oase.com - surfers world
      

Zurück   [oase.com-Forum] > Hauptbereich > Kitesurfen
Registrieren Regeln Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Kitesurfen Achtung: Bitte Vorgaben beachten!

Antwort    « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »  
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2018, 11:43   #1
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 771
Frage Depowertampen Flysurfer - Alternativen?

Moin,
ich muss mal wieder den Depowertampen auswechseln. Aber irgendwie finde ich die Original Tampen von Flysurfer schon recht teuer.
(http://shop.flysurfer.com/depowertampen-silverline.html)

Hat jemand inzwischen geeignete Meterware gefunden? http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=154051

Oder kann man auch die von CORE verwenden?
https://store.corekites.com/collecti...depower-line-8

Oder kennt jemand sonst noch günstige Alternativen?

danke und Gruß
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:28   #2
Mirco Buss
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2017
Beiträge: 51
Standard Depowertampen für Flysurfer..

..habe ich immer bei Boardway gekauft. Die Tampen haben Top-Qualität, der Preis ist sehr gut und der Versand ist Blitzschnell !
Alle anderen Leinen / Waageleinen bekommst du bei Boardway auch, nicht nur für Flysurfer. Die Preise sind unschlagbar !
Mirco Buss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:33   #3
bimpara
zefix koa wind
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: aus dem süder der republik
Beiträge: 494
Standard

da kann ich auch nur boardway empfehlen,
top qualität zu gutem preis.
bimpara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 18:06   #4
arnie
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2008
Beiträge: 729
Standard

sonst auch Bonobo Repair probieren...
http://bonoborepair.de/
arnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 18:38   #5
mabuse
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2015
Beiträge: 74
Standard

Schau mal hier: http://www.blackbox-sailing.de/surfe...s-depower-line
der Meter für 2,20€. Flysurfer verwendet 5,6mm. Der ist momentan leider nur in weiß verfügbar.

Früher habe ich bei Bootskram gekauft. Aber da muss man jetzt 100m nehmen.
Wer braucht das schon?
mabuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 22:41   #6
Strand-Frank
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 369
Standard

Flysurfer führt aber noch ne DC500er Leine ein und vernäht die Enden.

Hab ich selber noch nicht gemacht! Würde mich aber auch interessieren wie man das einziehen über die ganze Länge problemlos hinkriegt und ob man die Enden auch einfach mit dem Feuerzeug verschweißen kann?

Dann würd ich mir die ab jetzt auch gerne selber machen.
Strand-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 06:45   #7
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 586
Standard

https://gunsails.com/en/marlow-formuline

Haelt zehnmal länger. Habe keinen Unterschied zum FS tampen gemerkt.
Warum eines der Haupverschleossteile bei FS derart überteuert ist verstehe ich nicht.
Das dämpft meine Sympathie-Werte schon etwas.
Bei Bootskkram hatte ich Meterware von der Silverline für ganz kleines Geld bekommen. Die Enden mit Sekundenkleber fixiert.
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 07:51   #8
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.091
Standard

Zitat:
Warum eines der Haupverschleossteile bei FS derart überteuert ist verstehe ich nicht.
Immerhin legt la FS neuen Kites einen Ersatzdepowertampen bei. Frag mal bei North mach was da so ein Tampen kostet. Ersatzleinen sind alle überteuert, egal welcher Kiteanbieter.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 10:32   #9
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 771
Standard

Also ich wollte mich hier gar nicht über die Kosten bei FS beschweren. Die müssen das ja zuschneiden,
- führen die wirklich noch eine extra Leine eine? - vernähen, abpacken,..
so Kleinvieh macht schon Mist.

Aber Interesse sowie Bastel und Sparlust sind vorhanden.
Daher vielen Dank für die Tipps.

LIROS DePower Line (http://www.blackbox-sailing.de/surfe...s-depower-line)
- klingt gut, weiss ist auch OK,
- aber stimmt es dass der Tampen bei 5mm 5,00 2600 und bei bei 5,60 nur 1800 Bruchlast hat? Und ist 180kg nicht etwas zu wenig?

- Näht FS da wirklich noch eine Leine ein? So richtig erkennen kann ich das nicht, aber es würde ja das aufwendige vernähen erklären. Aber dann wäre die LIROS DePower Line ja nicht so gut, wie der Originaltampen.


