oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2019, 08:52   #1601
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von Schibunker Beitrag anzeigen
Hab ich auch grad online bei der BILD gelesen.
Neee Bild? Das war die ZEIT
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 08:53   #1602
Schibunker
Blutiger Anfänger
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: Erftstadt bei Köln
Beiträge: 345
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Neee Bild? Das war die ZEIT
Exakt der gleiche text.
Schibunker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 08:56   #1603
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Auszüge, Plastiktüten - Elektroautos

Bis zu 150 000 km muss ein E-Auto fahren, um in der CO2-Bilanz sauberer als ein Verbrenner zu sein. Die Akku-Produktion, insbesondere aus China, ist ein Schadstoff-GAU: Der dafür benötigte Strom wird dort fast ausschließlich aus Kohle gewonnen. Bei der Gewinnung von Lithium für die Akkus (rund 70 Prozent des Weltmarkts wird in den Anden von Peru, Chile und Boliven abgebaut), werden für eine einzige Batterie bis 80000 Liter Wasser benötigt.Und wer glaubt, an der Zapfsäule „öko“ aufzuladen, irrt: der Lade-Strom in Deutschland besteht nur zu 29,7 Prozent aus erneuerbaren Energien.

Ein Jutebeutel muss 131-mal verwendet werden, damit er die Klimabilanz einer Plastiktüte erreicht. Britische Forscher untersuchten Tüten aus Papier, Stoff und Plastik (Herstellung, Nutzung, Entsorgung). Ergebnis: „Einweg“-Stoffbeutel sind in der Produktion umweltschädlicher als Einweg-Plastiktüten. Der Anbau von Baumwolle braucht zu viel Wasser, Dünger und Pestizide. Allerdings: Eine Stoffbeutel landet im Gegensatz zur Plastiktüte in der Regel nicht sofort im Müll und ist der Natur biologisch abbaubar.
Fazit!?
--> wir lassen alles wie es ist und warten auf ein Wunder!?
Du repräsentierst genau das Problem, das die Gesellschaften haben:
Du kannst 1000 Gründe nennen warum das alles nicht funktioniert und warum man lieber mal abwarten sollte...
Genau deswegen ist die Jugend zurecht so angepisst! Genau diese Attitude bricht uns das Genick!

Einen Weg zu suchen, damit es funktioniert, anstatt Verweigerung. Das sollte die Grundhaltung werden!
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 09:02   #1604
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Fazit!?
--> wir lassen alles wie es ist und warten auf ein Wunder!?
Du repräsentierst genau das Problem, das die Gesellschaften haben:
Du kannst 1000 Gründe nennen warum das alles nicht funktioniert und warum man lieber mal abwarten sollte...
Genau deswegen ist die Jugend zurecht so angepisst! Genau diese Attitude bricht uns das Genick!
Allem ungeprüft hinterherlaufen? Das mache nur Lemminge.

Immer schön hinter die Kullissen schauen, kritisch sein, prüfen und dann selbst für sich den Weg finden mit der
Umwelt bestmöglich klar zu kommen. Das ist doch immer der beste Weg in allen Lebensbereichen.

Typen die sich einen Jute Beutel kaufen und den nach 10 x Einkauf verlegen, entsorgen. Auf solche Typen kann die Umwelt sehr gut verzichten.

Das Beispiel lässt sich fortsetzen
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 09:09   #1605
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.724
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Fazit!?
--> wir lassen alles wie es ist und warten auf ein Wunder!?
Du repräsentierst genau das Problem, das die Gesellschaften haben:
Du kannst 1000 Gründe nennen warum das alles nicht funktioniert und warum man lieber mal abwarten sollte...
Genau deswegen ist die Jugend zurecht so angepisst! Genau diese Attitude bricht uns das Genick!

Einen Weg zu suchen, damit es funktioniert, anstatt Verweigerung. Das sollte die Grundhaltung werden!
Oder halt der Verzicht - etwas, was viele einfach nicht hören wollen! Unser Wohlstand ist auf Dreck aufgebaut. Und dieser Wohlstand in den Ersteweltländern muss zurückgefahren werden. Und zwar nicht nur die Mobilität, sondern jeder Bereich unseres Lebens.

Folglich ist jeder nicht gefahrene Km besser, als mit dem Elektro- oder Verbrennerauto.

