oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2018, 22:07   #1
timmy gee
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 84
Lächeln Sansibar - nur Frühstück ausreichend? - Transfer?

Hi zusammen,

ich möchte in den nächsten Sommerferien gerne mit meiner Freundin nach Sansibar.

Jetzt haben wir ein echt tolles Hotel gefunden, welches allerdings nur Frühstück anbietet. Es befindet sich in Jambiani und heißt Savera Beach Houses.

Meine Fragen an euch, da ich noch nie auf Sansibar war:

Reicht es aus nur Frühstück als Verpflegung zu haben?
Gibt es genug Restaurant außerhalb von Hotels?
Wie sind die Preise für ein Abendessen im Restaurant und genrell für Getränke
Wie kommt man am besten vom Flughafen zum Hotel? Gibt es Taxis? Was kosten diese in etwa?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!

Viele Grüße,
Tim
timmy gee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 10:09   #2
Cre8Tive
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 60
Standard

Moin,

ist bei mir jetzt zwar schon 7 Jahre her, aber wir waren damals auch am Jambiani Beach.. (im Spice Island Hotel Resort). Essen geht in den meisten Hotels am Strand auch für "externe" Gäste, manchmal muss man aber vorher reservieren, wenn es zu voll ist.

Ohne irgendwelche "Ängste oder Sorgen" zu schüren, würde ich mir an Eurer Stelle einfach die Frage stellen, ob Ihr in Afrika abends im Dunkeln nach Restaurants oder Hotels zum Dinner suchen wollt. Wir waren damals häufig sowohl auf Zanzibar als auch auf dem Festland in Tansania, Kenia, Kongo, Äthiopien und Sambia unterwegs..und zumindest meine Frau fühlte sich mit Eintritt der Dunkelheit außerhalb unserer Lodges oder Hotels nicht immer ganz so wohl. (auch auf Zanzibar, obwohl dies mit Kenia noch zu den touristischten Zielen zählte) Da hat es abends auch schon mal Vorteile wenn man in seiner Anlage bleiben kann und dort isst. Gleiches gilt auch für das Essen, ich habe mir in Afrika auch schon mal in der ein oder anderen Küchen ne Magenverstimmung geholt...

Jambiani selbst war damals nicht so touristisch, dass man alle 100m Restaurants Bars etc. mit entsprechendem Nachtleben vorfindet.

Ansonsten hat und Zanzibar damals super gut gefallen..Taxis gibt es um vom Flughafen zum Jambiani Beach zu kommen. Wer was erleben will nimmt ein Tuktuk wenn Ihr mal nach Stonetown wollt. Wir hatten damals einen Fahrer vom Hotel bekommen. Vielleicht auch mal in eurer Unterkunft nachfragen. Preise für Taxi und essen kann ich nicht mehr sagen...glaube das Preisniveau von Drinks war vergleichbar mit unseren ggf. einen Tick günstiger. Zum Kiten gabs damals nur eine Schule von nem Holländer am Jambiani..leider ware an den 6 Tagen die wir dort waren nur an einem ausreichender Wind... haben dann mit dem Tauchen angefangen, da der Jambiani an einer riesigen Lagune liegt.

Viel Spaß...
Cre8Tive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 10:10   #3
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 319
Standard

Hi

Frag am besten SE_SURF_1 - afaik wohnt er auf Sansibar

Ich war vor ein 2014 in Jambiani (Hotel Casa del Mar)

Reicht Frühstück - ist eine persönliche Sache. Wir haben es schon ausgehalten aber manch ander muss im Urlaub 5x futtern...
Restaurant außerhalb - ja schon. Du kannst auch bei den Locals zu Hause was essen. Die stehen da am Strand rum und fragen dich (teilw. etwas aufdringlich) Haben wir 1x gemacht kann ich jedoch nicht unbedingt empfehlen
Wie sind die Preise - Preise waren in Ordnung
Flughafen zum Hotel - Transfer hat bei uns das Hotel organisiert

Viel Spaß und ich hoffe du hast Wind sonst ist es schön (schön langweilig)
miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 10:52   #4
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 4.074
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

War in Paje, aber das liegt ja gleich neben
Jambiani.
Lasse Dir mal keine Angst machen. In Sansibar kannst Du natürlich auch abends ein Restaurant suchen. Am Beach gibt es etliche, die besseren immer an den Hotels.
Wir hatten gar nichts vorher gebucht und es ging easy.

Sehr einfaches Essen bekommst Du auch ein paar Meter hintern Strand in den Orten.
Du brauchst wirklich kein Allinkl.
Taxis/Autos sind kein Problem. Ich hatte es immer gechartert, war glaub ich so um die 20Eur.
Es gibt auch Busse, wenn Du Dir das antun willst.

Sansibar ist keine Billiggegend, es ist deutlich teurer als der Rest Tanzanias, und das ist zwar Entwicklungsland, aber nicht wirklich billig.
Hotel vor Ort kostet mind. 50 Eur für eine extrem Basic Hütte.
Essen im Hotel fast deutsche Preise, im Ort knapp halbe deutsche Preise.
Wechsle dein Geld in Stonetown, nicht am Beach.

