oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2006, 10:44   #1
Kitemaniac
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 124
Standard 1. Kiteboard-Eigenbau...Aufbau steht fest...doch wie die Kanten machen???

Hi,

habe mir vorgenommen mich endlich an mein erstes Kiteboard zu wagen.
Es soll 140x40 werden Aufbau habe ich mir folgendermaßen vorgestellt:

160er Glas
3mm Pappel
12 mm Airex
3mmPappel
160er Glas

(standbereich zusätzlich mit 2 Streifen Glas verstärkt)

Das einzige was ich eben noch nicht wirklich entschieden habe da ich mich zuz wenige auskenne und nichts überstürzen wollte sind die Kanten.
Was soll ich für Material nehmen? ABS, Holz, Vollharz oder sonstwas?

Wäre echt happy über alle Tips!

Greets Roby
Kitemaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2006, 10:57   #2
R a i n e r
Spleene Fahrer
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Power is nothing without control.
Beiträge: 2.232
Standard Von mir natürlich nur die Holzversion ;-))

Nach dem Zusammenpressen und Aussägen des Holz-Airex-Holz Rohlings das Airex an den Kanten 6mm tief wegfräsen (geht sicher etwas schwerer als bei meinem Styrodurkern)
===> Zwischen den Holzschichten entsteht auf jeder Seite eine 6mm tiefe Rille.
Dann aus dem 3mm-Pappelsperrholz 2x2 Holzstreifen aussägen - genauso breit, wie der Airexkern dick ist und in genau der Kurve, wie die Skoop-Rockerlinie. (Das hört sich jetzt schwieriger an, als es tatsächlich ist.)
Diese Holzstreifen dann senkrecht in die o.g. Rillen einharzen (auf jeder Seite 2 Lagen) - rundschleifen - fertig.

Grüße
Rainer (ndvS)

P.S.: oder aber:
http://www.oase.com/anzeigen/anzeige...ry=retrie val
... spart Zeit und Mühe!
R a i n e r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2006, 14:12   #3
Wolle's
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 384
Standard zu dick ?

Hi,
das Board wird dann ja min. 18 mm dick, das ist für mein Geschmack viel zu viel! Nimm doch nur den Airex-Kern in 10 mm und dann 10mm Kömacellkanten. Hab ich gute Erfahrungen mit gemacht. Kannst die Kanten auch noch shapen.
Wolle's ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2006, 14:50   #4
R a i n e r
Spleene Fahrer
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Power is nothing without control.
Beiträge: 2.232
Standard

Zitat:
Zitat von Wolle's
Hi,
das Board wird dann ja min. 18 mm dick, das ist für mein Geschmack viel zu viel! Nimm doch nur den Airex-Kern in 10 mm und dann 10mm Kömacellkanten. Hab ich gute Erfahrungen mit gemacht. Kannst die Kanten auch noch shapen.
Das musst Du relativ sehen:
Ein Brett aus dehnungssteifem Resopal oder GfK/Kohle wäre mit 12mm Schaum sicher zu steif. (Rein vom Volumen her merkst Du beim Fahren nämlich keinen Unterschied zwischen einem Brett mit 18mm und 15mm Dicke)
Pappel dehnt sich aber mehr als Resopal oder GfK/Kohle und somit erhältst Du mit 12mm Schaum ausreichend Flex (u.U. so, wie bei einem Resopal oder GfK/Kohle-Brett mit 10mm Schaum).
Ein Brett mit 3mm Pappel - 10mm Schaum - 3mm Pappel ist seehr weich (zu weich für meinen Geschmack).

Grüße
Rainer (ndvS)
R a i n e r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2006, 16:50   #5
Wolle's
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 384
Standard Gewicht

Hi,

das kann sein, aber je mehr Material, desto höher das Gewicht, oder nicht?

10mm Airex oder Corecell+GFK reicht völlig, flext dann auch noch sehr schön. Außerdem ist das doch ein Unterschied vom Volumen, ob 10 mm oder 18mm. Kommt natürlich auf den Anwendungsbereich an, aber ist dann schon ein Unterschied beim Fahren.
Ich bin der Meinung, dass man nur soviel Material verwenden sollte, wie unbedingt nötig. Wüßte nicht, was das Pappelsperrholz bringen soll.
Wolle's ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2006, 19:17   #6
Xboarder
drivenByAutonomy
 
Dabei seit: 06/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 192
Standard

schmeiß den baum besser aus dem board raus, mein erstes board hat fast genauso ausgesehen, und es war für die tonne...
außerdem sind die unterschiedlichen E-Module (Elastizitäten) von Glas und Pappel wohl viel zu krass, als dass man das vernünftig kombinieren kann...
dazu kommt noch, dass pappel bei wassereinbruch schön durchgammelt, und das wird wohl sowieso das größte problem am anfang, die kanten so hinzukriegen, dass alles perfekt wasserdicht ist...

rock on, viel spaß wie auch immer,
axel
Xboarder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2006, 20:30   #7
R a i n e r
Spleene Fahrer
 
Dabei seit: 08/2002
Ort: Power is nothing without control.
Beiträge: 2.232
Daumen hoch

Ich würde auch eher das Glas weglassen!
Also bei meinen 14 Woodies ist noch nie irgend'was vergammelt:
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=19538
Nur ordentlich mit Epoxy die Poren verschließen, dann Lackieren - alles kein Problem!

Wood rules!
Rainer (ndvS)
R a i n e r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2006, 22:21   #8
Dschigidi
brettsportler
 
Dabei seit: 05/2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 630
Standard

Xboarder hat recht, lass blos das Holz weg, damit wirst du nicht glücklich. Kömacell mit Schaumkern wird bestimmt nicht ohne Grund so häufig verwendet...
Dschigidi ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1 2 Test nik-name Testforum 0 11.09.2005 22:45
Days Of Thunder Tigga Kitesurfen 246 03.08.2005 02:06
neuwertiges Kiteboard Hifly 6.3 ab 1 Euro bis Sonntag sistar Kitesurfen 1 20.05.2003 21:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.