oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2018, 15:45   #1
Maddi79
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Rostock
Beiträge: 38
Standard Liam Whaley wechselt ins Team von F-One??

Das hat er grad zumindest in seiner Instagram Story gepostet. Weiß da wer mehr?
Maddi79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2018, 16:00   #2
pokerjack
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2012
Ort: Schaffhausen, CH
Beiträge: 179
Standard

Naja, er wechselt, viel mehr weiss ich nicht

Aber er hat auf Facebook auch noch ein Video gepostet...
pokerjack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2018, 16:26   #3
Naishinger
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 270
Standard

Cabrinha will Siegertypen. Whaley ist zu oft gegen den kleinen Brasilianer Zweiter geworden und die Gage war dafür zu hoch. Auch ist er kein Rampenschwein, wie ein Jacobsen.
Ein Jacobsen mit Switchblade in Kapstadt bringt denen mehr, als wenn Whaley mit seinem Chaos den Titel holt.
Hören Einige nicht gerne, ist aber Fakt.
F-One hingegen sucht für deren neue WTF! Line ein Aushängeschild. Die restlichen Teamfahrer sind nicht auf dem Top Wakestyle Level eines Whaley.

Vielleicht bringt ihm ja auch die Veränderung neuen Antrieb. Auf Top Level findet ja das meiste ohnehin im Kopf statt.

Bei Cabrinha in Maui, wo sich für Twintip Meisterschafts Fahrer wohl niemand so richtig zu interessieren scheint, war er sicher nur Mitläufer, vor allem seit Jacobsen. Der erzeugt Publicity, die kein Wakestyle Titel bringt.

hier ein Teaser von F-One zum neuen Star: https://www.thekiteboarder.com/2018/03/the-time-is-now/

Der Film ist auf jeden Fall schon professioneller, als alles andere was Cabrinha mit ihm davor so getrieben hat. Vielleicht hat er nun ja seinen entsprechenden Stellenwert bei F-One.

Geändert von Naishinger (29.03.2018 um 00:05 Uhr). Grund: Video eingefügt
Naishinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 08:31   #4
Karsten09
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: Emmerich
Beiträge: 430
Standard

Was ein Unsinn von weiter oben hier.
Hätte man das zu Alex Pastor oder Youri Zoon geschrieben OK.

Liam ist noch jung, hat sich den Platz in der Top 3 dicke verdient und wechselt die Marke da muss man doch nicht viel diskutieren.

Vielleicht (Wahrscheinlich) bekommt er jetzt mehr Geld und F-One kann seinen C-Kite etwas vermarkten. Dazu kommt F-One vom "wir bauen allrounder für Mitte 40er Fahrer"- Image weg

Mit Liam und Set Texeira sollten die eigentlich immer einen auf dem Treppchen haben.
Karsten09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 08:47   #5
zournyque
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.596
Blinzeln

Wow F-One fährt gerade echt eine Qualitätsoffensive, scheint als wollen sie es jetzt echt nochmal wissen. In den letzten jahren hat man es endlich geschafft sich von alten Denkmustern zu lösen und altbekannte Probleme anzugehen.

-Ein funktionierendes Quick Release
-Eine funktionierende Safety DFS -> SFS
-eine breitere Kiterange

Wenn man nun die übrigen Probleme noch in den Griff bekommt könnte ich mir tatsächlich vorstellen mal wieder einen F-one Kite in die Hand zu testen.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 09:01   #6
Robby89
auf Windsuche
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 906
Robby89 eine Nachricht über ICQ schicken Robby89 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Wow F-One fährt gerade echt eine Qualitätsoffensive, scheint als wollen sie es jetzt echt nochmal wissen. In den letzten jahren hat man es endlich geschafft sich von alten Denkmustern zu lösen und altbekannte Probleme anzugehen.
Das dachte man bei Best vor ein paar Jahren auch
Robby89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 09:07   #7
RidingRobiAndTheSea
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2016
Beiträge: 81
Standard

Zitat:
Zitat von Naishinger Beitrag anzeigen
Cabrinha will Siegertypen. Whaley ist zu oft gegen den kleinen Brasilianer Zweiter geworden und die Gage war dafür zu hoch. Auch ist er kein Rampenschwein, wie ein Jacobsen.
Ein Jacobsen mit Switchblade in Kapstadt bringt denen mehr, als wenn Whaley mit seinem Chaos den Titel holt.

Bei Cabrinha in Maui, wo sich für Twintip Meisterschafts Fahrer wohl niemand so richtig zu interessieren scheint, war er sicher nur Mitläufer, vor allem seit Jacobsen. Der erzeugt Publicity, die kein Wakestyle Titel bringt.


