oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kites
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2011, 09:25   #1
petair
www.boardway.org
 
Dabei seit: 05/2001
Ort: Greifswald
Beiträge: 2.226
petair eine Nachricht über Skype™ schicken
Pfeil Core Sensor Bar

Moin Leute


Auch boardway hatte die Möglichkeit, die neue Sensor Bar zu testen. Auf jeden Fall ein höchst spannendes Produkt. Wir haben uns nicht nehmen lassen, das Teil auf einem Video genauer vorzustellen und etwas objektiver zu betrachten.

Zum Video

Die Pros in einem:
  • Superleicht
  • Dreht gut aus
  • Überaus kompaktes Quickrelease
  • Nur zwei Tampen durch die Bar


Nicht testen konnten wir:
  • Verschleiß und Haltbarkeit von Öse und Tampen

Nicht so gut gefiel uns:
  • Lange Wege des Adjusters
  • Sandanfälligkeit (unbedingt Video ansehen)

So, ich hoffe ein wenig Aufklärungsarbeit geleistet zu haben. Das Video entspricht meiner ehrlichen Meinung und als Shop und Kiteschule sind wir auch ziemlich unabhängig.


Viele Grüße von der Ostsee


Peter

www.boardway.org
Wer schneller informiert werden möchte: http://www.facebook.com/boardwaykiteschule
petair ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 15:37   #2
Tekaybo
Thomas K
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Bonn
Beiträge: 469
Standard

Das mit dem Sand ist nicht gut. Sand ist ja immer häfiger da zu finden wo man Kiten kann.....

aber warum noch einen tread?
http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=107968
Tekaybo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 22:13   #3
Drachenschmied
Eisschollenkiter ..
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: Wedel
Beiträge: 1.378
Drachenschmied eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

das sieht garnicht gut aus, mit dem Sand ...
Ansonsten interessante Bar!
Danke fürs objektive Feedback!
Drachenschmied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 02:02   #4
SE_SURF_1
zanzibarkiteparadise
 
Dabei seit: 04/2010
Ort: Zanzibar
Beiträge: 1.195
Standard

na super, sand mag die bar nicht!
SE_SURF_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 12:24   #5
ChRoNiX
 
Beiträge: n/a
Standard

ich weiß nicht was ihr alle habt.... erstens kommt NIEMALS so der Sand in das QR wie in dem Video ! Da wird das QR umgedreht und von unten unendlich viel sand reingekippt.... also ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich mache das nicht mit meinem QR... von oben istdas QR verschlossen und es kommt kein Sand herein.

Zweitens wird der wenige sand der bei "normalem" gebrauch in das QR eindringt, die auslösefunktion nicht erheblich stören, wenn überhaupt. Des weiteren wird der "normale" sand beim einsteigen ins wasser eh ausgespühlt !
  Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 14:57   #6
stealth66
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2004
Beiträge: 761
Standard

bescheuerte demo mit dem sand! das wäre genau so wie wenn jmd die leinen verknotet und sagt, die bar funktioniert nicht mit verknoteten leinen klar tut sie das nicht! rollt die bar ein und legt sie auf den kite, falls es doch mal sand reinbläst spült ihn ab bevor ihr fahren geht!
stealth66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 15:29   #7
Fireblade
Lea
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Aachen...................... Vegas 2013 14-10-8 & JN Chitchat 134.. uvm.
Beiträge: 1.495
Standard

auch wenn die demo bescheuert ist... andere Quickreleases haben mit so nem fall einfach 0,0 Probleme
... also ist das QR schlicht und einfach schlechter/unsicherer als andere
Fireblade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 15:35   #8
fossiman
Kiteboarding Hamburg
 
Dabei seit: 08/2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
fossiman eine Nachricht über ICQ schicken fossiman eine Nachricht über MSN schicken fossiman eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
auch wenn die demo bescheuert ist... andere Quickreleases haben mit so nem fall einfach 0,0 Probleme
... also ist das QR schlicht und einfach schlechter/unsicherer als andere
Schlechter würde ich nicht sagen , eher anders ich denke mal mit dem Drehrelease ist es einfach nicht machbar das bei so einer Menge Sand das release noch 1 a funktioniert, und so viel Sand ist nun wirklich sehr übertrieben.

