oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2019, 22:53   #41
ManMade
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2014
Beiträge: 22
Standard

Man Man Man, was ist denn hier wieder los

Danke das ihr meinen schönen Thread für eure kleinen Diskussionen nutzt, aber wenn es Käse wird dann bitte den Kampf per PN austragen.

Ich nehme mit:

- auslösen funktioniert dann richtig wenn der Kite auswehen kann
- auslösen funktioniert im Fall verdrehter Leinen nicht immer
- dies kann bei allen Systemen/Herstellen der Fall sein
- in meiner Situation wäre das aufwickeln der Leinen eher gefährlich gewesen (ging eh nicht)
- beim kompletten trennen immer beachten das niemanden in der "Fluglinie" des Kites ist
- evtl. wäre mit sofortigem trennen vom Material der Kite "einzufangen" gewesen, dabei natürlich unbedingt Abstand von den Leinen halten


Na jetzt kommt mir Kiten aufeinmal bisschen gefährlich vor

Danke und gut Wind.
ManMade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 09:10   #42
Tomlutz
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von Jan:)! Beitrag anzeigen
Ließ einfach nochmal - mein Text war sachlich.
.
Nein, er war voll von Herabwürdigungen.
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 09:10   #43
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 341
Standard

Zitat:
Zitat von ManMade Beitrag anzeigen
Man Man Man, was ist denn hier wieder los

Danke das ihr meinen schönen Thread für eure kleinen Diskussionen nutzt, aber wenn es Käse wird dann bitte den Kampf per PN austragen.

Ich nehme mit:

- auslösen funktioniert dann richtig wenn der Kite auswehen kann
- auslösen funktioniert im Fall verdrehter Leinen nicht immer
- dies kann bei allen Systemen/Herstellen der Fall sein
- in meiner Situation wäre das aufwickeln der Leinen eher gefährlich gewesen (ging eh nicht)
- beim kompletten trennen immer beachten das niemanden in der "Fluglinie" des Kites ist
- evtl. wäre mit sofortigem trennen vom Material der Kite "einzufangen" gewesen, dabei natürlich unbedingt Abstand von den Leinen halten


Na jetzt kommt mir Kiten aufeinmal bisschen gefährlich vor

Danke und gut Wind.

In deinem Fall haette ich vor Auslösern mal gecheckt ob eine der backlines noch einigermaßen frei Läuft. Das war sehr wahrscheinlich der Fall. Dann einfach mit 2-3 langen Zügen (3-4m leine) eine backline einholen. Der kite dreht sich dann mit der Front Tube Richtung Wind. Danach einfach diese backline festhalten, bar und Safety komplett lösen und Hand über Hand an der backline Richtung kite gehen. Dabei den kite ruhig immer etwas downwind treiben lassen. Kann sein dass sich der kite dabei nochmal um die eigene Achse dreht, aber einfach gezogen halten und weitergehen. Sollte wiedererwartend der kite richtig Loopen oder irgendetwas passieren, dann kannst du immer noch einfach die backline loslassen und den kite Wegschmeißen. So mach ich’s, wenn ich mir nicht sicher mit der Safety bin, bzw. auf dem Wasser alleine landen muss. Aber auch ich habe die Safety in 15 Jahren vielleicht 1-2 mal auslösen müssen. Alles andere konnte ich auf normalem Wege lösen.
granini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 09:21   #44
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 4.474
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Dann einfach mit 2-3 langen Zügen (3-4m leine) eine backline einholen.
Wenn man den Kite auslösen muss oder müsste, wäre ich sehr zurückhaltend beim leinen einholen. das geht nur wenn praktisch kein Zug mehr drauf ist, ansonsten gibts da hohe Verletzungsgefahr durch die Leine in der Hand.
Thisl ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 09:26   #45
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von Thisl Beitrag anzeigen
Wenn man den Kite auslösen muss oder müsste, wäre ich sehr zurückhaltend beim leinen einholen. das geht nur wenn praktisch kein Zug mehr drauf ist, ansonsten gibts da hohe Verletzungsgefahr durch die Leine in der Hand.
Vor allem kann ich aus praktischen Versuchen sagen, dass man sich leicht in den losen Leinen einwickelt, also dann loslassen ist eher keine Option mehr. Oder sehr sorgfältig mit den losen Leinen umgehen...
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 10:26   #46
granini
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2007
Ort: München
Beiträge: 341
Standard

Lernt man das heute nicht mehr im Kite Kurs, wie man Leinen einholt und zusammenfasst (ohne aufzuwickeln), so dass man im Notfall einfach loslassen kann ohne Extremitäten in irgendwelchen Schlaufen zu haben?