Dieses Umdenken muss endlich stattfinden! Und wenn schon Konsum, dann bitte lokal und nicht bei den Giganten.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 09:19   #1606
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Oder halt der Verzicht - etwas, was viele einfach nicht hören wollen! Unser Wohlstand ist auf Dreck aufgebaut. Und dieser Wohlstand in den Ersteweltländern muss zurückgefahren werden. Und zwar nicht nur die Mobilität, sondern jeder Bereich unseres Lebens.

Folglich ist jeder nicht gefahrene Km besser, als mit dem Elektro- oder Verbrennerauto.

Dieses Umdenken muss endlich stattfinden! Und wenn schon Konsum, dann bitte lokal und nicht bei den Giganten.
Ich stimme dir zu.

Was sagst Du zu 80.000.000 neuen Erdenbürgern jedes Jahr?
Was ist da dein Lösungsvorschlag.
Ohne zu resignieren: Meinst Du nicht auch das es wie gegen Windmühlen kämpfen ist?

Das würde mich ehrlich interessieren.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 09:36   #1607
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.724
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ich stimme dir zu.

Was sagst Du zu 80.000.000 neuen Erdenbürgern jedes Jahr?
Was ist da dein Lösungsvorschlag.
Ohne zu resignieren: Meinst Du nicht auch das es wie gegen Windmühlen kämpfen ist?

Das würde mich ehrlich interessieren.
Ich glaube nachwievor, dass die Natur einen Weg finden wird, um unsere Überpopulation einzudämmen. Und sie bereits voll aktiv ist, stichwort Spermienqualität oder Unfruchtbarkeit:
https://www.watson.ch/!410400971

Dies ist meiner Meinung nach der einzige (ethische) Weg, um unser Bevölkerungswachstum einzudämmen. Insofern bin ich persönlich dagegen, dass voll auf In-Vitro etc. gesetzt wird und unser Bewusstsein dahin sensibilisiert werden muss, dass man sich damit abfindet wenn es "nicht klappt". Leider hat da die Regierung was dagegen, da unsere Wirtschaft auf Wachstum und Konsum ausgelegt ist und diese zusammenbrechen würde, wenn die Bevölkerung nicht wächst. Es ist eine beachtliche Zwickmühle, da geb ich dir Recht!

Unter dem Strich heisst das natürlich auch, dass wir eigentlich wie gewohnt weitermachen können. Denn je mehr Mikroplastik, Hormone und Antibiotika in unseren Körpern ist, desto weniger wahrscheinlich ist die Reproduktion. Aber da wäre dann halt noch die Umwelt...

Die (neueren) Romane von Dan Brown - auch wenn ich kein Fan bin - greifen dieses Thema auf und ich persönlich hätte kein Problem damit, wenn jeder dritte Mensch unfruchtbar wird (wie z.B. bei Inferno).

Dies ist nur meine persönliche Meinung, aber davon lebt das Forum ja!
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 09:42   #1608
Schibunker
Blutiger Anfänger
 
Dabei seit: 12/2006
Ort: Erftstadt bei Köln
Beiträge: 345
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen

Die (neueren) Romane von Dan Brown - auch wenn ich kein Fan bin - greifen dieses Thema auf und ich persönlich hätte kein Problem damit, wenn jeder dritte Mensch unfruchtbar wird (wie z.B. bei Inferno).

Dies ist nur meine persönliche Meinung, aber davon lebt das Forum ja!
Genau das hatte ich mir auch schon öfters gedacht.

Hättest Du den Roman nicht angesprochen.. dann hätte ich es gemacht.
Schibunker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 10:32   #1609
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Allem ungeprüft hinterherlaufen? Das mache nur Lemminge.

Immer schön hinter die Kullissen schauen, kritisch sein, prüfen und dann selbst für sich den Weg finden mit der
Umwelt bestmöglich klar zu kommen. Das ist doch immer der beste Weg in allen Lebensbereichen.

Typen die sich einen Jute Beutel kaufen und den nach 10 x Einkauf verlegen, entsorgen. Auf solche Typen kann die Umwelt sehr gut verzichten.

Das Beispiel lässt sich fortsetzen
Selbstverständlich muss man kritisch sein und alles hinterfragen. das ist meine ureigenste Maxime. Man muss aber auch gleichzeitig den Willen haben was zu verändern. Nach Lösungen aktiv suchen WOLLEN!

