oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 15:43   #1
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.970
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard sonic2 15m Omegabildung - woran kann es liegen?

Hallo,
habe einen nagelneuen Sonic 2 in 15m.
Heute war der einzige Tag mit genug Wind im Kurzurlaub.
Nun ist es so, daß er fast immer die Ohren einklappt bis zur Omegabildung , dann unsteuerbar wird, Bonbon etc.
Das ist auch nicht unmittelbar nach dem Start, sondern bleibt nach dem starten so.Anpowern, depowern, nichts hilft.


Beim dritten, schon leicht angesäuerten Startversuch machte er komplett auf und ich konnte 1h schön kiten.
Ein Sprung und genau das gleiche Verhalten war wieder da.
Wind leicht böig, ca. 8-12 Knoten.
Mir fiehl auf, daß die Waageleien deutlich dünner sind und zur Selbstverknotung neigen.
Hatte aber bei den misslungenen Startversuchen alles peinlichst gecheckt und gut vorgefüllt.
Wo dran liegts? Das kann doch nicht normal sein bei einem neuen Kite...

Ist halt etwas enttäuschend, wenn schon endlich wenigstens etwas Wind ist, der Kite nicht funktioniert..
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 15:58   #2
muellema
Kiten :)
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 8
Standard

Da du "nagelneu" schreibst, gehe ich mal nicht davon aus, dass er schonmal geflogen wurde, das schließt quasi ein Vertrimmen aus.
Evtl. kann es aber an deinem Startverhalten liegen: https://www.youtube.com/watch?v=leuWAIKJqVk Wichtig ist auf jeden Fall, dass du alle Öffnungen schließt (aber das sollte selbstverständlich sein) und die Bar immer angepowert lässt!

Aber wenn alles sauber ausgelegt wurde, ist das schon echt merkwürdig. Hast du es mal wen anders testen lassen können?
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:46   #3
8nemo0
Diablo1*Sonic2LE*S4L
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.066
Standard

Die Tipps hier von Armin finde ich auch hilfreich!
https://www.youtube.com/watch?v=HdRzSMYqyfU

Nach einem Sprung das gleiche Verhalten???
Hattest du den Klett der Entlüftung und der Drainagen richtig geschlossen?
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:51   #4
Naucala
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2003
Beiträge: 39
Standard

Hallo Thisl,
ich besitze auch den Sonic2 in 15qm seit Dezember 2017. Auch wenn der Kite Neu ist, würde ich dir empfehlen den Mixer zu überprüfen.

Hier ein Video dazu:
https://flysurfer.com/de/2017/03/fly...torial-videos/

Hier erklärt Armin, wie zu verfahren ist, wenn die Ohren einklappen:
https://www.youtube.com/watch?v=bQa_PzhHpok

Ich kite oft am See, wo es böig ist. Ich achte darauf, dass die Backleinen ständig gespannt sind um ein Einklappen zu verhindern. Das bedeutet, die Bar nicht voll wegschieben, wenn eine Böe reinknallt, sondern versuchen mit der Kante die Böe abzufangen und wenn es nicht anders geht nicht vollkommen zu depowern.

An die dünnen Waageleinen habe ich mich inzwischen gewöhnt. Die sind fummelig aber verknotet haben sie sich bei mir noch nie.

Der Kite ist, bis auf das Problem mit den einklappenden "Öhrchen", echt genial. Ich kenne keinen anderen, der so früh in der Größe los geht und wirklich gut springen lässt.
Ich bin übrigens im Leichtwindsektor vom Tube auf die Matte gewechselt. Ich bin früher mal den Warrior geflogen. Der Sprung der Mattenentwicklung, habe ich gemerkt, ist ordentlich voran geschritten. Kompliment an Armin.

Du kannst noch versuchen C-Main um 1 cm und B-Main um 0,5 cm zu kürzen (in Richtung Bar), das stabilisiert die Ohren zusätzlich.