Ich frage mich wann man mal so viel Sand im QR hat.
Klar ist das ein Manko aber ich denke mal wenn es darauf ankommt auszulösen bist du zu 90 % eh im Wasser und da wird der ganze Sand doch eh weggespült.

Grüßlinger
fossiman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 16:30   #9
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.714
Standard

Dadurch das der Auslöser oben wohl dicht ist. finde ich es kein Problem und auch keinen Nachteil. Der Kite, Leinen, Hindernisse, Wind, Boen ...........Sorgfalt ist immer gefragt beim Kiten, natürlich dann auch bei der Bar.

Alles pflegt man pingelig - nur die Bar schmeisst man in den Sand - das passt nicht!
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 22:33   #10
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von stealth66 Beitrag anzeigen
bescheuerte demo mit dem sand!
wieso soll sich die bar nicht von hinten mit sand füllen ?
wirft einer die bar in den sand geht das genauso von hinten und auch wohl noch nie in einem starkwindrevier mit flugsand gewesen ?

ich habe ca. 2 jahre nix negatives mehr über core geschrieben, aus prinzip nicht! aber die aussagen von der firma core gehen zu weit bzw. lehnt sich da einer ganz schön weit aus dem fenster.

vor 2 jahren wird noch über die extrem gefährlichen adjustertampen anderer hersteller in werbebeilagen geschimpft und die eigene bar als die beste hervorgehoben( mit einem auslösewert des QR von 48kg mit sand im test)
übererfüllt die franz. norm: die neue bar erfüllt nicht mal die norm
usw..... mit so einem marketing bekommt die firma ein ganz besonderes image, da passt die neue karbon-klotür von carved genau ins bild dazu

ps: petair macht das sehr gut ! spart auch nicht an kritik zur neuen fs bar die er sogar miterprobt hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 23:43   #11
Dr. Kitestein
 
Beiträge: n/a
Standard

Hat schonmal jemand seine Bar für einige SEKUNDEN im Brandungsbereich am Strand liegenlassen? Und ich meine jetzt nicht Ostsee oder Binnensee.
Da kommt Sand VON ALLEN DENKBAREN SEITEN massig in QR. Und es geht verdammt schnell (exakte Dauer: Eine Welle), bis man das QR vom Sand praktisch nicht mehr unterscheiden kann.

Und jetzt komm mir bitte niemand mit "man lässt seine Bar ja auch nicht in der Brandung im Wasser liegen"....

Gruß, DrK
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 00:19   #12
Seven
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 402
Standard

Zitat:
Zitat von tom the ripper Beitrag anzeigen

vor 2 jahren wird noch über die extrem gefährlichen adjustertampen anderer hersteller in werbebeilagen geschimpft und die eigene bar als die beste hervorgehoben( mit einem auslösewert des QR von 48kg mit sand im test)
übererfüllt die franz. norm: die neue bar erfüllt nicht mal die norm
usw..... mit so einem marketing bekommt die firma ein ganz besonderes image, da passt die neue karbon-klotür von carved genau ins bild dazu

ps: petair macht das sehr gut ! spart auch nicht an kritik zur neuen fs bar die er sogar miterprobt hat.

In welcher zeitschrift war der Test? Hat jemand die Zeitschrift noch? Kann man das irgendwo nachlesen? Bzw kann das abfotografieren und hier rein setzten?
Seven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 09:13   #13
ChRoNiX
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dr. Kitestein Beitrag anzeigen
Hat schonmal jemand seine Bar für einige SEKUNDEN im Brandungsbereich am Strand liegenlassen? Und ich meine jetzt nicht Ostsee oder Binnensee.
Da kommt Sand VON ALLEN DENKBAREN SEITEN massig in QR. Und es geht verdammt schnell (exakte Dauer: Eine Welle), bis man das QR vom Sand praktisch nicht mehr unterscheiden kann.

Und jetzt komm mir bitte niemand mit "man lässt seine Bar ja auch nicht in der Brandung im Wasser liegen"....

Gruß, DrK
ganz ehrlich ? ich schmeiße meine bar nicht in die brandung und auch in der regel nicht in den sand.... ich laufe zum kite und werfe sie dadrauf !

Mag ja sein das ihr das alle anders macht (man sieht ja genug vollhonks an den spots) aber seine bar in die brandung werfen / legen wo sie immer rumgespühlt wird und sich die leinen verhädern.... also so nen doofen hab ich bisher nicht gesehn !