Was das Jute und Papierbeutel vs Plastik-Tasche betrifft. Da siehst Du nur den Ernergetischen Aspekt. Und den auch nur halb. Denn zieh mal die Entsorgung und die Probleme die Plastik in den Meeren etc verursacht und den Energie-Aufwand, um es da letztlich wieder wegzubekommen (bzw, die resultierenden Probleme, weil es zu Großteil eben nicht mehr aus der Natur entfernt werden kann) in die Rechnung mit ein, dann ist die Papiertüte/Jutesäckchen wieder meilenweit vorne...!!!
... wie war das mit den Lemmingen!?
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 10:42   #1610
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Selbstverständlich muss man kritisch sein und alles hinterfragen. das ist meine ureigenste Maxime. Man muss aber auch gleichzeitig den Willen haben was zu verändern. Nach Lösungen aktiv suchen WOLLEN!

Was das Jute und Papierbeutel vs Plastik-Tasche betrifft. Da siehst Du nur den Ernergetischen Aspekt. Und den auch nur halb. Denn zieh mal die Entsorgung und die Probleme die Plastik in den Meeren etc verursacht und den Energie-Aufwand, um es da letztlich wieder wegzubekommen (bzw, die resultierenden Probleme, weil es zu Großteil eben nicht mehr aus der Natur entfernt werden kann) in die Rechnung mit ein, dann ist die Papiertüte/Jutesäckchen wieder meilenweit vorne...!!!
... wie war das mit den Lemmingen!?
Bei Plastik ist die Politik gefragt. Nicht nur bei Strohhalmen.
Wenn Plastik, dann recycelbar.
In Deutschland ist Vollreycling kein Thema. Wenn man will, ohne Lobby Interessen.

Die Baumwolltasche hat auch andere Nachteile.
Wie Du weisst krtisiere ich ständig die Ausbeutung der Arbeiter in den Abbaugebieten beim Batteriebau.
Genauso verwerflich ist es eine Baumwolltasche für 7cent herzustellen. ( 2 Euro im Markt )
Keine Frage! Das geht nicht ohne die Menschen die es produzieren auszubeuten.

Diese ständige Ausbeutung anderer nur um unser Gewissen zu befriedigen ist einfach eine Frechheit!

Ich bin dafür, das was man tut zu überprüfen. Sonst kommt man in die Verlegenheit vermeintlich etwas zu tun,
was niemanden etwas bringt. Bei dem ganzen hysterischen Nachrichten- und Informationsgemuddel,
kann das schon mal passieren, daß man auf falsche Wege gerät.

Ich mag keine Alibi Weltverbesserer - Gewissensberuhiger, die z.b. um wieder auf den Beutel zu kommen,
an der Kasse stehen und den Jutebeutel benutzen um den ganzen Plastikscheiss, den sie eingekauft haben,
zu verstauen. Ich bekomme da öfter mal ne Krise und muß mich wirklich zurückhalten.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 10:56   #1611
Konza
Benutzter
 
Dabei seit: 07/2005
Beiträge: 3.664
Standard

Schon zwei Monate alt, aber Claus v. Wagner als "PhDr." (ha-ha!) Scheuer, wie immer großartig.
https://www.zdf.de/comedy/die-anstal...-2019-100.html
Konza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:01   #1612
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Konza Beitrag anzeigen
Schon zwei Monate alt, aber Claus v. Wagner als "PhDr." (ha-ha!) Scheuer, wie immer großartig.
https://www.zdf.de/comedy/die-anstal...-2019-100.html
Ja genial!!!
Die "Anstalt" sollte Pflicht sein für jeden Einwohner dieses Landes.
Eine der wenigen "Nachrichten" die einem verständlich erklären, was wirklich in dem Land abgeht.
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:05   #1613
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Ist da was dran. Werden wir manipuliert?



ja, ich fühle mich beinflusst


2019

Böse gefährlich Klimawandel.

2009

Genieße den schönen Sommertag

P.s. Ich nicht AFD, never ever.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:14   #1614
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ist da was dran. Werden wir manipuliert?



ja, ich fühle mich beinflusst


2019

Böse gefährlich Klimawandel

2009

Genieße den schönen Sommertag

P.s. Ich nicht AFD, never ever.

