am Wochenende werden dann erstmal die Löcher gestopft

Kann mich nur anschließen, SUPER-UNTERTÜTZUNG hier, kanns nicht oft genug schreiben!
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 12:37   #25
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von Christian Epping Beitrag anzeigen
... boah, NEID! Will auch
ja aber wenn du pro hafen maximal ein paar stunden an land kommst und sonst immer arbeiten musst... 6 tage die woche manchmal auch 7 tage die woche... willst du es dann immernoch?!

neee aber ma im ernst... ich freu mich auch schon wieder richtig drauf

gruß
GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 19:01   #26
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von GER 5547 Beitrag anzeigen
... Weil wenn du nur die 10mm löcher reinbohrst, musst du die ganz genau machen damit nachher nicht die bohrung für die schrauben doch n bisschen ins holz geht....

Hab jetzt die Bohrungen noch etwas erweitert. Schraubenkopf geht noch nicht komplett durch. Jetzt sellt sich mir die Frage:

- Darf man die Löcher für die Harzfüllung größer machen als der Schraubenkopf im Durchmesser groß ist? War zwar in Physik nie sonne große Leuchte, aber wenn das Loch mit dem gehärteten Harz größer ist als der Schraubenkopf und somit die Schraube nur halt im Harz hat, kann das dann nicht durch vertikale Kräfte aus dem Holz raus"knacken"? Horizontal is ja net son Problem, da is ja noch Holz im Weg

Is angedicktes Epoxy wirklich so krasses, knallhartes, "ich-verbind-mich-mit allem-total-geil-sodass-nich-ma-McGyver-dat-wieder-losbekommt"-Zeugs!?

Ick werd noch bäscheuat
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2009, 19:46   #27
Jibber
bloggender Shaper
 
Dabei seit: 09/2004
Ort: Cham / CH
Beiträge: 1.084
Jibber eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Das hält schon Wenn ich richtig aufgepasst habe, machst du ja sowieso noch Glas drauf...

Gruss Christoph
Jibber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2009, 15:46   #28
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

das hält. außerdem sollten die löcher die du mit harz ausfüllst schon größer sein als die schraube... sonst dichtest du deinen holzkern ja auch nicht vor dem wasser ab!!!! also nochmal

große (ca 10mm) löcher durch das jetzige holzboard bohren wo später die schrauben für die finnen durch müssen...

löcher beim unterwasserschiff abkleben

umdrehen

löcher vollständig mit harz füllen und aushärten lassen

oberseite und unterwasserschiff nachschleifen wo du geharzt hast um alles wieder schön eben zu bekommen

finnenlochposition anzeichnen

das ganze brett laminieren

löcher für die finnenschrauben durch die ausgeharzten löcher bohren, aber so das du dabei nicht wieder ins holz bohrst!!!

fertig.

durchs laminat hält das harz noch besser in deinem board und dein kern kann kein wasser ziehen

gruß, arne


PS: stell ma neue bilder von deinem board rein....
GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2009, 17:07   #29
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

... danke für die Ausführungen
Hatte das schon gecheckt, aber wollte nur wissen, ob die Finnenlöcher echt so viel größer sein dürfen als der SchraubenKOPF. Habs aber jetzt gepickt . Danke.

Neue Fotos gibbet morgen von der Epoxyharz-Kariesfüllung
Musste leider erst auf dat Material warten und die bessere Hälfte wollte zwischendurch auch mal bespaßt werden
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2009, 18:34   #30
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

wo bleiben die bilder von der karies-epoxydharzfüllung?!?!
GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2009, 20:36   #31
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard so da sind se...

Dr. Epping präsentiert die größeren Löcher mit der schicken neuen Epoxy-Krohne
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.JPG
Hits:	407
Größe:	17,3 KB
ID:	14312  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.JPG
Hits:	386
Größe:	17,5 KB
ID:	14313  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.JPG
Hits:	392
Größe:	15,8 KB
ID:	14314  

Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2009, 19:38   #32
-Moby-
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2007
Ort: swisttal
Beiträge: 129
Frage

moin
Bescheidene Frage:
Habt Ihr nur die Outline vom Crazy Fly genommen und habt den Rocker frei Schnautze gemacht oder hat das Orginal auch einen
Rocker von 20 mm und 0 Scoop?
Grüsse Markus
-Moby- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2009, 19:55   #33
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von -Moby- Beitrag anzeigen
moin
Bescheidene Frage:
Habt Ihr nur die Outline vom Crazy Fly genommen und habt den Rocker frei Schnautze gemacht oder hat das Orginal auch einen
Rocker von 20 mm und 0 Scoop?
Grüsse Markus
Moin Markus,
glaub dat Ding hat im Original null Rocker, null Scoop (Originaltext aus der Boardbeschreibung von Crazy Fly: bottom shape = flat, scoop rocker = planning). Hab beim Bau nur vorne so um die 1,5 cm Aufbiegung "Frei-Schnautze" gemacht.
Gruß
Chris
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2009, 23:39   #34
-Moby-
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2007
Ort: swisttal
Beiträge: 129
Standard

Danke für die Info
Gruss Markus
-Moby- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 08:01   #35
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard Und weiter gehts...

