oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2019, 12:58   #1641
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Geh mal zu deinem Steuerberater und lass dir da mal erklären, Auto und Firma und so.

Achwas, daran habe ich noch garnicht gedacht
Mein Steuerberater hat auch nichts gefunden,
was irgendwie positiv sein könnte.

Es geht immer scheisse aus. Für den Geldbeutel und die Umwelt
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 13:22   #1642
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Achwas, daran habe ich noch garnicht gedacht
Mein Steuerberater hat auch nichts gefunden,
was irgendwie positiv sein könnte.

Es geht immer scheisse aus. Für den Geldbeutel und die Umwelt
HAbe es noch nie selber gerechnet. Aber man muss natürlich auch die wesentlich geringeren Wartungs-und Unterhaltskosten in die Rechnung einbeziehen.

UND: Die BAtterien sind ja nach 7-8Jahrn nicht kaputt!!! sie haben dann eben nur noch 70.-80% ihrer Ladkapa. Teslas in USA haben km Laufleistungen von 400000-500000km mit erster Batteire und fahren immernoch problemlos.
Sicher sind derartige Aussagen keine Statistisch belastbare Angaben, aber ich denke, Du siehst die Sache auch zu eineittig.

bei E-go kann man beispielsweise folgendes lesen:

https://ecomento.de/2017/12/05/elekt...zer-ausgelegt/

In dem Sinne,
schönes WE!
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 13:33   #1643
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
UND: Die BAtterien sind ja nach 7-8Jahrn nicht kaputt!!! sie haben dann eben nur noch 70.-80% ihrer Ladkapa. Teslas in USA haben km Laufleistungen von 400000-500000km mit erster Batteire und fahren immernoch problemlos.
Ja, ich habe vor einer Weile gelesen, dass die Tesla Akkus für 12 Jahre ausgelegt sind und im Anschluß noch "upgecyclt" werden druch Tesla, konnte es gerade abernicht wieder finden.

Aber Firmenfahrzeuge werden ohne hin 3-5 Jahre geleast maximal, das Problem trifft dann erst den Nachbesitzer.

Autos kaufen macht für eine Firma oder Selbstständigen eher keinen Sinn aus steuerlichen Gründen.

Gruß,
- Oliver
Smeagle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 13:34   #1644
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Ich beziehe mic hauf Herstellerangaben.
Wenn der Hersteller meint nach 8 (e.go) bis 10 Jahren sollte getaucht werden, hat das Gründe.

Ich fasse zusammen. Wagenklasse Corsa

- Der Rohstoffabbau ist bedenklich weil Menschverachtend
- Der Wagen hat keine vernünftige Lebenserwartung
- Der Wagen verliert schnell an Wert bis hin zum Totalverlust
- Es gibt viel zu wenige Lademöglichkeiten in der Stadt
- Für Überlandfahrten braucht man einen Leihwagen
- Die Anschaffung noch teurer
- Die Batterieentsorgung

+ Der Staat gibt 6.000 dazu
+ man verlagert die Abgase/Feinstaub hin zu den Kohlekraftwerken
+ Weniger Wartung und Verschleiß
+ Er ist leise und modern

Je preiswerter der Wagen umso kürzer der Betrieb? Wenn der Wagen 100.000 kostet, kostet die Batterie 1/5 des Anschaffungspreises. Wenn der Wagen 30.000 kostet ist es 1/3.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 13:40   #1645
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ich fasse zusammen. Wagenklasse Corsa
Corsa ist doch Kleinwagen. Die sind auf Nutzungsdauer <10 Jahren ausgelegt im Allgemeinen?

Also wenn der 10 Jahre alt ist fängst Du so langsam an das Teil stückweise zu erneuern, weil alles ausgeschlagen und abgenutzt ist, ab da wird der richtig teuer.

- Oliver
Smeagle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 13:46   #1646
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Corsa ist doch Kleinwagen. Die sind auf Nutzungsdauer <10 Jahren ausgelegt im Allgemeinen?

Also wenn der 10 Jahre alt ist fängst Du so langsam an das Teil stückweise zu erneuern, weil alles ausgeschlagen und abgenutzt ist, ab da wird der richtig teuer.

