Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.08.2018, 13:55   #4892
Jan:)!
Benutzer
 
Dabei seit: 09/2002
Beiträge: 3.484
Standard

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Ach so, aus der Gesetzgebung gerissen.
Ging nur um die Aussage da oben.
Die aktuelle Gesetzgebung ist eben völlig wiedersinnig.

Für die Autokonzerne liegt der Hauptnutzen von E-Autos aktuell da drin, dass sie für jedes verkaufte E-Auto eine Spritschleuder bauen dürfen ohne Strafe zu zahlen.


Ansonsten sind die Artikel leider ziemlich substanzlos.

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
Na denn, dann das hier
....Ein Fahrzeug mit fossilem Brennstoffantrieb könne acht Jahre lang fahren, bis es die gleiche Umweltbelastung eines Teslas erreicht habe
Was soll das heissen "acht Jahre lang fahren"?
Welches Fahrzeug?
Da werden einfach irgendwelche Zahlen zitiert, ohne jeden Sinn oder Vergleichsmassstab.


Oder:

Zitat:
Zitat von Bazzat Beitrag anzeigen
"Jetzt im Moment gehen wir davon aus, dass hinsichtlich der reinen CO2-Emission pro Kilometer die Elektromobilität etwa so gut ist wie sparsame Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren."
Das wäre doch schon ein super Ergebnis.
Der typische Tesla-Kunde wird nämlich bisher kein "sparsames Fahrzeug mit Verbrennungsmotor" fahren, sondern in der Regel so einen SUV mit dem doppeltem CO² Ausstoss.

Also Verbrauch halbiert und alle Abgase aus der Stadt raus, wäre für mich eine gute Lösung.
Jan:)! ist offline   Mit Zitat antworten