oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Windsurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2019, 16:01   #1
Rengade
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 4
Standard Mit versteiftem Osg noch surfen oder Kiten möglich ?

Hallo,
Ich habe nur mal die Frage ob surfen oder sogar kiten mit nem versteiftem Osg möglich ist , sein kann ? Vielleicht gibt es ja Leute die es machen oder jemand der jemanden kennt der es macht.
Gruß Thorsten
Rengade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 14:13   #2
go-travel-more
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2002
Ort: Kiel, München
Beiträge: 1.154
Standard OSG versteiftes Sprunggelenk

Hi Thorsten,
bei solchen Fragen solltest du erstmal mit deinem Orthopäden sprechen.
Aus der Ferne ist eine Diagnose oder Empfehlung eher sehr schwierig.
Viele Grüße und viel Erfolg
Dirk
--------------------------
GO! Travel & More
www.go-travel-more.de
go-travel-more ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 18:31   #3
Rengade
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 4
Standard

Danke für deine Antwort Dirk.
Mir ging es darum zu erfahren inwieweit Drehbewegungen des Sprungelenks wichtig sind. Mir geht es in erster Linie um s fahren...Sprünge sind wohl out. Auch wär es interressant zu wissen wie stark man die Fußschlaufen braucht.
Für mich gilt erst mal der Spruch..."Alle sagen das geht nicht...dann kam einer der hat es gemacht" .
Dachte mir es gibt vielleicht jemanden hier der es schon macht, oder weiss ob man z.b. nen hohen festen Schuh braucht. Man sieht es mir beim laufen nicht an, aber Fussball, Tennis und Joggen ist nicht das was ich noch perfekt kann... .
Ich geh morgen mal zum Surfpoint und teste mal wie es so aufm Brett ist..
Rengade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 21:31   #4
MudFly
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2016
Beiträge: 39
Standard

Ich weiß natürlich nicht wie stark du eingeschränkt bist, aber ich würde sagen solange du keine Schmerzen bei Belastung hast sondern nur bestimmte Bewegungen nicht gehen:

Probier es aus!

Notfalls auch erstmal auf ein Skateboard stellen,
wenn du seitlich darauf stehen kannst und du durch Gewichtsverlagerung nach rechts und links lenken kannst dann sollte Kiten auch funktionieren.
Wird wahrscheinlich vieles schwieriger sein als für andere aber hin und herfahren sollte drin sein.

Bei Schmerzen auf jeden Fall mit deinem Orthopäden sprechen bevor du noch mehr kaputt machst, aber das ist ja sowieso klar.

Viel Spaß beim Probieren und lass es langsam angehen, wirst vielleicht länger brauchen als jemand ohne Behinderung um das zu lernen.
MudFly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2019, 06:46   #5
Fayelander
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 203
Standard

Das OSG ist vor allem für die Dorsalextension und Plantarflexion zuständig. Drehbewegungen passieren im USG.
Ich würde es auch einfach versuchen. Ein versteiftes Gelenk ist ja ziemlich unempfindlich. Meist sind die Nachbargelenke die eventuell Probleme machen!
Fayelander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2019, 06:53   #6
Fayelander
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2004
Beiträge: 203
Standard

Ich muss nochmal nachfragen:
Versteifen ist ja eigentlich das letzte was man macht, also der Supergau! Ich hatte schon ein paar Patienten mit Künstlichem Sprunggelenk. Ist das schon mal überlegt worden?
Fayelander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2019, 07:29   #7
Rengade
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 4
Standard

Der Unfall war vor 7 Jahren. Leider ist bei der Op nen Keim reingekommen (in Münster ). Da waren künstliche Sprungelenke noch nicht so weit in der BRD. In der Bergmannsheil in Bochum haben die es dann aber gut hinbekommen. Mal schauen wie es gleich so geht.
Rengade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2019, 18:26   #8
Rengade
Neuer Benutzer
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 4
Standard

So heute das erste Mal nach etlichen Jahren wieder auf nem Brett, ich glaube eher es war ne große breite Kunststoffbohle , gestanden und gesurft. Der Wind war fürn Anfang zwar etwas kräftig und ich durfte etwas öfter baden .Nach ca. 90 Minuten war aber das Gefühl fürs Brett und Rigg wieder da und hin - und herfahren klappte schon ganz gut. Ich war selbst überrascht wie gut es mit dem versteiftem Osg ging. Die Reha mit den Gummikissen war wohl ganz förderlich. Gleichgewicht und Stand waren für mich superokay...So kannst weitergehen.
Rengade ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Foilboard zum Surfen und Kiten gesucht - Tipps? sije (Kite-) Hydrofoil - Foilen - Foiling 4 04.07.2019 08:22
Sex oder Kiten? Crusi Treffpunkt 81 23.01.2011 11:06
Surfen, Kiten: im Januar / Februar 2008 nach Portugal KKKiter Wellenreiten und SUP 5 05.12.2007 09:59
Kiten und surfen -Griechenland Micra Reisen und Spots 12 02.05.2007 14:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.