oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.12.2017, 22:32   #81
Kitelarry
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: RD KI
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Ich habe NUR meine Erfahrung geschildert, hier noch mal zusammengefasst:

# 2004 und 2009 jeweils in einen 5 Stern Hotel,...... Jeweils mit 3 kg weniger nach Hause gekommen.

#2m hoch angeschissene WCs An der Piste - so etwas habe ich bei meinen 40 bereisten Länder noch nie gesehen, nicht einmal auf einen Bierzelt.

#agressive & lästige Menschen auf der Piste, am Flughafen und beim Transfer, überall wollen+s Trinkgeld sogar beim Scheißen am KLO

#Mein bester Spezi schwerverletzt am 1. Tag Skiunterricht, ein anderer Spezi wurde operiert

# beim Apres Ski traute ich mich nicht aus dem Taxi raus zu viele "Gestalten"

# deutschsprachige Touris in Haufen

Ich will in meinem Urlaub Ruhe, keine aufdringlichen Menschen und keine deutschen Touris. Beides ist für mich unerträglich.
Genau so wars bei meinem letzten Skiurlaub bei den Ösis...
Kitelarry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2017, 22:45   #82
AndiLA
Bodensee
 
Dabei seit: 08/2004
Beiträge: 514
Standard

bin jetzt auch schon 30 J. überall rumgereist. Alle Regionen und Religionen waren sympatisch, El Gouna fand ich auch eher kritisch und die anderen Regionen zB Hamata, aus Berichten etlicher Bekannter, naja, nicht durchweg schlecht, aber für mich nicht attraktiv. Risiko nicht nur Gesundheit und Attraktivität anderswo Welten besser, Tarifa, El Medano ganzjährig, usw. Für Waver ist Egypt eh Panne. Ghetto-Tourismus ist auch nicht meins und Tom überzeichnet evtl etwas, hat aber in vielem im Grundsatz Recht. Klar, meine Kumpels , die grad angefangen haben, fanden die erlebte Windquote und Flat nice. Wenn es mörderbillig ist und der Anfänger da sein muss, naja, hat oft gefallen, ich brauch es nicht und die freche Mentalität vieler Arabs kann ich nicht leiden. Aus gutem Grund und ich bin never ever Afd Wähler. Ob es dem Beitrag erhöhten Gehalt gibt? Spart bissl und geht einfach nach Brazil, sichere Bank für alle und geiler Lifestyle + Windsicherheit dort, Risiko überschaubar und jeder Rider-Style findet seine Topspots sehr nahe. Achso, Food outstanding. Und back to topic, ion ballistic über Seeigel gelaufen, 600 m weit in Le Morne, die Dinger waren perfekt, ob Basic Boots ähnlich gewesen wären, den Test überlasse ich anderen.
AndiLA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 09:03   #83
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.629
Standard

Noch eine Anmerkung zum Durchfall:

Wenn ihr vom Wasser kommt (überhitzt), trinkt keine kalten Getränke, esst keine Glacés. Trinkt lieber einen heissen Tee oder umgebungswarmes Wasser. Salate sind nicht per se schlecht, Fleisch zu essen ist heikler. Bier am Abend ist ok, tagsüber würde ich das lassen.

Ladet euch nicht riesige Portionen auf, sondern esst lieber kleinere Portionen über den ganzen Tag verteilt. Versucht trotzdem etwas Früchte zu essen. Verzichtet wenn möglich auf Milchprodukte/Sahne.

Generell eher zu viel trinken. Im Sommer bei 40-45°C kann es schon mal 4-5 Liter Wasser sein am Tag. Meiner Erfahrung nach sind die Touristen grösstenteils dehydriert. Reicht mindestens 1 Flasche am Tag mit Elektrolyten an.

Wenn man diese Regeln befolgt, kommt es erfahrungsgemäss zu weniger Durchfall.