Viel Spaß, es ist wirklich traumhaft schön dort. Langweilig fand ichs nie.
Gibt viel zu sehen und tun. Aber es ist natürlich keine Massentouristen-Insel. Ballermann ist nicht,
aber fast jeden Abend ist irgendwo Party-zumindest in Paje

Geändert von Thisl (05.12.2018 um 11:04 Uhr).
Thisl ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 11:44   #5
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 319
Standard Wunderschön aber ohne Wind...

Langweilig aber schön insofern, da wir in einem 2 wöchigen Kiteurlaub nur 2x Wind hatten.
Haben die Touri-Trap "Spice-Tour" gemacht und waren auch auf der Gefängnisinsel mit den Schildkröten - das war einen lohnenswerter Ausflug.
Die Spice-Tour hingegen war nicht ganz unser Geschmack.
Schade daß ich damals noch keine Drohne hatte - landschaftlich wunderschön!
miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 14:30   #6
timmy gee
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 84
Standard

Super!

Danke bis hierhin für eure Antworten. Das hilft mir schon einmal etwas weiter.

Also wir wollen ja, wie geschrieben, in den Sommerferien 2019 los - um genau zu sein irgendwann zwischen 24.07.2019 und 11.08.2019. Ich hoffe ja mal, dass ich mindestens 7-8x aufs Wasser komme mit meinem Stuff...
Was meint ihr? Habe nen 7er FX, 10er FX und 15er Contra - allerdings keine Leichtwind Door nur 135er Imperator...

-----------
Was würdest ihr denn sonst empfehlen anstatt Sansibar mit nicht kitender Freundin?
Ihre Wünsche: Schöner Strand - Warme Temperaturen - Hotel mit Pool - Abends sich relativ frei bewegen können ohne Angst zu haben

Meine Wünsche: Hotel nah am Wasser/Spot - relative Windsicherheit (7-8 Tage bei 14 Tagen)

Das wars eigentlich schon

Viele Grüße,
Tim
timmy gee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 18:52   #7
kitefritz
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2003
Beiträge: 1.374
Standard Sansibar

Wir waren 2x in Paje (Kitete=solala und Cristal Resort= toll) und ich würde IMMER wieder nach Sansibar fliegen. Mit großem Material:12 und 15 kannst du sicher dein angestrebtes Ziel 7/8 von 14 erreichen, hat auch schon mal etwas mehr Wind, so für 10qm.
Ansonsten ist es einfach ein Traum was Wasser und Strand, Hotels... angeht. Nur die Gezeitenunterschiede sind heftig!
kitefritz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 08:39   #8
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 319
Standard

Wir waren auch im Sommer, sprich vom 29.6. - 14.7. dort und hatten großes Pech mit dem Wind - aber da bin ich hier nicht der einzige. Da wär auch ein 15ener an 10 Tagen am Boden geblieben.

Aber wie gesagt, frag am besten einen Insider vor Ort und schick eine PM an SE_SURF_1

Abends spazieren oder am Strand rumlaufen ist überhaupt kein Problem. Jambiani ist so weit ich weiß noch kleiner und übersichtlicher als Paje. Da lebt ja so gut wie jeder vom Tourismus oder von Algenfarmen.

Bin halt ein großer Brasilien-Fan. Einmal Brasilien immer Brasilien!
Und um das Geld geht sich das locker aus . Nur das Wasser ist da halt nicht so schön wie in Sansibar. Strände sich wunderschön - täglich Wind, sehr gutes Essen & Trinken und es gibt natürlich auch Hotels mit Pool.

War gerade wieder im Oktober dort und hab ein paar Luftaufnahmen gemacht
http://forum.oase.com/showthread.php?t=174264
http://forum.oase.com/showthread.php?t=174224
Kannst ja deiner Freundin zeigen weil die bestimmt ja so oder so wo es hin gehen soll
miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 09:12   #9
Cre8Tive
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 60
Standard

Zitat:
Zitat von miker Beitrag anzeigen

Bin halt ein großer Brasilien-Fan. Einmal Brasilien immer Brasilien!
Und um das Geld geht sich das locker aus . Nur das Wasser ist da halt nicht so schön wie in Sansibar. Strände sich wunderschön - täglich Wind, sehr gutes Essen & Trinken und es gibt natürlich auch Hotels mit Pool.