Viel Erfolg
Vik
Naucala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:14   #5
Smolo
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2012
Ort: München
Beiträge: 304
Standard

Prüfe mal die Waageleinen ob sich irgendwo eine kleine Schlaufe gebildet hat und damit eine Leine verkürzt hat.
Smolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:21   #6
Ron
Cuxkite, AXIS Boards
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Otterndorf / Cuxhaven
Beiträge: 223
Ron eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard 15er

Hatte meinen 15er Sonic an einen Buggylehrer verliehen, er hat es damals auch nicht hin bekommen. Ich hatte ihn noch gefragt, ob die mit der Technik vertraut sind. Ganz einfach: Dein Kite wird top eingestellt sein. Beim 15er ist es mit den Ohren normal. Du musst ihn oben, z.B. 10Uhr parken und dann in die Rechte Steuerleine greifen, dann auf den anderen Seit 1-2Uhr und dann in die linke, das im Wechsel, wenn nötig.
Oder, wenn der Wind es zulässt auf ca. 12Uhr und beide Leinen greifen und ziehen, er sackt ein Stück ab, dann die Leinen loslassen und siegen lassen. Ich bekomme ihn in wenigen Sekunden garantiert voll, wenn nur die Ohren nicht gefüllt sind. Wenn du im der nähe von Cuxhaven / Otterndorf bist, kann ich es Dir gern kurz zeigen.

PS: Ich fülle meine Kites NIE vor - Zeitverschwendung. Der Kite darf nur beim Starten nur nicht komplett auf den vorderen Leinen geflogen werden, immer Kontakt mit den Steuerleinen halten.
Ron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:33   #7
8nemo0
Diablo1*Sonic2LE*S4L
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.066
Standard

Das beim Starten verstehe ich. das kann mit den beschriebenen Tipps abgestellt werden.

Aber wie soll das nach einem Sprung passen???
Das habe ich selbst im böigen Binnenland noch nicht geschafft!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 20:46   #8
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 12.184
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von 8nemo0 Beitrag anzeigen
Das beim Starten verstehe ich. das kann mit den beschriebenen Tipps abgestellt werden.

Aber wie soll das nach einem Sprung passen???
Das habe ich selbst im böigen Binnenland noch nicht geschafft!
doch, wenn du extrem wenig wind hast, bischen unterpendelst evtl. beim hüpfer und dann beim landen bar voll wegschieben, dann geht das auch.

im übrigen thisl schließe ich mich meinen vorrednern an.
wenn ich z.b. bei wenig wind russenstart mache, starte ich und halte den kite erst mal 1 m über dem boden schwebend für paar sekunden.
dann bar vorsichtig nach vorne. sobald er steigt, wieder voll anpowern, also langsam hoch kommen lassen.
dann gehen die ohren auch auf, bzw. bleiben offen.
"schießt" er dir hoch > klappt dir oben sicher was ein.
steht er schon über dir und ein ohr ist eingeklappt, hilft ein beherzter zug an der steuerleine.

bin sicher kein mattenexperte, habe die ja erst zum foilen gekauft.
aber so komm ich klar.
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 16:59   #9
schwerer kiter
sexiestBratkartoffel
 
Dabei seit: 03/2003
Beiträge: 1.567
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
doch, wenn du extrem wenig wind hast, bischen unterpendelst evtl. beim hüpfer und dann beim landen bar voll wegschieben, dann geht das auch.

im übrigen thisl schließe ich mich meinen vorrednern an.
wenn ich z.b. bei wenig wind russenstart mache, starte ich und halte den kite erst mal 1 m über dem boden schwebend für paar sekunden.
dann bar vorsichtig nach vorne. sobald er steigt, wieder voll anpowern, also langsam hoch kommen lassen.
dann gehen die ohren auch auf, bzw. bleiben offen.
"schießt" er dir hoch > klappt dir oben sicher was ein.
steht er schon über dir und ein ohr ist eingeklappt, hilft ein beherzter zug an der steuerleine.

bin sicher kein mattenexperte, habe die ja erst zum foilen gekauft.
aber so komm ich klar.
Das mit dem Russenstart kann beim Sonic aber echt heftig werden und ist für Anfänger absolut nicht zu empfehlen. Habe mal nen 15er Sonic FR am Strand bei gutem Wind über die Bar in BacKstall gebracht um die Ohren auf zu kriegen und dann den Schirm viel zu schnell steigen lassen Da war ich mal ganz schnell 2 Meter hoch und fünf weit . War echt krass , wie in alten Zeiten . Also immer schön vorsichtig beim starten . Ist er mal offen oben - absolut stabil und ohne Probleme.
Gruß Michael
schwerer kiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 21:13   #10
wolfiösi
kellerkind
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: upper austria
Beiträge: 2.044
Standard ...