Ich bestreite auch nicht, das andere hersteller das Sand"problem" besser gelöst haben, dafür können diese bars z.B. nicht ausdrehen, oder nicht so gut.

Aber hey, evtl. habt ihr auch einfach nichts besseres zu tun als sand in euer QR zu pumpen und euch dann zu wundern warum es nicht geht... wie wäre es mal mit löcher in den kite schneiden und rumheulen er fliegt nicht.... oder schmeiß dein board einfach ein paar mal über die straße und wundere dich über abgebrochene finnen....
Ich denke es reicht an Beispielen.... und was ich damit sagen will ist wohl auch jedem klar: Benutzt euer material mit ein BISSCHEN gesundem Menschenverstand (bar NICHT in die Brandung werfen und nicht das QR umdrehen und 5Hände Sand reinrieseln lassen) und ihr werdet mit der bar keine Probleme haben !
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 10:33   #14
Natzge
 
Beiträge: n/a
Standard

In so einem Drehmechanismus reicht ein einzelnes doofes Steinchen, um zu blockieren. Da müssen nicht mal 5Hände Sand rein.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 10:57   #15
ChRoNiX
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Natzge Beitrag anzeigen
In so einem Drehmechanismus reicht ein einzelnes doofes Steinchen, um zu blockieren. Da müssen nicht mal 5Hände Sand rein.
Also der Typ im video kippt schon extrem unnormal viel sand rein ! Bei "normalen" Sandverunreinigungen die im wasser auch wieder ausgespühlt werden mache ich mir absolut null gedanken ! hatte schon QRs von verschiedenen herstellern und nie probleme mit sand wenn man etwas drauf achtet...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 13:19   #16
FelixHH
Switch'd
 
Dabei seit: 10/2002
Ort: Hamburch
Beiträge: 3.145
FelixHH eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Also ich verstehe manche hier echt nicht ! Der Sandtest ist seit Jahren Standart bei jeder Bar und an statt dankbar
für den Hinweis zu sein, versuchen einige hier Threadübergreifend das weg zu diskutieren. Was soll das ??
Markenverblendet, "kann mir nie passieren"- Menschen ?
Hier mangelt es wohl eher einigen an Erfahrung was einem so alles passieren kann, an Land und auf dem Wasser,
so blöd kann man manchmal gar nicht denken!! Nicht nur einem selbst! sondern auch dem Typen der neben Dir startet !!

Wenn hier einige voller Überzeugung meinen Ihr Quickrelease immer 100% Sandfrei am STRAND halten zu können ist das schon
der erste Irrtum !
FelixHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 13:22   #17
Fireblade
Lea
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: Aachen...................... Vegas 2013 14-10-8 & JN Chitchat 134.. uvm.
Beiträge: 1.495
Standard

Zitat:
Zitat von ChRoNiX Beitrag anzeigen
ganz ehrlich ? ich schmeiße meine bar nicht in die brandung und auch in der regel nicht in den sand.
[...]
Benutzt euer material mit ein BISSCHEN gesundem Menschenverstand (bar NICHT in die Brandung werfen [...]) und ihr werdet mit der bar keine Probleme haben !
also meine Bar liegt in der regel mit aufgewickelten leinen auf dem Kite wenn ich nicht draußen bin... ist aber auch völlig egal... letzte woche noch nördlich von Hivde Sande in der Nordsee gewesen...

der Strand dort ist recht steil, mit viel Kies direkt in der Wasserkante. Da er so steil ist, haben die Brandungswellen schon übelst viel kraft... da hats uns alle n paar mal aus den Latschen gehauen
... und was passiert dann?... dann liegt man z.b. Bäuchlings in dem schönen Kies/Sandgemisch, wärend die welle da alles aufwirbelt... und wo ist das QR?... genau unter dem bauch direkt im Sand... würd aber auch reichen wenns da allgemein nur ins wasser kommt ... da ist alles aufgewirbelt und die Gefahr das Sand und steinchen ins QR kommen akkut gegeben

... die situation hab ich selbst 2-3mal da gehabt und bei den anderen beiden auch 2mal gesehen... die kollegin hats, da sie den wellen noch weniger entgegenzusetzen hat noch n paar mal rum gewaschen bevor sie aufstehen konnte und wenn man da so durch die gegend gewirbelt wird könnte man auch schon auf die idee kommen mal auszulösen bevor man sich vom kite auf die düne schleudern lässt