- Oliver
Klar, keine Firma fährt einen Firmenwagen länger als 5 Jahre. Meistens 3. Dann gibt es einen Restwert. Wie hoch ist der bei E nach 5,6,7 Jahren?
Mein Bus ist jetzt 7 Jahre und er bringt noch 15.000 von 40.000 vielleicht.
Was würde mein Bus bringen mit E Antrieb. 5.000 vermutlich. Die 10.000 (kleiner Akku ) bis 20.000 ( großer akku ) sind halt weg!

Opel und parallel der Adac im allgemeinen sagt eine Batterie hält GENERELL 10 Jahre oder 100.000km

Wenn ich so auf die Straßen schaue wieviel Golf noch rumfahren die 20 Jahre oder älter sind, kann man das überhaupt nicht wirtschaftlich miteinander vergleichen.
Und Umwelttechnisch auch nicht. Da hätte man jetzt den dritten Wagen
oder den dritten Batteriesatz
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 14:07   #1647
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Klar, keine Firma fährt einen Firmenwagen länger als 5 Jahre. Dann gibt es einen Restwert. Wie hoch ist der bei E?
Mein Bus ist jetzt 7 Jahre und er bringt noch 15.000 von 40.000 vielleicht.
Was würde mein Bus bringen mit E Antrieb. 4.000 vermutlich.

Opel und parallel der Adac im allgemeinen sagt eine Batterie hält GENERELL 10 Jahre oder 100.000km

Wenn ich so auf die Straßen schaue wieviel Golf noch rumfahren die 20 Jahre oder älter sind, kann man das überhaupt nicht wirtschaftlich miteinander vergleichen.
Und Umwelttechnisch auch nicht. Da hätte man jetzt den dritten Wagen
oder den dritten Batteriesatz
In dem Bericht den ich verlinkt hatt war zu lesen, dass E-Go die Batterieen auf 20 Jahre ausgelegt sind. Der Hersteller gibt 8 JAhre Garantie. Danach kann man sie natürlich weiter im Fahrbetrieb benutzen. Sie sollen aber nach 8 Jahren ausgetauscht und weiterverkauft werden, um im stationären Solar-Bereich weiterbetrieben zu werden.
Aber das muss man ja nicht. Und wenn man die Baterie weniger lädt hält sie eben 15 oder 20 jahre. Wie beim Benziner auch.
Viel Fahren = viel Vershleiß

Und Die Lebensdauer hängt stark von der Anzahl der Ladezyklen ab. Die Hersteller gehen auf Nummer-Sicher und geben eher die Mindest-Haltbarkeit an. Also ist es durchaus möglich, dass wir in 20 Jahren auch noch welche von den ersten Akkus im Verkehr sehen werden. Aber abwarten - in 20 Jahren wissen wir dann, wielange sie wirklich gehalten haben... Btw. die Leistung älterer Verbrenner sinkt übrigens auch etwas mit den Jahren.

Ich denke die langfristige fernere Zukunft wird dem Wasserstoff gehören. Nichtsdestotrotz wird jetzt erstmal das E-Auto kommen. Mit allen Vor- Und Nachteilen, wobei erstere definitiv überwiegen.

Sieh Dir mal de e-go an! denke mal der rechnet sich schon - ist etwas kleiner als der Corsa, aber für den täglichen Gebrauch bis 150km vollkommen ausreichend.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 14:12   #1648
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
In dem Bericht den ich verlinkt hatt war zu lesen, dass E-Go die Batterieen auf 20 Jahre ausgelegt sind. Der Hersteller gibt 8 JAhre Garantie. Danach kann man sie natürlich weiter benutzen. Sie sollen aber nach 8 Jahren ausgetauscht werden und im stationären Solar-Bereich weiterbetrieben werden.

Und Die Lebensdauer hängt glaub ich auch stark von den Ladezyklen ab. Die Hersteller gehen auf Nummer-Sicher und geben eher die Mindest-Haltbarkeit an. Also ist es durchaus möglich, dass wir in 20Jahren auch noch welche von den ersten Akkus im Verkehr sehen werden. Aber abwarten - in 20 Jahren wissen wir dann, wielange sie wirklich gehalten haben... Btw. die Leistung älterer Verbrenner sinkt ja auch etwas mit den Jahren.