Marlow Formuline
- klingt am besten - Reißfestigkeit von 619 kg bei nur 3,8mm
- kenne ich vom Surfen - halten wirklich gut und zeigen wenig Abrieb,
- sind aber nicht so geschmeidig - der Knoten dürfte nicht ganz so einfach sein und die Ende lassen sich schwer mit den Feuerzeug "verschweissen" - sollte aber vermutlich gehen.


Core Depower Tampen - hat den mal jemand ausprobiert?

p.s.: hat jemand mal die Originallängen zur Hand? Ich habe noch 2 Ersatztampen zuhause rumliegen, die sind aber unterschiedlich lang ???
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 11:08   #10
Black-Fox
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: 4852 Rothrist (CH)
Beiträge: 392
Standard

Die Rede ist von DaN (Dekanewton).
Somit hat die Leine eine Bruchlast von 1800kg
Das Problem ist halt, dass man mit steigendem Verschleiss nicht so recht sagen kann, wie gross die Restbruchlast noch ist.
Je nachdem, welche Fasern vom Verschleiss betroffen sind.
So kann ein schrecklich aussehender Tampen noch Ewigkeiten halten wärend dem ein noch nicht so sehr verschlissener Tampen plötzlich reisst.
Das dürfte der Haupgrund für die zusätzlich eingebrachte Kernleine sein.
Black-Fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 11:16   #11
Black-Fox
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: 4852 Rothrist (CH)
Beiträge: 392
Standard

Btw... Den Kern hab ich bei meinen Bars auch eingebracht.
Dazu habe ich die Enden des Kerns allerdings nicht vernäht, sondern gespleisst und danach mit dem Haupttampen verschlauft.
Wichtig dabei ist, dass der Kern nicht zu kurz ist, damit die Hauptlast weiterhin vom Mantel getragen wird.
Aber auch nicht viel zu lang, da bei einem Bruch des Mantels sonst ein ziemlicher Schock auf den Kern wirkt.

Greetings
Domi
Black-Fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 14:10   #12
sodamixer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: ulm
Beiträge: 269
Standard

Zitat:
Zitat von sixty6 Beitrag anzeigen
https://gunsails.com/en/marlow-formuline

Haelt zehnmal länger. Habe keinen Unterschied zum FS tampen gemerkt.
Warum eines der Haupverschleossteile bei FS derart überteuert ist verstehe ich nicht.
Das dämpft meine Sympathie-Werte schon etwas.
Bei Bootskkram hatte ich Meterware von der Silverline für ganz kleines Geld bekommen. Die Enden mit Sekundenkleber fixiert.
ist 619kg nicht etwas wenig für ein Depowertampen? Ziehst du da auch noch was ein? oder rechnest du das doppelt wegen der doppelten führung?

Dieser Ozone Tampen war für mich schon vor jahren quasi verschleißfrei, was es genau für ein Tampen ist habe ich im Nachhinein leider nicht mehr raus gefunden ( hab die Frenzy nicht mehr) aber ich denke er lässt sich leider nicht spleißen :

https://www.flickr.com/photos/78930340@N06/7290075266/

Geändert von sodamixer (12.01.2018 um 16:01 Uhr).
sodamixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 16:05   #13
8nemo0
Pulsion*Soul*Onda633
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.296
Standard

Zitat:
Zitat von wallhalla Beitrag anzeigen
Näht FS da wirklich noch eine Leine ein? So richtig erkennen kann ich das nicht, aber es würde ja das aufwendige vernähen erklären. Aber dann wäre die LIROS DePower Line ja nicht so gut, wie der Originaltampen.
Jepp, da ist eine Seele eingezogen!
Bei Boardway kannst du dir aber in jede x-beliebige Leine eine Seele einziehen lassen!?!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 16:24   #14
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.138
Standard

Zitat:
Zitat von Black-Fox Beitrag anzeigen
Dazu habe ich die Enden des Kerns allerdings nicht vernäht, sondern gespleisst und danach mit dem Haupttampen verschlauft.
Hi, ich denke, das Einziehen sollte kein Problem sein. Könntest Du bitte noch etwas genauer beschreiben, was Du da mit den Enden machst?
Danke!