Natürlich muss man wissen was man tut und ist natürlich immer upwind von irgendwelchen Leinen gedöns!

Aber ich gebe meinen Vorrednern in sofern recht, dass man wissen sollte was man tut. Einen kite Drucklose auf die Front Tube zu legen und ihn da zu halten sollte jeder können.

Auch sollte jeder ein selfewscue mit kite abbauen im tiefen Wasser ohne auslösen der Safety hinbekommen können, leider scheint das aber keiner mehr zu lehren bzw praktisch mal auszuprobieren. Kann ich nur jedem mal empfehlen, dass unter kontrollierten Bedingungenl zu testen.
granini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 11:07   #47
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.447
Standard

Also Kompletttrennung vermeide ich auch wenn's irgendwie geht. Wenn die Safety ausgelöst ist, weil Du das Problem nicht gleich erkennst, kommt man halt schwer an die Backline, es sei denn, der Druck ist so gering, dass man die Bar wieder ranziehen kann.

Vor losen Leinen kann ich nur warnen. Schwimmend verwickelt man sich ziemlich sicher mit nem Fuß! Musste schonmal eine Stunde (!) Leinensalat vom Fuß entknoten... Immer erst eine Leine soweit aufwickeln, dass der Kite auswehen kann, dann alle Leinen gemeinsam, bis man am Kite ist. Und meiner Erfahrung nach macht's dann sogar Sinn, die drei losen Leinen abzuknüpfen, weil die paar losen Rest-Meter schon gereicht haben, einen Fuß einzuwickeln, als ich mit Kite im Arm an Land geschwommen bin.
FunKite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 11:45   #48
Tomlutz
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Vor losen Leinen kann ich nur warnen. Schwimmend verwickelt man sich ziemlich sicher mit nem Fuß!
Auch meine Meinung. Den Ratschlag, die Leinen "eher nicht" aufzuwickeln, würde ich umkehren: Ĺeinen eher aufwickeln, auch nach Komplettlösung.
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 12:12   #49
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 4.474
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Nach Komplettrennung ist der Kite samt Leinen und Bar in Lee und treibt von Dir davon.
Da zeigst mir mal wie Du aufwickelst wenn der Kite 50m vor Dir treibt .

Wir sind hier nicht beim Kitekurs im Stehbereich bei 5Knoten sondern(nach auslösen) meist eher im Überpower- oder mindestens Normalbereich!

Vor Trennung geht es zwar die Leinen aufzuwickeln, ist aber mit der oben beschriebenen Methode des 2-3m einholens nicht ungefährlich, wenn Zug noch drauf ist. Loopt der Kite dann schauts sowieso kaum machbar aus.
2-3m weise einholen bedeutet für mich, mit der Hand in die Leinen greifen. Das mache ich nicht, wenn da Zug ist und kann es auch niemandem empfehlen.

Bevor ich aber zum Kite schwimme , zB wenn kein Zug ist, wickel ich auch die Leinen auf, aber mit Methode.
Also erst die Frontline auf der die Safety liegt ein paar Meter auf die Bar, dann alle Leinen gemeinsam.
Aufwickeln aber nicht mit der Hand sondern mit dem Barholm.
So etwas kam bei mir nur selten vor, entweder bei Totalflaute oder Leinenriss oder Kitevertüdelung
Bei Tubes kann man dann halt schön am Kite die Tips entsprechend halten und so zurück zum Strand segeln.
Im Normalfall treib ich da aber lieber mit gestreckten Leinen an Land, im Wasser nur zur Not bergen.

Im Fall des OP aber kannst aufwickelversuche erst mal streichen.

Geändert von Thisl (31.08.2019 um 12:35 Uhr).
Thisl ist gerade online   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Druck in der Vakuumpresse vs. mechanische Presse ? noobsy Bauen - Reparieren - Basteln 20 11.01.2012 23:15
Druck bei Leichtwind für ATB? Thomas Sullivan Magn Snowkiten / Landkiten 37 26.03.2011 19:44
Druck in Tubes bei unterschiedlichen Kitegrößen ? pinoccio Kitesurfen 12 25.01.2011 19:06
F-One Bandit 3 10qm - kein Druck - Einstellung richtig? schnubbie Kitesurfen 11 28.08.2010 21:19
Wieviel Druck auf die Fronttube? Orpi Kitesurfen 18 11.09.2007 20:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.