Ich denke die langfristige Zukunft wird dem Wasserstoff gehören. Nichtsdestotrotz wird jetzt erstmal das E-Auto kommen. Mit allen Vor- Und Nachteilen, wobei erstere definitiv überwiegen.

Sieh Dir mal de e-go an! denke mal der rechnet sich schon - ist etwas kleiner als der Corsa.
Schon gemacht.
https://www.autobild.de/artikel/e.go...-14881637.html

Ich warte mal auf VW, die kosten 19.000. (Und erstmal wieder ein Diesel 6Temp)
Wobei 19.000 ähnlich wie cei Corsa " nackt " ist.
Da braucht man nochmal 3-5000
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 14:51   #1649
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.695
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Corsa ist doch Kleinwagen. Die sind auf Nutzungsdauer <10 Jahren ausgelegt im Allgemeinen?

Also wenn der 10 Jahre alt ist fängst Du so langsam an das Teil stückweise zu erneuern, weil alles ausgeschlagen und abgenutzt ist, ab da wird der richtig teuer.

- Oliver
Ja wer sich so eine einen Opel kauft ist selber schuld.
Toyota Kleinwagen fahren 20 Jahre ohne Rep (ausgenommen Verschleißteile).
Corolla 25 Jahre. Toyota ist der einzige der längere Lebensdauer bei den Zulieferer bestellt.
Ist ja nicht umsonst Weltmarktführer mit ei er einzigen Marke VW braucht 10 Marken um vorne ins Ranking zu kommen.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 14:59   #1650
Smeagle
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2015
Beiträge: 785
Standard

Bin absolut kein Fachmann, aber meine Meinung dazu: Akkus gehören nicht zum Auto sondern die will ich "Mieten". An die "Wechselstation" meines Dienstleisters fahren, leerer Akku raus, voller wieder rein. Zusätzlich die Option daheim (langsam) zu Laden will ich aber natürlich auch noch haben.

Denn wir werden niemals soviel Ladestrom aufwenden können, dass der Akku schneller als ~10 Minuten geladen wird, und das wird auf Langstrecke niemals funktionieren. Und das Problem mit "wertlosen" Gebrauchtfahrzeugen wäre auch gelöst (ich fahre meine Autos schon eher >15 Jahre bisher). Meine Meinung.

- Oliver
Smeagle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 14:59   #1651
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.105
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
J
Autos kaufen macht für eine Firma oder Selbstständigen eher keinen Sinn aus steuerlichen Gründen.
Gruß,
- Oliver
kann man so pauschal nicht sagen.
Hängt davon ab ob du es auf die 1% Regelung laufen lässt oder eben mit Fahrtenbuch (erdichtet oder real).
Was die Akkuhaltbarkeit betrifft gehen die Aussagen schon sehr auseinander.
Viele Akkus bei den S hat Tesla bereits mit <100.000 getauscht, die Garantie ist glaube ich 70% bis 170.000 km bei den kleineren Akkuversionen vom Mod3.
Daß es aber auch welche gibt die mit 300.000 noch "irgendwie" fahren, ist auch richtig.
Ökologisch sinnvoll ist ein E-Auto gegenüber dem Diesel/Benziner vor allem als Kleinwagen mit kleiner Reichweite, sonst kaum.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 15:13   #1652
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von ripper tom Beitrag anzeigen
Ja wer sich so eine einen Opel kauft ist selber schuld.
Toyota Kleinwagen fahren 20 Jahre ohne Rep (ausgenommen Verschleißteile).
Corolla 25 Jahre. Toyota ist der einzige der längere Lebensdauer bei den Zulieferer bestellt.
Ist ja nicht umsonst Weltmarktführer mit ei er einzigen Marke VW braucht 10 Marken um vorne ins Ranking zu kommen.
Für Firma ist Marke a.) egal b.) Service entscheidet 3.) Ansprechpartner ist auch noch wichtig und d.) der Preis

Toyota finde ich auch nett, werden aber kaum als Flotten Autos benutzt.
Sprechen uns auch nie an, die Deutschen und Franzosen laufend.
Eher was für Lehrer?(Auris)
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 15:36   #1653
ripper tom
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 8.695
Standard

