Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.08.2013, 13:14   #57
pibach
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.096
pibach eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Pointbreak Beitrag anzeigen
http://forum.oase.com/showpost.php?p...3&postcount=79

Stimmt das denn alles noch aus deiner heutigen Sicht?

Besonders "Das Problem in Ägypten ist imho weder Mursi noch die Verfassung, das ist alles Makulatur."

Spaltung der Gesellschaft ist doch ein dickes Thema.

Staat und Religion gehen eben nicht mit Demokartie zusammen.
Na sicher stimmt das.
Die Grundeinstellung einer Gesellschaft ändert sich nicht so schell.
Hab es in Ägypten nie erlebt, dass jmd. wegen seiner Religion irgendwie auch nur schief angeschaut wurde.
Finde es auch echt merkwürdig, was man sich da aus europäischer Sicht teilweise zusammendichtet in der Berichterstattung.
Bedient überwiegend nur das eigene Schubladendenken.

Nun sind da aber ziemliche Konflikte entbrannt, was glaubst Du wäre bei sowas in Deutschland wohl los?

Dass die Clans da aufeinander los gehen hat mit Religionsintolleranz wenig zu tun. Wobei in einer Hinsicht doch: diese starke Hingabe in Religion behindert das Nachdenken und Problemlösen auf beiden Seiten recht stark. Und die Armut und mangelde Schuldbildung treibt die Menschen in die Religiösität.
Gibt da starke Strömungen zu Fundamentalismus. Aber inzwischen auch starke bürgerliche Schicht mit liberalen, cosmopolitischen Ansichten.
Das ist aber auch nicht etwa eine Spaltung in 2 Teile, Ägypten ist durch und durch verkrustet in Vetternwirtschaftsstrukturen und Clannetzwerken. Klar passiert sowas auch entlang der Religionszugehörigkeiten und Gesellschaftsschichten, lässt sich also nicht wirklich trennen.
pibach ist offline   Mit Zitat antworten