oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Snowkiten / Landkiten
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2007, 20:45   #1
snowkite.de
home@wasserkuppe <-:
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: Wasserkuppe
Beiträge: 156
Ausrufezeichen Snowkiten auf der Wasserkuppe demnächst nur noch mit entsprechenden Könnens-Nachweis!

Aufgrund der zunehmenden Snowkite-Aktivitäten auf der Wasserkuppe werden wir eine Scheinpflicht auf der Wasserkuppe einführen. Wer auf der Wasserkuppe demnächst Snowkiten möchte muss einen entsprechenden Nachweis über sein Kite-Können haben. (KSA-Lizenz, IKO, VDWS-Schein o.ä.)
Dies ist eine vorbeugende Maßnahme um Unfälle die dem Ansehen des Snowkitens in der Öffentlicht extrem schaden und die Wasserkuppe als Snowkite Spot gefähren zuvor zu kommen. Immer wieder müssen wir erleben, dass Personen versuchen in Eigenregie ohne jegliches Wissen das Snowkiten zu erlernen und so alle restlichen Snowkiter gefährden. Als Schule vor Ort sehen wir uns dazu in Verantwortung.
Natürlich müsst ihr uns jetzt nicht jedes Mal einen Schein vor die Nase halten. Wer das Kiten beherrscht und keinen VDWS, KSA oder ähnlichen Nachweis darüber besitzt, dem werden wir sicherlich nicht das Kiten auf der Wasserkuppe untersagen. Nur wer mit Oldtimer Kites ohne moderne Safety und ohne entsprechende Schutzausrüstung ahnungslos über den Spot fliegt dem werden wir vom Spot verweisen bzw. den Besuch eines Einsteigerkurses empfehlen.

Bitte helft uns hier ein wenig mit, denn wir können nicht überall sein und schmeißt entsprechende Personen vom Spot!

Danke für Euer Verständnis!
snowkite.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 20:50   #2
HeiterKiterMarcoPE
0851 98837805
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.163
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Guter Plan!

liebe Grüsse
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 21:01   #3
TomHighflyer
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2004
Ort: Bikini Bottom
Beiträge: 1.986
Standard

Finde die Idee auch gut , nur wie wollt ihr jemanden verweisen , ihr habt ja kein Hausrecht und das Grundstück gehört euch auch nicht nehme ich mal an ?
TomHighflyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 21:23   #4
-Gregor-
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 461
Standard

Wie wäre es mit :

dem Anfänger helfen.
-Gregor- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 22:01   #5
Becar1
eat,sleep,go kiting
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: Hanau
Beiträge: 722
Standard

Hatte den Vorschlag ja schon mal in nem früheren Thread gepostet und finde die Maßnahme nur mehr als wichtig und richtig. Schließlich gefährden die Anfänger nicht nur sich selbst sondern vor allem uns (all die anderen Kiter auf der Kuppe)

*TOP*
Becar1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 22:51   #6
tmat
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2006
Ort: Leinfelden-Echterdingen
Beiträge: 200
Standard

Zitat:
Zitat von snowkite.de Beitrag anzeigen
Nur wer mit Oldtimer Kites ohne moderne Safety und ohne entsprechende Schutzausrüstung ...
*off-topic-mode an* Ich bin zwar kein Wasserkuppe-Kiter (hätte durchaus Interesse dort mal hinzufahren), aber ich kite mit Oldtimer, einem alten Snowboard, mit einem alten offenen Motorradhelm, aber ohne Betriebserlaubnis vom VDWS&Co, und kanns trotzdem. (Behaupte ich jetzt einfach mal so nach 5 Jahren) Irgendwie erinnert mich dieser Vergleich an 'Kleider machen Leute'. Oder übersetzt: 'Equipment macht Kiter'
*off-topic-mode aus*

Sonst ne gute Sache!
tmat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 23:03   #7
Berliner
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 756
Standard

kein guter Plan! Auch mit uralten Kites (Buggymatten ohne große Safety, gr. Stabdrachen, Nasawings o.ä.) kann man doch ganz passabel Snowkiten. Am Material kann man das Level der eigenen Verantwortung (vor allem gegenüber Dritten) nicht erkennen. Zudem sehe ich das so, dass ein weitläufiger Spot wie auf der Wasserkuppe doch bestens geeignet ist damit Anfänger sich an den Sport herantasten. Erkundigt euch doch mal wie viele der Kiter dort oben einen Snowkitekurs gemacht haben. Viele haben sicherlich auch keinen Kitesurfkurs gemacht, wiel sie alles eher autodidaktisch gelernt haben.

Wenn ein unvorsichtiger Kiter einen Unfall oder Schaden verursacht, wird er wohl Schandensersatz leisten müssen - so einfach ist das. Umsichtige bessere Kiter sollten IMMER ein Auge auf Anfänger mit höherem Fehlerpotenzial werfen und auch mit Worten eingreifen, damit Gefahren auch hier minimiert werden.