... ich glaub das Sensor QR sollte man in solchen gefilden mal genauer betrachten und testen... da wird man wohl sehr schnell nen knirschen vernehmen
Fireblade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 10:49   #18
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Seven Beitrag anzeigen
In welcher zeitschrift war der Test? Hat jemand die Zeitschrift noch? Kann man das irgendwo nachlesen? Bzw kann das abfotografieren und hier rein setzten?
im kitemagazin vor 1-2 jahren. eine bar die die franz. norm erfüllt bzw. zertifiziert ist erkennt man an dem aufdruck NFS 52-503 meist am chickendick (derzeit nur fone,ozone,north,takoon)
  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 12:34   #19
endorphin
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Ort: NeusiedlerSee
Beiträge: 1.898
Standard

Hab die Bar schon in der Hand gehabt und die Barstange selbst ist echt genial. Allerdings finde ich den 4:1-Flaschenzug beim Adjuster (der identisch mit dem Mutiny Adjuster ist) nicht so optimal. Der Adjuster selbst ist genial, aber nur maximal in 2:1-Ausführung.

Zur QR-Sand-Sache fällt mir nur Folgendes ein: epic fail!

Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit.
endorphin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 17:07   #20
berni
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2003
Beiträge: 241
Standard

Eigentlich müssten die wichtigsten Verbesserungen der Sensorbar auch spürbar sein, wenn das SENSOR ROTOR Quickrelease gegen den ESP Ejector getauscht werden. Der soll zwar auch eine hohe Auslösekraft haben, was ich persönlich noch nicht festgestellt habe, aber der kann wenigstens nicht so stark versanden. Die virtuelle 5. entfällt ja in der Bardurchführung und die Tampenführung im Holm sollte auch gut funktionieren.
Ich möchte jedenfalls lieber ein Safetysystem zum wegschieben als zum verdrehen. Man hat sich so dran gewöhnt.
berni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 17:14   #21
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 9.714
Standard

Zitat:
Zitat von berni Beitrag anzeigen
Eigentlich müssten die wichtigsten Verbesserungen der Sensorbar auch spürbar sein, wenn das SENSOR ROTOR Quickrelease gegen den ESP Ejector getauscht werden.

Ne mein lieber, wenn das soooooooooooo einfach wäre

Mitentscheidend ist, das die Barenden abgeflacht sind, was sich auf die Lenkkräfte entscheidend auswirkt. So stets in der neuen Kitelife,-)) Vermutlich wegen dem niedrigen Luftwiderstand beim Bar hin- und herbewegen,-))

Einfach mal so Teile tauschen ist nicht. Ist ein Gesamtkunstwerk
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 17:56   #22
Seven
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2011
Beiträge: 402
Standard

Zitat:
Zitat von tom the ripper Beitrag anzeigen
im kitemagazin vor 1-2 jahren. eine bar die die franz. norm erfüllt bzw. zertifiziert ist erkennt man an dem aufdruck NFS 52-503 meist am chickendick (derzeit nur fone,ozone,north,takoon)
Kann jemand den Test mal Posten?
Warum ist die ESP bar denn damals durchgefallen? Nur wegen dem Test mit Sand?
Seven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 06:03   #23
kiteboarding-usedom
kiteschule-usedom.de
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: Wolgast - Usedom
Beiträge: 2.123
Standard

dass ist ein guter Test,bei 6-8 Windstärken fegt der Sand übern Strand und dann gehts der sand auch in das Quick Release rein,dass ist normal..mit dem ausdrehen finde ich noch am besten...
kiteboarding-usedom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2011, 20:13   #24
PROboarder
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2011
Ort: Bayern, bei Nürnberg
Beiträge: 515
Standard

... im Winter beim Snowkiten bekommste das QR mit Handschuhen und Schnee nicht gedreht. Somit bleibe ich noch lange bei meiner ESP! So...
PROboarder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 15:26   #25
harri.s
Benutzer
 