Moin,

so, gestern noch nen bissel was geschafft.

-Finnenlöcher geschliffen

-Kante auf der Oberseite abgeklebt
(hatte erst versucht das Glas von der Unterseite um die Kante rumzulegen,
daher die ganzen kleinen Fransen, habs aber aufgegeben, weil sich unter
der Kante Luftblasen gebildet haben.)

-Glas und Epoxy von unten draufgemacht
(@dub: Leider keine Folie zur Hand gehabt, daher ist son bissel die Maserung
der Glasfaser zu sehen. Endlich sieht man mal die Schönheit des Holzes )

Denke der nächste Schritt ist, die abgeklebte Kante sobald die Unterseite trocken ist zu machen. Würde hierfür passend Glas zurechtschneiden und dann mit Harz auf die Kante aufbringen.
Denke nur Epoxy haftet nicht gut genug, oder? Oder angedicktes Epoxy? Oder beides?

So long
Chris
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	13 Finnenlocher fertig.JPG
Hits:	420
Größe:	18,1 KB
ID:	14353  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	14 Kante abkleben.JPG
Hits:	338
Größe:	17,6 KB
ID:	14354  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	15 Laminiertes Board.JPG
Hits:	631
Größe:	19,5 KB
ID:	14355  

Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 09:46   #36
Dub
normaler Text
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 562
Dub eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Christian Epping Beitrag anzeigen
hatte erst versucht das Glas von der Unterseite um die Kante rumzulegen,
daher die ganzen kleinen Fransen, habs aber aufgegeben, weil sich unter
der Kante Luftblasen gebildet haben
Da schreibt man sich die Finger wund und der glaubt einem trotzdem nix

Jetzt hast ja die ganzen Schnitte drin, aber vielleicht gehts trotzdem so:
Umdrehen und in den Spalt zwischen Bord und überstehendem Glas angedickten Epoxy reinfüllen, dann zurechtschleifen und die Oberseite glasieren.
Dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 10:30   #37
Christian Epping
am Kite-Skimmen ;-)
 
Dabei seit: 08/2007
Beiträge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von Dub Beitrag anzeigen
Da schreibt man sich die Finger wund und der glaubt einem trotzdem nix

Jetzt hast ja die ganzen Schnitte drin, aber vielleicht gehts trotzdem so:
Umdrehen und in den Spalt zwischen Bord und überstehendem Glas angedickten Epoxy reinfüllen, dann zurechtschleifen und die Oberseite glasieren.
Hehe, ich wusste dass das kommt
Hätt mir auch in Arsch beißen können
Soll ich denn die komplette Kante mit angedicktem Epoxy machen? (also die komplette Wölbung bis zur Abklebung auf der Oberseite?)
Kann ich auch noch Glas dazunehmen oder funzt dat net bei der Verarbeitung (Schnipsel, die ich dann auf der Kante verarbeite, damit dat Harz besser hält)
Christian Epping ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 11:13   #38
Dub
normaler Text
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 562
Dub eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Je nachdem, was du für eine Kantenform anstrebst.

Zuerst alles anrauhen.
Glaube, dann würde ich von unten auf den eingeschnittenen Überstand nochmal Tape packen. So kannst du da schonmal die Form vorgeben.
Dann mit ner Spritze die Mische drauf.
Auf jeden bis zur abgeklebten Oberseite, dünner wirds nach oben hin sowieso mit der Methode.

Klar kannst noch Schnipsel mit einharzen, sehe aber das Verhältnis von Aufwand/Nutzen nicht...


Oder:
Zuerst oben auch Glas und dann den Spalt füllen...
Dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 16:12   #39
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Daumen hoch

das sieht ja schonmal ganz gut aus!!! hättest du die glasfasermatte die übersteht in kleinere segmente unterteilt, dann hättest du auch die kante umlaminieren können. die kante ist dann zwar unregelmäßig aber durch schleifen und spachteln wird die wieder schöööön glatt

gruß, arne

GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2009, 20:11   #40
bigsimon
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2007
Beiträge: 326
Standard

Zitat:
das sieht ja schonmal ganz gut aus!!! hättest du die glasfasermatte die übersteht in kleinere segmente unterteilt, dann hättest du auch die kante umlaminieren können. die kante ist dann zwar unregelmäßig aber durch schleifen und spachteln wird die wieder schöööön glatt
gruß, arne
funktioniert das gut oder is das ne scheiß arbeit?
ich such noch ne gute idee für die kante... macht ja doch jeder anders.
das füllen der kante so wie es dub geschrieben hat, klingt zwar auch gut aber denke mal das nicht die ganze kante so gemacht werden kann. bzw. es irgendwie oval verläuft.
bigsimon ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kiten mit Skimboard *Simy* Kitesurfen 6 23.04.2009 17:24
Kiten mit Skimboard. Welche Erfahrungen habt ihr? superkyrk Kitesurfen 12 27.02.2009 11:16
SKimboard selbstbau YKite Bauen - Reparieren - Basteln 3 26.10.2008 00:02
Nobile Skimboard Hinkebein Kiteboards 0 15.10.2006 15:25
Skimboard - Wie? Wo? Wofür? Kite_Jörg Kitesurfen 26 28.09.2006 07:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.