Trotzdem kann es einen immer mal wieder erwischen. In dem Fall viel Wasser trinken (zimmerwarm) oder Tee. Dazu Kohlentabletten und bei Besserung Bioflorin für die Darmflora. Ich hatte in meiner Zeit da unten auch viel Durchfall, einmal sogar Amöben. Der Durchfall war im Nomalfall kein Problem, es ist halt einfach etwas flüssiger rausgekommen. Die Amöben wünsche ich niemanden. Das hat meine Verdauung nachhaltig geschädigt.

Wichtig ist auch, dass man sich nicht allzusehr der Sonne aussetzt. Also immer Hut, Sonnenbrille auf und eher lockere lange Kleidung als oben-ohne die Wampe in die Sonne zu strecken.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 09:25   #84
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.009
Standard

Zitat:
Bier am Abend ist ok, tagsüber würde ich das lassen.
Es geht doch nix über ein kühles Stella in der Pause.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 09:38   #85
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.629
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Es geht doch nix über ein kühles Stella in der Pause.
Ich weiss, aber genau das sollte vermieden werden
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 09:54   #86
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.661
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Salate sind nicht per se schlecht
Doch. Finger weg. Speziell Blattsalate und z.B. Paprika den ich nicht selbst gespült habe. Auf gar keinen Fall essen, wegen hoher Hepatitis Gefahr.

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
, Fleisch zu essen ist heikler.
durchgebraten kein Problem.
Z.B. modern halbrohes `saftiges`Huhn, vieleicht auch noch lange warm gelegen auf den Buffet, das ist eine Garantie für heftige Probleme bis zu Salmonellen ...

(war gerade in Portugal, Lagos. Alles safe in Europa? Da kam mir ein Metzger morgens in der Fussgängerzone mit halbem Schwein auf der Schulter entgegen, naja .... Wenn es gut durchgebraten wird ist es kein Problem. Als roher Tatar ggf. tödlich)

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Versucht trotzdem etwas Früchte zu essen.
aber ausschliesslich geschält, wolltest du sicher noch anfügen?

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Verzichtet wenn möglich auf Milchprodukte/Sahne.
isst in diesen Ländern normal auch kein Mensch. Die Touris verlangen eben so Sachen wie grünen Salat und Sahne zum Kuchen am Hotelbuffet. Genau das ist das Problem!
Man MUSS im Süden anders essen. Alles muss gut durch gekocht oder gebraten sein.
Wie die Britten schon seit Jahrhunderten sagen: `peel it, cook it or forget it`

Verkneift Euch dort Schmakerl wie Blattsalat, halbroh gebrautenes Tunfischfilet, `saftige` Hühnerbrust, Eis in der Cola, herzhaft in den Apfel beissen, süsse Trauben zupfen usw.

Und Hotelbuffets wo Essen stundenlang warm gehalten wird, bzw. warm wird, sind eine Bakterien und Salmonellen Brutstädte. Ich liebe Fisch, Gambas, Scampis usw. Wenn man aber sieht das das Zeug beim `showcooking`im **** Hotel nur halb durchgebraten wird, dann wird mir mittlerweile schon beim Essen schlecht.

Nehmt lieber die örtlichen Gerichte. Z.B. die ganzen Eintöpfe wo das Zeug stundenlang durchgekocht wird. Das ist Safe.

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Wichtig ist auch, dass man sich nicht allzusehr der Sonne aussetzt. Also immer Hut, Sonnenbrille auf und eher lockere lange Kleidung
Sonnenstich gerade bei Wassersportlern oft gesehen. Tragt Hut. Es ist tatsächlich das UV Licht auf der Kopfhaut das den Sonnenstich macht.
Mit Langhaarfrisur gehts auch ohne Hut .
Modische `maschinelle` Kurzhaarfrisur und hutlos ist fast eine Garantie für Kopfschmerzen und Fieber.