War gerade wieder im Oktober dort und hab ein paar Luftaufnahmen gemacht
http://forum.oase.com/showthread.php?t=174264
http://forum.oase.com/showthread.php?t=174224
Kannst ja deiner Freundin zeigen weil die bestimmt ja so oder so wo es hin gehen soll

Die beste Reisezeit für Brasilien ist vermutlich nicht in unserem Sommer oder? Wenn es nicht zwingend im Sommer sein muss, würde ich noch die Isla Margarita oder wenn es das Budget hergibt die Grenadine Islands im Frühjahr in die Runde werfen.
Cre8Tive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 09:28   #10
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 319
Standard

Doch doch - ab Juli alles gut was den Wind betrifft.
Temperatur im NE das ganze Jahr in etwa gleich.
miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 21:45   #11
timmy gee
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 84
Standard

Zitat:
Zitat von miker Beitrag anzeigen
Kannst ja deiner Freundin zeigen weil die bestimmt ja so oder so wo es hin gehen soll
Da hast du wohl recht

Brasilien habe ich mir auch angesehen und z.B. Tatajuba sah auch wirklich sehr nice aus, aber meinst du, für die nicht kitende Freundin geeignet?

Hab auch mal bei kiteworldwide angefragt und sie haben mir zu Sri Lanka oder Sansibar geraten.

VG,
Tim
timmy gee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 08:52   #12
miker
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2005
Ort: Schluchtenscheißercountry
Beiträge: 319
Standard

U.a. hat auch Kiteworldwide in Tatajuba seit 2 oder 3 Jahren eine Pousada in Tatajuba. Aber wenn jemand nicht kitet, dann fällt dort demjenigen spätestens nach 3 Tagen die Decke auf dem Kopf. Tatajuba ist ein "Kaff" und das meine ich jetzt nicht negativ. Aber da ist gar nichts los - schau dir das mal in Google Maps in der Satellitenansicht an Da gibts ein paar Häuser am Strand (gut da wird inzwischen fleißig gebaut) und dann ein paar rund unm die Kirche. Der Kitespot ist noch dazu gezeitenabhängig und inzwischen total überlaufen - wobei es im Juli sicher viel viel besser ist als im Oktober/November. Zum Meer bzw. zum Strand vor sind es 500 Meter. Dazwischen entseht bei Hightide so eine Art Fluß welcher zum Kite-Hotspot wird und bei Ebbe sinkt man stellenweise fast knietief im weichem Sand ein (wenn man den kürzesten Weg zwischen Kitebeach und Strand wählt). Dazu kommt dass der Spot bei low tide landschaftlich ziemlich unattraktiv ist. Kann mir nicht vorstellen, dass ihr der stundenlange Ausblick auf ein trockenes "Flussbett" gefällt. Während meinen downwindern von Jeri nach Camocim habe ich heuer dort ein Paar mal Rast gemacht um zu Essen und zu trinken. Habe inzwischen sämtliche Gezeiten bei diesem Spot erlebt.

Jericoacoara bietet am meisten Abwechslung was die Abendgestaltung angeht und zählt zu den schönsten Stränden Brasiliens. Unterkünfte und Restaurants in allen Geschmacks- und Preisklassen

Zum kiten bist dort jedoch auf einen fahrbaren Untersatz angewiesen (Buggies + Fahrer bieten aber eigentlich jede Pousada an)

Barra Grande wär auch vielleicht etwas für dich bzw. euch natürlich. Geht gut zum Kiten (westlich von B.G. bei high tide riesen Flachwasserspot), es gbit nette Unterkünfte und sehr gutes Essen

Schöne Unterkunft mit hervorragedem Essen in Guajiru wäre das Rede Beach
Jedoch der Kitespot vor der Tür ist dort quasi nur "Welle"

VG
miker

Geändert von miker (10.12.2018 um 09:43 Uhr).
miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 15:25   #13
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Altona / Hamburg
Beiträge: 7.031
Standard

Moin,

bezüglich Taxi gibt bei FB diverse Fahrer, die leicht zu finden sind. Sag sonst bescheid, stelle gerne den Kontakt her.
Preislich solltest Du so bei 20-30 € liegen.

In Paje ist nur Frühstück kein Problem, an den Stränden finden sich immer Restaurants, auch in den anderen Unterkünften kann man eigentlich immer Essen gehen. Preislich liegst bei 5-15 € pro Essen, je nachdem, was Du möchtest und wo. Jambiani ist die Auswahl nicht so groß, passt aber.

ZNZ ist wunderschön, nur halt kein Starkwindrevier mit Windgarantie. Wind zum Kiten solltest Du über die dt. Sommermonate größtenteils haben, zumindest für 12-14 qm Kites. Kleiner wird eher selten sein, war bei uns dieses Jahr auch wieder der Fall.

www.ichfindsguenstiger.de
(Kite) Reisen zu unglaublichen Preisen
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TT Transfer nach Sansibar kurzfristig? boarderzone Reisen und Spots 0 07.06.2018 12:41
Schnelle Frage: Transfer Sansibar Airport -> Paje: WIE? Thomas1801 Reisen und Spots 4 20.05.2014 11:00
Sansibar Kitegepäck Transferkosten auf Sansibar - Tipps? haalebob Reisen und Spots 4 09.08.2013 17:29
2 wochen Sansibar für unter 1700 euro? (alternativ cabarete...) - Tipps? delpackulati Reisen und Spots 4 26.10.2011 17:51
Sansibar / Zanzibar im November-Dezember ? smario Reisen und Spots 3 18.08.2011 17:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.