Wenn allerdings die dort ansässige Schule die Regeln aufstellt schmecke ich persönlich einen sehr herben Beigeschmack.

Holger
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 23:11   #8
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

So wie ich das rausgelesen habe, gibts auch Auf der WK die gleichen Probleme wie überall. Unbelehrbare. Leute die einfach bei Ebax n 16er Tube schiessen und damit mal so eben Kiten wollen (hab ich nicht nur einmal in den letzten 2 Jahren sehen müssen, egal ob an Land oder Wasser), dabei noch gute Ratschläge ausschlagen, da sie ja es besser wissen.

Dann finde ich es gut, wenn diese Leute und auch Leute die sich daneben benehmen, gebeten werden zusammen zu packen, auch wenns erforderlcih sein sollte mit Nachdruck. Jedoch alles im passenden und erlaubten Rahmen.


Grüße
Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 23:11   #9
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.182
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

ich finds gut.

und wer sich jetzt an der aussage "oldtimermaterial" aufhängt, der hat den sinn des postings nicht verstanden
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 23:20   #10
tmat
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2006
Ort: Leinfelden-Echterdingen
Beiträge: 200
Standard

Zitat:
Zitat von www.kitesven.de Beitrag anzeigen
und wer sich jetzt an der aussage "oldtimermaterial" aufhängt, der hat den sinn des postings nicht verstanden
Daher auch meine Bezeichnung als Off-Topic.
tmat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 23:42   #11
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.182
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von tmat Beitrag anzeigen
Daher auch meine Bezeichnung als Off-Topic.
kk, habsch so nicht gecheckt
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2007, 23:50   #12
andybwzbg
www.ARCManiacs.de
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 1.261
Standard

Das kann ich nur Unterstützen. Leider ist das die letzten Jahre sehr ausgeufert. Zum Glück hab ich die Möglichkeit die Tage unter der Woche zu Nutzen, so das ich von diesem Problem eher nur am Rande betroffen bin.

Weiter so!!!!

Andy

www.arcmaniacs.de
andybwzbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 00:31   #13
BerndFfm
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 821
Standard

Hallo Thomas,

Klasse ! Viel Erfolg bei der Durchführung.

Holger : Leider ist es nicht so dass bei einem schweren Unfall, bei dem vielleicht auch Nicht-Kiter verletzt werden, nur der Schaden bezahlt werden muss. Es ist möglich, dass das Snowkiten dort oben komplett verboten wird. Wie auch schon an anderen Spots passiert.

Die Snowkiter die ich kenne haben alle einen Kiteskurs gemacht, auf dem Wasser oder auf dem Schnee.

Wir haben schon Leute gesehen (im Schnee und aufm Wasser) die "autodiktaktisch" nicht nur sich, sondern auch andere in Gefahr gebracht haben.

Es gibt ja übrigens auch keine Versicherungspflicht für Kites.

Grüße Bernd
BerndFfm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 09:24   #14
SaschaBecker
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2004
Ort: Bensheim
Beiträge: 205
SaschaBecker eine Nachricht über MSN schicken
Standard Alter angefangener Kiteschein?

Servus,

finde die Idee prinzipiell gut, denke aber, dass die Umsetzung erhebliche Schwierigkeiten bereiten wird.
Entweder muss immer jemand vor Ort sein und kontrollieren, oder es muss an die "Zivilcourage" der einzelnen Kiter appelliert werden?

Ich habe z.B. vor fünf oder sechs Jahren einen Kurs auf Fuerte gemacht und die ersten drei Steps in meinem Schein stehen. Auf Grund von Windmangel und fehlendem Können habe ich die nächsten Steps dort nicht mehr gemacht und war seit dem auch nicht mehr auf dem Wasser.

Nun war ich in den letzten Jahren mehrfach Snowkiten und denke, dass ich es "halbwegs" begriffen habe. Wie schaut's dann aus? Falls jemand einen "angefangenen" Schein hat, wie wird dann die Situation gehandhabt?

Grüße,
Sascha
SaschaBecker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 09:40   #15
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.182
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

@sascha

Zitat:
Zitat von snowkite.de Beitrag anzeigen
Wer das Kiten beherrscht und keinen VDWS, KSA oder ähnlichen Nachweis darüber besitzt, dem werden wir sicherlich nicht das Kiten auf der Wasserkuppe untersagen.
steht doch da
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 10:37   #16
BerndFfm
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 821
Standard

Zitat:
die ersten drei Steps in meinem Schein stehen
Das ist doch OK als Nachweis.