Edit: Eben mal getestet, Einziehen easy, aber das mit den Enden würde mich trotzdem interessieren:




Geändert von FunKite (12.01.2018 um 18:19 Uhr). Grund: Test+Fotos
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 19:59   #15
Strand-Frank
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 369
Standard

Hi Funkite,

Hast Du zufällig nen Link für die von Dir verwendete Speißnadel? Ich habe früher schon solche Nadeln für kleine Seildurchmesser gesucht und nicht gefunden. Die DC500 hat ja nur 2mm. Das beste was ich finden konnte war ab 4mm.

https://www.htf-hh.com/de/tauwerk-je...4-12mm-tauwerk

ist mir aber zu teuer.

Das mit dem versleißen der Enden würde mich auch noch mal interessieren!

LG Frank
Strand-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 20:47   #16
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.138
Standard

Hi Frank,

der aufzuspleissende Tampen hat ja 5,6mm, Du brauchst also eine dicke Spleissnadel. Ich habe diese hier, die geht auch schon fürn 3mm-Tampen, auch wenn 4mm draufsteht.

Wenn Du Flugleinen </=2mm spleissen willst, brauchst Du zwei Werkzeuge, etwas, um den Kanal zu "bohren" und eine umgeknickte Gitarrenseite, ich habe gerade einige Übungsspleissungen gemacht und will die Tage mal nen Thread eröffnen. Soviel vorab: Sehr gut zu spleissende Leinen, z.B. die D-Pro, können komplett mit dem D-Splicer F10 gespleisst werden, wie auf dem Video schön zu sehen. Leider auch teuer.

Aber bei DC-Leinen geht das schon deutlich schlechter, die lassen sich nicht so gut aufspreizen. Ich habe jetzt bei einer DC-300 den D-Splicer genommen, um den Kanal herzustellen, da ginge sicher auch ne Stricknadel oder so, und dann die besagte viel dünnere Gitarrenseite durchgeschoben, um die Leine durchzuziehen und -schieben. Bei ner D-Pro 1,5 dagegen ging der D-Splicer problemlos.

Aber wie gesagt, das interessiert Dich ja in dem Zusammenhang hier wohl nicht (und ich sage es nur, weil Du die 2mm genannt hast) und erstgenanntes Werkzeug ist für das Einziehen einer Leine in den Depowertampen pefekt geeignet. Und auch super, wenn man Vorleinen etc. spleissen will.
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 20:53   #17
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.379
Standard

Zitat:
Zitat von Strand-Frank Beitrag anzeigen
Hast Du zufällig nen Link für die von Dir verwendete Speißnadel? Ich habe früher schon solche Nadeln für kleine Seildurchmesser gesucht und nicht gefunden. Die DC500 hat ja nur 2mm.
https://www.ebay.de/itm/D-Splicer-Er...100005.m18 51
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 20:54   #18
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.138
Standard

Mit Griff
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 21:16   #19
Schonkiternochsurfer
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2009
Beiträge: 1.379
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Weinflaschenkorken geht auch, am besten einer aus Kunststoff, Loch rein bohren, Spleißnadel durchschieben und mit einer Holzschraube sichern.
Schonkiternochsurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 21:24   #20
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.091
Standard

Ich hab mir diese Set gekauft, gab es mal im Angebot für 20 Euro

https://www.regattashop24.de/Spleiss...SABEgJu-fD_BwE

Für stärkere Taue dann noch die hier schon verlinkten einzelnen Spleißnadeln.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 22:31   #21
Strand-Frank
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 369
Standard

Vielen Dank für die schnellen Vorschläge!!

So macht Oase mal wieder richtig Spaß!

Die mit Griff oder Öse hinten habe ich auch gefunden, aber wenn man die DC500 durch den gesamten Tampen führen will stört der Griff sicherlich.

Ich werde mir jetzt die 4mm Nadel bestellen und dann kann es losgehen.

Noch mals vielen Dank.
Strand-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 22:49   #22
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.091
Standard

für ganz lange Leinen in denen man eine zweite eingfädeln will geht auch die schon öfter erwähnte Gitarrensaite, (WIG) Schweißdraht oder Bindedraht. Sicher nicht gabz so komfortabel, aber es geht auch.
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 23:47   #23
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.649
Standard

Vielleicht passen die von SS die halten eeeewig

https://www.slingshotsports.de/kite/ersatzteile-kite/
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2018, 23:56   #24
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 586
Standard

Zitat:
Zitat von sodamixer Beitrag anzeigen
ist 619kg nicht etwas wenig für ein Depowertampen? Ziehst du da auch noch was ein? oder rechnest du das doppelt wegen der doppelten führung?

