oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Produkte: Testberichte - Erfahrungsberichte - Reviews > Kiteboards
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2007, 19:52   #1
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.294
Standard Gefahren: LIQUID FORCE - Recoil 136x41

Kiter-Yak (United-Ocean-Sports) gab mir die Möglichkeit mal das neue Recoil von LF zu fahren. Ein guter Service übrigens, mal Testboards dahin zu geben, wo sie dann auch getestet werden.

http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=41579

http://www.liquidforcekites.com/boards_recoil.htm

http://www.liquidforce.com/

Ich selbst stehe in keiner Verbindung zu Kiter Yak, dem Shop oder LF und lebe nicht vom Kitesurfen. Das Board geht Montag zurück an Kiter Jak. Für das Schreiben gabs 10Euro. Nehme ich fürs Rückporto.

Wir haben das mit dem Board so gemacht, das ich es einem anderen Kumpel am Strand ebenfalls habe fahren lassen, damit mein Eindruck bestätigt wird oder nicht.

Wind 15-20 Knoten, Flachwasser bis Kabbel.
Ich Fuel 15, Gewicht 75 kilo
und Kumpel: Best Yarga 11, 72 Kilo.

Eigentlich hatte ich gar keinen Bock das Board zu fahren. Das Ding wiegt eine Tonne und meine beiden anderen Testboards waren so schön leicht. Da kam es dann als letztes dran. Da war aber auch am meisten Wind. Vielleicht ganz gut so.

Das Gewicht des Boards ist typisch LF. Die von LF meinen immer noch da ist ein Seil mit Motor, das wirds schon ziehen. (Wakeboarden) Da spielt Gewicht dann keine Rolle. Naja was solls, versprochen ist versprochen. .............

Auf dem Wasser allerdings wird das Teil sehr schnell zur Spassmaschine. Man kommt sofort gut klar, die Pads sind einsame Spitze, sehr weich mit doch guten Kontakt zum Board, die Schlaufen auch Top.
Insgesamt ziemlich wenig Flex, (eigentlich ist es mittig Bretterhart und an den Enden flext es ), Rocker ist schon gut von Haus aus vorhanden, es entfaltet es dann auf dem Wasser ziemlich gute Eigenschaften, die richtig Spass machen. Die Geschwindigkeit, Kannte halten, fährt sich mittelloose und dreht zum Switchfahren glatt auf dem Teller. Switchen macht mit dem Teil richtig Spass.

Carven, schnelle enge Kurven, Tempo auf dem Wasser, schnelle Halsen in der Welle, gesprungene Switches, Kontrolle bei Kabbel, Kontrolle bei Druck, Umsteigen/Drehen auf Switch, Pop, Abpringen, hohe Sprünge, schnelle Sprünge, Landen, Loopen alles Topp!


Ob das Ding nun früh losgeht blieb aufgrund der Windverhältnisse offen.
Es geht auf jeden Fall nicht spät los und läuft sofort Höhe.
Verdacht: Rekorde beim angleiten wird es nicht erringen. Schon wegen dem Rocker und dem Gewicht. Das Höhelaufen ist insgesamt sehr gut. Sobald es fährt kommt Höhe.

Die Verarbeitung ist typisch LF Wakeboardmäßig gut. Macht einen sehr langlebigen und robusten Eindruck.

Das Recoil ist ideal für harte schnelle Landungen, wird auch sehr gut in der Welle sein. Ein Board so richtig zum quälen. Vermutlich auch für 100kiloplus Kiter gut geeignet.

Also uns hat es sehr gefallen. Einzige Einschränkung. Das Gewicht, was sich aber nicht negativ auswirkte.

Könnte glatt mein nächstes sein. Macht Spass auf mehr. Hätte ich nicht erwartet.

mfg. Bazzat

P.S: Was kostet das Teil Liste mit welcher Ausstattung?

P.S. Das board würde ich nur mit den dazugehörenden Pads nehmen. Die sind richtig dick und sehr weich. Das Board ist hart, dazu noch harte Pads und es könnte unkonfortabel werden.

Geändert von Bazzat (02.04.2007 um 17:00 Uhr).
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2007, 10:41   #2
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.294
Standard

Bilder
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LF1.jpg
Hits:	363
Größe:	48,7 KB
ID:	5082  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LF2.jpg
Hits:	303
Größe:	48,0 KB
ID:	5083  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LF3.jpg
Hits:	592
Größe:	48,6 KB
ID:	5084  

Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2007, 12:38   #3
Sebastian_Kroll
ichfindsguenstiger
 
Dabei seit: 10/2001
Ort: Altona / Hamburg
Beiträge: 7.167
Standard

Wäre nett, wenn Du noch reinschreibst, wie lange Du Zeit hattest, um Dir ein Urteil bilden zu können?
Sebastian_Kroll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2007, 15:43   #4
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.294
Standard

Das wird so die Zeit sein ,die sich ein mag Zeit nimmt um etwas zu testen.
Einen Nachmittag, 2 x 2 Stunden netto. 2 Fahrer mit dem gleichen Ergebnis.
Beim Recoil reicht das dicke für einen sehr guten Eindruck, weil es eindeutig ist.

