Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.06.2019, 10:02   #9
o.kn
Benutzer
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 415
Standard

Mein Vorgänger war ein 10x6x30.
Im Gegensatz zu dem merke ich doch einem erheblichen Unterschied.
Bei den Bedingungen der letzten Tage hätte ich mich auf dem Vorgänger nur schwer halten können.
Gestern waren hier allerhand Isups unterwegs, alles Boards der günstigeren Preisklasse. Mit Ausnahme der Decathlon-Boards war das Gong das steifste auf dem Wasser. Man hat eigentlich bei allen anderen genau gesehen, dass sie recht schwabbelig waren. Und das Gong hat nur 4“! Allerdings habe ich auch nur meine 55kg Frau drauf beobachten und vergleichen können.

Ich muss aber auch nochmal erwähnen. Paddeln in Kabbelwasser macht mir keinen Spaß, dafür braucht man eindeutig ein sehr langes Board.
Ich sehe darin irgendwie keinen Sinn, mich zwanghaft ausbalancieren zu müssen und mit wenig Vortrieb ne Runde vor dem Strand zu drehen.
Das Meer muss, damit es mir Spaß macht entweder relativ flach sein oder es müssen Wellen brechen die man auch abreiten kann.
Aber die 50cm / 2sek. choppy der letzten Tage machen einfach null Spaß außer man will planschen.
Nächstes Mal gehts wieder an den Atlantik.
Wenn ich das hier am Mittelmeer vorher gewusst hätte, hätte ich mein 12,6er mitgenommen...
o.kn ist offline   Mit Zitat antworten