oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Spezielles > Bauen - Reparieren - Basteln
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bauen - Reparieren - Basteln Boardbau, Modifikationen am Material, ...

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2019, 14:50   #161
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 864
Frage Ummantelung entfernen?

Hi,

hat schon mal jemand den Schlauch die Ummantelung beim Depowertampen entfernt?
Z.b bei einer Liquid Force oder Cabrinha Bar?


Eigentlich müsste das doch problemlos gehen und innen drin ein gute Depowertampen und die Safetyline zum Vorschein kommen.

Vorteile wären:
- leichter
- rutscht besser
- einfacher auszutauschen

oder übersehe ich da was?
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 15:20   #162
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von wallhalla Beitrag anzeigen
Eigentlich müsste das doch problemlos gehen und innen drin ein gute Depowertampen und die Safetyline zum Vorschein kommen.
Kann ich konkret nicht sagen, aber z.B. bei der JN Bar geht das nicht ohne Änderung des Depowertampen: Dort läuft in der Ummantelung ein dünner Depower und eine dickere Safety. Dort würde ich dann den Depowertampen durch eine dickere Leine ersetzten.

Zitat:
Zitat von wallhalla Beitrag anzeigen
Vorteile wären:
- leichter
- rutscht besser
- einfacher auszutauschen

oder übersehe ich da was?
Das sind alles sehr subjektive Punkte.
- leichter: auf die 50 Gramm kommt es mir nicht an
- rutscht besser: Will ich das? oder will ich lieber die präzisere Führung der Ummantelung
- einfacher auszutauschen: Mache ich so selten, das ich es nicht wichtig finde...

Weiterer Vorteil:
- Bar lässt sich leichter aufwickeln/Verstauen

Aber Nachteile:
- Bei hängenden Leinen/Abstürzen etc. verdreht sich leichter das QR oder Leinen um die Bar
- Schnellerer Verschleiß der Depowerleine (relativiert sich weil sie dafür dicker sein kann)
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 15:23   #163
quickmicha
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2008
Beiträge: 219
Standard

Hi,

ja, schon mal gemacht (Cabrinha)
ja, Depower und Saftey (wie zu erwarten )

Aber danach verschleißen die Depower-/Saftey-Leinen ggf schneller, da sie vielleicht nicht dafür ausgelegt wurden.
Ich habe die Depower-/Saftey-Leinen dann getaucht (Flysurferprinzip, mit zweiter inneren Leine).

Micha
quickmicha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2019, 22:35   #164
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 864
Standard

Zitat:
Zitat von quickmicha Beitrag anzeigen
Ich habe die Depower-/Saftey-Leinen dann getaucht (Flysurferprinzip, mit zweiter inneren Leine).

Micha
War es einfach den Tampen zu befestigten?
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2019, 13:31   #165
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Lächeln Meine DIY Bar

Ich habe meine erste eigene Bar gebaut. Oberstes Ziel war es alles so einfach wie möglich zu halten und dennoch mir einen gewissen Komfort und Sicherheit beizubehalten.



Kurz zu den Daten:

Barbreite: 50cm
Leinenlänge: 23m
Leinen: Liros (DC301 und DC201)
Gewicht: 400g

Eine genaue Beschreibung habe ich unter https://dannlos.de/DIY_kite_bar.php aufgeschrieben. Eine deutsche Version lässt sich unter https://translate.google.com/transla...Y_kite_bar.php ganz passabel lesen.

Ich konnte sie noch nicht auf dem Wasser testen. Aber die ersten Landtests hat sie hervorragend überstanden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bar2-2.jpg
Hits:	82
Größe:	121,5 KB
ID:	55618  
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 22:10   #166
Don Maso
Ursurper
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 147
Standard

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen

Ich habe meine erste eigene Bar gebaut.
SUPER ARBEIT!
Don Maso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 23:24   #167
sodamixer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: ulm
Beiträge: 308
Standard verschleiß

Wie genau siet der übergang der steuerleinen in das röhrchen aus? Hast du da bei lenk-einschlag nicht ein knick über eine relativ scharfe kante? 500g sind super
sodamixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2019, 09:56   #168
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Zitat:
Zitat von Don Maso Beitrag anzeigen
SUPER ARBEIT!
Danke!