Die Bedingungen waren gut und windtechnisch teilweise anspruchsvoll.

Das Board geht wohl weiter auf die Reise, wenn ich das richtig mitbekommen habe und war schon vorher in Danmark. Da werden dann wohl weitere Kommentare kommen die das Bild abrunden.

Bei Recoil bin ich mir sicher, beim Shinn ist das Geschmackssache und die Zeit war vielleicht etwas kurz. Auch 2 x 2 plus 1x1 Stunden. Auch da waren wir einer Meinung. Sind drei Leute gefahren. Alles c-Kites, alle seit Jahren dabei.

...jg
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 09:15   #5
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.038
Standard

Danke für den Bericht!

sobald ich neue Sachen habe werde ich weiterhin das Material unabhängigen Kiter/in zur Verfügung stellen.

Das Gewicht hatte mich übrigens auch geschockt (3,6 Kilo). Aber das Board war auch 2 Wahl und die nächsten die ich bekomme werden auch leichter. Derzeit werden die Boards in Dubay hergestellt und die brauchten ziemlich lange für eine 100% fehlerfreie Produktion. Gewicht wird so bei 3,2 Kilo sein.

Listenpreis 499€ incl. Pads usw. Denke da kann man nicht meckern.

Geändert von Kiter-Yak (02.04.2007 um 09:18 Uhr). Grund: Preisangabe
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 10:32   #6
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.294
Standard

Zitat:
Zitat von Kiter-Yak Beitrag anzeigen
Danke für den Bericht!

sobald ich neue Sachen habe werde ich weiterhin das Material unabhängigen Kiter/in zur Verfügung stellen.

Das Gewicht hatte mich übrigens auch geschockt (3,6 Kilo). Aber das Board war auch 2 Wahl und die nächsten die ich bekomme werden auch leichter. Derzeit werden die Boards in Dubay hergestellt und die brauchten ziemlich lange für eine 100% fehlerfreie Produktion. Gewicht wird so bei 3,2 Kilo sein.

Listenpreis 499€ incl. Pads usw. Denke da kann man nicht meckern.

Das Gewicht könnte auch Standard sein, ganz einfach, weil das Ding ein Panzer ist.
Von 3,6 auf 3,2 ist soviel auch nicht.

Das Brett ist, wenn es reklamationsfrei durchgeht, nahezu unzerstörbar, würde ich mal sagen. Ideal für harten Wakestyle, inkl. Kicker und dem ganzen Kram, dazu mit Sicherheit sehr stossfest (Spot z.b.Grossenbrode hier oben) und auch Ideal für Bedingungen mit 3 cm Wasser unterm kiel. Und natürlich für schwere Kiter, weil es nicht unter dem Gewicht sehr biegt/flext..

Also mir hats auch gebracht mal ein paar andere Boards zu fahren. Jetzt weiss ich wieder was ich mag und was ich nicht mag und ein paar Produkte scheiden baubedingt von vornerein völlig aus, auch wenn Kitezeitschriften diese Bretter noch so hoch loben.

Andere LFs würde ich gerne weiterhin mal testen. ...
Da gibts noch weitere interessante Boards.

Gruss Bazzat .
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2007, 12:40   #7
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.038
Standard

Die neue Produktionslinie ist jetzt da! Leichter und noch sauberer Verarbeitet

Grüsse
Andreas
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2007, 18:40   #8
Kitecrack
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Ort: Hamburg/Rügen
Beiträge: 208
Kitecrack eine Nachricht über ICQ schicken Kitecrack eine Nachricht über MSN schicken Kitecrack eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ich Hab Essssssss

Und Es Sieht Original Noch Geiler Aus Als Auf Den Bildern!!!!

Wirklich Eine Meisterleistung!!

Ich Bin Heut Am Montag Schon Ganz Heiß Auf Das Wochenende Um Meine Neue Erungenschaft Selbst Mal Zu Testen!!