Guck mal die alten Autos die nach Afrika verscherbelt werden, die wollen nur Toyota.
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 17:24   #1654
Thisl
Mattenfuzzi
 
Dabei seit: 07/2002
Ort: Muc
Beiträge: 4.475
Thisl eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

und Mercedes und Peugeot
Thisl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 00:52   #1655
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.206
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

The Germans are best for doomsday theories!
Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

https://www.welt.de/debatte/kommenta...RlGG2F-LpWZfIY
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 07:38   #1656
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.105
Standard

https://de.wikipedia.org/wiki/German_Angst

ist uns genetisch einprogrammiert. Die meisten können also nix dafür.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 09:59   #1657
tobi86
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 425
Standard

Es geht hier doch nicht um die Angst vor dem Weltuntergang.
Jedenfalls nicht bei mir und ich habe auch nicht den Eindruck, dass die Anderen hier, die etwas verändern wollen, glauben, dass morgen die Welt untergeht.
Es geht um ein gesellschaftliches Umdenken hin zu verantwortungsvollem Umgang mit der Umwelt und unseren Ressourcen.

Dieser Wandel in den Köpfen lässt sich nur schwer mit unserem bestehenden Gesellschafts- und Wirtschaftssystem vereinbaren.
Das ist die Problematik unserer Zeit und ich kann verstehen, dass das konservierenden Konservativen sauer aufstößt und zu Unmut führt.
tobi86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 00:36   #1658
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.926
Blinzeln

Was sagt ihr zu Brennstoffzellen?
https://youtu.be/TswNLBnAPjU

Japan setzt jetzt im großen Stil auf Brennstoffzellen, unabhängig ob das nun Erfolg haben wird finde ich das bewundernswert.

Fuer mich steht die technische Ueberlegenheit des E-Motors ausser Frage, wenn man alleine die Anzahl der bewegten Teile vergleicht und bedenkt, dass jeder Verbrenner auch einen E-Motor zum Starten braucht (wie ich bei meinem letztens wieder leidlich feststellen musste).

Das Autos mit Li-Ion Akku ala Tesla der richtige Weg sind wage ich zu bezweifeln.

Was mir bei den Klimawandelskeptikern oder wie man sie auch nennen wird nicht ganz klar wird. Wie seht ihr denn die ueblichen Umweltaspekte?

Ich finde es auch problematisch, dass Verbrenner nun scheinbar besonders auf CO2 Ausstoss hin optimiert werden. Neben CO2 gibt es ja noch andere deutlich toxischere Emissionen und was man so liest steigen die leider in Folge dieser Optimierungen?
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 07:48   #1659
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Brennstoffzelle finde ich sehr gut.
Mindestens Daimler ist da auch groß dran und sieht E-Autos als Übergang.(Ich auch) Bahn, Schiff, Lastwagen, Transporter > ohne Diesel geht es derzeit und auch morgen nicht.
Wenn Diesel insgesamt sauberer gemacht wird, finde ich es gut. Co2 naja, darüber lässt sich diskutieren, was wir hier ja schon länger tun.

Alle Bestrebungen etwas besser zu machen finde ich gut. Wenn denn was besseres dabei raus kommt.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 08:18   #1660
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
The Germans are best for doomsday theories!
Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

https://www.welt.de/debatte/kommenta...RlGG2F-LpWZfIY
Ach sieh mal einer kuck

Was wenn eigentlich wenn die Klimaerwärmung nicht menschengemacht wäre?
Es gibt ja auch Studien von Wissenschaftlern die dieser Meinung sind.
Was wäre wenn alle Einschränkungen. Bestrebungen und Mehrkosten komplett unsinnig wären um die Erwärmung zu stoppen?
Wie würde die politische Landschaft dann aussehen, wenn die Erwärmung z.B durch die Sonne verursacht würde?
Glaubt wirklich jeder Politiker der Grünen daran, das wir Deutschen etwas beeinflussen können? Oder sind wir lediglich ein Instrument zur Wählerstimmenerzeugung?