Dabei seit: 05/2007
Beiträge: 53
Frage

servus, kann mir jemand sagen, wie core das leichte ausdrehen realisiert hat? (material, technische ausführung)- wird glaube ich auch von gleitlager gesprochen. ein detailbild wäre super.
gruß, harri
harri.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 22:27   #26
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

videos:
http://vimeo.com/28148116

http://youtu.be/u8-Xf78R_uA

alter test:
http://surfgalerie.oase.com/data/500/Quickrelease_4.jpg

Zitat:
Zitat von 901red Beitrag anzeigen
allein die tatsache dass hiss tech schriftlich gleiten.tv auffordert keine tests zu veröffentliche veranlasst mich dazu am ende dieser saison unsere komplette core range final rauszuschmeissen.
bisher war ich aus überzeugung supporter von deutschen marken. für core hat sich das hier final erledigt.
das sind biz manieren der 80er und 90er jahre...
nein danke, ich verachte sowas zu tiefst.
o.

Zitat:
Zitat von warnemünder Beitrag anzeigen
nochmal zum eigentlichen Thema zurück......

ja auch ich, fahre ausschließlich Core und bin damit zufrieden, bis auf eben dieses QR und ich betone hierbei QR, denn der Rest ist wirklich sehr gelungen.

Ich habe dieses bereits vor 2 Wochen selbst getestet, immer und immer wieder, schon dort zeigte sich das es sich schlecht und auch teilweise gar nicht mehr öffnen ließ.

Gestern nun am Strand bei 6-7bft, zeigte sich der wahre Praxistest. Kite aufgebaut und Bar ausgelegt. Bevor hier wieder dumme Sprüche kommen, klar habe ich diese nach Lee ausgelegt, und dabei explizit darauf geachtet die Bar nicht durch den Sand zu ziehen, auch wenn hier einige meinen das sich auch beim ziehen das QR nicht mit Sand füllt.

Nach ca. 20min wollten wir den Kite starten, tcha und da war er schon zu Ende der wahre Praxistest. Öffnen des QR nicht mehr möglich, das Teil war VOLL Sand, auch das ausklopfen brachte keinen Erfolg. Das Teil war komplett dicht. Also ab zum Wasser, aber auch das ausspülen bringt keine deutliche Besserung. Das QR lässt sich wieder drehen, aber das es wie vorher in die Auslöse Stellung springt, absolute Fehlanzeige. Richtig reinigen lässt sich diese nur OHNE Kite und das auch nur in sauberem klaren Wasser. Ab 6bft wird soviel Sand am Ufer aufgewirbelt, dass ein Auswaschen bis zur hundertprozentigen Funktion nicht möglich ist.

Das ganze wurde noch viel schlimmer, nach der ersten Session, wenn das QR nass war.
Hier habe ich die Bar IMMER auf den Kite oder das Board gelegt. In wenigen Minuten war das QR dicht, und hat sich wie zuvor gar nicht mehr geöffnet, auch nicht mit Gewalt. Es ging nichts mehr.

Daher gibt es nur eine vernünftige und richtige Meinung: DIESES QR SOLLTE SOFORT VERBOTEN WERDEN !!! ES IST LEBENSGEFÄHRLICH!!!

Und ganz ehrlich, wer hier was erzählt das es funktioniert lügt sich in die eigene Tasche.
Das Teil ist eine 100% Fehlkonstruktion, und wurde niemals am Strand getestet.

Wer hier jetzt immer noch meint, das QR ist gut, den lade ich gern hier an Deutschlands breitesten Strand ein. Wer seinen Kite mit dieser Sensor Bar ab 6bft aufbaut, die Bar 20min, im Sand "NUR LIEGEN" (und nur liegen, nicht werfen usw.) lässt, und mir dann zeigt das das QR öffnet, bekommt sofort ne Kiste Bier!

Damit nicht genug, er darf dann am Strand "spülen" sollte es dann öffnen, gibt`s ne zweite Kiste Bier.


Aber Leute macht euch nichts vor, es wird nicht funktionieren.

Für mich steht schon seit dem Test vor 2 Wochen fest, wer damit unterwegs ist, ist lebensmüde.

Ich kann jedem nur raten bevor es zu spät ist, baut das Teil um!!!
Es passt das ESP QR, was ich jetzt dran habe, oder besser noch das QR von FS, was aber erst zum Ende das Jahres zu haben ist.