Also, der Einzige, der versucht zu manipulieren bist gerade Du selber (bzw die AFD)!
Vor zehn Jahren gab es keine Farbhinterlegung bei den Temperaturen!

Heuer gibt es die. Aber natürlich auch wenn es kalt ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dann sind die Farben heutzutage blau!!!!!!!!!!!!!!!!! Das gab es vor zehn jahren aber auch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Also brauch ich jetzt nur dieselbe Grafik vom Januar herzunehmen, die komplett blau ist und diese mit einer von vor 10 Jahren zu vergleichen - dann komme ich zu dem Schluss, dass die uns eine Kaltzeit suggerieren wollen...
tststs...!
Merkst Du was!?
Du bist ein Verschwörungstheorektiker!

Also - bin ja gerade fassungslos, von der Einfältigkeit der AFD.
Für so dumm hätte selbst ich die nicht gehalten!
Peinlich Peinlich!

Dass jetzt auch gerade Du drauf reingefallen bist enttäuscht mich schon etwas...!

Geändert von sixty6 (05.06.2019 um 16:24 Uhr).
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:19   #1615
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
Also, der Einzige, der der hier versucht zu manipulieren bist gerade Du selber!
Vor zehn Jahren gab es keine Farbhinterlegung bei den Temperaturen!

Heuer gibt es die. Aber natürlich auch wenn es kalt ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dann sind die Farben heutzutage blau!!!!!!!!!!!!!!!!! Das gab es vor zehn jahren aber auch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Also brauch ich jetzt nur dieselbe Grafik vom Januar herzunehmen, die komplett blau ist und diese mit einer von vor 10 Jahren zu vergleichen - dann komme ich zu dem Schluss, dass die uns eine Kaltzeit suggerieren wollen...
tststs...!
Merkst Du was!?
Du bist ein Verschwörungstheorektiker!
Mal sehen was andere sagen.

Das rot ist für mich nicht absichtlich manipuliert. Nicht verwechseln. Nur bitte das Bild anschauen. Ich finde 2009 sympatischer. Und 2019 deckt sich mit meinen Gedanken, die ganz sicher schon anderswo manipuliert wurden.
Vermutlich 2018 im Super Sommer
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:28   #1616
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

"...was andere sagen"!?
Aha... Wie war das mit dem "Lemmingen" !?
Benutz doch einfach Deinen eigenen Verstand! Was andere sagen ist doch latte!

Anbei ein Temperatur-Bildchen der Tagesschau vom Januar
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2019-06-05_16h26_43.jpg
Hits:	12
Größe:	61,6 KB
ID:	55847  
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:30   #1617
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.514
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Und 2019 deckt sich mit meinen Gedanken, die ganz sicher schon anderswo manipuliert wurden.
Ihr habt ja echt einen an der Waffel (genauso wie die AfD).

Hinter alles und jedem wird gleich eine Verschwörung vermutet...
set ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:41   #1618
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Egal, geht scheinbar "hier" nur mir so.
Auch nicht schlimm.

Das blaue Winterbild sagt mir: es wird kalt.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 16:44   #1619
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.241
Standard

... also, ich muss nun doch mal schmunzeln...
Dass sich die AFD mit diesem Temperaturkarten-Vergleich einen derartigen Knieschuß verpasst hat, ist ja kaum zu glauben und an Dummheit fast nicht zu übertreffen.
Und mit Dummen will ich nix zu tun haben!
sixty6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 17:26   #1620
boarderzone
F-one Proshop
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 2.463
Standard

Bin ja echt kein großer Fan von 66, aber in Klimawandelfragen
und -antworten/lösungsansätzen argumentiert er (oder besser „Du“)
schon sehr differenziert und überzeugend...Respekt..
Und abzuwarten und alles auszusitzen, die Jugend zu veralbern, die gerade
merkt wie viel später als 5 vor 12 es ist, ist eigentlich ein Verbrechen an den nächsten Generationen... wir/ihr alten weißen Männer haben seit den 80er Jahren maximal auf Kosten der Umwelt unseren Spaß in jeglicher Form gehabt,
nun sollten wir unseren Kindern und hoffentlich bald Enkelkindern die Voraussetzungen schaffen das Ruder noch herumzureißen und und zurücknehmen mit unserer Erfahrung ins richtige Fahrwasser zurückzukehren.