Ich halte alles für möglich. German Angst ist da auch ein guter Hinweis.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 10:59   #1661
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

ich weiß nicht über was hier diskutiert werden muss, es ist erwiesen, wie wir Menschen Raubbau auf Erden betreibt, die Tropenwälder abgeholzt werden,wie wir Lebensmittel produzieren, wie wir verseucht werden mit leckeren Zusätzen, was für Mengen Abgase wir erzeugen, schaut nach China; die Bilder von dem Smog in den Städten und und, Ausrottung der verschiedensten Tierarten, usw.usw. alles Fakten die sich nicht leugnen lassen ,
also muss sich das Bewusstsein verändern, um diesen Planeten auch noch für zukünftige Generationen lebenswert zu gestalten...PUNKT!
Alternativen müssen gefunden werden!!!
Über das WIE muss geredet werden... sicher, aber nicht so.
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 11:08   #1662
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

Was wäre wenn??? Wir können was verändern, oder so weiter machen.
Wir können auch einfach von dieser Erde verschwinden, so wie die vielen anderen Hochkulturen.
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 11:19   #1663
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
ich weiß nicht über was hier diskutiert werden muss, es ist erwiesen, wie wir Menschen Raubbau auf Erden betreibt, die Tropenwälder abgeholzt werden,wie wir Lebensmittel produzieren, wie wir verseucht werden mit leckeren Zusätzen, was für Mengen Abgase wir erzeugen, schaut nach China; die Bilder von dem Smog in den Städten und und, Ausrottung der verschiedensten Tierarten, usw.usw. alles Fakten die sich nicht leugnen lassen ,
also muss sich das Bewusstsein verändern, um diesen Planeten auch noch für zukünftige Generationen lebenswert zu gestalten...PUNKT!
Alternativen müssen gefunden werden!!!
Über das WIE muss geredet werden... sicher, aber nicht so.
Alles unbestritten
Aber es ging speziell und nur um die Erderwärmung
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 11:47   #1664
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

Die werden wir vermutlich mit beeinflussen und selbst wenn unser Anteil nicht der alleinige Grund dafür ist, es ist doch besser was zu tun, als nur der Zuschauer zu sein. Dieses ohne Hysterie und Panik und mit Vernunft.
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 11:57   #1665
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.105
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Glaubt wirklich jeder Politiker der Grünen daran, das wir Deutschen etwas beeinflussen können? Oder sind wir lediglich ein Instrument zur Wählerstimmenerzeugung?
kein Politiker wird sich die Möglichkeit entgehen lassen auch noch Luft zu besteuern, wenn die Bevölkerung so artig darum bettelt.
Andere Parteien sind ja auch nicht ganz abgeneigt.
Der große Fehler, den die CDU und SPD aktuell machen ist aber der Versuch, den starken Zugewinn bei den Grünen dadurch zu bekämpfen, indem sie selber grüner werden und sich dieser Themen in der gleichen Hysterie annehmen.
Dadurch gewinnen sie keinen einzigen Klimahysteriker dazu, der ohnehin das Original wählt. Und verlieren die anderen an AFD etc.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 12:35   #1666
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Der große Fehler, den die CDU und SPD aktuell machen ist aber der Versuch, den starken Zugewinn bei den Grünen dadurch zu bekämpfen, indem sie selber grüner werden und sich dieser Themen in der gleichen Hysterie annehmen.
Dadurch gewinnen sie keinen einzigen Klimahysteriker dazu, der ohnehin das Original wählt. Und verlieren die anderen an AFD etc.
Ja. Ist nicht klug.

Eigentlich seit langen schon: Sie (CDU/SPD) haben kein eigenes Konzept, Reagieren ständig nur auf Entwicklungen. Und immer zu spät. Das wirkt nicht vertrauensvoll.
Das war schon mit dem Atomausstieg so, immer im Grunde genommen ist es so. Bei kohle jetzt schon wieder, Bei Dieselgate .....