Wer jetzt noch anderer Meinung ist, hat das Sensor QR nie richtig getestet, oder belügt sich selbst, eine andere Möglichkeit gibt es nicht! Oh doch, wer wirklich nie am Strand kitet, für den sollte es passen.
Zitat:
Zitat von tomcon Beitrag anzeigen
meine Tochter ist keine Spezialistin und noch Anfängerin. Sie kam mit der Sensorbar vom Wasser und erzählte mir, sie hätte das QR nicht auslösen können weil es so schwergängig war. Das sind leider Fakten, die über jede gutachterliche oder Sachverständigenmeinung erhaben sind und zählen. Das Leben meiner Tochter wiegt mehr als auf irgend ein Testergebnis zu pochen, bei dem es gut gegangen sein soll! Ein mal nicht ausgelöst kann das letzte Mal sein - das ist mir zu riskant - bei allem Risiko, das der Sport ansich schon hat.

Zitat:
Zitat von goege Beitrag anzeigen
ich selber fliege CORE GTS Schirme seit einem Jahr, allerdings mit der alten ESP Bar. Meinen Kurs habe ich 2004 absolviert und hier angemeldet bin ich seit 2007. Ich hänge keiner anderen Marke an und auch keinem Händler, ich bin ein Kiter aus privaten Interesse

Ich hatte nun die Gelegenheit die Sensor Bar bei 1 Woche DK Urlaub von einem Freund mal zu testen und zu begutachten.

-Was stimmt, der Kite kommt einen mit der Sensor Bar wie ein anderer Kite vor.

-Angenehm ist auch die Leinendurchführung hintereinander, für einhändiges mittiges greifen.

-Der Adjuster ist geschmackssache, ich mochte den Gurtbandadjuster immer, wobei der Clam Cleat auch absolut einwandfrei funktionierte.

-Die Bar ist wirklich schön leicht, wobei mir das beim Kiten eigentlich egal ist.

Was uns beiden aber dennoch aufgefallen ist, ist auch das Thema des Threads, das QR ist wirklich verdammt Sandanfällig, mein Freund hat bereits das Upgrade Kit verbauen lassen, welches der Sandanfälligkeit aber nicht zu gute kommt.

Sobald das Ding naß ist und nur zum Aufbauen in den Sand gelegt wird, dabei evtl. mal nen halben Meter beim Leinen auslegen hinter einem her gezogen wird, wird es schon wesentlich schwerer mit dem Auslösen. Bis es irgendwann gar nicht mehr geht.
Das Problem hatte ich mit meiner ESP Bar noch nie!!!
Und jetzt möchte ich mal den Kiter sehen der sein QR im Wasser erstmal auseinander nimmt um es zu reinigen?!?
Ich säubere mein QR der ESP Bar immer abends zu Hause unter der Dusche und hatte noch nie Funktionsprobleme mit dem Teil (genausowenig bei SLingshot).
Bei dem Sensor QR ist man jedoch verpflichtet, zumindest wenn man an sandigen Spots unterwegs ist, vor jeder Fahrt das Ding nochmal auseinander zu nehmen und im Wasser auszuspülen bevor man sich einhackt. Oder man spielt halt Russisches Roulett?!?

Ich denke auch das dies für unseren Sport ziemlich Sinnfrei ist.

Des weiteren sind uns leider an der Bar auch noch weitere Qualitätsprobleme aufgefallen.

Die Bar war zu dem Zeitpunkt ca. 3 MOnate alt.

-Der Barholm hat sich während der Woche extrem verbogen.
-Der Barbelag hat sich gelöst
-Das Gummi das den Chickendick hält hat auch ein paar Tage später den Geist aufgegeben.

Ergebnis des ganzen, die Bar wurde eingeschickt und danach von meinem Freund verkauft.

Wenn man auf die Leinenprobleme beim GTS und nun die Probleme der Sensorbar zurück blickt, glaube ich einfach das CORE mittlerweile über seine möglichkeiten hinaus gewachsen ist und den Anschluß verpasst hat neue Leute einzustellen.

Das Unternehmen besteht auf Fehmarn aus vielleicht 8-15 Leuten die eine der Größten Kitemarken vermarkten. Ich glaube einfach das ein guter Service mittlerweile nicht mehr vollständig gewährleistet werden kann da einfach zu wenig Leute bei CORE arbeiten.

Beim GTS hätte man einfach mal alle Kites im Lager checken können nachdem das Problem bekannt war, bevor man sie ausliefert.