Zitat:
Zitat von schwerer kiter Beitrag anzeigen
Das mit dem Russenstart kann beim Sonic aber echt heftig werden und ist für Anfänger absolut nicht zu empfehlen. Habe mal nen 15er Sonic FR am Strand bei gutem Wind über die Bar in BacKstall gebracht um die Ohren auf zu kriegen und dann den Schirm viel zu schnell steigen lassen Da war ich mal ganz schnell 2 Meter hoch und fünf weit . War echt krass , wie in alten Zeiten . Also immer schön vorsichtig beim starten . Ist er mal offen oben - absolut stabil und ohne Probleme.
Gruß Michael
ich glaub nicht daß man sonic FR und sonic 2 1:1 vergleichen kann.
die sache wie vom schweren kiter kann von mir ebenfalls schwerem kiter
für den FR bestätigt werden....eine drecksau bei eher mehr wind...bis
zur vollfüllung...und mit mangelnder technik.
mir gings ählich, aber das liegt an uns...und das sind 2 verschiedene kites.
wolfiösi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 06:43   #11
hmooslechner
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Beiträge: 291
Standard sonic 1

Wieder ein anderer Kite:

Ich hab die Omegabildung des Sonic1 eher als "Sicherheit" beim Startvorgang erlebt, weil der dann kaum 1/3 Zug entwickelt aber trotzdem gut lenkbar ist, solange die Tips nicht ganz gefüllt sind.

Wenn ich am etwas überfülltem Strand mit dem Ding durch die Brandung raus-wackle, zieht er mich nicht so. Wenns ans Losfahren geht, die Backlines einige Zeit spannen, die Tips poppen raus und los gehts.

Bei Super-Hack legt er auch schon mal die Ohren an - was ich auch eher begrüßt habe - weil der Druck signifikant abnimmt.

Natürlich - Man muss dann schon viel heftiger "Lenken" und eher sehr "wach" reagieren, damit er nicht in der Powerzone wieder aufpoppt - grins - aber das war niemals ein Problem.

Unterspringen hab ich eigentlich nur bei Leichtwind geschafft - mit Eindellen der Nase und der danach obligatorischen "Mascherlbildung" bis zur Unstartbarkeit. Das verknüllte wieder-Starten bei Leichtwind können andere Kites besser.

Ein nicht ganz unproblematisches Beispiel ab 2:15:

https://www.youtube.com/watch?v=NaA2HRaMyDw
hmooslechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 11:29   #12
muellema
Kiten :)
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von hmooslechner Beitrag anzeigen
Wieder ein anderer Kite:

Ich hab die ...
Mir ist aufgefallen, dass du den Schirm beim Starten nicht anpowerst. Gerade so bei 3:00 und später ist die Bar viel zu weit vorne. Da müsstest du einfach länger angepowert lassen (pumpen-> schnell an- und wieder depowern bringt bei einer Sonic gar nichts.) Einzig der bewusste Backstall zurück in die Powerzone und auch dann noch die Bar angepowert lassen hilft

Geändert von joe (16.02.2018 um 09:45 Uhr). Grund: störenden Vollquote entsorgt
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 04:42   #13
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.970
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Danke schon mal für die Hinweise.
Dann werde ich doch mal heute den Mixertest machen.
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 07:26   #14
8nemo0
Diablo1*Sonic2LE*S4L
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.066
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Danke schon mal für die Hinweise.
Dann werde ich doch mal heute den Mixertest machen.
Prüfe bei der Gelegenheit auch gleich ob alle 4 Leinen bei geöffnetem Adjuster in angepowertem Zustand (Bar ganz ran gezogen) gleich lang sind!

