Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.08.2014, 22:25   #20
Witty
Benutzer
 
Dabei seit: 03/2012
Beiträge: 91
Standard

Zitat:
Zitat von omni-panopticon Beitrag anzeigen
Mein Vater arbeitet in HH in einer Ermittlungsgruppe und das seit 2008.
In HH werden Luxuskarren (T4 und T5 gehören auch dazu) systematisch geklaut, wahrscheinlich sogar nur auf Bestellung.
Nicht ein Fall wurde seit 2008 restlos aufgeklärt und fast nie kommt ein Auto komplett zurück.
Die bestellten Autos werden vorher ausgespäht und meist schon eine Nacht vorher geknackt. So das der Nochbesitzer davon nichts mitbekommt.
Elektronische Sperren etc. werden also schon eine Nacht vorher umgangen, damit in der Folgenacht jemand lässig ins Auto steigt und ganz normal wegfährt.
GPS-tracker kann man mit einfachen Mitteln detektieren und ausschalten. Wenn das nicht geht, der gute alte Störsender.
Die Jungs verdienen damit ihr Geld und haben sich darauf spezialisiert und die "Tri9cks" die ihr kennt kennen die schon lange.

Und ja, der Kitestuff ist uninteressant und zu risikoreich, liegt wahrscheinlich in irgendeinem Müllcontainer.

Trotzdem natürlich viel Glück !
Auto ist ja hoffentlich entsprechend versichert gewesen, mit dem Kitestuff muss man sehen.
Ich hoffe Deine Mutter hat noch alle Autoschlüssel laut letztem Kaufvertrag, sonst macht die Versicherung in solchen Spurlosfällen schnell dicht und zahlt nichts.
So ähnlich wird das hier vermutlich auch gewesen sein.
Der Kitekram war definitiv Beifang, denn der lag unter einer Decke im Kofferraum (und die Scheiben sind da entsprechend auch getönt), ist denen vermutlich nichtmal aufgefallen.
Ich gehe ebenfalls davon aus, dass die Sachen entsorgt sind, aber manchmal gibt es ja wie gesagt so selten blöde Menschen...

GPS-Tracker halte ich aus den bereits genannten Gründen nicht für sinnvoll, habe bei meinem ollen T4 allerdings weitere (unsichtbare) Maßnahmen getroffen bzw. treffen lassen.
Das hindert die Mistkerle aber natürlich nicht daran, erstmal die Karre aufzubrechen, und ordentlich Schaden anzurichten -.-
Dafür war das Auto halt noch da.

Es ist einfach ein Elend, aber so richtig viel tun kann man irgendwie auch nicht.
Wenn das Auto zu einbruchssicher ist, schmeißen die halt die Scheibe ein, und dann bekommt ein Profi die auch vom Fleck, nehme ich an - oder sie kommen gleich mit dem LKW.
Ich hoffe jeden Morgen, dass mein Auto noch da ist, wenn ich aus dem Fenster gucke...
Witty ist offline   Mit Zitat antworten