Auch klar ist dass ein Schein keine Garantie für Können ist. Nicht jeder der einen Führerschein besitzt kann Autofahren

Grüße Bernd
BerndFfm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 10:48   #17
Forseti
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2007
Beiträge: 68
Standard

Guter Plan, gute Idee. Ich rege weiterhin die Einrichtung einer "Technischen Zone" an, in der die Kites aufgebaut, gestartet und abgelegt werden. Der Spot ist ja nicht so groß und so erspart man sich das Slalomfahren zwischen denen, die quer über das Gelände verteilt Ihre Lager errichten.
Das Befahren der technischen Zone ist dann nicht gestattet.

Olli
Forseti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 11:19   #18
alien4all
Allaroundkiter
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Alsfeld
Beiträge: 2.322
alien4all eine Nachricht über ICQ schicken alien4all eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

HEY,

ansich gute idee... ich kenne aber viele, die GUT kiten und keinen schein haben.
und die kiten auch schon Längere Jahre und damals war das noch nicht so wichtig einen Solchen schein zu besitzen, aber mitlerweile ist es klar bei der MASSE die den Kitesport für sich entdeckt hat.

aber ich muss auch sagen wie schon erwähnt, auch kiteschein inhaber können deshalb nicht gleich gut kiten, aber sie sollten der Theorie mächtig sein und wissen wie man sich verhält, ich glaube darauf kommt es in dem fall eher an.

aber auch Profi kitern können mal ein unglück haben, sich verschätzen o.ä.
da liegt es dann auch nicht am Nichtkönnen des sportes.

mfg

PS: wenn das wetter so weiter geht, braucht ihr euch darum auch nicht groß sorgen zu machen =)
alien4all ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 11:56   #19
BerndFfm
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 821
Standard

Zitat:
aber auch Profi kitern können mal ein unglück haben, sich verschätzen o.ä. da liegt es dann auch nicht am Nichtkönnen des sportes.
Na klar ! Auch mit Führerschein passieren Verkehrsunfälle. Aber wenn jeder ohne Führerschein fahren dürfte wären es eben mehr.

Scheinpflicht wird es an immer mehr Spots geben. Einige Kiteschulen stellen ja einen Schein aus wenn man vorfährt. Frag da mal bei snowkite.de nach.

Thomas : Wichtig fände ich auch eine Regelung wenn ein Rettungshubschrauber landen will. Da müsste man alle Kiter irgendwie informieren. Hintergrund : Vorletzte Saison wollte ein Rettungshubschrauber landen, konnte aber nicht wegen der vielen Kiter. Er musste dann weiter entfernt landen und der Verletzte musste dorthin transportiert werden.
Die Kiter konnten allerdings nicht erkennen wo der Heli landen wollte.

Ich habe mich bei einem Heli-Piloten aus Frankfurt erkundigt ob rumfliegende Kites für einen Heli gefährlich seien. Er meinte eher nein, konnte es aber nicht genau sagen.
Ich habe aber bei Youtube ein Video gefunden, wo ein Rettungshubschrauber Leute von einem brennenden Tanker retten will und eine aufwirbelnde Plane hochfliegt in den Heckrotor des Helis. Das ging nicht gut aus

Also können rumwirbelnde Kites einen Heli zum Absturz bringen.

Grüße Bernd

Geändert von BerndFfm (12.12.2007 um 14:12 Uhr).
BerndFfm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 17:02   #20
alien4all
Allaroundkiter
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Alsfeld
Beiträge: 2.322
alien4all eine Nachricht über ICQ schicken alien4all eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von BerndFfm Beitrag anzeigen
Na klar ! Auch mit Führerschein passieren Verkehrsunfälle. Aber wenn jeder ohne Führerschein fahren dürfte wären es eben mehr.
OK da stimme ich dir zu.

Zitat:
Zitat von BerndFfm Beitrag anzeigen
Scheinpflicht wird es an immer mehr Spots geben. Einige Kiteschulen stellen ja einen Schein aus wenn man vorfährt. Frag da mal bei snowkite.de nach.
das hört sich gut an, da muss ich mich mal informieren.

Zitat:
Zitat von BerndFfm Beitrag anzeigen
Thomas : Wichtig fände ich auch eine Regelung wenn ein Rettungshubschrauber landen will. Da müsste man alle Kiter irgendwie informieren. Hintergrund : Vorletzte Saison wollte ein Rettungshubschrauber landen, konnte aber nicht wegen der vielen Kiter. Er musste dann weiter entfernt landen und der Verletzte musste dorthin transportiert werden.
Die Kiter konnten allerdings nicht erkennen wo der Heli landen wollte.

Ich habe mich bei einem Heli-Piloten aus Frankfurt erkundigt ob rumfliegende Kites für einen Heli gefährlich seien. Er meinte eher nein, konnte es aber nicht genau sagen.
Ich habe aber bei Youtube ein Video gefunden, wo ein Rettungshubschrauber Leute von einem brennenden Tanker retten will und eine aufwirbelnde Plane hochfliegt in den Heckrotor des Helis. Das ging nicht gut aus

Also können rumwirbelnde Kites einen Heli zum Absturz bringen.

Grüße Bernd
Müsste man mal ausprobieren... aber Theoretisch würd ich sagen JA ... wobei so ein Kite ist ja nicht so ein Dickes Material wie die Plane vom LKW.

wenn so ein 15m² Kite (vorrangig Matten kite) in den Heckrotor kommt wird der Kite zerfetz aber wenn der Heli pech hab verwirrt der kite und die Leinen sich so fest das die Seitenruderfunktion des Heckrotors eingeschränkt bzw. komplett ausfällt. dann wäre er nur noch bedingt steuerbar was zu unkontrollierten manövern führen würd. und wenn der KITER sich nicht schnell genug löst dann hängt er auch noch mit dran. Könnte auch bös enden.

Aber was waren das für leute, die gemütlich weiter kiten wenn ein heli vom ADAC oder Luftrettung tief langfliegt und landen mag. Ich lande meine Kite immer sofort wenn ich bei meinem Homespot(flugplatz alsfeld) merke das ein Heli oder auch Flugzeug tief angeflogen kommt. Vorallem da ADAC imemr tief fliegt unde helis allgemein von einem zum anderen Flugplatz fliegen (navigations bedingt). und öfters andere Flugzeuge kommen und langeanflug auf fremden plätzen üben. ( da hat mich mal ein Flugzeug beim kiten überrascht aber ich hab schnell kite landen lassen ...

naja ich bin mal still ich komm grad durch einander und weiß selsbt nich mehr so recht was ich sagen will....

LG Timon
alien4all ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 19:11   #21
BerndFfm
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 821
Standard

Zitat:
Aber was waren das für leute, die gemütlich weiter kiten wenn ein heli vom ADAC oder Luftrettung tief langfliegt und landen mag.
Es war nebelig und man konnte den Heli kaum sehen. Ausserdem war nicht zu erkennen ob und wo er landen wollte.

Ich würde auch bei Heli im Tiefflug sofort weg und Kite runter und sichern.

Grüße Bernd
BerndFfm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2007, 21:35   #22
alien4all
Allaroundkiter
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Alsfeld
Beiträge: 2.322
alien4all eine Nachricht über ICQ schicken alien4all eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

aah ok ... dann bitte um verzeigung.
aber bei solch einem NEBEL fliegt man normal nicht =) da sieht der pilot doch dann genau so wenig... vorallem wann der boden kommt
alien4all ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 16:23   #23
Ratinger
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2006
Beiträge: 539
Daumen hoch

Ich finde die Nachweispflicht prinzipiell in Ordnung. Sicherheit muß sein, grad wenn jede Menge Leute auf engem Raum zusammen kiten, so wie es auf der Wasserkuppe der Fall ist.
Und so wie es angekündigt ist, wird auch keine Bürokratie dahinter stehen, sondern vernünftige Könner, die nicht nur nach Material / Schein entscheiden sondern die Risikochaoten rausnehmen.

War ja wieder klar das sich eine Menge Saftnasen darüber das Maul zerreisen.


Viel Spaß auf der Wasserkuppe - und viel Erfolg beim Durchsetzen
Ratinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 08:33   #24
surfstar
Rhön-Kiter on BLADE
 
Dabei seit: 06/2007
Ort: Bischofsheim/Rhön
Beiträge: 481
Unglücklich

hi, kitekönnen nachweisen OK. aber muss ich jeden der´s noch nicht so richtig drauf hat weil er gerade erst am lernen ist sofort von der wasserkuppe verweisen. ich mein der spot ist sooooo riesig und ich fänd´s besser einen anfängerbereich abzustecken, da können die anfänger dann treiben was sie wollen, denn wenn ich einen 3 tageskurs mache kann ich immernochnicht perfekt kiten, oder???? ich hab dann zwar einen schein, aber nur das papier hilft dann auch nicht!!!
surfstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 08:42   #25
Magico
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von surfstar Beitrag anzeigen
ich hab dann zwar einen schein, aber nur das papier hilft dann auch nicht!!!
Du kannst dann aber Deinen Kite handeln. Du weist was er macht und was Du mit ihm machen musst. Es geht ja hier um Leute, die das nicht wissen oder nicht wissen wollen oder sich daneben benehmen
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 08:59   #26
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.099
Standard

Eigentlich soll das an der Wasserkuppe nur das durchgezogen werden, was an jedem Spot mindestens im Sommer angebracht wäre.

Nämlich "selbst" etwas dafür zu sorgen, das irgendwelche "Hirnies" nicht unseren Sport kaputt machen.

Das es dann noch leute gibt, die das kritisieren, verstehe ich nicht.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 13:17   #27
muchomaniak
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2008
Beiträge: 15
Cool SChein für die Kuppe

Konfliktreiches Thema.

Ich hab' ja hier schon so einiges gelesen...

Ich habe die Entwickung auf der Kuppe über die letzen 6(?oder 8) Jahre dort mitbekommen, als die Flugschule noch nicht auf den Zug aufgesprungen war.

Damals war es noch toll- abgesehen vom Wetter viel Platz..., und ich muss sagen, dass es unter der Woche auch immer noch toll ist. Allerdings die Bilder vom vergangenen WE sind ja einer mittleren Katastrophe gleichzusetzen.

DOCH: Altes Material ist nicht gleich ein Indikator für Anfänger. Das sollte ja nach den vielen Kommentaren klar sein, denn auch ich fliege seid ca. 2000 den gleichen Kite, aber wir dutzen uns schließlcih auch schon seid 7 Jahren.
Auch wenn ich eingestehen muss dass es Zeit wird für ein neueres Modell. Da die Böen ohne Depower und den ganzen schnick schnack ein sehr feines Gefühl und absolute Aufmerksamkeit verlangen. Das nervt auf der Kuppe schon manchmal so auf den gleichmäßigen Wind angewiesen zu sein, und dann ist das Range auch viel zu klein...

Was mich jedoch ankotzt sind Leute die sich auf ihr neuestes Equipment was einbilden und sich derart arrogant verhalten...- Pfui, ist mir leider in der KITERSZENE schon öfter aufgefallen, daher habe ich mich obwohl ich die Plattform schon länger kenne rausgehalten, aber mir reichts so langsam einfach.



Das Kernproblem wie ich es sehe ist das einfach viel zu viele an den Spot kommen- und zum Teil sehr weite Wege in Kauf nehmen-, könnte man schon fast drüber nachdenken ob es auch wenn es rechtlich nicht umsetzbar ist Zeitkarten fürs Snowkiten verkauft... .

Mit der entsprechenden Ansage habe ich mich beleidigt gefühlt!

Klar es muss was passieren, aber der Schwerpunkt liegt auf dem Wochenende! Über kurz oder lang wird es dann wohl doch zu einer starken Eingrenzung bzw. nem Verbot kommen- befürchte ich.

Oder welche Sinnvollen Wege fallen euch ein den Ansturm im Zaum zu halten
muchomaniak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 17:17   #28
leinad
www.foilfest.de
 
Dabei seit: 04/2003
Ort: plauen
Beiträge: 2.397
leinad eine Nachricht über Skype™ schicken
Pfeil sinnvoller weg...

hi leutz,
ich kann die probleme gut nachvollziehen, wenn zuviel leute am spot sind, wirds eng und gefährlich. ist wie auf der autobahn, sobald freitag der pendlerverkehr einsetzt krachts an jeder ecke! und das mit schein.....

vielleicht könnt ihr ja auf der kuppe, so eine art verhaltenstafel aufstellen die bei nichtbeachtung des inhaltes verweisung vom spot zur folge hat? klar die müsste schon so stehen das sie jeder lesen kann/muss. da ich leider noch nicht im winter da war kann ich mir jetzt schlecht vorstellen ob das geht oder nicht. wäre aber vielleicht besser, als gleich oldtimerkitebesitzer abzustrafen (warn scherz) es ist ja auch leider oft so das manchmal bessere fahrer durch wagehalsige manöver anfänger gefärden, oder nicht erkennen wo leinen am boden liegen und alles abmähen... auch für sowas muss es grenzen geben!

aber das da was getan werden muss um spotschließung zu vermeiden, dürfte wohl allen klar sein. und wenn es nicht anders geht als mit scheinpflicht, dann muss es wohl so sein, wenn wir kiter noch im winter dort spass haben wollen!

gruss daniöööl
leinad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 17:31   #29
.::Dr.L
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 246
Standard

ich lasse das posting doch lieber und schau mir das drama ma an...

Geändert von .::Dr.L (06.12.2008 um 17:57 Uhr). Grund: is mir echt zu doof
.::Dr.L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 17:38   #30
alien4all
Allaroundkiter
 
Dabei seit: 01/2003
Ort: Alsfeld
Beiträge: 2.322
alien4all eine Nachricht über ICQ schicken alien4all eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

aber wie auch schon angesprochen wurde... einer der sein scheint seit 2 tagem besitzt würd nicht unbedingt mit überfüllten spots und allem gleich so gut klar kommen wie ein kiter der seit 5 Jahren Kitet auch bei mehr betrieb und kein Schein hat.

ab gesehn davon das Thema ist von Letztem Jahr...

LG
alien4all ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 17:48   #31
Amagron
Peter Lynn Teamrider
 
Dabei seit: 03/2007
Ort: Taunusstein
Beiträge: 605
Standard

Wirklich sehr amüsant. Es gibt Leute die finden solch einen Schein gut, für mehr Sicherheit... Dabei fahren sie dort bei Nebel wo man die Hand vor Augen nicht sieht...
Wo sollen dann eigentlich Anfänger ihre ersten Steps machen? Gibt nicht viele Spots in der Umgebung wos Schnee hat... Da wird man ja gezwungen nen Kurs bei denen zu machen.

Dazu kommt: Wie siehts mit Leuten aus die ein ausgesprochen gutes Kitehandling haben und nur Buggy fahren (Mit GPA Lizenz)?
Also wenns heist du hast noch nie auf nem Snowboard gestanden, also brauchst du einen Kurs....
Ich werde auf jeden Fall in nächster Zeit mal auf die Kuppe fahren, haltet ausschau nach einem der mit Libre Spirits fährt und verhaftet mich weil ich so oft auf den allerwertesten falle

Zitat:
Bitte helft uns hier ein wenig mit, denn wir können nicht überall sein und schmeißt entsprechende Personen vom Spot!
Also der Satz ist die Krönung! Irgendwelche privaten Kiter zu ermutigen die dann meinen die wären es, andere vom Spot zu werfen.... Ihr seid echt Knaller....

Das nächste mal wenn ihr sowas schreibt solltet ihr etwas ausführlicher schreiben und nicht in nur 3 Sätzen sagen, so jetzt ist hier Schienpflicht o.ä.
Eure Befugnisse auf der Wasserkuppe? Dürft ihr das überhaubt? Scheint ja nicht so zu sein... Für wen trifft das genau zu? Wer KITEN kann ist ein seeeehr dehnbarer Begriff. Auch ein 2-Leiner Trickstabdrachenflieger kann sau gut kiten, darf er mit ner 15 Speed 2 ohne Vorerfahrung auftauchen? Ja darf er dann wohl.
Alte Kites auszuschließen wegen mangelnder Safety... Nicht jeder kann sich jede Saison nen neuen Schirm kaufen und kommt ausserdem mit seinen Asbachkites besser zu recht wie manch einer der ne Psycho 3 hat...

Just my 2 cents...
Amagron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 18:42   #32
Taube
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 840
Standard

Zitat:
Zitat von .::Dr.L Beitrag anzeigen
ich lasse das posting doch lieber und schau mir das drama ma an...

5 € am Tag x ca. 60 Kiter = 300€ x ca. 15Tage im Jahr = 4500 €

nettes Sümmchen

(Nur für Inseider: Lüsen, Startgebür für Freiflieger 50€ am Tag)

nicht das die Wasserkupe auch noch den Antrag stellt das Oase Forum dicht zu machen:

Michael
Taube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 19:59   #33
HARRYHALLER
Foilfest.de
 
Dabei seit: 03/2008
Ort: Karl-Marx-Stadt
Beiträge: 558
Standard

Zitat:
Zitat von snowkite.de Beitrag anzeigen
Bitte helft uns hier ein wenig mit, denn wir können nicht überall sein und schmeißt entsprechende Personen vom Spot!
Der Satz ist tatsächlich die Krönung, da muss ich dem Sascha mal beipflichten.

1. Welche Instanz entscheidet wer kiten kann und wer nicht?? Schein hin oder her, gibt es viele dies trotzdem können und manche trotz Schein auch nicht. Zudem gefährden auch immer wieder "gute" Fahrer andere und sich selbst durch gewagte Manöver...ist also kein trennscharfes Kriterium.

2. Wer kann durchsetzen dass jemand vom Spot zu verschwinden hat, der ein öffentlicher ist?? Andere Kiter sicher nicht.

Ideen dazu :
1. Ein offiziell eingesetzter, legitimierter und als solcher auch erkennbarer Platzwart?? Problem: Legitimiert durch wen?? Bezahlung??Tatsächlicher Nutzen?? Müsste schon durch den "Eigentümer" des Geländes passieren, bzw. müssen dann derartige "Rechte" offiziell auf eine ortsansässige Schule/Verein übertragen werden.

2. Eine als solche erkennbare ausgeschriebene Start und Landezone, die nicht oder nur in Schrittgeschwindigkeit befahren wird.
(Auf dem unteren Gelände, dem sog.Anfängerspot, regelt sich das i.d.R.ganz gut...)

Vielleicht sollte man sich auch professionellen Rat von Leuten einholen, die seit längerem Erfahrungen mit dem Betrieb solcher Gelände haben??
Wie/Wer regelt (sich) sowas eigentlich am Skihang??

Da der Thread von 2007 ist, gibts vielleicht neue Ideen von Offiziellen oder ist die Idee ganz verworfen??

Ich verstehe die grundsätzliche Problematik und die Sorge der Spot könnte fürs Snowkiten verloren gehen, halte das unten geschriebene allerdings nicht für zu Ende gedacht!!

Mahlzeit
Markus
HARRYHALLER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 20:25   #34
alohasurfer
addicted to surf
 
Dabei seit: 03/2003
Ort: Rosbach / Hessen
Beiträge: 1.065
Standard

sagt mal leute: der thread ist aus 2007...

und die unqualifizierten äusserungen sind ja wohl der knaller...

klar kann ein stabdrachenflieger mit so nem ding kiten.. kennt er vorfahrtsregeln etc.? wahrscheinlich nur die wenigsten..

und zu der frage : wo ein anfänger erste steps machen soll... natürlich auf der kuppe im kurs oder auf irgendeinem feld wo er keinen gefährdet..

das team mit thomas von snowkite.de machen ihre sache da oben absolut top!

ich habe da oben schon soviele deppen gesehen... ist nur ne frage der zeit bis einer nen bösen abflug macht...

letztes we gabs da ja wohl auch so kandidaten...

ich würde auch nem verein beitreten.. tageskarten etc. kaufen um dort fahren zu können...

gruss
alohasurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 20:30   #35
-Gregor-
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Beiträge: 461
Standard

Solche Schilder( zwei von jeder Straßenseite) mit entsprechenden Hinweisen würden helfen:

Regeln für Benutzung der Fläche mit Kites im Winter


1.Snowkiten erst ab 20cm Schneedecke erlaubt !

2.Anfänger, die einen Luftdrachen in der Luft nicht beherrschen können, ist das Snowkiten verboten!

3.Startzone...

4.Langlaufloipe dürfen nicht befahren werden und sind leinenfrei zu halten.

5.Vorfahrtsregeln...(Kurz und verständlich)

Alle Regeln sind unbedingt einzuhalten, da bei Nichtbeachtung Platzverweis und empfindliche Strafen!


Wer das Snowkiten ohne Verletzungen schnell und ohne teuren eigenen Material erlernen möchte, der ist in der Kiteschule XXX am Ort herzlich willkommen. Snowkite Ausrüstung und kleine Reparaturarbeiten bieten wir natürlich auch an.

Viel Spaß,
XXX
-Gregor- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 20:49   #36
tmat
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2006
Ort: Leinfelden-Echterdingen
Beiträge: 200
Blinzeln my 5$

Hach, hier kann ichs ja posten, denn ich bin kein Waku-Kiter und muss daher auch keine Schläge am Spot fürchten Denn mir fällt hier besonders auf: Eure Problematik findet man an vielen Spots und die Diskussionen, Lösungsgedanken und Spotschließungsängste sind eigentlich überall die gleichen. Aber wirklich überall! (Rettet die Grasnarbe, fragt die Bauern der Wiese, bezahlt die Startgebühr bei der Surfschule...)

Ich habe so das Gefühl, dass in Deutschland eine gewisse Schicht vorhanden ist, welche eine ausgeprägte und krankhafte Geilheit auf Reglements hat. Kaum scheint irgendetwas auch nur ansatzweise aus dem Gefüge zu kommen, werden Stimmen laut, die mit Lizenzen, Eintrittsgeldern, Platzsheriffs und vielen weiteren Ordnungswahnwitzigkeiten drohen.

Ich kann euch ja echt verstehen, an Spots mit beschränkter Reviergröße wirds eng, wenn eine bestimmte Anzahl Leute überschritten wird. Und schnell bilden sich so 2-3 Lager, welche sich gerne verfeinden und gegenseitig am liebsten vom Platz fegen würden. z.B.: die Surfer und die Kiter, die Tube- und die Mattenkiter, die Anfänger und Fortgeschrittenen, die Oldschooler und die Newschooler, die VW- und Opelfahrer an der Tanke, die Chopperfahrer und die Reisschüssel-Heizer beim Motorrad, die Waldspaziergänger und die Mountainbiker, die Theater- und die Kinogänger ... soll ich weitermachen?

Leute merkt ihr eigentlich nicht, dass es überall ähnlich ist? Warum muss gerade ein Sport mit dem geilsten Spirit und mit den (angeblich) lässigsten Leuten solche Ausgeburten an spießig deutschen Regularien hervorbringen?
Wir betreiben alle den Sport mit dem selben Antrieb und der selben Begeisterung! Ob Anfänger oder Fortgeschrittener! Warum ist es nicht möglich, dass man diesen Antrieb teilt, sich hilft und sich gegenseitig wertschätzt?
tmat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 21:00   #37
Mümmeltüte
PsYcHo 4 LiFe
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Oberndorf am Neckar
Beiträge: 665
Mümmeltüte eine Nachricht über ICQ schicken Mümmeltüte eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Ergänzug...

Zitat:
Zitat von tmat Beitrag anzeigen
Hach, hier kann ichs ja posten, denn ich bin kein Waku-Kiter und muss daher auch keine Schläge am Spot fürchten Denn mir fällt hier besonders auf: Eure Problematik findet man an vielen Spots und die Diskussionen, Lösungsgedanken und Spotschließungsängste sind eigentlich überall die gleichen. Aber wirklich überall! (Rettet die Grasnarbe, fragt die Bauern der Wiese, bezahlt die Startgebühr bei der Surfschule...)

Ich habe so das Gefühl, dass in Deutschland eine gewisse Schicht vorhanden ist, welche eine ausgeprägte und krankhafte Geilheit auf Reglements hat. Kaum scheint irgendetwas auch nur ansatzweise aus dem Gefüge zu kommen, werden Stimmen laut, die mit Lizenzen, Eintrittsgeldern, Platzsheriffs und vielen weiteren Ordnungswahnwitzigkeiten drohen.

Ich kann euch ja echt verstehen, an Spots mit beschränkter Reviergröße wirds eng, wenn eine bestimmte Anzahl Leute überschritten wird. Und schnell bilden sich so 2-3 Lager, welche sich gerne verfeinden und gegenseitig am liebsten vom Platz fegen würden. z.B.: die Surfer und die Kiter, die Tube- und die Mattenkiter, die Anfänger und Fortgeschrittenen, die Oldschooler und die Newschooler, die VW- und Opelfahrer an der Tanke, die Chopperfahrer und die Reisschüssel-Heizer beim Motorrad, die Waldspaziergänger und die Mountainbiker, die Theater- und die Kinogänger ... soll ich weitermachen?

Leute merkt ihr eigentlich nicht, dass es überall ähnlich ist? Warum muss gerade ein Sport mit dem geilsten Spirit und mit den (angeblich) lässigsten Leuten solche Ausgeburten an spießig deutschen Regularien hervorbringen?
Wir betreiben alle den Sport mit dem selben Antrieb und der selben Begeisterung! Ob Anfänger oder Fortgeschrittener! Warum ist es nicht möglich, dass man diesen Antrieb teilt, sich hilft und sich gegenseitig wertschätzt?
Das mit den Schildern bzw. Grundregeln ist OK... aber ansonsten - wo ist das Problem zu jemanden hinzugehen und ihn auf seine Fehler aufmerksam zu machen? Immerhin hat jeder von euch auch mal klein angefangen. Wenn mir jemand den Schirm fast auff´n Kopf schmeisst geht ich auch hin und sprech ihn darauf an, und wenn derjenige dann nicht besser aufpasst kann man auch gerne mal bestimmter auftreten. Oder wenn ich sehe dass einer ohne Plan seinen Schirm voll in der Powerzone starten will, kann man auch hingehen und mal was sagen.

Locker bleiben
Mümmeltüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 23:18   #38
andybwzbg
www.ARCManiacs.de
 
Dabei seit: 09/2003
Beiträge: 1.261
Standard

Zitat:
ich lasse das posting doch lieber und schau mir das drama ma an...
andybwzbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2008, 23:24   #39
Mümmeltüte
PsYcHo 4 LiFe
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Oberndorf am Neckar
Beiträge: 665
Mümmeltüte eine Nachricht über ICQ schicken Mümmeltüte eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich hab meinen eigenen Spot

Kein Kiter im Umkreis von 50Km

Und wenn ich einen seh der nen Kite aufbaut werd ich ihn sofort voll anpflaumen leg deine Leinen woanderst aus, mach nen Kurs...
Freu mich hier eher über Gesellschaft...
Mümmeltüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2008, 01:02   #40
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

Jetzt muß ich schon mal stänkern.

Wird eine IKO Level 3 Lizenz auf dem Wasser anerkannt, wenn ich mit meinem 93er Snowboard und einem 2005 Schirm antanze. Aber der Winter scheint ja top zu werden. Hoffentlich gibts endlich eine Schneedecke auf 500 Meter.
  Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Snowkiten auf der Wasserkuppe am 26.2. ?? Janeman Snowkiten / Landkiten 6 23.02.2005 15:33
Snowkiten Wasserkuppe HR1 -> Video Reportage Rick Kite-/Surfvideos 2 22.02.2005 16:57
Snowkiten Wasserkuppe ?! Ewigkiter Snowkiten / Landkiten 2 27.02.2004 22:39
Wasserkuppe snowkiten Tecilla Snowkiten / Landkiten 4 27.10.2003 12:34
Mittwoch Snowkiten auf der Wasserkuppe Armin Harich Mitte 1 08.01.2003 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.