Dieser Ozone Tampen war für mich schon vor jahren quasi verschleißfrei, was es genau für ein Tampen ist habe ich im Nachhinein leider nicht mehr raus gefunden ( hab die Frenzy nicht mehr) aber ich denke er lässt sich leider nicht spleißen :

https://www.flickr.com/photos/78930340@N06/7290075266/
Das sind zusammen nominal 1240kg Bruchlast.
Das ist mehr als das Doppelte was die Frontleinen halten und somit um mehr als doppelt ueberdimensioniert.
ich glaube der Originale hat weniger.
Falls F S tatsächlich noch ein Seele einzieht, dann erklärt das den hohen Preis z.T. aber wiegst, ich habe mit den Marlow Tampen die allerbesten Erfahrungen gemacht.
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 00:34   #25
set
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2006
Beiträge: 2.091
Standard

Zitat:
Das ist mehr als das Doppelte was die Frontleinen halten und somit um mehr als doppelt ueberdimensioniert.
ich glaube der Originale hat weniger.


Ich weis nun nicht aus dem Kopf was FS für eine Stärke beim Depowertampen hat, aber 5 mm könnten schon passen. Die Liros DPL hat im 5mm eine Bruchlast von 2600 daN. Da hält also ein Tampen doppelt so viel aus wie deine beiden Leinen zusammen. Dann liegt der Depowertampen ja auch noch doppelt und eine DC500 ist auch noch eingespleißt. Was da raus kommt kannst du dir allein ausrechnen.

Vielleicht solltest du dir das mit den dünnen Strippen noch mal überlegen.

http://www.liros.com/produkte/produk...wer-lines.html
set ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 08:18   #26
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 586
Cool

Zitat:
Zitat von set Beitrag anzeigen


Ich weis nun nicht aus dem Kopf was FS für eine Stärke beim Depowertampen hat, aber 5 mm könnten schon passen. Die Liros DPL hat im 5mm eine Bruchlast von 2600 daN. Da hält also ein Tampen doppelt so viel aus wie deine beiden Leinen zusammen. Dann liegt der Depowertampen ja auch noch doppelt und eine DC500 ist auch noch eingespleißt. Was da raus kommt kannst du dir allein ausrechnen.

Vielleicht solltest du dir das mit den dünnen Strippen noch mal überlegen.

http://www.liros.com/produkte/produk...wer-lines.html
Da gehst Du leider von falschen Annahmen aus.
Die Liros DPL in 5mm hat eine Bruchlast von 2600kg. Die 4mm allerdings nur 1300 kg - also ca. die Hälfte! !!!!! Meine FS dpls haben ( inkl. Seele) aber nur 4mm... die Bruchlast der Seele addiert sich aber nicht zur Bruchlast der DPL!
Sie wurde als zusaerzliche Reserve eingespleißt fals die DPL schon staerker verschlissen ist.

Die Marlow formuline hat an meinem am meisten benutzen 10er nun 2 Jahre super gehalten. Zudem zeigt sie - sofern man das durch Sichtpruefung beurteleen kann - nicgt mal ansatzweiae soviel Verschleiß wie die FS /Liros dpl. Desweiterwn trimme ich damit meine Racesegel mit trimm Kurbel über drei Umlenkrollen. Und da atehen die unter maximalem Saft!!! Das ächzt und knarzt beängstigend wenn ich da durchknalle da kommt kein kitesprung jemals hin.
Ist mir aber auch egal was da irgendwer an Bruchlast angibt - die marlowFormuline hält in der Praxis Bombig, kostet nur ein fuenftel und ist viel Abriebsicherer wodurch sie länger hält und zudem günstiger wird.

Und - sieh dir doch mal ne FS DPL nach nur einem Jahr Gebrauch an!!! Ich garantiere dir, dass die keine 1300 kg Bruchlast mehr hat. Ich bekomm da jedesmal Angstschweiß sie bald reißt.
Die Marlow ist dünner 3.8mm, hat signifikant weniger abrasion und hält nach meiner Praxiserfahrung wesentlich länger. D.h. aber vor allem, dass ich ihr nach 2 Jahre noch mehr Bruchlast zutraue als der dpl nach einem Jahr!
(... bei starker Nutzung - ansonsten verlängern sich alle zeitangaben).