Jeder von uns Alten weiß spätestens jetzt wie er der Umwelt geschadet hat...
boarderzone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 21:13   #1621
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.104
Standard

Zitat:
Zitat von boarderzone Beitrag anzeigen
Und abzuwarten und alles auszusitzen, die Jugend zu veralbern, die gerade
merkt wie viel später als 5 vor 12 es ist, ist eigentlich ein Verbrechen an den nächsten Generationen... wir/ihr alten weißen Männer haben seit den 80er Jahren maximal auf Kosten der Umwelt unseren Spaß in jeglicher Form gehabt,
nun sollten wir unseren Kindern und hoffentlich bald Enkelkindern die Voraussetzungen schaffen das Ruder noch herumzureißen und und zurücknehmen mit unserer Erfahrung ins richtige Fahrwasser zurückzukehren.

Jeder von uns Alten weiß spätestens jetzt wie er der Umwelt geschadet hat...
ja, es sind wirklich alle Symptome religiösen Fanatismus vorhanden.
Die Bekennung der Sünde, die Selbstgeisselung (ich flieg jetzt etwas weniger und kauf weniger Plastik) und einen Messias haben wir ja auch (unsere liebe Greta). Dazu noch deine fanatischen Missionierungsversuche.
Rein interessehalber, warum sind die weißen Männer besonders pöse ?
Oder soll diese Eingrenzung neben der rein ökologischen Ausrichtung nebenbei noch die Verbundenheit mit Feminismus, MeToo und Anti-Rassismus aufzeigen ?
Dann würde ich allerdings hinzufügen, "Heterosexuelle, weiße Männer".
Das bedient dann noch die Anti Homophoben und vielleicht auch ein bisschen die Trans Gender Hysteriker und rundet so das Bild des perfekten Gutmenschen erst richtig ab. Aber man kann ja nicht alles auf einmal richig machen um so voll die aktuellen Bewegungen alle auf einmal aufzugreifen.

Ansonsten sei hinzuzufügen, daß wir unseren Kindern wirklich eine komplett kaputte Umwelt hinterlassen.
Seen und Flüsse, in denen man (im Vergleich zu einer Generation vorher) wieder schwimmen kann, eine deutlich sauberer Luft, deutlich höhere Lebenserwartung, Infrastruktur.
Das Internet und Handy, derer sich unsere so unter uns leidende Generation so nachhaltig bedient um sich über uns zu beschweren haben wir nebenbei auch erfunden.

Geändert von ShortSqueeze (05.06.2019 um 21:43 Uhr).
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 23:32   #1622
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.724
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
ja, es sind wirklich alle Symptome religiösen Fanatismus vorhanden.
Die Bekennung der Sünde, die Selbstgeisselung (ich flieg jetzt etwas weniger und kauf weniger Plastik) und einen Messias haben wir ja auch (unsere liebe Greta).
Niemand, aber auch gar niemand, der sich ernsthaftig mit diesem Thema befasst, sieht in Greta eine (Anti-)Heldin, ausser die Medien und die Wutbürger in den Kommentarspalten darunter.

Können wir bitte in Zukunft das Stammtischgelaber dort lassen, wo es hingehört und einigermassen zivilisiert diskutieren, in dem man verschiedene Seiten aufzeigt, nüchtern bewertet und möglicherweise auch mal die eigene Meinung ändert? (gilt auf beide Seiten!) Das wäre wünschenswert.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 00:07   #1623
kitesven
gitano
 
Dabei seit: 12/2001
Ort: meist im womo :)
Beiträge: 13.206
kitesven eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

was ist eigentlich aus folge 2 geworden?

der topic heißt doch:
Lennard Bach / Klima Real Talk Folge 1
kitesven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 07:42   #1624
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.104
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Können wir bitte in Zukunft das Stammtischgelaber dort lassen, wo es hingehört und einigermassen zivilisiert diskutieren, in dem man verschiedene Seiten aufzeigt, nüchtern bewertet und möglicherweise auch mal die eigene Meinung ändert? (gilt auf beide Seiten!) Das wäre wünschenswert.
drüben hat er ja auch noch einen missionierungsthread aufgemacht.
Da glauben einige, unsere Kinder könnten wegen dem CO2 nicht älter als 50 werden. Gehts noch ?? Der Staat in den USA mit der höchsten Lebenserwatung ist übrigens Hawaii.
Nur Religion schafft es so nachhaltig, den Logikteil des Gehirns zu vernebeln, Beispiele in der Geschichte gibts ja genug. Und nachdem die Leute in Scharen aus der Kirche rennen gibt es halt nun einen Ersatz.
Zitat:
Ach, was soll ich Sünder machen?
Ach was soll ich fangen an?
Mein Gewissen klagt mich an,
es beginnet aufzuwachen.
aus einer Bach Kantate, um 1700.