Dann hast du schon 2 Fehlerquellen ausgeschlossen.
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 09:23   #15
kalli111111
Keine Zeit bin kiten
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Meerbusch,Wohnwagen
Beiträge: 1.503
Standard

Auch von mir besten Dank für die Infos.
Nachdem ich mit meinen Lotussen in allen Lagen bestens zurecht gekommen bin,
wartet der 15er Sonic 2 auf den ersten Einsatz.
Werde im Vorfeld auch den Mixer und die Leinenlänge kontrollieren.
Ganz wichtig was ich nicht gedacht hätte, Die Bar beim Start-Vorfüllen
voll anzupowern und den Sonic erstmal kurz über dem Boden füllen lassen.
kalli111111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 10:39   #16
8nemo0
Diablo1*Sonic2LE*S4L
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.066
Standard

Zitat:
Zitat von kalli111111 Beitrag anzeigen
Ganz wichtig was ich nicht gedacht hätte, Die Bar beim Start-Vorfüllen
voll anzupowern und den Sonic erstmal kurz über dem Boden füllen lassen.
Für einen kontrollierten Start egal wecher Matte, war das schon immer zu empfehlen!!!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 11:16   #17
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.970
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Habe Mixertest gemacht B und C waren jeweils ca 1.5cm zu kurz.
Hab alle auf gleich eingestellt, darauf hin hat der Kite die Ohren zwar noch geklappt aber kein volles Omega mehr gebildet. Na gut, dann auf +2cm gestellt, keine weitere Veränderung.
Da muss an der Waage noch mehr verstellt sein, denn wenn er durch backstallen mal aufmacht klappt er auch im angepowerten Zustand sofort wieder die Ohren. Das hat nichts mit richtig/falsch starten zu tun, auch nach 10min aktivem fliegen mit in die Steuerleinen greifen etc, die gleiche Lage.
Ja, die Drainage-Schlitze sind geschlossen und der Hauptentlüfter auch.
Und so ganz unerfahren bin ich mit Matten auch nicht, kite seit bald 20 Jahren mit Matten. Nehme also an, daß an meinem kite etwas mehr nicht ganz stimmt. Geht also zum nach Justieren zum Händler.
Ist halt doof wenn man extra nach Mauritius fliegt und kommt gerade mal eine Stunde aufs Wasser. Heute war teilweise genug wind für 12er tubes und ich hatte den Mitleidskite....

Edit:
Ok, das verlängern konnte wohl nichts bringen, macht anscheinend eher das Ohrenklappen stärker.

Geändert von Thisl (16.02.2018 um 12:31 Uhr).
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 17:54   #18
muellema
Kiten :)
 
Dabei seit: 02/2018
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Habe Mixertest gemacht B und C waren jeweils ca 1.5cm zu kurz.
Hab alle auf gleich eingestellt, darauf hin hat der Kite die Ohren zwar noch geklappt aber kein volles Omega mehr gebildet. Na gut, dann auf +2cm gestellt, keine weitere Veränderung.
Da muss an der Waage noch mehr verstellt sein, denn wenn er durch backstallen mal aufmacht klappt er auch im angepowerten Zustand sofort wieder die Ohren. Das hat nichts mit richtig/falsch starten zu tun, auch nach 10min aktivem fliegen mit in die Steuerleinen greifen etc, die gleiche Lage.
Ja, die Drainage-Schlitze sind geschlossen und der Hauptentlüfter auch.
Und so ganz unerfahren bin ich mit Matten auch nicht, kite seit bald 20 Jahren mit Matten. Nehme also an, daß an meinem kite etwas mehr nicht ganz stimmt. Geht also zum nach Justieren zum Händler.
Ist halt doof wenn man extra nach Mauritius fliegt und kommt gerade mal eine Stunde aufs Wasser. Heute war teilweise genug wind für 12er tubes und ich hatte den Mitleidskite....

Edit:
Ok, das verlängern konnte wohl nichts bringen, macht anscheinend eher das Ohrenklappen stärker.