Hier Und In Der Kiteboarding Hat Es Ja Schon Super Abgeschnetten!!!
Kitecrack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2007, 21:03   #9
einfachi
Kitekranker
 
Dabei seit: 01/2005
Ort: Tirol
Beiträge: 121
Frage @Kitecrack

und wie is'es?
einfachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 21:30   #10
Kitecrack
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2007
Ort: Hamburg/Rügen
Beiträge: 208
Kitecrack eine Nachricht über ICQ schicken Kitecrack eine Nachricht über MSN schicken Kitecrack eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

also ich bin ja mit riesen erwartungen auf das brett gestiegen!!!

und ich worde nicht entäuscht!!

die berichte stimmen wirklich!!was ja eher eine ausnahme bei oase is !!

ich hab jetzt eine feste bindung drauf geschraubt und benutze nur noch das recoil da ich es mit der bindung auch bei 6 windstärken mit einem 12er assault mit 60kg kampfgewicht halten kann!!

mfg tony
Kitecrack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2007, 14:41   #11
Konza
Benutzter
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 3.680
Standard

So, bin jetzt einige Zeit mitm dem Teil unter jeden erdenklichen Bedingungen gefahren und bin sehr glücklich mit dem Teil. Egal ob Cruisen im Flachwasser, mal richtig Gas geben oder Freestyle: Das Board macht immer Spass! Vor allem mit der Bindung die ich draufhabe! Nur im Wavebereich gibt es klare Abstriche.
Was ich am besten fand: Bei etwas Druck entwickelt das Board echt Speed, was einem vor allem hilft schnell übern Shorebreak zu kommen ohne groß Geschwindigkeit zu verlieren!

Grüße,
Konza
Konza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2007, 13:54   #12
goddy
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Ort: Bönningstedt bei Hamburg
Beiträge: 2.057
goddy eine Nachricht über MSN schicken goddy eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Kiter-Yak Beitrag anzeigen
Die neue Produktionslinie ist jetzt da! Leichter und noch sauberer Verarbeitet

Grüsse
Andreas

Und wie hoch ist jetzt das Seriengewicht am Ende?

Martin
goddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2007, 18:42   #13
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.038
Standard

Zwischen 3,2 und 3,5 Kilo derzeit. Jedoch ist das Gewicht unerheblich bei den Recoils da auf dem Wasser zwischen leicht und schweren Boards kein Unterschied besteht. Zudem sind die Boards wirklich unzerstörbar.
Grüsse
Andreas
united-ocean-sports
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2007, 21:30   #14
goddy
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2005
Ort: Bönningstedt bei Hamburg
Beiträge: 2.057
goddy eine Nachricht über MSN schicken goddy eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Kiter-Yak Beitrag anzeigen
....da auf dem Wasser zwischen leicht und schweren Boards kein Unterschied besteht....
sorry, aber die Aussage kann ich nicht glauben. Vielleicht nicht beim gleiten, aber bei Jumps und Handling bei Welle macht das Gewicht schon einen Unterschied. Und 3,5 KG für das Board nackt finde ich relativ viel. Oder täusche ich mich.

Werde mal testen bei Gelegenheit.

Martin
goddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 10:41   #15
Kiter-Yak
United-Ocean-Sports
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 2.038
Standard

Nicht nackt sondern komplett mit Schlaufen usw. deswegen ist das Gewicht okay. North, Nobile ist auch nicht leichter aber brechen ups.
Kiter-Yak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 17:22   #16
ich
konifere
 
Dabei seit: 11/2003
Ort: bielefeld
Beiträge: 925
Standard

Sie mögen ja stabil sein, aber sie werden brechen.. oder gibt LF jetzt auch eine Garantie auf Boards die auf obstacles gefahren werden?
Ich fahre das "Team" am Kabel und genau wie bei den anderen Marken brechen auch von LF immer wieder welche.

Gruß
Martin
ich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 19:57   #17
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.294
Standard

Beim kiten bricht das niemals. Jedenfalls meines nicht. 3,5kilo)
Habs schon gequält wie keine anderes vorher. Das Ding hat noch nicht mal Kratzer. Gewicht ist bei dem Ding wirklich egal. Merkt man keinen Unterschied,
Muss man einfach mal fahren, .............
Nicht für Wellen. stimmt, zum Carven in Wellen gibt es besseres, wenn man überhaupt zufälligerweise weiss was besser ist. Das bessere Board muss man erstmal finden. Um den kleinen Nachteil etwas auszugleichen fahre ich den konkav. Seitdem ist das besser geworden. Meine Zucker Carve Seite geht ein Loch weiter zum Heck, als die Zucker Absprung Seite. Ansonsten für alles was mit Kabbel und springen und Kannte halten zusammenhängt ist das Ding ne Macht.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BIETE: Gaastra Force 8m² von 2004 mit Liquid Force Bar Hardtimer Archiv - Kitesurfen [B] 0 30.09.2006 13:15
Kiteboard - Liquid Force Element deegee Kiteboards 7 05.05.2006 15:06
Liquid Force Assault Shaider Kitesurfen 9 30.04.2006 14:27
Liquid Force Test am 20.04.06 Hooksiel nordseeaktiv Kitesurfen 0 19.04.2006 09:57
Liquid Force Set Thomas Riedl Archiv - Kitesurfen (eBay-Auktionen) 0 05.08.2005 09:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.