Es hat sich doch nichts verändert.
Früher haben die Leute Ablassbriefe gekauft sich auspeitschen lassen und heut wird eben die Sünde der eigenen Existenz mit Auto bzw. Flugverzicht zelebriert (nicht, daß ich es nicht gut finde wenn man mal öfters Fahrrad fährt, mach ich auch).
Schade für die Natur ist nur die absolute und fanatische Fokussierung auf CO2, gegen das Artensterben (was übrigens so gut wie nichts mit dem Klimawandel zu tun hat) könnte man mit Bruchteilen der Summen einiges unternehmen.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 07:45   #1625
Tigga
Spleene-Fahrer
 
Dabei seit: 02/2003
Ort: tiggaz-mail@web.de
Beiträge: 8.566
Standard

Zitat:
Zitat von kitesven Beitrag anzeigen
was ist eigentlich aus folge 2 geworden?

der topic heißt doch:
Lennard Bach / Klima Real Talk Folge 1
die gibts erst, wenn der klimawandel abgeschlossen ist.
Tigga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 07:59   #1626
tobi86
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 425
Standard

Shortsqueeze:

Nicht das co2 wird deine Kinder nicht alt werden lassen, sondern Kriege, die entstehen, wenn anderen Ländern das Wasser buchstäblich bis zum Hals steht und die Menschen dort hin gehen, wo es noch erträglich ist.
Es sich leisten zu können, dann einfach dahin zu ziehen, wo es noch ruhig ist, ist ein Ausweg, aber keine Lösung.
tobi86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 08:06   #1627
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.104
Standard

Zitat:
Zitat von tobi86 Beitrag anzeigen
Nicht das co2 wird deine Kinder nicht alt werden lassen, sondern Kriege, die entstehen, wenn anderen Ländern das Wasser buchstäblich bis zum Hals steht und die Menschen dort hin gehen, wo es noch erträglich ist.
Es sich leisten zu können, dann einfach dahin zu ziehen, wo es noch ruhig ist, ist ein Ausweg, aber keine Lösung.
ich glaube, daß die Kriegstreiberei und Ausbeuterei einiger Staaten aktuell und wohl auch in 50 Jahren um 2 Zehnerpotenzen mehr Einfluss auf Auswanderungswellen haben werden als Klimawandel.
Es gibt aktuell wohl noch keinen einzigen, der wegen Klimawandel die Fluchtergriffen hat und dagegen 100 Millionen, die das wegen Armut und Krieg tun.
Das ist auch wieder so eine billige Angstmacherei mit der Massenimmigration was von den Klimawandelhysterikern ständig wieder rausgekramt wird.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 08:15   #1628
boarderzone
F-one Proshop
 
Dabei seit: 04/2004
Beiträge: 2.463
Standard

...
boarderzone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:03   #1629
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.514
Böse

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Es gibt aktuell wohl noch keinen einzigen, der wegen Klimawandel die Fluchtergriffen hat...

Das ist auch wieder so eine billige Angstmacherei mit der Massenimmigration was von den Klimawandelhysterikern ständig wieder rausgekramt wird.
Wenn man nicht sehen will, dann kann man sich seine Welt immer schön reden.
Nur ein Beispiel dazu:

https://www.caritas-international.de...awandel-flucht
set ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:22   #1630
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.104
Standard