Besser, die Cdu macht die Wirtschaft, die Spd kümmert sich um Arbeitnehmer und soziales und die Grünen den Umweltschutz. Je mehr Wähler
für die Grünen umso mehr Einfluß für diese Partei. Wird auch wieder Zeiten geben wo die Wirtschaftspolitik stärker gefordert wird. Spätestens dann wenn durch Grün die Wirtschaft schwächelt .
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 13:16   #1667
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

aber sie fängt doch schon an zu schwächeln, die Gründe sind global und es ist viel Psychologie mit im Spiel, geschimpft wird an jeder Ecke, aber wie Leben die meisten Menschen hier, geht es Ihnen wirklich schlecht? Es geht mir dabei nicht um Fehlentwicklungen ,aber ich will jetzt nicht abschweifen, den Grünen würde die Schuld gegeben an der schwächelnden Wirtschaftslage,genau so ist Politik, schuld haben immer die Anderen...das ist jedoch viel zu einfach betrachtet!
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 13:31   #1668
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
aber sie fängt doch schon an zu schwächeln, die Gründe sind global und es ist viel Psychologie mit im Spiel, geschimpft wird an jeder Ecke, aber wie Leben die meisten Menschen hier, geht es Ihnen wirklich schlecht? Es geht mir dabei nicht um Fehlentwicklungen ,aber ich will jetzt nicht abschweifen, den Grünen würde die Schuld gegeben an der schwächelnden Wirtschaftslage,genau so ist Politik, schuld haben immer die Anderen...das ist jedoch viel zu einfach betrachtet!
Jain, eine Partei Cdu/FDP muß sich um Wirtschaftsinteressen kümmern, die nächste um Arbeitnehmerinteressen SPD/Links,
die nächste GRÜN passt auf das Wirtschaft nicht vor Umwelt geht, und eine AFD will die Welt umkrempeln.

Im Grunde genommen ist alles gut verteilt. Die Wähler entscheiden wo die Probleme liegen und wählt die entsprechende Partei.
Wenn jetzt jeder anfängt alles zu machen passieren Fehler, weil die Kernkompetenz fehlt.

Wenn Grün gewahlt werden würde, würde es ihnen ergehen wie dem Minister Kretschmar aus Stuttgart. Der hat begriffen das er Verantwortung trägt
und das es ohne Wirtschaft nicht geht und ist nun der abtrünnige Grüne, den man einerseits lobt, weil die Bürger zufrieden sind und
andererseits verteufelt, weil er nicht so grün ist wie er sein sollte. Es ist leichter ständig den Finger mahnend zu heben als selbst die Verantwortung zu tragen.
Wenn die Arbeitnehmer auf die Straße gehen ist es vorbei mit dem grünen Zeigefinger. Dann gehts ums eingemachte, nämlich um die Existens von Familien.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 13:59   #1669
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

Du vereinfachst viel zu sehr, bei den ganzen Themen, bei der AFD wäre ich ganz anderer Meinung, genau die haben den erhobenenZeigefinger, Lösungen???? davon abgesehen gibt es nicht die Grünen, die Linken, die Konservativen und die Rechten, alles ist in Bewegung, aber ich persönlich kann nicht verstehen das die AFD als Alternative gesehen wird, denn was Einige von dehnen wollen, ist nicht die Zukunft, es ist der Untergang auch der Menschlichkeit und auch der Arbeiter kann nur leben( so wie ich auch) wenn die Wirtschaft auch auf die Natur Rücksicht nimmt, ansonsten ist es kurzsichtig usw. !!!!!
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 14:03   #1670
Pons
Benutzer
 
Dabei seit: 02/2019
Beiträge: 114
Standard

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
Du vereinfachst viel zu sehr, bei den ganzen Themen, bei der AFD wäre ich ganz anderer Meinung, genau die haben den erhobenenZeigefinger, Lösungen???? davon abgesehen gibt es nicht die Grünen, die Linken, die Konservativen und die Rechten, alles ist in Bewegung, aber ich persönlich kann nicht verstehen das die AFD als Alternative gesehen wird, denn was Einige von dehnen wollen, ist nicht die Zukunft, es ist der Untergang auch der Menschlichkeit und auch der Arbeiter kann nur leben( so wie ich auch) wenn die Wirtschaft auch auf die Natur Rücksicht nimmt, ansonsten ist es kurzsichtig usw. !!!!!
Wenn du in einer vollen Einkaufsmeile unterwegs ist, wählt jeder fünfte bis sechste AFD. Manchmal kucke ich mir das an und staune. So viele Menschen wählen AFD.