Zitat:
Zitat von sodamixer Beitrag anzeigen
Wie genau siet der übergang der steuerleinen in das röhrchen aus? Hast du da bei lenk-einschlag nicht ein knick über eine relativ scharfe kante? 500g sind super
Ich habe die Kanten der Röhrchen mit ein wenig Hitze innen abgerundet. Zusätzlich ist die Leine durch einen Schrumpfschlauch geschützt. (PS: Es sind sogar nur 400g. )
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2019, 18:37   #169
Don Maso
Ursurper
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 147
Blinzeln

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
Danke!



Ich habe die Kanten der Röhrchen mit ein wenig Hitze innen abgerundet. Zusätzlich ist die Leine durch einen Schrumpfschlauch geschützt. (PS: Es sind sogar nur 400g. )
Hitze würd ich nicht "nehmen", die Folgen hängen vom Epoxy ab. 1000er Schleifpapier tuts auch.

Nimm dir Dacron Tape / Nummern Tape und wickel es im Bereich der Hörnchen um die Leine (2cm oberhalt, 2cm unterhalb des Endes der Hörnchen), schützt die Leine im Bereich der "Hörnchen" vor Abrieb. Kannst du auch vernähen, ein paar Stiche reichen. Hast halt 0.5g mehr drauf ...

Gleiches gilt für den Knoten im Holm, sehr einfach zu lösen, sicher und leicht!
Don Maso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2019, 19:48   #170
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Ich wollte bei den Röhrchen ein wenig Flex haben. Daher sind sie aus Kunststoff und nicht aus Epoxy und Carbon. Die
minimale Hitzebehandlung (ein Stück dicken Draht erhitzen und von Innen sachte aufbiegen) ganz am Ende ist daher m.E. unkritisch.

Der Schrumpfschlauch ist jeweils ca. 50 cm lang. Den könnte man evtl. auch länger machen, aber so gibt es keine Sollbruchstelle beim Aufwickeln auf die Bar.

Die Länge gewährleistet definitiv den Schutz am Röhrchen und sollte man mal in die Leinen greifen wollen, dann ist es damit auch ein wenig angenehmer.
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 11:08   #171
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
Ich wollte bei den Röhrchen ein wenig Flex haben. Daher sind sie aus Kunststoff und nicht aus Epoxy und Carbon.
Hmm. Die Röhrchen schützen Deine Finger, glaube nicht, dass ein Kunststoffröhrchen stabil genug ist. Kitloop/verklemmt, Bar voll gekippt - da reissen die doch weg? Und Deine Finger werden eingeschnür?
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 11:36   #172
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Da die Steuerleinen kaum mehr als 25kg aushalten müssen kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es die Dinger im Normalbetrieb zerfetzt.

Die sind schon sehr stabil und zu einem geringen Maß flexibel, so dass Kraftspitzen abgemildert werden.

Tests haben gezeigt, dass es bei Kraftspitzen mit rechtwinkligem Zug (extremer Kiteloop, Megaloop, "Lichtschwert") zwar zu einer plastischen Verformung kommt, das Material aber hält.

Solch ein Szenario dürfte bei mir einen Ausnahmefall darstellen. Sollte das passieren, müsste ich das Bauteil je nach Zustand auswechseln. Wäre in Ordnung für mich, da Megaloops jetzt nicht auf meinem Tagesmenü stehen. Meine Hände wären aber in jedem Fall geschützt.

Ich werde bestimmt beim ersten Loop genau achtgeben, ob die zu lang oder zu kurz sind, ob es plastische Verformungen gibt, etc.
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 11:48   #173
cor
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2012
Beiträge: 944
Standard

Schwimmt die Bar denn im abgeleinten Zustand ohne extra Schwimmer?
cor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 11:55   #174
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Ja, sie schwimmt.
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 12:50   #175
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
Da die Steuerleinen kaum mehr als 25kg aushalten müssen kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es die Dinger im Normalbetrieb zerfetzt.
Nein. Aber im "Normalbetrieb" brauchst Du die auch nicht. Sind nur für diesen Fall:

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
Tests haben gezeigt, dass es bei Kraftspitzen mit rechtwinkligem Zug (extremer Kiteloop, Megaloop, "Lichtschwert") zwar zu einer plastischen Verformung kommt, das Material aber hält.