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen
Wenn man nicht sehen will, dann kann man sich seine Welt immer schön reden.
Nur ein Beispiel dazu:

https://www.caritas-international.de...awandel-flucht
wieder so eine BlaBla Quelle ohne auch nur den Ansatz einer statistischen Auswertung.
Sinnvoll wären hier die reinen Klimafakten, also Änderungen an Niederschlag, Stärke der Stürme etc. Sowas findest du in solchen Artikeln nicht, da dort keine signifikanten Änderungen wahrnehmbar sind.
Vielleicht in einigen Ländern schon, aber in anderen wieder weniger. Auch das ist einfach Teil einer normalen statistischen Schwankung.
Es wird dann häufig von Klimakatastrophen geredet, deren Einstufung als solche von der Schadenssumme der Versicherungen abhängt. Daß es bei einer jährlichen Inflation automatisch mehr solche Schadensereignisse geben muss, ist eine mathematische Selbstverständlichkeit.
Attacht hab ich mal die Zahl der Todesopfer von Naturkatastrophen, eine sinnvollerer Zahl als die Schadenssumme in US-Dollar.
Und obwohl die Bevölkerungszahl immer weiter zu nimmt, ist hier absolut kein Trend zu erkennen. Die größten Ereignisse übrigens Erdbeben...
Mir ist klar, daß auch das wieder nicht verstanden wird.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Natur.JPG
Hits:	15
Größe:	51,6 KB
ID:	55849  
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:24   #1631
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.926
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Es gibt aktuell wohl noch keinen einzigen, der wegen Klimawandel die Fluchtergriffen hat und dagegen 100 Millionen, die das wegen Armut und Krieg tun.
Das ist auch wieder so eine billige Angstmacherei mit der Massenimmigration was von den Klimawandelhysterikern ständig wieder rausgekramt wird.
Wie interpretierst du dann so Faelle wie Kiribati? Tuvalu?

Zu der Erdbebenstatistik...ich bin nicht so ueberzeugt.

A) bauen wir heute vermutlich bessere Haeuser als damals in der Nachkriegszeit?

und B) stuerzen bei jedem Erdbeben ja die groessten Todesfallen ein.

Also wenn man in einem unethischen Experiment meinetwegen 100.000 Leute in exakt den gleichen Gebaeuden 100 exakt gleichen Beben aussetzt sterben sicher beim ersten Beben am meisten auch wenn man die Versuchskaninchen wieder auf 100k auffuellt und auf die verbleibenden Gebaeude verteilt.

Dann haette man schon seine sinkende Todesstatistik.

Geändert von zournyque (06.06.2019 um 09:53 Uhr).
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:48   #1632
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.724
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Sinnvoll wären hier die reinen Klimafakten, also Änderungen an Niederschlag, Stärke der Stürme etc. Sowas findest du in solchen Artikeln nicht, da dort keine signifikanten Änderungen wahrnehmbar sind.
Ähm, schon mal was von Desertifikation gehört? Oder Landdegradation? Oder davon, wie Binnenseen wie z.B. der Aralsee oder das Tote Meer an Masse verlieren? Sowas als nicht signifikant zu bezeichnen ist schon fast ignorant.

Was macht denn der Mensch, wenn der Boden nicht mehr fruchtbar ist? Oder es kein Wasser mehr gibt? Genau, er zieht dahin, wo es noch möglich ist.

Nur mal so zur Veranschauung, wie sich einige Teilgebiete dieser Welt in den letzten Jahren verändert haben:
https://www.youtube.com/watch?v=2n8XX5NwYyI

PS: Natürlich hat das nicht nur mit der Klimaveränderung zu tun! Es gibt sehr viele (vor allem menschengemachte) Faktoren, welche einen grossen Einfluss haben.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:50   #1633
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.104
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Wie interpretierst du dann so Faelle wie Kiribati? Tuvalu?
https://www.spiegel.de/spiegel/insel...a-1194295.html
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:51   #1634
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.104
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Ähm, schon mal was von Desertifikation gehört? Oder Landdegradation? Oder davon, wie Binnenseen wie z.B. der Aralsee oder das Tote Meer an Masse verlieren? Sowas als nicht signifikant zu bezeichnen ist schon fast ignorant.
Aralsee und Totes Meer haben Null Komma Null mit Klimawandel zu tun sondern schlicht mit Wasserentnahme der Zuflüsse.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:54   #1635
sheshe
Windsurfer
 
Dabei seit: 01/2007
Ort: bald wieder in der wärme!
Beiträge: 1.724
Standard

Zitat:
Zitat von ShortSqueeze Beitrag anzeigen
Aralsee und Totes Meer haben Null Komma Null mit Klimawandel zu tun sondern schlicht mit Wasserentnahme der Zuflüsse.
Bitte lies doch auch den Schlusssatz von mir. Habe ja gar nichts anderes behauptet.
sheshe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 09:56   #1636
zournyque
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 1.926
Blinzeln

Habe meinen Post oben noch um einen Kommentar zur Statistik ergaenzt.