AFD ist Protest. Mehr nicht. Der Protest ist teilweise berechtigt. Und auch gut das die AFD da ist um Protest aufzunehmen. Machen die anderen Parteien ihren Job, wirds da wieder weniger.
Pons ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 15:11   #1671
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.105
Standard

Zitat:
Zitat von Marwitt Beitrag anzeigen
aber ich persönlich kann nicht verstehen das die AFD als Alternative gesehen wird, denn was Einige von dehnen wollen, ist nicht die Zukunft, es ist der Untergang auch der Menschlichkeit und auch der Arbeiter kann nur leben( so wie ich auch) wenn die Wirtschaft auch auf die Natur Rücksicht nimmt, ansonsten ist es kurzsichtig usw. !!!!!
das Problem was ich mit der AFD habe ist vor allem, daß sie Themen besetzt, die dann nicht mehr vernünftig diskutiert werden können. Es besteht bei vielen sofort der Reflex, es genau anders zu machen.
Von einigen wird z.B. die Tatsache, daß die AFD etwas behauptet ja bereits als hinreichender Beweis für die Unrichtigkeit selbiger Behauptung angesehen, aber so einfach ist das halt nicht.
Ebensowenig darf man Meinungen äussern, die so schon von der AFD gekommen sind, damit katapultiert man sich sowieso sofort ins gesellschaftliche Aus.
Daher ist die Existenz der AFD möglicherweise sogar in vielen Themen kontraproduktiv.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 19:29   #1672
Marwitt
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2011
Beiträge: 1.038
Standard

sehe ich anders, für Protest gibt es so viele andere Möglichkeiten, ist es Protest Leute wie Höcke usw. zu wählen, ich sage nur die Geister die ich...,
Lösen diese Leute die Probleme und wenn ja wie???? Protest ist was anderes, dass dieses System nicht der Weisheit letzter Schluss ist und vielleicht etwas Neues entstehen muss ist auch einleuchtend, aber doch nichts mehr was die Welt schon mal an den Abgrund geführt hat, dieses viele schimpfen hilft doch nicht weiter, die Meisten von diesen Protestwählern wollten genau das, sie wollten die Wende sie wollten diese FREIHEIT, nun passt es Ihnen nicht mehr!!!!
es müsste mal eine Erhebung gemacht werden, ich denke viele von diesen Protestwählern haben Eigenheime, dicke Autos unrund, aber sind unzufrieden und nur noch am schimpfen
Marwitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 22:18   #1673
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.926
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Ebensowenig darf man Meinungen äussern, die so schon von der AFD gekommen sind, damit katapultiert man sich sowieso sofort ins gesellschaftliche Aus.
Daher ist die Existenz der AFD möglicherweise sogar in vielen Themen kontraproduktiv.
Interessante These. Vielleicht kommt deswegen gerade der Umweltschutz/Klimaschutz und andere Themen ins Rollen?

Am Ende haette die AFD dann in kurzer Zeit mehr fuer den Umweltschutz erreicht, als die Gruenen in einigen Jahrzehnten. Nehmen wir an, dass du Recht hast, dann waere es gut, wenn sich die AFD mal an die Waffenlobby und einige andere Lobbyvereine kuschelt.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 12:56   #1674
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.926
Idee

Hmm Shortsqueeze's Kritik an den ganzen Forecasting Modellen scheint leider gerechtfertigt, das Ganze funktioniert scheinbar hinten und vorne nicht?

https://www.theguardian.com/environm...climate-crisis

https://showyourstripes.info/
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 13:49   #1675
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.105
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
so geil wie diese Alarmistencharts immer in der Mitte der kleinen Eiszeit anfangen, 1850.

Und die Aussage,
Zitat:
‘The climate is now warmer than at any time in last 5,000 years’
ist falsch.
Vielleicht dort wo die die Proben untersucht haben. Weltweit ganz sicher nicht, da war es vor 5000 Jahren deutlich wärmer:
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 15:26   #1676
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.926
Blinzeln

Naja fuer die Zeit davor hat er eben keine Daten:
"Visualising global temperature change since records began in 1850."