Wichtig ist auch, dass du den Mixertest unter Spannung machst! Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=a62GnLXudj8

Du hattest den schirm doch nagelneu gekauft? Dann kann der eigentlich nicht vertrimmt sein!
muellema ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 20:07   #19
kalli111111
Keine Zeit bin kiten
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Meerbusch,Wohnwagen
Beiträge: 1.503
Standard

Eben mal kontrolliert, Auslieferungszustand.
B und C zu A und Z 1 cm kürzer Richtung Bar.
Leinen bei Adjuster offen und Bar angepowert, alle gleich lang.
Denke das ich die Einstellung erstmal teste, da wie oben
geschrieben, die Ohren stabilisiert.
kalli111111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 12:16   #20
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Dabei seit: 11/2000
Ort: DREIEICH
Beiträge: 1.989
Armin Harich eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo Thisl.

Rufe mich mal zurück, um dir persönlich asap helfen zu können. Du hast eine PM.

Beim Sonic is wichtig, das man durch aktives anstallen=über das normale Maß hinaus ziehen der Backleinen, den Schirm 10 Grad im Windfenster zurückfliegt und dort hält. Dort öffnen sich dann die Ohren und mann muss noch mind. 2 Sekunden dort weiter halten, bis bis der Schirm auch komplette voll ist. Dann kann man ihn laufen lassen und er steht sauber am Himmel.

Liebe Grüße, Armin.
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 22:26   #21
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 3.970
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Danke Armin,
ich teste es die Tage.
Wenns daran lag, dann Asche auf mein Haupt.
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 07:40   #22
MadMentor
Dühnensegler
 
Dabei seit: 06/2008
Ort: Bonn
Beiträge: 873
Standard

Über die Lösung wären alle hier gespannt
Lesen einige Sonic 2 Fahrer mit.
MadMentor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 11:07   #23
windwolves
Mr.Kitearea
 
Dabei seit: 04/2007
Ort: Wiesbaden/Münsterappel
Beiträge: 926
Standard

Genau, einfach so lange anpowern, bis die Ohren aufgehen...

https://vimeo.com/240623920

creeds
Guntram

www.kitearea.de
windwolves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 22:05   #24
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 792
Standard

Hi, ich würde sagen nicht gut gestartet; aber gut Platz gehabt
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 08:16   #25
Ron
Cuxkite, AXIS Boards
 
Dabei seit: 07/2004
Ort: Otterndorf / Cuxhaven
Beiträge: 223
Ron eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard omega

Ich bin sicher, der Kite ist perfekt eingestellt. Mit der richtigen Technik, fliegt er, wie er soll.
Ron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 09:31   #26
Armin Harich
MR. FLYSURFER
 
Dabei seit: 11/2000
Ort: DREIEICH
Beiträge: 1.989
Armin Harich eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Es ist sehr hilfreich, nach den Aufpoppen der Ohren noch ca. 2 Sekunden den Schirm leicht angestallt (10 Grad weiter hinten im Windfenster) zu lassen, bis er wirklich auch wirklich komplett voll ist. Denn durch das Aufpoppen der Ohren geht der Staudruck in der Mitte in die Ohren und es dauert noch 1-2 Sekunden, bis die Mitte nachgefüllt ist. Wer ganz genau hinschaut, sieht das beim aufpopen der Ohren das Untersegel zwischen A und B sich nach innen drückt und das dauert noch 1-2 Sekunden, bis durch das Nachfüllen das Untersegel komplett nach außen gedrückt wird.

Liebe Grüße, Armin

Geändert von Armin Harich (21.02.2018 um 11:28 Uhr).
Armin Harich ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonic2 Flysurfer - erste Erfahrungen und Testbericht Horst Sergio Kitesurfen 125 24.12.2017 09:19
Kaufberatung Sonic2 13 qm oder 15 qm? robinson1966 Kitesurfen 7 22.06.2017 09:33
Welche 18er Leichtwindmatte - Vergleich Flysurfer Speed5 vs. SonicFR vs. Sonic2 vs. Fone Diabolo V1 8nemo0 Kitesurfen 4 03.05.2017 11:57
Flysurfer Sonic2 11qm FelixG Kites 16 27.02.2017 19:10
21er Speed5 oder 18 Sonic2? (Freeride/Oldschool) 6bft Kitesurfen 13 21.11.2016 21:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.