So das ist nun eine Meinung eines CORE Users


Zitat:
Zitat von boardergreis Beitrag anzeigen
Möchte mal kurz meine Erfahrungen mit der Sensor Bar und den Umgang von Core mit diesem Thema schildern:
Ich hab am 16.09.2011 eine Mail an Core geschrieben und meine negativen Erfahrungen mit dem QR geschildert. Es blockierte bzw. ließ sich mit Sand nur schwer auslösen und der Auslösestift hatte schon eine deutlich sichtbare Rille ins Kunststoffgehäuse gefräst . Mit zunehmendem Gebrauch würde sich dieser Zustand wohl noch erheblich verschlechtern. Wir haben um eine Nachbesserung bzw. Umbau gebeten. Die folgende Antwort war äußerst unbefriedigend und erschöpfte sich in ähnlichen Werbeaussagen wie im ersten Beitrag.
Auch nach weiteren zahlreichen Mails, konnte ich kein ernsthaftes Bemühen um eine Lösung erkennen. Als Reaktion auf den Umgang mit dieser Problematik und eines, für uns mangelhaften QR, haben wir unsere komplette Kite- Range incl. Bars verkauft.

Zitat:
Zitat von Harri Beitrag anzeigen
an das haben vmtl die wenigsten gedacht: zb Backstall an Land, keine Leinenspannung und dann dreht sich alles beim Auslösen mit Ab geht's!
Damit wäre für mich die Sache erledigt! Fahre FS mit ESP-Bars, die auch verbesserungswürdig sind.

Zitat:
Zitat von Cosby Beitrag anzeigen
Eine Fehlkonstruktion änderst Du nicht durch mehrmaliges auslösen.
Diese QR geht von Mal zu Mal schwerer.
Auch ich habe mir die Anschaffung der Bar lange Zeit schön geredet, bis zu
meinem Schlüsselerlebnis an dem fast gar nichts mehr ging.
Zur Professionalität von Core möchte ich anmerken, das bei den zahlreichen
E-Mail Kontakten, nichts Brauchbares herausgekommen ist.
Das habe ich anders erwartet.

Zitat:
Zitat von michael.foelling Beitrag anzeigen
..bei CORE ignoriert man leider noch immer dass das ein sicherheitsrelevantes Problem ist, der Auslöser bei der SENSOR Bar. Ich persönlich hab schon unter Wasser gehangen mit loopendem Kite und das Ding hat nich ausgelöst .. ausserdem hab ich X- Schulungssituationen gesehen, wo das Ding festhing, wegen Sand im Auslöser.
Gruss, Micha
www.wavebandits.com
Zitat:
Zitat von boardergreis Beitrag anzeigen
Das ist Unsinn, ich habe die Skandal-Bar seinerzeit neu für 320€ gekauft.
Bei den Kites, hatte ich Angebote von Händlern mit über 20% Preisnachlass für einen neuen XR2.
Beim Verkauf des gesamten Core Equipments musste ich feststellen, dass die Wertstabilität sich nicht von der anderer Herstellern unterscheidet.

...

Geändert von tom the ripper (02.09.2012 um 22:38 Uhr). Grund: reduziert auf das wesentliche
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 22:37   #27
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

.....

Geändert von tom the ripper (17.03.2012 um 18:42 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 14:29   #28
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

...

Geändert von tom the ripper (17.03.2012 um 18:44 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 10:11   #29
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

bernd hiss im aktuellen kite magazin zur sensor bar:

der trouble mit der neuen sensor bar, derentwegen wir in den foren mit sanfter hilfe der konkurrenz
verprügelt wurden ist ein beispiel moderner markt mechanismen.


in der vergangenheit hat hiss bei keinem interview (als einziger in der branche im deutschssprachigen raum)
die gelegenheit ausgelassen die konkurrenten und deren produkte schlecht zu reden (natürlich ohne sie beim
namen zu nennen). diese angewohnheit bei den interviews hat hiss seit kurzem oder mit dem sensorbar desaster abgelegt.

aber wer von den oase usern soll das sein, im aktuellen interview ?
petair besitzer einer kiteschule? bekommt geld in form von naturalien um hiss fertig zu machen?
oder ich? ich werde von north bezahlt ? )) > wer mich in natura kennt weis das ich nur normaler shopfahrer bin der
3 verschiedene kite + 3 verschv. boardmarken fährt und ich im gegensatz zu anderen markenvertretern hier
im forum dem kitehersteller nicht in den arsch kriechen muss, weder finanziell noch vom shop aus wo ich narrenfreiheit
im bezug auf material habe oder die vielen anderen user hier?

hiss soll sich lieber mal die postings in diesem thread genau durchlesen, den die kommen von core usern und
nicht von der "bezahlten" konkurrenz.


ich denke, hiss hat schön langsam eine phobie u.a. auch weil er meint gleiten.tv teste seine sensor bar schlecht
und gibt keine zum test raus. bin nur mal gespannt wie das überall offene QR (2x seitlich,1x unten) sich beim snowkiten
verhält.

ps:
s.86 die neue carved karbon-k-tür um 1300.- mit scharfen kanten.
so ein teil aus karbon mit scharfen kanten gibt es schon seit 10 jahren von www.szene-solutions.com und heisst
dicke berta zum halben preis+leichter. passt aber zum neuen image von carved+core ganz gut....
  Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2011, 11:20   #30
Natzge
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von tom the ripper Beitrag anzeigen
ps:
s.86 die neue carved karbon-k-tür um 1300.- mit scharfen kanten.
so ein teil aus karbon mit scharfen kanten gibt es schon seit 10 jahren von www.szene-solutions.com und heisst
dicke berta zum halben preis+leichter. passt aber zum neuen image von carved+core ganz gut....
Das geilste an der Geschichte ist, daß ein Core MITARBEITER von Core meine Berta noch angeschaut hat und sie lauthals ausgelacht und verspottet hat. 1 Monat später gabs die erste Berichte über die Sichtung der Carved Door.

  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2012, 23:06   #31
felix0310
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 245
Standard

ich find die Bar einfach mal gut außer den Bamsel Adjuster das ende könnte irgendwo fest sein. aber ansonsten quickrelease funktioniert bei mir immer und wer mit kilo sand drin loskitet ist selbst schuld außerdem fällt der sand doch von alleine beim einhaken und starten raus. aber naja man kann auch gute produkte kaputt-testen.

Gruß Felix
felix0310 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2012, 18:47   #32
tom the ripper
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von felix0310 Beitrag anzeigen
Ich habe da ein Problem mit dem Quickrelease meiner Sensor Bar die ist nach längerer Standzeit nicht mehr selbstentdrehend da sich das Metallstück an dem die tampen sind nicht mehr im Quickrelease drehen lässt oder eher gesagt nur noch mit sehr großen Kraftauswand mit der Hand drehen lässt.
vielleicht solltest du wieder in das kitenoobs forum nord zurück um dich mit den "anderen" auszutauschen?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2012, 20:52   #33
felix0310
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 245
Standard

ja das problem hab ich selbst verursacht da ich die schraube am quickrelease zu fest gedreht habe und dadurch die Achse in der mitte geklemmt hab aber das problem hab ich erkannt behoben und jetzt funktioniert die Bar top.

Einfach eine klasse Bar
felix0310 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2013, 23:21   #34
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.719
Standard

kurzer core sensorbar 2013 test:
http://youtu.be/4NcNJM84ppA
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2013, 08:18   #35
kalli111111
Keine Zeit bin kiten
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Meerbusch,Wohnwagen
Beiträge: 1.519
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
kurzer core sensorbar 2013 test:
http://youtu.be/4NcNJM84ppA
Hi,

Ich liebe meine Flysurfer und Northbar, meine Cabrinhabars kann man lassen.

Wenn meine Carvedboards nicht so geil wären, würde ich in dem Saftladen garnichts kaufen.

Dass Geschäft läuft wohl gut, es besteht also kein Handlungsbedarf für die weltbeste

fahrmichmalinskrankenhausbar.
kalli111111 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Core GTS 2010/ 2011 Hein Mück Kites 24 11.04.2012 10:04
[G] Core Combat GT von 7.0 bis 13.5 Flysurferjens Archiv - Kitesurfen [B] 0 28.08.2010 13:40
[G] Core Combat GT, normal bis stark gebraucht, 5, 7, 9, 10.5, 12, 13.5 Flysurferjens Archiv - Kitesurfen [B] 0 03.08.2010 13:51
Core Riots und Waroo 08 Restposten abzugeben sanja Archiv - Kitesurfen [B] 4 28.09.2008 19:31
OT: Buch - Das Core Programm Juergen Kitesurfen 8 29.12.2006 10:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.