Solch ein Szenario dürfte bei mir einen Ausnahmefall darstellen. Sollte das passieren, müsste ich das Bauteil je nach Zustand auswechseln.
Wenn es stabil genug ist, passt es ja. "Kunststoffröhrchen" hörte sich für mich nicht so an

- Oliver
Smeagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 13:07   #176
Berliner
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2003
Beiträge: 759
Standard

@ henr1k:

Habe bei zwei selbst gebauten Kitebars den gleichen ummantelten 5mm-Depowertampen verbaut und muss zugeben, dass der Verschleiß dieses Tampens am Clamcleat sehr stark ist. Deshalb besser die 12fach geflochtenen nicht-ummantelten Dyneema-Tampen verwenden!

Gruß Holger
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 13:36   #177
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Danke, Holger, für den Tipp.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit ummantelten Leinen und deutlich höherer Beanspruchung gehabt. Wenn sich die Qualität der Leinen nicht deutlich verschlechtert hat, dann sollte das kein Problem werden.

Der Austausch des Depowertampens ist eine Sache von 5 Minuten und kostet kaum etwas. Wenn es wirklich so schlimm sein sollte, dass ich ständig wechseln muss, dann muss halt was anderes her.

Zumal, wenn die Ummantelung durch sein sollte, erstmal nichts Dramatisches passiert. Denn dann kommt ja erst der Dyneema-Kern.

Geändert von henr1k (10.05.2019 um 15:19 Uhr).
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 00:36   #178
FABIBI
Binnenlandrocker
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: beim Epple
Beiträge: 992
Standard

Kann mir jemand verraten wo ich die Edelstahlringe bekomme wenn ich mir ein System bauen will wie die CCS bar von Maui.
Als Sicherungsstifte wurde ich Augenschrauben in M6 nehmen und das Gewinde runter drehen. Die Plastikkugeln sind auch kein Problem die findet man ja überall.
Nur kann ich leider keine Edelstahlringe finden die mehr als 150kg Last aushalten. Die meisten in der entsprechenden Größe halten gerade mal 80kg.

Danke schon mal für eure Hilfe.
FABIBI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 06:48   #179
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.137
Standard

Evtl die hier https://seglerbedarf.de/de/beschlaeg...nge/rwo-ring-2
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2019, 06:51   #180
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.137
Standard

ich suche Quelle für Karbonrohre mit dicker ca 2.5- 3mm Wandstärke bei ca 22-24mm Außendurchmesser. Pullwinded geht auch
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 01:52   #181
FABIBI
Binnenlandrocker
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: beim Epple
Beiträge: 992
Standard

Da kann ich dir nicht weiter helfen bei R&G gibt eigentlich eine gute Auswahl aber was du suchst haben sie nicht.

Ich suche im Moment noch die Stifte, auf der einen Seite wird die Leine ein gespleißt und auf der anderen Seite die Kugel aufgebschoben.
Bisher habe ich nur Augenschrauben gefunden, die würden wohl gehen oder habt ihr was besseres?
FABIBI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 09:06   #182
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Ich habe ein Augterminal benutzt. Das geht problemlos.

https://www.cgahrens.de/drahtseilzub...s/augterminals
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 09:09   #183
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.046
Standard

Zitat:
Zitat von Ganesha Beitrag anzeigen
ich suche Quelle für Karbonrohre mit dicker ca 2.5- 3mm Wandstärke bei ca 22-24mm Außendurchmesser. Pullwinded geht auch
Ich mach mal diesen Vorschlag:
Diese Rohre sind in der Mitte extra Verstärkt (speziell für deine Tampendurchführungs-Bohrung ). Der Griffbereich hat aussen 22mm, in der Mitte 32mm, relativ hohe Wandstärken, verglichen mit den üblichen `Röhrchen`. Gebaut für hohe dynamsiche und statische Last. Ergonomischer durch die leichte Anwinkelung

https://www.ebay.de/itm/31-8-mm-3K-C...r=591685644886

( Typ H001 wählen)
https://www.ebay.de/itm/31-8mm-3k-Vo...73Na d6eLpLaQ

Geändert von Bastelwikinger (04.07.2019 um 09:39 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 09:15   #184
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.046
Standard