Meine Erfahrungen - müsste man durch nachmessen mal verifizieren.

ausserdem - was macht es für einen Sinn, wenn der dpl 100 Tonnen hält, Aber die Frontleinen " nur" 600kg!?!?

die hohen Angaben für die Bruchlast sind eigentlich nur voellig belanglose Ziffern, die in der Praxis irrelevant sind, da sie nie erreicht werden können, weil zuvor die Frontleinen reißen.
Dpls brauchen aber generell durch den viel staerkeren Verschleiß deutlich mehr"Fleisch". Und diese zusätzliche Dicke hat natürlich automatisch höhere Bruchlast. Aber diese ist nicht nötig. Selbst eine Bruchlast von 800 kg wuerde bei 600kg frontline Bruchlast immer noch 200kg Luft bedeuten.

Relevant ist also, wie stark eine dpl verschleisst und die dann noch zur verfuegung stehende Restbruchlast und mit Nichten die maximale bruchlast im neuzustand!

Oder anders formuliert: Relevant ist einzig und allein die zeit bis die Restbruchlast der DPL die Restbruchlast der Frontline unterschreitet.

viel Spaß beim Nachrechnen!

Geändert von sixty6 (13.01.2018 um 08:57 Uhr).
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 08:43   #27
Strand-Frank
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 369
Standard

Na ja, der Depowertampen braucht natürlich deutlich mehr Reserven da er einer ganz anderen Abnutzung ausgesetzt ist.

Aber wenns bei Dir gut klappt ist doch super!
Strand-Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 09:03   #28
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 586
Standard

Zitat:
Zitat von Strand-Frank;j24536
Na ja, der Depowertampen braucht natürlich deutlich mehr Reserven da er einer ganz anderen Abnutzung ausgesetzt ...)
Genau!. Das hab ich ja auch so erlaeutert...
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 14:19   #29
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.138
Standard

Was ich am FS-Tampen schätze, sind die angenähten Fahnen an den Enden, dank derer man den Tampen gut durch das Stück PVC-Schlauch am Adjuster gezogen bekommt. Ohne die Fahnen ist das zum Verzweifeln. Vielleicht geht da aber auch die Spleissnadel?

Geändert von FunKite (14.01.2018 um 07:15 Uhr). Grund: Teil gelöscht wegen Thema verfehlt, Setzen, Sechs
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 15:35   #30
bimpara
zefix koa wind
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: aus dem süder der republik
Beiträge: 494
Standard

was mich doch etwas wundert, da werden kites für 1000€ bars für 500€ gekauft,
und man beschwert sich über den preis einer depowerleine für 15-20€
bimpara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 22:27   #31
sodamixer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: ulm
Beiträge: 269
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Eigentlich reicht sogar noch weniger, weil die maximale Last, wenn der Kite in der Safety hängt, viel geringer ist als die maximale Last der Frontlines.
Hier liegt eine verwechselung vor oder?
sodamixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 07:02   #32
FunKite
Benutzer
 
Dabei seit: 06/2008
Beiträge: 2.138
Standard

Zitat:
Zitat von sodamixer Beitrag anzeigen
Hier liegt eine verwechselung vor oder?
Ja, sorry, war komplett im falschen Film...

Geändert von FunKite (14.01.2018 um 07:13 Uhr).
FunKite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 09:57   #33
sixty6
Benutzer
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 586
Standard

Zitat:
Zitat von FunKite Beitrag anzeigen
Was ich am FS-Tampen schätze, sind die angenähten Fahnen an den Enden, dank derer man den Tampen gut durch das Stück PVC-Schlauch am Adjuster gezogen bekommt. Ohne die Fahnen ist das zum Verzweifeln. Vielleicht geht da aber auch die Spleissnadel?
Knifflig wird s ja immer erst wenn das erste Tampenende bereits durch ist und dadurch kaum noch platz für das zweite ist. Ich stecke das zweite Ende soweit es geht rein und ziehe dann gleichzeitig die bereits engefaedelte Seite in die gleich Richtung wie ich die zweite Seite reinfummel wieder zurueck. Das klappt immer ganz gut und geht recht fix.
bzw, die Formuliine ist etwas dünne und ich hatte die Enden mit den Feuerzeug verschweißt. .. wenn ich mich recht erinnere - ist schon zulange her...
sixty6 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 17:20   #34
ubuntu
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2008
Ort: BRA
Beiträge: 1.427
Reden Ich bin wirklich dankbar für Winter Input

[quote=FunKite;1324491]Hi, ich denke, das Einziehen sollte kein Problem sein. Könntest Du bitte noch etwas genauer beschreiben, was Du da mit den Enden machst?
Danke!