https://twitter.com/ed_hawkins/statu...42147135188993

Interessanter Exkurs zu Colormaps: https://root.cern.ch/rainbow-color-map

Mir ist auch gar nicht ganz klar, worauf du hinaus willst. Sicher war es in der Vergangenheit schon mal waermer, aber damals war die Erde eben noch lange nicht so besiedelt wie heute. Heute ist das Land auf der Erde nahezu 100% verteilt, die Menschen koennen nicht mehr einfach weiter ziehen.
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 15:55   #1677
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.105
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Sicher war es in der Vergangenheit schon mal waermer, aber damals war die Erde eben noch lange nicht so besiedelt wie heute. Heute ist das Land auf der Erde nahezu 100% verteilt, die Menschen koennen nicht mehr einfach weiter ziehen.
mir geht es schlichtweg darum, daß die Aussage, es wäre in den vergangenen 5000 Jahren nie wärmer gewesen falsch ist.
Ich würde wahrscheinlich sogar vermuten, daß die Aussage so im Originalpaper nicht drin steht.
Ich finde es erschütternd, wie hier vereinfacht und mit Fakten umgegangen wird, nur um nochmal ein paar Klicks mehr zu bekommen.
War neulich in einem Vortrag Jeanne Rubner, Leitung BR Wissenschaft, auch in Regensburg Physik studiert.
Aussage war, daß eine negative Schlagzeile 100x mehr Chancen hat nach oben zu kommen.
Und nun haben Wissenschaftler halt erstmals das "Problem", daß sie Publicity (und damit Forschungsgelder) über negative Schlagzeilen generieren können (vorher hat sich für Wissenschaft ja nie jemand interessiert, da konnte man einfach neutral gegenüber den Wissenschaftsjournalisten berichten).
Das Resultat können wir an den täglichen Klimaschlagzeilen sehen.
ShortSqueeze ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 15:55   #1678
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Sind wir lediglich Klima - Passagier oder Klimaverursacher?

Die Frage aller Fragen ist doch, ob der Klimawandel* ein Menschengemachter ist - oder ist es einer, der sich sich immer mal wieder wiederholt?

Beides hat, wenn die Auswirkungen zunehmen, gigantische Einfluß auf unser Leben. Aber in komplett unterschiedliche Richtungen, gerade auch finanziell.

Die Leute verrückt machen mit hysterischen Zukunftsaussagen und so tun als wenn wir es verhindern könnten, ist nicht in Ordnung. Das sind dann wirklich AFD Methoden.
Die machen polemisch Panik mit den Ausländern. Nichts anderes machen die Grünen z.B. heute mit dem Klima.
Man muß politsch nun wirklich nicht sofort auf jeden Zug springen, der gerade vorbeifährt. Schon garnicht wenn dieser Panisch vorbeifährt.

* Klimawandel, vielleicht ist es noch nicht mal ein
Wandel sondern eine Periode?

Geändert von Bazzat (19.06.2019 um 16:06 Uhr).
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 08:28   #1679
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Das sollte man sehen, wenn einem Klima interessiert.Schaut doch mal. Die Wahrheit in ein paar Minuten.

Leider nur bei Facebook. Ob das jeder sehen kann weiß ich nicht. Ein klick ist es Wert.

https://www.facebook.com/georg.hofer...zMjQyOTcxMDQ3/
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 09:37   #1680
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Das sollte man sehen, wenn einem Klima interessiert.Schaut doch mal. Die Wahrheit in ein paar Minuten.

Leider nur bei Facebook. Ob das jeder sehen kann weiß ich nicht. Ein klick ist es Wert.

https://www.facebook.com/georg.hofer...zMjQyOTcxMDQ3/

"die ganze Wahrheit in ein paar Minuten"
... warum nicht in ein paar Sekunden - bei so einer trivialen Thematik..!?

Viele können/wollen den FB-Link nicht öffnen. Wäre cool, wenn du wenigstens zum Inhalt eine kurze Zusammenfassung geben könntest
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SWISS Kite-Bag 145cm 300 Euro n.Aegypten Flysurfer-Grufti Reisen und Spots 1 06.04.2009 23:11
KPWT World Ranking 2007 oase-news Kitesurfen 0 24.12.2007 07:27
KPWT - Overall Ranking after Stage 4 oase-news News - von Herstellern, Shops, ... 0 01.09.2007 10:11
1 2 Test nik-name Testforum 0 11.09.2005 22:45
Days Of Thunder Tigga Kitesurfen 246 03.08.2005 02:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.