Zitat:
Zitat von FABIBI Beitrag anzeigen
Ich suche im Moment noch die Stifte,
Ich hab mir diese beiden `Stifte für Kugel` besorgt, aber noch nicht verbaut:
Edelstahlsplint 6x40mm
https://www.ebay.de/itm/Splinte-Sich...72.m2749.l2649

und das:
Bei dem muss man noch minmal sägen und feilen (den Federclip weg), ist aber sehr elegant, weil Auge schon sinnvoll versetzt:

https://www.ebay.de/itm/8EC1-Outdoor...72.m2749.l2649

Geändert von Bastelwikinger (04.07.2019 um 15:51 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 09:25   #185
Bastelwikinger
Genuss-Rutscher
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 2.046
Standard

Falls jemand mal ne Kauper Bar in die Hände bekommt, wäre es nett ein paar Detailfotos hier reinzustellen. Bis jetzt wollte ich mich an der Cloud Connection System Bar orientieren ...

Geändert von Bastelwikinger (04.07.2019 um 09:58 Uhr).
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 09:45   #186
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Abgesehen vom Wichard, macht die Kauper Bar auf mich einen guten Eindruck. Wir haben ja auch die gleichen Grundsätze beim Bau verfolgt, ist also kein Wunder.

Interessant ist auch die Trimmlösung. Da wären ein paar detailliertere Fotos in der Tat interessant. Alles andere ist eigentlich gut zu erkennen: https://www.kauper-xt.com/bar

Ich nehme mal an, dass die Barenden bei der Trimmlösung eine Rolle spielen und wahrscheinlich aus dem 3D-Drucker kommen. Solche Möglichkeiten habe ich leider nicht. Wäre natürlich interessant, ob man die nachkaufen/nachbilden kann.
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 14:45   #187
Ganesha
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 1.137
Standard

@ all, Merci

Noch ein Tip zu Füllung im Bereich Barauge. Epoxy mit Graphit hat bei mir eine gut polierbare, Tampen schonende Oberfläche ergeben
Ganesha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 02:19   #188
FABIBI
Binnenlandrocker
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: beim Epple
Beiträge: 992
Standard

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
Ich hab mir diese beiden `Stifte für Kugel` besorgt, aber noch nicht verbaut:
Edelstahlsplint 6x40mm
https://www.ebay.de/itm/Splinte-Sich...72.m2749.l2649

und das:
Bei dem muss man noch minmal sägen und feilen (den Federclip weg), ist aber sehr elegant, weil Auge schon sinnvoll versetzt:

https://www.ebay.de/itm/8EC1-Outdoor...72.m2749.l2649
Die sehen mit beide recht unterdimensioniert aus! Ich habe mich für die hier entschieden
https://www.ebay.de/itm/Augenschraub...-/271452696205
und werde das Loch noch etwas aufbohren dass, ich die Leine und den Gummizug besser durch bekomme.
Dann noch alle Kanten entgraten und das Gewinde weg schneiden und gut ist. Mein Depowertampen hat 5mm und der Gummizug 3mm.

Als Ring passt dann dieser hier sehr gut
https://seglerbedarf.de/de/beschlaeg...nge/rwo-ring-5
Dann ist noch etwas Platz zwischen beiden Augenschrauben.

Geändert von FABIBI (06.07.2019 um 02:30 Uhr).
FABIBI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 09:27   #189
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Standard

Warum so umständlich? Aufbohren, abschleifen, entgraten, absägen...

Die Terminals passen von der Länge und den Durchmesser des Auges kann man millimetergenau aussuchen:

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
Ich habe ein Augterminal benutzt. Das geht problemlos.

https://www.cgahrens.de/drahtseilzub...s/augterminals
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 14:38   #190
henr1k
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 289
Ausrufezeichen

Ich habe mir gerade ein wenig mehr Carbonrohr (pultrudiert) mit 3 mm Wandstärke gekauft (22 mm Außendurchmesser, 16 mm Innendurchmesser).