Der Film ist auf jeden Fall schon professioneller, als alles andere was Cabrinha mit ihm davor so getrieben hat. Vielleicht hat er nun ja seinen entsprechenden Stellenwert bei F-One.
1. Whaley ist Freestyle-Weltmeister 2016 geworden und war dieses Jahr der einzige Titelkonkurrent. Zudem ist er 2. beim KOTA geworden.

2. Jacobsen und Whaley sprechen jeweils eine komplett andere Zielgruppe an. Der Vergleich ist völlig obsolet. Und ich bezweifle, dass sich auf Maui jemand mehr für Jacobsen interssiert als für Whaley, die interessieren sich in der Regel eher für Hookipa

3. Du kennst aber schon "Seeking Cloud Nine"?
RidingRobiAndTheSea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 12:50   #8
Naishinger
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von RidingRobiAndTheSea Beitrag anzeigen
1. Whaley ist Freestyle-Weltmeister 2016 geworden und war dieses Jahr der einzige Titelkonkurrent. Zudem ist er 2. beim KOTA geworden.
War 2015, um es genau zu nehmen. Nach wie vielen Bewerben.....? Aber egal - Titel ist Titel. Fragt danach keiner mehr. Ja und wie du sagst, 2. beim KOTA und nicht mit dem Volumenskite, das hätte Cabrinha sicher lieber gesehen.
Will ihn nicht schlecht reden, falls das so rüber kommt. Mir gefiel seine Performance ehrlich gesagt sogar besser, als die vom Sieger Langeree.

Zitat:
Zitat von RidingRobiAndTheSea Beitrag anzeigen
2. Jacobsen und Whaley sprechen jeweils eine komplett andere Zielgruppe an. Der Vergleich ist völlig obsolet. Und ich bezweifle, dass sich auf Maui jemand mehr für Jacobsen interssiert als für Whaley, die interessieren sich in der Regel eher für Hookipa
Mit Nichten. Die Zielgruppe ist für einen Hersteller ein "Käufer". Ausser für einige wenige übrig gebliebene Wakestyle Hardliner ist dieser Bereich für einen Hersteller tot. Und in unserer Gesellschaft geht es halt nur mehr um Verkaufszahlen. Es ist ja kein einziger Hersteller mehr interessiert seinen C-Kite in Magazin tests zu befördern. Weil eben kein Hahn mehr danach kräht. Wie schon zuvor erwähnt, bestätigen die paar Ausnahmen die Regel.
Gerade Cabrinha und North sind Umsatz getrieben wie kein anderes Unternehmen in der Branche. Die Close-Out Politik bei Cab muss man erst mal verstehen.
Aber mit Ho´okipa hast du sicher recht. Glaube auch, dass der gute Mr. Cabrinha, sofern ihn Neil Pryde alles machen ließe, die Twintips kurzer Hand rauswerfen würde. Da ist der Robby bei Naish nicht anders. Wenn ihn keiner mit den Planken nervt, dann könne sie halt weiter verkauft werden. Immerhin sieht man Robby für Foto zwecke auch mal am Twintip. Kennst Du ein Foto von Pete Cabrinha auf dem TT?
Trotzdem weiss der gute Pete dort, dass er sein Konto mit dem Jacobsen gut auffüllen kann. Der Whaley wird ihm da nicht so behilflich sein.
Sportlich gesehen hast du natürlich recht.

Zitat:
Zitat von RidingRobiAndTheSea Beitrag anzeigen
3. Du kennst aber schon "Seeking Cloud Nine"?
jetzt schon

Bei F-One finde ich nur witzig, dass sie erst nur einen Kite für alles benötigen und jetzt wo alle anderen Hersteller ihre C-Kites nur mehr aus Image Gründen weiter mitschleppen, machen die einen neuen C-Kite. Das finde ich mal, ist echter Pioniergeist!
Naishinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 13:36   #9
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Ottensen / Hamburg
Beiträge: 6.976
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Wow F-One fährt gerade echt eine Qualitätsoffensive, scheint als wollen sie es jetzt echt nochmal wissen. In den letzten jahren hat man es endlich geschafft sich von alten Denkmustern zu lösen und altbekannte Probleme anzugehen.

-Ein funktionierendes Quick Release
-Eine funktionierende Safety DFS -> SFS
-eine breitere Kiterange

Wenn man nun die übrigen Probleme noch in den Griff bekommt könnte ich mir tatsächlich vorstellen mal wieder einen F-one Kite in die Hand zu testen.
Der WTF ist der erste Kite von F-one( im Verbund mit der Bar) denn ich interessant finde seit Jahren.