Edit: Eben mal getestet, Einziehen easy, aber das mit den Enden würde mich trotzdem interessieren:

Moin,

Danke ! Danke!! Ich habe schon gedacht, Alter noch ein Ride Egine Thread und ich springe, ohne WOO, aber aus dem Fenster.

Endlich mal was richtig Sinn macht, wo man was lernen kann.

Immer hübsch weiter schreiben.

tks

Kosta
ubuntu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 17:46   #35
wallhalla
Brett unterm Fuss
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 771
Standard

Ja - super Antworten!!!
Vielen dank.

ich denke ich werde auch mal den Marlow Tampen probieren.

-----
wallhalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 13:53   #36
Bastelwikinger
Benutzer
 
Dabei seit: 10/2012
Beiträge: 1.754
Standard

Zitat:
Zitat von bimpara Beitrag anzeigen
was mich doch etwas wundert, da werden kites für 1000€ bars für 500€ gekauft,
und man beschwert sich über den preis einer depowerleine für 15-20€
verstehst du nicht?

Ist wie die Österreicher, die sich beim Eurofighter beschwert haben das sie für eine Unterlegscheibe mal eben 1000 Euro zahlen sollten (war 100er Abnahmemenge=100.000 Euro).

Kann man sagen bei 200 Mio Anschaffungskosten, ´scheiss drauf, nur Peanuts`, oder man beschwert sich das die `mal eben 10000% Aufschlag` nehmen bei der Beilagscheibe.

Ich würde auch zu letzteren gehören, auch wenn du das wohl nie nachvollziehen werden kannst.

Vieleicht zeigt das symthomatisch das bei der Preiskalkulation des Herstellers ingesamt ein hoher Aufschlag drin ist?


https://derstandard.at/2000053208905...te-Ersatzteile
Bastelwikinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2018, 23:02   #37
sodamixer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: ulm
Beiträge: 269
Standard

ist Marlow Formuline spleißbar?
sodamixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2018, 14:43   #38
bimpara
zefix koa wind
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: aus dem süder der republik
Beiträge: 494
Beitrag

Zitat:
Zitat von Bastelwikinger Beitrag anzeigen
verstehst du nicht?

Ist wie die Österreicher, die sich beim Eurofighter beschwert haben das sie für eine Unterlegscheibe mal eben 1000 Euro zahlen sollten (war 100er Abnahmemenge=100.000 Euro).

Kann man sagen bei 200 Mio Anschaffungskosten, ´scheiss drauf, nur Peanuts`, oder man beschwert sich das die `mal eben 10000% Aufschlag` nehmen bei der Beilagscheibe.

Ich würde auch zu letzteren gehören, auch wenn du das wohl nie nachvollziehen werden kannst.

Vieleicht zeigt das symthomatisch das bei der Preiskalkulation des Herstellers ingesamt ein hoher Aufschlag drin ist?


https://derstandard.at/2000053208905...te-Ersatzteile


super vergleich
bimpara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 18:05   #39
sodamixer
Benutzer
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: ulm
Beiträge: 269
Standard

gibts auch Beiträge zum Thema?
sodamixer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 18:40   #40
8nemo0
Pulsion*Soul*Onda633
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: rectalcity
Beiträge: 1.296
Standard

Zitat:
Zitat von sodamixer Beitrag anzeigen
gibts auch Beiträge zum Thema?
Ich könnte dir via PN zwei originale anbieten!
8nemo0 ist offline   Mit Zitat antworten




Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufe Flysurfer Psycho 3 in 13qm & 17qm Nz-aku Kitesurfen [B] 6 22.10.2013 11:34
Flysurfer Sicherheitsmitteilung - bitte beachten! oase-news Kitesurfen 31 10.08.2013 12:20
Flysurfer Sicherheitsmitteilung - Austauschprozedere für das QR2.0 oase-news Kitesurfen 1 10.08.2013 10:39
Verkaufe Flysurfer Speed 3 15m² - Speed3 JoachimSiebert Archiv - Kitesurfen (eBay-Auktionen) 0 12.04.2013 09:30
flash fliegt flysurfer!!! alex 1 Kitesurfen 2 23.03.2001 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 4.2.3
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.