Edit: Hatte noch was übrig, habe ich aber jetzt nicht mehr.

Geändert von henr1k (08.07.2019 um 15:25 Uhr). Grund: weg
henr1k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 23:55   #191
FABIBI
Binnenlandrocker
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: beim Epple
Beiträge: 992
Standard

Zitat:
Zitat von henr1k Beitrag anzeigen
Warum so umständlich? Aufbohren, abschleifen, entgraten, absägen...

Die Terminals passen von der Länge und den Durchmesser des Auges kann man millimetergenau aussuchen:
Hab ich jetzt auch genommen danke für den TIP...

Jetzt muss noch meine Depowerleine kommen und das kleine Clamcleat dann geht's an die Bar.
FABIBI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 15:12   #192
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Reden kauper PINTXO bar, 52 cm

wollte mir neulich noch carbonrohr besorgen, aber da kam dieser rainer kauper mit seiner PINTXO bar um die ecke.

habe mir das basteln gespart und einfach "investiert".
schöner hätte ich es auch nicht machen können, ohne am ende 100 stunden rumgemacht zu haben.

"unboxing" fotos gibt es hier. (zumindest 7 tage lang)

mal gucken ob mir im laufe der zeit etwas auffällt, daß ich anders gelöst sehen möchte.
aber das ding weist alle entscheidenen punkte auf, die mein DIY-projekt auch gehabt hätte.

als zusatz noch dieser backline-trimm...

fuck ist die leicht ! zumindest für meine begriffe.


nachtrag:

den mitgelieferten wichard habe ich noch nicht ausgepackt, bin ja bisher auch ganz gut ohne funktionierende wirbel ausgekommen.

der mitgelieferte "bar-connector" funktioniert einwandfrei. ist mir am "sliderrope" aber zu lang gewesen, rutscht nicht oder wird mit schäkel noch länger.
knoten reinzumachen wäre ja auch doof....
also habe ich mir einen low-friction-ring besorgt, ein gebändsel ala CCS drangemacht und nutze den kopf einer älteren cabrinha leash, als connector.
bringt die bar noch ein bisschen näher ran, oder bei bedarf etwas weiter weg, falls sich mal über nacht die armlänge ändert.

der typ von maui verzichtet auf jeden depower, KAUPER XT hat einen...

funktioniert zwar nicht ganz so intuitiv bei mir, aber bei der zweiten session ging es schon besser.

zwischendurch habe ich ein klick oder klack geräusch vernommen.
nicht genau zu lokalisieren. habe aber keine angst bekommen, obwohl es nur so ein stäbchen ist.
der hersteller hat mir dann auch eine zufriedenstellende antwort geliefert.

"das Klack-Geräusch hat mich auch lange Zeit beschäftigt. Ich fahre für mich selbst ja immer noch eine der Prototypen-Bars, wo die Plastik-Teile noch aus dem 3D-Drucker kamen. Da weiß man ja nie genau, ob das Material den Belastungen beim Kiten auch so stand hält. Dann aber beim Test einer Serienbar aus der ersten Lieferung war das Klacken immer noch da! Mittlerweile führe ich es darauf zurück, dass sich beim Einlenken nach links die rechte Steuerleine entspannt und sich dadurch der dünne Gummizug etwas zusammen zieht. Kommt dann wieder Zug auf der rechte Steuerleine, dann schnalzt die kleine Kugel gegen die Leine und erzeugt das Klacken. Im inneren der Bar gibt es keine beweglichen Teile und die Leinen intern laufen alle parallel.

Ciao Rainer"


mal gucken, wann ich mir die mühe mache, das ding aufzuschrauben.

bis dahin überlege ich noch, warum bisher keiner drauf gekommen ist.