Ich denke bei diesen Inselstaaten geht es nicht nur um reine Landflaeche sondern auch um versalzenes Trinkwasser etc.?
zournyque ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 10:05   #1637
ShortSqueeze
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 4.104
Standard

Zitat:
Zitat von zournyque Beitrag anzeigen
Wie interpretierst du dann so Faelle wie Kiribati? Tuvalu?
im übrigen sollte man korrekterweise schon so formulieren, daß es Bevölkerungsbewegungen aufgrund von Klimakatastrophen geben wird, die hat es aber immer schon gegeben.
Man denke mal an die Dürre in den great Plains in den 30'er Jahren, hat dort zum Zusammenbruch der Landwirtschaft und zu größeren Bewegungen geführt. Oder die Hungersnöte in Äthiopien in den 70'ern.
Ägypten war vor 2000 Jahren auch mal deutlich grüner als heute, die Änderungen passierten aber lange vor anthropogenen Effekten.
Würde ähnliches heute passieren, wäre natürlich den menschgemachte Klimawandel schuld, völlig klar.
Und auch in den nächsten Jahren wird absolut jedes aussergewöhnliche Klimaereignis dem Klimawandel in die Schuhe geschoben werden.

Aber die Frage ist doch, ob es zusätzlich zu diesen rein statistischen Schwankungen (1 Sigma Ereignisse gibt es eben auch immer in einer Messreihe) einen Trend gibt und zwar nicht nur für einzelne Länder sondern global.
ShortSqueeze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 11:54   #1638
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

Wir haben noch 31 Jahre:
https://www.bild.de/news/2019/news/k...9728.bild.html
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 07:52   #1639
Bazzat
Lord logger
 
Dabei seit: 03/2007
Beiträge: 10.161
Standard

E-Wagen aus kaufmännischer Sicht. alles andere außen vor.
Gestern mal gerechnet für Firma.
E-Servicewagen. Umwelt bringt Kunden, so mein Gedanke.

Okay der neue Corsa

Wagen kostet etwa 28.000 all in ...
Fahrleistung 15.000 im Jahr.

Der Haken, der alle Gedanken gleich stoppt.

Die Batterie hält 10 Jahre oder 100.000 km und kostet 10.000.
Also müssen be iuns nach 6-7 Jahren neue Batterien rein.

Wiederverkauf? wer kauft bei einem 7 Jahre alten Auto für 10.000 eine neue Batterie? Oder, wer kauft nach 4-5 Jahren einen gebrauchten Wagen zu einem guten Preis, der nur noch 1-2 Jahre fährt?

Also wäre unser Wagen nach 5-7 Jahren Schrott. Und die 28.000 sind komplett weg. Ein Diesel oder Benziner bringt nach 5 Jahren immer noch ein Drittel des Preises

Das bedeutet auch das alle E-KFZ früher in die Schrottpresse gehen?

a.) Was ist das für eine Umweltrechnung bei ständiger Neuproduktion ? b.) Bei dem E-Corsa rechnet sich die Billanz nach 70.000 Kilometern grün.
Also dann, dann, wenn der Wagen endlich Umwelttechnisch Vorteile bringen könnte, muß ne neue Batterie rein. ?

Irgendwas stimmt da nicht.
Bazzat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 12:54   #1640
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.514
Standard

Zitat:
Irgendwas stimmt da nicht.
Geh mal zu deinem Steuerberater und lass dir da mal erklären, Auto und Firma und so.
set ist gerade online   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SWISS Kite-Bag 145cm 300 Euro n.Aegypten Flysurfer-Grufti Reisen und Spots 1 06.04.2009 23:11
KPWT World Ranking 2007 oase-news Kitesurfen 0 24.12.2007 07:27
KPWT - Overall Ranking after Stage 4 oase-news News - von Herstellern, Shops, ... 0 01.09.2007 10:11
1 2 Test nik-name Testforum 0 11.09.2005 22:45
Days Of Thunder Tigga Kitesurfen 246 03.08.2005 02:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.