Spannende Entwicklung da auf jedenfall.
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 14:26   #10
kiteforum.com
GONE KITING
 
Dabei seit: 12/2002
Ort: Cumbuco, Brasilien
Beiträge: 3.493
Standard

Zitat:
Die Zielgruppe ist für einen Hersteller ein "Käufer". Ausser für einige wenige übrig gebliebene Wakestyle Hardliner ist dieser Bereich für einen Hersteller tot. Und in unserer Gesellschaft geht es halt nur mehr um Verkaufszahlen.
was sie 10 Jahre verpeilt haben....
kiteforum.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 17:03   #11
RidingRobiAndTheSea
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2016
Beiträge: 81
Standard

Ich finde die These immer echt steil, dass niemand mehr C-Kites fliegen möchte.
Ich denke eine Stratifizierung der Grundgesamtheit nach bestimmten Parametern würde hier signifikante Zwischengruppeneffekte hervorbringen...

Zudem die bridled-C-shapes sicherlich eher von Leuten gekauft werden, die sich Videos von Liam Whaley ansehen, als von Leuten die sich irgendwelche Airstyle-Videos ansehen.
Somit wird das Kaufverhalten von Bridled-C-Kites auch positiv durch Fahrer von reinen C-Kites getriggert.
Und die Sparte der bridled-C-shapes dürfte eine der am stärksten gewachsenen Sparten der letzten Jahre sein..

naja, wie auch immer..ich bin gespannt was für Hintergründe herauskommen und wie sich das F-One Team entwickeln wird.
Schade für Cabrinha, in meiner Wahrnehmung war Liam Whaley ein gaaanz wichtiger Eckpfeiler. Und meinen Chaos finde ich auch ziemlich geil
RidingRobiAndTheSea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 21:42   #12
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.067
Standard

Jacobsen kann/konnte im Vergleich zu Whaley NIX ausser den sympathischen Joker/Stuntman zu spielen.
Da sind ja Lichtjahre dazwischen.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 22:34   #13
mathiskite
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2016
Ort: Bern
Beiträge: 57
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Jacobsen kann/konnte im Vergleich zu Whaley NIX ausser den sympathischen Joker/Stuntman zu spielen.
Da sind ja Lichtjahre dazwischen.
-->Äpfel/ Birnen Vergleich

Hängt davon ab woran man das Können festlegt...

Und außerdem fahren beide auch komplett andere Stile. Für den Durschnittkiter ist Jacobsen wahrscheinlich trotzdem spektakulärer mit seinen Freeride/ Airstyle als ein tripple Handlepass von Whaley.
mathiskite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 22:38   #14
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.067
Standard

Da bin ich wieder weg, da kann ich ja mit meiner Oma auch diskutieren

ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 02:17   #15
Naishinger
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2014
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Jacobsen kann/konnte im Vergleich zu Whaley NIX ausser den sympathischen Joker/Stuntman zu spielen.
Da sind ja Lichtjahre dazwischen.

Da hast du vollkommen recht, nur geht es in der etwas abgedrifteten Diskussion gar nicht drum. Die sportlich, vor allem athletisch wertvolleren Wakestyler locken halt nur mehr wenige hinter dem Ofen hervor und sind somit Marketing technisch gesehen, aktuell für einen Hersteller bestenfalls "nice to have".

Den Whaley sein Style beim KOTA war genial, nur halt etwas am Reglement vorbei.
Bin aber der Meinung, wenn der das ein paar Wochen trainiert, is er "da Man!" Für ein im Vorbeigehen mitgenommener Bewerb nicht übel
Naishinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2018, 08:37   #16
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 150
Standard Top Video-Produktionen

Zitat:
Zitat von Naishinger Beitrag anzeigen
hier ein Teaser von F-One zum neuen Star: https://www.thekiteboarder.com/2018/03/the-time-is-now/

Der Film ist auf jeden Fall schon professioneller, als alles andere was Cabrinha mit ihm davor so getrieben hat.
Die Videos von F-One zählen meinem Erachten nach zu den Besten Kite-Videos überhaupt.
Siehe LINKED
https://vimeo.com/235312945

und vor allem ANTANDROY by F-ONE
https://vimeo.com/46420908
miker ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liam Whaley: Seeking Cloud Nine (Greece) mangiari Kite-/Surfvideos 0 21.03.2017 18:03
Best of 2015: Aaron Hadlow, Kevin Langeree, Liam Whaley, Carlos Mario, Youri Zoon, Gisela Pulido .. Detlef Kite-/Surfvideos 1 07.01.2016 19:44
Kitesurf World Cup 2015 in SPO mit Aaron Hadlow, Liam Whaley, Carlos Mario, Youri Zoon, ... Detlef Kite-/Surfvideos 2 25.09.2015 11:58
North Team in One Eye The Flow Kitesurfen 1 11.09.2014 05:24
liam whaley ripper tom Kite-/Surfvideos 13 11.02.2013 14:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.