Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.03.2018, 03:50   #13
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.846
Standard

VISION 2018 >>> Freeride / Freestyle & Komfort-Board

https://www.slingshotsports.de/kite/kiteboards/
http://www.slingshotsports.com/Twin-Tips
https://www.kiteshop.at/store/kitesu...rand/slingshot

Preis: 565.- incl. 5cm G10 Finnen und Griff

138 x 42,1 cm nackt 2940g Rocker 50mm
140 x 43,5 cm nackt 3250g, Rocker 52mm
Gewicht Finnen mit Schrauben: 213g

Dually Pads&Straps Preis: 159.- 950g komplett

# Änderungen:
# Das Board ist um 400g schwerer als das 2017er geworden, ist aber immer noch 400g leichter als das 2016er.
Eventuell hatte das 2017er (für den Einsatz mit Boots) zu viel Leichtbauweise? Ich weis es nicht, bin meins sehr viel mit Boots gefahren
und hatte keine Haltbarkeitsprobleme und auch von Anderen nix gehört. Das Neue 2018er hat wieder mehr Holzanteil was die
Haltbarkeit, wie bei Snowboards, erhöht.
# Natürlich kommt auch das Vision 2018 aus der neuen Snowboard & Boardsportfabrik
# Der negative & positive Flex wurde minimalst mehr.
# Die Grindbase am Unterwasserschiff wurde dicker (gleich wie beim Asylum) somit robuster.

# Allgemein:
Das Vision ist bei Slingshot Nr.2 im Verkaufsrang, hinter dem reinen Freerider/Frühgleiter > Misfit.
Das Vision ist eine Mischung aus Freeride & Wakestyle Board, ein Board für ALLES ausgenommen Super-Leichtwind.
Carlos Mario fährt das 140er im Wettkampf, im Wechsel mit dem Asylum, je nachdem welches gerade aktueller am Markt ist.

Das Board hat eine leichte Konkave und nur in den Tips spezielle Channels die den Wasserstrom (der quer über das Board läuft) beschleunigen (gleich wie beim Misfit).
Das Board beschleunigt schnell und erreicht eine hohe Endgeschwindigkeit.

Parallel angeordnete metrische M6 Bedrock Karbon Inserts: https://youtu.be/A_0LEPDNZZ0
(Bindung/Pads können bei einem Schaden an der Kante um 180 Grad gedreht werden, weil sie parallel angeordnet sind).
Grindbase/Dura Base sind gleich dick wie beim Asylum, es kann im Notfall mit Snowboard Kunststoff Rep. Zeugs ausgebessert werden.

Für Freerider:
Bietet das Board extrem viel Komfort im Kabbelwasser. Der Absprung wird bei schwierigen Bedingungen leicht gefunden.
Das Board geht nicht spät los, hat aber gegen den absoluten Frühgleiter Misfit keine Chance, das Gleiche gilt für die Höhelaufeigenschaften.
Wer das 140x43 mit Straps fahren will, der sollte eine große Schuhgröße und mehr Gewicht auf die Waage bringen,
damit die Kante noch gut gesetzt werden kann.

Für Straps-Kiter ist das 138er die 1.Wahl auch für leichte Fahrer, da das Board ausreichend Rocker besitzt.
Meine Frau mit 53kg fährt das 138er problemlos als Lieblingsboard.
Das 138er ist für Straps-Kiter wirklich seeeehr geil

Als Wakestyleboard:
Das Asylum ist dem Vision im reinen Wakestyle einen kleinen Tick überlegen ( Popp, Landungen, Grip, Wegrutschen etc.)
Das Vision hat weniger Channels, deshalb beschleunigt es schneller, erreicht mehr Topspeed und hat somit etwas mehr Lowend als das Asylum.
Die etwas breiteren Tips gegenüber dem Asylum sorgen für minimal bessere Höhelaufeigensachaften.

Binnenseekiter oder schwere Wakestyler sind deshalb beim Vision besser aufgehoben ansonsten ist das Asylum die 1. Wahl.
Es kann zwar mit den 2cm Wakefinnen gefahren werden aber ganz ohne Finnen wird es zu rutschig, das Asylum und Refraction eignet
sich dazu besser.

# Fazit:
Das Design ist wie beim Asylum absolut ansprechend.

Es ist für mich als schwerer Wakestyler nach wie vor das Lieblingsboard aus der Slingshot Palette. Das 140er fahre ich mit Boots, das 138er mit Straps bei Hack.
Das Board hat durch die neue Bauweise aus der neuen Fabrik eine deutliche Aufwertung erhalten und ist preislich ein echtes Schnäppchen für ein Markenbord!

LG Tom

https://www.facebook.com/tomimages1/
www.instagram.com/tom_images/
www.kiteshop.at (bin nur ein Shoprider)
www.facebook.com/kiteshop.at



# ↓ : Das neue Design sieht in echt nochmals geiler aus, für mich das schönste Board das Slingi jemals gebaut hat.



# ↓ : Die schrägen Channels die den Wasserstrom (der quer über das Board läuft) beschleunigen



# ↓ : Farblich mit den R.A.D. Boots und Dually abgestimmt



# ↓ : Das Design des Boards ist der Hammer





ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten