oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Reisen und Spots
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Reisen und Spots Rund um das Thema Reisen und Spots.

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2014, 17:50   #81
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.474
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Es kostet eben was derjenige verlangt, so einfach ist das.
Das Angebot kann man entweder annehmen oder man läßt es eben bleiben.
Genau so einfach ist es.

Zur Diskussion gehören aber immer mindestens zwei.
Ohne den netten Beitrag des Pousadabesitzers, der sich beschwert, dass er von den 4 Monaten Saison nicht das ganze Jahr Leben kann, gebe es die weiteren Beiträge ja gar nicht.

Aber wenn man hier schön, wie in jeden anderen Thread zum Thema Brasilien auch, Off-Topic seine Werbung rein haut und dann jammert, dass man in den anderen 8 Monaten auch noch arbeiten muss, dann muss man auch mit den Reaktionen leben können.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2014, 18:39   #82
aurum
Windsurfer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 1.941
Standard

hier mal der link von norkite in funktionierend
http://www.economist.com/news/specia...ey-price-wrong
aurum ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2014, 21:42   #83
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Aber zu jammern daß es zu teuer ist ohne irgendeine Ahnung der Verhältnisse vor Ort zu haben ist einfach nur jämmerlich.
Spekulation.

Möchte aber nicht mehr dazu schreiben. Sie meine Beiträge oben. Btw. Warum ist am Ende des Urlaubs noch so viel Geld übrig. 2013 war ich 7 Wochen in Brasilien.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2014, 21:57   #84
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von vilacaju.com Beitrag anzeigen
Du hast laufende Kosten der fest Angestellten + Gärtner + Swimmingpoolpflege + Strom + Internet + Security + SKY TV + Frühstück + Wäscherei + Abschreibung + Steuern + ... und dann hast Du noch nicht einen Cent verdient.
Betriebswirtschaftlich äußerst fundiert.

Ich würde mal die deutsche Solarindustrie analysieren. Die haben ähnlich gedacht. Oder die aktuelle Situation der "Kiteindustrie" in Ägypten. Da ist der Bootsausflug auch von 10 Euro in 2006 auf jetzt irgendwo bei 25 oder 30 Euro angestiegen. Ich bin irgendwann ausgestiegen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 02:12   #85
vilacaju.com
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 9
Unglücklich Ohje

wo bin ich denn hier gelandet?

ShortSqueeze hat wenigstens verstanden, worum es in meinem Post ging. Danke für die Unterstützung.

Aber Jan! sollte mal jemand den Unterschied zwischen Fixkosten und Einkommen erklären. Was war denn an dem Satz "und dann hast Du noch nicht einen Cent verdient" so schwer zu verstehen? Für die etwas langsam denkenden: Das bedeutet KEIN GEHALT, weder für die 4 Monate noch den Rest des Jahres. Für Leute, die nie selbständig waren ist sowas wahrscheinlich per se nicht vorstellbar...

Schlag doch Deinem Skilehrer mal vor, er soll auf sein Gehalt verzichten, weil Dein Taschengeld leider nur für die Liftkarte reicht. Der wird Dir dann erklären, was es mit Einkommen und Kosten auf sich hat.
vilacaju.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 07:39   #86
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von vilacaju.com Beitrag anzeigen

Aber Jan! sollte mal jemand den Unterschied zwischen Fixkosten und Einkommen erklären.
Fixkosten ist ein Begriff aus der Kostenrechnung und Einkommen ist eine frei definierbare Größe die aus den Gewinn bezahlt werde kann. Wobei Fixkosten in Brasilien kaum vorkommen, außer Abschreibung und gewisse Steuer. Arbeitskosten sind variabel. Da werden halt nur noch zwei Barkeeper beschäftigt, wenn der Caipi mehr kostet, als die Flasche cachaca.

Die Erklärung ist aber nicht für Jan.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 08:20   #87
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.155
Standard

Zitat:
Zitat von stift Beitrag anzeigen
Fixkosten ist ein Begriff aus der Kostenrechnung und Einkommen ist eine frei definierbare Größe die aus den Gewinn bezahlt werde kann. Wobei Fixkosten in Brasilien kaum vorkommen, außer Abschreibung und gewisse Steuer. Arbeitskosten sind variabel.
also die Arbeitskosten werden in der Regel schon zu den Fixkosten gezählt.
Wenn du 1 Woche mal deine Pousada lehr stehen hast, wirst du ja deswegen nicht die Putze ausstellen können. Fixkosten sind alle Kosten die du unabhängig von der täglichen Auslastung zu leisten hast.
Diese Fixkosten werden aber sicher nicht über das ganze Jahr zu leisten sein, im Winter (Süd) werden die wahrsch. überwiegend ausgestellt. Bestimmte Kosten laufen aber bei Null Einnahmen eben weiter (Abschreibung, Kredite, Steuern, Garten, Aufpasser).
Ich befürchte aber wirklich, daß die Diskussion nicht so viel bringt, weil die Bereitschaft sich mal gedanklich die Gegenseite vorzustellen wohl nur demjenigen gegeben ist, der schonmal selbständig gearbeitet hat.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 08:41   #88
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.474
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Ich befürchte aber wirklich, daß die Diskussion nicht so viel bringt, weil die Bereitschaft sich mal gedanklich die Gegenseite vorzustellen wohl nur demjenigen gegeben ist, der schonmal selbständig gearbeitet hat.
Die Diskussion geht doch an der Realität komplett vorbei.
Und da du ja Ahnung hast, weisst du das auch ziemlich genau

Die Fixkosten des Einzelnen haben für die Preisgestaltung praktisch keinen Einfluss.
Die Preise sind so, wie sie sich am Markt durchsetzen lassen.

Wenn ich z.B. meine Pousada geerbt habe und sie mit meinen 14 Kindern in Eigenregie betreibe, dann habe ich extrem geringe Fixkosten.
Deshalb werde ich meine Zimmer nicht für ein 1/4 des Preises anbieten.
Warum auch?


Die Preissteigerungen im 30% Bereich, um die es ursprünglich ging, haben einen einzigen Grund - der Besitzer will mehr Geld verdienen.
Für mich ist das völlig legitim, aber man sollte dann auch dazu stehen.
Und nicht irgendwelche dubiosen Rechnungen aufmachen und sich beschweren, dass man in den 8 Monaten in denen keine Saison ist auch irgendwie arbeiten muss.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 13:15   #89
vilacaju.com
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 9
Standard

* Alle Preise im Land, eben auch alle Pousadakosten ziehen gerade massiv an.
Zitat:
Zitat von aurum Beitrag anzeigen
hier mal der link von norkite in funktionierend
http://www.economist.com/news/specia...ey-price-wrong
Danke Norkite und Aurum, guter Artikel, der die generelle Preissteigerung in Brasilien und die Hintergründe dazu beschreibt.

* Wenn wir uns kein Gehalt zahlen sondern nur die reinen Kosten durchreichen, lassen wir uns vielleicht Dummheit unterstellen, aber sicher kein "Doppelprofitieren" oder "Geldgier".

* Ich will dafür kein Mitleid und das ist kein Gejammer, wie mir Schlaumeier Jan gerne unterstellen würde. Dadurch kann ich aber als "Insider" bestätigen, dass die reinen Kosten einer typischen kleinen Pousada pro Einheit und Belegungstag heute bereits 100-150 R$ ausmachen. Ohne Abschreibung. Ohne Rendite. Daher kannst Du einen vergleichbaren Standard nicht wesentlich günstiger anbieten.
Du kannst nur WENIGER anbieten, Häuser die nach einem Jahr anfangen auseinanderzufallen, Betten, auf denen man Rückenschmerzen bekommt, keine tägliche Reinigung, Aircon weglassen, schmutziges Plastikschwimmbecken statt sauberem Pool etc. etc. Sag mir einfach einen Zimmerpreis und ich sage Dir, was weggelassen wurde.

* Schon richtig, ein paar Kosten sind variabel, aber dennoch laufen die meisten Ausgaben das ganze Jahr weiter. Auch die zentralen Angestellten kannst Du nicht in der Nebensaison auf die Straße setzen, sie kämen dann in der Hauptsaison nicht wieder. Nur die Konkurrenz würde sich freuen.

* Das ist genau der Punkt, weshalb der Skilehrer-Vergleich völlig Banane ist. Die Unterschiede könnten nicht größer sein, denn
- Der Skilehrer hatte so gut wie null Investitionen zu leisten.
- Der Skilehrer bekommt ein Gehalt.
- Der Skilehrer hat keine fixen und nur minimale variable Kosten zu tragen. Schon gar keine Kosten Off-Season.
- Der Skilehrer hat keine Angestellten, für die er sich verantwortlich fühlt.
- Falls er kostenlos arbeiten würde, müsste er sich sicher nicht den Vorwurf der Geldgier anhören müssen.
vilacaju.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 13:25   #90
HeiterKiterMarcoPE
000000
 
Dabei seit: 09/2003
Ort: Passau
Beiträge: 10.169
HeiterKiterMarcoPE eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von vilacaju.com Beitrag anzeigen
* Ich will dafür kein Mitleid und das ist kein Gejammer, wie mir Schlaumeier Jan gerne unterstellen würde.
Servus,

Jan ist kein Schlaumeier sondern tatsächlich und nachweislich schlau.
Zumindest hat er es geschafft mit seinem Wissen ein weit Unterdurchschnittliches Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen.