Durchfall: auch mit den Vorsichtsmassnahmen erwischt es mich schon mal. Ist bei 4 Wochen Aufenthalt fast egal, bei den Leuten die nur eine Woche kommen ist natürlich ärgerlich wenn man 1-2 Tage nix unternehmen kann.

Das Ganze gilt natürlich nicht nur für Ägypten, sondern ganz analog für ganz Afrika, aber auch Griechenland, Türkei, Mauritius, Indien, Vietnam, Philipinen, Brasilien, ...
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 10:52   #87
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.629
Standard

Danke für die Klarstellungen.

Ich meinte mit Salat nicht Blattsalat, sondern das Gurken-Tomaten Gemisch, das üblich ist in Ägypten. Blattsalat geht natürlich nicht, gibts aber auch quasi nirgends. Von Gurken-Tomaten hatte ich bisher nur selten Probleme.

Wir hatten einen leckeren Italiener im Dorf, der hatte super Pizzas und noch viel leckereres Tiramisu. Wir wussten aber schon vorher, dass das Tiramisu sehr heikel ist. Trotzdem habe ich es mir zwischendurch gegönnt, weil ich einfach mal wieder etwas anderes als Reis, Kartoffeln und Chicken essen wollte. Ich hab mich aber danach nicht beklagt

Ne Freundin von mir hilft übrigens gerade an einem Permakultur Projekt mit. Dort gibt es frischen Blattsalat, und diverses Gemüse. Wenn man das auf dem Markt oder direkt "ab Hof" kauft, ist man auch sicher. Davon kriegen aber die Leute im Hotelkomplex nichts mit.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 11:53   #88
Soso000
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2012
Beiträge: 325
Standard

...zu ergänzen wäre noch, gespülte Gläser meiden und alles nicht abgekochtes Wasser, selbst zum Zähneputzen. Ordentlich gespültes Geschirr würde man daran erkennen, dass es sehr heiss aus der Spülmaschine kommen (verträgt das Glas aber oft nicht so gut). Vereinzelt könnte auch per Hand gespült sein. Würde kein ungeschältes Gemüse essen, könnte mit Fäkalien gedüngt sein, selbst das Hotel hat darüber keine sichere Kontrolle. Manche Leute schwören darauf, vorbeugend Antinal einzunehmen.
Generell beim Essen mißtrauisch sein und nicht den Quatsch mit den Sternen oder an die hübschen Handschuhe vom Personal glauben. In der Küche kann es ganz anders aussehen. Eine Fliege oder ein kranker und ungeschickter Gast am Buffet kann auch ausreichen.
Soso000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 16:36   #89
btheb
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 1.048
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen

Ne Freundin von mir hilft übrigens gerade an einem Permakultur Projekt mit. Dort gibt es frischen Blattsalat, und diverses Gemüse. Wenn man das auf dem Markt oder direkt "ab Hof" kauft, ist man auch sicher. Davon kriegen aber die Leute im Hotelkomplex nichts mit.
Wie kommen wohl die Fäkalbaktierien an dem Salat?
Weil mit Scheisse gedüngt wird und die hohen Temperaturen diese explosionsartig vermehren. Den kannst du stundenlang waschen, die Bakterien sitzen fest an den Blättern.
Gilt übrigens auch für deine Tomaten und Gurken.
Bastelwikinger hat das schon richtig beschrieben, cook or peel it.
Du hast da gelebt und kennst nicht die wichtigsten Regeln des Essens in heissen Ländern?
btheb ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wie entfernt man die Fronttube vom Aero 2 ? grisu Kitesurfen 6 20.11.2005 22:08
Kitesurfen Safaga Ägypten walderama Süd 0 26.08.2004 13:14
Toro2 wirklich so schlecht?? Flipmode Kitesurfen 11 17.02.2004 17:41
to flying toni niko Kitesurfen 9 26.08.2003 11:10
Hüft- oder Sitztrapez? Stundenblume Kitesurfen 12 30.03.2003 10:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.