Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.07.2018, 23:38   #16
ripper tom
Salzburg
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Salzburg
Beiträge: 7.861
Standard

Zitat:
Zitat von ulx Beitrag anzeigen
Bei solchen Windgeschwindigkeiten bin ich raus. Da kenne ich mich nicht aus. Für mich startet foilen bei um und bei 10 Knoten.
Nicht bei uns du Luxusmensch

Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Das ist die Frage... die große Matte braucht bei sehr wenig Wind einfach unglaublich lange für den Start-Loop, was es nicht unbedingt einfacher macht, ins Rutschen zu kommen.
Zitat:
Zitat von FoilNik Beitrag anzeigen
Kann so ein Foil eine Alternative zur Anschaffung eines größeren Leichtwind-Kites sein? Sprich: anstatt ein 15er Foilkite für Ultraleichtwind, nehm ich einen 10er Foilkite und einen großen Flügel a la Space Skate?
Du hast einen richtigen Gedankengang.

Früher flogen wir alle 20qm Rhino 2002, Fuel 19qm usw. mit 130cm Boards und heute ?

Bin heute das hier gefahren:
https://www.slingshotsports.de/produ...isper-foil-91/

Ich weis noch nicht ob es komplett gleich mit dem Onda ist.
Das Geilste was ich bisher gefahren bin, bin auch Cruizer, Hoverglide Alu und auch vielen Schas probiert.

Dieses Teil braucht keinen Kitezug, es reicht jeder billge 12qm Fetzen der gut startet zB ein 12er Rally oder noch besser zum Foilen ein SST (von mir jetzt aus der SS Palette)
die Meisten fliegen bei uns einen alten Onbestruter 2 Jahres Vorjahresmodell das reicht vollkommen es muss nicht eine übel teure Matte für Einsteiger und Freerider für LW sein....

Die Entwicklung der großen Foils hat dieses Jahr erst begonnen.
Infinity, Time Code, Space Skate etc. liegen schon im Keller....
ripper tom ist offline   Mit Zitat antworten