(Unser Shorti ist insofern noch schlauer weil der ja fast garnicht mehr arbeiten muss )


Der Preis für ein Produkt oder Dienstleistung richtet sich am Markt natürlich nicht danach wie viel Kosten die "Firma" hat sondern nachdem welcher Preis sich am Markt durchsetzen lässt.

Irgendwann hat sich aber ein gewisses Preis Niveau gefunden das sich natürlich an den durchschnittlichen Kosten einer Pousada orientiert.

Dann haben Faktoren wie Marketing und Nachfrage also "Markt" dazu beigetragen den finalen Preis zu definieren.

@vilacaju, es trägt jedenfalls nicht positiv für die Auslastung deiner Pousada bei Leute zu beleidigen die jedes Jahr 4-8 Wochen in Brasilien verbringen und dort ihr Geld lassen. Nebenbei polarisieren diese Personen in der Zeit und später auch viele andere Brasilien Reisende.

Servus
HeiterKiterMarcoPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 15:12   #91
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.474
Standard

...

Geändert von Jan:)! (27.02.2014 um 10:21 Uhr).
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 15:17   #92
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.207
Standard

Zitat:
Zitat von vilacaju.com Beitrag anzeigen
Zumindest bezogen auf echte Pousadas hast Du irgendwie einen Rechenfehler in Deinem System. Es ist ein reines Saisongeschäft. Mit den Einnahmen von 4-5 Monaten musst du die Kosten des ganzen Jahres bestreiten. Du hast laufende Kosten der fest Angestellten + Gärtner + Swimmingpoolpflege + Strom + Internet + Security + SKY TV + Frühstück + Wäscherei + Abschreibung + Steuern + ... und dann hast Du noch nicht einen Cent verdient.
Mit Deinen 8 Euro kannst Du vielleicht eine Palmblätterhütte ohne Security, ohne Pool und ohne Klimaanlage als one man show betreiben oder mit Familienmitgliedern, die kein Gehalt verlangen, aber keine echte Pousada.
Falls Du doch den Zaubertrick weisst, wie es so super rentabel läuft, dann komm bitte her und profitiere selbst so gigantisch wie Du vorschlägst! Wir jedenfalls könnten nicht von der Pousada leben, wenn wir keine anderen Berufe hätten.
Ich habe nicht gerechnet.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2014, 20:48   #93
stift
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Ich befürchte aber wirklich, daß die Diskussion nicht so viel bringt, weil die Bereitschaft sich mal gedanklich die Gegenseite vorzustellen wohl nur demjenigen gegeben ist, der schonmal selbständig gearbeitet hat.
Also ich sehe keine Diskussion. Allenfalls emotionales Marketing, das die Gegenseite als Looser ohne Geld darstellen möchte. Weiter oben habe ich ja mal ein Skelett eines Businessplan aufgestellt, den man hätte zerreisen könne, wenn man denn die Fähigkeiten gehabt hätte. Ist aber nicht passiert und 100 Real Fixkosten pro Übernachtung angesichts eines Haarschnitts für 7 Real inclusive kalkulatorische Abschreibung für Laden und Ladeneinrichtung, variable Kosten Wasser und Shampoo, Anmietung des Werkzeuges bei einer Subfirma im Steuerparadies und Unternehmerlohn (ich nehme mal an, die Unternehmerin hat mich persönlich geschnitten ) würde ich mal als fragwürdig annehmen.

Ich würde mir eher mal den Post von HeiterKiterMarcoPE sehr zu Herzen nehmen, wenn mir denn mein Unternehmertum wichtig wäre.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2014, 06:56   #94
Ben96
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2010
Beiträge: 283
Standard

Der scheinbar einzige gemeinsame Nenner lautet: Condor buchen!
Ben96 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Windsurfcamp am Ostseestrand Brasilien - 03.08. bis 09.08.2014 - für Jugendliche von 12 - 16 Jahre Strandoli Windsurfen 0 29.01.2014 13:47
Brasilien - 2 Monate Zeit - Empfehlungen? Tipps? wolfitrice Reisen und Spots 36 05.07.2012 14:45
Preisniveau/Kosten in Brasilien Dezember 2010 norkite Reisen und Spots 3 17.12.2010 11:18
Surf & Kite Opening Brasilien / Schönberg (30.05. - 01.06.09) Strandoli News - von Herstellern, Shops, ... 1 23.04.2009 19:09
Surf & Kite Opening Brasilien / Schönberg bei Kiel Strandoli News - von Herstellern, Shops, ... 1 07.01.2009 23:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.