Geändert von unoxsch (23.07.2019 um 11:02 Uhr).
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2019, 16:15   #193
Tomlutz
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2018
Ort: Zürich
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
wollte mir neulich noch carbonrohr besorgen, aber da kam dieser rainer kauper mit seiner PINTXO bar um die ecke.
habe mir das basteln gespart und einfach "investiert".
schöner hätte ich es auch nicht machen können, ohne am ende 100 stunden rumgemacht zu haben.
Leider gibt es die Pintxo Bar nur in 52 cm Breite, ich brauche aber 60 cm. Überlege mir, die phantastische Adjuster Lösung über die Steuerleinen selbst zu basteln. Hat das jemand schon versucht? Man müsste die Enden der Steuerleinen über ein Umlenksystem im Inneren der Bar führen. Die meisten Bars sind ja innen hohl, oder?

Danke für jeden Hinweis.

Tom
Tomlutz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 15:02   #194
unoxsch
Benutzer
 
Dabei seit: 04/2018
Beiträge: 65
Standard

hr. kauper sagt, 60 cm und soetwas ist in arbeit...

eine "race"-version habe ich ihm auch empfohlen.
dünnere leinen... für fetischisten und/oder highperformace.

spricht sicher nix dagegen, das selbst zusammenzudröseln.
einfacher geht ja irgendwie nicht !

bis auf das die knotenleiter sicher halten und einfach zubedienen sein muß.
er sagte neulich etwas von "winkel"...

EINE durchgehende BACKLINE...
da ist mittig die knotenleiter dran befestigt.
das ganze wird einmal um die "lochhüsle" herumgeführt...


irgendwo gibt es wohl auch ein patent darauf...allerdings mit einer klemme.
und da ist das wohl mit dem winkel schwierig...

bzw. das verstellen während des fahrens/lenkens.

ich habe die flaute genutzt und den kreuzschlitz bemüht.

Geändert von unoxsch (28.08.2019 um 12:52 Uhr). Grund: link hinzugefügt...
unoxsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 22:35   #195
BenHo
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2015
Beiträge: 78
Standard

Zitat:
Zitat von unoxsch Beitrag anzeigen
... dieser und jener Beitrag davor ...[/url]
Minimaler als CCS geht nicht.

Die Rückwärtsflugeinlagen der Könner aus Maui - besonders Kainani beeindruckt - könnten evtl. noch durch klassische Bremsleine von Mattensystemen verbessert werden.

Das Pintxo System beeindruckt ebenso, aber die Hakeligkeit macht mich skeptisch, besonders auch weil ich durch Doofheit und Unfähigkeit bereits den nagelneuen Maverick in den Schotter gesendet habe.

Aber dennoch bedenkenswert.

Die Depower beider Systeme (CCS/Pintxo) ist mehr als ausreichend.
(mag aber auch am ApeIndex von 15cm liegen)

Trotzdem, gerade weil die Clouds besonders auf böige Situationen mit Aufschaukeln reagieren wäre mir eine Backlinedepower lieb.

Pintxo System will ich erstmal nicht.
Hat jemand schonmal näher das Backline Depower von Infexion betrachtet, welches zum Beispiel hier zu sehen ist. Mal vor zurück scrollen, manchmal bedient der Felix das auch. JA ich sehe die klassische 4:1 (?) Umlenkung in der Mitte.
Im Race wird dies wohl zur noch feineren Einstellung je nach Kurs benötigt.

Der Rohling mit Löchern liegt hier schon bereit.
Kann mich nicht entscheiden ob minimales System wie CCS oder Backlinedepower - in welcher Form auch immer.

Der Ben
BenHo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sven Anton Custom Wakeboard hai777 Kiteboards 1 03.02.2016 17:21
[G] ProBoarding MaterialAbverkauf 2011 - Kites, Boards, Neopren, Trapeze hai777 Archiv - Kitesurfen [B] 30 24.06.2013 15:31
Cabrinha Custom vs. Jaime vs. Radical ? Trotter Kitesurfen 6 08.06.2012 14:34
Cabrinha Custom 2011 - 136 + Boots !! ChRoNiX Kiteboards 7 20.10.2010 12:07
Frage an die Carved Experten: Custom vs. Custom Serie - Unterschiede? RaZe Kitesurfen 11 20.09.2009 18:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.